russia-drill-winter

Jeden Tag die besten News aus dem Netz hier auf einen Blick auf Recentr.com!

Jeder tägliche Newsblitz wird mehrmals täglich aktualisiert und erweitert – laden sie deshalb diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser. Dieser Service ist möglich durch ihrem Kauf im Recentr Shop!

  • Ein ganzer Spionagering der Amerikaner in Deutschland, mehr als ein Dutzend Regierungsmitarbeiter. Wieso soll ausgerechnet die BILD am Sonntag davon “aus US-Geheimdienstkreisen” erfahren haben? Ist die BILD jetzt Deutschlands Spionageabwehr? Oder das Leck war woanders und nicht mehr aufzuhalten und die Bild bekommt die Exklusivstory. Die Amerikaner hätten auch bemerkt, wie Botschaftsangehörige von Spezialisten des Verfassungsschutzes beobachtet werden. Eigentlich ist man nur dann ein Spezialist, wenn die Observierung NICHT bemerkt wird. Es sei denn man will bemerkt werden um denen zu sagen: Wir beobachten euch. Einfach seltsam das Ganze.
  • Merkels CDU ist so öko-grün geworden dass sogar Cem Özdemir schwärmt und von einer schwarz-grünen Koalition auf Bundesebene schmarrt. Da wünscht man sich fast die FDP zurück. Aber nur fast, denn die sind ja auch ökosozialistisch geworden. Die Ex-DDR-Sozialistendame Merkel faselte den Chinesen, deren Land kahlgeholzt und großflächig verseucht ist, etwas von Nachhaltigkeit und Umweltschutz vor. DAS wird die sicher beeindrucken. Übrigens mussten deutsche Steuerzahler die chinesische Solarindustrie querfördern, damit die jetzt die deutschen Solar-Pleite-Firmen verdrängt. Herzlichen Dank, das werden wir nie vergessen.
  • Die dumme Diskussion geht weiter und die Schuldenkrise kommt zurück. Die einen im Establishment wollen keine rigiden Schuldenbremsen für chronische Pleiteländer weil das alles schlimmer machen würde, die anderen wie Bundesbankpräsident Jens Weidmann wollen eine exakte Einhaltung der Haushaltsregeln. Recht hat er ja, die Staaten lehnen sich zurück, weil die EZB immer neue Tricks aus dem Ärmel schüttelt und damit alle in Gefahr bringt. Nur will er an der Geldpolitik nichts ändern. Häh? Wenigstens soll die EZB laut ihm keine Pakete von Schrottkrediten kaufen.
  • Der neue EU-Komissionspräsident Juncker, der sich bei der Führung des winzigen Landes Luxemburg nicht mit Ruhm bekleckert hat, ist nächsten Dienstag für 450 Millionen Europäer verantwortlich. Er brockte uns auch weite Teile des Maastrichter Vertrags ein. In der ersten Jahreshälfte 2013 beschäftigte sich ein Untersuchungsausschuss des luxemburgischen Parlaments mit über Jahre andauernden zweifelhaften Praktiken des luxemburgischen Geheimdienstes SREL. Auslöser waren Erkenntnisse im Rahmen der juristischen Aufarbeitung einer Reihe von unaufgeklärten Bombenanschlägen Mitte der 1980er Jahre, üblicherweise als Bombenlegeraffäre bezeichnet. In seinem Abschlussbericht stellte der Ausschuss Anfang Juli mehrheitlich fest, dass Juncker die politische Verantwortung für die unkontrollierten Aktivitäten des SREL trage. Im BILD-Interview meint er, die Unternehmen werden Arbeitsplätze schaffen und er die Voraussetzungen schaffen. Na dann senkt mal die Steuern. Ich stelle schon mal den Champagner bereit. Der wird aber wohl ungeöffnet einstauben. Weitere Überraschung: Er will eine europäische Energieunion und die Abhängigkeit von Russland verringern. Der ESM scheint ihm aber heilig. Zum Bürokratieabbau will er einen neuen Bürokratenposten schaffen.

  • Kurt Nimmo verbreitet wieder Russenpropaganda auf Infowars: Abgestürzter al-Kaida-Freak meint, ISIS arbeite für die CIA. Mal wieder die geballte Kompetenz im texanischen Austin. In Wirklichkeit ist es ein wackeliges Spiel der Amerikaner gewesen, die Prä-ISIS-Gruppen unterstützt zu haben. Langley und das Pentagon hoffen, die Entwicklungen ausreichend beeinflussen zu können. Aber dieses Gebläse von wegen die CIA kontrolliere alles und alle Dschihadis arbeiten für die CIA ist kindischer Blödsinn. Die Russen haben mehr extremistische muslimische Gruppen gefördert als die USA. Der Ostblock hatte hier auf Grund der geographischen Nähe und wegen dem gemeinsamen Feind USA/Europa große Vorteile. In den streng abgeschirmten Ostblockstaaten wurden Ausbildungslager errichtet für Gäste aus der ganzen Welt. Für die Sowjets war es keine Schwierigkeit, ihre Agenten von Anfang an gezielt einzuschleusen in die auszubildenden Gruppen. Die CIA hatte im Gegenzug wenig Hoffnung, auch nur in die Nähe der Lager zu kommen. Selbst die afghanischen Mudschahedin, die amerikanische Ausrüstung für den Kampf gegen die Sowjets angenommen hatten, ließen sich letztendlich in Pakistan vom pakistanischen Geheimdienst ausbilden.Man hielt sich die Yankees gehörig auf Abstand. Dennoch: Sobald es heute irgendwo auf der Welt knallt und die involvierte Gruppe vor Jahrzehnten einmal etwas von den Amerikanern angenommen hatte oder zweitweise kooperierte, heißt es von moskau-freundlichen Aufklärer-Autoren, es sei gleich ein Beweis für westliche Führung bei dem Anschlag. Die Gehirnwäsche geht sogar soweit, dass viele im Publikum überhaupt nicht wissen, dass Moskau in größerem Umfang islamische Terroristen ausgebildet hatte. Selbst in klassischen sowjetischen Einflussgebieten wie dem Nordkaukasus und Tschetschenien, so wird geglaubt, könnten die Amerikaner einfach hineinspazieren und mit ihren Agenten alles infiltrieren.
  • Youtube-Fundstück des Tages:

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

UPDATE 3: Immer noch unklar wo Flugschreiber von Malaysia Flug 17 ist

AlexBenesch

Wie Lug und Betrug in den alternativen Medien wirklich funktioniert

AlexBenesch

Der Mord an Jo Cox liefert den Reichstagsbrand-Effekt für die Remain-Kampagne

AlexBenesch

19 comments

Avatar
Daniel 14. Juli 2014 at 19:52

@ Junker

hätte da nen Vorschlag für den Bürokratenposten

” Kommisar für doppelminus viel Kratie”

Reply
Avatar
Daniel 14. Juli 2014 at 19:50

@ Junker

hätte da nen Vorschlag für den Bürokratenposten

” Kommisar für Doppelminus Kratie”

Reply
Avatar
K-PAX 14. Juli 2014 at 6:54

” Wenn überhaupt, dann müssen wir Otto-Normal-Michel ansprechen und überzeugen. Aber die Hoffnung schwindet … leider. ”
Ich bin Otto,ja es stimmt libertäre Positionen haben wohl keinerlei Chancen,weil sie sofort als Turbokapitalismuss hingestellt werden und das wird assoziiert mit dem Pyseudo Kapitalismuss den wir haben, halt nur hoch drei.

Otto,wie ich,müsste von Grund auf neu lernen und Begriffe wie Markt,Kapitalismuss und freies Marktgeld erklärt bekommen und es müsste sich dann auch setzen,sacken,aber leider werden zarte Ansätze sofort von den Linken und leider den ganzen Typen,die auf den Montagsdemos auftreten,weggeblasen.
Oliver Janich hat da ganz ausgezeichnete Arbeit geleistet er hat Otto Michels wirklich erreichen können.
Auch junge Leute mit Wut im Bauch,die Lösungen suchen, jenseits von Marx und Blavatski oder gar der seine erlauchte Hoheit Fitze oder Fatzke,waren bei Janich allerbestens aufgehoben.
Er hat sich leider etwas rar gemacht,allerdings hat er das Wesentliche gesagt,geschrieben.

Reply
Avatar
Wahrheitssuchender 14. Juli 2014 at 11:34

Die Menschen müssen vor allem den Begriff Freiheit neu lernen. Zwei Beispiele:
1. Kinder:
Der Staat lockt Frauen heute in die Erwerbstätigkeit und preisst es als “Freiheit” an, sich nicht um die eigenen Kinder kümmern zu müssen/dürfen. Dabei sollte man politische Freiheit immer über persönliche stellen. Man gewinnt villeicht Zeit zum arbeiten, wenn die Kinder in der staatlichen Kita sind, aber man gibt dem Staat die möglichkeit seine machthungrigen Tentakelarme auf die Köpfe der Kinder zu bekommen, und ihnen Unsinn einzureden, dass z.B. Nationalstaaten das Problem waren, welches die Weltkriege hervorbrachte. Die Schweiz ist auch ein Naitonalstaat, ist aber friedlich. Das echte Problem, welches unseren Kinder verschwiegen wird, ist Machtzentralisierung in immer kleinere Machtzirkel. Was die linken Herrscher wollen, ist Kindern wieder eine Einheitsmeinung zu vermitteln (siehe Homo-Propaganda des Bildungsplan 2015). Eltern, die sich selbst um ihre Kinder kümmern, können Kindern auch ihre eigenen politischen Ansichten näherbringen. Kita-Eltern müssen in Sachen politischer Meinung mit staatlicher Systempropaganda konkurrieren.
2. Selbstverteidigung
In Deutschland werden Menschen entwaffnet, und müssen sich auf die personell immer knapper besetzte Polizei verlassen (nähere Infos: http://www.pi-news.net/2014/07/bonner-polizei-diskutierte-mit-einbruchsopfern/) und der Staat versucht die Etablierung von Bürgerwehren zu verhindern (http://www.pi-news.net/2014/02/nrw-minister-jaeger-sagt-nein-zur-buergerwehr/). Der Besitz einer Waffe macht einen nicht nur in Sachen Kriminalität vom Staat unabhängig. Die US-Gründerväter haben in Kommentaren zur US-Verfassun explizit festgehalten, dass das Recht auf Waffenbesitz nur zweitrangig zur Bekämpfung von normalen Kriminellen dient, hauptsächlich aber dafür, dass sich die Bürger gegen eine tyrannische Regierung verteidigen können, und diese im Notfall… “absetzen” können. Doch auch in den USA werden die Menschen per Salamitaktik Schritt für Schritt entwaffnet und entmündigt.
Fazit: Du bist nur so frei, wie du für deine eigene, persönliche Freiheit aufkommen und einstehen kannst.
Wenn du irgendwo in die Wildnis nach Schweden oder Kanada gehst, kannst du zwar auch sagen, du wärst frei. Bei der ersten kalten Nacht ohne Ausrüstung würdest du aber erfrieren. Du musst dir ein Biwak, was zum Feuermachen etc. mitnehmen, damit du für dich sorgen kannst. Deine Freiheit wird durch deine eigenen Möglichkeiten eingeschränkt. Daher nochmal: Du bist nur so frei, wie du für deine eigene, persönliche Freiheit aufkommen und einstehen kannst.

Reply
Avatar
IKggg 13. Juli 2014 at 23:58 Reply
Avatar
OSINT 13. Juli 2014 at 13:28

Helft bitte das Projekt von John Young von cryptome.org zu unterstützen!
https://www.kickstarter.com/projects/1874173687/cryptome-global-archives

Reply
Avatar
laxxaz 13. Juli 2014 at 12:38

Die NSA soll mal die ganzen Leute in Deutschland auffliegen lassen, die für Russland spionieren. Dann haben wir einen echten Skandal.

Reply
Avatar
Mesut Batan 13. Juli 2014 at 13:13

wird nicht passieren. Der orwellsche plan geht auf, Deutschland wird zu Eurasien gehören. Schon jetzt werden die Weichen gestellt für eine eurasische union.

Die etablierten Mainstream medien werden vernichtet und die ganzen alternativen russlandtreuen bilden das neue staatsfernsehen. Kopp, Gerhard Wisnewski, Jürgen Elsässer und viele mehr…

Dauernd wird dann davon geredet wie wir uns zum Glück vom joch der amerikaner befreit haben, während wir in einer Planwirtschaft leben und es allen dreckig geht. Wissenschaft wird ersetzt durch esoterik. Das ganze wird wie eine okkulte sekte sein

Reply
Avatar
Seromann 13. Juli 2014 at 12:36

Was ist mit den Camps in der Türkei, der Unterstützung durch Katar und Saudi-Arabien? Alles ohne die Duldung und Unterstützung der VSA, die vor allem deren gute Verbündete sind? Die Islamistischen Kämpfer werden nicht nur mit Waffen ausgerüstet, sie bekommen auch so was wie einen monatlichen Lohn.
Und … niemand, wirklich niemand, dessen Artikel oder Kommentar ich gelesen habe, hat behauptet, dass “die ganze Isis brav und treu für die Cia” arbeitet.
Nochmal, wozu diese Vereinfachungen und Übertreibungen?

Reply
Avatar
Seromann 13. Juli 2014 at 11:59

Was ist hier mit?: http://www.globalresearch.ca/u-s-trained-isis-at-secret-jordan-base/5387532
Warum verbreitet jemand Russen-Propaganda, wenn er einen ehemaligen Djihadisten zitiert, bzw. der Djihadist das selbst behauptet?
Bezüglich der Unterstützung der Islamisten durch die Russen solltest Du schon Verweise und Belege bringen.

Glaubst Du wirklich, da gehen die Schlapphüte hin und sagen denen so in der Art? “Hi, wir haben neue geostrategische Pläne und brauchen euch als nützliche Idioten”. Was ist mit der Plan-Konflikt-Lösung-Theorie, die Du einmal vertratst? Also die Schaffung von Konflikten und Destabilisierungen, um den eigenen Plan durchzuziehen.
Ich behaupte, dass es nicht nur die Russen, USA usw., sondern so ziemlich die meisten Führungen nutzen.
Abgesehen davon kann es ja sein, dass die Islamisten die Unterstützung annehmen, aber insgeheim ihre eigene Agenda verfolgen.
Ist das hier alles so ideologisiert oder wieso diese Vereinfachungen?

Reply
Avatar
AlexBenesch 13. Juli 2014 at 12:19

Es heißt, ein paar Dutzend ISIS-Typen wurden ausgebildet. Das heißt noch lange nicht dass die ganze ISIS brav und treu für die CIA arbeitet. Das ist einfach nur Mist. Chossudovskys Vater war ein West-Bürokrat der unbedingt gleich nach dem Krieg Business mit der UdSSR unter Stalin machen wollte.

Reply
Avatar
Wahrheitssuchender 13. Juli 2014 at 11:26

Bei Infowars werden Herr Benesch unkonforme Meinungen gesendet, und er zieht über die Sendung her. Das amerikanische Infowars ist 100mal seriöser als dieses Format hier, gerade WEIL dort keine Einheitsmeinung vertreten wird. Dort werden z.B. Kommunisten wie Webster Tarpley eingeladen, um ihnen mit Argumenten zu begegnen. Bei Recentr werden die Meinungen dieser Leute als illegitim dargestellt, und sie werden gemieden – eine Praxis die man von linken Systemlingen von SED/Grüne/Pirate/Antifa/SPD kennt.

In England will der Staat nun Multikulti+Inklusion+Sonstwasfürgutmenschen-Propaganda pushen:
http://www.pi-news.net/2014/07/england-will-nur-noch-behinderte-schwulenfilme/
Woher kommen die Gelder der Filmförderung? Richtig: Aus den Taschen der Steuerzahler. Wurden die gefragt? Richtig: Nein, wurden sie nicht.

Reply
Avatar
abgelehnt83 13. Juli 2014 at 11:45

Was die beiden Absätze gemeinsam haben sollen, wird dein ewiges Geheimnis bleiben.

Vllt kann uns das aber erklären das breite “Spektrum” an SOZIALISTEN/SABOTEUREN des Westens, wie wir es in der Tat bei den “Alternativen” haben.

Und natürlich kommen die nicht zu Recentr, wir sind ja nicht dumm.
Die können die Tür von außen zumachen und Tschüß!
Außerdem: Die Zeit der Diskussion ist VORBEI! wir haben nämlich Recht, Freiheit funktioniert am besten und “Gemeinnutz” eben nicht oder nur durch Beschiss und Durchhalteparolen bis zum Hungertod (s. Nordkorea) und Kompromisse und faule Kuhhandel können sich die Spallter-Schreier woanders aufschwatzen lassen.
Basta

Noch Fragen?

Tschüß!

Reply
Avatar
Salvatore Gambino 13. Juli 2014 at 13:00

Bist du jetzt der offizielle Pressesprecher von recentr.?

Reply
Avatar
Cyberpunk 13. Juli 2014 at 12:58

@Wahrheitssuchender
Wenn Du kommunistische Schwachsinn und Agitation lesen willst, dann gibts im Netz hunderte Seiten und Blogs.
Gut das der Dreck hier nicht verbreitet wird! Und wenn, dann wird er zerlegt. zB. Siehe Recentr-Artikel zu Hörstels neo-marxistischen “Neue Mitte”.
Warum sollten Kommunisten hier reden??? Gott bewahre uns!
Wir müssen mit den Kommunisten nicht diskutieren, da gewinnen wir nicht! Die verwickeln dich in unsinnige Themen und greifen dich persönlich an. Dazu haben die haben Legionen von Rede- und Wortführern. Abgesehen davon, wollen die gar nicht mit Freiheitlichen Leuten reden, weil sie wissen, dass sie argumentativ unterlegen sind. Das sind Ideologen, pathologische Lügner. Siehe Video – Oliver Janich vs. Pedram Shahyar.
Wenn überhaupt, dann müssen wir Otto-Normal-Michel ansprechen und überzeugen. Aber die Hoffnung schwindet … leider.

Reply
Avatar
Wahrheitssuchender 13. Juli 2014 at 16:57

Damit sie ihren Schwachsinn nicht auf ihren Plattformen ohne Widerworte hinausposaunen können. Hörstel z.B. wäre sehr leicht als ein Mensch mit autoritärem Gedankengut zu entlarven. Er meckert darüber, dass unsere Systemmedien verlogen sind, und fordert im Programm seiner “neuen Mitte”, dass die Medien DEM STAAT UNTERSTELLT werden sollen (natürlich unter seiner Regierung)… er will also nix anderes als die Propagandamedien des derzeitigen Systems zu seinen eigenen machen.

Dass linke argumentativ unterlegen sind, ist klar. Sie werden schließlich regelmäßig von der Realität wiederlegt. Das Problem aber ist, dass die Linken das System (= der sozialistisch-neoliberale Komplex) auf ihrer Seite haben, und großes Medienecho bekommen. Der Otto-Normalverbrauchen gerät in 99% der Fälle an linke Systemmedien. Daher ist es wichtig, diese Leute in eine Diskussion zu kriegen, um den Otto-Normals zu zeigen wie offen schwachsinnig diese Ideologen sind. Sieht man an der Islamisierung: Während linke behaupten, wir hätte eine mangelnde “Willkommenskultur” und die Moslems würden sich deshalb danebenbenehmen, zeigt die Realität und auch mehrere Studien. In Schweden, wo die Moslems alles nachgetragen bekommen, ist die Moslemgewalt am höchsten. Auch zeigen Studien: Je mehr “Wilkommenskultur” die Moslems genießen, desto eher treten sie als Kolonialisten auf, und sind fundamentalistischer in Sachen Islam.
Dieser Tatsache beugen sich so langsam auch linke Multikulti-Forscher:
http://www.pi-news.net/2013/12/studie-europas-moslems-sind-fundamentalisten/
Zitat aus der Studie (http://www.wzb.eu/sites/default/files/u252/s21-25_koopmans.pdf):
“Entgegen der Annahme, dass der Fundamentalismus eine Reaktion auf die Ausgrenzung durch das Gastland ist, finden wir den niedrigsten Grad an Fundamentalismus in Deutschland, wo der Islam bisher nicht gleichberechtigt mit christlichen Glaubensrichtungen als Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt wurde und Muslime auch ansonsten weniger religiöse Rechte genießen als in den anderen fünf Ländern.”

Reply
Avatar
Jörg 14. Juli 2014 at 15:22

Also, als ich diesen Pedram S. zum ersten mal gesehen habe, dachte ich mir, daß muss doch ein Soros-Agent oder sowas sein. Natürlich gibt´s auch Leute die von Natur aus so religiös sind, aber irgendwie muss es doch zu recherchieren sein ob der Typ Verbindungen zu Soros und co hat. Wenn der Alex da was rausbekommt, kratz ich mein letztes Geld zusammen und kauf auch was im recentr-shop. Versprochen.

Reply
Avatar
Orendel 13. Juli 2014 at 11:00

Der Videobeitrag läßt einen an Qualität erfreuten Zuseher etwas sprachlos zurück. 😀

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz