Image default
Globalismus Politik

Trump holt sich weitere Insider von Goldman Sachs, Bilderberg und dem CFR ins Boot

Bild: Dan Taylor/ cc-by-2.0

Mit markigen Sprüchen schnappte sich Donald Trump mehr Unterstützer für die Nominierung zum Präsidentschaftskandidaten der republikanischen Partei als seine Konkurrenten. Er habe genug Geld, um nicht angewiesen zu sein auf die Spenden der Großbanken und einschlägigen Gönner, tönte er immer wieder und bekam dadurch massenhaft kostenlose Werbung in den Medien. Nun geht es allerdings gegen die gut geölte Maschinerie von Hillary Clinton und damit Trump die notwendige Milliarde Dollars für das Rennen ums Weiße Haus ergattern kann, schließt er verblüffende Allianzen:

  • Kürzlich kündigte Trump seinen neuen National Financial Chairman an, den Geldsammler der ihm als Kandidat der republikanischen Partei zum Sieg über Hillary Clinton verhelfen soll. Es handelt sich um Steven Mnuchin, ein ehemaliger Partner von Goldman Sachs mit unzähligen weiteren Verbindungen zum amerikanischen Geldadel.
  • CNN berichtet, dass der Multimilliardär Peter Thiel nicht nur ein Delegierter in Kalifornien für Trump geworden ist, sondern auch Teil seines Finanz-Teams ist. Thiel ist Mitbegründer von PayPal, ein Facebook-Direktor und Gründer der mysteriösen Softwareschmiede für Geheimdienste namens Palantir. Er ist außerdem im Lenkungsausschuss der einflussreichen Bilderberg-Gruppe
  • Anthony Scaramucci ist ebenfalls Teil von Trumps Spendensammler-Team. Er begann seine Karriere bei Goldman Sachs und gründete später SkyBridge Capital. Er ist ein Mitglied des Council on Foreign Relations. Die regelmäßige Konferenz SkyBridge Alternatives (SALT)  hat Sprecher wie Ehud Barak, Tony Blair, Gordon Brown, George W. Bush, Bill Clinton, Timothy Geithner, Al Gore, Michael Milken, Leon Panetta, David H. Petraeus, Colin Powell usw.
  • Der Casino-Mogul Sheldon Adelson erklärte kürzlich, Trump unterstützen zu wollen. Er ist Besitzer der Las Vegas Sands-Gruppe. Auf der Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt belegte er 2015 den 18. Platz mit einem Vermögen von rund 31 Milliarden US-Dollar. Er ist ein jüdischer Hardliner und besitzt die meistgelesene Zeitung in Israel
  • Der Chef-Manager von Trumps Kampagne, der wohl Mnuchin ins Boot geholt hat, ist Corey Lewandowski; er hat enge Verbindungen zu den berüchtigen Koch-Brüdern, ihrerseits pures Establishment.
Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Millionen Hartz4-Haushalte ohne ausreichende Lebensmittel: Vorrevolutionäre Stimmung

AlexBenesch

Gauweiler verlässt Bundestag: Held oder Taktierer in Trachtenjacke?

AlexBenesch

Wie Russland gleichzeitig den radikalen Islam fördert und hintergeht

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz