Related posts

Autor des aktuellen Focus-Specials über 9/11-Verschwörungstheoretiker arbeitet für linksradikales antideutsches Blatt

AlexBenesch

Wann verleiht das Pentagon Wikileaks einen Orden?

AlexBenesch

UPDATE: MP3 und Videoaufzeichnung der IKTV-Livesendung vom Mittwoch

AlexBenesch

72 comments

Avatar
joblack 30. Mai 2011 at 22:38

Warum sind Rechte eigentlich immer so schlecht gekleidet??

Reply
Avatar
landlord 29. Mai 2011 at 12:22

Lieber Alex,
ich schätze Deine Arbeit wirklich sehr, aber wozu treibst Du so einen Aufwand für die Schweiz? Es gibt dort ja eh fast nichts zu sehen! Hinfahren, einen Artikel am Abend posten und fertig!Die Videos über das Publikum kann man ebenfalls ohne Ü-Wagen produzieren.
Nichts für ungut!
viele Grüße und viel Glück weiterhin
Peter

Reply
Avatar
Grishak 31. Mai 2011 at 11:34

Man weiß net was passiert… hat seine vor und Nachteile…

Reply
Avatar
morti 29. Mai 2011 at 4:32

Wer glaubt ihr sind die hauptsächlichen Gewinner in einer extrem freien Marktwirtschaft?
Die Arbeitskraft ist nichts anderes als ein Produkt/eine Leistung, den man dem Markt (Arbeitsmarkt) anbietet. Und die hat einen Wert! Der Wert wird durch die Regeln der Marktwirtschaft bestimmt, also nach Angebot und Nachfrage, sowie jemand dafür bereit ist zu zahlen bzw. zu verkaufen. Ein Überangebot auf der einen Seite, meißt niedrig und mittel Qualifizierte, stehen wenige Anbieter gegenüber. D.h. der Arbeitgeber kann sich diejenigen raussuchen, die am wenigsten für ihre Arbeitskraft verlangen. Da man auf Arbeit angewiesen ist, da man ansonsten auf die Srasse landet, wird hier ein Preiskampf um die Arbeitsplätze stattfinden. Der Wegfall von Regelungen wie den Kündigungsschutz und Gewerkschaften dürften vor allem Arbeitgeber freuen.
Auf der anderen Seite können gut bis hoch Qualifizierte, sich den Arbeitgeber aussuchen, da wir ein Fachkräftemangel haben. Ohne Kündigungsfristen kann hier sofort der Arbeitgeber gewechselt werden, d.h. man kann den Arbeitgeber die Pistole auf die Brust setzen und 15% mehr, auf den schon übigen Gehalt, verlangen oder damit drohen zum Konkurrenten zu wechseln, der das zahlt.
Selbstverständlich muss in einer freien Marktwirtschaft auch alle sozialen Transferleistungen unterbunden werden. Leistungen wie Krankenversicherung und Altersvorsorge nach Kopf und nict mehr prozentual nach Gehalt. Basisleistungen für jeden gleich teuer, egal welches Einkommen. D.h. für Geringverdiener wird’s teurer und Gutverdiener billiger.
Natürlich muss auch die Steuerprogression durch eine lineare Besteuerung ersetzt werden. Es kann nicht sein, dass Gutverdienende prozentual mehr Steuer zahlen müssen als die Geringverdienende, da diese Gruppe so mit subventioniert wird. Um den Steuerausfall auszugleichen, wird wahrscheinlich eine Anhebung des Durchschnittssteuersatz erforderlich sein. Profiteure sind vor allem Gutverdienende.

Meine Meinung, und die ist ernst gemeint, es lebe die freie Marktwirtschaft. So muss jeder ein Interesse haben, das maximale aus sich rauszuholen. Ansonsten frist einen der freie Markt. Und somit profitieren wieder alle davon.

Reply
Avatar
Tony Ledo 28. Mai 2011 at 14:42

– Kommunistisch? … wie heißt es doch so schön, wer die Schulden eines Landes kontrolliert – was bedeutet, dem jeweiligen Land müssen zuvor erst einmal Schulden auferlegt sein – kontrolliert auch dessen Politik. Aber Zentralbanken/Banken mal beiseite.

Was Europa angeht, ist es sehr bedenklich zu sehen, wie China die Krise nutzt, um sich fett einzukaufen. Die schnöden Dollars kann es so gut anlegen. Was das für Europa bedeutet, darf sich jede/r selbst für die Zukunft ausmalen, immerhin sind die Chinesen ja für eine besonders arbeitnehmerfreundliche Politik bekannt. Schon jetzt fordern chinesische Investoren von Deutschland Arbeptsmarkt-Regeln chinesischen Bedürfnissen anzupassen. Das wird von Erfolg gekrönt sein. China steht derweil selbst längst nicht so sicher da, wie das vielfach dargestellt wird. China benötigt ein hohes Wirtschaftswachstum – von etwa 8 % jährlich ist die Rede! – um seine Einwohner so versorgen zu können, dass ausufernden Aufständen und durch entsprechende Binnenwirtschaft dem Inflationsproblem vorgebeugt werden kann.
Eine weiterhin hohe Exportrate, lockere Kreditvergaben und Staatssubventionen sollen das unter anderem bewerkstellingen.

Das klingt nicht besonders gut, weil vor einem solchen Hintergrund in gewissem Maße dem zukünftigen Handeln Chinas auch eine Art Kolonisierung der Welt unterstellt werden muss.

Dies läßt sich schon jetzt allerortens beobachten. Nicht umsonst versuchen die USA und ihre Partner in Pakistan, in Afrika, etc. ihren Einfluss geltend zu machen.

Für Deutschland bedeutet Chinas Einfluss seit einiger Zeit etwas sehr eingreifendes und leider oft, was dessen Ursache und angebliche Bekämpfung angeht, mißverstandenes. Deutschlands exportmarktbedingte Abhängigkeit zu China setzt eine Einkommensmehrung in China voraus, die aber nur mit abgesichert sein kann, solange Deutshcand chinesische Waren importiert. Waren, die für den Massenberdarf bestimmt sind, Waren die billig sind, und die vor Allem von den einkommensschwächeren Schichten gekauft werden … Aha! Das lässt doch im Rückschluss die Annahme zu, dass bessere Einkommen, weniger Einkommensschwache, den Kauf chinesischer Ramschware beeinträchtigen würden – zum Nachteil unseres Exports. Zum Nachteil der Stabilität in China. Zum Nachteil einer nur aufgrund ihrer Entartungen noch funktionierenden, da vom falschen Ende (Zins-Geldsystem) her aufgezogenen Weltwirtschaft.

Auf Europa übertragen sollte die Zunahme geldknapper Menschen gerade für China sehr willkommen sein, denn die China-Ware ist für solche oft nur noch die einzig erschwingliche. Allerdings nehmen arme Menschen auch fast jede Art von Arbeit an und unterstellen sich zwar murrend aber von Norwendigkeit letztendlich getrieben einem völlig ausgehöhlten Arbeitsrecht.

Duchaus denkbare Zukunft insofern: Kommunismus in schöner Kombination mit dem Staatsmonopolkapitalismus westlicher Prägung als Überbau einer verarmten Massengesellschaft im Weltmaßstab.

Reply
Avatar
F.B. 29. Mai 2011 at 12:19

@ Tony Ledo,

ja – kommunisitisch.

Begriffsdefinition Kommunismus:

Kommunismus (vom lat. communis ‚gemeinsam‘) bezeichnet politische Lehren und Bewegungen, die zuvörderst die Gütergemeinschaft zum Ziel haben, im weiteren Sinne die klassenlose Gesellschaft, in der das Privateigentum an Produktionsmitteln aufgehoben ist und die Produktion des gesellschaftlichen Lebens rational und gemeinschaftlich geplant und durchgeführt wird.

Bekanntester Verfechter des Kommunismus war Karl Marx.

Fakt ist:
Der grundlegenste aller Märkte, der Geldmarkt wird beherrscht von kommunistischer Planwirtschaft des Zentralbankenkartells.
Und genau diese Zentralbanken
als kommunistische Schaltzentrale
hat Marx gefordert.

Es soll noch Träumer geben, die meinen, Kommunismus wäre eine nette Sache.

Wenn man denen erzählt von den 20 Millionen eigenen Bürgern, die Stalin
ermorden ließ, von den 60 Millionen
Bürgern, die Mao in China ermordete,
von den Mauertoten in der DDR,
die erschossen wurden, nur weil sie dieses System verlassen wollten usw.,
dann antworten diese Träumer, dies sei kein richtiger Kommunismus gewesen.
Aber das war Kommunismus.
So wie auch in China, dem NWO-Vorzeigestaatswesen, Kommunismus
herrscht.
Wer Kommunismus mag und nicht abwarten will, bis die EU uns
gleichermaßen knechtet, sollte nach
China auswandern.

In kommunistischen Machtstrukturen legt eine kleine Plankommission fest, was „Glück“ bedeutet und das wird dann so gelebt.Von Allen.
Siehe EUdSSR mit ihren Räten und Kommissaren..

Die echten globalen Strippenzieher
zwingen die Völker in diese kommunistische Knechtschaft.

Und wie geht das?
mit Planwirtschaft!
Diese kleine Plankommission
legt fest, was alle als Geld zu verwenden haben.
Man hat entschieden Papierzettel
zu verwenden, die man sich vorher bei der Plankommission (Zentralbank)
borgen muß.
Nur diese darf beliebig große Zahlen auf die Zettel kritzeln 🙂
Und warum machen wir alle mit?
Weil wir uns die Regierungen
per Gesetz dazu zwingt.

Kommunismus war ist und wird immer nur Denen Spaß machen, die in der Plankommission sitzen.

Und das sind die Banker.
Und Marx war der arbeitslose Journalist der sich bereiterklärt hat, Nebelkerzen über die wahren Hintergründe der Umverteilung und Enteignung der Bürger
zu werfen und dem zentralen Instrument der Versklavung der Menschheit zu huldigen,
den Zentralbanken.

Viele Grüße, F.B.
PS.
Marxismus, Zentralbanken und die zukünftige Deflation:

http://www.goldseitenblog.com/matthias_lorch/index.php/2009/11/04/title

Reply
Avatar
aussenseiter 28. Mai 2011 at 12:31

hab übrigens einen bereits bestehenden ik-irc-chat gefunden.
funktioniert ohne anmeldung,
kann man nur nikname eingeben und los chaten.
meistens werden dort eher infos getauscht als meinungen und ansichten. http://www.united.eu.org/

Reply
Avatar
JoseKony 27. Mai 2011 at 22:39

Ist es nicht ein freuden Moment für die PdV?

In Griechenland wird wie verrückt Privatisiert! TOLL!

Aber es wird noch besser kommen, freut euch! Ich prognostiziere euch: In Deutschland und Österreich wird auch noch alles verscherbelt werden!

Also warum noch PdV wählen, wenn sich das Parteiprogramm von selbst verwirklicht? xD

shit happens

Reply
Avatar
Blume 28. Mai 2011 at 12:04

Privatisierungen sind doch gut für den Verbraucher. Die Qualität wird besser und die Preise sinken automatisch. Man sieht es ja an der Bundesbahn oder der Deutschen Post.

/ironie off

Reply
Avatar
F.B. 28. Mai 2011 at 13:20

@ JoseKony, Blume und liebe Mitleser,

wer privatisiert hier was und warum?

Es sind die kommunistischen Zentralbanken ( FED, EZB usw.)

Warum kommunistisch?
Weil genau diese Zentralbanken,
die uns allen mit dem Monopol auf die Schaffung von Werten aus dem Nichts in den Nacken greifen,
von Herrn Karl Marx in den drei Bänden des Kapitals erstmals weltweit gefordert wurde.

Für den Pöbel gab und gibt es davon eine kurzgefasste Comic- Version,
genannt das „Kommunistische Manifest“.
Die Meisten, ohne Marx je gelesen zu
haben, halten ihn für einen Anwalt der Armen.
Das Gegenteil ist jedoch der Fall.
Er war ein Auftragsschreiber
des Zentralbankenkartells.

Ich muß mich korrigieren.
Dieses Kartell interessiert
sehrwohl für arme und mittellose Menschen

und zwar in der Hinsicht,

daß es möglichst viele davon gibt.

Wer meinen Ausführungen nicht glaubt – was mir sehr viel lieber ist-
Kann sich die Texte aus jeder x-beliebigen Bibliothek holen.

Wer jedoch Wert legt auf ungelesene Bücher, kann sich auch die
Exemplare von „JoseKony“ und „Blume“
ausleihen 🙂

Zentralbanken haben also als einzige
die Lizenz, auf ihrem Farbdrucker
„Geld“scheine entstehen zu lassen.

Das könnte ja jeder?
Ja, aber diese Zentralbanken haben wichtige Kumpels:

Die Regierungen, die ihre Bürger zur Nutzung des frisch aus dem Kopierer
kommenden Mülls, genannt Dollar,Euro usw. zwingen.

Denn die Macht kommt bekanntlich aus den Gewehrläufen.

Die Griechen werden nun von diesen kommunistischen Zentralbanken und ihren dazugehörigen Geschäftsbanken
geplündert.

Kredite aus wertlosen Papierschnipseln gegen Häfen, Autobahnen, ganze Industriezweige und die Immobilien der griechischen Bürger.

Genau dieser Zentralbankenbetrug
soll beendet werden.

Und das wird im Programm der PDV gefordert:

http://www.parteidervernunft.de/parteiprogramm

Viele Grüße, Fluor Bernays

Reply
Avatar
Tony Ledo 28. Mai 2011 at 14:28

– Kommunistisch? … wie heißt es doch so schön, wer die Schulden eines Landes kontrolliert – was bedeutet, dem jeweiligen Land müssen zuvor erst einmal Schulden auferlegt sein – kontrolliert auch dessen Politik. Aber Zentralbanken/Banken mal beiseite.

Was Europa angeht, ist es sehr bedenklich zu sehen, wie China die Krise nutzt, um sich fett einzukaufen. Die schnöden Dollars kann es so gut anlegen. Was das für Europa bedeutet, darf sich jede/r selbst für die Zukunft ausmalen, immerhin sind die Chinesen ja für eine besonders arbeitnehmerfreundliche Politik bekannt. Schon jetzt fordern chinesische Investoren von Deutschland Arbeptsmarkt-Regeln chinesischen Bedürfnissen anzupassen. Das wird von Erfolg gekrönt sein. China steht derweil selbst längst nicht so sicher da, wie das vielfach dargestellt wird. China benötigt ein hohes Wirtschaftswachstum – von etwa 8 % jährlich ist die Rede! – um seine Einwohner so versorgen zu können, dass ausufernden Aufständen und durch entsprechende Binnenwirtschaft dem Inflationsproblem vorgebeugt werden kann.
Eine weiterhin hohe Exportrate, lockere Kreditvergaben und Staatssubventionen sollen das unter anderem bewerkstellingen.

Das klingt nicht besonders gut, weil vor einem solchen Hintergrund in gewissem Maße dem zukünftigen Handeln Chinas auch eine Art Kolonisierung der Welt unterstellt werden muss.

Dies läßt sich schon jetzt allerortens beobachten. Nicht umsonst versuchen die USA und ihre Partner in Pakistan, in Afrika, etc. ihren Einfluss geltend zu machen.

Für Deutschland bedeutet Chinas Einfluss seit einiger Zeit etwas sehr eingreifendes und leider oft, was dessen Ursache und angebliche Bekämpfung angeht, mißverstandenes. Deutschlands exportmarktbedingte Abhängigkeit zu China setzt eine Einkommensmehrung in China voraus, die aber nur mit abgesichert sein kann, solange Deutshcand chinesische Waren importiert. Waren, die für den Massenberdarf bestimmt sind, Waren die billig sind, und die vor Allem von den einkommensschwächeren Schichten gekauft werden … Aha! Das lässt doch im Rückschluss die Annahme zu, dass bessere Einkommen, weniger Einkommensschwache, den Kauf chinesischer Ramschware beeinträchtigen würden – zum Nachteil unseres Exports. Zum Nachteil der Stabilität in China. Zum Nachteil einer nur aufgrund ihrer Entartungen noch funktionierenden, da vom falschen Ende (Zins-Geldsystem) her aufgezogenen Weltwirtschaft.

Auf Europa übertragen sollte die Zunahme geldknapper Menschen gerade für China sehr willkommen sein, denn die China-Ware ist für solche oft nur noch die einzig erschwingliche. Allerdings nehmen arme Menschen auch fast jede Art von Arbeit an und unterstellen sich zwar murrend aber von Norwendigkeit letztendlich getrieben einem völlig ausgehöhlten Arbeitsrecht.

Duchaus denkbare Zukunft insofern: Kommunismus in schöner Kombination mit dem Staatsmonopolkaitalismus westlicher Prägung als Überbau einer verarmten Massengesellschaft im Weltmaßstab.

Reply
Avatar
Freigeist 28. Mai 2011 at 14:30

Andere Frage. Warum noch die Linke wählen, wenn sich deren Parteiprogramm vonselbst verwirklicht?

Du kannst jetzt die Umverteilung von Reichtum, von Staaten an deren Partnerkonzerne und Gläubiger(ZBanken), als Privatisierung bezeichnen, aber das stimmt einfach nicht.

Reply
Avatar
Sascha 27. Mai 2011 at 14:37

Spaniens Polizisten prügeln heute auf friedliche Demonstranten ein!!! http://www.youtube.com/watch?v=Geg_6Xoy04s
Bitte verteilen!

Reply
Avatar
JD 27. Mai 2011 at 12:43

Die Globale (gelenkte?) Revolution – nun auch in der Bananenrepublik „Deutsch“

http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=436

Reply
Avatar
JD 27. Mai 2011 at 12:40

Die Globale (gelenkte?) Revolution – nun auch in der Banandenrepublik „Deutsch“

http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=436

Reply
Avatar
Carsten.S 27. Mai 2011 at 12:33

Oops! This link appears to be broken.

(über den t-online Server ist kein Zugriff auf die Seite Möglich)

Reply
Avatar
durchgangsposten 27. Mai 2011 at 3:08

Eine Anregung:

Wir Truther warten immer auf den großen Wurf. Ein Ereignis, einen Menschen der uns als Gegenbewegung „initiert“.

ABER:
Was fürchtet der Gegner am Meisten?

Antwort:
Den Feind der nicht KALKULIERBAR ist!!!!!!!!!

Ergo:
Lasst uns unkalkulierbar sein!

Die NWO darf den „Truther“ nicht mehr einschätzen dürfen!

Wie erreichen wir das?

Indem – das ist so einfach *lach* – indem DU ganz einfach DU bist!
Individuell! Die Gefahr erkennend. Verstehen. Handeln!

Die NWo ist ein Konklomerat, dass sich auch abstimmen muss. Und wenn auch intuitiv. Abstimmen können sie sich nur auf Trends, Tendenzen, ihrer Kontrolle unterliegend.

Durchbrechen wir das!

Übernehmen wir die Feindstrategie. Die Amis haben Hitlers Blitzstrategie und Scharfschützenstrategie übernommen.

Vom Gegner lernen!

Fangen wir an die NWO zu teilen, zu trennen. Zerstreuen wir uns gleichermassen im Handeln, nicht im Denken.

Was will eine NWO Elite machen gegen einen Feind, der sich zerstreut? Unlenkbar?

DAS ist das Rezept!

Bleibt alle so wie ihr seid, macht das was ihr bewegen wollt! Die Vielseitigkeit und Unberechenbarkeit wird sie zerstreuen.

Wir haben die manpower inzwischen.

Also,
sei Du, mach das was du für richtig hälst als Erwachter.

Reply
Avatar
tz 27. Mai 2011 at 1:30

Was ist denn jetzt mit den Ländern wie Ägypten und Libyen die die ehemaligen Diktatoren in die Wüste schicken wollen.Ist das
nicht auch vom CIA angezettelt nur weil sie dann leichteres Spiel mit denen haben als unter den Alleinherschern?Jedenfalls hat man 30 oder mehr Jahre nix gegen die gehabt.

Reply
Avatar
juppifluppi 26. Mai 2011 at 23:43

da gab es doch mal eine folge von jason bermas über die no plane theorie, in der er erklärt, dass es nur darum geht, die wahrheitsbewegung zu spalten und lächerlich zu machen. genau das gleiche scheint das mit den unterirdischen atombomben zu sein.

alex, bitte wieder mehr über geostrategie, geheime dienste und terrormanagement!
ich hoffe immer noch auf einen artikel über die vom britischen königshaus gegründete muslim brotherhood als ursprung aller bekannten islamischen terrororganisationen!

Reply
Avatar
juppifluppi 26. Mai 2011 at 23:46

da gab es mal einen artikel bei dir, aber der ging nicht weit genug zurück und nicht tief genug.

Reply
Avatar
rumpelstilzchen 26. Mai 2011 at 22:48

Ich bin einer derjenigen der weiterhin die mp3 hört. Für eine IK_Sendung die doch in ihrem Kern immer noch ehr eine Radioshow (abgesehen von Grafiken und Einspielern, die mich persönlich aber nicht so interessieren) ist als eine TV-Show möchte ich nicht so lange Zeit vor dem Bildschirm verbringen, sondern sie lieber „nebenbei“ hören.

Mein Vorschlag zu den Sendezeiten geht in eine ähnliche Richtung wie bei meinem Vorredner: Einmal pro Woche eine Hauptsendung mit Interviewgast bzw. Schwerpunktthema und eine etwas kürzere Show, in der viele aktuelle Themen gestreift werden und offene Diskussionen mit Zuschauern stattfinden.

Eine Sendung prot Tag halte ich definitiv nicht für eine gute Idee.

Reply
Avatar
durchgangsposten 27. Mai 2011 at 3:45

Danke. 🙂

Jeder hier hat ein eignes Leben, dass er verfolgt.

Jeden Tag online zuzuhören tut eh keiner. Man „loggt sich mal ein“, wenn man den NERV zu hat.

Täglich Horror ist schlecht für Seele & Geist.

Und Alex hat ja ne Familie. Sollte man auch Zeit reinstecken1 😉

Qualität geht vor Quantität!

Aber mach mal die Woche mit einer täglichen Sendung. Ich stimme den sogar zu! Weshalb? Weil du (wir) Erkenntnisse dadurch samnmeln und wachsen. try and error! 🙂

Übernimm dich einfach nicht Alex! Du lieferst echt gutes Material, versuchst so objektiv zu sein wie du es kannst und kennzeichnest deine persönliche Note wahrnehmbar.

Sowas wünschen wir uns!

Wenn du es schaffst weitere größen in dein Format einzbauen, diese dich und das alles zu einem unzerstörbaren netzwerk wird mit dem Rückhalt deiner Hörer/ Seher, gönn ich dir deine Pionierrolle und deinen Mut!

Finde deine Entwicklung gut! Weiter so!!!!! *daumenhoch*

Reply
Avatar
durchgangsposten 26. Mai 2011 at 22:40

Kurzes comment bzgl. deiner Sendezeiten:

Ich denke mal eine Hauptsendung pro Woche sollte reichen (Sa/So). Mitte der Woche dann eine kurze Sendung so als Zwischenstand der Woche.

Grund:
Jeden Tag mit den Schrecken dieser Welt konfrontiert zu sein (freiwillig), ist nicht gut für die Psyche.

Eventuell in der Woche ein Hauptthema + kurze Bereichte zur aktuellen Wochenlage und am WE ein Gast und drei Schwerpunktthemen.

Manchmal ist Weniger mehr! 🙂

Reply
Avatar
Blondie 26. Mai 2011 at 21:52

Also was ich nochmal zu Kerner und Tobias Schlegl sagen muss.Beide sind miteinander vergleichbar.Gut Schlegl sieht besser aus, aber im Kern dieselbe…
Kerner ist einer der lächerlichsten Figuren die das deutsche Privatfernsehen zu bieten hat. Und ich behaupte er ist keine Puppe der NWO sondern eine Puppe seiner selbst. Der Kerl hat so wenig Rückrat wie ein Aal(also keins) und tritt nur andauernd ins Fettnäpfchen weil er andauernd auf seiner Schleimspur ausrutscht. Deswegen will ihn eigentlich keiner mehr. Aber durch seine Diffamierungsattaken(Eva Herman) ist er leider nur auf sein Selbstmitleid angewiesen und muss sich jede Nacht alleine in den Schlaaf weinen.
Herr Schlegl ist das Papier nicht wert auf den sein Name geschrieben steht und mit Sicherheit die größte Medien…
die es gibt. Ich hoffe ihr verzichtet auf diese Sat1 Kerner Show und beschert diesen Sender nicht auch noch ein paar Quoten.Mit Sicherheit seit ihr hinterher dümmer als vorher.

Reply
Avatar
LaXz 27. Mai 2011 at 20:27

Quotenbestimmung? Darauf haben nur wenige Einfluß.

Reply
Avatar
Freigeist 26. Mai 2011 at 20:58

Wenn man schon eine Weile Radiomoderator ist kommt das von ganz alleine, weil man denkt zu einem stummen publikum zu reden.

Und ansonsten ist es der Drang Dampf abzulassen.

Reply
Avatar
Gismuo 26. Mai 2011 at 18:21

zwar nichtz was mit der sendung zu tun hat… aber auf jeden lesenswert…

http://www.politaia.org/wissenschaft-forschung/ehec-als-biologischer-terroranschlag-ausgemacht-lifegen-de/

is mal wieder nen zeichen das der wecker klingelt und dasdie leute endlich mal aufwachen sollen….^^ in diesem sinne… lieb grüsse gis…

Reply
Avatar
Kreuzweis 26. Mai 2011 at 17:50

Bei ‚mediafire‘ hat das Saugen problemlos geklappt. Danke für den alternativen Filehoster – da hat sich die letzte Bestellung doch schon bezahlt gemacht … 😉

Ansonsten: Für mich hätte das Radio + einige Bilder hier völlig gereicht. Ich versteh jedoch, daß nicht jeder so ‚existentialistisch‘ drauf ist. Doch habe ich gelegentlich den Eindruck, daß Sie, lieber Herr Benesch, zuviel Energie auf das Erscheinungsbild legen. Als Freund Preußens liegt mir das „mehr sein als scheinen“ näher.
Außerdem sagte man früher: Never change a running system …

Reply
Avatar
Tony Ledo 26. Mai 2011 at 17:09

Mal was zum Inhalt: So ganz kann ich es nicht glauben. – Der Cyberwar wird also angetrieben, um einen Vorwand für ein Internet 2.0 zu haben, das dann mehr oder weniger unter Kontrolle ist, da ein personeller Zugang benötigt werden wird. So hat das Alex doch gesagt. Höchstwahrscheinlich, eientlcih anz sicher, durchc den Neuen elektronischen Personalausweis.

Aber Moment mal, wie will man soetwas denn in Brasilien, in Afrika, in Russland – in Regionen, die noch anarchische Strukturen vorweisen, da sie weder ein Einwohnermeldeamt, Ämter überhaupt oder überhaupt für öffentliche Stellen nur irgendeine Zugänglichkeit besitzen? Welches Interesse sollten die überaus zahlreichen und auch mächtigen Wirtschaftstreibenden, die entweder ihre Werbung und/oder ihre Produkte im Internet platzieren und die wollen, dass soviele Menschne als möglich dort hereingucken, daran haben?

Müssen die, die das angeblich vorhaben, was Alex meint zu wissen, nicht befürchten, dass sich irgendwelche Anbieter in einer Kooperative zusammentun und dann sagen, bauen wir etwas eigenes ohne Zugangsbeschränkung auf. Wäre das dann kriminell oder ein Programm, um schnell Milliardär zu werden?

Was ist mit denen, die sich, wie ich das im Fall des Alex-Falles machen würde, sich sagten: „Ja scheiss drauf, da hab’ich eben kein Internet mehr und mach‘ mal was anderes.“?

Achso, man kann dann die Steuererklärung und anderes wofür es eventuell Geld gibt, nicht mehr schriftlich einreichen. Natürlich ein Argument. Hmmmm, und die ausgeschlossenen Afrikaner, Südamerikaner, Mexikaner, Russen und und und, braucht die Wirtschaft die dann plötzlich nicht mehr? Ojeh, ich wiedtrhole mich. Aber, wie kriegt man denn dann die frohe NWO-Botschaft durch? Internet ist doch auch ein Raum dafür.

Reply
Avatar
Blume 26. Mai 2011 at 16:35

Diese ständigen Unterbrechungen während der Gast redet zeigt eigentlich nur, wie selbstbezogen Alex ist. Entweder er merkt es selber nicht, dann wäre es einfach nur unhöflich und dumm.
Oder er hat ein wenig Ahnung von Psychologie und weiß genau, was er da tut. Jemanden ständig zu unterbrechen hat auch etwas mit Kontrolle und Machtausübung zu tun.
Diese Taktik nutzt jeder Chef, Politiker und Nachrichtenmoderator.

Reply
Avatar
Blondie 26. Mai 2011 at 17:06

Das war mehr oder weniger nur Spaß, aber du musst gleich wieder ein Faß aufmachen.

Reply
Avatar
Tony Ledo 26. Mai 2011 at 17:17

Glaube ich nicht Das ist eher, vermute ich, so eine Art Brainstorming bei Alex – nicht in der klassischen Bedeutung sondern mit Nachdruck auf storming und wirbeling. Umgangssprachlich: zuviel Druck in der Birne, der rausgelassen werden muss. Überleg doch mal, was der Mann sich mit Informationen zudröhnt. Sein Bong ist sozusagen der Bücherschrank, der E-Mail-Account und das www. Überleg mal, was du für Mist schon gebaut hast, wenn du zu breit warst!? Daher, Gnade!!

Reply
Avatar
Blondie 26. Mai 2011 at 17:28

tztztz

Reply
Avatar
aussenseiter 26. Mai 2011 at 22:32

@tony ledo

demfall ein wenig unhöflich. wie blume ja sagt.

Reply
Avatar
Blondie 26. Mai 2011 at 16:13

Tolle Sendung Alex
aber versuch dein Nikolas Hofer Syndrom in Griff zu bekommen.(andere ins Wort fallen)

Reply
Avatar
blondemaus85 26. Mai 2011 at 14:37

die anrufer können wie die interviewgäste zuletzt auch leider wieder nicht ausreden und ihren gedanken formulieren immer muß alex in seine richtung lenken

Reply
Avatar
Nico 26. Mai 2011 at 13:46

hallo alex

finde alles super so wie es ist, unterstütze aber auch alle neuerungen die dir die arbeit vieleicht etwas erleichtern könnten.

danke für die tolle sendung, wiedermal sehr interessant gewesen.

bis bald in st.moritz…

grüsse Nico

Reply
Avatar
swisser 26. Mai 2011 at 12:43

heute auf sat1;
vorspeise da vinci code
ab 2300 kerner
thema verschwörungstheorien.
sicher ein verriss aber mal schauen was sie uns da wieder auftischen wollen
vieleicht nimmt es jemand auf?

Reply
Avatar
nelix 26. Mai 2011 at 13:27

Danke für den Hinweis.

Viel wird wohl nicht bei rumkommen sind ja massenmedien.

PS: kann man hinterher in der zdf mediathek ansehen.

Reply
Avatar
dogbert 26. Mai 2011 at 14:15

Wahrscheinlich werden die Zweifler lächerlich gemacht, damit auch ja niemand ihnen zukünftig zuhört. Als Beweis werden dann natürlich die total abgedrehten Theorien herangezogen, wie z.B. Mini-Nukes. Vielen Dank auch, Dimitri! Vielen Dank, Jesse!

Reply
Avatar
nelix 27. Mai 2011 at 0:34

war ja leider nix. ein 3-5min video beitrag und keine diskusion oder so. aber war ja klar.

Reply
Avatar
dogbert 27. Mai 2011 at 7:44

Wieso stehe ich wieder unter Komentarkontrolle? Wegen meiner Nachfrage, was hinter den Kulissen bei der pdv los ist? Oder weil ich links zu guten Blogs setze?

Reply
Avatar
x3 26. Mai 2011 at 12:01

hallo alex!

deine kritik an extra3 kann ich nicht ganz nachvollziehen. dieses format arbeitet auch oftmals mit einer doppelsatire, daher bedeutet der gezeigte ausschnitt nicht zwangsläufig, dass hier verschwörungstheorien und datenschutz ins lächerliche gezogen werden.

kleines beispiel:
http://www.youtube.com/watch?v=vDZQd-zkxCY

Reply
Avatar
rumpelstilzchen 26. Mai 2011 at 10:58

Du müstest mal die älteren Sendungen hören. Früher war das noch viel schlimmer, weil Alex seine Interviewgäste wirklich kaum ausreden lies oder seine Interviewfragen in lange Monologe ausarteten.

Ich denke aber das er sich was die Gesprächsführung angeht schon wesentlch gebessert hat, auch wenn es ausbaufähig ist. Er verfügt halt über sehr viel
Wissen und muss dieses dann manchmal wie aus der Pistole geschossen loswerden.

Ansonsten aber Daumen hoch
für Interviewgäste und Anrufer
in der Sendung.
Macht das ganze wesentlich interessanter und lebendiger!!!

Reply
Avatar
Andi 26. Mai 2011 at 10:53

Ich freue mich schon seit der ersten Ankündigung auf die Live-Anrufer ! Das ist die tollste Sache überhaupt ABER bitte Alex, lass die Leute richtig ausreden. Wir hören dich stundenlang einen Monolog führen – und das ist auch gut so aber wenn dann mal jemand anruft und reden will, warte doch bis er seinen Satz beendet hat. Das wäre wirklich toll. Danke

Reply
Avatar
ratzfatz 26. Mai 2011 at 8:02

Hallo Alex.
Gute Sendung. Auch schön, daß das mit den Anrufen jetzt endlich klappt.
ABER: fall den Gesprächspartnern doch nicht immer soo harsch ins Wort. Das ist mir schon oft aufgefallen, daß du das gerne machst. Kommt irgendwie nich so gut.
Gruß und weiterhin viel Erfolg,
ratzfatz

Reply
Avatar
test 26. Mai 2011 at 1:48

1-2 längere sendungen pro woche sind optimal, so wie jetzt.

da man bei anrufern gerne abeweicht vom thema, wäre ein fixer talk-termin zum bleistift am sonntag cool. die besten inhalte kommen durch interaktion mit anrufern zur sprache. das macht das ganze format auch viel viel mehr zugänglicher…

sendungen wie gehabt, wenn es sich aussgeht, mit themen-anrufern.
sonntags eine fixe talkrunde, ohne festes thema.

Reply
Avatar
juppifluppi 26. Mai 2011 at 19:02

japp, so wie jetzt ist alles hervorragend! besser erst mal nichts verändern. diese interviews mit eggert, janich, hörstel waren so genial und interessant! aber zuschauer mails sind auch super, bitte genau weiter so!

Webster Tarpley & Alex Jones: Buildup to World War III by The Lunatic Ruling Class 1/2:

http://www.youtube.com/watch?v=m9RBNLEoL_M&feature=player_profilepage

Reply
Avatar
Sketch 26. Mai 2011 at 0:06

Im ÖR diskutiert bei Planet Wissen – Verschwörungstheorien
in 5 Teilen

http://www.youtube.com/watch?v=uI5eo0Ar94Q

Themen
-Mondlandung
-Juden (Rothschilds, Antisemitismus)
-illuminaten
-Erläuterung Verschwörungstheorien
-Geheimdienste
-9/11 (Sprengung? Quatsch)
-Erläuterung Verschwörungstheorien (Personen)
-Wie erschafft man eine VT
z.B. wird ausgeführt das Neandertaler Zwerge sind und im Untergrund leben.
-Verschwörungstheorie -> Bielefeld gibt es nicht.
++Bilderberg-Konferenz++
mit Ausschnitt von 1991

Reply
Avatar
Sledge 28. Mai 2011 at 13:57

Prima, na dann brauchen wir uns ja garnicht mehr mit irgendetwas zu befassen, was irgendjemand als Verschworungstheorie brandmarkt.
Endlich ist die Welt wieder einfach. Ist doch egal, daß in dem Film die wichtigen Punkte umgangen und zum Teil leicht widerlegbar, also falsch, argumentiert wird, hauptsche ich habe meine Glotze, meine Chipstüte und Bundesliga, dann ist die Weltin Ordnung.

Reply
Avatar
JD 25. Mai 2011 at 23:43

Liebe Leserin, lieber Leser,

als ich diesen youtube-Kanal gegründet habe, habe ich das eigentlich als warnende Satire gemeint:

http://www.youtube.com/user/TheFreegermany?feature=mhee

Aber nun versuchen Aktivisten tatsächlich, auch in Deutschland eine künstliche Bewegung ins Rollen zu bringen. Sie können direkt mitverfolgen, wie man etwa seit dem 19.5.2011 versucht, über „facebook“ in Deutschland eine künstliche Revolution anzuschieben. Die Phrasen lauten dabei „Echte Demokratie jetzt“, „Empört euch!“ usw.

http://www.facebook.com/event.php?eid=132045676871564

„Facebook“ lässt immer mehr die Maske fallen und erweist sich als Instrument zur globalen Agitation der Massen.

Dabei geht es nicht um wirkliche und konkrete Anliegen, vielmehr werden global nur immer wieder dieselben hohlen Phrasen verbreitet, nach dem Muster des „Yes we can!“ von Barack Obama. Weil sie keinen konkreten Inhalt haben, sind diese Phrasen global kompatibel. Was sich hinter der monströsen Leere dieser Aktionen und Parolen verbirgt, wird uns nicht gesagt.

Mir geht es nicht darum, dass Deutschland keinen Wandel gebrauchen könnte. Es geht vielmehr darum, dass dieser Wandel den Menschen aus der Hand genommen und mittels hohler Phrasen global organisiert werden soll.
Und zwar von Kräften, die uns bestimmt nicht gefallen. Das alte System soll umgestürzt werden, ohne aber zu sagen, was danach kommen soll.
Das ist brandgefährlich!

Im Moment werden Aktivisten aus Spanien herangekarrt, die sich oft nicht einmal Mühe geben, deutsche Plakate zu malen. In Szene gesetzt vor dem symbolhaften Brandenburger Tor wird das über youtube dann durch geschickte Kameraführung als Aufstand der Massen verkauft. Hier können Sie die Hohlheit dieser Phrasen direkt mitverfolgen:

http://www.youtube.com/watch?v=-nUXmtNfFRg

Bitte helfen Sie mit, dass soetwas in Deutschland keinen Erfolg haben kann. Schalten Sie sich in die entsprechenden Gruppen ein und klären Sie auf – oder was auch immer Sie für richtig halten.

Die Schlacht um Deutschland hat begonnen.

Bitte verbreiten Sie diese E-Mail weiter.

Herzliche Grüsse, Ihr
Gerhard Wisnewski

Reply
Avatar
kotwasser123 25. Mai 2011 at 21:52

nachtrag:
vorheriger beitrag muss (so wie dieser hier) natuerlich nicht veroeffentlicht werden. werder hier noch via sendung. gilt nur zur info und zu zukuenftigen kommentaren ueber deine filter. nicht das du da was versprichts, was der filter leider nicht leisten kann und jemand deswegen zu schaden kommt.

cu & weiter so.

Reply
Avatar
kotwasser123 25. Mai 2011 at 21:32

betreff: livesendung kommentar

hallo alex,

normale gasmaskenfilter (a b e k p)sind eine sehr schlechte wahl durch rauch und brandgase zu maschieren. da kippst du nach paar mal luftholen um. dafuer braucht man spezielle filter mit der zusatzbezeichnung „CO“. diese angabe mit einer darauf folgenden zahl gibt die durchschnittlichen minuten an, die der filter wiedersteht(30, 60, 90 ..).

Reply
Avatar
Gismuo 25. Mai 2011 at 20:24

schliese mich mal hell-cat an…

war ne supersendung.. hatte alles zu bieten…

muss sagen freu mich schon auf die nächste…

lieben gruss und schönen abend noch Gis…
eins naoch…

wäre nett wenn der link hier von OkiTalk mal gepostet wird.. 😉

Reply
Avatar
Terrormanager 25. Mai 2011 at 19:49

Auch intressant zu erwähnen dass die wahrscheinliche Nachfolgerin von Straus-Kahn,Christine Lagarde zusammen mit Zbigniew Brzezinski gearbeitet hat.Nämlich im Center for Strategic and International Studies einfach mal googeln.

Reply
Avatar
Blondie 25. Mai 2011 at 19:49

Noch etwas gruseliges:
http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3153488-bilderberg-2011-was-ist-wirklich-dran
Wir werden in diesem Atikel mit Sklaven des alten Roms verglichen!!!
Deshalb: Empört euch.Und ich rede nicht in erster Linie von unseren Marionetten Politikern sondern von den Globalisten. Verschwendet eure Energie nicht an diesen Marionetten, denn das wollen Sie ja.

Reply
Avatar
Birgit 31. Mai 2011 at 23:40

HAARP und Chemtrails im ntv:

Kriegswaffe Wetter HAARP Erdbeben Libyen Japan Ägypten Weltkrieg

http://www.youtube.com/watch?v=260zXk4CoKY&feature=related

Was sagt Ihr dazu?

Vor allem was sagt Blume?

Reply
Avatar
hell-cat 25. Mai 2011 at 19:41

Ich war erst sehr skeptisch, was die Gäste in der Sendung angeht, aber heute ist das einfach super! War auch eine gute Idee noch mal Gutti anzusprechen. Die Sendung ist bunter, lebendiger geworden, macht noch mehr Spaß!

Reply
Avatar
BRD-igung 25. Mai 2011 at 19:41

Bitte Alex Quatsch nicht immer in deine Gäste rein !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Reply
Avatar
Checkit 27. Mai 2011 at 21:22

Das hab ich mir auch gedacht.

Reply
Avatar
Blondie 25. Mai 2011 at 19:28

wer möchte mal wieder lachen:
http://www.tagesanzeiger.ch/schweiz/standard/Der-Mythos-von-der-geheimen-Weltregierung-/story/30392682
Besonders lustig:
„Wer glaubt, die Konferenz hieve ihre Mitglieder in hohe Ämter, unterliegt jedoch einem Denkfehler: Die meisten Bilderberger gehören zum rechten Lager. Würden sie tatsächlich einen Geheimbund bilden, hätten sie nicht die Linken Blair und Clinton unterstützt, sondern ihre konservativen Gegenspieler“
und:
„Dass die Bilderberg-Mitglieder unter sich tagen, ist bekannt, dass eine Elite dabei ist, ebenfalls, und ein Club muss ja nicht demokratisch sein.» Er habe zwei interessante Tagungen mit kontroversen Referaten erlebt, «die für die Welt von Bedeutung sind»“
Aber:
„Dass die Bilderberger als «‹geheime Weltregierung› globale, politische und wirtschaftliche Entscheide fällten, wie das Verschwörungstheoretiker behaupten, ist Unsinn“
Sagt mal ist der Artikel von Inaklima geschrieben.Also das ist ja in seiner lächerlichkeit nicht zu überbieten!
Warte auf eure Kommentare.

Reply
Avatar
Tony Ledo 25. Mai 2011 at 20:24

Etwas viel intelligenteres und profunderes liefert Jon Ronson:

Der Journalist Jon Ronson, der das Buch „Radikal: Abenteuer mit Extremisten“ geschrieben und in dem er sich auch dem Phänomen Bilderberger gewidmet hat, gab als Verschwörungstheorie-Skeptiker in einem sehr zu empehlenden Interview zu, doch von der Undurchdringlichkeit einiger Aspekte des Bilderberg-Phänomens irritiert zu sein. Des weiteren räumt er ein, dass die Bilderberger tatsächlich an der Etablierung einer Weltregierung arbeiteten:

http://www.youtube.com/watch?v=jfI1o6Idy3Q

Interessante Details erfuhr er von einem seiner Informanten dme Biderberg Mitgründer Lord Healey: „I asked for examples, and I was given one: ‚During the Falklands war, the British government’s request for international sanctions against Argentina fell on stony ground. But at a Bilderberg meeting in, I think, Denmark, David Owen stood up and gave the most fiery speech in favour of imposing them. Well, the speech changed a lot of minds. I’m sure that various foreign ministers went back to their respective countries and told their leaders what David Owen had said. And you know what? Sanctions were imposed.‘

The man who told me this story added,

‚I hope that gives you a flavour of what really does go on in Bilderberg meetings.'“

und:

„He said, ‚Bilderberg is a way of bringing together politicians, industrialists, financiers and journalists. Politics should involve people who aren’t politicians. We make a point of getting along younger politicians who are obviously rising, to bring them together with financiers and industrialists who offer them wise words. It increases the chance of having a sensible global policy.'“

dann:

„‚Isn’t Bilderberg’s secrecy against democracy, too?‘ I asked.“

„‚We aren’t secret,‘ he snapped. ‚We’re private.‘

Merkwürdigerweise:

„‚Dennis Healey has always been a keen amateur photographer, so I asked him if he’d ever taken any pictures inside Bilderberg. ‚Oh yes,‘ he said. ‚Lots and lots of photographs.'“

„‚Could I have a look at them?‘ I asked him. Lord Healey looked down at his lap. He thought about my request. He looked up again. ‚No,‘ he said. ‚Fuck off.'“

Exzerp aus „… Adventures…“

http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:X6u3xgMyOckJ:www.guardian.co.uk/books/2001/mar/10/extract1+interview+john+ronson+bilderberg&cd=3&hl=de&ct=clnk&gl=de&client=firefox-a&source=www.google.de

Das Buch auf Deutsch:

http://www.amazon.de/Radikal-Abenteuer-Extremisten-Jon-Ronson/dp/3905801019

Jon Ronson-website:

http://www.jonronson.com/news1.html

Reply
Avatar
Gismuo 25. Mai 2011 at 19:19

bitte noch mal genauen link posten… habe es leider nur mit einem ohr mitbekommen….

bin am kochen.. ;-)^^

gruss gis

Reply
Avatar
hell-cat 25. Mai 2011 at 21:17 Reply
Avatar
hell-cat 25. Mai 2011 at 19:12

Finde ich sehr interessant mit dem OkiTalk!!!

Reply
Avatar
Ralf 25. Mai 2011 at 19:09

Jay Rockefeller hat gesagt, dass das Internet aus seiner Sicht ein Fehler war. Wie viele vielleicht wissen, ist das Internet aus dem Darpa Net (Militär) entstanden.

Anfang der Ende der Neunziger, Anfang der Zweitausender haben sie uns dann via Internet am Aktienmarkt ect. abgezogen (selber schuld – genau). Jetzt werden wir via „Virenschutz“ und Apps, Facebook ect. auspioniert.

Ja ja, von wegen „Fehler“ Herr Rockenfeller!

Das ist alles so gewollt, sonst wäre es nicht so. So doof sind wir also mittlerweile auch nicht mehr.

Reply
Avatar
Blume 25. Mai 2011 at 19:19

Achso, ich dachte das Internet wäre für die Elite tatsächlich eine Bedrohung. Immerhin gibt es doch so „gefährliche“ Seiten wie Infokrieg, die sich einfach nicht abschalten lassen.

Infowars und Infokrieg vom Netz zunehmen dürfte auf dem Weg zur Weltherrschaft eigentlich die kleinste Hürde sein.
Ein paar aufgebrachte IK-Hörer würden sie locker verkraften.
Die haben schon viel größere Gruppen kleingekriegt.

Aber offensichtlich werden solche Seiten geduldet. Warum?
Wem nützt es?

Reply
Avatar
F.B. 25. Mai 2011 at 21:12

Sons Of Liberty – The Cleansing Winds –

http://www.youtube.com/watch?v=qRMLPRjUr3k&feature=related

Viele Grüße, F.B.
PS: Gebt Euer Wissen an möglichst viele Leute weiter!
Das macht Euch auf eine gute Art bedeutungslos und damit auch die
von den alten Männern angestrebten Lagerlisten.

Reply
Avatar
Kris X 25. Mai 2011 at 18:50

Furchtbar, wenn man sich vorstellt, wie sich tagtäglich Millionen von Mitbürgern in den Massenmedien mit Desinformation berieseln lassen un dTagesschau und Konsorten schauen, und Eure Zuschauerzahlen, Entschuldigung, „dümpeln“ immer zwischen 300 und 500 rum, obwohl die Berichterstattung bei Euch zweifellos ungleich besser und der Informationsgehalt um ein Vielfaches höher und näher an der Wahrheit ist. Danke für Eure Arbeit.

Reply
Avatar
Gecko aus Kassel 25. Mai 2011 at 18:02

Hallo Alex,

erstmal großes Lob an euch und diese Sendung! DAS (!) sind die Informationen zur politischen Bildung, die jeder lesen sollte.

Meine Frau und ich hören deine Sendung oft als MP3 unterwegs.

Wäre schön, wenn du in der heutigen Sendung etwas auf das aktuelle Waffengesetz in Deutschland eingehen würdest. Was kann man ohne Waffenbesitzkarte besitzen bzw. führen und was macht Sinn usw…

Danke im Voraus!

Gruß, Gecko

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop 10% RABATT AUF AUSRÜSTUNG BIS 17. JANUAR 2021

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.