hunter-500

Katja Triebel http://legalwaffenbesitzer.wordpress.com/

Der LJV Brandenburg schrieb heute auf Facebook: “In einer Petition gegen tendenziöse Berichterstattung haben sich über 70.000 Menschen gegen den ZDF-Beitrag “Jäger in der Falle” ausgesprochen. Der Intendant verteidigt den Beitrag in einem offenen Brief, den Sie hier finden.

ZDF Intendant Dr. Thomas Bellut hat entweder noch nie etwas vom Internet gehört oder er ist mit den Jagdgegnern verbandelt. Die Art und Weise, wie er den Beitrag verteidigt, ist das Gegenteil von objektiv:

“Einige Zuschriften werfen dem Film vor, dass einer der Protagonisten Mitglied einer dubiosen Sekte und schon deshalb nicht glaubwürdig sei. In keinem einzelnen Fall konnte diese Behauptung auch auf Nachfrage durch die Redaktion bewiesen oder auch nur im Ansatz belegt werden.”

Im Gegensatz zu Dr. Bellut und seinen ZDF-Mitarbeiter kann ich googeln und recherchieren. Das Ergebnis von einem Tag Recherche sieht man hier:    (Kurzlink: http://wp.me/p2Ff8N-jn )

  • Die Hauptakteure des Universellen Lebens
  • Anti-Jagd-Medien vom UL-?na­hen Ver­lag Das Brenn­glas
  • Dominik Storr und UL und UL-nahe Organisationen
  • Universelles Leben ist eine Sekte
  • Historie in den Medien
  • Wirtschaftliche Verflechtungen

Die Hauptakteure des Universellen Lebens (UL)

Anti-Jagd-Medien vom UL-?na­hen Ver­lag Das Brenn­glas

Der Verlag DAS BRENNGLAS schreibt über sich, er sei eine gemeinnützige Körperschaft für Tierschutz, der ausschließlich Tierschutz-Publikationen produziert und verbreitet. Im Sommer 2001 erschienen die ersten drei Broschüren: Der Tierleichen-Fresser und der Der Lusttöter. Seit Frühjahr 2002 erscheint das Magazin Freiheit für Tiere alle 3 Monate.

Dominik Storr und UL und UL-nahe Organisationen

Dr. Gert-Joachim Hetzel (Ex-Vorstand von UL) hatte gemeinsam mit Dominik Storr eineVerfassungsbeschwerde in Namen der folgenden Kläger beantragt:

  • Gut Terra Nova GmbH & Co. Betriebs-KG, 97259 Greußenheim (Hetzel)
  • Terra Forst und Feld GmbH, 31542 Bad Nenndorf (Hetzel)
  • Ludwig Weyhe, 97280 Remlingen (Storr)

Dominik Storr und Roland Dunkel schreiben im UL-nahen Magazin Freiheit für Tiere, z.B. über die Zwangsbejagung: Natur ohne Jagd

Roland Dunkel ist Vorsitzender vom „Arbeitskreis für humanen Tierschutz und gegen Tierversuche e.V.“ . Er demonstriert für das “Universelle Leben” und verteidigt diesen Verein auf den Seiten des Politische Arbeitskreis für Tierrechte in Europa (PAKT) wie folgt:

UL als “Urchristengemeinde, die basierend auf christlicher Grundlage allumfassende Nächstenliebe und Mitgeschöpflichkeit im Sinne Alberts Schweitzers “Ehrfurcht vor ALLEM Leben” nicht nur propagiert, sondern praktisch vorlebt.”

Roland Dunkel aus dem Landkreis Bad Kissingen und Ursula Becker aus dem Landkreis Würzburg klagten dagegen, dass ihre Privatgrundstücke gegen ihren Willen von Jägern bejagt werden. Ihr Rechtsanwalt ist Dominik Storr.

Eventuell sind dies die beiden Bayern, von denen Dominik Stor bei AK|PAKT berichtet:

Dank der finanziellen Unterstützung durch den Arbeitskreis für humanen Tierschutz und gegen Tierversuche e.V. sowie der Initiative zur Abschaffung der Jagdkonnten zwei unfreiwillige Jagdgenossen Klage vor dem Verwaltungsgericht Würzburg erheben.

Dominik Storr vertritt auch die Initiative “Zwangsbejagung Ade“, deren Impressum die UL-nahe “Initiative zur Abschaffung der Jagd“, vertreten durch Kurt Eicher, aufweist.

Lovis Kauertz hat zusammen mit Kurt Eicher die “Zwangsbejagung ade” ins Leben gerufen. Unterstützung erhält diese von Dominik Storr, pro-iure-animalis, Freiheit für Tiere(Verlag Das Brennglas), Dag Frommholds Füchse info, Schonzeit für Füchse, Vogelschutzkomitee und der Tierschutzpartei Mensch-Umwelt-Tierschutz.

Dag Frommhold und Lovis Kauertz betreiben die Seite Schonzeit für Füchse, die eine Schonzeit vom 1. Januar bis zum 30. September einfordert. Die Petition hatte 2012 in drei Monaten 5700 Mitzeichner gefunden. Sie wurde von 55 deutschen und 24 internationalen Organisationen unterstützt.

Darunter WITAS e.V. (Hartmann Jenal ), Wildtierschutz Deutschland e.V. (Lovis Kauertz), Initiative pro Fuchs (Hartmann Jenal ), Freiheit für Tiere (Verlag Das Brennglas, Redaktion Julia Brunke), pro iure animalis, Albert Schweitzer Stiftung, Arbeitskreis Tierschutz (Roland Dunkel), Vier Pfoten, Partei Mensch Umwelt Tierschutz, Natur ohne Jagd (Rudolf Pohlenz).

Dag Frommhold kämpft für das Recht der Füchse und findet Jagd ist keinesfalls „ökologisch notwendig“. Kurt Eicher publiziert seinen Aufruf gegen die Jagd.

Der oben erwähnte Ludwig Weyhe hatte 2005 Petition gegen Zwangsbejagung gestartet und ließ sich von Dominik Storr bei seiner Verfassungsbeschwerde vertreten. Eicherpublizierte seinen Aufruf gegen die Jagd.

Universelles Leben ist eine Sekte

Im Rahmen von verschiedenen Prozessen wurde die Gefahr für das Individuum gerichtlich festgestellt. Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof sagt dazu:

„Die Ausgestaltung des Gemeindelebens, wie sie aus der „Gemeindeordnung“ des „Universellen Lebens“ hervorgeht, darf in scharfer und überspitzter Formulierung ohne Verfassungsverstoß als totalitäre Struktur bezeichnet werden.“
– Az. 7 CE 93.2403/M 7 E 93.197 (siehe Wikipedia)

Im März 2002 hatten die Anwälte Dr. Christian Sailer und Dr. Gert-Joachim Hetzel für das Universelle Leben (UL) beim Landgericht München I Klage auf Schadensersatz gegen die Evangelische Landeskirche Bayerns eingereicht, namentlich gegen gegen den bayerischeBeauftragten für Sekten- und Weltanschauungsfragen, Dr. Wolfgang Behnk, dem sie Rufmord vorwarfen. UL verlor den Prozess.

“Im Rahmen der Meinungsäußerung sind ihr auch scharfe und kritische Bemerkungen gestattet. Die angegriffenen Äußerungen des Sektenbeauftragten lassen stets das Anliegen erkennen, einer von der Beklagten als gefährlich angesehenen Organisation öffentlich entschieden entgegenzutreten und dadurch Menschen vor den Risiken einer Involvierung zu warnen”

WILD UND HUND verkündete 2010, dass sie nach wie vor behaupten dürfen, dass die Demonstranten Hartmann Jenal und Rolf Borkenhagen, die im April 2009 an einer Anti-Jagd-Demo zum Landesjägertag im Saarland teilnahmen, mit ihren Vereinen dertotalitären, verfassungs- und jagdfeindlichen Sekte Universelles Leben nahestehen.

Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsanfragen hat 2011 eine 140-Seiten-Publikation zu UL erstellt. Ein Kapitel beschäftigt sich mit Aussteigern.

Historie in den Medien

2002: Der Tagesspiegel: Spiritistische Sekte ködert Tierfreunde
Jagdgegner-Initiative unter Einfluss von „Universellem Leben“

Thomas Gandow, Berliner Sektenbeauftragter der Evangelischen Kirche, hatte erklärt, die „Initiative zur Abschaffung der Jagd“ stehe in Verbindung zur Sekte „Universelles Leben“ (UL). Ein Vorwurf, den der Rechtsanwalt [Christian Sailer] persönlich nahm. „Offensichtlich ist es der Jägerlobby gelungen, die kirchlichen Ideologen vom Dienst für ihre Zwecke einzuspannen“, klagte der Jurist und sprach von einer „Weltanschauungsjagd auf Menschen“.

Achim Stößer von der Tierrechtsinitiative Maqi warnt bereits seit längerem vor einer „Unterwanderung der ,Initiative zur Abschaffung der Jagd‘ durch die rechtslastige totalitäre Sekte Universelles Leben“.

Die „Initiative zur Abschaffung der Jagd“ verweist auf ihrer Internet-Seite auf Publikationen aus dem Verlag „Das Brennglas“. Deren Chef, German Murer, war verantwortlicher Redakteur der UL-Zeitschrift „Christusstaat“, in der antisemitische Verschwörungstheorien verbreitet wurden.

2007 : Wild& Hund : Tierschutz als Fassade

Anti-Jagd-Demos in Deutschland – Größten Einfluss auf die Szene hat die totalitäre Sekte Universelles Leben, die mit einem Netzwerk aus Vereinen und Tarnorganisationen gegen die Jagd hetzt. Der Tierschutz ist dabei ein raffinierter Köder, mit dem das Gedankengut der „Ur-Christen“ verbreitet und das Geschäft mit vegetarischen Produkten angekurbelt wird.

Der Präsident des Bayerischen Jagdverbandes, Jürgen Vocke, wehrt sich gegen ein Pamphlet, in dem er als Lusttöter verunglimpft wurde. Urheber des farbigen Flugblatts ist die “Initiative zur Abschaffung der Jagd” des Heilbronner Biologen Kurt Eicher. Eicher wird von Dr. Christian Sailer vertreten, dem Hausanwalt der totalitären Sekte Universelles Leben (UL). Auf der Unterstützerliste stehen Namen wie Peta, Verein Natur ohne Jagd, Vogelschutz-Komitee, Animal Public, TUN-Tier und Naturschutz, Initiative jagdgefährdeter Haustiere, Wir Füchse, Vier Pfoten, die Tierschutzpartei und viele andere.

Die Aktivitäten der Sekte sind nicht nur auf Deutschland gerichtet. UL-Experten und Anhänger tauchen unter anderem bei Initiativen in Österreich (Verein gegen Tierfabriken, Initiative zur Abschaffung der Jagd Österreich), in der Schweiz (Anti-Jagd-Forum), Polen und Italien auf und umgekehrt. Das ULnahe Anti-Jagd-Netzwerk hat eine professionelle Qualität erreicht, die vollkommen neu ist.

Der Verfassungsschutz kümmert sich zwar um Scientology nicht aber um UL. Auf dem Gut Greußenheim, dem Zentrum der Sekte, fällt kein Schuss. Ein Versuch der Behörden, eine Zwangsbejagung von Sauen wegen Überpopulation durchzusetzen, schlug fehl.

2007: Colin Goldner “Der braune Rand der Tierrechtsbewegung”

Colin Goldner ist ein deutscher Psychologe, Sachbuchautor und Wissenschaftsjournalist und schrieb ein umfangreiches Dossier über die UL.

Wäh­rend sich die Ver­laut­ba­run­gen des UL, […] bis Ende der 1990er in ers­ter Linie um eine Neu­in­ter­pre­ta­ti­on bib­li­scher Of­fen­ba­run­gen dreh­ten[..] tra­ten zu Be­ginn des Jahr­zehnts plötz­lich tie­re­recht­li­che The­men in den Vor­der­grund: Kri­tik an Mas­sen­tier­hal­tung, an Jagd und Fi­sche­rei, Fra­gen zu fleisch­lo­ser Er­näh­rung usw.; über den UL-?na­hen Ver­lag Das Brenn­glas er­schie­nen Bro­schü­ren wie Der Lust­tö­ter oder Der Tier­lei­chen­fres­ser, mit dem Quar­tals­heft Frei­heit für Tiere wurde ein ei­ge­nes Pe­ri­odi­kum eta­bliert.

Auf  Be­trei­ben UL-?na­he­ste­hen­der Per­so­nen wurde eine In­itia­ti­ve zur Ab­schaf­fung der Jagd ins Leben ge­ru­fen, die re­gel­mä­ßi­ge Stra­ßen­de­mons­tra­tio­nen or­ga­ni­siert.

Zu den Organisationen, die über ihre Distanzlosigkeit dem UL gegenüber die Tierrechtsbewegung weit nach rechtsaußen öffnen, zählen namentlich der Arbeitskreis Tierrechte&Ethik (AKTE), der Politische Arbeitskreis für Tierrechte in Europa (PAKT), die Aktion Kirche und Tiere (AKUT) oder die Partei Mensch Umwelt Tierschutz.

 2010 : WILD UND HUND: SWR als Sektensprecher

Als am 8. April 2010 die Sendung Odysso des öffentlich-rechtlichen Senders SWR unter dem Titel „Naturschutz im Fadenkreuz“ ausgestrahlt wurde, staunten viele Zuschauer nicht schlecht: Da wurden offensichtlich jagdfeindliche Plattitüden als neutrale Informationen verbreitet und in der Szene bekannten Jagdgegnern eine Plattform gegeben. Recherchen ergaben gar, dass es Verbindungen in den Sektensumpf gibt. Eine ARD-Anstalt als Sektensprecher? Ursprünglich hatte der SWR im Internet Links unter anderem zu http://www.zwangsbejagung-ade.de gesetzt. Diese wurden mittlerweile entfernt.

2011: EKD – Dossier über UL

Auszug aus dem Vorwort:

Das “Universelle Leben” (vormals Heimholungswerk Jesu Christi”) zählt derzeit zu den umstrittensten Glaubensgemeinschaften in Deutschland. In letzter Zeit sind die “Urchristen”, wie sich die Anhänger und Sympathisanten (..) nennen, immer wieder durch kirchenkritische Polemik aufgefallen.

Weniger bekannt sind in der Öffentlichkeit die Hintergründe von Aktivitäten im Umfeld des Universellen Lebens (UL), die sich dem Natur- und Tierschutz sowie dem Vegetarismus widmen. Hinzu kommt ein von außen nur schwer zu durchschauendes Geflecht von Wirtschaftsbetrieben und “urchristlichen” Initiativen mit dem Schwerpunkt in Unterfranken.

 2012: Die ZEIT – Blattschuss für die Jägerlobby

»Grandioser Sieg, wir haben es geschafft«, jubelte die Initiative Zwangsbejagung ade, ein Verbund von Grundeigentümern, Jagdgegnern und Tierschützern. Das neue Urteil werde »große Auswirkungen auf das gegenwärtige Jagdsystem haben«, verkündet die Initiative im Internet. Ihr Rechtsanwalt Dominik Storr, der erfolgreich am EGMR kämpfte, werde zwei ruhende Fälle vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof wieder ins Rollen bringen. [..] Sie wollen mit Spenden weitere Verfahren unterstützen, um dem Wild mehr Ruhe zu bieten. Ziel sei es, »in Deutschland den lang ersehnten Flickenteppich herzustellen, der den Wildtieren endlich die dringend benötigten Rückzugsgebiete« schaffe.

2013: Main Post – Grundstückseigentümer müssen Jagd nicht mehr dulden

Die in Wort und Taten militanten Tierschützer vom Universellen Leben bezeichnen sich selber als „Christusfreunde“ oder „Urchristen“, Rehe und Wildschweine als ihre „Tiergeschwister“ und Jäger als „Lusttöter“. Um Gut Greußenheim (Lkr. Würzburg) haben sie riesige Flächen zusammengekauft und lieferten sich jahrelang Auseinandersetzungen mit Revierinhabern und Behörden.

 2013: Bayern Radio: ”U” wie Universelles Leben

In den 1980er und 90er Jahren sehr stark angewachsen, stagniert der religiöse Bereich der Gruppe, meinen Fachleute. Aussteiger berichten von einem Klima der Angst, psychischem Druck und Überwachung.

Das Engagement des Universellen Lebens auf dem Gebiet der ökologischen Agrarproduktion dagegen wächst stetig und mit den Bioprodukten der Firmen “Gut zum Leben”, “Lebe gesund”, “Hin zur Natur” oder “In den Spuren der Natur” verdient die Gemeinschaft viel Geld.”

Wirtschaftliche Verflechtungen

In der gleichen Straße in der Max-Braun-Straße 4, 97828 Marktheidenfeld, sind folgende Firmen ansässig:

  • Terra Forst und Feld GmbH
    GF Wilhelm Kühne, Egbert Schmid, Martin Hähnle (bis 2013), Hermann Dürr, Daniel Zopfi (ab 2013).  Hermann Dürr ist auch GF der Gut TERRA NOVA GmbH in Greußenheim, sowie der Gut Axis Vitae GmbH, vormals Hin zur Natur GmbH
  • Phönix – Schöner Leben GmbH
    GF Martin Kübli, Sandra Krapf
  • In den Spuren der Natur GmbH, jetzt Lebe Gesund Verwaltungs GmbH
    GF Katja Edlund, Thomas Puck, Erwin Reiter, Hans Hager
  • Lebe gesund! Steinmühlenbrot (GF German Murer, 2012 Liquidation)
  • Lebe Gesund GmbH & Co. KG, hat Steinmühlenbrot übernommen
    GF Thomas Puck, Erwin Reiter, Katja Edlund, Hans Hager;
    100% Anteilseigner von Gut zum Leben Nahrungsmittel von Feld und Hof GmbH, Lebe Gesund Versand GmbH, Lebe Gesund Verwaltungs GmbH, (vormals In den Spuren der Natur GmbH), 30% von Lebe gesund! Steinmühlenbrot
  • G.S. Stiftung Verwaltungs-GmbH
    GF: Harald Dohle, Martin Hähnel (bis 2013), Ulrich Seifert, Martin Kübli, Ulrich Kohler (bis 2013), Daniel Zopfi (ab 2012), Hermann Dürr (ab 2012).
    Diese Geschäftsführer sind auch Vertretungsberechtigte der Internationalen Gabriele-Stiftung: http://www.gabriele-stiftung.org/
  • ES Bau und Handel Verwaltungs GmbH
    GF: Armin Grätzer, Martin Kübli
  • CB Beteiligungsgesellschaft der Mitarbeiter GmbH
    GF: Günter Westermeier, Martin Kübli, Wolfgang Buck.
    100% Anteilseigner von Kosmo Data Abrechnungs-Service GmbH, N. J. Güter Verwaltungs-GmbH, ALL-SEIN Grundstücks-verwaltungsgesellschaft mbH, Das Karussell-Handels GmbH, Gesellschaft für Betriebssicherheit Altfeld GmbH, CB Beteiligungsverwaltung GmbH, ALL-SEIN Beteiligungs-Fonds GmbH, Klardruck GmbH, BGV Betriebsgesellschaft für Veranstaltungen mbH, ALL-SEIN Grundstücks- verwaltungsgesellschaft mbH & Co. Immobilien-KG, 93% Anteilseigner von Hof Gut Ruppertzaint Naturgemäße Landwirtschaft GmbH & Co. KG. , N.J. Güter GmbH & Co. Obsthof Büchold KG, N.J. Güter GmbH & Co. landwirtschaftliche Betriebs KG, 40% von Kosmo Bio Nahrungs GmbH, 30% von Kosmo Bio Nahrungs GmbH & Co. Beteiligungs KG
  • Santec Media GmbH
    GF: Thomas Puck, Steffen Wagener. Wagener ist auch GF von Erde im Wandel TV GmbH

In der gleichen Straße in der Max-Braun-Straße 6, 97828 Marktheidenfeld, ist folgende Firmen ansässig: Klardruck GmbH, vormals Santec Studio und Druckerei GmbH.
Sie gehört zu 100% der CB Beteiligungsgesellschaft der Mitarbeiter GmbH.
Geschäftsführer ist German Murer vom Verlag Das Brennglas Gesellschaft mbH, Ekkehard Pucher und Sinisa Stanojevic.

Sofern in den Geschäftsberichten Berufsbezeichnungen der Geschäftsführer auftauchen, sind dies Landwirt, Bäckermeister, Elektromeister, Heilpraktiker u.ä.

Bei den Verflechtungen innerhalb der Anti-Jagd-Szene und den Firmen in Unterfranken kann sich jeder selbst ein Bild machen, wie UL-nah die Medien und Unterstützer sind, mit denen Dominik Storr Umgang hat – auch der ZDF-Intendant!

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Peaches Geldof war Okkultistin, nannte Namen der Mütter, die ihre Babies an perversen Rockstar aushändigten

AlexBenesch

Gespieltes Entsetzen über Chats: AfD darf nicht das, was für CDU/CSU selbstverständlich war

AlexBenesch

Die neue Wirtschaftskrise ist hier – wie schnell können die Grünen und die SPD Neuwahlen erzwingen bevor die Wähler abspringen?

AlexBenesch

16 comments

Avatar
Toxi1965 12. April 2014 at 10:48

Mir geht vorallen diese Waffengesetze auf den Keks .

Vor sechs Monaten bin ich eingeladen worden um eine Runde Softair zu spielen. Das war ziemlich gut organisiert und bestimmt 50 Leute da . Ich bekam von guten Bekannten eine Ausrüstung gestellt . War ein riesen spass , ganz ehrlich das war einfach nur klasse. Abends war ich kaputt wie hulle 😀

Jetzt wollten wir was in unsere Gegend organisieren ….meine Güte was da einen für H#ürden aufgestellt werden und was man nicht alles beachten muß. Einfach nur schrecklich oder zum kotzen.

HALLO !! Wir wollen doch nur spielen…grummel 🙁

Reply
Avatar
Blablabla 9. April 2014 at 21:26

Das ZDF hat auch für eine Pseudo Doku über ein Flugzeug, eine Doku die über Fleisch & Mythen aufdecken würde einfach so weg gestrichen, ohne Ersatztermin.

Man kann nicht behaupten, das ZDF sei auf Seite der veganen Ernährung.

Es ist ja Fakt, wer sich aus gesundheitlichen Gründen vegan ernährt, fängt auch an, andere Dinge zu hinterfragen, wie z.B. E-SToffe und den Dreck der noch so in der Lebensmittelinudstrie verkauft wird, dann geht es weiter FLOURID Zahnpasta etc…

Oder denke nur an die Milchlüge sollte gesendet werden, Rüdiger Dahlke wurde auch interviewt, es wurde erst überhaupt nicht ausgestalt, dann auf einen Nebenkanal zu einer schlechten Sendezeit in zensierter Fassung…

Mir scheint die Lobbyarbeit der Fleisch-, Pharma- und Milchindustrie grösser, als der gesunde Menschenverstand.

Reply
Avatar
abendbrot 10. April 2014 at 16:32

Ah ja, die böse böse INDUSTRIE…. .

Was für ein Pech, dass gerade der Lebensmittelmarkt einer der freiesten in Deutschland ist und du Wahl hast, was du zu dir nimmst und in jeder Sparte überbordende Regale, gefüllt mit Lebensmitteln aller Art – vom veganen Demetertofu bist zum absolut “künstlichen” Zuckerschokoschnitzelpudding… . Wäre es nicht toll, wenn DU allen Menschen vorschreiben könntenst, was sie essen sollen? Deine Lebensweise ist mit Sicherheit die RICHTIGSTE.

Hör auf zu Jammern und dieses “die böse, böse Industrie” geht mir echt auf den Sack. Klar gibt es scheiß Lobbyarbeit (z.B. in Molkereiverbänden) aber so what. Die Menschen würden auch so scheiße zu sich nehmen – und da gehören die militanten Rohkostveganfresser genauso dazu, wie Ottonormal. Je nach Standpunkt.

Reply
Avatar
Duckmäuser 9. April 2014 at 12:58

ZDF? Da war doch was, ach ja:

http://www.freitag.de/autoren/lapple08m214/zdf-skandal-berichte-im-auftrag-kiews

> Das ZDF gibt zu, Pressematerial eines PR-Netzwerkes gegen “russische Propaganda” zu benutzen, das die Kiewer Regierung mittels einer Image-Kampagne unterstützen soll.

> Das Ukrainian Crisis Media Center

> Das ZDF arbeitet in seiner Berichterstattung über die Ukraine-Krise eng mit dem Ukrainian Crisis Media Center (UCMC) zusammen: einem internationalen PR-Netzwerk gegen “russische Propaganda”.

> Finanziert wird die PR-Kampagne u.a. von George Soros, der ukrainischen Übergangsregierung und einer ukrainischen Tochtergesellschaft von Weber Shandwick, dem weltweit führenden PR-Unternehmen.

*APPLAUS*

Reply
Avatar
hercule p. 8. April 2014 at 23:47

Ich Blick da jetz nicht ganz durch, hat man hier doch früher das Sprühen aus Flugzeugen entlarft, so ist heute sauberer-himmel.de und Chemtrails/Geoengineering spinnertes zeugs ?
Wenn ja, wie kam es zu der wendung ?

Reply
Avatar
AlexBenesch 9. April 2014 at 7:39

Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Ich kenne Storr als riesen Tierfreund!

Reply
Avatar
Niko 8. April 2014 at 20:42

Hm , wenn diese Sekte nicht so verdammt gute Lebensmittel produzieren würden mit ihrer Frontorganisation “Lebe Gesund” könnte ich sie glatt hassen… *in veganen dinkel schoko haselnuß cookie beiß*

Reply
Avatar
AlexBenesch 9. April 2014 at 7:39

Meine Frau sagt die Arbeiter werden bei denen ausgebeutet *wegduck*

Reply
Avatar
nspectr 9. April 2014 at 10:39

Warum *wegduck*, Alex? Du solltest lieber Größe zeigen… achso, hast du ja nicht… 😛

Reply
Avatar
Niko 9. April 2014 at 12:12

Ja werden Sie wahrscheinlich auch tun , aber wenn die Leute das mit sich machen lassen ihr Pech , bei fast allem was man kauft ist man über mehrere Ecken in irgendwelche Ausbeutungsketten verwickelt.

Dadurch das die Art und weiße wie sie extrem saubere Lebensmittel herstellen halt aus religiösem Fanatismus heraus begründet ist
(Erklärt mir mal eine Verkäuferin die Gabrielle hat eine Vision von gut empfangen dass sie sollen ihr eigenes Saatgut produzieren und zu den Ursorten zurückkehren sollen…) bin ich noch ein bischen vertrauenseeliger das auch drinnen ist was drauf steht , natürlich auch offen sowas woanders her zu beziehen , aber ohne ausgebeutete fanatische Arbeiter wird es halt voll ganz unbezahlbar und das Zeug ist teuer genug.

Reply
Avatar
JaneDoe 8. April 2014 at 18:27

Wäre ja mal interessant zu wissen, inwiefern Dominik Storrs Chemtrailseite “sauberer-himmel” mit der christlichen Sekte Universelles Leben vernetzt ist.
Mir war der Typ schon immer suspekt.

Die Doku “Jäger in der Falle” ist schon ein wenig tendenziös, aber die Vorwürfe des Försters Peter Wohlleben scheinen nicht völlig aus der Luft gegriffen.
Er ist schon länger auf Kriegsfuß mit Behörden und der Jagdlobby.
Mir passt die Kommerzialisierung der Wälder ehrlich gesagt auch nicht, erst Recht nicht wenn der Staat einem Waldbesitzer vorschreibt, was mit seinen Bäumen und seinem Wild passieren soll.
Jäger haben nunmal mehr Wählerstimmen als Waldbesitzer, so denkt zumindest Horst Seehofer.

Reply
Avatar
abendbrot 8. April 2014 at 17:33

hust hust… hab mich gerade verschluckt. Dieser Dominik Storr scheint der selbe zu sein, wie der von Sauberer Himmel…. kein Wunder für mich. Ich schätze Recentr sehr, aber nicht bei allen Themen – so war ich auch sehr sehr sehr skeptisch bei der Chemtrail Geschichte. Das da nun spinnerte Öko-eso-Sekten die treibende Kraft hinter diesen Chemtrailtheorien wundert mich nicht! Dämliche militante Öko-eso-Sektenspinner.

Es gibt zwar Geoengeneering und Gedanken und Forschungen dazu, welche aber weit entfernt von den Theorien dieser Spinner sind.

Jedenfalls wieder ein Beweis, dass die alternativen Medien mit Spinnern durchsetzt sind. Recentr ist da ein Licht in der Dunkelheit.

Jeder nach seiner Fasson – aber Vegetarismus und Veganismus sind nunmal eine Ideologie – und hier haben wir es mit den militanten Ablegern zu tun, welche ihren Gesunden Menschenverstand schon seit Jahren im Klo runtergespült haben.

Ah ja – den einzigen Sektenführer, den ich wenigstens witzig finde, ist Peter Pfitzek. Bei dem kann ich mir den Bauch vor Lachen nicht mehr halten – ist halt “real life comedy” und relativ originell, dieser Idiot. Aber bei diesen Jagdgegnern kommt mir die Galle schon sehr früh hoch!

Reply
Avatar
Killuminati 8. April 2014 at 15:42

Wtf !??

Reply
Avatar
Verwirrung³ 8. April 2014 at 18:57

Hier wird wohl jetzt auch alle 2 bis 3 Tage eine neue SAU durch’s ganze Netz an den Haaren gezogen, unfassbar!

Und dann gleich wie die Mainstreamer dies auch machen (z. Bsp. Kachelmann nach seinem Freispruch) sagen: “Typisch Sektierer” und die ganz klaren Beweise für das Vorhandensein von Chemtrails neben Kontrails nicht mehr als Fakt sehen zu wollen, um Distanz zu angeblichen Sektenmitgliedern zu wahren. Ich seh den Zusammenhang nicht. Auch wenn ein Nazi Chemtrails als Real recherchieren würde und damit an Öffentlichkeit geht, heißt das für mich als Anti-Nazi, nicht, dass ich jetzt meine Fakten zu Chemtrails im Klo runterspüle oder mein Hirn mit Handystrahlen quele.

Alex: Was genau willst Du eigentlich mit dem Bericht erreichen? Lade lieber Dominik Storr mal ein und stell im gezielte Fragen. Hinterm Rücken schlecht über Deine Ex-Gäste zu schreiben, find ich sowas von schäbig! Lade sie ein und rede mit Ihnen: Pro & Contra, damit sie sich auch wehren können!

Reply
Avatar
JaneDoe 8. April 2014 at 22:12

Hab’ mich schon gefragt, wann der erste Chemtrailgläubige empört hier auftaucht und den schrägen Dominik Storr verteidigt. xD

Reply
Avatar
Toxi1965 12. April 2014 at 10:38

@JaneDoe

Zitat :

Hab’ mich schon gefragt, wann der erste Chemtrailgläubige empört hier auftaucht und den schrägen Dominik Storr verteidigt. xD

Hmmm… Chemtrailgläubige ? Soll das bedeuten das Chemtrails blödsinn sind für dich ?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz