earth-640

von Alexander Benesch

Logik

Als Kinder wächst in uns – sofern nichts allzu schiefläuft – die Freude am Entdecken voran. Je mehr wir uns in der Welt zurechtfinden, umso mehr lassen wir das kindliche „magische“ Denken hinter uns. Manche Menschen können aber aus verschiedenen Gründen nicht loslassen. Fritz Riemann schreibt in seinem Buch „Grundformen der Angst“:

Was geschieht nun, wenn man gültige Spielregeln des zwischenmenschlichen Zusammenlebens, wenn man Natur- und Lebensgesetzlichkeiten nicht anzunehmen bereit ist? Dann lebt man wie in einer Gummiwelt, die scheinbar beliebig nachgiebig und willkürlich dehnbar ist, deren Ordnungen man nicht letztlich nicht ernst zu nehmen braucht, weil ja auch sie sich immer wieder verändern.

In einer solchen Welt findet man immer ein Hintertürchen, um sich den etwaigen Konsequenzen seines Handelns zu entziehen. Das Gesetz der Kausalität, z.B. der Zusammenhang von Ursache und Wirkung, mag im Bereich der physikalischen Natur zutreffen – ich bin nicht bereit, ihn für mich anzuerkennen, und wer weiß, vielleicht gilt er gerade hier und heute nicht.

Man fürchtet am meisten die uns unvermeidlich begrenzenden Seiten des Lebens und der Welt, die wir als die Wirklichkeit , die „Realität“ zu bezeichnen pflegen.

Mit dieser Realität geht man nun recht großzügig um: man stellt sie in Frage, man relativiert, bagatellisiert oder übersieht sie, man versucht sie zu sprengen, sich ihr zu entziehen oder was es sonst noch an Möglichkeiten gibt, ihr auszuweichen, sie nicht anzuerkennen.

Damit erlangt man eine Scheinfreiheit, die mit der Zeit immer gefährlicher zu werden pflegt, weil man so in einer unwirklichen, illusionären Welt lebt, in der es nur Phantasie, Möglichkeiten und Wünsche gibt, keine begrenzenden Realitäten.

Aber je mehr man sich von der Realität entfernt, um so mehr bezahlt man seine Scheinfreiheit damit, daß man sich in der „wirklichen Wirklichkeit“ nicht auskennt, mit ihr nicht umgehen kann. Das führt dann dazu daß die Versuche, sich doch mit ihr einzulassen, zu wenig gekonnt sind, und daher enttäuschend verlaufen, woraufhin man sich in seine Wunschwelt zurückzieht.

Die Schule bremst die Leidenschaft am Entdecken und verstehen aus. Schulen sind aus psychologischer Sicht Brutstätten von pathologischen Prozessen. Die Bildunbgsministerien sind besetzt von abartigen und inkompetenten Karrierepolitikern, die Lehrer sind ausgebrannt und therapiebedürftig und der Schulhof und die Klasse werden von Narzissten beherrscht. Wer als Kind nicht so tolle Karten gezogen hat, wird zur Zielscheibe und hat oft nur fragwürdige Wege, um sich durch die Schulzeit zu retten ohne dabei unterzugehen. In der Regel unterliegen die Logikfähigkeiten der Psyche und den emotionen. Wenn Leuten bestimmte logische Zusamenhänge nicht gefallen, dann haben sie in dem Fall einfach keine Lust auf Logik. Außerhalb des Berufs findet sich so oft ein Denken wie im Mittelalter oder „magisches Denken“ wie in der Kindheit. Logik alleine nützt ihnen aber nicht viel, wenn ihnen Daten fehlen.

Faktenwissen

Lesen sie regelmäßig über Politik, Geschichte und Wirtschaft und gehen sie nicht wie ein Bürger des Mittelalters oder ein Kind durchs Leben! Alleine das Auswendiglernen von unzähligen Namen, Daten und Orten ist aber nicht gut genug. Ohne Logik und kritisches Denken sowie ohne psychologische Kenntnisse verlaufen sie sich nämlich schnell in dem Urwald aus geschichtlichen und politischen Lügengebäuden. Ideologien gehen in fast allen Fällen von einem unrealistischen, künstlichen theoretischen Menschen aus und haben den Charakter einer Sekte. Sieht jemand erst einmal alles durch die ideologische Brille, gibt es für denjenigen überall nur noch Bestätigungen für die Lehre. Ist man nicht fähig, Situationen und Personen auf der psychologischen Ebene zu analysieren, versteht man vieles einfach nicht und dreht sich im Kreis bei dem Versuch, geschichtlich oder ideologisch etwas zu beweisen oder zu widerlegen. Religionen sind auch ein denkbar schlechter Rahmen, um Fakten von Mist zu unterscheiden.

Psychologisches Wissen

Alle Ideologie, alle Werke, alle Fakten und alle Lügen wurden von Menschen geschaffen. Wie aber tickt der Mensch? Wie entwickelt und fehlentwickelt sich seine Persönlichkeit? Wie erkennen sie frühzeitig potenziell gefährliche, verborgene Dachschäden bei jemandem? Wie könnnen sie aufarbeiten, wer sie sind und daran herumschrauben? Normalerweise sind Kenntnisse darüber sehr wenig verbreitet. Und je mehr unverarbeitete Probleme jemand mit sich herumschleppt, umso unwilliger ist derjenige, sich mit seiner eigenen Psyche zu beschäftigen. Stattdessen wird das Leben zu einer Verkettung von Ablenkungen vom Selbst: Unterhaltung, Ideologie, endloses Faktenwissen, Glaube. Räumen sie besser bei sich selbst im Kopf auf, bevor sie den Rest der Welt mit großem Eifer „reparieren“ wollen. Und hüten sie sich vor falschen Anführern. Jeder Irre weiß: Benimm dich einfach wie ein König und Guru, und es werden automatisch unsichere Menschen damit beginnen, dich wie einen zu behandeln. Ist der Guru erstmal etabliert und gefestigt, verlieren die Anhänger den Rest ihrer logischen Fähigkeiten und sind nicht mehr in der Lage, Fakt von Erfindung zu trennen. Diese Dinge sind auf der psychologischen Ebene zu verstehen. Selbst Sympathisanten sind von Kritik am Guru irritiert, weil sie nicht auf der psychologischen Ebene denken können und schlicht nicht verstehen, wo das Problem liegen soll.

Gesundheit

Sie „haben“ nicht ihren Körper, sondern sie „sind“ ihr Körper. Da ändern auch religiöse Fantasievorstellungen nichts daran. Würde man ihnen das eine oder andere Hormon spritzen, würde sich ihre gesamte „Persönlichkeit“ verändern. Einzelne Affen wurden in Versuchsreihen dank hoher Serotonin-Gaben zeitweise zum Boss ihrer Gruppe! Menschen sind dennoch durch ihre Gene und Entscheidungsmöglichkeiten einzigartig. Ihr Gehirn ist nicht vom Körper getrennt zu beachten, denn es geht über den Wirbelsäulenkanal und die Nervenstränge in den Rest ihres Körpers. Haben sie physische Probleme, leidet ihre „Psyche“. Deshalb sind auch viele psychologische Probleme nicht alleine auf psychotherapeutischer Ebene zu lösen und alle möglichen Verbesserungen nicht zu erreichen. Sie brauchen mehr eigene Produktion von Endorphinen, Serotonin, Dopamin, Testosteron und unzählige weitere Substanzen! Die Bücherläden platzen vor guten Ratgebern und Programmen. Was aber hält die Leute trotzdem ab? Ihr Kopf natürlich.

Spirituelle Ebene

Sie könnten 50 verschiedene Religionen hintereinander durchmachen und wären dann doch nur so schlau wie vorher. Behalten sie ihre Faszination für das Universum und ihren Entdeckergeist, erwarten sie aber nicht zuviel von Leuten in bunter Kleidung und von Büchern, die so alt sind dass die Menschen keine bis wenig Ahnung hatten von DNA, den Planeten, Chemie, Physik und allen anderen Wissenschaften. Vermeiden sie die Betfalle und religiöses Denken über Gut und Böse, Ursache und Wirkung. Bevor sie nicht ALLE vorhergehenden Bereiche verinnerlicht haben, verschwenden sie nicht Zeit mit Glauben, ansonsten drehen sie sich im Kreis und hoffen auf das Jenseits, den Bewusstseinswandel, ein Armageddon und Errettung. Und: Halluzinationen fühlen sich 100% REAL an, meistens sogar intensiver und unmittelbarer als die Realität. Ihre eigene Wahrnehmung ist aber nicht der ultimative Maßstab. Religionen, Sekten und Kleinsekten betrügen gerne mit allen möglichen Mitteln um bei den Anhängern Halluzinationen auszulösen, wie extremes Fasten, Nährstoff- und Eiweißmangel, ewig langes Meditieren und Drogen (die ihnen auch ohne ihr Wissen in geringeren Mengen untergeschoben werden).

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Donald Jr. lässt „Russiagate“ explodieren

AlexBenesch

Wie Lug und Betrug in den alternativen Medien wirklich funktioniert – Teil 2

AlexBenesch

Die Wahrheit hinter dem US-Präsidentschaftskandidaten McCain

AlexBenesch

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz