Alexander Benesch

Die Polizei von Hertfordshire hat bislang nicht veröffentlicht, wie hoch die Kosten für die Sicherheit bei der diesjährigen Bilderberg-Konferenz ausfallen. Gleichwohl wandte man sich an das Innenministerium um eine außerplanmäßige Bereitstellung von Geldern zu erbitten, die nur erfüllt werden kann falls ansonsten das Budget der örtlichen Polizei gefährdet ist und die Extra-Kosten ein Prozent des gesamten Budgets – in diesem Fall 1,8 Millionen Dollar – darstellen.

Ein Kabinettsmitglied des Watford Borough Councils beschrieb das Chaos als “Schande”. Mark Watkin sagte gegenüber dem Watford Observer, dass er mehrer Beschwerden von Anwohnern erhalten habe.

“Was man auch immer von diesem Treffen von globaler Bedeutung und den Protesten halten möge, es ist eine Schande dass ein Event von globaler Bedeutung in einer Community in Hertfordshire stattfindet ohne Einbeziehung des Council oder der Community.”

Reporter und Demonstranten dürfen sich nur in einem viel zu kleinen Areal aufhalten, während u.a. Masken, Megaphone und “beleidigende Schilder” verboten sind. Wer zu negativ auffällt, soll weggeschickt werden können.

Eine Tierschutzorganisation äußerte sich folgendermaßen über die Polizei in Großbritannien:

“Das Wichtigste ist dass die Polizei generell nicht unparteiisch ist. Es geht ihnen nicht einfach darum, das Recht zu wahren und überhaupt nicht darum, deine Rechte zu wahren. Sie ist generell feindselig gegenüber Demonstranten eingestellt. Jahre an kollektiver Erfahrung haben gezeigt dass die Polizei es in der Regel als ihren Job betrachtet, deinen Protest zu stoppen oder ihn zumindest weniger effektiv zu machen. Alles was die Polizei von dir will oder was sie sagt ist nur zu ihrem eigenen Nutzen, nicht deinem.

Die Polizei ist institutionell unehrlich und voller schmutziger Tricks. Sie wird lügen und versuchen dich davon zu überzeugen dass dein protest illegal sei und dass sie die Befugnis hätten, dich zu stoppen oder dich woandershin zu schicken. Sie wird in Statements lügen und übertreiben um dich für Verbrechen zu verurteilen die du nicht begangen hast und um bei sich selbst zu vertuschen wenn sie ungesetzlich gegen dich handeln. Die einzige vernünftige Antwort lautet (1) Non-Kooperation mit der Polizei wo immer möglich und (2) Davon ausgehen dass wenn ein Polizist etwas zu dir sagt, er/sie dich anlügt.”

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der tägliche Newsblitz am 17. Juli 2014

AlexBenesch

Kommentierte, sortierte Bilderberg-Teilnehmerliste 2014 – Teil 6: Think Tanks

AlexBenesch

Faschisten und Weißgardisten im Dienste der Donezker Volksrepublik

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 4. Oktober 2020 im Recentr Shop!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.