Sicherheit Featured

Wem spielt der Islamische Staat (IS) tatsächlich in die Hände?

Es ist kein allzu großes Geheimnis, dass die US-Regierung Vorläufer-Gruppen von ISIS gegen das syrische Regime finanziert und gerüstet hatte. Warum aber kämpfte der Islamische Staat letztendlich aber nur recht sparsam gegen Assads Truppen, sondern viel eher gegen die US-gestützte Freie Syrische Armee und gegen die Partner der Amerikaner im Irak?

Der unbequeme strategische Analyst Michael Ledeen, der in der Vergangenheit den National Security Council, das US-Außenministerium und das Pentagon beraten hatte, erklärte:

“Ich denke die Russen sind involviert, zusammen mit den Iranern, die jahrelang ihre eigenen Truppen auf dem Schlachtfeld in Syrien hatten.”

Aufgrund der Massenverhaftungen und Ermordungen durch ISIS unter den syrischen Aktivisten und Rebellen, der extremen Islamauslegung sowie der mangelnden Beteiligung an Kämpfen gegen das Regime wurde ISIS von zahlreichen Rebellengruppen unterstellt, von Kräften des Regimes unterwandert zu sein und gegen die Revolution zu arbeiten.

Der Islamische Staat hat einen Mann namens Omar al-Shishani als leitender Anführer für militärische Operationen, der in der Sowjetunion geboren worden war. Darüberhinaus soll es rund 500 russisch-sprechende Männer geben, die bei ISIS mitkämpfen, die besten davon aus Tschetschenien. Diese kampferprobten Guerillakämpfer sollen essentiell gewesen sein bei den militärischen Vorstößen von ISIS.

carrot-top

Bild: Omar al-Shishani

Es ist möglich, dass sich dieses Kontingent von Russland im Moment noch helfen lässt, später jedoch die muslimischen Gebiete im Süden Russlands “befreien” möchte. Die vielen undurchsichtigen muslimischen Gruppen aus dem Nordkaukasus sind allerdings auch immer wieder von russischen Kräften unterwandert worden. Auch russische Experten sprechen von einem auf höchsten Ebenen abgesprochenen Tschetschenienkrieg.

Interessanterweise verurteilte die russische Regierung kürzlich die Luftbombardements der Amerikaner gegen ISIS. Stattdessen wollen die Russkis einen Deal mit den Amerikanern, der die Interessen Syriens und des Irans einschließt.

Weshalb also stürzt ISIS nicht das Assad-Regime in Syrien, welches mit Russland verbündet ist, sondern das irakische Regime das von den Amerikanern sanktioniert wird? Inzwischen gelang es Assads Truppen, Aleppo einzukesseln. IS kämpft im syrischen Bürgerkrieg nicht nur gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad, sondern zugleich auch gegen die Freie Syrische Armee sowie gegen die kurdische Minderheit im Norden des Landes. Bereits Anfang Februar 2014 hatte ISIS unter den syrischen Rebellengruppen keinen Verbündeten mehr, insbesondere auch unter der Al-Nusra-Front und der islamischen Armee.

Fareed Zakaria spricht schon auf CNN darüber, wie die USA die Kooperation des Iran bräuchten, um ISIS zu bezwingen. Als Gegenleistung für die Hilfe bekämen die Mullahs wohl die Aufhebung der bisherigen Sanktionen. Das Kennan Institute in Washington, D.C., das zu dem Woodrow Wilson International Center for Scholars gehört, plant schon ein Event mit dem Titel “Russland und die USA: ist eine echte Partnerschaft immer noch möglich?” und dem ehemaligen russischen Ausßenminister Iwanow als Gast. Iwanow schrieb zusammen mit der ehemaligen US-Außenministerin Medeleine Albright einen Artikel mit der Überschrift “On Syria and Iran, U.S. and Russia Can Work Together.”

Der iranische Präsident Hassan Rohani bot am 14. Juni dem Irak an, im Rahmen internationalen Rechts beizustehen, und schloss eine Kooperation mit den Vereinigten Staaten im Irak nicht grundsätzlich aus:

„Wenn wir sehen, dass die Vereinigten Staaten gegen terroristische Gruppen im Irak einschreiten, dann kann man darüber nachdenken. Bisher haben wir aber von ihrer Seite keine Handlungen gesehen.“

Zudem dementierte Rohani einen Bericht des Wall Street Journals, wonach bereits mindestens drei Eliteeinheiten der iranischen Revolutionsgarden Al-Quds-Brigaden (Al-Kuds-Brigaden) in den Irak entsandt worden seien. Eine mögliche militärische Zusammenarbeit mit dem Iran wurde von der Sprecherin des US-Außenministeriums dementiert, nachdem Außenminister John Kerry sie zuvor nicht ausgeschlossen hatte.

Die Kehrtwende der Türkei

Die Türkei (seit 1952 NATO-Mitglied) unter Erdogan ließ lange Zeit dschihadistische Gruppen gewähren, wohl um Baschar al-Assad, einen seiner „Intimfeinde“, zu schwächen. Verschiedene Extremistengruppen konnten sich eine Basis innerhalb der Türkei aufbauen. Die Türkei hat wenig Interesse am Erstarken der Kurden in Syrien und im Irak; sie tritt gegen Autonomiebestrebungen der Kurden in der Türkei (ca. 18 Prozent der türkischen Bevölkerung) ein. Die türkische Regierung vermied es, eine eindeutige Position gegenüber IS einzunehmen. Am 22. September wurde bekannt, dass IS-Kämpfer ihre Verletzungen in türkischen Krankenhäusern behandeln lassen; es kursierten zeitgleich Videos, wie langbärtige Männer mit IS-Logo unbehelligt türkische Straßenbahnen benutzen. Die israelische Zeitung Haaretz berichtete am 23. September, dass syrische Dschihadisten Trainingslager in der Türkei unterhalten.

Nach einem Besuch in den USA sagte Erdo?an Ende September, die Türkei dürfe sich „bei der Gegenoffensive nicht heraushalten“. Dies war ein deutlicher Kurswechsel; bis dahin wollte Erdogan dem Anti-IS-Bündnis nicht beitreten und erlaubte nicht einmal die Nutzung türkischer Luftwaffenstützpunkte, um von dort Angriffe auf IS-Kämpfer zu fliegen. Nun entschied das türkische Parlament, militärisch gegen ISIS vorzugehen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die DDR war nicht der “deutschere” Staat und russische Fremdherrschaft war nicht besser

AlexBenesch

Drohte Putin tatsächlich der Türkei mit “taktischen Nuklearwaffen”?

AlexBenesch

Mord an Whistleblower Litwinenko in Großbritannien wird viel zu spät Putin und dem FSB zugeschrieben

AlexBenesch

20 comments

[email protected] 17. Oktober 2014 at 15:07

So viele Blickwinkel?!?
Ich sehe dieses ganze ISIS Thema mit sehr gemischten Gefühlen…
Schön, die wollen doch einen eigenen Staat, dafür ist schon deutlich mehr Blut vergossen worden.
Hierzulande soll man eben glauben, Dschihadisten bekämpfen Ungläubige, also überwiegend Christen und trennen deren Köpfe ab.
Das die Vergangenheit sowas sogar befürwortet, könnte man leugnen, würde ich aber nie tun.
Der Konflik zwischen Islam und “Vatikan” hat schon ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel.
Ich gehe davon aus das Ziel ist, in den westlichen/christlichen Ländern Angst und Hass verbreiten.
Ganz banal ausgedrückt, ein Feindbild schaffen, mit schwachem Erfolg würde ich meinen.
Aber wer kann schon in Köpfe der verborten Vorstadtzombies, hirnamputieren Befehlsempfänger und “frei gewählten” Volksvertreter kucken.
Woher die Munition und die Waffen für dieses Massaker kommen und wer damit verdienst, völlig unrelevant.
Ebenso die blutigen Propagandabilder, niemand von uns kann diese auf Echtheit prüfen. Die könnten bereits zu Zeiten der Irakinvasion in Guantanamo oder sonst wo ab 2003 entstanden sein und nun zu eben jenem Zwecke genutzt werden. Und die echt bestätigen, könnte man auch bei Gozilla machen.

Könnten die Mitglieder des sogenannten Sicherheitsrat noch weitergehendes Interesse als Waffen Exporte, Bodenschätze und Destabilisierung haben? Scheiß drauf.
Tatsache ist, es sterben Menschen die Gut und Böse ganz einfach unterscheiden können, der Gute lässt mich am Leben und der Böse wünscht mir den Tod.
Was mich ärgert ist das immer unwissende, dumme Befehlsempfänger die Unschuldigen ins Korn nehmen egal für was er kämpfen mag. versteht er ja selber nicht. Die feinen Herren in ihren Luxusvillas, wetten auf die Opferzahlen und erhalten Bericht “Alles läuft wie geplant.”.
Solange nur wenige darüber reden und der Sicherheitsdienst an ihrer Tür patroulliert kümmert das keinen dieser Lenker.

Reply
Alexander Hamilton 14. Oktober 2014 at 12:24

Der Benesch fällt auch auf jede Black Propaganda herein.Die Minigh und Tabha Luftwaffenbasis waren zwei große Schlachten welche Daesh gegen die syrische Volksarmee geführt hat.Damals war Daesh noch mit den CIA moderaten Kannibalen verbündet.Daesh ist die Speerspitze der CIA und Co. gegen Russland und China.Nix anders.Aber nein.Auch hier kann nur Russland schuld sein nicht etwa die Anwerbung von Tschetschenen durch westliche Geheimdienste.Nein Putin destabilisiert sich selbst.

Reply
Hagbart 11. Oktober 2014 at 22:56

Ich fands toll als man sehen konnte wie lange man einen Artikel gelesen hat. Bin sicher Alex fand das auch aufschlussreich….sofern er das denn einsehen konnte.

Reply
R.Linsky 10. Oktober 2014 at 8:49

@KomischesKind2007 😉 thx
https://www.youtube.com/watch?v=2P4_ZUSsQXQ

Reply
Kirchheim-Teck 10. Oktober 2014 at 0:23

Sternzeit: Wir schreiben das Jahr Maitreya
Logbuch-Eintrag Kirk: Habe heute mit KHT geredet

Merkwürdige Sachen liest man hier. Auf die o.g. Namen muß ich nicht eingehen. Das wäre auch spirituell völlig falsch. Aber hier ist ja auch keine Religionsseite. – Übrigens wurde schon zu meiner Studienzeit vor einem Vierteljahrhundet die Psychologisierung von allem und jedem abgelehnt. Das ist einfach Mumpitz.

Wie man bemerkt, wurden meine Empfehlungen für die Bewaffnung der Peschmerga durch das Bundesverteidigungsministerium praktisch komplett von mir übernommen. Hat es jemand NICHT gemerkt? Egal. Es ist so. – Schön. Mein Consulting-Honorar von Frau von der Leyen fehlt allerdings bis dato.

Was Herrn Gabriel angeht, bin ich andererer Auffassung. Ich finde, die BRD sollte exportieren, was geht. Um Knete reinzukriegen. Mehr nicht. Mir ist es wurscht, welche Abrahamiten sich gegenseitig umlegen, weil ich keiner bin. Also Kasse machen! – Die BRD IST exportabhängig. Exportbeschränkungen schädigen JEDEN in Deutschland. Ferner: Ich bin gegen die Ebola-Politik der BRD. Warum? Resident Evil. Man kennt den Film und die Folgen.

Der IS hat gelernt, warum er böse ist. Aus demselben Grund, warum das Dritte Reich böse gewesen ist. Weil deren Feind ABGRUNDTIEF BÖSE ist.
Was der IS bekämpft und was Hitler bekämpft hat, war DAS BÖSE SCHLECHTHIN.: Der schwarz-magische Satanist. Deshalb mußte die Bekämpfung des Bösen spiegelgleich mit gnadenloser Härte durchgeführt werden. – Das Blöde ist, daß der verweich-eierte BRD-Bürger sich das Böse nur noch selten wirklich vorstellen kann. Mit der Folge, daß in der BRD nur noch Traumtänzer fabulieren. – Genau das zu erreichen, war dasZiel. Wenn sich jetzt jemand noch wehrt gegen das abgrundtief Böse der Hexagramme und der Pentagramme, heißt es: Oh … Du bist ein Böser!!! – Nein, ich bin ein Anti-Böser. Nur ich ich kapiere es und Du nicht!

Ich sprach vor längerer Zeit von dem Gelaber der Politiker: Die Määänschen, die Mäh … Mäh … Mäh… nschen. – Und schon kam ein Anti-Sufi-Imam und sprach von den “ANDEREN Menschen”. Listen Imam: GFY. Grüße vom Mahdi von den Buddhis, Imam Betrüger.
Mir ist klar, daß selbst der IS bei mir mitlernt.

Ich kenne das abgrundtief schwarz-magische Böse. Das sind Sterne. Fünfzackige und Sechszackige.
Es ist so. Fragt sich, was der IS eigentlich bekämpft. Die NWO. – Was haben die andern damit zu tun?
Wieso müssen Menschen sterben, die KEINE Pentagramme und Hexagramme sind?
Die Frage ist, ob der IS noch weiß, wer Freund und wer Feind ist.

Inch Buddha.
Namu Amida Butsu.

GRG-KHT

Reply
Zlatko 9. Oktober 2014 at 20:27

Eugenik spart bares Geld!
http://youtu.be/1G1hPq1ARc4

Reply
rob_111 6. Oktober 2014 at 10:02

dachte auch ich gewöhne mich an das Seitendesign.Aber es ist seltsam,obwohl es natürlich um den Inhalt geht,lese ich viel weniger auf recentr.com als früher.Das Design ist sowas von unpersönlich,abstoßend.Es erinnert an ne Produktwebseite von Pharmafirmen oder so in der Art.

Das soll nicht beleidigend rüberkommen,versuche nur mitzuteilen wie das auf mich wirkt.

Reply
Toxi1965 6. Oktober 2014 at 10:23

@rob_111

Ja, ganz genau so ist bei mir auch , das grelle nervt und man hat das Gefühl eine Sonnenbrille aufzusetzen zu müssen ,
Auch ich bin viel weniger hier , dieses unglaublich durchklicken nervt total .
Dann dieses grelle, es beißt einfach in den Augen , man liest schnell den Artikel und man erwischt sich wie man die Seite schnell wegklickt weil es reizt irgend wie unangenehm . Damals habe ich stellenweise stundelang die Seite offen gelassen und hat alles auf einen Blick gehabt .

Lieber Alex , bitte überdenke das noch mal , in zeiten wo viele große Monitore und soagr mehr als zwei besitzen ist das wirklich sowas von Windows 8 . , denn die haben den gleichen Fehler gemacht weil man der Meinung war Smartphones zu bedienen .
Ich bin überzeugt das du jetzt weniger zugriffe hast auf deiner Seite , weil man sich nicht mehr wohl fühlt dabei . Inhalt hin , Inhalt her und es ist nie zuspät sich zu korrigieren 😉

Reply
hobbygeologe89 24. Juni 2015 at 14:15

versuch mal die helligkeit oder das hinterlicht (moderne bildschirme) runterzuregulieren. hat bei mir geholfen wegen dem grellen was du beschreibst (hatte das gleiche in word etc.). auserdem energiesparender und von vorneherein besser für die augen da intensität des bildschrimlichts geringer wird. bei direktem sonnenlicht sieht man halt nichts mehr, aber dann steht dein bildschirm ohnehin am falschen platz =)

Reply
Toxi1965 6. Oktober 2014 at 8:13

Also das hat jetzt nichts mit dem Artikel zu tun und mir leigt es fern irgend welche Vorderungen zu stellen , aber über das neue Webseiten-Design bin ich total unglücklich ! 🙁 🙁
Ich weiß das jemand sich viel Mühe gemacht hat und ich will seine Arbeit nicht niedermachen . Aber in Zeiten von immer größer werden von Bildschirme ist dieses einfach nur einen Zumutung und macht keinen Spass mehr . 🙁 🙁
Aber das ist nur meine Meinung .

Reply
Dr_Schnackels 6. Oktober 2014 at 8:06

Totgesagte leben länger. Man muss bei dem ganzen “alternativen Dünnpfiff” auch mal die andere Seite betrachten. Das macht Recentr.tv als einzigste Medienplattform, eine andere ist mir nicht bekannt.
Der Rest steckt ja bis zum Dünndarm im hintern von Herr Wladimir Wladimirowitsch Putin (KGBääägh).
Aber wie heist es so schön: “Jeden Morgen steht mindestens ein Depp auf.”

Reply
Danny 5. Oktober 2014 at 17:18

Ich fande diese Seite echt mal Klasse, habe Bücher und CD´s gekauft um ihn zu unterstützen.. Dachte Herr Benesch wäre ein ehrlicher, investigativer Journalist. Aber was der so vom Stapel lässt…

Diese Seite ist bald tot und es freut mich auch. Man sieht es ja an der Anzahl der Kommentare und Besucher/Leserzahlen

Reply
ein mensch 5. Oktober 2014 at 18:21

also ich finde dass diese seite, seitdem der osten (der ja vom westen aufgebaut wurde) mit den selben maßstäben kritisiert wird wie der westen, nur noch besser geworden ist 🙂 ….und die anzahl der kommentare etc. sagt doch überhaupt nix aus, war schließlich so mancher schmarrn dabei…ich kommentiere seit 8 jahren äußert selten und das sagt auch nix aus 😉

Reply
Benjamin 5. Oktober 2014 at 16:32

@AntiCHRIST:
Verzieh dich, du JaneHoe-Ersatz!
Es findet ein Krieg gegen die NORMALEN (ohne Anführungsstriche!) statt und du bist teil davon, also teil unserer Feinde, ob dir das passt oder nicht.
Und mit abnormal meinen wir hier kein “lebensunwertes Leben”, sondern Psychopathen, aber ich vergaß, die hatten bestimmt alle eine schwere Kindheit und nur die Gesellschaft ist schuld und bla bla bla…
Das hat außerdem alles gar nichts mit dem Thema zu tun, du Held, hättest ja ins Forum gehen können, aber wahrscheinlich bist du dort schon x mal rausgeflogen; was soll die Scheiße Recentr ständig in die Naziecke zu stellen??

Reply
Benjamin 5. Oktober 2014 at 16:34

Ach ja, und auf eine “Debatte” mit Subjekten wie dir habe ich auch keinen Bock, nur fürs Protokoll

Reply
AntiCHRIST 4. Oktober 2014 at 13:45

Diskutieren sie mit über die “echte” und “sinnvolle” Eugenik. Jetzt im Recentr-Forum:

“Echte, wissenschaftliche, sinnvolle Eugenik: Verbesserung des menschlichen Erbgutes, Förderung von Intelligenz und wünschenswerten Eigenschaften, Aussortierung von Krankheiten sowie insbesondere Persönlichkeitsstörungen wie Psychopathie (und damit auch Elitismus!) aus dem Genpool via zunächst Gehirnscans, dann PID usw. – was auch Herr Benesch mittlerweile dezent fordert (bezogen auf die Psychpathen: “also praktisch Untermenschen, nicht vollständige Menschen” – ZU RECHT!).” http://recentr.ipbhost.com/index.php?/topic/1487-die-inflation%C3%A4re-gebrauch-des-begriffes-eugenik-eine-kritik/

Reply
Soma 4. Oktober 2014 at 20:12

Um der Psychophatie und Labilität vorzubeugen,
ist es mit mit Genmanipulation nicht getan.
Das wäre zu schön um wahr zu sein.

Freiheit, Wohlstand, Eigenverantwortlichkeit.
Das sind die Vorraussetzungen für eine gesunde Gesellschaft

Solange es diese Basis nicht gibt, braucht man es erst garnicht versuchen.

Reply
AntiCHRIST 5. Oktober 2014 at 2:25

“Um der Psychophatie und Labilität vorzubeugen,
ist es mit mit Genmanipulation nicht getan.”

Deswegen soll sich ja auch nur der “gesunde” und “normale” Teil der Bevölkerung ungehemmt vermehren.
Die Aussortierung nicht “wünschenswerter” Eigenschaften erinnert nur rein Zufällig an die NS-“Volkshygiene”.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz