Politik

Zehn Thesen von AfD-Sprecher Lucke über den Islam

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Mitglieder und Förderer der Alternative für Deutschland, am heutigen Reformationstag gedenken wir eines Ereignisses, das nach vielen Verwerfungen sicherlich auch dazu geführt hat, dass in Deutschland die Freiheit des Glaubens, die Freiheit des religiösen Bekenntnisses und das Recht der ungestörten Religionsausübung grundgesetzlich garantiert ist. Diese Rechte sind ein Grundkonsens der Alternative für Deutschland.

(Mitgliederrundschreiben vom 31.10.2013)

Ich betone dies, weil zunehmend Medien darüber spekulieren, dass die Alternative für Deutschland heftige Auseinandersetzungen über das Thema “Islam” führen werde. Ich habe mit vielen Mitgliedern in den vergangenen Wochen auch über dieses Thema gesprochen und kann den von der Presse genährten Eindruck nicht bestätigen. Ich glaube vielmehr, dass es in der AfD eine große Übereinstimmung zu diesem Thema gibt. Ich will das aber gerne zur Diskussion stellen, indem ich in einigen Thesen zusammenfasse, was meine subjektive Auffassung ist. Ich würde mich freuen, wenn Sie mir eine Rückmeldung schicken könnten, ob Sie dieser Position im wesentlichen zustimmen oder ob Sie grundsätzlich anderer Meinung sind. Unter den Thesen ist beschrieben, wie Sie dies tun können.

Thesen:

1. Deutschland ist ein tolerantes und weltoffenes Land. Jede große Weltreligion und eine Vielzahl von kleinen Religionen und Kulten werden in Deutschland praktiziert. Demgegenüber gibt es andere Staaten in der Welt, in denen keine Religionsfreiheit herrscht. In manchen islamischen oder kommunistischen Staaten werden religiöse Minderheiten unterdrückt und ihre Anhänger verfolgt. Oft sind auch Christen gewaltsamer Verfolgung ausgesetzt. Es ist Teil unserer Verpflichtung auf die Grundrechte, uns gegen derartige Übergriffe einzusetzen. Es ist ebenfalls Teil unserer Verpflichtung auf die Grundrechte, in Deutschland ansässige Glaubensgemeinschaften vor unberechtigten Vorwürfen einer geistigen Mittäterschaft zu schützen.

2. Wenn der Satz “Der Islam gehört zu Deutschland” nur die faktische Existenz des Islam in Deutschland feststellen sollte, ist er überflüssig, weil der Sachverhalt offenkundig ist. Wenn er die Toleranz und Weltoffenheit Deutschlands betonen sollte, ist unverständlich, warum er die vielen anderen in Deutschland praktizierten Religionen nicht erwähnt. Wenn er aber als eine implizite Bejahung des Islams in Deutschland gemeint ist, ist er falsch und töricht, weil er sich pauschal und undifferenziert zu einem komplexen Phänomen äußert, das viele unterschiedliche Strömungen und Aspekte umfasst. Was zu Deutschland gehört, muss präzise benannt werden und sollte von Deutschland her gedacht werden.

3. Zu Deutschland gehören die Freiheit des Glaubens, die Freiheit des religiösen Bekenntnisses und das Recht der ungestörten Religionsausübung. Insbesondere hat jeder Moslem das Recht, seinen Glauben friedlich zu praktizieren, seine Kinder in diesem Glauben zu erziehen und sich in Moscheen mit anderen Moslems zu versammeln. Diese Rechte finden Beschränkungen nur dann, wenn sie andere Grundrechte berühren. Zur Freiheit des Glaubens gehört aber auch, sich unbedroht vom Glauben oder bestimmten Glaubensvorstellungen abwenden zu dürfen.

4. Zu Deutschland gehört die Gleichberechtigung der Frau. Islamische Glaubenslehren, die die Freiheit und Gleichberechtigung von Frauen einschränken, verstoßen gegen Grundwerte unserer Gesellschaft. Mädchen und Frauen, die unter diesen Glaubenslehren leiden, bedürfen unseres Schutzes und Beistands. Gleichwohl ist es das Recht jeder muslimischen Frau, diese Glaubenslehren und auch aus den Glaubenslehren abgeleitete Kleidungsvorschriften zu akzeptieren, solange dies in freier, ungezwungener Entscheidung geschieht. Dass Traditionen, familiäres und soziales Umfeld derartige Entscheidungen prägen, ist zu akzeptieren. Umgekehrt ist von muslimischen Mitbürgern zu akzeptieren, dass in deutschen Bildungseinrichtungen und der deutschen Gesellschaft andere Lebenseinstellungen für Frauen vertreten und vorgelebt werden.

5. Zu Deutschland gehört der moderne Rechtsstaat. Dieser Rechtsstaat ist unvereinbar mit den aus dem Koran abgeleiteten Rechtsvorstellungen der Scharia. In Deutschland wird nicht nach der Scharia Recht gesprochen und auch eine informelle Streitschlichtung, in der beide Seiten die Anwendung der Scharia wünschen, darf sich nicht an der Scharia orientieren, wenn dadurch Dritte in ihren Rechten beeinträchtigt werden.

6. Über die Zulässigkeit von Beschneidung, Schächtung und anderen umstrittenen religiösen Praktiken muss letztlich der Rechtsstaat in einer Abwägung zwischen Religionsfreiheit und anderen wichtigen Rechten entscheiden. Diese Entscheidung muss von allen Beteiligten akzeptiert werden.

7. In Deutschland geht alle Staatsgewalt vom Volk aus und deshalb gehört zu Deutschland die Demokratie. Theokratische Staatsvorstellungen sind damit unvereinbar. In Deutschland findet die freie Ausübung des Glaubens seine Grenzen da, wo dieser gegen den Rechtsstaat, die Demokratie oder die Grundrechte gewendet werden soll.

8. Zu Deutschland gehört die Meinungsfreiheit. Muslimische Staatsbürger haben genau wie jeder andere das Recht, sich kritisch zu gesellschaftlichen Gegebenheiten zu äußern, auch wenn dem andere Wertvorstellungen zugrunde liegen. Es steht ihnen auch frei, sich auf demokratischem Wege für die Erreichung ihrer Ziele einzusetzen.

9. Zu Deutschland gehören Gastfreundschaft und Toleranz. Dies gilt auch gegenüber Andersgläubigen. Religiöse Gefühle sollen geachtet werden und Provokationen unterbleiben. Um in Angelegenheiten von geringer Bedeutung Konflikte zu vermeiden, ist Großzügigkeit und Verständnis für die Situation des Anderen angezeigt. Dies gilt für alle Beteiligten und selbstverständlich auch für die Bevölkerungsmajorität.

10. Deutschland ist ein säkularer Staat mit einer tief verwurzelten christlichen Prägung. Von den heute unter uns lebenden Moslems sind viele trotz ihres anderen Glaubens glücklich darüber, dass sie in diesem säkularen Staat leben und keiner religiösen Bevormundung ausgesetzt sind. Viele unter uns lebende Moslems akzeptieren die Trennung von Staat und Religion trotz anderslautender Vorstellungen mancher islamischer Theologen. Diese Akzeptanz ist die Basis für ein gedeihliches Zusammenleben.

Liebe Freunde,

ich habe oben geschrieben, dass ich diese Thesen zur Diskussion stelle. Leider bin ich jedoch nicht imstande, mit 17.000 Mitgliedern zu diskutieren. Die Diskussion muss vielmehr zwischen Ihnen, in der Partei stattfinden. Dennoch würde mich ein Meinungsbild interessieren. Wenn Sie meinen Thesen im wesentlichen zustimmen und dies für eine ausreichende programmatische Bestimmung halten, schreiben Sie mir bitte eine (leere) email mit dem Betreff “Zustimmung” an [email protected] Wenn Sie meinen Thesen nicht zustimmen oder denken, dass wesentliche Problemfelder nicht angesprochen wurden, schreiben Sie bitte eine email an dieselbe Adresse mit dem Betreff “Ablehnung”. Sie können dann gerne ausführen, was Ihnen missfällt, aber ich kann Ihnen nicht versprechen, dass ich alles lese.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Bernd Lucke

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Warum Ebola und Biowaffen in zukünftigen Konflikten eine Rolle spielen werden

AlexBenesch

Wer wurde gerufen um Killer zu stoppen? Bewaffnete Männer der State Police

AlexBenesch

Wahlschlappe: Theresa Mays Clusterf*** bedroht Brexit

AlexBenesch

52 comments

Avatar
Stefan Wehmeier 7. November 2013 at 17:44

Die rückständige und noch immer gegenwärtige Kulturstufe der Menschheit basiert auf dem künstlichen Archetyp Jahwe = Investor (jahwistische Schicht des alten Testamentes), der nachträglich vom künstlichen Archetyp Elohim = Kapitalismus (priesterliche Schicht) mit der verzweifelten Absicht im kollektiv Unbewussten verfestigt wurde, die Menschheit durch die bittere Erfahrung immer neuer zwangsläufiger Kriege (Wahnsinn mit Methode) zu der Erkenntnis zu bringen, wie die Makroökonomie zu gestalten ist, damit die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen über leistungslose Kapitaleinkommen beendet wird (Erlösung). Damit wurde der Krieg zum Vater aller Dinge, aber aus Schaden soll der Mensch schließlich klug werden. So hat sich mittlerweile in der katholischen Priesterschaft herumgesprochen, dass Frauen nicht „sündiger“ sind als Männer, während der islamischen Priesterschaft diese Einsicht noch etwas schwer fällt. Auf der anderen Seite akzeptieren die Allah-Gläubigen (der Prophet Mohammed machte mit dem Koran den heute für Juden und Christen „ersten“ Schöpfungsmythos wieder rückgängig) eher als die Gottesgläubigen, dass das Finanzkapital (Eva) dem Sachkapital (Adam) keinen leistungslosen Kapitalgewinn (Frucht vom Baum der Erkenntnis) abfordern darf. Die Entscheidung, welche Priesterschaft die „klügere“ ist, steht also noch aus. Doch wenn die Priester den Sinn ihres anfänglichen Schöpfungsmythos wieder verstanden haben, dürfen wir zuversichtlich hoffen, dass beide Priesterschaften endlich aus ihren Träumen erwachen.

http://opium-des-volkes.blogspot.de/2011/07/die-ruckkehr-ins-paradies.html

Reply
Avatar
Tobias W 7. November 2013 at 9:45

Islamkritik kann überhaupt nur im Kontext der Bürger- und Grundrechte geübt werden! Jeder der einen anderen Ansatz verfolgt, gibt sich in die Ecke der Glaubenskrieger und politischen Extremisten. Es geht eben nicht darum, missionarisch z.B. das Christentum über den Islam zu stellen. Auch wer das Fremde an sich als minderwertig betrachtet, steht politisch in der rechtsradikalen Ecke. Dass die AfD dies nicht ist, kann sie nur durch die Verteidigung unserer Verfassungsrechte belegen. Dazu gehören die Rechte der Frau, die Rechte von Homosexuellen, die Rechte von ethnischen Minderheiten usw. – Natürlich wird es immer auch Kritiker geben, die der AfD trotzdem rechtsradikale Züge unterstellen. Aber im Gegensatz zu den wirklich rechtsradikalen Parteien, bleibt die AfD offenbar ihrer Linie treu, die Einhaltung von Recht und (Grund-)Gesetz zu fordern, statt der vergifteten Einladung von Rechtsaußen zu folgen, aufzuhören gegen die Anfeindungen von linken Ideologen zu Felde zu ziehen. Allerdings gebe ich zu, dass mir persönlich die Ausführen von Lucke noch zu dürftig sind. Er kritisiert leider nicht deutlich genug, welche Gefahren für die Grundrechte der hier lebenden Gruppen bestehen. Nur auf Frauenrechte zu pochen greift viel zu kurz.

Reply
Avatar
Sven von Hachenburg 4. November 2013 at 14:25

Die AfD wird noch deutlicher als bisher das Thema Toleranz und Bürgerrechte im Zusammenhang mit der Zuwanderungsthematik herausarbeiten müssen. Daran wird man bemessen können in welche Richtung sie sich entwickeln wird. Herr Lucke hat offenbar erkannt, dass hier innerhalb der Bevölkerung der Wunsch nach einer klaren Differenzierung besteht. Man möchte differenzieren zwischen der rechtsradikalen Rhetorik “Ausländer raus”, und der linksradikalen Rhetorik “Inländer raus”. In der Praxis heisst das: Wer die Bürgerrechte im Kontext unseres Grundgesetztes nicht respektiert, muss gehen. Hier gibt es offenbar den Wunsch zum konsequenten Handeln. Das Recht der Frauen auf Selbstbestimmung kann hier nur ein Aspekt sein. Untrennbar damit verbunden sind auch die Rechte von friedlichen Minderheiten, die in Deutschland unbehelligt leben möchten. Hierzu gehören ethnische Minderheiten (Moslems, Juden, Araber) ebenso, wie auch Homosexuelle und andere Minderheiten, die vielfach unter der zunehmenden Gewaltbereitschaft radikaler, zumeist junger Einwanderer zu leiden haben. Der Zuzug aus Ländern in denen Menschen zu Tode gesteinigt werden dürfen, bloß weil sie z.B. homosexuell veranlagt sind, bringt eine säkulare Gesellschaft wie die der Bundesrepublik Deutschland, langfristig in echte Schwierigkeiten. Hier könnte die AfD sich durchaus im positiven Sinne profilieren, wenn Sie den Mut dazu aufbringt nicht nur aus rechtskonservativer Perspektive heraus Kritik zu üben.

Reply
Avatar
Soma 4. November 2013 at 11:47

Der Alex hatte mal den Background des Propheten so schön erklärt und ich habe mich dazu hinreissen lassen einen Videoausschnitt zu machen.

http://www.youtube.com/watch?v=9x_AO_sZyT8

Reply
Avatar
Soma 4. November 2013 at 11:41

Ein Rabbi und ein muslimischer Geistlicher sitzen im Flugzeug, da kommt die Stewardess mit einem Tablett Champagne und bietet ihn den Gästen an.

Der Rabbi greift beherzt zu und trinkt ein Schlückerle, doch der Moslem lehnt mit den Worten ab:
“Nein Danke, aber Alkohol, sowie Sex sind uns strengstens verboten.” Und er wirft dem Rabbi einen überlegenen Blick zu.

Der Rabbi schaut den Moslem an und dann in den Gang und ruft die Stewardess wieder zu sich.

“Verzeihen Sie bitte, liebes Fräulein, ich hob ja gornischt
gewusst, dass ich die Wahl hatte.” 🙂

Reply
Avatar
EuroTanic 3. November 2013 at 22:37

Religion ist Privatsache. Ich denke, dass kein Moslem hier im Westen leben kann, ohne dass er seine “Ideale” verrät. Mann kann hier ja nicht mal seine Kinder unbeeinflusst nach christlichen Werten (Religion nicht Kirche) aufziehen. Wie soll das denn hier ein Moslem schaffen? Das ist unmöglich. Ein Moslem würde nie freiwillig in ein Land wie Deutschland einreisen. Alle anderen sind wahrscheinlich keine.

Reply
Avatar
groll 4. November 2013 at 0:58

Die Nachkommen der Einwanderer aus der Mitte des 20. Jahrhunderts sollten sich doch endlich mal selber fragen, was sie hier machen. Entweder sie haben sich integriert und akzeptieren die vorherrschenden Gegebenheiten oder sie sollten sich auf Spurensuche ihrer eigenen Herkunft begeben und dorthin zurückkehren. Da ist eine einfache logische Schlussfolgerung und keine Hetze.
Eure Vorfahren kamen als billige Arbeitskräfte zu Zeiten des Wirtschaftswunders, als Menschen noch von einfacher Handarbeit leben konnten, Produkte in Deutschland hergestellt wurden und man hier noch von Industrie sprechen konnte. Die Zeiten sind vorbei.
Wenn ihr keine Bildung habt und ständig diesen Islamscheiß predigt, dann hört langsam die Geduld auf und Islamophobie macht sich in der Gesellschaft breit. Wenn ihr keine Arbeit habt, macht es nicht Sinn dorthin zu gehen, wo ihr welche findet und im Einklang mit dem Islam leben könnt?
Wer sich nicht integriert, hat hier keine Zukunft, eure Vorfahren aus den 60ern waren da schlauer als ihr. Wir hier leben im 21. Jahrhundert, nicht im Siebenten!

Reply
Avatar
netterEddy 3. November 2013 at 22:01

http://www.pi-news.net/2013/11/akif-pirincci-der-islam-gehort-zu-deutschland-wie-ein-gummiknuppel-in-meinen-arsch/

leider noch viel zu soft lieber Herr Lucke. Akif dagegen hat es richtig drauf.

DAS hätte die überschrift auch von Lucke seinen Thesen sein müssen um aufsehen zu erregen.

PS: jaja der Eddy schreibt nurnoch bei Anti-Ausländer themen. Sorry aber alles andere ist mir mitlerweile scheiß egal. Ich will doch nurnoch diese Herzkrankheit der deutschen Seele bekämpfen, sehe keinen Sinn darin sich über Geld oder Mindestlohn zu unterhalten wenn die wärenddessen millionen an Besatzern den Teppich auslegen.
Wenn es so ist das die verfickten Eliten alles steuern und wir am ende nurnoch die wahl zwischen LinksGrünVersift und Breivik haben dann muss ich leider mangels alternativen zu meinen Jungs stehen. Ich glaube ums verrecken nicht das sich dazwischen irgendwas schlagkräftiges formieren kann. Ganz einfach deshalb weil wir menschen nunmal verdammt einfach sind. Und die da oben halt nicht.
Wenn wir deren spiel nicht vermeiden können dann spiel ich auf der richtigen seite. Was das auch immer bedeutet

Reply
Avatar
Freigeist 4. November 2013 at 8:01

Lieber nen wütenden Eddy als noch einen glatzköpfigen AnKap Voluntaristen der einen sowieso nur anlügt. ;D

Reply
Avatar
netterEddy 4. November 2013 at 16:37

yes ja

Reply
Avatar
Liane 3. November 2013 at 19:42

Punkt 7 ist ja mal wieder so lächerlich.
*Finger->Schläfe->Kreisbewegung*

Reply
Avatar
Martin 3. November 2013 at 20:00

Versteh deinen Punkt nicht…?!

Reply
Avatar
Liane 3. November 2013 at 20:25

“7. In Deutschland geht alle Staatsgewalt vom Volk aus und deshalb gehört zu Deutschland die Demokratie.”

Das ist (Herrschafts)Ideologie. Demokratie begünstigt Sozialismus, weil sich immer eine Mehrheit finden wird, die eine Minderheit ausbeuten möchte. Wiederum werden durch politischen Versprechen der Enteignung der ursprünglich Begünstigten neue Verhältnisse geschaffen – und dieses Umverteilungsspiel nimmt kein Ende.

Darüber hinaus wird hier die “Souveränität des Volkes” durch bzw. aufgrund der Demokratie ideologisiert. Der Wille des Volkes als Kollektiv soll somit unantastbar sein. Und da sich das Volk in der Masse nicht selbst regieren kann, muss es eine Regierung wählen, welche in Wirklichkeit die Staatsgewalt konstituiert.

Wer das geil findet – wie Lucke offensichtlich – braucht gar nicht über die Staatsverhältnisse rumweinen, oder von Entartungen jammern.

Reply
Avatar
groll 3. November 2013 at 21:14

@Liane
Häh?

Die Aussage Luckes ist schlicht eine Lüge und billige Ausrede, um seinen Standpunkt zu verdeutlichen. Lucke weiß das auch.
Er nimmt damit Bezug auf die Bevölkerungsmajorität, die nicht islamisch geprägt ist, um damit zu begründen, dass anstelle von Religion Demokratie “herrsche”, die wiederum vom Volk legitimiert ist.

Das war es auch schon. Da braucht man nichts hineinzuinterpretieren.

Reply
Avatar
Alighieri 3. November 2013 at 19:17

Finde Luckes Thesen sind nichts Neues, eher eine Selbstverständlichkeit in unserem Land. Er ist auch nicht der erste Politiker, der sich so äußert.

Ich füchte nur, dass den meisten AfD-Fans diese Aussagen zu lasch und versöhnlich sind. Das ist denen dann wohl doch zu viel Freiheit für andere und zu wenig erzwungene deutsche Einheitskultur.

Reply
Avatar
Martin 3. November 2013 at 19:58

Es muss gerade auch in einem freiheitlichen Land klar sein, was zu einer Leitkultur gehört und was nicht. Ansonsten hat man eine gespaltene Nation mit vielen sozialen Problemen, die nur über ein autoritäres Regime “gemanaged” werden können. Das kann ja wohl nicht das Ziel sein.

Deshalb muss jeder wahre Libertäre auch in gewissen Maßen gesellschaftlich konservativ sein! Mit Betonung auf “gesellschaftlich”, nicht unbedingt politisch konservativ.

Reply
Avatar
Alighieri 3. November 2013 at 20:50

Ein Libertärer “muss” gar nichts und ein wahrer Libertärer schreibt anderer nicht vor wie sie zu leben haben.
Klingst eher wie ein Sozi mit Kontrollwahn.

Reply
Avatar
Liane 6. November 2013 at 9:36

“Deshalb muss jeder wahre Libertäre auch in gewissen Maßen gesellschaftlich konservativ sein! Mit Betonung auf “gesellschaftlich”, nicht unbedingt politisch konservativ.”

Jap, in der Gesellschaft der Menschen, mit denen ich zusammenlebe. (:

http://www.youtube.com/watch?v=-33cuur-hTc

“SO TO SPEAK” 😀 *lach*

Reply
Avatar
Liane 6. November 2013 at 12:17

Apropos, ich glaube Hoppe meinte auch, dass nicht “freie” Einwanderung das Problem sei, sondern erzwungene Integration. (:

Reply
Avatar
KPAX 3. November 2013 at 19:03

Ich kann die Juden-Braun-Scheisse auch nicht mehr hören.
Haben wir Probleme mit denen ?
Ich meine jetzt nicht die iraelische Apardheit.
Die gehen ruhig in ihre Synagogen,die strapazieren den Sozialstaat nicht,die bezeichnen uns nicht als schweineflesch fressenden Ungläubige,die töten keine Zivilisten und und und…….

Reply
Avatar
a friend 3. November 2013 at 18:35

Sagt mal ihr crypto-jihadies,
könnt ihr nicht zwischen den Zeilen lesen? Wahrscheinlich nicht, sonst würdet ihr nicht als Museltunten durchs Land ziehen. Welchen Teil an Heimreise versteht ihr nicht? Wahrscheinlich Heim, denn dieses wird gerade von Israel und Amiland von Bomben durchsetzt. Wie, was?

Reply
Avatar
shorty_man 3. November 2013 at 18:22

Was will uns jetzt dieser Text sagen ?

Muslime ihr seid geduldet, übertreibt es nicht sonst werden wir ungemütlich ?

Was soll damit jetzt angestossen werden ?

Sollte so eine Diskussion nicht eher mit Zentralverbänden und Theologen geführt werden ?

Ich verstehe das ganze nicht, ich kenne Salafisten auch nur vom hörensagen.

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 19:45

Ja weil kaum einer so dumm ist wie die Salafisten und das so offen macht. Und dann rennen die deutschen Kids zu denen, damit sie sich mal nicht wie Loser fühlen wenn sie laut sein können und Fusselbärte tragen.

Die anderen Moslems die sind schlauer. Die wandern halt in die Sozialsysteme ein, vermehren sich mehr, machen Stiftungen und gehen als Vorzeigeintegrierte sogar in die konservativen Parteien. Die denken halt in Langzeitstrategien und was kann der Westen tun? Garnichts.

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 17:25

@freigeist

Das du überhaupt nix mit einem freigeist zu tun hast sonder eher was mit einer frustrierten Hausfrau, brauch ich ja nicht erwähnen, da du dich mit deinen sinnfreien Kommentaren und Beleidigungen selbst zu einem Clown machst. Was passt Dir bei meinem Vorschlag den nicht? Ist es weil das Wort Islam drinn vorkommt du liberaler 😀

Bring mal bitte Argumente damit ich dein geistigen dünschiss wenigstens Ansatz Weise versuchen kann zu verstehen, und am besten noch eine Alternative du Held

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 17:44

Willst du dich mucken du Opfer?

Dar Al Istithmar, die mittlerweile wieder geschlossen ist, wurde von der Deutschen Bank finanziert. Nur ein Beispiel von fast 50 die alle gefloppt sind.

Ja genau, finanzier noch selbst deine Versklavung. Wie dumm müsste ich sein denen, die mich verarchten und für die ich als Ungläubiger weniger wert bin als ein Tier, noch mein Geld zu geben damit die davon noch mehr Moscheen bauen?

Und du meinst ich rede geistigen Dünnschiss du Selbstbedienungsopfer?

Lockt dich der unwahre Slogan von der Zinsfreiheit(Zinskritik ist was für Loser mit Minderwertigkeitskomplex)? Bist du selbst Muselmann und lügst uns schonmal stealth dschihad mäßig an?

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 17:56

Dar al istithmar kenn ich nicht und die Moscheen in Deutschland werden durch spendengelder finanziert.

Mit islamic Banking meinte ich das System welches wir in D auch übernehmen sollten,zumindest sollte Sie uns als Vorlage dienen, muss ja nicht 1-1 übernommen werden, du kannst dein alk und Schwein weiter konsummieren, das juckt niemanden hier und dein Geld sollst du auch nicht irgentwelchen islamischen Gemeinden geben, darum geht es doch überhaupt nicht, und wer hier die hassfresse ist sieht man ganz genau…

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 19:37

“Dar al istithmar kenn ich nicht und die Moscheen in Deutschland werden durch spendengelder finanziert.”

Was meinst du wo die herkommen du Spack? Ja, sowas kennst du dann nicht weil du keine Ahnung hast wovon du reden willst.

“Mit islamic Banking meinte ich das System welches wir in D auch übernehmen sollten,”
Jaja Islamisier dich selbst ins Knie du Spast. Du weißt ja nichtmal was du da redest. Opfer. Ihr kotzt mich an.

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 17:17

Was für ein pussyhaftes Statement. Blabla wir sind tolerant. Blabla Rechtsstaat. Blabla Gleichberechtigung der Frau…
Geh packen Ellan Harper, diese Pussytour will keiner mehr hören.

Keiner traut sich zu sagen was Sache ist.

Es gibt keinen “Gemäßigten” Islam.
Seht euch diese Hassfressen an.

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 17:38

Ach jetzt fangen wir hier auch schon an den Deckel drauf zu halten auf das was Sache ist.

Reply
Avatar
Alighieri 3. November 2013 at 23:27

*gähn*

Reply
Avatar
Pedro 3. November 2013 at 15:07

“Über die Zulässigkeit von

__Beschneidung__,

Schächtung und anderen umstrittenen religiösen Praktiken muss letztlich der
Rechtsstaat in einer Abwägung zwischen Religionsfreiheit und anderen wichtigen Rechten entscheiden.”

Mies gekniffen. Soviel zur körperlichen Unversehrtheit kleiner Jungs.

“das Recht jeder muslimischen Frau, diese Glaubenslehren und auch aus den Glaubenslehren abgeleitete __Kleidungsvorschriften__ zu akzeptieren, solange dies in __freier__, ungezwungener Entscheidung geschieht.”

Aber das Frau sich womöglich nicht frei kleiden darf, ja das geht gar nicht!! Gut das der Punkt nochmal explizit ewähnt wurde.

Was für moralische Bankotteure machen hier Politik??

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 13:53

Das Problem bei den Koran-Auslegungen ist das viele möchtegern Experten die Verse nach ihren eigenen gelüsten und Emotionen auslegen anstatt die einzelnen Verse mit anderen Versen zu vergleichen. Wenn man die Richtigkeit seiner Auslegung beweisen will muss man dies mit anderen Koran Versen tun, oder aber mit den hadithen…

Reply
Avatar
Esra 7. November 2013 at 2:20

Wen interessiert die Auslegung des Korans?
Weiss doch jeder hier, daß das ein Mashup aus Juden und Christentum ist. Leg diesen Megamix aus wie du willst aber belästigt mich nicht damit und beleidigt nicht mein Kreuz ihr ungläubigen Deutschlandhasser.

Reply
Avatar
Toxi1965 3. November 2013 at 13:25

Hab Heute das auf Koppverlag gelesen und passt sehr gut zu dem hier ….

SOS Abendland: Die Abgründe der Politischen Korrektheit

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/sos-abendland-die-abgruende-der-politischen-korrektheit.html

Als gläuber schrirftbezogen Christ wundert mich das nicht denn es wird für uns Christen noch viel dicker kommen .

Reply
Avatar
a friend 3. November 2013 at 14:02

Eines muss man den Nazi-Spacken aus 1933-1945 lassen, dass mit der jüdischen Weltverschwörung war ein Volltreffer.

Bitte nicht missverstehen. Schauen wir zurück in die Geschichte, so wird klar, dass es fast überall, wo sich “die Auserwählten” aufhielten, alsbald zu Verfolgungen kam. Das hat System! Komisch nur, dass sie sich überall auf der Welt ausbreiten wollten, jedoch nie selbst Teil der neuen Kultur wurden. Narzissmus pur! Tja, so ist es mit den gottgewordenen Psychopathen, die glauben als Minderheit über alles und alle regieren zu können.
Was ist ein Merkmal von Psychopathen? Sie sind hoch intelligent. Stimmt.
Intelligenz macht aber noch lange keinen Menschen aus. Sie besitzen keine Empathie. So jetzt weiß auch der letzte Dösel, warum wir ständige Kriege führen.
Diese nimmersatten Banker kennen nur eins, Gier. Deshalb auch ihr ständiges Bestreben besser sein zu wollen als andere. Dazu müssen die “Anderen” aber unterdrückt oder vernichtet werden. Das ist ihr Lebenselixier, was ihr mir durchaus vorstellen kann. Wahrscheinlich ist es, dass durch ihre genetische Dispostion, also der Mangel an Empathie, augeglichen wird durch “Intelligenz”. Keine Frage, sie sind hoch begabt, nur keine Menschen, da ich als Mensch auch mit anderen Mitfühlen kann. Würden sie dies auch können, müssten sie logischerweise für den Menschen und nicht gegen ihn arbeiten. Leider ist letzteres der Fall.

Reply
Avatar
Alighieri 3. November 2013 at 20:54

Ok, Alex dann lassen wir den brauen Müll unkommentiert in deiner Kommentarsektion stehen.
(Kannst das hier ruhig auch wieder löschen)

Reply
Avatar
alex 3. November 2013 at 20:59

Welchen Post meinst du?

Reply
Avatar
Liane 3. November 2013 at 22:05

Bestimmt das Zeug von ‘a friend’ mit der “jüdischen Weltverschwörung” und dass die Nazis diesbezüglich recht hatten.

Reply
Avatar
Alighieri 3. November 2013 at 22:43

Genau, Liane.
Und zwei Antworten auf diesen Müll sind auf magische Weise verschwundem.

Reply
Avatar
Liane 4. November 2013 at 3:38

“Wer hier bei Nazi und “jüdische Weltverschwörung” sofort zusammenzuckt unterliegt seiner eigenen Konditionierung.”

Ich zucke bei sozialistischer Scheiße zusammen wenn ich sie “rieche” – hier die braune Variante. Natürlich habe ich keine Verantwortung dafür, was irgendwelche Leute die irgendwann mal gelebt haben, mit anderen Menschen irgendwie mal gemacht haben.

Rothschild, Rothschild, die Juden, die Juden!!! Hilfe!!

“Die kontrollieren alles und denen gehören “die Banken”!! Sie sind die Weltverschwörung!!” *wein*

Das ist lächerlich und vollkommen falsch. Mitglieder der Rothschild-Familie besitzen Banken, aber sicherlich nicht alle Banken und ganz gewiss nicht alle Zentralbanken. Beispielsweise wurde, soweit es mir bekannt ist, die Zentralbank des Vereinigten Königreichs 1946 nationalisiert und gehört keinem privaten Individuum oder Gruppe von Individuen. Oder die Zentralbank der Volksrepublik China war schon immer in Staatshand. Diese antisemitische Verschwörungs”theorie” war schon inkorrekt als die Rothschilds auf dem Höhepunkt ihrer Macht waren – und ist schon gut 100 Jahre her. Sie haben seitdem ganz gut nachgelassen, und auch wenn einige Mitglieder der Familie immer noch beachtliche Geschäftsanteile halten, so haben sie nur einen minimalen Einfluß auf dem globalen Finanzmarkt. Solche paranoiden, antisemitischen Projektionen sind toxisch, weil sie von den eigentlichen Problemen ablenken.

“Oh nein Leute, seht ihr? Das Problem ist gar nicht Korporatismus und das staatliche Zentralbankwesen, es sind diese Juden und diese Familie, die im geheimen die Welt kontrollieren”.

Meine Güte! Fern jeglicher Realität. Anstatt den Fokus auf das System zu lenken, schiebt man seine Projektionsfläche auf ganz bestimmte Gruppierungen und nur die wären schuld. Wenn man die wegbekommen könnte, wäre alles ganz anders. Pogrome gefällig?

Tut mir leid, aber das IST (u.a.) NationalSOZIALISTISCHE Propaganda. Deine Konditionierung ist, bei Kritik auf so einen Schwachsinn gleich mit Konditionierung zu kommen. 😀

Kannst dich ja mit deinem Kumpel ‘a friend’ weiter über Juden aufregen. Viel Spaß.

Reply
Avatar
Soma 4. November 2013 at 11:18

Wo kann man sich da anmelden?
Hab mal wieder nen Engpass.

Reply
Avatar
Liane 4. November 2013 at 23:53

@ a friend

Ich habe deine Antwort ja noch vor Löschung gelesen. Wars das schon? Ich habe fertig?

Ich drücke es aber gerne nochmal einfacher und verständlicher aus: “Hit the game, not the player”.

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 13:15

Da die Afd die Euro-Zone verlassen will, weil die Banken gefüttert werden anstatt den Menschen zu helfen, würde ich denen vorschlagen, jetzt wo sie sich mit dem Islam zu beschäftigen scheinen, sich näher mit islamic Banking auseinander zu setzen., dies ist eine echte Alternative zu der heutigen satanic banking system, welches schuld an der ganzen menschenfeindlichen Misere auf diesem Planeten ist und warum wir hier überhaupt bloggen, viele scheinen die Wurzel allen “Übels” vergessen zu haben

Reply
Avatar
a friend 3. November 2013 at 13:26

Gute Heimreise!

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 13:45

Ich bin schon in meiner Heimat, und was passt Dir nicht in meinem Text? Das ich eine echte Alternative erwähne anstatt faschistenmüll wie du abzusondern ?

Reply
Avatar
Freigeist 3. November 2013 at 17:09

Islam Banking xD

Das dieser Bullshit immer noch von einem Kuffar geglaubt wird ist ja der Hammer…

Ja setz dich mal mit Islam Banking auseinander bevor du uns damit vollschneuzt du Clown.

Alter mit was für zurückgebliebenen Menschen hab ichs hier manchmal zu tun.

Reply
Avatar
Killuminati 3. November 2013 at 14:04

Miete zahlen ist doch kein Zins, Zins ist wucher und geldschöpfung aus dem nichts, wobei miete durch ein Vertrag eher als Leasing angesehen werden sollte, welches ja auch kein Problem darstellt, denn eine Wohnung zur Verfügung stellen ist sehr wohl eine dienstleistung weil man in der Wohnung wohnt und nicht in einer luftblase wie beim Zins. Und das islamische bankenwesen ist viel mehr als nur zinsverbot.

Wer eine bessere Idee hat immer her damit.

Reply
Avatar
Liane 3. November 2013 at 19:35

” Zins ist wucher und geldschöpfung aus dem nichts”

Oh neee…. 😀

Reply
Avatar
a friend 3. November 2013 at 13:14

es hätte auch gereicht zu schreiben,
“Deutschland ist ein freiheitlicher, demokratischer Rechtsstaat”. Punkt.
Daraus lässt sich auch das Praktizieren des Glaubens ableiten. Es bedarf keiner zusätzlichen Erläuterung einzelner Religionen, denn sie sind alle untergeordnet! Wer das nicht so sieht, hat schon automatisch einen Rechtsbruch begangen und dies sollte dementsprechend durch die Behörden geahndet werden.

Wer den Islam in DE sucht und nicht weiß, wo er geschichtlich beheimatet ist, hat es auch nicht verdient in diesem Lande zu leben. Gute Heimreise!

Reply
Avatar
Ingo 3. November 2013 at 12:58

Iss lahm, sonst kotzt du 😉

Reply
Avatar
Liane 3. November 2013 at 20:28

😀

Reply
Avatar
Martin 3. November 2013 at 12:31

Für mich alles Selbstverständlichkeiten, aber in den heutigen Orwell’schen Zeiten schon fast ein revolutionärer Akt.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 1. November 2020 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.