Wirtschaft

Ansturm auf digitale Währung Bitcoin in Spanien

Klicken für Vergrößerung)

Tyler Durden (Zero Hedge)

Bloomberg berichtete am Wochenende, dass Bitcoin-Apps in den Download-Charts Spaniens nach oben geschossen sind. Nick Colas von ConvergEx erklärte:

“Das sind völlig vorhersehbare und rationale Konsequenzen auf das, was in Zypern passiert. Wenn man verstehen will, was für einen Stress die Europäischen Sparer fühlen, dann sollte man einfach die Bitcoin-Preise betrachten.”

Der Wert der virtuellen Währung ist in den vergangenen zwei Tagen um beinahe 30 Prozent gestiegen.

“100% davon ist wegen Zypern,”

meinte Colas. Der deutsche Ökonom und sogenannte Wirtschaftsweise Peter Bofinger warnte in einem Interview mit Spiegel Online, dass die Europäer nun um ihre Geld fürchten müssen. In Italien gibt es noch keinen Run zu den Bitcoins, obwohl dort 1992 Sparer enteignet worden waren um die maroden Staatsfinanzen zu stützen.

Bitcoin ist eine neuartige Form von elektronischem Geld, das dezentral durch ein Computernetz geschöpft und verwaltet wird. Es verbindet Eigenschaften von Bargeld mit solchen von internationalen elektronischen Überweisungen. Das Bitcoin-Netzwerk wird aus den Teilnehmern gebildet, die einen Bitcoin-Client ausführen. Der Besitz von Geldeinheiten kann durch den Besitz von kryptographischen Schlüsseln nachgewiesen werden. Jede Transaktion von Geldeinheiten zwischen Teilnehmern des Netzwerks wird in einer öffentlichen, vom gesamten Netzwerk unterstützten Datenbank aufgezeichnet und mit digitalen Signaturen versehen. Dies gewährleistet, dass Geldbeträge fälschungssicher sind, wobei sie allerdings einem Risiko von „Diebstahl“ durch Ausspähen von Schlüsseln unterliegen.

Die Geldeinheiten werden in Online-Börsen gehandelt und können in über zwanzig Währungen der wichtigsten Industriestaaten und Schwellenländer getauscht werden. Während bisher ein signifikanter Teil der Nutzung vermutlich spekulativ ist und der Tauschkurs beachtlichen kurzfristigen Schwankungen unterliegt, haben neben kleinen Anbietern mehrere große Online-Dienste mit hoher Bekanntheit und einer Gesamtzahl von vielen Millionen Nutzern begonnen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

Das Konzept wirft wegen seiner neuartigen Verbindung bisher unvereinbarer Eigenschaften rechtliche, wirtschaftliche und technische Fragen auf, die kontrovers diskutiert werden.

wikipedia-Zitat unter Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Silber bei 50 Dollar: Zurück zur Natur

AlexBenesch

USA und ihre Partner haben Türkeis Währung und Wirtschaft abstürzen lassen

AlexBenesch

Wie vorhergesagt: Russland kehrt zur Planwirtschaft zurück

AlexBenesch

12 comments

Avatar
H0L0gr4mm 31. März 2013 at 11:31

Die Bitcoins Sache, wird ja auch in der Öffentlichkeit immer beliebter, ob da eine Absicht dahinter steckt?

Ich meine das sieht man sogar in den offiziellen Nachrichten (letztend bei N24) das Bitcoins immer beliebter wird, sicherer ist als der Euro, sich selbst reguliert und das dadurch keine Inflation möglich ist.

Über Gold wird zwar auch berichtet (im wirtschafts-Teil) es wird aber eher als Option dargestellt, aber der eine Bericht den es gab über den Bitcoin war beinahe verherrlichend.

Vll. soll das ja auch die Währung der Zukunft sein. Komplett Bargeldlos (Nach meinem derzeitigem Stand) soll es dafür auch bald Kreditkarten geben.

Reply
Avatar
Soma 21. März 2013 at 23:20

Die Bitcoin Börse:
https://www.bitcoin.de/de

Reply
Avatar
Soma 21. März 2013 at 22:57

Es gibt noch eine Währung, Namecoin, welche beim Mining auch erschaffen werden. Ich habe noch keine Ahnung wie ich die zu Bitcoin mache.

Reply
Avatar
Soma 21. März 2013 at 22:54

Ich habe schon ein Bitcoin wallet und Bitminter um Coin zu generieren. Hier gibts Info:
http://www.youtube.com/watch?v=B2tKkaQT-tU

Reply
Avatar
Freigeist 21. März 2013 at 22:29

Deutsche Wirtschafts Nachrichten schreibt:
“Der Preis für Bitcoins ist in den vergangenen zwei Tagen von 37 Euro auf 50 Euro gesprungen.”

Ja leck mir die Sacknaht. Und Silber krebst rum bei 29 USD?

Reply
Avatar
beewhyz 22. März 2013 at 20:40

mit dem Mietall bist du auf Langzeit sicherer mit den Bits bist du die nächsten Monate agiler für den Fall der Fälle…

Reply
Avatar
areopagraf 21. März 2013 at 21:52

Tja, ich hatte darauf hingewiesen Bitcoins ernster zu nehmen 😉

Reply
Avatar
Freigeist 21. März 2013 at 22:27

Stimmt. Ich finde bei dem Thema hätte behandelt werden müssen anstatt nur kommentiert.
Ich hatte mir überlegt Bitcoins zu kaufen nach der Alex Jones und Max Kaiser Sendung vor einer Woche, mich dann aber doch für old fashion entschieden. Und der scheiss geht nicht so Sky High wie Bitcoin.

Reply
Avatar
Fan Club 21. März 2013 at 15:51

Ist eine rollende Schwarzgeldkasse schuld an Zypern-Krise?
http://www.geolitico.de/2013/03/21/wie-schauble-sich-auf-zypern-verzockt-hat/

Reply
Avatar
vollbremsung 21. März 2013 at 12:50

Die US-Regierung reagiert auch schon mit bürokratischen Verhinderungsmaßnahmen (Bürokratie heißt Herrschaft vom Schreibtisch / der Verwaltung). “US-Bundesbehörde stellt Bitcoin unter Geldwäsche-Gesetz” http://www.heise.de/newsticker/meldung/US-Bundesbehoerde-stellt-Bitcoin-unter-Geldwaeschegesetz-1826290.html

Reply
Avatar
Fan Club 21. März 2013 at 12:22

Hörstel klärt über den Euro auf:
http://www.youtube.com/watch?v=yuQQOAgZhXQ

Reply
Avatar
Freigeist 21. März 2013 at 19:14

Da gibt es sehr viel kompetentere Leute.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 25. Oktober 2020

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.