Politik

Die 5 Dinge, mit denen sie sich und die Welt verstehen

earth-640

von Alexander Benesch

Logik

Als Kinder wächst in uns – sofern nichts allzu schiefläuft – die Freude am Entdecken voran. Je mehr wir uns in der Welt zurechtfinden, umso mehr lassen wir das kindliche „magische“ Denken hinter uns. Manche Menschen können aber aus verschiedenen Gründen nicht loslassen. Fritz Riemann schreibt in seinem Buch „Grundformen der Angst“:

Was geschieht nun, wenn man gültige Spielregeln des zwischenmenschlichen Zusammenlebens, wenn man Natur- und Lebensgesetzlichkeiten nicht anzunehmen bereit ist? Dann lebt man wie in einer Gummiwelt, die scheinbar beliebig nachgiebig und willkürlich dehnbar ist, deren Ordnungen man nicht letztlich nicht ernst zu nehmen braucht, weil ja auch sie sich immer wieder verändern.

In einer solchen Welt findet man immer ein Hintertürchen, um sich den etwaigen Konsequenzen seines Handelns zu entziehen. Das Gesetz der Kausalität, z.B. der Zusammenhang von Ursache und Wirkung, mag im Bereich der physikalischen Natur zutreffen – ich bin nicht bereit, ihn für mich anzuerkennen, und wer weiß, vielleicht gilt er gerade hier und heute nicht.

Man fürchtet am meisten die uns unvermeidlich begrenzenden Seiten des Lebens und der Welt, die wir als die Wirklichkeit , die „Realität“ zu bezeichnen pflegen.

Mit dieser Realität geht man nun recht großzügig um: man stellt sie in Frage, man relativiert, bagatellisiert oder übersieht sie, man versucht sie zu sprengen, sich ihr zu entziehen oder was es sonst noch an Möglichkeiten gibt, ihr auszuweichen, sie nicht anzuerkennen.

Damit erlangt man eine Scheinfreiheit, die mit der Zeit immer gefährlicher zu werden pflegt, weil man so in einer unwirklichen, illusionären Welt lebt, in der es nur Phantasie, Möglichkeiten und Wünsche gibt, keine begrenzenden Realitäten.

Aber je mehr man sich von der Realität entfernt, um so mehr bezahlt man seine Scheinfreiheit damit, daß man sich in der „wirklichen Wirklichkeit“ nicht auskennt, mit ihr nicht umgehen kann. Das führt dann dazu daß die Versuche, sich doch mit ihr einzulassen, zu wenig gekonnt sind, und daher enttäuschend verlaufen, woraufhin man sich in seine Wunschwelt zurückzieht.

Die Schule bremst die Leidenschaft am Entdecken und verstehen aus. Schulen sind aus psychologischer Sicht Brutstätten von pathologischen Prozessen. Die Bildunbgsministerien sind besetzt von abartigen und inkompetenten Karrierepolitikern, die Lehrer sind ausgebrannt und therapiebedürftig und der Schulhof und die Klasse werden von Narzissten beherrscht. Wer als Kind nicht so tolle Karten gezogen hat, wird zur Zielscheibe und hat oft nur fragwürdige Wege, um sich durch die Schulzeit zu retten ohne dabei unterzugehen. In der Regel unterliegen die Logikfähigkeiten der Psyche und den emotionen. Wenn Leuten bestimmte logische Zusamenhänge nicht gefallen, dann haben sie in dem Fall einfach keine Lust auf Logik. Außerhalb des Berufs findet sich so oft ein Denken wie im Mittelalter oder „magisches Denken“ wie in der Kindheit. Logik alleine nützt ihnen aber nicht viel, wenn ihnen Daten fehlen.

Faktenwissen

Lesen sie regelmäßig über Politik, Geschichte und Wirtschaft und gehen sie nicht wie ein Bürger des Mittelalters oder ein Kind durchs Leben! Alleine das Auswendiglernen von unzähligen Namen, Daten und Orten ist aber nicht gut genug. Ohne Logik und kritisches Denken sowie ohne psychologische Kenntnisse verlaufen sie sich nämlich schnell in dem Urwald aus geschichtlichen und politischen Lügengebäuden. Ideologien gehen in fast allen Fällen von einem unrealistischen, künstlichen theoretischen Menschen aus und haben den Charakter einer Sekte. Sieht jemand erst einmal alles durch die ideologische Brille, gibt es für denjenigen überall nur noch Bestätigungen für die Lehre. Ist man nicht fähig, Situationen und Personen auf der psychologischen Ebene zu analysieren, versteht man vieles einfach nicht und dreht sich im Kreis bei dem Versuch, geschichtlich oder ideologisch etwas zu beweisen oder zu widerlegen. Religionen sind auch ein denkbar schlechter Rahmen, um Fakten von Mist zu unterscheiden.

Psychologisches Wissen

Alle Ideologie, alle Werke, alle Fakten und alle Lügen wurden von Menschen geschaffen. Wie aber tickt der Mensch? Wie entwickelt und fehlentwickelt sich seine Persönlichkeit? Wie erkennen sie frühzeitig potenziell gefährliche, verborgene Dachschäden bei jemandem? Wie könnnen sie aufarbeiten, wer sie sind und daran herumschrauben? Normalerweise sind Kenntnisse darüber sehr wenig verbreitet. Und je mehr unverarbeitete Probleme jemand mit sich herumschleppt, umso unwilliger ist derjenige, sich mit seiner eigenen Psyche zu beschäftigen. Stattdessen wird das Leben zu einer Verkettung von Ablenkungen vom Selbst: Unterhaltung, Ideologie, endloses Faktenwissen, Glaube. Räumen sie besser bei sich selbst im Kopf auf, bevor sie den Rest der Welt mit großem Eifer „reparieren“ wollen. Und hüten sie sich vor falschen Anführern. Jeder Irre weiß: Benimm dich einfach wie ein König und Guru, und es werden automatisch unsichere Menschen damit beginnen, dich wie einen zu behandeln. Ist der Guru erstmal etabliert und gefestigt, verlieren die Anhänger den Rest ihrer logischen Fähigkeiten und sind nicht mehr in der Lage, Fakt von Erfindung zu trennen. Diese Dinge sind auf der psychologischen Ebene zu verstehen. Selbst Sympathisanten sind von Kritik am Guru irritiert, weil sie nicht auf der psychologischen Ebene denken können und schlicht nicht verstehen, wo das Problem liegen soll.

Gesundheit

Sie „haben“ nicht ihren Körper, sondern sie „sind“ ihr Körper. Da ändern auch religiöse Fantasievorstellungen nichts daran. Würde man ihnen das eine oder andere Hormon spritzen, würde sich ihre gesamte „Persönlichkeit“ verändern. Einzelne Affen wurden in Versuchsreihen dank hoher Serotonin-Gaben zeitweise zum Boss ihrer Gruppe! Menschen sind dennoch durch ihre Gene und Entscheidungsmöglichkeiten einzigartig. Ihr Gehirn ist nicht vom Körper getrennt zu beachten, denn es geht über den Wirbelsäulenkanal und die Nervenstränge in den Rest ihres Körpers. Haben sie physische Probleme, leidet ihre „Psyche“. Deshalb sind auch viele psychologische Probleme nicht alleine auf psychotherapeutischer Ebene zu lösen und alle möglichen Verbesserungen nicht zu erreichen. Sie brauchen mehr eigene Produktion von Endorphinen, Serotonin, Dopamin, Testosteron und unzählige weitere Substanzen! Die Bücherläden platzen vor guten Ratgebern und Programmen. Was aber hält die Leute trotzdem ab? Ihr Kopf natürlich.

Spirituelle Ebene

Sie könnten 50 verschiedene Religionen hintereinander durchmachen und wären dann doch nur so schlau wie vorher. Behalten sie ihre Faszination für das Universum und ihren Entdeckergeist, erwarten sie aber nicht zuviel von Leuten in bunter Kleidung und von Büchern, die so alt sind dass die Menschen keine bis wenig Ahnung hatten von DNA, den Planeten, Chemie, Physik und allen anderen Wissenschaften. Vermeiden sie die Betfalle und religiöses Denken über Gut und Böse, Ursache und Wirkung. Bevor sie nicht ALLE vorhergehenden Bereiche verinnerlicht haben, verschwenden sie nicht Zeit mit Glauben, ansonsten drehen sie sich im Kreis und hoffen auf das Jenseits, den Bewusstseinswandel, ein Armageddon und Errettung. Und: Halluzinationen fühlen sich 100% REAL an, meistens sogar intensiver und unmittelbarer als die Realität. Ihre eigene Wahrnehmung ist aber nicht der ultimative Maßstab. Religionen, Sekten und Kleinsekten betrügen gerne mit allen möglichen Mitteln um bei den Anhängern Halluzinationen auszulösen, wie extremes Fasten, Nährstoff- und Eiweißmangel, ewig langes Meditieren und Drogen (die ihnen auch ohne ihr Wissen in geringeren Mengen untergeschoben werden).

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

AKK wirft hin. Kommt jetzt der Atlantiker Merz oder der Atlantiker Spahn?

AlexBenesch

Nord Stream 2? Vor 2014 wollten Eurokraten sogar eine komplette Freihandelszone zwischen EU und Russland

AlexBenesch

Die Rechte wird professionell gespalten

AlexBenesch

26 comments

Avatar
Jim 2. Dezember 2013 at 16:07

Ich stelle immer mehr fest, dass die Seite oder einige Leute hier genauso faschistisch sind, wie die Leute, die unsere Welt regieren.
Nur weil man nicht verstehen will/kann, dass es auch spirituelle Dinge gibt, sind noch lange nicht alle Spinner, die wissen, dass da mehr ist als nur der Körper.
Genausowenig ist es richtig alle Leute, die daran glauben gleich mit Leuten mit „bunter Kleidung und von Büchern, die so alt sind dass die Menschen keine bis wenig Ahnung hatten von DNA, den Planeten, Chemie, Physik und allen anderen Wissenschaften“ zu vergleichen.
Man muss keine Ahnung von DNA haben um Dinge zu verstehen. Wenn man alles zu sehr in kleinste Details zerlegt bleibt das Gesamte nachher nicht mehr übrig.

Reply
Avatar
Freigeist 3. Dezember 2013 at 7:48

“ dass es auch spirituelle Dinge gibt,“

Nö. Gibts nicht. Das ist deine Hirnchemie die abspackt. Also langweilt mich nicht mit persönlichen Erfahrungen.

Reply
Avatar
bernd schneider 1. Dezember 2013 at 21:35

Deine krude Theorie wird von mir entschieden abgelehnt, ab.gelehend

Reply
Avatar
Harry 1. Dezember 2013 at 14:21

Zit. AB: „Als Kinder wächst in uns – sofern nichts allzu schief läuft – die Freude am Entdecken voran. Je mehr wir uns in der Welt zurechtfinden, umso mehr lassen wir das kindliche ‚magische’ Denken hinter uns. Manche Menschen können aber aus verschiedenen Gründen nicht loslassen.“
Ooch – und ich dachte immer, dass das ‚magische’ Denken bereits im Baby entsteht durch die kulturbedingte elterliche Ablehnung der kindlichen Sexualität, und dass durch diese Ablehnung und ihre Modalitäten die Modalitäten der Freude am Entdecken basislimitiert wird.

2 Jahre bevor Fritz Riemann seine psychoanalytische Ausbildung begann war innerhalb der Psychoanalytischen Vereinigung ein 7-jähriger Streit gegen die Offenlegung der Enkulturierung durch ein Machtwort von Freud entschieden worden, denn er wollte die begonnene Einführung der wissenschaftlichen Methode in die Geistes“wissen“schaften nicht gefährden.
Auf diesem limited-hangout ist Fritz Riemann und das Gros der Psychologie hängen geblieben.

Reply
Avatar
Freigeist 1. Dezember 2013 at 20:31

Ey jetzt kommst du schonwieder hier an mit deiner „kindlichen Sexualität“. Was zum Teufel ist bei dir kaputt?!

Reply
Avatar
Harry 1. Dezember 2013 at 21:32

Zit. Freigeist: „Was zum Teufel ist bei Dir kaputt?!“

Vielleicht ist bei mir kaputt, dass Dein Bildungshorizont in meinem ersäuft.
Einfach einmal etwas modulierter husten – dann kommt vielleicht auch eine erhellendere Antwort.

Reply
Avatar
Freigeist 2. Dezember 2013 at 1:09

Du kommst hierher und postest deinen Rotz unter Alex und meinen Artikeln und muckst dich noch unser Bildungshorizont wäre so gering. Dann hau ab, dann such dir ne gebildetere Plattform die sich mit Kindersex beschäftigt.

Wisst ihr von mir aus kann die Anonymität im Internet total wegfallen. Dieses ganze Spackentum 2.0 würde sich halbieren.

Reply
Avatar
Harry 2. Dezember 2013 at 3:14

Zit. Freigeist: „Du kommst hierher und postest deinen Rotz unter Alex und meinen Artikeln und muckst dich noch unser Bildungshorizont wäre so gering.“

Ich lese, höre und sehe Alex seit etwa 6 Jahren zu und halte ihn für einen bemerkenswert gebildeten mittlerweile-30er. Du musst also nicht versuchen Dich intellektuell hinter seinem Rücken zu verstecken, denn ich werde Dich dort finden.

Zit. Freigeist: „Wisst ihr von mir aus kann die Anonymität im Internet total wegfallen. Dieses ganze Spackentum 2.0 würde sich halbieren.“

Mein Name und Adresse sind Alex bekannt (Fax vom 26.11.2013, 15:55 Uhr). Und mit 18 wurde ich zum Karate-Trainer ernannt und das ist schon eine Weile her.
Du kannst ja einmal vorbei schauen und dann können wir das auch hallenhalmamäßig ausdiskutieren.

Jetzt, wo wir die Präliminarien hinter uns haben, könntest Du ja einmal ansatzweise versuchen Deine „Werturteile“ mit irgendetwas für Dich Greifbarem,- Fakten?-, zu unterlegen.

Vielleicht liegt ja ein Missverständnis vor.

Moment! Hast Du vielleicht von vorn herein nicht gepeilt dass mit dem, dass Du mit „Kindersex“ zu umschreiben pflegst, die gesellschaftliche akzeptierte natürliche Sexualität unter gleichaltrigen Kindern gemeint war?
Ha! Dann hast Du garantiert auch nicht gepeilt dass die Psychoanalytiker sich vor Riemanns Ausbildung darüber gestritten hatten ob die Entdeckung, dass die Unterdrückung der natürlichen kindlichen Sexualität die Basis sämtlicher Dachschäden ist, wissenschaftlich bearbeitet werden sollte, und dass Freud sich dagegen entschieden hatte weil er durch diese Entdeckung die Antastung des sozialen Gefüges und entsprechende Sanktionen befürchtete – Andere haben das dann gemacht.

Verstehst Du das mit dem limited hangout des Buchs, auf das Alex verweist, denn jetzt?

Reply
Avatar
Freigeist 3. Dezember 2013 at 7:46

„Mein Name und Adresse sind Alex bekannt (Fax vom 26.11.2013, 15:55 Uhr).“

Lass mich raten. Du schickst ihm solche Broschüren über die kindliche Sexualität und das es da die netten Erwachsenen gibt die den Kindern mit ihren Kindersexexperimenten helfen.

Reply
Avatar
Harry 3. Dezember 2013 at 15:53

Nein, im Gegenteil. In dem Fax geht es um die Verhinderung der rechtlichen Akzeptanz gewisser an Kindern durchgeführter religiöser Perversionen.

Zurück zum Problem:

Du schreibst in Deinem Artikel „Gewalt in unserer Zivilisation und die sterile, neurotische Kindererziehung“ (http://recentr.com/2013/10/gewalt-in-unserer-zivilisation-und-die-sterile-neurotische-kindererziehung/): „Eltern sind für kleine Kinder gottgleiche Überwesen.“, und Alex schreibt hier: „Je mehr wir uns in der Welt zurechtfinden, umso mehr lassen wir das kindliche ‚magische’ Denken hinter uns.“.

Offenbar setzt ihr beide einen natürlichen Hang des Menschen voraus das Geschichtchen zu glauben, dessen Glauben laut „Zeitgeist“ am Beginn aller Leichtgläubigkeit steht.
Tatsächlich ist bekannt, dass in Kulturen das Aufkommen der Vorstellung magischer gottgleichen Überwesen einher geht mit dem Aufkommen der Unterdrückung der natürlichen kindlichen Sexualität, und wenn Du jetzt einmal aus der Steinzeit heraus einen Sprung in die Pädagogik des 20. Jahrhunderts machst wirst Du dort finden, dass bis Ende der 1960er-Jahre die Meinung, dass die Erziehungsfähigkeit überhaupt nur durch die Unterdrückung der kindlichen und jugendlichen Sexualität hergestellt werden kann, explizit breitgetreten worden ist.

Ist jetzt immer noch unklar dass ich darauf hinweisen wollte. dass die theologische Schnittstelle,- die Untertanendisposition-, durch die dann auf pädagogischem Weg der Psychomüll in’s Hirn transportiert werden kann, überhaupt erst durch die Unterdrückung der natürlichen kindlichen Sexualität installiert wird?

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 1. Dezember 2013 at 4:22

Naja es kann aber immer nur eine Warheit geben. 1+1 ist immer 2, auf diesem simplen Prinzip beruht das ganze Universum.

Es ist nicht der richtige Weg sich jetzt deswegen die Köpfe einzuschlagen aber man kann auch nicht so tuhen als sei alles schon irgendwie richtig. Wenn ne Herdplatte an ist und da strom durchfliest dann ist sie Heis (wenn alles richtig angeschlossen ist e.c.t). Ich kann jetzt nicht sagen das ich durch festen Glauben meine Hand auf die Platte legen kann und alles wird gut. So funktioniert das Universum nicht.

Ja und was Dogmatismus angeht, das ist etwas was jeder Mensch hat und was für uns in gewisser Form auch wichtig ist.

Wenn wir morgens aufstehen, dann glauben wir einfach mal drann das es ok ist, mit Schuhen rauszugehen, wir disskutieren das nicht tausend mal mit uns selbst durch. Wenn wir die Haustür abschliesen glauben wir drann das sie nun zu ist. Wenn wir durst haben, dann trinken wir was, ohne zu hinterfragen ob den trinken in dem Fall das richtige ist.

Es gibt Menschen bei denen funktioniert das dann nicht so gut und die gehen dann zig mal an die Tür, schliesen sie auf und wieder ab, oder stecken den Schlüssel in die Tasche, wissen das noch, sind sich aber nicht sicher ob der echt in der Tasche ist.

Unsere ganzen Entscheidungen die wir mal so nebenher machen im Leben, die machen wir blitzschnell, ohne mit uns selbst stundenlang auszudisskutieren ob das nun gut ist oder nicht.

Und das ist auch genau das Problem, wieso verschiedene Menschen verschiedene Tatsachen sehen und dann davon überzeugt sind ihre eigene These darin bestätigt zu sehen.

Das ist nicht nur bei Leuten so die religiös sind, das ist bei allen so. Wenn jetzt jemand meint :“ Ach ich glaub nicht an Gott, ich bin Immun dagegen“ dann ist er genau in diese Falle getapt. Niemand ist Immun dagegen und Schritt Nr.1 ist das anzuerkennen.

Reply
Avatar
behfbh 1. Dezember 2013 at 3:46

Es gibt absolute Wahrheiten, nur werden wir sie wahrscheinlich niemals finden. Gäbe es keine Wahrheit, so wäre auch kein Irrtum möglich…

Reply
Avatar
Rosel Zierd 30. November 2013 at 21:20

Jeder Mensch kommt zu seiner Meinung durch seine Erfahrungen, seinem Instinkt, seinem Gefühl und ja, auch durch Informationen.
Deshalb kann es auch niemals zwei gleiche Meinungen geben, wie es auch niemals zwei gleiche Menschen gibt.
Meine Oma sagte, schau auf Deinen Teller – und da nunmal jeder Mensch nur sich selbst verändern kann und damit auch die Welt verändert – ist es müßig darüber zu diskutieren, was andere denken oder denken sollen. Es ist schon faszinierend, dass Menschen, die die gleiche Herkunft haben – doch nicht gleich sind, dass Menschen, die das gleiche Umfeld haben – doch nicht gleich sind.
Es gibt einfach keine Norm, nichts normales – nichts was alle gleich macht. Deshalb braucht es auch das grundsätzliche Recht für alle Menschen auf Leben, und auf Unversehrtheit seines Körpers. Nun ja – mensch versucht halt immer, die Welt zu erklären – aber mit Logik kommt man da nicht weit – auch mit Kausalität ist nicht viel zu erklären – dazu ist das Leben zu komplex. Letztendlich bleibt nur zu staunen und das Leben zu feiern – religio.
Diese Staatsschulen, die versuchen alle Kinder im Gleichschritt laufen zu lassen oder diese Machtinstitution Kirche, die versucht, eine Einheitsreligion zu diktieren – müssen scheitern. Auch muss es den Bach runter gehen, wenn Psychiater versuchen, ihre Opfer chemisch zu normieren. Das funktioniert nicht – absolut nicht – nicht mit Gewalt, nicht mit Drohung, nicht mit Zwang, Nötigung oder Isolation – nicht mal mit Lobotomie oder mit Elektroschocks – der Mensch bleibt immer das Besondere, das Seltene, das Andere. Also können wir uns jegliche Mühe der Vereinheitlichung sparen- sowohl durch Er-zieh-ung als auch durch Misshandlung.
Wird mensch weggezogen von sich selbst – und wenn dies tatsächlich zeitweise klappt, dann endet dies im Chaos, in Krankheit oder in Sucht – manchmal eben auch in Selbstmord. Also können wir das Menschsein doch nur ganz anders – angehen: wir können beobachten, wir können fragen, wir können Bezug nehmen, wir können annehmen oder ablehnen. Aber wir können nur uns selbst verändern – und mit jeder Erfahrung – ja sogar mit jeder relevanten Information ändern wir uns selbst – wir lernen – mit dem einfachen Ziel: uns selbst zu erkennen. Und so ist nicht nur unser Leben ständig in Bewegung und ständig in Veränderung, sondern auch das Leben unserer Mit-Menschen. Katalogisieren funktioniert nicht, stigmatisieren ist nur Abwertung und Hemmnis – Grenzen setzen ist Herrschaft der Süchtigen – also wir sollten leben nichts anderes als leben – immer vorwärts Stunde für Stunde, Tag für Tag und Jahr für Jahr. Schauen wir, was noch auf uns zu kommt – und stauen wir über jedes Neue und jedes Detail, dass wir erkennen und jeden Zusammenhang, den wir verstehen und begreifen.

Reply
Avatar
Alex Anders 30. November 2013 at 17:45

Egal an was man glaubt – wenn es das Richtige ist .. es ist die Wahrheit
Egal an was andere glauben – wenn es das Richtige ist .. meins ist die Wahrheit
und so erschlagen sie sich weiterhin .. die gut-Gläubigen …

Reply
Avatar
6e75 30. November 2013 at 2:40

Zum letzten Punkt, unter glaube und Religion, bezüglich Halluzination die Real wirken können;

Ich gebe dir vollkommen Recht was das angeht, greifbar Physische Objekte könne auch nicht verschwinden, auftauchen oder sich verändern, wenn sie es täten hätte man ein Problem.

Es ist auch der Sinnvollste weg sich Dinge Rational zu erklären, da es einen sonnst das Leben unnötig erschwert.

Die Persönlichen Erfahrungen sind auch meist auch schwer nachzuvollziehen für andern. Und meist, wenn man darüber spricht, wird man nur von Sonderbaren Individuen, geglaubt verstanden zu werden. Darum ist es Ratsam sich die Menschen vorher ganz genau anzuschauen, bevor man diesem, sein vertrauen schenkt.

Mir scheint es über die Jahre ein beliebtes Spiel geworden zu sein, zu versuchen den Menschen einen „Mindfuck“ zu verpassen. Es gibt Genügend gelangweilte Psychos die gerne ihre Spielchen treiben, deren Begleiterscheinung dann wieder Trittbrettfahrer sind oder Leute die das zu Ihrer neuen Berufung werden lassen.

Im Normalen greifbaren Sozialen Umfeld kennt man die Akteure, durch das INet ist das „Umfeld“ gewachsen.
Dank Social Network hat das „Web“ zugriff auf das Privatleben und kann auch dort ungehindert fortschreiten.

Auch wenn es viele Menschen um Soziale Kontakte bereichert, kann es genau so das Privatleben zerstören.

Darum verdient Alex und Lukas auch Respekt, da sie in Ihren Artikeln eine Menge über sich Preis gegeben hatten.

Was die Anonym agierende Netzgemeinschaft verrichtet, halte ich für Kontraproduktiv. Letztendlich seid Ihr es, die das Überwachungssystem fördert.

Auch wenn hier so mancher unflätige widerhalle auf die Kommentare ertönt, es ist das Ergebnis auf das was Leute meinen ablassen zu müssen.

Reply
Avatar
Toxi1965 29. November 2013 at 23:59

Intressanter Artikel …. in unserer westlichen Kultur gilt es als ganz besonders männlich wenn man ganz laut schreit das man Atheist ist.Wenn man gewisse Parameter nicht entspricht dann muß man mit sowas es kompensieren , das kann z.b. die Körpergröße sein…usw. ..oder das bescheuerte Tattoo … daran erkennt man sie .
Alles ganz einfach 😉

Reply
Avatar
6e75 30. November 2013 at 2:52

Ich verstehe Verknüpfungen die du ziehst, aber kann mir keine Aussage daraus basteln da etwas fehlt.

Reply
Avatar
kill1 29. November 2013 at 23:47

hallo alex, mal kurz was anderes – wann richtest du wieder ein rss feed ein? wäre wieder super 🙂

Reply
Avatar
Toxi1965 29. November 2013 at 23:51

Was ist ein rss feed ?

Reply
Avatar
6e75 30. November 2013 at 2:43

Der erste Absatz des Wikis sollte es dir erklären.
http://de.wikipedia.org/wiki/RSS

Reply
Avatar
Toxi1965 30. November 2013 at 13:10

@6e75

Ooh danke dir ! 😉

Reply
Avatar
6e75 30. November 2013 at 15:57

immer wieder gerne 🙂

Reply
Avatar
Holger 29. November 2013 at 20:33

Es gibt keine absoluten Wahrheiten.
Alles hat die Farbe des Glases, durch das man es betrachtet.

Reply
Avatar
Toxi1965 29. November 2013 at 23:54

@Holger

Das würde ich in ruhe nochmal überdenken 😉

Reply
Avatar
Em 29. November 2013 at 16:25

„Ihre eigene Wahrnehmung ist aber nicht der ultimative Maßstab. “ Schön wäre es, aber alles „Wissen“ und alle „Fakten“ werden durch die eigene Wahrnehmung aufgenommen und dadurch bereits verfälscht.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf fast alles bis 26. Dezember plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.