Globalismus

Kate Rothschild und der erfolglose, Dope rauchende Rapper

Ein kaum gehörter, Dope rauchender Rapper aus dem Ghetto von New Orleans ist der aktuelle Lebensgefährte von niemand geringerem als Kate Rothschild, Erbin der Multimilliarden-Dollar-Bankerdynastie.

Er ist auch der Grund, warum ihre Ehe mit dem wohlhabenden Ben Goldsmith gescheitert ist. Experten gehen davon aus dass sie nichts von dem Vermögen ihres Ex-Ehemanns erhalten wird.

Jays bisherige Rapper-Karriere besteht aus wenig tiefgreifenden Gerede über die Bedeutung des Lebens und einem Plattendeal mit Jay Zs Label, ohne jedoch nach drei Jahren ein Album veröffentlicht zu haben. Er ist Mitglied der bizarren Muslimsekte 5-Percent-Nation.

Ben, der Sohn des verstorbenen Milliardärs Sir James Goldsmith und Lady Annabel, heiratete Kate 2003, die Tochter des verstorbenen Amschel Rothschild und Anita Patience Guinness. Sie erklärte ominös, dass ihre Beziehung zu Jay “ihr Leben gerettet hätte auf viele Arten und Weisen”. Nichtsdestotrotz gab es den Verdacht, er sei dem Model Cara Delevigne zu nahe.

Amschel Rothschild ging erst spät ins Bankengewerbe der Familie und interessierte sich Zeit seines Lebens eher fürs Rennfahren. Im Juli 1996 fand man ihn erhängt im Hotel Bristol in Paris.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Eugenik wirkt: 98% Rückgang der deutschen Bevölkerung

AlexBenesch

Die “Wise Men” hinter der NATO und der Nachkriegsordnung

AlexBenesch

Dr. Nabarro von der WHO (die auf Chinas Lügen reinfiel) beklagt Lockdowns, will aber nur mehr Geld und krasse Machtausweitung der Organisation

AlexBenesch

14 comments

Avatar
Armin Ulrich 10. Juli 2013 at 21:52

Bernhard Schaub hat auf einer Anti-Zensur-Konferenz in der Schweiz polemisch gefragt, warum es gut sein soll, daß angehörige fremder Völker in die Schweiz einwandern. Meine Antwort: weil es in der Schweiz bestimmte Gegenden gibt (Täler), die früher über den Winter abgeschnitten waren. Das Ergebnis ist eine höhere Sichtbarkeit von Behinderten in der Schweiz – meine Exfreundin erzählte mir dieses – deshalb braucht die Schweiz Einwanderung.

Reply
Avatar
Armin Ulrich 9. Juli 2013 at 18:55

Immerhin, der eine Rothschild, der bei Alex Jones war, ist zu Fuß durch die Antarktis gelaufen (als Umweltaktion). Er konnte allerdings die Planeten im Sonnensystem nicht richtig der Entfernung nach ordnen. Da fängt es schon an …

Reply
Avatar
Armin Ulrich 9. Juli 2013 at 18:50

Es gibt ja unter orthodoxen Juden das Problem, das sich, da das Genpotential begrenzt ist, Erbkrankheiten einschleichen. Ebensolches passierte bei Familien oligarchischer Stadtstaaten, die ständig unter sich heiraten.
Vielleicht brauchen die Rothschilds eine Genauffrischung mit einem Erfolglosen …

Reply
Avatar
Armin Ulrich 9. Juli 2013 at 18:46

Der Reiz des Exotischen: ein Erfolgloser als “boyfriend” einer Rothschild-Tochter. Fragt sich nur, wie man Erfolg definiert ….

Reply
Avatar
Specht 31. Mai 2013 at 21:32

Vielleicht hat diese Kate Rothschild den Wunsch aus ihren starren Milliardärsspielregeln und Sitten auszubrechen und diese Beziehung ist das perverse, gehirnamputierte Ergebnis. Es klingt bisschen nach dem Hilfeschrei oder der Trotzreaktion einer verblödeten Frau, die alles hat und dennoch unzufrieden ist. Oder dieser arbeitsfaule Rapptrottel ist einfach nur gut im Bett… Bäh!
Erinnert bisschen an Lady Die.

Reply
Avatar
Rapfan 24. Mai 2013 at 21:17

Seine Liebschaft dürfte den (entweder dümmsten oder genialsten) Rapper zum reichsten Rapper ohne je eine CD releast zu haben gemacht haben.

Ich würde gerne Alex ergänzen, da die 5% Nation oder Nation of Gods and Earths, KEINE muslimische Sekte ist. Der orthodoxe Islam ist distanziert von ihnen und hält nichts von ihnen.

Entstanden ist die 5% Nation damals als Abspaltung von der Nation of Islam von Elijah Muhammad (Zögling von Malcolm X), die wohl eher als muslimische Sekte durchgeht.

Das die Strukturen von den 5%ern sektenähnliche Züge hat, möchte ich nicht ausschließen, aber im Gegensatz zu einer klassischen Sekte/Religion orientiert sie sich weniger an spirituellen oder religiösen Fragen sondern versucht viel eher die vorhandenen Glaubenssätze die sie vertritt mit WISSENSCHAFTSKENNTNISSEN und FAKTEN zu belegen. Eine Art Truthercommunity aus dem Ghetto…

Bekannte 5%er sind bspw.: Busta Rhymes, Brand Nubian und Nas

Reply
Avatar
antifa ist profa 27. Mai 2013 at 10:39

tja, gute Mukke ham se gemacht, das muss man ihnen lassen!

Reply
Avatar
Tony Ledo 24. Mai 2013 at 19:12

space-beer – schön wärs. Hab’ hier leider nur vom Namen eigentlich auch passend ein Rothaus offen.

Vielleicht ist das Ding eine tödliche Wurfscheibe. Kein Frisbee! Jedenfalls habe ich inzwischen mal rumgegoogelt: da finde ich darüber am Treffendsten. “silberner Schild” – heißt vielleicht, “ihr könnt uns alle mal – wir haben den silbernen Schild!!”. Und warum ist der nicht rot? Scheint ein Extra – der “ihr-könnt-uns-mal”-Schild – zu sein, der den (die) Rothschild (Rothschilds) schützt.

“Präservativ” also 100% zutreffend. Und das 300 Jahre vor Erfindung des Blausiegels.

Reply
Avatar
Tony Ledo 24. Mai 2013 at 9:59

Denke, das Früchtchen hat damit den Status eines der bestbezahltesten männlichen Spielzeuge der Welt. Ein Spielzeug, das, schön bunt, weil exotisch, seine Besitzerin noch ein wenig ablenkt…. Eigentlich egal – bald liest man, dass er abgenutzt ausgetauscht wurde.

Aber mal was anderes: immer noch hat mir kein Artikel bzw. keiner erklären können, was es mit der fliegenden Untertasse im Rothschildwappen auf sich hat.

Weiss hier jemand Bescheid?

Reply
Avatar
Agent Orange 24. Mai 2013 at 11:07

Is mir bisher noch nicht aufgefallen, Tony. Aber, wenn das auf dem Wappen tatsächlich ein UFO darstellt, hängt es mit der Herkunft/Abstammung der Rothschilder zusammen. Oder eben mit einem Bund mit Ausserirdischen/Weltraumreisenden.
Klingt vielleicht ein “wenig” abgedreht, alllllerdinnngs hab ich schon davon gelesen, dass die Annunaki mit Erdbewohnern Geschäfte machen. Sie brauchen Gold und tauschen es gegen Technologie.
Zu abgespact? Space-Beer, cheers!

Reply
Avatar
Freigeist 24. Mai 2013 at 12:36

Das ist ein Präservativ.

Reply
Avatar
Agent Orange 24. Mai 2013 at 15:52

stimmt, … hm, könnt auch ein Sombrero sein, ähäm

Reply
Avatar
Tony Ledo 24. Mai 2013 at 19:12

space-beer – schön wärs. Hab’ hier leider nur vom Namen eigentlich auch passend ein Rothaus offen.

Vielleicht ist das Ding eine tödliche Wurfscheibe. Kein Frisbee! Jedenfalls habe ich inzwischen mal rumgegoogelt: da finde ich darüber am Treffendsten. “silberner Schild” – heißt vielleicht, “ihr könnt uns alle mal – wir haben den silbernen Schild!!”. Und warum ist der nicht rot? Scheint ein Extra – der “ihr-könnt-uns-mal”-Schild – zu sein, der den (die) Rothschild (Rothschilds) schützt.

“Präservativ” also 100% zutreffend. Und das 300 Jahre vor Erfindung des Blausiegels.

Reply
Avatar
Freigeist 23. Mai 2013 at 16:56

Das sind die Menschen die meinen sie sind besser als du und ich. Das sind diejenigen die uns in den Dreck treten wollen bis sie höher stehen als wird. Wir werden verdammt tief in den Dreck getreten werden….

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop15% Rabatt auf fast alles bis 29. November plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.