Politik

Jürgen Trittin und Deutschlands „Tribute von Panem“

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Die Tribute von Panem (Originaltitel: The Hunger Games) ist eine enorm erfolgreiche dystopische Romantrilogie der US-amerikanischen Schriftstellerin Suzanne Collins, deren erster Teil inzwischen verfilmt wurde. Die Tribute von Panem spielt in einer nicht näher definierten Zukunft, nachdem Nordamerika durch Naturkatastrophen, Kriege und den Einfluss des Menschen größtenteils zerstört wurde. Aus den Trümmern entstand die diktatorische Nation Panem.

Während sich die Dekadenz im verwöhnten Kapitol an wirrer Designer-Mode erfreut (denken sie an die extrovertierten Typen aus Germanys Next Topmodel) und im Luxus schwelgt, der an die Bilder der sozialistischen Futuristen erinnert, kämpfen die gewöhnlichen Menschen in den Distrikten um das tägliche Überleben. Sie schuften in Bergwerken oder auf den Feldern für die Regierung, hungern trotz (wegen) der gigantischen Planwirtschaft und müssen sich durch Wilderei, das Sammeln von wildem Gemüse und Früchten und den dadurch erzielten Tauschgeschäften ernähren. Wer dies nicht schafft, ist auf die Rationen des Kapitols angewiesen.

Jedoch kostet jede Inanspruchnahme dieser Regierungshilfen die Teilnahme an einem Losverfahren und bietet die Aussicht auf eine unfreiwillige und kurze Karriere im Showbusiness: Jedes Jahr werden Zettel aus der Trommel gezogen, deren benannte Personen dann als Gladiatoren in einer Arena landen. Dabei handelt es sich um die sogenannten Hungerspiele, welche landesweit im Fernsehen übertragen werden.

Panem entspricht bei dem derzeitigen Kurs in etwa Deutschland im Jahr 2030. Der madige Zombie namens Kommunismus schlurft wieder unter uns und will nur eines: GEHIRNE……

Überall heißt es, „der Kapitalismus“, also die  Grundrechte auf Privatbesitz und Tausch, seien per se Schuld an Ausbeutung, Krieg und Umweltzerstörung. Während die PDS, ähh die LINKE sich noch empört gegen Versuche des Verfassungsschutzes wehrt, die Partei wegen „möglicher“ kommunistischer Umtriebe zu beobachten, betreiben Altkader vom Schlage eines Jürgen Trittins längst die Rrrrrrrevolución und gehen zu Bilderberg.

Der Kommie-Flüsterer

Die Grünen ziehen mit dem Spitzenduo Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin in den Bundestagswahlkampf 2013. Die Bundestagsvizepräsidentin und der Fraktionschef gewannen die Urwahl über die Spitzenkandidatur, wie die Grünen-Bundesgeschäftsführerin Steffi Lemke am Samstag in Berlin sagte. Die beiden setzten sich damit unter anderem gegen Parteichefin Claudia Roth und Ko-Fraktionschefin Renate Künast durch. Wer war (neben den üblichen Verdächtigen wie Mao, Marx und Lenin) der Ideengeber für Trittin? Ein amerikanischer Kommunist namens Murray Bookchin, Kind russischer Bolschewisten, die nach der gescheiterten Revolution von 1905 nach New York geflohen waren.

Nein, das ist nicht Meister Eder sondern Murray Bookchin. Und im übrigen halten wir Sozialisten für Kobolde mit rotem Haar

Jener schloss sich als Kind (!) der kommunistischen Partei an (wozu auch warten bis man Denken gelernt hat) und begann später, vermutlich unter dem direkten Einfluss der New Yorker Hochfinanz, die auch schon die Taschen von Lenin und Co. mit Gold vollgestopft hatte, sich dem Trotzkismus und der Frankfurter Schule zuzuwenden.

Sein Werk aus dem Jahr 1964 namens „Ökologie und revolutionäres Denken“ wurde von der Grünen Jutta Dithfurth als das „erste radikalökologische Manifest“ gefeiert, was nicht überrascht weil ganz einfach der Umweltschutz als Vehikel zweckmissbraucht wurde um mit kommunistischer Agitation die Hirne der Menschen im Westen zu verseuchen.
Auch wenn sich Bookchin und dessen bis heute ungebrochene Groupie-Schaar wie für Kryptokommies üblich immer wieder vom Marxismus distanzieren, finden wir dennoch die urtypische Verachtung gegenüber der klassichen Familie, dem Kapitalismus (i.e. den Grundrechten), Wachstum, der Industriegesellschaft und natürlich allen liberalen Werten.

Dutschke und Bahro riefen die Leute wie Trittin aus den K(ommunisten)-Gruppen auf, die dämlichen Sit-Ins, Titten-Demos und das Bombenlegen zu beenden und endlich den Marsch durch die Institutionen in der neuen grünen Partei anzutreten. Die real existierenden kommunistischen Staaten planierten natürlich währenddessen die real existierenden Landstriche zu, pimpten gangbang-style Mütterchen Natur samt ihrer Ressourcen und verwechselten unsere deutschen Flüsse im Osten mit Abwassersystemen für die ungefilterte Entsorgung von glorreichen sozialistischen Industrieabfällen. Auf meiner Schulfahrt vor einigen Jahren durch den Osten war der Himmel noch grün und ein Schwarm Insekten ungeklärter Art fiel über unsere Klasse her.

Achtung: Hier werden gleich per Greenscreen-Technologie blühende sozialistische Landschaften aus dem Computer hinter den beiden eingeblendet

Hätten die Sowjets nicht heimlich und ständig Technologietransfers vom Klassenfeind bekommen, hätten die Russen noch bis weit in die 1940er Jahre ihre Äcker mit der Hilfe von Pferden gepflügt. Oder vielleicht mit den Schädeldecken der Parteimitglieder.

Auch heute finden wir die Punkte Bookchins wieder ganz vorne in der EUBRD: Verkehrskomissar Siim Kallas forderte praktisch das Ende des Individualverkehrs und des klassichen KFZ, wofür ihm von britischen Automobilclubs nahegelegt wurde, er möge sich doch in der nächstgelegenen Irrenanstalt einweisen lassen. Kommunisten sind manisch-depressiv solange freie Menschen Kontrolle ausüben über ein selbst besessenes motorisiertes Fahrzeug.

Ein weiterer Knaller von Bookchin ist die geforderte Zerstörung der bisherigen Wohnverhältnisse, wie etwa das Einfamilienhaus und die Vorstadt. Analog dazu erklärt sein Schablonen-Abklatsch Trittin: „Abschottung, das Prinzip des Wohngebiets, steht Ökologie konträr gegenüber.“ Ersetzen sie das Wort „Ökologie“ in diesem Zitat einfach durch „Kommunismus“ und sie haben es verstanden.

Nach Bookchins Doktrin müsse die Stadt aufgelöst und durch dezentralisierte Öko-Kollektive ersetzt werden. An die Stelle von von suburbanen Wohngebieten würden die „interaktiven funktionalen Ökogemeinden“ treten. Hier ein ernst gemeintes Zukunftsszenario der Industrie:

Laut Trittins Buch „Welt Um Welt“ sei es keine Lösung, wenn die ärmeren Länder „die Wirtschaft der Industrieländer nachahmen“. Genau dies wäre ja der Todesstoß für den Kommunismus und die Armut weltweit. Trittin will wie die anderen Kult(ur)pessimisten die westliche Wirtschaftsleistung planmäßig beschneiden, um durch Umverteilung und Global Governance weltweit Gerechtigkeit (Kommunismus) zu erreichen. Im Zuge der Eurokrise wird Deutschland von links ständig vorgehalten, durch die starke Wirtschaftsleistung und solide Produktion „Ungleichgewichte“ hervorzurufen. Ja, nur im Kommunismus sind alle Menschen gleich…wertlos. Mischen sie schon mal die Kool Aid-Brause.

Stellen sie sich eine Regierung vor, bei der alles von Bedeutung dem Umweltressort untergeordnet ist. Absolutes Vetorecht für den Umweltminister! Trittin: Politiker müssten „nachweisen, dass sie zum Erhalt der globalen natürlichen Lebensgrundlagen beitragen oder sie zumindest nicht gefährden.“

Sind sie kein Kommunist, greift für sie dann der Extremistenparagraph und sie teilen sich notfalls eine schmutzige Gefängniszelle mit Mülltrennungsverweigerern und Heimlich-Benzinmotor-Benutzern!

Ein Umweltministerium könnte analog zur alten DDR-Planungsbehörde Obergrenzen für alles festlegen. Oder Untergrenzen für ihre eigene Intelligenz. Den Einfluss der linken Politsekte auf die Zwangs-„Bildung“ der Bevölkerung können sie sich an Hand von folgendem Ökopropagandavideo vorstellen:

Schon fordern Solarzellen-Küsser und Windbeutel, Skepsis am offiziellen CO2-Schwindel wie Holocaustleugnung zu kriminalisieren. Trittin fordert die Senkung des deutschen Lebensstandards, wenn er die Reduzierung des „Ressourcenverbrauchs des Nordens mit einer grundlegenden ökologischen Reform unserer gesamten Lebensweise“ verbinden will.
Was sind die „alternativen Wirtschafts- und Lebensweisen“ die entwickelt werden sollen, um die globale Gerech…. scheiße, den Kommunismus zu erreichen? Eine Neuauflage des Morgenthau-Planes: Demontage der deustchen Industrie, Stilllegung des Bergbaus, Umwandlung Deutschlands in ein vorindustrielles armes Agrarland. Willkommen in Panem, ziehen sie ihr Los! Sonst werden sie an Windräder gebunden bis sie von den Krähen gefressen werden.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

PDV sucht 4000 Unterschriften für Zulassung zu Europawahl

AlexBenesch

Mr. Schwarzman: Trumps Verbindungsmann, Blackstone, Skull & Bones

AlexBenesch

Endet Griechenland in Notstandsgesetzgebung, Planwirtschaft und Ostbindung?

AlexBenesch

78 comments

Avatar
Liane 3. Dezember 2012 at 23:36

und:
„Das beste Argument gegen Demokratie ist eine fünfminütige Unterhaltung mit einem Durschnittswähler.“
–Winston Churchill.

Das wird wohl, aufrund des psychologischen Sozialverhaltens der Massen zwecks dem primitiven Verlangen nach der Zugehörikeit zur ‚Herde‘, auf ewig gültig sein. Da dies auch ohne Zutun eines Demagogen – welcher sowieso nur bestimmte eigene Mittel nutzt und Ziele setzt, nicht aber das Verhalten selbst darstellt – in einem verselbstständigem Prozess abläuft, tut der Sache keinen Abbruch. Demnach, keine Macht für alle, nieder mit dem Staatsapparatus, denn aus Fehlern lernen und mit Problemen umgehen können nur sinnvoll Individuen, kein abstraktes Kollektiv. Das ist zumindest wesentlich näher an der Realität, als auf eine Aufklärung der Massen zu hoffen, was nicht mehr als rührend naiv ist, sofern damit nicht die sog. kritische Masse gemeint ist. Und auch das Vergessen darf nicht vergessen werden. 😉

Wenn dieses Volk nun herrscht, sprich Macht und Zwang eines Kollektivs durch den Staat ausgeht, nenne ich das Faschismus. Und auch hier an die Naivlinge – es gibt keinen ‚guten‘ Faschismus, jedenfalls nicht für das Individuum.

Reply
Avatar
H0L0gr4mm 3. Dezember 2012 at 22:54

Was ist Demokratie?

„Demokratie ist wenn 9 Wölfe und ein Schaf darüber abstimmen was es zu Essen gibt.“

(Verfassser unbekannt)

Reply
Avatar
Freigeist 13. November 2012 at 1:00

Der wird hier immer nur in dieser Kommentarfunktion irgendwelche kryptischen „Ich hasse Freiheit, ich hasse Freiheit, ich hasse Freiheit“ „Ich will an die Titte vom Staat, ich will das Kollektiv, ich will das Kollektiv“ Statements bringen. Das hier ist total verfällig, der braucht hier keine Argumente weil er eine richtige Debatte garnicht fürchten braucht.

Genau sowas ist das hier schonwieder „BUhu Waffen sind Kontrolle“. Wie soll diese Kontrolle aussehen?! Schutzgelderpressung? Von wem? Dem Gemüsehändler mit der abgesägten Schrotflinte unterm Tresen oder was?!

Guido du bist so ein Waschlappen, du bist auch so typisch für die Waschlappen die sich zusammenrotten und dann meinen ihre Waschlappen Mehrheit legitimiert sie dann dazu reinzuquatschen wie ich mein Leben zu führen habe!
„Buhu die Libertären sind nur sozialismus kritisch und ich mag den sozialismus weil ich an der Titte vom Staat nuckeln will“. Hau bloß ab du Clown.

Reply
Avatar
cyfer 13. November 2012 at 15:35

hat mal jmd den Rössler reden gesehn und/oder gehört? .. das schaut aus wie ne KI, die vorliesst .. hmm schon komisch dass die „Menschen“, die uns doch achso vertreten sollen eher aussehen, als wüssten sie nicht was die tun und/oder mit schwarzen Koffern „beschenkt“ worden zu sein.

Fakt ist, wenn ich freiheitlich die Wahl habe ob ich nun etwas tausche zum Überleben oder ob ich mich irgendeinem System unterwerfe, muss man zwangsläufig abwägen oder sich für ersteres entscheiden.

Nichtsdestotrotz hat hier in Dtl. die Demokratie mit einem nichtgewählten Bundeskanzler (Konrad Adenauer) angefangen .. ich finde das sagt alles!

MfG Cyfer

Reply
Avatar
Agent Orange 13. November 2012 at 17:50

…und einem „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“, statt einer Verfassung.

„Lieber herrsche ich ganz über das halbe Deutsche Reich, als nur halb über das gesamte.“ Zitat von Adenauer

Reply
Avatar
Liane 13. November 2012 at 19:06

„“Lieber herrsche ich ganz über das halbe Deutsche Reich, als nur halb über das gesamte.” Zitat von Adenaue“

Bescheiden war der hässliche Kerl ja mal gar nicht. xD
Ich herrsche… ICH HERRSCHE…

I C H…

H E R R S C H E !!!!!!!

So eine ekelhafte Scheiße.

Reply
Avatar
Guido 13. November 2012 at 0:33

@Freigeist
„Was für eine entmannte und verschwuchtelte Waschlappenkommune müsste das denn sein, das eine Einzelperson mit Waffe die Kontrolle darüber erlangen könnte.“

Du könntest Dich mit weiteren Kriminellen verbünden. Und wenn Du der Anführer bist, dann kontrollierst Du allein am Ende die Kommune.

Reply
Avatar
Freigeist 13. November 2012 at 0:49

Ich könnte mich mit weiteren Kriminellen… Was? Weiteren Kriminellen? Was bin ich? Hast du den Arsch offen?

Hast du zuviel schlechte Mafia Filme geschaut oder was?

Reply
Avatar
Liane 12. November 2012 at 21:33

Das Ding ist halt einfach, Pirat, dass ‚das Judenvergasen‘ Resultat staatlichen Handelns ist, bedingt durch einen demokratischen Akt des Volkswillens und des Volksgeistes. Die Verwirklichung der eigenen Nation durch den Auftrag an die Nationalsozialisten. Sicher hat nicht jeder das gewollt, wohl aber toleriert. Und selbst darum geht es nicht, sondern dass dieses extreme Verbrechen eben Resultat radikaler Demokratie war. Gelitten haben im 2ten Weltkrieg am allerwenigsten die Deutschen (die Zeit ihrer Niederlage logischerweise ausgeschloßen), denn die haben – siehe Analyse von Götz Aly – von der sozialistischen Volksbewegung zum Zwecke ihrer Verwirklichung bestens profitiert. Bei softer Demokratie werden nonkonforme Menschen softer ver-GEWALTIGT, bei hardcore Demokratie eben entsprechender.

Reply
Avatar
9 11 pirat 12. November 2012 at 19:33

Liane labere keinen antideutschen Blödsin.dass mit dem vergasen ging von den Nazis und den kapitalistischen Bonzen aus und nicht vom Volk.Dass du zu solchen Argumenten greifst zeigt nur dass demokratiefeinde wie du keine Argumente haben.

Reply
Avatar
Liane 12. November 2012 at 21:11

Hab‘ ich nun Argumente oder nicht? Entscheide dich mal. xD

Reply
Avatar
9 11 pirat 12. November 2012 at 13:34

Guido ich gebe dir Recht; die Macht muss vom Volk ausgehen.

Reply
Avatar
Liane 12. November 2012 at 16:22

Juden vergasen ging auch vom Volk aus. :o)

Reply
Avatar
Guido 12. November 2012 at 1:02

@Liane
„Warum SOLL überhaupt die Macht vom Volke ausgehen? Ich will nicht ‘vom Volk’ zu irgendwas gezwungen werden.“

Das Volk will nicht von Dir zu irendwas gezwungen werden. Deshalb muss die Macht vom Volke ausgehen.

Reply
Avatar
cyfer 12. November 2012 at 6:24

aber nicht, wenn das sog. Volk ein Verein der Rechtsverdreher und Scharlatane ist, wie es nachweislich aktuell der Fall ist.

Reply
Avatar
Guido 12. November 2012 at 10:12

Ich weiß nicht, was Du mit ‚Volk‘ meinst. Ich jedenfalls meine die ganz normale Bevölkerung, die mehrheitlich aus gewissenhaften Individuen besteht. Jeder ist Teil des Volkes. Damit keine Liane die Macht über das Volk ergreifen kann, muss das Volk geeignete Strukturen bilden.

Reply
Avatar
Freigeist 12. November 2012 at 21:47

Dann sag mir mal woher du und mit deinen bescheuerten Freunden und verhausschweinten Eltern die Legitimation hernehmt mir vorzuschreiben was ich besitzen oder konsumieren darf.

Reply
Avatar
Guido 12. November 2012 at 23:02

Wenn die demokratisch gesteuerte Kommune der Meinung ist, dass Du eine Gefahr darstellst, dann wird man Dir z.B. Deine Waffe wegnehmen. Unterlässt man das, so könntest Du mit List und Gewalt die Kontrolle über die Kommune erlangen.

Avatar
Freigeist 12. November 2012 at 23:35

Du hast meine Frage nicht beantwortet.

Avatar
Freigeist 12. November 2012 at 23:40

„Buhu ich bin gefährlich und könnte die Kommune mit Gewalt übernehmen“

Was für eine entmannte Waschlappenkommune müsste das denn sein, das eine Einzelperson mit Waffe die Kontrolle darüber erlangen könnte.
Erinnert mich an den Family Guy Gag über das britische Waffengesetz „Ein Mann mit einer Knarre und drei Kugeln hat die Kontrolle über die Stadt Manchester übernommen!“

Die Pfeifen möchte ich mal sehen, die so pussy sind, dass eine Einzelperson mit Waffe sie kontrollieren könnte, wie die mir meine Waffe wegnehmen wollen. Wahrscheinlich kriegt Guido hier einen Ständer wenn er den Leuten über Dritte drohen kann.

Avatar
Liane 12. November 2012 at 11:35

„Das Volk will nicht von Dir zu irendwas gezwungen werden. Deshalb muss die Macht vom Volke ausgehen.“

Oh der Kindergarten kommt.
Ich will selbst über mein Leben bestimmen und am Markt teilnehmen, damit zwinge ich niemanden zu irgendwas, sondern interagiere mit den Menschen auf freiwilliger Basis. Anders ist das beim Volk mit seinen sog. ‚Volksentscheiden‘. Soll doch bestimmt auf demokratischem Wege vollzogen werden, richtig? Die Mehrheit (von mir aus ab 70%) entscheidet über die Belange der Minderheit? Das Volk entscheidet, so schlau wie es ja ist, die DM mit Vollmacht der Bundesbank wieder einzuführen? SUPER !!!! :X
Anstelle von free banking, wo die Menschen frei und selbst entscheiden können mit was sie zahlen wollen, wird wieder Zwang ausgeführt – das mal nur als Beispiel.

Das ist der wesentliche Unterschied. Und ohne Zwangsapparat samt Gewaltmonopol Staat, KANN ich auch nicht das Volk zwingen. Sowieso eine absurde Idee, so mächtig bin ich nicht, das ich den Staat instrumentalisieren könnte, was du, lieber Guido, aber bestimmt gerne tun würdest. Du willst ja nicht auf den Staat verzichten.

Reply
Avatar
Sven 11. November 2012 at 11:46

Danke Cyfer,

ich hatte glatt vergessen, wer die Geschichte erzählt hat. S
Ich interpretiere sie aber anders als Du.

„Einige Menschen sind so von ihrer Natur getrieben, dass sie selbst wider besseren Wissens in ihren Untergang rennen und dabei auch Unschuldige mitreißen“.

Dies zum Thema: „Freiheit basiert auf der Vernunft und der Einsicht der Menschen“.

Das haut nicht hin.

Reply
Avatar
Liane 11. November 2012 at 12:47

Die Alternative wäre dann?

Gewiss kein wie auch immer gearteter Staat, denn gerade dieser Gewaltapparat ist diesen ‚einigen Menschen‘ ziemlich zweckdienlich, Unschulde wider besseren Wissens (und auch aus Ignoranz heraus) mit in den Untergang zu reißen. Spinnern, Psychopathen, Soziopathen und Narzissten, welche unter anderem auch nach Macht streben das Werkzeug ‚Staat‘ in die Hand zu geben, ist höchst unvernünftig. 😉

Anarchie ist kein perfektes und makelloses Paradies – das hat niemand behauptet, aber Freiheit ist Freiheit und da gibt es keine Kompromisse, wohl aber auch Probleme und die haben diejenigen zu lösen, die mit ihnen auch konfrontiert werden, weshalb Politiker, Staat und Regierungen (auch Räte.. wie auch immer) die denkbar ungeeignetsten Ansprechpartner.

Warum SOLL überhaupt die Macht vom Volke ausgehen? Ich will nicht ‚vom Volk‘ zu irgendwas gezwungen werden. Das Volk ist ein Abstraktum – es gibt nur Individuen, und DIE sollten gefälltigst Macht über sich selbst ausüben. Volksentscheide sind eben KEIN freiwilliges Kollektiv.

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 19:03

Danke für dein Kommentar!
Ich denke du ergänzt das sehr gut, da ich auch sowas, was du geschrieben hast, im Kopf hatte, aber übermüdet schlafen gegangen bin 😛

Wie dem auch sei .. jeder, der versucht die Macht zu bekommen und/oder Geld in Unmengen hat wohl oder Übel zwangsgäufig Probleme.

Die die auch noch aufgrund psychologischer/psychosomatischer Probleme ein Charakter Entwickeln, das der NWO oder dem „Masterplan“ auch noch unterstützt bzw. erheblich fördert, is das natürlich für „die obersten 6000“ ideal.

Nichtsdestotrotz gehen die meisten politiker genauso vor, wie in meinem metaphosrischen Beispiel. ( und nach dem Motto: „NACH MIR DIE SINDFLUT!“ )

In jedem Fall kann es sinnvoll sein Strukturen abzuschaffen, die absolut freuheitsfeindlich sind.

MfG Cyfer

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 19:43

freiheitsfeindlich .. sry .. manchmal isses komisch man denkt, es is alles ok, aber beim nochmaligem Lesen fällt einem dann doch noch was auf -.-

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 11. November 2012 at 9:48

Und wieder hat ein Agent von Bilderberg sein Leckerlie bekommen.

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 10:43

.. bezogen auf Trittin? falls ja: stimmt 😛

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 9:02

Freiheit ohne Transparenz ist nur ein Wort!

Weder die linken, noch die rechten oder was sonst noch dazwischen rumschwirrt, bekommen (meiner Meinung nach) mehr oder weniger von den selben Leuten Geld „gespendet“.

Da gehen dann mal ein paar schwarze Koffer spazieren und auf einmal kann man sich in irgendeinem Gehölz ein brandneues Windrad bestaunen, was mit unserem Geld bezahlt wurde oder ähnliche Kaspereien.

Wie dem auch sei … die Grünen haben gnausoviel mit Umweltschutz und Sozialdemokratisch zu tun wie die Piraten mit Entern.

Abschließendes Statement (Zitat von Chakotay/Star Trek Voyager):

>> Ein Skorpion lief am Ufer eines Flusses entlang und wollte gerne hinüber auf die andere Seite.
Plötzlich sah er einen Fuchs. Er bat den Fuchs ihn auf seinem Rücken über den Fluss zu bringen.
Der Fuchs sagte:“Nein, wenn ich das tue, wirst du mich stechen und ich werde ertrinken.“
Der Skorpion entgegnete ihm: „Wenn ich das täte, würden wir beide ertrinken.“
Der Fuchs dachte darüber nach und willigte schließlich ein.
Der Skorpion kletterte also auf seinen Rücken und dann schwamm der Fuchs los.
Aber in der Mitte des Flusses stach ihn der Skorpion.
Als das Gift in seine Adern floß, fragte der Fuchs erstaunt: „Warum hast du das getan? Jetzt wirst du auch ertrinken!“
„Was sollte ich machen?“ sagte der Skorpion, „Es ist meine Natur.“ <<

( gemeint ist: es wird immer Personen geben, die uns das Blaue vom Himmel versprechen 😛 )

MfG Cyfer

Reply
Avatar
Freigeist 11. November 2012 at 12:44

Wozu braucht Freiheit „Transparenz „`?

Mir ist das Wurst wer Politikclowns Geld gibt, befehlen und beklauen is nich. Problem is nich das die Geld kriegen, Problem ist das die Gesetze machen können.

„die Grünen haben gnausoviel mit Umweltschutz und Sozialdemokratisch zu tun“

Klammerst du dich immernoch an die schönen Vorstellungen die du mit diesen beiden Begriffen verbindest und willst dann selbst ausklammern und nicht wahr haben, wie das in der Praxis aussieht?

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 18:54

ich traue keiner Partei (schon seit Jahren) 😛

Reply
Avatar
Freigeist 11. November 2012 at 19:15

Aber dem Konzept „Sozialdemokratie“ traust du, oder was?

Reply
Avatar
cyfer 11. November 2012 at 19:44

nein auch nicht

Avatar
cyfer 11. November 2012 at 19:46

und es war die Freiheit im Sinne derer, die hier behaupten wir hätten eine wirkliche Demokratie hier in Dtl.

echte Freiheit .. der libatäre Grundgedanke is natürlich frei davon .. mab mich evtl nich gewählt genug ausgedrückt, sry

Avatar
cyfer 11. November 2012 at 19:48

libertäre*

Avatar
9 11 pirat 11. November 2012 at 8:49

An Ben genau die Junge Welt rockt.Scheinst ja gerne böse kommi Seiten zu lesen.Bist wohl selbst unsicher was?und ne Amöbe ist meistens der der dies anderen unterstellt.Eine Amöbe im geiste.

Reply
Avatar
Sven 11. November 2012 at 6:11

@Liane

Danke, dass Du vernünftig auf meinen Beitrag eingegangen bist. HIerzu noch etwas:

„vorzugsweise durch vernünftige Einsicht“

Ja, es wäre wirklich super, wenn man viele wichtige Dinge einfach über diesen Bogen spannen könnte. Jetzt ist es numal so, dass der Mensch per se weder vernünftig noch einsichtig ist. Kennst Du die Geschichte von dem Skorpion, der den Fluss auf dem Rücken eines Fuchses überquert ? In der Mitte des Flusses sticht er den Fuchs. Beide sterben. Der Fuchs fragt noch „Warum tust Du das ?“ Der Skorpion antwortet „Was hast Du erwartet ? Es liegt in meiner Natur“.

Also Freiheit des Einzelnen auf dessen Vernunft und Einsicht aufzubauen, das wäre komplett auf Sand gebaut. Denn der eine ist es, der andere eben nicht. Je nach Dimension der Sache, um die es geht, führt das zu kleinen oder schweren Konflikten. Hinzu kommt, dass der eine extrem gewaltbereit ist, der andere zur Gewalt nicht fähig. Die Folge: Der Uneinsichtige setzt sich durch, sodann er genügend Feuerkraft hat (übrigens bereits im heutigen System bereits ein Problem).

Das gleiche mit dem Beispiel der Strasse. Das Reglement obliegt dem Besitzer der Strasse. Das ist ja bereits heute so. Die Strasse gehört dem Bund (Bundesstrasse), der Bürgersteig der Gemeinde.

Letztlich läuft es also immer darauf hinaus, dass eine kleinere Gruppe die Regeln für eine Mehrheit aufstellt. Diese wird immer angreifbar sein für Manipulation, Korruption, Lobbyismus. Weil es immer Menschen bleiben und der Mensch hat Begehrlichkeiten.

Da flächendeckend nicht von Vernunft des Einzelnen ausgegangen werden kann (mangels Bildung, Intelligenz, ethischer Reife etc..), spricht alles für ein umfassendes Werk an „Rules and Regulations“. Janich sagt ja auch, dass das völlig in Ordnung ist, sofern sich ein Kollektiv freiwillig auf diese einigt (bsp. Kommune, Ort, Land etc.)

Diese Gedanken bringen mich aber exakt wieder zurück zu den Grundpfeilern des demokratischen Gedankens und dem Grundgesetz, welchen/welches wir bereits heute haben.

Also läuft es auf eine korrekte Anwendung dessen hinaus. Alle Macht dem Volke, Souveränität im eigenen Land, Abkehr vom Euro, Abkehr vom Brüssel-Diktat. Entscheidungen kardinaler Natur per Volksentscheid… Wobei ich mir hierbei schon wieder Gedanken mache, ob die RTL2 Generation fähig ist, kluge Entscheidungen aus Mehrheiten zu generieren.

Ja, Freiheit und Demokratie sind ganzschön schwierig

Reply
Avatar
9 11 pirat 10. November 2012 at 22:16

Also ich finde ja dieses Video mit den in die Luft gesprengten kindern echt wiederlich.Allein deshalb gehört man meiner Meinunug nach schon ins Gefängnis!

Reply
Avatar
benjamin 10. November 2012 at 20:10

bilderberg-trittihn ist jetzt auch grünenchef, oh welch freude!

dann bekommen wir also nach dieser rückgratlosen trantüte merkel mit del… steinbrück/trittihn DIE BEZWINGER DER GROSSEN BÖSEN MÄRKTE! UHAAAA!HHH

toll, und dann? noch a bissl politisch korrekten krieg aus menschenrechtsgründen durchwinken und ein armageddon später der weltsowjet

..und alle so: yeah

Reply
Avatar
Liane 10. November 2012 at 19:51

PS:

„Also ohne ein klares Reglement und eine übergeordnete Schiedsstelle kann Zusammenleben ja so nicht stattfinden.“

Hier kommt wieder der private Aspekt ins Spiel.
Das Reglement im Straßenverkehr – beispielsweise die zulässige Höchstgeschwindigkeit – würde dem Eigentümer der Straße obliegen. Er würde also in der Stadt sicher nicht ‚120‘ erlauben, wenn dadurch Unfälle verursacht werden. Er macht sich dadurch (mit)verantwortlich.

Reply
Avatar
Sven 10. November 2012 at 18:25

„Menschen können tun und lassen, was sie wollen, solange sie das Leben anderer Leute, deren Freiheit und Eigentum nicht verletzen. Oder als Gebot formuliert:
Du darfst niemanden verletzen, mit Drohungen zu etwas zwingen oder berauben.“

Zuerst mal möchte ich vorausschicken, dass ich dieses Gedankengut, zumindest in meinem Wunschdenken, zu 100% unterstütze.

Ich habe nur Probleme damit, mir das in der Praxis vorzustellen, da die Interpretation des Einzelnen, was eine Verletzung von Freiheit oder Eigentum darstellt, weit auseinandergehen kann.

Was ist beisielsweise mit der Gefährdung der Gesundheit eines anderen ? Insbesondere der psychischen Gesundheit ?

Was ist mit Gefährdung des Anderen generell ? Beispiel: Ich bin frei und fahre Auto wie eine gesengte Sau. Verletzt habe ich niemanden, auch niemandens Eigentum beschädigt, oder entwendet. Ob ich andere gefährdet habe ? Ich sage nein. Die anderen sagen doch.

Also ohne ein klares Reglement und eine übergeordnete Schiedsstelle kann Zusammenleben ja so nicht stattfinden. Womit wieder Begehrlichkeiten bei Einzelnen entsteht, Abhängigkeiten, A-Menschen und B-Menschen, Lobbyismus etc.

Also der Gedanke an sich ist ja super, aber wie soll man sich das ist der Praxis vorstellen ? So wie im Programm von O.Janich ? Das ist keine Freiheit. Nur der Gedanke ist es, nicht aber die Umsetzung.

Reply
Avatar
Liane 10. November 2012 at 19:39

„Was ist mit Gefährdung des Anderen generell ? Beispiel: Ich bin frei und fahre Auto wie eine gesengte Sau. Verletzt habe ich niemanden, auch niemandens Eigentum beschädigt, oder entwendet. Ob ich andere gefährdet habe ? Ich sage nein. Die anderen sagen doch.“

Eine Beschädigung oder Entwendung des Eigentums muss nachgewiesen werden. Punkt.

Gefährdung hat damit erstmal nichts zutun und muss anders gehandhabt werden, vorzugsweise durch vernünftige Einsicht der Autofahrer, dass man in einem dicht besiedeltem Wohnort oder im Stadtverkehr eben nicht mit 120 Sachen fährt, da man allgemein kein Interesse daran hat, sich und andere zu verletzen/töten. Spinner gibts höchstwahrscheinlich immer und sowas wirst du einfach nicht wegbekommen, aber die werden natürlich die Konsequenzen daraus zu ziehen haben.

Reply
Avatar
Liane 10. November 2012 at 17:32

Jürgen Trittin for Bundeskanzler. Hab da heute im Autoradio was von gehört. Die Melonenpartei hält ihn für ‚geeignet‘, die Bundesregierung abzulösen. :X

Reply
Avatar
9 11 pirat 15. Oktober 2012 at 10:55

ach freigeist,wie wers mit nen waffenstillstand?wir sind doch gegen die selben geheimgesellschaften und da sollten wir nicht unsere energie damit verschwenden in dem wir uns gegenseitig verbal vermöbeln.

Reply
Avatar
9 11 pirat 15. Oktober 2012 at 10:53

zu den piraten?ne danke davor grausts mir.ach ja falls du wissen willst,warum ich so auf deinen konmentar reagiert habe dann solltest du wissen das dies daran lag,das unter mc carty auch viele verfolgt wurden die keine kommunisten waren.mal ganz abgesehen davon finde ich die verfolgung andersdenkender immer schlecht.naja,meine kritik an herrn benesch war vielleicht etwas übertrieben hart,habe deshalb auch ein wenig ein schlechtes gewissen,aber ich bleibe bei meiner kern aussage,das der kapitalismus kein garant des privat eigentums ist!im gegenteil,er ist ein instrument der elite!ich hoffe ihr bemerkt dies noch mal irgendwann.

Reply
Avatar
Freigeist 14. Oktober 2012 at 12:21

Blablablabla geh wieder zu deinen Piraten du Leichtmatrose, da warst du schon ganz gut aufgehoben.

Reply
Avatar
9 11 pirat 14. Oktober 2012 at 12:16

tsja Freigeist,das fasse ich als eine kriegserklärung auf.und schliess gefälligst nicht von dir auf andere.wie gesagt,gibt viele die meinen blog ganz gut finden.der wahre clown bist meiner meinung nach immer noch du.denn hinter deinen pseudofreiheitlichen gerede verbirgt sich ne diktatur.

Reply
Avatar
Ben 14. Oktober 2012 at 14:27

@911 pirat

Du bist für mich ein gutes Beispiel dafür, was
die( von den NationalSOZIALISTEN 1938 erlassene)
Schulanwesenheitspflicht auch heute noch in
Deutschland anrichtet.
Ich nehme Dir ernsthaft ab, daß Du echt etwas raffen willst,
aber es geht offensichtlich nicht mehr so gut.
Das ist das Ergebnis, wenn die Begeisterung und der freie
Wille von Kindern mit Füßen getreten werden.
Den ganzen Tag Befehls- und Gehorsamsübungen,
stupides Auswendiglernen und Nachgeplappere.Jedes Hinterfragen und eigenständige Denken wird als störend empfunden.
Zuerst nur von den Lehrern, später auch von den anderen Kindern.Das überstehen über die Jahre nur die Wenigsten.
Meist gerade diejenigen, die als Klassenkasper oder
Eigenbrödler bezeichnet wurden.
Jeder, der seine empfindliche Blüte in dieser Zeit nicht verschließt, wird geistig verstümmelt.
Wer sich verschließt, hat das „Glück“, nur 10 Jahre seines Lebens zu verlieren.
Das ist keine Kriegserklärung, Pirat, es tut mir einfach leid.
PS:
http://derstandard.at/1334368981969/Hirnforscher-Schule-produziert-lustlose-Pflichterfueller

Reply
Avatar
9 11 pirat 12. Oktober 2012 at 11:26

das mit dem duden ist ne gute idee,,doch mal im ernst tipp fehler passieren jeden mal,vorallem im eifer des gefechts.also ich kapier echt den kurs hiervon nicht mehr,erst kooperiert man mit tarpley und co und verkauft deren bücher und dann fällt man denen in den rüken.also ich finde soetwas nicht in ordnung.

Reply
Avatar
Freigeist 12. Oktober 2012 at 20:07

1. Deine diversen Rechtschreibfehler entstehen nicht in der „Hitze des Gefechts“, sie entstehen weil du dich weder für Ordentlichkeit nicht die geringste Mühe aufwendest.
2. Niemand interessiert sich für deinen legasthenischen Blog, was du über roten Terror wunschdenkst oder wovon du dich distanzierst.
3. Ich hasse Clowns wie dich weil sie eine Seite in mir hervorbringen die ich selbst nicht mag, eine die Dummheit verachtet anstatt bemitleidet.
4. Es ist nicht so dass du den Kurs nicht mehr kapierst, du hast ihn nie kapiert. Niemals auch nur für eine Sekunde.

Reply
Avatar
9 11 pirat 12. Oktober 2012 at 11:23

da ham wir doch gleich das erste problem,freiheit definiert jeder anders.

Reply
Avatar
Ben 12. Oktober 2012 at 15:58

für alle Erstleser dieser Seite:

Menschen können tun und lassen, was sie wollen, solange sie das Leben anderer Leute, deren Freiheit und Eigentum nicht verletzen.
Oder als Gebot formuliert:
Du darfst niemanden verletzen, mit Drohungen zu etwas zwingen oder berauben.

PS: @ Pirat:
http://www.youtube.com/watch?v=Jtx5eFUL9hc

Reply
Avatar
9 11 pirat 11. Oktober 2012 at 21:40

und die antikommunistische hetze hier schlegt den fass echt den boden aus.empfehle herrn benesch mal sich seriöse literatur dazu durchzulesen.also bei diesen übelen hetzartikel hier platzt mir echt der kragen.das hat mit aufklärung über die nwo nichts mehr zu tun,das finde ich ist nur noch hetze verdrehte fakten wie bilderberg um welltrevoution,so ein unsin,das die grünen ein verbrecher haufen sind,das muss mir niemand mehr sagen,aber das schönferben des kapitalismus geht mir langsam echt auf die nerfen.und heraus kommen dann totalitere kommentare wie die von freigeist,also ich muss sagen dass ich von den kurs von recentr.tv echt entteuscht bin.von aufklärungsarbeit erwarte ich mir echt mehr.werds mir aber dennoch auch weiter noch durchlesen,aber weiter empfehlen wohl nicht mehr.wer bilderberg als sozialistisch bezeichnet,hat ganz offensichtlich die materie nicht verstanden.selbst in den alex jones dokus heisst es doch,das bilderberg ein faschisten club ist.und über den kommunismus muss mich nun wirklich keiner mehr belehren,denn von dieser ideologie habe ich mich auf meiner webseite bereits distanziert.

Reply
Avatar
benjamin 12. Oktober 2012 at 6:26

da ich auch von „der anderen seite“ komme, aber genug davon hatte, werde ich esmal so erklären:
das was ein junger, mitteleuropäischer, naiver, vom wohlstand geprägter, mit gerechtigkeitssinn ausgestatteter mensch für „sozialismus“ hält so eine mischung aus arbeiterrat, hippiekommune und garten eden ist das krasse gegenteil, was dann real bei rauskommt, wenn sozialismus durchgezogen wird; sklaverei, kollektiv und eine zerstörte welt.
die oberen 10000 schlafen nicht und sie haben ALLE politischen ideen (nicht alle sozialisten müssen schlechte menschen sein) für sich vereinnahmt; manche als mogelpackung (wie etwa die „liberalen“) manche aber als radikalstmöglichste anwendung..
so bedeutet sozialismus vergesellschaftung. was für eine gesellschaft? es ist dann wie in einer firma, in der zwar jeder „seinen“ platz hat, aber letztendlich sind alle abhängig, und da viele sozialisten das weltweit wollen, kann man dann noch nicht mal mehr „die firma“ wechseln, sprich: sichein anderes system oder eine andere idee suchen
benesch ist erklärter libertärer, als solcher will er keinen sozialismus, egal ob in trippelschritten oder per marschbefehl. benesch sagt auch, dass es niemals einen richtigen kapitalismus, sprich: einen echten markt gab, es gab da schon immer abhängigkeiten zu feudalherren und damit verschwörunge bis heute mit den großkonzernen, welche mit dem staat zusammenarbeiten (def. für faschismus lt. mussolini)
folgender gedanke: wer weiß am besten, was du wirklich willst und brauchst? ein beamter? ein politiker? oder du selbst… das eine wäre sozialismus und planwirtschaft und das ander ist freiheit..
benesch hat auch gesagt er ist offen für viele leute, aber freiheit muss der gemeinsame nenner sein und die endet halt wenn irgendjemand meint andere zu bevormunden..
das sollte man von verteidigung trennen.

und btw.. der staat ist nicht die heilsarmee, immer wenn er als helfr oder retter auftritt, will er gegenleistung!

Reply
Avatar
Stefan 12. Oktober 2012 at 7:42

„und die antikommunistische hetze hier schlegt den fass echt den boden aus….über den kommunismus muss mich nun wirklich keiner mehr belehren,denn von dieser ideologie habe ich mich auf meiner webseite bereits distanziert.“

Na Du scheinst es ja echt kapiert zu haben!
Bevor Du anderen Leuten Leseempfehlungen gibst, probiers doch erstmal selbst, zB mit einem DUDEN!
Etwas Rechtschreibung hat noch keinem geschadet und erhöht zumindest die Lesbarkeit Deiner Kommentare, wenn auch nicht die Qualität.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 12. Oktober 2012 at 19:07

1. Kommunismus IST faschistisch. (Wer nicht für die „Geheimschaft“ arbeitet, kann verhungern)
2. Ist kann Kommunismus auch anders verlaufen, als in der DDR. Nämlich als der von Sutton befürchtete (und in der EU stark ausgeprägte) Korporativsozialismus. Ein Kommunismus, in dem private Firmen bestimmen, was das Beste für „die Gemeinschaft“ (=dem Geldbeutel der Firmen) ist.
In der EU gibts zig mal mehr Lobbyisten als Abgeordnete. Die korporativsozialisten haben sogar erwirkt, dass unsere (für Phillips und Osram nicht mehr rentablen, weil von China qualitativ gleichwertig aber billiger produziert) Glühbirnen verboten wurden.

Reply
Avatar
Ben 13. Oktober 2012 at 18:47

Der Blutrote Oktober – Globale Transformation durch Wirtschaftskollaps

http://www.youtube.com/watch?v=G83Vy0Nmg4I

Reply
Avatar
Ben 13. Oktober 2012 at 18:53

@ 911-Amöbe – hier Deine rote Indoktrination:
http://www.jungewelt.de/bibliothek/serie/216

@ denkfähige Mitleser:

Der Blutrote Oktober – Globale Transformation durch Wirtschaftskollaps

http://www.youtube.com/watch?v=G83Vy0Nmg4I

Reply
Avatar
9 11 pirat 11. Oktober 2012 at 21:22

freigeist du bist voll auf nwo linie.du bist in deinen antikommunistischen hass so verbort das du zu den totengräbern der freiheit gehörst.hab nen neuen namen für dich wie wers mit mccarthy 2.0?

Reply
Avatar
domestizierter verhausschweinter Massenmensch 11. Oktober 2012 at 13:04

Was hat sich denn heute geändert?

Aus Klassenkampf wurde „Kampf für die Umwelt“
Die alten Lügen im Geschichtsunterricht wurden um 9/11, CO2- verursachter Klimawandel usw.ergänzt.Befehl und Gehorsam sind das oberste Ziel der Dressur:

DDR-Schulstunde à la 1985: „Ich schäme mich dafür“
http://www.youtube.com/watch?v=3zkSzZY-ONo&feature=related

Reply
Avatar
benjamin 10. November 2012 at 20:38

absolut!
meiner meinung nach sollten lehrer politisch neutral sein, sich nicht „weltverbesserisch“ aufspielen (ich meine diese art von lehrerin die zu dumm/faul war um psychologie zu studieren und jetzt hobbypsychologin ist und dich anlabert, wenn du NUR DEINE RUHE HABEN WILLST UND KEINEN BOCK AUF DIESES SCHEISSKOLLEKTIV HAST, aber sich scheut wirklich an die front zu gehen wo es klemmt (missbrauchsopfer vllt egal..)) aber…

wenn der lehrer schon groß verkündet z.b. „ICH BIN EIN RIESENFAN DER EU“ was wird der schüler dann unter keinen umständen in der arbeit über die eu schreiben? etwas kritisches

meist ist das dann aber nur der feinschliff in den schulen, nachdem die hauptmedien bereits „saubere“ arbeit in punkto hirnwasch geleistet haben, nachdem der nobelpreis für frieden verliehen wurde und und und

und so ist das.

Reply
Avatar
alex 11. Oktober 2012 at 11:11

Hier ein logischer Dreischritt:

1. Bookchin verbreitete das was die Kommis und die NWO-Banken verbreitet haben wollen.

2. Trittin verbreitet heute noch das was Bookchin verbreitet hat

3. ………………..*Bitte selbst ausfüllen*……………….

Reply
Avatar
Sei's drum 11. Oktober 2012 at 11:25

Sicher wird er davon beeinflusst sein, aber ich sage ja nur, dass es möglicheriwese Sachen geben könnte, die der eine sagt, beim anderen aber nicht zu finden sind. Daher kann man keine 1:1-Herleitung machen, das funktioniert einfach nicht.

Übrigens ist dein „logischer“ Dreischritt vielleicht ein Dreischritt, hat mit Logik an sich übrigens nichts zu tun;) Ich hatte mal Grundkurse in Logik und das würde jetzt zu weit führen, aber wie gesagt: Deine Argumentation haut so rein logisch gesehen nicht hin. Nein, im Ernst, jeder versteht, was du sagen willst. Ich finde die Argumentation trotz allem sehr weit hergeholt und auch menschlich (Studentenzeit, persönliche Entwicklung,..) nicht stimmig. Das ist die gleiche Masche, mti der viele ach so tolle „Truther“ in eine antisemitische Ecke gestellt werden. So ein Zusammenklauben einzelner Informationen, überzogener Vergleiche und uralter Zitate ist Augenwischerei und hanebüchen.

Reply
Avatar
Sei's drum 11. Oktober 2012 at 9:57

Aaaaaaaaaaaaaaahja, ich fasse zusammen:

– Jürgen Trittin errichtet alleine (vielleicht unter Mithilfe der Grünen) ein grün-kommunistisches Weltreich ausgehend von Deutschland.

– er wird Hungerspiele abhalten lassen

– er hat vor gefühlten 100 Jahren mal einen Autor gelesen, der schon damals gefühlte 100 Jahre alt war. ALSO: Kann man aus dessen Büchern 1:1 herleiten, was Jürgen T-Punkt HEUTE denkt. Das klingt schlüssig! Hat hier irgendwer auch schonmal ein Buch gelesen? Vielleicht hat es ihm nicht mal gefallen, aber… er hat es ja gelesen, ergo: Er vertritt mit Inbrunst jedes Wort darin.

– Jürgen Trittin kann NICHT alleine denken, sondern glaubt JEDES Wort, das in einem Buch steht, das er vor gefühlten 100 Jahren mal gelesen hat.

– Last but not least: Man muss Menschen generell danach beurteilen, was sie in ihrer Studentenzeit (bekannt als die ruhigste Phase im Leben eines Menschen), wahlweise vor 50 Jahren gemacht haben. Denn: Niemand, absolut NIEMAND kann seine Meinung ändern, revidieren oder abmildern. Das geht gar nicht. Alex, was hast’n du so mit 13 Jahren gesagt? Da ist dir bestimmt auch mal eine Dummheit rausgerutscht, aber bitte veröffentliche sie, damit wir dich daran messen können.

Fazit: Aaaaaaaaaahja. Seriös und sauber recherchiert.

Reply
Avatar
DerRaucher 11. Oktober 2012 at 10:37

Ich fand den Trittin früher mal ganz in Ordnung. Komme ja auch aus der Ecke.

Allein die Tatsache das mir mehrere Menschen in den letztn Jahren erzählt haben das die „Erneuerbaren Energien“ , also Wind und Solar, gepeichert werden können!

Das ist so nach dem Motto „Ich mache mir die Welt wie sie mir gefällt“

Also man ersetzt Wissenslücken durch halbwissen. Nach dem Motto „es gibt doch große Akkumulatoren die Gigawatt weise den Strom speichern.“

Wenn es so eine Technik im ausgereiften Stadium gibt dann bitte hier melden.

Hey Pippi Langstrump

Reply
Avatar
DerRaucher 11. Oktober 2012 at 10:42

Also ich denke der Alexander Benesch hat sich mit dem Thema sehr lange auseinandergesetzt und auch das ein oder andere Buch darüber gelesen.

Hast Du ein Buch gelesen? Oder dieses Spezielle Buch was Herrn Trittin beeinflusst hat?

Es ist doch so. Hier werden die Menschen nach Ihren Taten beurteilt und das er aus einer gewissen „Ecke“ stammt wissen doch auch alle.

Jürgen Elsässer kommt auch aus der Kommunistischen Ecke.

Aber.

Kluge Menschen beurteilen andere nach Ihren Taten.

Reply
Avatar
Agent Orange 11. Oktober 2012 at 9:04

Hier ist noch eine Seite, Benjamin. Ich sage aber dazu,
dass ich kein Experte bin und sie deswegen nicht ein-
ordnen kann bzgl.Glaubwürdigkeit.

http://www.politaia.org/

Reply
Avatar
benjamin 11. Oktober 2012 at 19:51

ah danke

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 11. Oktober 2012 at 1:21

@benjamin
Die EINE Seite für alle diese Themen gibt es vermutlich nicht.
Wenn um Effizienzschwindel von grünem Strom, CO2-Lüge und Klimapropaganda (Mensch ist Schuld und so) geht:
http://solarresearch.org/sk2010/
Eine so sauber recherchierte, informative und seriöse Seite findeste kaum ein 2tes mal.

Reply
Avatar
benjamin 11. Oktober 2012 at 6:14

danke

Reply
Avatar
Rainer Hoffmann (@solarkritik) 12. Oktober 2012 at 21:39

Danke für das Lob vom „Wahrheitssucher“ für meine Webseite…das macht Hoffnung…

Reply
Avatar
benjamin 10. Oktober 2012 at 19:09

mal eine frage:
kennt jemand von euch eine seriöse seite, welche sich mit diesen ganzen themen wie atomkraft, „nachhaltigkeit“, glühbirnen, klima, kohlendioxid, peak oil und erneuerbaren energien etc. befasst und die man auch jemanden zeigen kann der zwar ein wenig grün unterwegs ist, aber offen und lernbereit?
gibt es da was, ich kenn mich in dem bereich leider nicht so aus..
da war erst letzt ein gast bei infokrieg und der meinte ja, dass es bessere möglichkeiten gäbe die atomkraft sicher und effizienter zu nutzen.. sowas in der art
wenn so mancher öko wüsste, was für korrupte verlogene (trittin!) oder unfähige (roth) gestalten da „blühende landschaften“ versprechen, die würden hochgehen wie ein atompilz

Reply
Avatar
Armin Ulrich 11. Oktober 2012 at 8:38

Guten Tag @Benjamin,

ich empfehle die Seite von EIKE:
http://www.eike-klima-energie.eu/
auch zum Selbstlernen.

Reply
Avatar
domestizierter verhausschweinter Massenmensch 10. Oktober 2012 at 19:08

Mir kommt die kalte Kotze hoch, wenn ich
überlege, daß diese ganze Scheiße doch grad erst vorbei war!

DAS HIER WAR NICHT NORDKOREA!!!!!
http://www.youtube.com/watch?v=lhvqvyip2Ek&feature=related

DAS WAR 40 JAHRE REAL EXISTIERENDER SCHEISS
SOZIALISMUS AUF DEUTSCHEM BODEN!!!!
http://www.youtube.com/watch?v=0navm4_yzas

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 10. Oktober 2012 at 16:56

Dass die Grünen überhaupt noch im Bundestag sitzen…
Wie oft wurden die Naivlinks-Wähler (Naivlinks – so nenne ich die Grünen) schon auf ganzer Linie verraten?
-Die grüne Partei des Friedens hat uns in einen Angriffskrieg gestürzt (Afghanistan)
-Die grüne Partei des Umweltschutzes ist derzeit dabei, in allen Bundesländern in denen sie (mit)regiert massiv Wälder für Windparks zu roden (also die Natürlichen Sauerstoffspender und Nitratfilter) Siehe: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1733040/Windraeder-im-deutschen-Wald
-Die grüne Partei des Sozialen hat mit der SPD sie Abstiegsfalle Hartz4 aufgebracht.
Aber solange Leute Fernsehen schauen, in dem sogar das Folgende ganz offen zugegeben wird(!!), wird sich daran nix ändern:
http://www.youtube.com/watch?v=aFyIevrq1pg

Reply
Avatar
benjamin 10. Oktober 2012 at 18:45

nicht zu vergessen:
http://tagesschau.de/multimedia/bilder/gauck218~_v-banner3x1.jpg
unwählbar, allesamt!

Reply
Avatar
Offense 10. November 2012 at 14:28

„Abstiegsfalle Hartz4“

Die Unproduktiven sollen froh sein, dass sie überhaupt etwas bekommen.

Reply
Avatar
Triole 10. November 2012 at 22:57

Naja, die meisten die arbeiten sind doch die, die das NWO Getriebe am Laufen halten. Ich selbst kenne einige Menschen, welche H4 beziehen aber sowas von produktiv sind, wovon sich einige, die Kriecher-Jobs leisten mindestens eine Scheibe abschneiden können. Ist schon wirklich peinlich wie hier so manche angeblich „Aufgewachten“ richtig dümmliche Pauschalisierungen verwenden, und somit der NWO aber richtig in die Hände spielen. Wer heute noch für einen Hungerslohn arbeitet oder sich von seinen Vorgesetzten für dumm verkaufen läßt soll sich wirklich einmal überlegen wer hier eigentlich nicht ganz richtig tickt. Achso, die überdimensionale Glotze und das Auto müssen ja noch abbezahlt werden. 😉 Rückgrat und Courage haben nunmal leider nur die Wenigsten – und dazu zählen diejeingen die „Arbeiten“ bzw. „Heucheln“ genauso wie so „einige“ welche H4 beziehen. Man kann hier wirklich öfters deutlich lesen wie konditioniert auch (!!!) der „deutsche Michel“ schon ist. Da hilft auch nicht wirklich der Besuch auf Infokrieg & Co. Auf Andere mit dem Finger zeigen, aber selbigen noch tief in dem Anus seiner Arbeitgeber stecken. Einfach nur noch lächerlich und traurig zugleich. Bevor hier nun jetzt noch jemand etwas falsches vermutet: Ich bin nicht arbeitslos – sage dem Chef meine Meinung direkt ins Gesicht. Und bin ich krank bleib ich auch im Bett – nicht wie die meisten, die dann trotzdem Buckeln. Soll er mich doch rausschmeißen. Na und? Viele sollten wirklich ersteinmal richtig aufs Maul fallen, bevor sie überhaupt ihren linearen und oberflächlichen Dünnpiff in die Welt posaunen. Daran wird aber zum „Glück“ bereits weltweit gearbeitet wie ihr alle vielleicht auch merken könnt. 🙂

Reply
Avatar
Freigeist 10. Oktober 2012 at 16:28

„Kind russischer Bolschewisten, die nach der gescheiterten Revolution von 1905 nach New York geflohen waren.“

Und vom ersten Moment an, als dieses Land ihnen Schutz angeboten hat, haben sie ihm in den Rücken gestochen.
Man hätte diese roten Bastarde alle sofort abschieben sollen.

Aber McCarthyismus gilt in unserer bolschewisierten Gesellschaft als etwas schlechtes. Natürlich gilt das als etwas schlechtes, weil sie davor Angst hatten wie der Teufel vorm Weihwasser.

Gott ich hasse dieses Pack.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 24. Januar 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.