shutterstock-virus-1375

Der Schauspieler und Polit-Kommentator Chuck Norris zitierte kürzlich eine Studie über Impfungen in Form von Aerosolen mit dem Titel “Feasibility of aerosol vaccination in humans”. Der ganze Text ist für 36$ zu haben und er liest sich wie ein Horrorfilm. Impfstoffe können nicht nur wie ein Nasenspray verabreicht werden, sondern es wurde auch erfolgreich demonstriert, wie man Räume begast, wie etwa Klassenzimmer oder Kinosäle.

Menschenversuche in der ehemaligen Sowjetunion oder Mexiko gelten als vielversprechend und es wird betont, wie stark diese Form der Impfung die Kosten senkt. Man stellt sich vor, dass künftig auch Laienpersonal solche Begasungen durchführen kann, sei es nun unter gewöhnlichen Umständen, oder in Notsituationen wie bei Naturkatastrophen oder Ausfällen der Infrastruktur.

Obwohl negative Auswirkungen auf das Gehirn noch ungenügend erforscht sind, halten die Wissenschaftler Aerosole für die überlegene Form von Impfungen. In der Studie heißt es:

Bestimmte Vorraussetzungen für den idealen Aerosol-Impfstoff und das ideale System zur Verabreichung gelten auch für die Produktion von biologischen Kampfstoffen; deshalb sollten erhebliche Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden um einen Missbrauch solcher Systeme zu verhindern.

Weitere Informationen finden Sie in der Recentr NEWS-Sendung am 28. April 2016