Responding-to-Outbreaks_640

Einer der ersten Fälle mit denen ich mich jemals ausführlich beschäftigt hatte, war die Ermordung des amerikanischen Biowaffen-Experten Frank Olson. Die USA übernahmen nach dem zweiten Weltkrieg die japanische Forschung auf dem Gebiet und entwickelten massiv neue Kampfstoffe. Die Sowjets jagten jedem neuen Virus hinterher, der sich zur Waffe umfunktionieren ließe, wie etwa den Marburg-Virus aus Deutschland, der mit Ebola verwandt ist.

Erfahren sie, wie bedrohlich der Ebola-Ausbruch in Westafrika ist und wie Seuchen bei zukünftigen Konflikten mindestens eine Begleiterscheinung werden.

Hier klicken für den Rest des Berichts auf Recentr PREP…

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Trump wählt nur Optionen für den Iran, die das Militär ihm vorgibt

AlexBenesch

PsyOp voraus: Mainstream-Medien stürzen sich plötzlich auf Bilderberg

AlexBenesch

Die Schummelei um die Aufarbeitung von General Motors’ Rolle beim Zweiten Weltkrieg

AlexBenesch

3 comments

Avatar
Schimmelbub 8. August 2014 at 9:46 Reply
Avatar
Kirccheim-Teck 6. August 2014 at 4:08

Liebe Freunde,

das ist ein heisses Thema. Und ein gutes Thema. Leider kann ich mich nicht drum kümmern. Das müßt IHR tun. Ich hab täglich “intelligence” auf den Socken.

In jeder Stadt, wo ich und meine Familie wohnen, stehen jeden Tag hunderte “intelligence agents”. Ich sage nichts mehr dazu. Zu gefährlich.

Letztes Jahr sprach ich von Ärzten, die teure Praxen unterhalten und verwendete den Spruch: “Je glitzer, desto teuer!”

Ich erlaube mir, folgenden link nachzuführen:

http://www.amazon.de/review/R1ULC39Q43MWH0/ref=cm_cr_pr_viewpnt/277-8329216-4133122#R1ULC39Q43MWH0

In Jebenhausen, bei Göppingen (vermutlich 20 km von Kirchheim), wird derzeit vom jüdischen Museum angeboten, daß schwäbische Kinder über die jüdische Königin Schabbat dort lernen können. Das ist schön. Und was lernen schwäbische Kinder dort über jüdische schwarze Mörder-Magie? – Mit Sicherheit Null.

Vielleicht mach ich dort mal Ärger. Oder ich schenk es mir, BLÖDE instruieren zu wollen.

Ich danke Alex Benesch für die Dialektik des Widerstands.
Mit Grüßen vom deutsch-polnischen Widerstand.
Generation Enkel.

PS: Unser BundesPräsi rennt derzeit von Gedenkstätte zu Gedenkstätte. – Hab ich zuvor noch nie gesehn. Fragt sich nur. Was ist die Analyse, Herr Gauck???

https://www.youtube.com/watch?v=3blKZsVrtLA

This is the
Gleiwitz Resistance Group!

Grüße an alle Journalisten, die kämpfen!

This is the Buddhist Special Forces of Germany.
But then
that’s a Secret of the State.

Reply
Avatar
laxxaz 5. August 2014 at 17:43

Das Biowaffenprogramm „Projekt Coast“ des Apartheid Regimes hätte man auch noch in diesem Zusammenhang erwähnen können. Einer der führenden Ärzte Dr. Wouter Basson hat noch bis zum Jahr 2000 mit Dr. Larry C. Ford zusammengearbeitet. Dr. Larry C. Ford, der für die CIA gearbeitet hat und für die USA Biowaffenforschung betrieb, hat. zur gleichen Zeit angeblich an ethischen Biowaffen geforscht und hatte einen guten Kontakt zu Dr. Wouter Basson vom Projekt Coast.
Im Jahr 2000 beginn Dr. Larry C. Ford angeblich Selbstmord. Zuvor habe er noch einen Arbeitskollegen in den Kopf geschossen.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 4. Oktober 2020 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.