Zivilschutz

Legacy: Die Revolution in der Langzeit-Bevorratung

Bei uns im Recentr-SHOP

Legacy Premium Food ist speziell für die Langzeit-Bevorratung geeignet. Lagern sie es dauerhaft in ihrem Keller, Wohnwagen, Wohnmobil, Boot oder in ihrer Ferienhütte!

Egal, ob bei einem Verlust des Arbeitsplatzes im Zuge der Wirtschaftskrise, explodierenden Preisen auf dem Weltmarkt oder einer anderen Notsituation, mit Legacy sind sie vorbereitet:

  • Günstig, vor allem in Mengen
  • Stabil verpackt
  • Sehr lange haltbar
  • schmeckt wie richtige Mahlzeiten, nicht wie Bunker-Essen oder typische Aufguss-Gerichte für Outdoor

Legacy bietet ehrliche und transparente Preise: Berechnen sie einfach die Kosten pro 2000 Kalorien und vergleichen sie. Das ist die Mindestkalorienmenge, die jedes Mitglied ihrer Familie pro Tag braucht. Legacy Mahlzeiten sind verpackt in versiegelten Mylar-Beuteln doppelter Dicke. Jede einzelne Packung ist mit Stickstoff durchgespült und enthält zusätzlich einen Sauerstoffabsorber. Nur so erreicht man eine extreme Haltbarkeit.

In den USA ist der Markt für Lebensmittelbevorratung größer und dementsprechend das Angebot vielfältiger. Immer mehr Kunden verlangen ein Produkt ohne Gentech. Phillip Cox ist der Chef von Legacy Food Storage und erklärt, wie viel Aufwand betrieben wird:

phil-cox-legacy-food-storage1“Konkurrenten von Legacy Premium Food wundern sich, wie wir es schaffen, gentechfreie Produkte mit günstigen Preisen anzubieten. Gentechfreie Zutaten sind nämlich teurer und schwieriger zu finden.

Es gibt steigende Bedenken über die Sicherheit des Verzehrs von gentechnisch veränderten Organismen wegen dem Mangel an unvoreingenommener Forschung. Eine große Zahl an Konsumenten weltweit ist überzeugt, dass nur gentechfreie Nahrungsmittel sicher sind für den Verzehr durch ihre Familien.

Nahrungsmittelfirmen versuchen mit Hochdruck, den Kunden das zu geben was sie wollen. Das ist nicht einfach. Die Zulieferer müssen nachweisen, dass ihre Zutaten nicht mehr als mit 0,9% Gentech verunreinigt sind [dies entspricht sogar dem Standard des europäischen BIO-Siegels]. Dazu müssen sie nachweisen, dass die Farmer gentechfreie Saat angebaut haben und verhinderten, dass von benachbarten Feldern Kontamination ausgeht, und sie müssen nachweisen dass die Erzeugnisse getrennt von Gentech gelagert und transportiert wurden.

General Mills musste erst kürzlich feststellen, wie schwierig (und teuer) es ist, eine gentech-freie Version ihrer Cheerios herzustellen. Hier sind die vier Schritte die wir für Legacy Food vollziehen:

  • Zertifikate einholen: Legacy Food Storage verlangt von jedem Zulieferer Zertifikate über Gentech, entweder nach dem amerikanischen Bio-Standard oder nach einem anderen anerkannten Teststandard
  • Tests: Die Zertifikate sind nicht genug, die Erzeugnisse müssen in einem Labor verifiziert werden. Wir testen auf Gentech mit Hilfe von Biogenetic Services, Inc. 
  • Die Rezepte falls notwendig anpassen: Falls ein Zulieferer bei einem Test durchfällt, wird sofort auf alternative Quellen zurückgegriffen
  • Weitere regelmäßige Tests: Wir hören nie auf zu prüfen.”

Am 24. September 2014 wurde die Partnerschaft zwischen Legacy Premium Food und dem Traditionsunternehmen Honeyville Inc. angekündigt. Honeyville wurde gegründet im Jahr 1951 und die Produktionseinrichtungen in Salt Lake City, Utah; Phoenix, Ariz.; Rancho Cucamonga, Calif., and Cincinnati, Ohio zählen zu den besten des Landes mit SQF Level 2 (NSF) facility certification.

Legacy-Honeyville-MFG-and-NonGMO-Letter-border

Zusätzlich testet Legacy regelmäßig die Packungen auf Restsauerstoff, Bakterien, Feuchtigkeit und Schwermetalle:

legacy-cert-classic-chili-m

Klicken sie hier für Legacy Food im Recentr SHOP

Legacy-Food-Storage-stock

Legacy-Food-Storage-product

Legacy-Food-Storage-manager

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Was wird das neue Standard-Gewehr der Bundeswehr?

AlexBenesch

Die bisherigen Waffenverbote in den USA

AlexBenesch

Prepping in Zeiten von Grünen, Kommie-Kevins und Massenmigration

AlexBenesch

7 comments

Avatar
antifa ist profa 28. November 2013 at 12:57

Also, Gesicht ist symphatisch- ansonsten mir persönlich etwas zu dünn

Reply
Avatar
Cristian Z. 28. November 2013 at 7:31 Reply
Avatar
Freigeist 28. November 2013 at 22:03

x’D Ich schmeiss mich so weg,

Reply
Avatar
Stefan 26. November 2013 at 15:44

Das Essen ist super!
Einzig die Zubereitungsempfehlung bzw die Mengenangabe für das benötigte Wasser ist mit der Masseinheit “x Cups” schon etwas ungenau. Da wird aus dem Chili schnell mal ne Bohnensuppe 😉
Welche Tassengröße die jetzt meinen und wieviel das dann in Liter ist (oder wenigsten lq ounzes) könnte schon angegeben sein.
Man muss aber bedenken, das für die Zubereitung eine Kochgelegenheit zwingend notwendig ist – also nicht mit MRE verwechseln!
Schneller geht es mit Trek’n’Eat, aber das ist teurer und schmeckt nicht soo gut (trotzdem toll wenn man Hunger hat).

Reply
Avatar
Freigeist 27. November 2013 at 3:01

1 US.cup = 236,5882365 Milliliter

Reply
Avatar
Stefan 27. November 2013 at 11:08

Danke, das wäre so in etwa ne große Kaffetasse.
Hatte ich zuerst auch probiert, war aber deutlich zuviel (Bohnensuppe statt Chili)!
Mit Omis ‘guten’ kleinen Kaffetassen (~160ml) klappte es besser.

Reply
Avatar
Chris 26. November 2013 at 14:39

Ohne mich groß damit beschäftigt zu haben denk ich das Zeug ist gut, wenn nicht eins der besten Produkte.

Die Werbung fand ich auch interessant. Zuerst so Infomercial mäßig, aber gegen Ende des Video dacht ich mir “Verdammt das Zeug muss gut sein, ich will es” lol

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.