marriott-640

Alexander Benesch

Dieses Jahr geht es wirklich rund – die Teilnehmer repräsentieren schlicht die westliche Macht. Bis vor wenigen Jahren waren die Listen geheim – und dennoch sickerten sie jedes mal an die Presse durch. Deshalb ist der Bilderberg-Lenkungsausschuss dazu übergegangen, selbst die Namen zu veröffentlichen. Die im Alphabet geordnete Auflistung wirft die einflussreichen Personen aus zahlreichen Ländern bunt durcheinander, deshalb ordne ich die Namen lieber nach Branchen und kommentiere sie. Dies zeigt viel deutlicher, um was für eine Elefantenrunde es sich handelt. Außerdem kann man anhand dieser “Metadaten” abschätzen, was tatsächlich hinter den verschlossen Türen abgesprochen wird.

Teil 1: Banken, Investment, Versicherungen

  • INT    Coeuré, Benoît: Draghis folgsamer Unterling im Direktorium der EZB. Er will die EZB mehr Schulden von EU-Ländern kaufen lassen. Unterstützt die bizarren “Outright Monetary Transactions” unter denen die EZB am Sekundärmarkt Geschäfte über kurzfristige Anleihen von Staaten im Euro-Währungsgebiet durchführen kann. Das Programm ist in seinem Volumen unbeschränkt. Ist nun auch im Vorstand des Ausschusses für Payment and Settlement der berüchtigten Bank für internationalen Zahlungsausgleich.
  • INT    Lagarde, Christine: Benutzt zuviel Selbstbräuner oder Solarium. Erinnert an Tanning Mom. Managing Director des mächtigen International Monetary Funds. Ex-Wirtschaftsmionisterin Frankreichs. Von 1995 bis 2002 war sie außerdem Mitglied der Denkfabrik Center for Strategic and International Studies (CSIS), wo sie gemeinsam mit Zbigniew Brzezinski das Aktionskomitee USA-EU-Polen anführte. Lagarde soll sich in einem Entschädigungsverfahren vorschnell auf einen Vergleich mit dem französischen Geschäftsmann Bernard Tapie eingelassen haben.Lagarde bestreitet dies. Der Gerichtshof der Republik hat am 4. August 2011 entschieden, ein Ermittlungsverfahren wegen Amtsmissbrauchs gegen Lagarde zuzulassen.
  • DEU    Achleitner, Paul M.: Seit dem 31. Mai 2012 Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank. Nach Stationen bei der Unternehmensberatung Bain & Company und der Investmentbank Goldman Sachs, dort zuletzt als Geschäftsführer der Deutschland-Niederlassung, wechselte er 2000 in den Vorstand der Allianz AG
  • DEU    Ackermann, Josef: Bis Ende Mai 2012 der alleinige Vorsitzende des Vorstands und des Group Executive Committee der Deutschen Bank AG. In seiner Dissertation vertritt Ackermann die Position, dass durch Kreditvergabe neues Geld geschaffen würde und die Geldschöpfung des Bankensystems [stelle] eine notwendige Bedingung für den Investitions- und Wachstumsprozess in der arbeitsteiligen Geldwirtschaft dar. Zugleich seien die Banken an einer möglichst großen Kreditgewährung interessiert. Das Interesse der Banken führe also dazu, dass die Geldmenge ständig wachse, sei es, dass dem Geld reale Werte gegenüberstehen oder nicht. Ab Januar 2004 musste sich Josef Ackermann vor dem Landgericht Düsseldorf verantworten. Die Anklage gegen ihn und fünf weitere Beteiligte im so genannten Mannesmann-Prozess lautete auf Untreue. Die Angeklagten standen unter dem Verdacht, den Düsseldorfer Konzern im Rahmen der Übernahme durch Vodafone im Februar 2000 durch überhöhte Prämienzahlungen an Esser und weitere Manager um rund 110 Millionen Mark (ca. 58 Millionen Euro) geschädigt zu haben.
  • CAN    Clark, W. Edmund: Group President and CEO, TD Bank Group. Kanadischer Bankenguru, der bei Merrill Lynch war und im Lenkungsausschuss von Bilderberg sitzt. Er hat das National Energy Programm verbrochen, das die westliche kanadische Wirtschaft schädigte und die Staatsverschuldung vergrößerte.
  • FRA    Castries, Henri de: Vorstandsvorsitzender (CEO) des französischen Versicherungskonzerns AXA. Er ist auch Vorsitzender der Bilderberg Meetings. Von 1980 bis 1989 übernahm er unter unterschiedlichen Regierungskonstellationen verschiedene Aufgaben im französischen Finanzministerium.
  • GBR    Cowper-Coles, Sherard: Ehemals Britischer Diplomat für Afghanistan und Pakistan. Arbeitete auch für den Rüstungsgiganten BAE, ging dann als Berater zu HSBC, einer der weltgrößten Banken. Lieutenant of the Royal Victorian Order (LVO) in 1991 und Companion of the Order of St Michael and St George.
  • GBR    Flint, Douglas J.: Britischer Manager und Bankier. Im Juni 2006 erhielt er den Order of the British Empire. Ende 2010 wurde Flint zum Vorsitzenden des Bankkonzerns HSBC berufen.
  • USA    Jacobs, Kenneth M.:  Chairman und CEO von Lazard, der einflussreichen Investmentbank, gegründet von den französischen Lazard-Brüdern.
  • CAN    Poloz, Stephen S.: Gouverneur von Kanadas Zentralbank.
  • AUT    Scholten, Rudolf: Mitglied des Vorstandes und Generaldirektor der Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB) und war von 1990 bis 1997 als Minister der Republik Österreich prägender Kulturpolitiker des Landes. Mitglied im Exekutivkomitee der Bilderberg-Konferenz. Im Jänner 2010 wurde Scholten zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden der notverstaatlichtenden Hypo Group Alpe Adria bestellt.
  • USA    Thiel, Peter A.: US-amerikanischer Investor deutscher Herkunft. Er ist Partner der Risikokapitalfirma Founders Fund in San Francisco. Machte Geld u.a. mit Paypal und Facebook-Anteilen. Schon im Wahlkampf 2008 unterstützte er Ron Paul, einen Verfechter der Österreichischen Schule, für die Nominierung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten.Im Präsidentenwahlkampf 2012 war er der größte Einzelspender von Paul, er spendete 2,6 Millionen Dollar in Pauls Super-PAC und auch die Tea-Party-Bewegung erhielt Geld von ihm. Thiel ist Mitglied im Steering Committee der Bilderberg-Konferenz.
  • SWE    Wallenberg, Jacob: Schwedischer Banker, groß bei Investor AB, einem Kreditunternehmen mit substanziellen Interessen an schwedischen Großfirmen. Die schwedische Publikation The Local erwähnt immerhin, dass in der Vorstadt von Stockholm namens Saltsjöbaden die einflussreiche Familie Wallenberg ein Grand Hotel besitzt, in dem bislang drei von vier Bilderberg-Treffen in Schweden stattfanden. Der Investor und Familienvorstand Jacob Wallenberg sitzt auch im Lenkungsausschuss von Bilderberg. Die Stockholm School of Economics wurde mit einer Spende von Knut Agathon Wallenberg gegründet worden. Unter anderem war Knut “Ritter des königlichen Seraphimordens“; dieser Orden war am 73. Geburtstag des schwedischen Königs Friedrich I. aus dem Hause Hessen-Kassel, am 23. April 1748 gestiftet worden.
  • SWE    Wallenberg, Marcus: Schwedischer Bankier und Industrieller. Mitglied im Aufsichtsrat der Saab-Gruppe, von 1993 an als stellvertretender Vorsitzender und seit 2006 ist er Aufsichtsratsvorsitzender.
  • NLD    Zalm, Gerrit: Niederländischer Politiker der liberalen Volkspartij voor Vrijheid en Democratie (VVD). Er war, mit kurzen Unterbrechungen Finanzminister der Niederlande. Manager der Fortis Bank Nederland und der ABN AMRO Nederland.
  • GRC    Zanias, George: Griechischer Wirtschaftswissenschaftler. Er war Finanzminister im Kabinett Pikrammenos. war als Experte der Europäischen Kommission, der Weltbank und der UNO tätig.
  • USA    Zoellick, Robert B.: US-amerikanischer Politiker. Er gehörte den Regierungen der US-Präsidenten George Bush und George W. Bush an. Seit dem 1. Juli 2007 war Zoellick Präsident der Weltbank. Von 1985 bis 1988 war Zoellick in verschiedenen Positionen im Finanzministerium tätig. Während der Regierungszeit Ronald Reagans war er unter anderem Berater von Finanzminister James Baker. Im August 1992 wurde er stellvertretender Stabschef (White House Deputy Chief of Staff) und persönlicher Berater des Präsidenten. 1993 verließ er den Staatsdienst und war bis 1997 Vizepräsident der Hypothekenbank „Fannie Mae“ (Federal National Mortgage Association). Anschließend war er Professor für National Security an der United States Naval Academy (1997 bis 1998), forschte am Belfer Center for Science and International Affairs der Universität Harvard und war Berater für internationale Agenden der Investmentbank Goldman Sachs. Zoellick ist darüber hinaus Mitglied der Think-Tanks Council on Foreign Relations und Trilaterale Kommission. Zudem war er viermal Teilnehmer der Bilderberg-Konferenz.
  • USA    Johnson, James A.: Ex-Politiker der Democrats und Ex-CEO von Fannie Mae. Gründete mit Oberverschwörer Richard Holbrooke eine Beraterfirma. War Managing Director bei Lehman Brothers. Mitglied des Lenkungsausschusses von Bilderberg, im Council on Foreign Relations und Mitglied der Trilateralen Komission.
  • USA    Wolfensohn, James D.: Investmentbanker, ehemals Vorsitzender der Weltbank. War Senior Executive bei Solomon Brothers. Nun unterwegs bei Citigroup. Auch Mitglied im International Advisory Council of the Chinese sovereign wealth fund China Investment Corporation. Trustee der Rockefeller Stiftung und der Brookings Institution. CFR, WEF, Aspen Institut und Lenkungsausschuss von Bilderberg. Sein Vater arbeitete für die Rothschilds.
  • BEL    Leysen, Thomas: Tanzt auf vielen Hochzeiten: Umicore, KBC Banken und Versicherungen, eine belgische Medienfirma namens Corelio, die deutsche Bank Metzler und UCB.
  • FIN    Wahlroos, Björn: Vorsitzender der Sampo Bankengruppe.
  • ESP    Nin Génova, Juan María: Vorsitzender der spanischen Investmentgesellschaft CAIXA mit Sitz in Barcelona. Criteria CaixaCorp ist an einigen der größten spanischen Unternehmen beteiligt, unter anderem an Gas Natural, Repsol YPF, Telefónica und Abertis.
  • IRL    Sutherland, Peter D.: Irischer Politiker und war von 1985 bis 1989 Europäischer Kommissar. Letzter GATT-Generaldirektor und erster Generaldirektor der Welthandelsorganisation. Sutherland war seitdem in verschiedenen Funktionen für die Vereinten Nationen tätig und ist zudem unter anderem Mitglied der Bilderberg-Konferenz, der Trilateralen Kommission und des European Round Table. Außerdem ist Sutherland seit 2006 Berater der Güterverwaltung des Apostolischen Stuhls. Seit 1995 ist Sutherland für die Investmentbank Goldman Sachs International im Vorsitz. Er war und ist unter anderem in den Vorständen von BP (1997 bis 2009) tätig, ABB und der Royal Bank of Scotland – aus letzterer Position musste er sich allerdings zurückziehen, als die Bank nur durch eine Intervention der britischen Regierung vor dem Bankrott gerettet werden konnte.
  • USA    Altman, Roger C.: Investmentbanker, Ex-Finanzminister unter Clinton. Mitglied des Lenkunsausschusses von Bilderberg.
  • USA    Greenberg, Evan G.: President and Chief Executive Officer (CEO) des Züricher Versicherungskonzerns ACE Limited. Vorsitzender des US-ASEAN Business Council. Council on Foreign Relations.
  • ITA    Bernabè, Franco: Italienischer Unternehmer. 2005 wurde er stellvertretender Vorsitzender bei Rothschild Europe. Leitender Ökonom beim OECD. Kopf des Economic Studies Department bei Fiat. Telecom Italia, PetroChina. Im Lenkunsausschuss von Bilderberg.
  • USA    Kravis, Henry R.: US-amerikanischer Investor. Er ist Mitbesitzer der großen Beteiligungsgesellschaft (Private Equity Investment) Kohlberg Kravis Roberts & Co. (KKR), die 2006 in Deutschland durch die gemeinschaftliche Übernahme (mit Permira) der ProSiebenSat.1 Media bekannt wurde. Sein Vermögen wurde 2008 von Forbes auf 5,5 Mrd USD geschätzt.
  • USA    Petraeus, David H.: War vom Sommer 2011 bis zum 9. November 2012 Direktor der CIA und zuvor Offizier der United States Army. Er trat wenige Tage nach der US-Präsidentschaftswahl 2012 im Zuge der nach ihm benannten Petraeus-Affäre zurück. Petraeus war unter anderem seit 2002 über mehrere Jahre im Irakkrieg und bei der Besetzung des Irak 2003–2011 an führender Position eingesetzt, zuletzt von Oktober 2008 bis Juni 2010 als Oberbefehlshaber des den US-Streitkräften im Irak und in Afghanistan übergeordneten US Central Command und anschließend bis Juli 2011 als Kommandeur der US Forces Afghanistan und der ISAF. In diesen Funktionen galt er als führender Kopf hinter der Neuausrichtung der US-Streitkräfte hin zur Aufstandsbekämpfung, die in einer neuen Einsatzdoktrin mündete.
  • GBR    Mandelson, Peter: Skandalnudel. Britischer Politiker der Labour Party. Er gilt als einer der Hauptarchitekten beim Wandel der Partei zu New Labour. Aus Protest gegen die Unterstützung des Vietnamkriegs durch die Labour Party schloss sich Mandelson eine Zeitlang der britischen Young Communist League der Kommunistischen Partei Großbritanniens an. Mandelson war einer der Verbündeten Tony Blairs bei dessen Wahl zum Parteivorsitzenden 1994. 2004 wurde Mandelson von Tony Blair in die Europäische Kommission entsandt. José Manuel Barroso, der Kommissionspräsident, ernannte ihn zum Handelskommissar; in dieser Funktion war er bis zu seiner Rückkehr in die britische Regierung 2008 für die Europäische Handelspolitik zuständig.

Einzelne wikipedia-Zitate jeweils unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“