Image default
Politik

Der Geheimplan zur Neutralisierung von Europas Konservativen

dugin-camp-1375



Das britisch-amerikanische Establishment hat in Europa nur noch ein einziges großes Hindernis, nämlich die geschätzten 20 bis 30% Konservativen in der Bevölkerung. Die gewöhnlichen Mittel, um die Konservativen passiv zuhalten und deren Einfluss zu mindern, wie etwa das Schulsystem oder Propaganda im Stile der Frankfurter Schule, reichen nicht aus und deshalb greift man tief in die Trickkiste und wärmt einen Geheimplan aus, der in der Vergangenheit schon einmal funktioniert hat.

Das Jahr war 1919 und das alte Deutsche Reich genauso kaputt wie das russische Zarenreich. Großbritannien war in einer günstigen Position und wollte verhindern, dass sich die zaren-treuen Generäle aus dem russischen Bürgerkrieg verbünden könnten mit den gemäßigten Generälen Deutschlands.

“Wäre der [Kapp-]Putsch geglückt, was durchaus wahrscheinlich war, hätte sich eine konsolidierte Front der Weißen aus Deutschen, Russen und Ungarn weit in das europäische Russland hinein erstreckt. Diese hätten die Herrschaft der Bolschewisten, die eine Schachfigur der Alliierten waren, unterminiert, wenn nicht sogar ausgelöscht und den Kern einer eurasischen Partnerschaft gebildet. Diese wiederum hätte das Land gegen eine britische Blockade immun gemacht und sofort zur Ablehnung des Versailler Vertrags durch Deutschland geführt. Die Männer der Nationalen Vereinigung, monarchistische Preußen der alten Schule, die nicht weniger antibolschewistisch als englandfeindlich waren, stellten eine klare Bedrohung für Englands Pläne dar und mussten deswegen gestoppt werden oder, besser noch, sie sollten dabei verbrennen.”
– Wer Hitler mächtig machte

Die Briten taten also Folgendes:

  • Hilfe an die zaren-treuen russischen Militärs vortäuschen, während man sie hintenrum an die roten Bolschewisten verriet und die Roten rüstete
  • den Agenten Trebitsch-Lincoln nach Deutschland schicken um den politischen Einigungsprozess zu sabotieren
  • Deutschland finanziell ausbluten lassen
  • Sabotage des Kapp-Putsches
  • Förderung der radikalen Nazis, um den Einfluss der gemäßigten Monarchisten und Generäle zu mindern
  • Förderung von Sowjetrussland durch Technologielieferungen und Kredite

Die Nationalsozialisten waren das genaue Gegenteil der gemäßigten Nationalisten, eine irrationale esoterische Sekte die auf Rache und große Eroberungen aus war. Die Russen halfen den Nazis einerseits beim Rüsten, andererseits lieferten die Kommunisten in Deutschland die benötigten Nadelstiche, um den Nationalsozialisten ein Sprungbrett zu liefern:

“Es war nicht beabsichtigt, mit dem roten Terror dauerhafte Wirkungen zu erzielen. Man wollte nur das Land erschüttern und in Unruhe versetzen, indem man gläubige Gefolgsleute, zum größten Teil junge deutsche Kommunisten, quasi als Sündenböcke zu sinnlosen Provokationen anstachelte. […] Alles schien sich zugunsten der Hitler-Anhänger verschworen haben: Sie konnten auf London rechnen, wenn es darum ging, das deutsche Volk politisch und finanziell zu strangulieren, und sie konnten Moskau für das ganze kommunistische Inferno danken, das sie als Verteidiger des Vaterlands groß hervortreten ließ.”

Hitler befürchtete, dass eine Reihe an Monarchisten Bayern und schließlich ganz Deutschland unter ihre Kontrolle bringen könnte. Hitlers Nazis wären in dieser Zukunft bedeutungslos geworden. Dann schlossen Bayern und Berlin auch noch hinter dem Rücken der Nazis Frieden. Die Briten und Hitler waren entsetzt, letzterer landete im Knast und schrieb daraufhin “Mein Kampf”.

Die Briten wollten mit allen Mitteln ein neues, gemäßigtes Deutsches Reich verhindern und die irrationale, auf Kampf und Expansion versessene NSDAP, kam da gerade Recht. Mit ausländischem Geld dominierte Hitler den Wahlkampf und machte schließlich mit dem Reichstagsbrand den Sack zu. Begeistert schwärmten amerikanische Konzerne auf den deutschen Markt und brachten allerhand kriegswichtige Patente und Maschinen mit. IG Farben war der Höhepunkt dieser Kooperation mit Ford, Standard Oil, oder General Electric. Trotz der Brüche des Versailler Vertrags guckten die Briten zunächst lange weg.

Hitlers NSDAP konnte ein paar Jahre lang den eigenen Größenwahn ausleben, bevor sich die militärischen Kräfte Deutschlands im zweiten Weltkrieg vor allem gegen Russland völlig ermüdeten. Stalin bekam massive Lieferungen aus Großbritannien und den USA für den Krieg, und hinterher bekam er als Dank halb Europa geschenkt.

Putin und die Extremisten als Werkzeug

Der gleiche Trick lässt sich heute anwenden, um Europas Konservative, insbesondere die deutschen Konservativen zu neutralisieren. Je mehr die Rechten einsteigen auf das Putin-Regime, auf verkapptes Neonazi-Denken und je mehr man sich einlässt auf Eroberungspläne und Irrationalität wie sie Alexander Dugin vertritt, umso schneller schaufeln sie ihr eigenes Grab. Dugin betrachtet die Neue Rechte in Europa als ein russisches Projekt, um Europa erobern und an Russland anschließen zu können. Seine Schriften und sein Denken sind nationalbolschewistisch, extrem und irrational. Gemäßigtes Denken und Handeln ist ihm ein Grauen.

London, Brüssel, Berlin und Washington ließen lange Zeit zu, dass die Russenmafia über Europa herfiel, förderten Russlands Wiederaufrüstung und ließen das Netz russischer Spione in Europa schalten und walten. Gleichzeitig provozierte man die europäischen Konservativen maßlos mit der Auflösung der Nationalstaaten und dem Rücken der “politischen Mitte” nach links. Wie zu erwarten, umgarnten sich die europäischen Rechten und die Russen gegenseitig, bastelten an einem Netz des Extremismus. Echte gemäßigte konservative Strömungen werden so von Extremismus überlagert. Vielleicht gibt es ja heute eine ähnliche Geheimabmachung wie damals: Russland lockt die europäischen Konservativen in die Falle, die Konservativen werden in der Folge zerrieben und neutralisiert und Putin bekommt als Dankeschön Osteuropa geschenkt.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

New Age: Wie man uns heute für morgen programmiert – Teil 3

AlexBenesch

Bilderberg Report (6.6.13) – Hier gibt’s keine Security

AlexBenesch

Spaltung überwinden trotz Massenmigration, Fake-Feminismus und Sozis

AlexBenesch

1 comment

"Neutralisierung von Europas Konservativen" - klug beobachtet von #recentr | filmdenken.de 30. Mai 2016 at 13:51

[…] einem klugen Beitrag, „Der Geheimplan zur Neutralisierung von Europas Konservativen“ (30.05.2016), eröffnet Alexander Benesch auf „recentr“ zu aktuellen Entwicklungen die historische […]

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz