Foto: Von links: Eric Juramy (Parti Libéral Démocrate), Tonie Manders (Libertarische Partij), Roald Schoenemakers (President EPIL, Partido de la Libertad Individual), Juan Pina (Partido de la Libertad Individual) und Uwe Schröder (Partei der Vernunft)

Partei der Vernunft

Hilzingen, den 30. September 2013 – Am vergangenen Samstag trafen sich in der niederländischen Stadt Utrecht zahlreiche Spitzenvertreter libertärer Parteien aus vier Nationen. Neben den Vertretern aus den Niederlanden und Deutschland nahmen auch Parteienvertreter aus Spanien und Frankreich teil. Im Mittelpunkt des Treffens stand eine gemeinsame Erklärung zur Gründung einer Dachpartei nach europäischen Recht, die unter dem Namen European Party for Individual Liberty (EPIL) geführt werden soll. Zum Gründungspräsident wurde der spanische Politiker Roald Schoenmakers von der Partei Partido de la Libertad Individual ernannt. Deutschland ist mit der PDV im Vorstand der EPIL vertreten.

Erklärtes Ziel der EPIL ist es, alle klassisch liberalen und libertären Parteien Europas zu vereinen und deren Ziele zu verbreiten. Gemeinsam setzen sich die Gründungsmitglieder für ein freiheitliches Europa und gegen die Entmündigung durch die EU ein. Freiheit, Souveränität und Selbstbestimmung in einem Europa der Vielfalt ist das zentrale Anliegen des Bündnisses. Durch die Eurokrise wird ein immer größeres Demokratiedefizit in der EU sichtbar. Die zunehmende Machtkonzentration in der EU ist verheerend für ein friedliches und kooperatives Miteinander in Europa, für das sich die PDV stark macht. Die Konflikte, die diese Zentralisierung – etwa eine gemeinsame Währung für völlig unterschiedliche Wirtschaftsräume – mit sich bringt, werden immer offensichtlicher. „Wir setzen uns gemeinsam und länderübergreifend für ein dezentrales Staatswesen ein, das auf dem Subsidiaritätsprinzip beruht. Nur so können Entscheidungen bürgernah getroffen werden. Außerdem veranschaulichen die EPIL, wie auch jede ihr angehörende Partei, deutlich, dass libertäre Gedanken und Ziele keine nationalen Grenzen kennen, sondern die Gemeinsamkeit trotz Eigenständigkeit fördern.“, sagt Uwe Schröder, Bundesfinanzvorstand der PDV und Teilnehmer des Treffens.

Bereits am 03. November 2013 soll die Mitgliedschaft der PDV in der European Party for Individual Liberty (EPIL) durch eine Abstimmung der Delegierten der PDV auf einem Bundesparteitag in Frankfurt ratifiziert werden.

Gründungsmitglieder der European Party for Individual Liberty (EPIL)

Partei der Vernunft

Parti Libéral Démocrate

Partido de la Libertad Individual

Libertarische Partij

The Utrecht Declaration and Covenant of European Classical Liberal and Libertarian Parties

Related posts

Kein Sturm, kein Plan, kein Führer

AlexBenesch

Trump kippt um? Verbot von halbautomatischen Gewehren?

AlexBenesch

Anschlag am Boston-Marathon fällt mit Drill zusammen, Bombenspürhunde nutzlos

AlexBenesch

45 comments

Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:35

Du findest die Illus folglich gut??

Gucke bitte den Film „23- Nichts ist so wie es scheint“ und lerne aus Deinen Fehlern.

Reply
Soma 3. Oktober 2013 at 17:45

Schade…
Drei oder vier Salven aus der unteren Schublade und wir wären ihn los gewesen.

Reply
Liane 3. Oktober 2013 at 2:18

“ Volkstod, Du hilfoser Deutscher.“

http://www.youtube.com/watch?v=ihpfRQ-POFI

😉

Reply
Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:32

Ich bin kein Deutscher-Scheizs-Na*i.

Ich habe anatolisch-russisches Blut.

Viel spaß im Spießer-Leben noch.

Grüße an die Bandbreite.

„Anti-Deutscher“ ist ein cooler Song.

🙂

Reply
mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 0:48

Lass dich nicht ärgern von den Trollos…

Reply
Liane 2. Oktober 2013 at 19:49

https://www.facebook.com/SLANCAP

Die Seite finde ich ja mal richtig lustig. *lach*
Nicht schlecht.

Reply
Liane 2. Oktober 2013 at 22:55

„Für was sich Chickas im Kapitalismus alles hingeben. Unglaublich. 100 Dollar und gef*** im bus. Krass.“

Naja, wenigstens bekommt man „im Kapitalismus“ dafür sogar auch noch Geld. *lach*
Diese „Unglaublichkeit“ ist aber nicht „dem Kapitalismus“ vorzuwerfen, sondern einzig den seltsamen Befindlichkeiten einiger „Chickas“.

Reply
Freigeist 3. Oktober 2013 at 0:15

Ja Mann, scheiss Kapitalismus. Zu Zonenzeit reichte noch ne Südfrucht und 4 Mark Westgeld für ne Spritztour im Wartburg Barkas B1000 BangBus.

Reply
mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 0:47

Ich will zurück in die Zone.

Sofort.

Da musste man wenigstens keine Angst haben, ständig von so Reichen Leuten mit ihren fetten Karren über den Haufen gefahren zu werden.

Asoziales Dre*ksvolk im Land mit kleinen Pimmeln und großen Karren.

🙂 🙂

Reply
Liane 3. Oktober 2013 at 1:07

„Ich will zurück in die Zone.

Sofort.“

Jaja, jetzt noch Freigeists Post im Kontext – das Bild verdichtet sich. Sex for free – daran bist du doch nur interessiert. *lach*
Alles frei Haus haben wollen, typisch Sozis. Scheiß Kapitalismus, ne?^^

„Da musste man wenigstens keine Angst haben, ständig von so Reichen Leuten mit ihren fetten Karren über den Haufen gefahren zu werden.“

Ja, man durfte ja nicht weg.^^
Und wenn man dann doch weg wollte, wurdest du gleich zu deiner eigenen Sicherheit, damit du auch ja nicht überfahren werden konntest, an der Mauer erschossen – zu deinem eigenen Schutz versteht sich.

Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:29

Ich wünsche dir von Herzen, liebe Liane, dass du bald wieder nach Merkel-Bananen anstehen darfst.
Ich warte dafür auch liebend gerne drei Jahre auf den neuen Flat-Screen-Dummbratz-TV.

Putin plus Assad…

Do it!!! 🙂

Liane 3. Oktober 2013 at 1:18

„Asoziales Dre*ksvolk im Land mit kleinen Pimmeln und großen Karren.“

Hm, durfest du schon viele Pullermätze bestaunen? Was sagt das über dich aus, Wowereit?

Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:38

Flatscreens und Hybrid-Bonzen-Karren braucht kein schwein.

Pigwalk von Stuck Mojo.

Geiler Song.

Reply
mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 0:49

Falsch. Psychologie Sechs. Bitte sofort wieder setzen.

Schau dir mal „Clockwork Orange“ von Stanley „Gott“ Kubrick an und lerne.

Reply
mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 0:50

@Liane

Vergessen.

Reply
Soma 3. Oktober 2013 at 14:10

@ mark0815-irgendwas…

Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:36

Zu viel Soma geschluckt???

buhhhhhhhhhhhhhhhh

Gar nix verstanden du hast.

Greetings from Huxley 2.0

Mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 22:40

Und danach bitte Pulp f von Tarantino gucken und danach Eyes Wide Shut von Kubrick Gott.

Und ihr werdet auch das Buch 23 von Hiob verstehen.

Peace und LG,
Mark2323

Reply
KPAX 2. Oktober 2013 at 8:40

Eine libertäre Dach Organisation ist erstmal nicht schlecht.
Da sitzen naturgemäss Individualisten,sich gegen Unterwanderungs Absichten wirksam schützen können sollten.

Die UKIP ist nicht dabei ?
Die sind wohl nicht rein libertär,sondern eher liberal konservativ ?
Naja egal.
Jede globalistische Gegenströmung ist von grosser Wichtigkeit.

Wenn man sich allerdings den letzten Wahlausgang anschaut,dann wird klar,daß nicht für die Zukunft gewählt wurde.
Zukunft heisst : Regionalisierung und ein Europa der Vaterländer.
Dafür stehen momentan nur die „Freiheitlichen“.
Die FDP wird kaum aufspringen,es sei denn es entwickelt sich ein Trend dahin,aber dann muss man schauen wie und wer und warum diesen fördert.
Wir sahen ja Occupy – Piraten und wahrscheinlich AfD,die nur Aufgabe hatten wirklich kritisches Potential zu binden.

Reply
Liane 2. Oktober 2013 at 20:06

„Die UKIP ist nicht dabei ?
Die sind wohl nicht rein libertär,sondern eher liberal konservativ ?
Naja egal.“

http://the-libertarian.co.uk/libertarians-shouldnt-support-ukip-but-they-will/

Reply
Mark23 2. Oktober 2013 at 21:53

Hey Liane, findest du die libertären Freimaurer-Illus genau so witzig wie ich.

Dann lach mit.

What for psychos.

Aber was will man von Typen, die ernsthaft für eine Wasser-Privatisierung sind, schon erwarten.

Pfui!!!

Darauf ein leckeres Gerolstein-Wasser. Oder Dreiser. Hauptsache kein PET und wenig Flourid. 🙂

Reply
Liane 2. Oktober 2013 at 22:21

„Hey Liane, findest du die libertären Freimaurer-Illus genau so witzig wie ich.“

Hm, ich weiß nicht. Aber ich finde links-lastige „Truther“ ganz lustig. Trolle hingegen, die sich den Namen noch nicht einmal verdienen, weil sie so unglaublich unkreativ und durchschaubar sind, eher langweilig. 😉

Reply
Mark23-Killer 1. Oktober 2013 at 20:10

Wie gehts eigentlich dem von den elitären Libertären gemobbten Oli Janich?
LG, der Elsässer und Jebsen-Fan.
PdV: 0.0 % 🙂

Reply
Liane 1. Oktober 2013 at 20:46

Der sollte zumindest nach seinem Urlaub, nachdem er sein Buch „Die Vereinigten Staaten von Europa“, ausgeruht sein. (:

Reply
Liane 1. Oktober 2013 at 20:47

*Buch fertig hat…

Aber es musste wieder schön gekürzt werden, weil es so lang ist.

Reply
mark2323-Killer 1. Oktober 2013 at 23:28

Ich wünsche ihm viel Kraft und Einsicht, dass er die falsche Gruppe gegründet hat.
Ich schäme mich auch für meine Sünden. Lach. 🙂

Reply
Cyberpunk 1. Oktober 2013 at 23:06

@mark
… und vermutlich auch Putin-ganz-doll-Liebhaber…

🙄

bäääääh.

geh bloß weg!

Reply
mark2323-Killer 1. Oktober 2013 at 23:26

Wie Ihr Libertären Na*is Euch als Dummbratzen outet, ist zum totlachen.

You made my day.

AfD und Compact für’s Land und es wird aufwärts gehen. Peace.

Reply
Freigeist 2. Oktober 2013 at 9:47

Poah… nennst dich „killer“, bist wohl ein ganz Harter .
Was bist du eigentlich für ein Clown?

Reply
Mark23 2. Oktober 2013 at 21:57

Geh du doch weg. Wen willst du denn lieber? Janich? Putin, do it!!! 🙂

Reply
Porno Pommes 2. Oktober 2013 at 8:11

Ernsthaft, warum kommen die immer wieder hierher? Ich geh ja auch nicht ins ATTAC oder JuSo Forum und lass da irgendwas ab…

Reply
Freigeist 2. Oktober 2013 at 9:46

Wahrscheinlich waren sie als Kinder ungewollt oder immer die gemobbten und jetzt begeben sie sich als erwachsene immer wieder in Situationen wo sie genauso ungewollt sind.

Reply
Boss 2. Oktober 2013 at 11:09

So sind Deutsche nun mal.

Wer solche Landsleute hat, braucht keine Feinde mehr.

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden, die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

Napoleon Bonaparte.

Reply
Freigeist 2. Oktober 2013 at 11:42

@Boss

Wow, mach einen auf gebildet auch wenn das Zitat nichts mit der Frage zu tun hat.

Reply
Mark23-Killer 1. Oktober 2013 at 20:08

Der eine Typ macht doch ganz klar das Illu-Zeighen.

Vergesst die elitären Libertären. Genau so überflüssig wie Wasser-Privatisierung und Nazis.

MfG,
der Ingl. Bastards-Fan. Kam gestern auf ZDF. es geht doch. Geiler Film. 🙂

Reply
Liane 1. Oktober 2013 at 20:53

„Der eine Typ macht doch ganz klar das Illu-Zeighen.“

Meinst du den, der in die Kamera schaut, oder den, mit den grauen Haaren?

Reply
mark2323-Killer 3. Oktober 2013 at 0:51

Ach, erzähl doch nix. Die Typen sehen aus wie Freimaurer-Illus. Da setz ich 1000 Euro Spiegeld drauf. Lach. 🙂

Reply
Liane 1. Oktober 2013 at 18:25 Reply
6e75 1. Oktober 2013 at 19:39

Und das Obama-care Programm wird dann noch ein wenig löcher stopfen, aber keine Vorsorge bringen.

Gut das kein Krieg in Syrien abgeht…

Reply
Liane 2. Oktober 2013 at 1:32 Reply
6e75 1. Oktober 2013 at 17:57

Das ist wirklich eine gute Nachricht!

Ist schon mal ein Länderübergreifender Anfang und damit ein stärker Gegenpol zu dem was die €urokraten fabrizieren.

Ich hoffe das die NWO Anhänger nicht schon gierig, lechzend darauf warten den Dach verbannt zu vereinnahmen.

Der gute Herr Lindner, hat sich ja schon schick gemacht, wobei ich eher glaube das er nur im Politschauspiel Rösler ersetzen wird.

Reply
6e75 1. Oktober 2013 at 18:01

Der Wahlka[r]ampf ist ja nun vorbei und ich möchte euch noch einen schönen Spot von der Partei, aus dem Jahr 2011 zeigen. (was zum schmunzeln)

http://www.youtube.com/watch?v=ZksEjRRwLSM

Reply
Fudge 1. Oktober 2013 at 16:50

Schön dass es auch mal gute Nachrichten gibt und Leute etwas gemeinsam schaffen.

Reply
vollbremsung 1. Oktober 2013 at 16:29

Gegenteil halt des ´Teilen und Herrschen´-Prinzips.

Fehlt noch die Unterwanderung mit Libertären in jene Zentralen wie Medien und Bildung. Dazu gibt ja Edward Griffin mit seinem „Freedom Force International“ eine schöne Anleitung.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Kleidung bis 23. Januar 2022!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.