Uncategorized

Prinz Philip: Großfamilien für den Adel, Geburtenkontrolle für das niedere Volk

Paul Joseph Watson & Steve Watson
Prison Planet

Der Nazi-Kollaborateur Prinz Philip ist der festen Überzeugung, dass eine staatlich verordnete Verringerung der Größe von Familien “der beste Weg sein könnte, um die in die Höhe schießenden Kosten von Grundnahrungsmitteln wie Brot und Reis unter Kontrolle zu halten,” wie die London Times berichtete.

“Jeder denkt dass es damit zusammenhängt dass nicht genug Nahrung da ist, aber es liegt in Wirklichkeit daran dass der Bedarf zu groß ist; zu viele Menschen. Es ist im Prinzip ein wenig befremdlich für jeden. Niemand weiß so richtig wie er damit umgehen soll. Niemand will dass sich die Regierung in das eigene Familienleben einmischt.”

Abgesehen davon dass der Artikel verschweigt, dass Prinz Philip selbst vier Kinder und acht Enkel hat, wird seine königliche Hoheit fälschlicherweise als “Öko-Krieger” präsentiert. Die Begeisterung des Herzogs von Edinburgh für eine Dezimierung der Weltbevölkerung stammt in Wirklichkeit von seiner Befürwortung von Eugenik. Wie Alex Jones in seinem Dokumentarfilm Endgame darlegt, ist Eugenik eine innerhalb der Elite vorherrschende Philosophie. Es ist gut dokumentiert dass Prinz Philips Schwester Sophia mit Christopher von Hesse-Kassel verheiratet war, ein SS-Offizier der seinen ältesten Sohn Karl Adolf zu Ehren Hitlers taufte. Alle vier Schwestern von Philip heirateten hochrangige Nazis. Zu seiner eigenen Hochzeit 1947 mit der zukünftigen Queen von England durfte er nur zwei Gäste einladen.

Vor fünf Jahren tauchten weitere Enthüllungen über Philips Nazi-Verbindungen in einem Buch auf; noch nie zuvor veröffentlichte Fotos zeigen ihn als 16-jährigen bei der Beerdigung seiner älteren Schwester Cecile im Jahr 1937, flankiert von Verwandten in SS-Uniformen. Ein weiteres Foto zeigt seine jüngste Schwester Sophia gegenüber von Hitler bei der Hochzeit von Hermann und Emmy Goering. Philip war gezwungen, zuzugeben dass seine Familie Hitlers Bestrebungen “anziehend” fand, Deutschland zurück zu Macht und Ansehen zu führen. Er verlautbarte, dass sie “Vorbehalte gegenüber Juden” hätten. Der Herzog war außerdem in der Hitlerjugend eingegliedert worden. Philip half auch dabei, den World Wildlife Fund zusammen mit dem ehemaligen Nazi-SS-Offizier Prinz Bernhard von den Niederlanden zu starten; letzterer gründete später den Club Bilderberg. Philip hat in der Vergangenheit ebenfalls die Treffen im Bohemian Grove besucht.

Die Nazis entliehen von amerikanischen Wissenschaftlern die Pseudowissenschaft der Eugenik für ihr eigenes Programm. In Anbetracht von Philips Nazi-Verbindungen sind seine Ansichten hinsichtlich Überbevölkerung wenig überraschend aber nichtsdestotrotz schockierend.

“In dem Fall dass ich wiedergeboren werde, würde ich gerne als ein tödlicher Virus zurückkehren um etwas beizutragen für die Lösung [des Problems der] Überbevölkerung,”

sagte Philip der Deutschen Presseagentur im August 1988. Er wiederholte seinen Wunsch, ein Katalysator für Massengenozid zu sein, in dem Vorwort seines Buches “If I Were an Animal”, veröffentlicht im Jahr 1986:

“Ich frage mich nur wie es sein würde, als ein Tier wiedergeboren zu werden dessen Spezies soweit zahlenmäßig verringert worden ist dass es vom Aussterben bedroht ist. Was wären dessen Gefühle über die menschliche Spezies deren Bevölkerungsexplosion es ihm unmöglich machte, irgendwo zu existieren….Ich muss gestehen dass ich versucht bin, um eine Reinkarnation als ein besonders tödlicher Virus zu bitten.”

Im Juli 1983 hatte er Wohltätigkeitsorganisationen dafür gescholten, Malaria-Opfer in Sri Lanka medizinisch zu behandeln.

“Das Projekt der Weltgesundheitsorganisation, entworfen um Malaria in Sri Lanka in den Jahren nach dem Krieg auszurotten, hat seinen Zweck erfüllt. Aber das Problem heute ist dass Sri Lanka dreimal so viele Münder füttern muss, dreimal so viele Jobs finden muss, dreimal so viele Unterkünfte, Schulen, Krankenhäuser und Land für Siedlungen bereitstellen muss um die gleichen Standards zu halten. Wenig überraschend haben die Natur und das Wildleben in Sri Lanka gelitten. Tatsache [ist] … dass die Hilfsprogramme mit den besten Absichten mindestens teilweise verantwortlich für die Probleme sind.”

Viele weitere solcher Zitate können hier gefunden werden. Prinz Philips wahre Absichten sind typisch für jene, die die Fassade des Umweltschutzes sowie die übertriebene Bedrohung durch Überbevölkerung als einen Vorwand benutzen um ihre rassistische und inhumane Rhetorik salonfähig zu machen. Die wahre Lösung für die Überbevölkerung wird von den Alarmisten und Eugenikern nie erwähnt: Wenn man es den Ländern der dritten Welt gestatten würde, zu industrialisieren, dann würden dort wie in den entwickelten Ländern die Geburtenraten sinken.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

America Freedom to Fascism

AlexBenesch

The 9/11 Chronicles – Truth Rising

AlexBenesch

Kriegsrecht 9/11 – Polizeistaat USA von Alex Jones

AlexBenesch

30 comments

Avatar
J.L. 19. Februar 2012 at 11:22

Sorry Leute bin keinesfalls “braun” und stelle die Nächstenliebe vor alles andere, doch steckt im letzten Zitat doch nicht die Wahrheit? Was sind da eure Gedanken dazu? Darf sich der Mensch durch Hilfe der Chemie zu einem NATURresidenten Mutanten spritzen?
Wäre dem nämlich so dürfen wir alle brav klatschen, denn dann erheben wir die “Ärtze” (ohne Grenzen?) in die überirdische Liga… und dort lässt es sich ja bekanntlich Gott spielen.

Wie lautet am Schluss die vollständige Tatsache ohne dem … ?
Würde mich interessieren!

Das Ganze sollte nur ein kleiner Denkanstoss sein und vielleicht sogar Aufzeigen wie wenig der moderne (westliche?) Mensch es weiss sich die Natur zu Nutze machen, mal abgesehen von unserer (vll auch deiner) Rohstoffsucht.
Stellt euch mal bitte selbst die Fragen: “Hm kenn ich einen Kräutermann?”, “Weiss ich mir in und durch die Natur zu helfen oder bin auch nur ein Pharmafinanzierer?”

Friede sei mit euch.

P.S.: vom oben besprochenen Zitat fehlt nach den Mündern zum stopfen noch:

“…, dreimal so viele Jobs finden muss, dreimal so viele Unterkünfte, Schulen, Krankenhäuser und Land für Siedlungen bereitstellen muss um die gleichen Standards zu halten.”

der Vollständigkeit halber! 😉

Reply
Ölgeld für Ökoläden | Stark mit Rohkost 13. Januar 2012 at 0:07

[…] http://infokrieg.tv/wordpress/2011/04/27/prinz-philip-grosfamilien-fur-den-adel-geburtenkontrolle-fu… Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. ← Verletzungs-Prophylaxe “Doping” von Raschka → […]

Reply
Avatar
die da 30. April 2011 at 19:31

Paul Reiser
ich find zwar schön das du dich für so was interessierst aber was ich an spreche hat nichts mit hitlers Eugenik oder anderer ab Arten von Eugenik zu tun im klassischen Sinne.

Meine Ansicht ist gewagt aber ich hätte nichts gegen eine Korrektur meiner Ansicht.

Reply
Avatar
Pandora 29. April 2011 at 9:28

Man solte über einen Neuen Tee Boykott nachdenken…..

Reply
Avatar
JD 29. April 2011 at 2:56

Die kranken Phantasien des Schurkenstaates USA zur Militarisierung des Weltalls:

http://nuoviso.tv/dokumentationen/krieg-frieden/317-wettruesten-im-all

Reply
Avatar
Paul Reiser 29. April 2011 at 0:55

Braune Sümpfe trocken legen

Die Eugeniker, die im Gewand des Umwelt- und Naturschutzes daherkommen, sind sehr mächtig in ihrem Einfluss. Sie bearbeiten die Spitzen der Politik und der Medien seit Jahrzehnten, ohne dass deren brauner Ursprung den Beeinflussten klar ist. Bekannte Persönlichkeiten die wohl unter diesen Einfluss geraten sind, sind Joschka Fischer, Helmut Schmidt, Sarrazin u n d wir alle. Ich persönlich halte recht viel von den drei Erstgenannten. Der Einfluss der getarnten Eugeniklobby auf gesellschaftliche Multiplikatoren muss zerschlagen werden.
Bei den ursprünglichen mächtigen Hintermännern, die eine Bevölkerungsreduzierung propagieren, waren denke ich auch koloniale und imperiale Allüren Ausschlag gebend. Eine junge Bevölkerung ist revolutionär. Siehe Baby-Boomer USA, 68er BRD. Siehe die iranische junge Bevölkerung von heute, siehe die vielen jungen revoltierenden Bevölkerungen in der arabischen Welt. Die großen Veränderungen der Welt kamen mitunter durch junge Menschen. Siehe der Kreis der US-amerikanischen Verfassungs-/ Gründungsväter (Ja, Washington und Co waren recht junge Männer), die Jünger Jesu. Will man seine Machtarchitektur aufrechterhalten müssen große Ansammlung von jungen Menschen entweder beherrscht oder wenn dass nicht klappt sie vernichtet oder “am Besten” gar nicht geboren werden. Dass in den USA gerade in Schwarzenvierteln haufenweise Abtreibungskliniken hingebombt wurden ist sehr erhellend. Auch dass dort eine Kultur vorherrscht, in der man der Größte ist, wenn man sich gegenseitig für Geld abknallt, oder für Geld seine Umgebung mit neuralzersetzenden Substanzen überschwemmt.

Ein journalistisches Dossier was eine starke Lichtung im “who is who” dieser “Bevölkerungskontrolleure” betrieben hat ist “Geopolitischer Malthusianismus”
http://www.eirna.com/html/reports/sonder.htm
Das alten Dossier ist mit 15€ immer noch happig, aber das Geld Wert. Ich finde, die sollten einige dieser alten Dinger einfach freigeben. Als PDF oder als Internetpage.

Das Dossier gibt Aufschluss von wem die Eugeniker-Ideologie sich speist, wer diese Ideologie bis in heutige Zeit weiter fortführte, welchen Einflusswege sie auf USA und UN genommen hat. Fakten, Namen, Geldsummen, politsche Programme, Frontorganisationen, die High-Jack-Ideologie um andere politische Bewegungen zu instrumentalisieren. Eine Menge was mit der braunen Scheisse zusammenhängt wird genannt.
Wenn man hier auf der Site in Zukunft Artikel und Interviews von den Wissenschaftlern und Journalisten finden könnte, von denen die Beiträge dieses Dossier stammten, dass wäre Bombe: Elisabeth Hellenbroich, Kathleen Klenetsky, Mark und Mary Burdman, Konstantin George, Uwe Friesecke, Gabriele Liebig.

Reply
Avatar
martini 28. April 2011 at 23:14

Protest-Aktion in Frankfurt gegen Euro-Rettungsschirm:
http://www.parteidervernunft.de/euro/rettungspakete/demo
Samstag 30.04. um 11:00 Uhr an der Hauptwache (Zeilgalerie)

Reply
Avatar
Kirchheim-Teck 28. April 2011 at 22:06

Nachtrag. Philippine de Rothschild-Sereys sagt nicht immer die Wahrheit. Oder was man dafür halten soll. Angeblich starb ihre Mutter in Wirklichkeit in Ravensbrück. Ich weiß aber, daß sie immer wieder behauptet Auschwitz. – Nur um im Bilde zu bleiben. Prince Charles malt aber gerne selbst. Darunter auch Bildchen für die Etiketten von Rothschildweinflaschen.

Reply
Avatar
Civoo 28. April 2011 at 20:03

Hat zwar nicht wirklich was mit dem Artikel zu tun, ist aber relativ wichtig: Petition gegen das Nahrungsergänzungsmittelkontrollgesetz (bis zum 30.April!!!)
http://www.savenaturalhealth.eu/sign.php

Reply
Avatar
Paladin 28. April 2011 at 18:33

Ich schließe mich “Kira” und “die da” an. In den armen Ländern sehe ich Überbevölkerung wirklich als Problem und ich bezweifle, daß eine Zunahme der Bevölkerung nicht noch mehr Probleme verursacht.

In der islamischen Welt werden die Menschen ja auch ermuntert viele Kinder zu haben, damit der Islam die zahlenmäßig größte Religion wird und es viele Glaubenskrieger gibt. Und es kann nicht sein, daß sie ihre Überbevölkerung dann bei uns abladen.

Ich wäre mir auch nicht so sicher, ob wirklich alle unter einer Decke stecken oder nicht mehrere Gruppen um die Vorherrschaft ringen. Das hemmungslose Wachstum in gewissen Ländern und die damit einhergende Massenwanderung wird früher oder später zu Problemen und Gegenreaktionen führen. Gelenkt oder Ungelenkt.

In den Entwicklungs- und Schwellenländern fehlt es alleine schon an Kanalisationen, Kläranlagen, Recycling etc. Haben die Menschen Hunger, dann wird einfach hemmungslos gerodet und leergefischt und das Problem nur verschlimmert. Ich glaube nicht an grenzenloses Wachstum in einer begrenzten Welt. Will das Betrugssystem am Leben bleibt, müsste es ständig wachsen um die Verbindlichkeiten zu begleichen.

Reply
Avatar
Kirchheim-Teck 28. April 2011 at 18:07

Der Onkel der Queen, King Edward the 8th, war 1936 König von England und besuchte in den 30ern mit seiner Partnerin Wallis Simpson den Adolf Hitler auf dem Oberen Salzberg. Das Verhältnis war gut. Allerdings dankte der philo-nazistische König Edward nach einem Jahr ab.

William und Kate wiederum fahren gerne Ski in einem Ort bei Davos (WEF), nämlich in Klosters (CH), wo Baronesse Philippine de Rothschild einen ihrer diversen Wohnsitze hat. Philippine berichtet oft, ihre Mutter sei in Auschwitz umgekommen, aber “an unknown man from Germany” habe sie selbst vor Auschwitz gerettet.

Philippine ist allerdings nun wieder auf’s engste mit Prince Charles befreundet. Beide sammeln Ölgemälde und machen gemeinsame Ausstellungen mit Bildern aus ihren Sammlungen.

Kein Wunder hatte Charles seine Söhne mit nach Klosters genommen zum Skifahren. Wohin William dann auch seine Kate mit hin nahm.

In bestimmten Kreisen sind bestimmte Dinge offenbar kein Widerspruch. Eher wohl ein in einem dialektischen Sinne verbundenes, zusammengehöriges Gegensatzpaar.

Reply
Avatar
Revolvermann 28. April 2011 at 17:04

Guter Artikel!
Angeblich frisst er zum Frühstück schon ein paar Kinder. 😉

Reply
Avatar
Kira 28. April 2011 at 14:24

Nichts für Ungut, aber der letzte Teil verfehlt doch arg das Ziel.

Erstens halte ich , angesichts eines jährlichen Bevölkerugswachstums von 80 Millionen und den Schäden die bereits 1 Milliarde industrialisierte Menschen hervorrufen, das Problem der Überbevölkerung keinesfalls für übertrieben.
Zweitens würde eine Industrialisierung der gesammten Welt uns an den Rande des ökologischen Kollapes treiben.
Drittens steigt die Bevölkerung am stärksten in den Ländern die eine Kultur der Polygamie pflegen ,viele Kinder mit grosser Männlichkeit gleichsetzen, die Frauen nahezu entrechtet sind und als Gebährmaschinen missbraucht werden.
Daran ändert eine Industrialisierung garnichts .

Reply
Avatar
Ralph 28. April 2011 at 13:06

Interessant ist ja auch was wir früher auf den Schulen noch gesagt bekommen haben. (ca. Mitte/Ende 80’er) . Aufgrund des niedrigen Lebendsstandarts müssen die Familien viele Nachkommen schaffen um sich für das Alter abzusichern. Klingt doch auch irgendwie logisch, oder ?

Gruß

Ralph

Reply
Avatar
schlemihl 28. April 2011 at 12:39

Hallo Leute,

in letzter Zeit können weder Opera noch Firefox in bestimmten Zeitintervallen die Website Infokrieg.TV auf meinem Xubuntu-Rechner darstellen. Firefox meldet dann fehlerhafte Encodierung seitens Infokrieg.TV. Haben andere dieses Problem auch?

Augenöffnende Enthüllung für alle noch standhaften oder enttäuschten Sozialdemokraten:

http://www.bernd-schubert.de/nachgedacht/fabian_society.html

Beste Grüße.

schlemihl

Reply
Avatar
Ralph 28. April 2011 at 12:58

Ich habe das sogar auf dem IE, allerdings ohne Fehlermeldungen.
Außer die Meldung das die Seite nicht zu erreichen sei.

Gruß

Reply
Avatar
Der Dude 28. April 2011 at 13:06

Also ich nutze Ubuntu 10.04 LTS und habe kaum Probleme mit dem Aufrufen der IK-Seite. Nur hin und wieder ist die Seite weg, aber ich denke mir, dass die dann womöglich upgedatet wird.

Jetzt funktioniert es ja.. 😉

Reply
Avatar
Blume 28. April 2011 at 13:58

“Augenöffnende Enthüllung für alle noch standhaften oder enttäuschten Sozialdemokraten:

http://www.bernd-schubert.de/nachgedacht/fabian_society.html

Super, ein NPD-Männlein erklärt die Welt. ^^ Kein Wunder, dass wieder die Juden Schuld sind.
http://www.bernd-schubert.de/

Die Quellen hier werden immer abstruser.

Reply
Avatar
MegaLord 29. April 2011 at 2:29

Auch auf meinem Edubuntu System konnte ich Infokrieg zeitweise nicht erreichen. Achja stimmt Papa hat mir die Seite verboten.

Ps: Firefox hat immer Recht, Die IK Seite spinnt manchma & Ubuntu ist k e i n e Schwanzverlängerung

Reply
Avatar
ILLUMINAT 29. April 2011 at 3:54

morgen schemihl

habe das gleiche problem seit ein paar tagen! Bei firefox 3.6 kommt die fehlermeldung “Content-Encoding Fehler” in den anderen browsern kommt das übliche “Seite kann nicht angezeigt werden!”. Andere rechner = gleiche problem. Auch das löschen der daten im cache sowie der cookies hilft nichts. Dachte nur ich hätte das problem, weil freunde keine probleme haben…Ich bezweifle auch das alle mit diesem problem den selben provider haben..
hmm sehr strange

Reply
Avatar
Blume 29. April 2011 at 12:43

@schlemihl

Vielleicht liegt es ja daran, dass du zu oft auf NPD-Seiten surfst. Braune Scheiße kann hin und wieder die Leitungen verstopfen.

Bernd Schubert – Nationaldemokratische Partei Deutschland NPD
Kreisverband Mittweida

Keine weiteren Fragen…

Reply
Avatar
Betonkopf 1. Mai 2011 at 23:55

Da muss ich der lieben Blume einmal zustimmen!!!
Es traurig zusehen das einige immer noch (trotz der hier betriebenen Aufklärung)in dem primitiven Links Rechts (Gut Böse)Schema denken.
Ich meine dieses Zitat sagt doch schon alles darüber aus wie dieser Herr zur Freiheit steht.
“Wir fordern für jeden Deutschen das Recht auf einen Arbeits- bzw. Ausbildungsplatz! Die Volkswirtschaft hat dem Volke zu dienen und nicht umgekehrt!”

Reply
Avatar
one Truther more 28. April 2011 at 12:00

Weiß jemand ob die ein Freimaurer Symbol ist? http://gdreality.files.wordpress.com/2010/05/heroes-david-bowie.jpg

Reply
Avatar
die da 28. April 2011 at 11:56

Bevölkerungs Kontrolle in unser zeit ist die einzige Lösung wenn man die Zahlen der letzten ein 150j gesichtet hat wird klar es ist die humanste Methode.
Man kann nicht jeden sagen was man denkt aber jeder kann sehen was man macht.

alles andere führt zu Auslöschung der national statten oder zum 3weltkrieg(zu vor Bürgerkrieg). ich dachte infokrieg will verhindern dass wir eine Welt Regierung bekommen?
Ps: in England wird in 50 Jahren eine klare Mehrheit Muslime sein und dann werden wir eine noch schlechtere Regierung Form er leben(früher oder späht der kommt dann Scharia).
Wobei ich voll zu stimme das unsere Gesellschaft gelenkt wird von einen ganz kleinen Teil der Bevölkerung. Was wir ändern sollten aber nicht einseitig!
! der König ist Tod lebe der König!

Was mir in diesem Zusammenhang nicht aus dem Kopf geht, ist die Studie der Charité in Berlin, dass türkischstämmige Mädchen doppelt so oft Selbstmord begehen wir gleich alte ohne Migrationshintergrund: http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2010-06/frauen-selbstmord-migranten
Ok, die Studie ist vom letzten Jahr, ich habe sie jetzt erst entdeckt. Bedeutet das nicht dass dieses „hey, alles nicht so schlimm, allen unseren Mädchen gehts doch prima“ vielleicht nicht doch zu hundert Prozent der Wahrheit entspricht?
Ich bin wahnsinnig froh, dass ich so frei leben kann wie ich nun mal lebe, und nicht so unfrei wie meine (katholischen) Großmütter es noch mussten und wie es offensichtlich im Moment eine Anzahl türkischstämmige Mädchen und Frauen es müssen.
Ich bin katholisch aufgewachsen, und da habe ich mir als Kind auch noch nicht so viele Gedanken gemacht, was bestimmte Rituale und Feiern für einen Hintergrund haben.
Als Teenager bin ich dann so früh wie es ging aus diesem sexistischen, homophoben Verein ausgestiegen.
Ich brauche keine öffentlich sichtbaren Symbole, um mich frei, wertvoll oder moralisch in Ordnung zu fühlen. Und ich erwarte von allen Menschen um mich herum, dass meine Freiheit, mein Wert und meine Selbstbestimmung auch ohne öffentliche Symbole anerkennen.
Hoffentlich verschwinden alle Religionen irgendwann

Reply
Avatar
Toxi1965 28. April 2011 at 7:39

Super Artikel !!

Sowas werden wir in der deutlichkeit kaum im Spiegel und andere drecks-Bätter lesen .

Und gerade hab ich Dumm24 eingeschaltet ….oooooh man…gleich wieder abgeschaltet .

Mir wird da so übel , und wut kommt hoch .

Reply
Avatar
Maria Lourdes 27. April 2011 at 19:37

Danke Alex, ein sehr guter Artikel. Das tolle daran,
die Wahrheit!
Ich danke Dir dafür, nicht jeder traut sich sowas zu schreiben.
Du schreibst es und genau das ist der Grund, warum ich gerne bei Infokrieg vorbeischaue, sagt
Maria Lourdes http://www.weltkrieg.cc

Reply
Avatar
Freigeist 27. April 2011 at 19:18 Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz