WEF-Bericht: Einzelne Nation könnte Geoengineering-Plan der Globalisten durchkreuzen

Jurriaan Maessen (explosivereports.com) In dem 2013 World Economic Forum Report über globale Risiken wird die Welt gewarnt, dass ein “Schurkenstaat” oder eine Gruppe das Klima zu finsteren Zwecken beeinflussen...
trails

Jurriaan Maessen (explosivereports.com)

In dem 2013 World Economic Forum Report über globale Risiken wird die Welt gewarnt, dass ein “Schurkenstaat” oder eine Gruppe das Klima zu finsteren Zwecken beeinflussen könnte. Eines der Szenarien beschreibt den unerlaubten Einsatz von Geoengineering:

“…wo ein Land oder eine kleine Gruppe an Ländern eine internationale Krise auslöst durch den Einsatz [von Geoengineering] oder durch weitreichende Forschung abseits der globalen Genmeinschaft. Das globale Klima könnte dadurch von einem Schurkenstaat oder einem reichen Individuum gekapert werden, mit unvorhersehbaren Kosten für Landwirtschaft, Infrastruktur und globale Stabilität.”

Das World Economic Forum unterschlägt die Tatsache, dass das globale Klima bereits manipuliert wird von der Spitze der “globalen Gemeinschaft”. Im Bericht heißt es weiter:

“Jüngere Studien lassen darauf schließen, dass eine kleine Flotte an Flugzeugen eine Million Tonnen Schwefelpartikel in die Stratosphäre ausbringen könnte – genug um rund die Hälfte der globalen Erwärmung bis heute auszugleichen – für ein bis zwei Milliarden $ jährlich.”

2010 machte David Keith, Direktor des Institute for Sustainable Energy, Environment and Economy, den Vorschlag, winzigste Scheiben in Nanogröße in Massen in die Erdathmosphäre auszubringen:

“Man könnte das Erdklima in großem Maßstab manipulieren für Kosten im Bereich von 1 Milliarde Dollar pro Jahr.”

Bislang galt Schwefeldioxid als Favorit “um den Planeten zu kühlen”, die neuen schwebenden Nanopartikel könnten noch größere Risiken bergen. Keith erklärte:

“…diese verbesserte Wissenschaft und Technologie wird uns – ob wir es wollen oder nicht – mehr und mehr Hebelwirkung verleihen um den Planeten zu beeinflussen, den Planeten zu kontrollieren, uns Wetter- und Klimakontrolle geben, nicht weil wir das wollen oder planen, sondern weil die Wissenschaft uns die Möglichkeit bietet, Stück für Stück.”

Ein weiterer Verfechter des Geoengineering ist Obamas Wissenschaftsberater John P. Holdren. Während einer Rede vor Goldman Sachs-Funktionären über Energie, die Umwelt und Finanzmärkte 2007 schlug er mehrere Optionen vor, darunter das “technologische Wegputzen von Treibhausgasen in der Athmosphäre” sowie “Geoengineering um eine Kühlung zu erreichen.”

Im September 2006 war Holdren noch Direktor des Woods Hole Research Center und bildete ein Team mit dem Repräsentanten vom Goldman Sachs Center for Environmental Management. Von Beobachtern gefürchtet werden Insidergeschäfte mit Spekulationen über das Wetter.

Als die Associated Press über Holdrens Geoengineering-Vorschläge berichtete, ruderte er zurück:

“…wenn wir verzweifelt genug sind, wird es zumindest in Betracht gezogen werden.”

1977 befürwortete er noch die Idee eines “planetenweiten Regimes” und den Einsatz sterilisierender Stoffe im Trinkwasser um die Menschheit zu reduzieren.

Jurriaan Maessen’s post first appeared on his website, Explosivereports.com.

Categories
Gesundheit

Der in Bayern aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 eine eigene investigative Medienplattform. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Tätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.
15 Comments on this post.

Leave a Reply

*

*

  • Migu
    25 February 2013 at 21:44

    Hier is ein 15-Minuten-Video auf Englisch. Es geht um HAARP, Chemtrails, Blue Beam Project, Mind Control, Weather manipulation …. “The Great Deception” ……
    My sources are VERY high up. Some are scientists – world’s foremost authorities in their fields; and military folk who can no longer keep silent. I am told there is a terrible deception being perpetrated.

    http://www.politaia.org/umwelt-und-gesundheit/chemtrails/sounds-ufos-haarp-chemtrails-nasa-insider-alien-deception/

    Leave a Reply
  • diddly
    14 January 2013 at 21:09
  • Liberty
    14 January 2013 at 20:03

    Hmm, Wetterbeeinflussung macht Sinn. Dem Gegner mal eben einen ordentlichen Hurrikane vor die Tür schicken, oder fünf Tage Donnerwetter, oder vielleicht auch mal ne Dürre.

    Es gibt dazu auch die n-tv Doku “Kriegswaffe Wetter”, bei der explizit gesagt wird, dass bspw. Hurrikane Katrina 2005 ein Angriff auf die USA war (und vielleicht von denen auch abgenickt war, damit man den Ausnahmezustand in New Orleans testen konnte; DAS wurde in der Doku so allerdings nicht behauptet, aber man kann es sich denken). Es geht darin auch noch um HAARP und Erdbeben als Waffe (drei Erdbeben wurden sogar konkret genannt als von HAARP hervorgerufen!).

    Als ich die Doku zum ersten Mal in der Glotze gesehen hab, bin ich fast vom Stuhl gefallen. Dass SOWAS auf einem Mainstream-Sender läuft? Kann ich mir nur damit erklären, dass die Leute auf so einem Spartenkanal an das Thema langsam herangeführt werden sollen, um es ihnen sachte als normal anzutragen.

    Es gibt auch eine N24 Doku über das Wetter als Kriegswaffe, mit einem “Zwischenfall” aus GB in den 50ern. Dort hat das Militär durch Ausbringen von Substanzen (Silberiodid o.ä.) drei Tage Wolkenbruch hervorgerufen, Überschwemmung, Chaos und Tote unter der Zivilbevölkerung inklusive. Das ist schon ne mächtige Waffe.

    Nicht zuletzt dürfte bei Geo Engineering auch Krieg gegen die Zivilbevölkerung eine Rolle spielen. Die Globalisten verachten die Menschheit und trachten danach, sie zu dezimieren. Da ist die Verbreitung von Krankheiten etc. doch ganz praktisch. So ein widerliches Pack!

    http://www.youtube.com/watch?v=K-pl5JZrqQ0

    http://www.youtube.com/watch?v=obcqIV-pS_k (leider nur der 2. Teil)

    Leave a Reply
  • diddly
    14 January 2013 at 19:30
  • Frank
    14 January 2013 at 19:09

    Zitat: “Hat jemand den Film ‘Why in the World are they Spraying’ gesehen? Was wird denn dort darüber gesagt? Ich hab ihn bisher leider noch nicht gesehen.”

    Es geht in diesem Film vor allem darum, dass per Geo-Engineering das Wetter beeinflusst werden kann. Einerseits zu Zwecken der Kriegführung (Stichwort: Weather warfare), andererseits um ein neues, ziviles Geschäftsfeld zu erschließen: Wetterspekulationen (Ernten etc.), Verkauf des gewünschten Regionalwetters usw.

    Leave a Reply
  • Agent Orange
    14 January 2013 at 18:27
  • Agent Orange
    14 January 2013 at 18:23
  • diddly
    14 January 2013 at 18:16
  • Morti
    13 January 2013 at 13:59

    Ich verstehe die Logik nicht. Einerseits gibt es keine Klimaerwärmung und andererseits soll das Klima abgekühlt werden.
    Heißt das man will die Erde in eine Gefriertruhe verwandeln?

    Leave a Reply
    • blechtrommler
      13 January 2013 at 15:33
      • Morti
        13 January 2013 at 16:23

        Das bedeutet, dass ohne die Chemtrails das Erdklima heute schon weitaus höher liegt.

        http://www.youtube.com/watch?v=Mzom5F7sm-U

        Aber das steht wiederum im Widerspruch mit dem, dass es keine Klimaerwärmung gibt. Das widerspricht einfach jeglicher Logik.

      • Liberty
        14 January 2013 at 14:52

        Ich denke auch dass das Schwachsinn ist. Ich verstehe auch nicht ganz was es mit diesem Geo Engeneering auf sich hat. Ich vermute, dass die Begründung, die Erde solle abgekühlt werden um die menschengemachte Erderwärmung zu stoppen, nur ein Vorwand ist, um Mitwisser und evtl. informierte Bürger so weit als möglich in Sicherheit zu wiegen, in dem man ihnen eine vermeintlich schlüssige und wohlklingende Begründung liefert. In Wahrheit dürften wohl andere Ziele verfolgt werden, welche weiß ich aber leider auch nicht.

        Hat jemand den Film “Why in the World are they Spraying” gesehen? Was wird denn dort darüber gesagt? Ich hab ihn bisher leider noch nicht gesehen.

      • Soma
        14 January 2013 at 16:05

        Es wird das gesagt, was die Labor-Analysen bestätigen.
        Auf Sauberer-Himmel finden sich die Ergebnisse:
        http://www.sauberer-himmel.de/

        Hier hat sich auch jemand die Arbeit gemacht,
        die Daten/Umstände die dazu führen, dass “Persistente-Kondenzstreifen” entstehen können,
        mit dem was da am Himmel zu sehen ist abzugleichen:
        http://www.youtube.com/watch?v=l9C-4MZqq8U

        Die Verschwörungstheoretiker haben mal wieder Recht behalten…leider.

  • Specht
    13 January 2013 at 12:07
  • Tweets

    RELATED BY