Politik Sicherheit

Unsinnige Verschwörungstheorie über angeblichen Versuch, Putins Maschine abzuschießen

putin-plane-640

Alexander Benesch

Die Putin-Medien und ihre Mitläufer haben jetzt ihre offizielle Verschwörungstheorie. Nicht Malaysia Flug 17, sondern Putins Präsidentenmaschine sei das eigentliche Ziel eines Abschusses gewesen. Natürlich hätte die Ukraine geschossen. Dieser idiotischen Sichtweise widersprechen mehrere simple Tatsachen:

  • Die Ukraine würde dadurch einen Krieg provozieren, den sie sofort verlieren würde. Auch die NATO hat keine signifikanten Truppenverbände in der gesamten Region und bräuchte Monate, um Truppen dorthin zu verlegen. Da wäre es schon viel zu spät. Russland hätte bis dahin die gesamte Ukraine eingenommen und sich eingegraben. Außerdem besitzt Russland Atomraketen, die Ukraine nicht.
  • Die Ukraine ist durchsetzt mit Russlands Agenten. Unzählige wichtige Ukrainer haben eine sowjetische KGB-Vergangenheit. Die Vorstellung, dass das ärmliche Land unbemerkt einem Abschuss von Putins Maschine so nahe käme, ist absurd.
  • Putin würde nicht leichtfertig über einem Kampfgebiet fliegen ohne sich 100% sicher zu sein, nicht von der Ukraine abgeschossen zu werden
  • Die Amerikaner würden ein Attentat auf Putin niemals dulden, weil man so öffentlich als Aggressor auftreten würde. Außerdem ist Putin nur eine Figur, die sich in Russland leicht ersetzen ließe. Nur jemand, der dem Putin-Führerkult auf den Leim gegangen ist, würde sich dermaßen auf Putin fixieren und denken, ein Attentat auf ihn sei der Schlüssel zu Russlands Vernichtung.

Woher stammt also die Verschwörungstheorie? Die meisten “alternativen” Seiten und Blogs schreiben ab vom Mainstream des Ostens. In diesem aktuellen Fall von “Stimme Russlands”, eine Publikation des Kremls für das internationale Publikum. “Stimme Russlands” beruft sich bei dem sensationalistischen Bericht auf eine nicht benannte “Quelle in Rosawiazija” via Interfax:

Die Quelle in Rosawiazija teilte „Interfax“ unter vollständiger Wahrung der Vertraulichkeit mit, dass die Wahrscheinlichkeit dafür bestehe, dass das Ziel der ukrainischen Rakete, die entweder vom Boden oder von einem Militärflugzeug abgefeuert wurde, das Flugzeug des russischen Präsidenten hätte sein können.

In anderen Worten bedeutet das, Stimme Russlands und Interfax können keinerlei handfeste Beweise vorlegen. Nichts. Russia Today (RT) beruft sich auf die Meldung in Interfax, hält aber gleichzeitig fest, dass andere Berichte der Behauptung klar widersprechen, Putins Maschine hätte die Route von Malaysia 17 gekreuzt: Die Publikation Gazeta.ru berichtete zum Beispiel, dass Putin aus verständlichen Gründen nicht das Krisengebiet überfliege. Selbst RT hält die Verschwörungstheorie also im Moment nicht für überzeugend.

Eine andere russische Nachrichtenagentur, Ria Novosti, versucht es mit der klapprigen Behauptung, nur die Ukraine wäre in der Lage gewesen, die Maschine abzuschießen. Dummerweise verkündete ein Rebellenführer kürzlich, eine Basis der ukrainischen Armee mit Buk-Raketen erobert zu haben. Außerdem feierten die Separatisten den Abschuss im Internet. Sie hielten Flug 17 offenbar irrtümlicherweise für ein ukrainisches Transportflugzeug.

Die üblichen Putin-freundlichen “alternativen” Medien in Deutschland und anderswo schrieben einfach wieder munter ab, wie sie es immer tun. Nochmal zum Mitschreiben: Diese Verschwörungstheorie ist völlig unbewiesen und idiotisch. Jeder der sie ungeprüft verbreitet, handelt wie ein Amateur.

In der jüngeren Vergangenheit publizierten die “alternativen” Medien auf dieser Weise allerhand Propaganda-Quatsch:

http://recentr.com/2014/01/der-nachste-reinfall-der-putin-propagandisten-saudischer-prinz-bandar-hatte-russland-direkt-mit-olympia-terror-gedroht/

http://recentr.com/2014/07/nachste-ente-us-think-tank-soll-konzentrationslager-ukraine-empfohlen-haben/

http://recentr.com/2014/06/russland-verbietet-nicht-wirklich-gentechnik/

http://recentr.com/2014/07/die-wahrheit-uber-die-einkreisung-russlands/

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Es beginnt: Bundesbank will Gold aus Frankreich und der New York Fed abziehen

AlexBenesch

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat – Teil 1

AlexBenesch

Chancenloser Trump: Werde Weißes Haus räumen, wenn Wahlkollegium Biden bestätigt

AlexBenesch

19 comments

Avatar
Hero 23. Juli 2014 at 0:39

Würde, käme, hätte! Aber Gegenbeweise, ausser den Vermutungen sind in diesem Artikel auch keine vorhanden.

Reply
Avatar
AlexBenesch 23. Juli 2014 at 7:52

Muss ich beim kleinen Einmaleins anfangen? Derjenige der eine Hypothese aufstellt, muss sie beweisen. Wenn die Beweise nichts taugen, halte ich das fest. Das heißt die Hypothese ist bisher nichts wert. Ich muss genausowenig die Nichtexistenz des fliegenden Spaghettimonsters beweisen sondern nur festhalten, dass es keine BEweise gibt für das fliegende Spaghettimonster.

Reply
Avatar
Deltay 19. Juli 2014 at 0:23

MH 17 ist von seiner ursprünglichen Flugroute abgewichen.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/18/vor-absturz-flug-mh17-ist-von-geplanter-flugroute-abgewichen/

Im Übrigen verwundert es schon, dass auf Einmal US-Experten aus ihren Löchern gekrochen kommen, um “aufzuklären”. Jene Experten, die sich im Zusammenhang mit MH370 der Malaysischen Airline erstaunlich zurückhaltend gaben, obwohl die USA mit ihrem NationalRconnaissenceOffice (we own the Night) den Pacific 100% im Blick haben.
Für mich sind die jüngsten Aüßerungen von Hussein Barak-Obama nicht glaubwürdig. Ich erinnere an die Brutkastenbabygeschichte (Die Zeugin Naira war getürkt), Massenvernichtungswaffen im Irak, Lehman usw. usw.
Liebe Grüße
Deltay

Reply
Avatar
AlexBenesch 19. Juli 2014 at 7:10

Das war keine unübliche Route, andere Airlines fliegen auch ständig über das Krisengebiet

Reply
Avatar
Deltay 19. Juli 2014 at 12:59

Hinzu kommen noch Berichte, dass die Records der ukrainischen Flugsicherung vom ukrainischen (der von den USA laut Albright mit 5 Mrd. ins Amt geputschten Frontmänner) Geheimdienst beschlagnahrmt worden sind.
Jedenfalls fällt auf, dass sich die OSZE-Leute nicht gleich die Flug-Aufzeichnungen gekrallt haben, um den Ukrainern keine Zeit zu geben, darin herumzuschmieren. Stattdessen stolpern sie lieber erst mal auf dem Absturzareal herum.
Von den Aufzeichnungen der Flugaufsicht jedenfalls keine Erwähnung in den öffentlich-rechtlichen-Medien, die im Falle Russlands nebenbeibemerkt als Staats-Medien bezeichnet werden. Diese Sprachregelung ist mir aufgefallen.

Dann habe ich nochwas von 2 bis 3 ukrainischen(Maidan) Begleitjägern gelesen. Ist das üblich, dass Zivilflugzeuge, die die Ukraine überfliegen, von ukrainischen Jägern Begleitschutz kriegen. Könnte MH17 auch von der Luft aus abgeschossen worden sein?
Auffällig in dem Zusammenhang auch, dass die Nato in der Lage ist, die zivile Flugsicherung auszuschalten. Sie haben es in ihrem letzen Maneuver innerhalb Europas getan, ohne die verantwortlichen Fluglotsen zu informieren und damit eigentlich den europäischen Luftverkehr sinnlos gefährdet. Es war wohl wichtig?

Tatsache ist, Einen Anschlag jemandem Anderen zuzuschieben ist ein zeitkritischer Vorgang. Es muss gleich von Anfang an klar sein, wer beschuldigt wird. Lange Diskussionen und Erörterungen schaden da nur und sähen Zweifel bei den zu Manipulierenden. Das jüngste Statement von Hussein O. und Äußerungen von McCain “I think he (Putin) is responsible .. giving the Ukrainians the Ability, to defend themselves, which we have not done so far usw.” passen da ins Bild.
Also keine Zurückhaltung sondern relativ schnell (da zeitkritischer Vorgang) klare Vorbereitung der amerikanischen Bevölkerung auf einen Kriegskurs gegen Russland.
Womit die Frage, wem nützt der Abschuss?, auch schon beantwortet wäre.

Zum Abschluss noch ein interessanter Artikel vom Investorverlag:
http://www.investor-verlag.de/malaysia-airlines-flug-mh17-was-geschah-wirklich/120200031/

Liebe Grüße
Deltay

Reply
Avatar
AlexBenesch 19. Juli 2014 at 17:28

Falsch. Falsch. Falsch. Es war nicht Albright die von 5 milliarden US-Hilfen geredet hat. Außerdem ging es um 5 Milliarden auf rund 21 Jahre verteilt. Es gibt keinen Beweis dass die USA den Maidan mit 5 Milliarden förderten. die OSZE erklärte sie wissen nicht wo die Flugschreiber sind. Die russischen Medien sind völlig widersprüchlich. Es gibt derzeit NULL BEweise für eine False Flag der USA.

Reply
Avatar
Agent Orange 20. Juli 2014 at 7:21

Aha, es fehlen nur noch die Beweise, dass die USA es waren. Und ein Zusammenhang mit der verschwundenen Maschine der Malaysian Airline (MH 370) im Pazifik wird gar nicht in Erwägung gezogen.

Wenn’s um Beweise geht, nehmen’s die Amis/NATO da ja auch nicht so genau. Aber mal ehrlich: Wann haben die Amis schon jemals Beweise geliefert? Für die Massenvernichtungswaffen von Saddam Hussein? Für das Brutkastenmassaker in Kuwait? Oder für die Atomwaffen des Iran? Wenn, dann waren die Beweise gefälscht.

Reply
Avatar
Deltay 19. Juli 2014 at 15:59

Was mir auch noch aufgefallen ist.
Üblicherweise werden nach so einem Flugzeugabsturz die wartenden und wütenden Angehörigen am Flugplatz gezeigt. Diesmal kamen diese Bilder im Fernsehen nicht.
(Angeblich, um sie vor der neugierigen Presse zu schützen).
Könnte es sein, dass MH17 die recyclete MH370 ist? Die Leichen waren solange tiefgefroren? Das würde dann auch die fehlenden Angehörigen erklären.
In dem Zusammenhang stünden dann auch die gefundenen nagelneuen gelochten (entwerteten) niederländischen Pässe und die passenden Facebook-Accounts, die alle am 21.4.13 erstellt wurden.

Es gibt auf jeden Fall Berichte über die eigenartige Qualität der Leichen (hier: Seltsamer Leichengeruch).
http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_70311068/absturz-von-flug-mh17-skurrile-verschwoerungstheorien-in-russland.html

Es ist MH370, die während des Nato-Maneuvers bei dem die zivile Flugsicherung ausgefallen wurde, überführt wurde?

Durchaus möglich, dass die Verschwörer einen riesigen Fehler gemacht haben und jetz vom russischen Geheimdienst erpresst werden. Sollten sich die USA und ihre Mietlinge plötzlich aus unerfindlichen Gründen aus der Ukraine zurückziehen, dann wissen wir, was gespielt wird.

Liebe Grüße
Deltay

Reply
Avatar
Deltay 19. Juli 2014 at 16:28

Der Link, wonach die Records der Fluglotsen vom ukrainischen Geheimdienst SBU konfisziert wurden.
Nichts davon in den öffentlich-rechtlichen Medien.
Zugriff auf diese Records würde eventuell klären, ob und gegebenenfalls warum die Flugroute geändert wurde.
Flugroutenänderung Wunsch des Piloten oder Anordnung der ukrainischen Autoritäten? usw. usw. Ist schon komisch, dass sich offiziell niemand dafür interessiert.

http://www.zerohedge.com/news/2014-07-18/ukraines-security-service-has-confiscated-air-traffic-control-recordings-malaysian-j

Liebe Grüße
Deltay

Reply
Avatar
AlexBenesch 19. Juli 2014 at 17:24

Zum fünften Mal: Das war keine außergewöhnliche Flugroute. Das hat Zero Hedge nur aus den Massenmedien gezogen die spannend klingende Überschriften hatten. Zig Airlines nutzen die gleiche Route

Reply
Avatar
Moenroe 19. Juli 2014 at 19:22

@Deltay
ich muss sagen du hast dir mühe gegeben
und so falsch liegst du garnicht

zu Alex muss ich sagen er hat sich sehr geändert
seine offenheit lässt sehr zu wünschen übrig

das mit den angehörigen wie deltay sagt ist schon merkwürdig
zusätzlich hätten die seperatisten festgestellt das die opfer nicht nach kürzlich verstorbenen aussahen ?????
fragen über fragen ???

und zu allerletzt warum fliegt man über ein so gefährliches gebiet wenn erst vor ein paar tagen ein ukrainischer flieger runter geholt wurde von wem auch immer
ich nenne das selbstmordkommando

ps: das malaysia airlines jetzt wieder das opfer der rätsel ist wie bei MH 370 schreit förmlich nach aufklärung

und ja ich hab alles klein geschrieben 😉 ohne komma und punkt

Reply
Avatar
Martin 18. Juli 2014 at 19:19

Die beschriebenen Gedanken sind doch auch nicht besser als dass, was die Russen dazu sagen, bzw. richtig widerlegen tun sie nicht. Wir werden es wohl nie erfahren, was dort passiert ist. Vielleicht sind auch zu viele Doppelagenten am Werk, deren Strategien dreimal um die Ecke gedacht sind.
Aber deine einseitige Berichterstattung ist echt schon unterirdisch, Alex. Verlagere deine Berichte doch eher auf das, was im Hintergrund geschieht. BRICS-Bank-Gründung, Dollar-Loslösung, Erdöl-Geschacher im östlichen Mittelmeer etc.
BTW: Was ist eigentlich aus dem Interview mit Udo Ulfkotte geworden. Meintest du nicht vor ca. 3 Monaten, dass das nachgeholt wird?! Wäre echt gut, wenn der mal dein Gast wäre!

Reply
Avatar
Agent Orange 18. Juli 2014 at 13:07

17.07.2014 – Spontane Ideen sollte man ausleben, meistens. Peinlich kann es werden, wenn sie vor den Kameras der Weltpresse stattfinden. Ob sich ZDF-Journalist Udo van Kampen sein Geburtstagsständchen für Angela Merkel im Vorfeld gut überlegt hatte, ist zu bezweifeln.

Peinliches Geburtstagsständchen: ZDF-Journalist singt für Merkel …. hier ist Udoooooo van Kampeeeen

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/udo-van-kampen-singt-happy-birthday-fuer-angela-merkel-a-981463.html

Reply
Avatar
Libertus 18. Juli 2014 at 12:32

Jetzt haben wir unser europäisches 9/11!

Reply
Avatar
Sleeper 18. Juli 2014 at 16:14

Ja aber nur bei dir im Kopf du Honk!

Reply
Avatar
Tedd 18. Juli 2014 at 16:49

Numerologisch jedenfalls.
Ob am 20ten wirklich noch etwas passiert werden wir sehen, aber all das erwähnt sie in ihrer Rede keinesfalls zur Belustigung der Journalisten, da sollten sich alle einig sein.

Reply
Avatar
Libertus 18. Juli 2014 at 12:30 Reply
Avatar
Tedd 18. Juli 2014 at 11:34

Ganz recht, diese Theorie ist fehlerhaft.

Das entscheidende Merkmal bleibt für mich allein die Numerologie, die magische “7”, die auf Christine Lagarde extra ansprach.

MH17 (wieder eine 777) am 17.7
Erstflug der Maschine 17.7.97 = der 17te Geburtstag.

Alles nur Zufall?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.