Uncategorized

Dr. Harrit kommt nach Hamburg

Written by Dirk Gerhardt

Dank dem Organisationstalent eines einzelnen Mannes kommt Dr. Niels Harrit, der zuletzt seine Deutschlandpremiere mit einer verkürzten Version seines Vortrags in Kronberg und Frankfurt ablieferte (näheres dazu noch diese Woche), am 10.04.2011 nach Hamburg, ins Bürgerhaus Wilhelmsburg. Dort wird er seine komplette, 2-stündige Präsentation “Explosive Beweise” vortragen.

Selbstredend werde ich natürlich auch dort wieder anwesend sein, ist praktisch bei mir um die Ecke.

Wann: Sonntag, 10.04.2011, 15.00 – 18.00 Uhr
Wo: Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 21107 Hamburg, Wilhelmsburg (ausreichend kostenlose Parkplätze sind direkt am Bürgerhaus vorhanden)
Eintritt 5,- €, wer weiß, welche Mühen es macht, solch ein Event zu organisieren und die Saalmiete zu bezahlen, wird dies sicher nicht überteuert finden.
Anmeldemail bitte an: [email protected]

Zahlreiches Erscheinen der Hamburger (und natürlich auch anderer) ist ja wohl Pflicht!

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Die Geschichte von Obama: Unter CIA-Freunden (Teil 3)

AlexBenesch

IK-Radio jetzt Mittwochs und Sonntags

AlexBenesch

IKTV live am 3. November 2011

AlexBenesch

41 comments

Avatar
Sitting-Bull 25. März 2011 at 19:25

Kommt nun einer nach Hamburg oder debattiert ihr lieber nur im Internet?

😉

Reply
Avatar
THX 1138 24. März 2011 at 15:18

Ich glaub die Lösung ist mann setzt das:

http://www.wired.com/gadgetlab/2011/03/notes-eegheadset/

bei gewissen Personen in der damaligen Regierung ein !

(-:

Reply
Avatar
Marco 24. März 2011 at 13:47

@ böser Eddy
WT 7 ist “gezogen” worden und dieses ist (ich weiß nicht mehr genau von wem) auch nachträglich bestätigt worden ! Nur natürlich nicht in den Mainstream Medien 😉

Reply
Avatar
böserEddy 24. März 2011 at 15:59

Sieht so aus, daß der WTC-Pächter Larry Silverstein in einem Telefonat mit dem Chef der Feuerwehr sein OK zum “Pull it!” gab. Dieser bestreitet aber anscheinend das Gespräch. Später wollte “Lucky Larry” sich nicht dazu äußern, mit wem genau von der Feuerwehr er an 9/11 telefoniert haben will.

Zufälligerweise hat er an 9/11 umdisponiert und sein morgendliches Treffen abgesagt im Windows on the World im Nordturm. Mann, hatte der Junge aber auch ein Glück!

Reply
Avatar
böserEddy 25. März 2011 at 11:14

“I remember getting a call from the fire department commander, telling me that they were not sure they were gonna be able to contain the fire, and I said, ‘We’ve had such terrible loss of life, maybe the smartest thing to do is pull it.’ And they made that decision to pull and we watched the building collapse.”

Reply
Avatar
böserEddy 24. März 2011 at 13:21 Reply
Avatar
böserEddy 25. März 2011 at 8:01

Hier ist die Arbeit von Harris et al. über Nanothermit von 2009 (10 MB, das Laden dauert ein wenig). Es gibt natürlich auch kritische Stimmen dazu.

Reply
Avatar
rolf 24. März 2011 at 12:45

Es geht nur noch darum, ob 9/11 nur zugelassen oder komplett selbst fabriziert wurde. Oder ein Mittelding dazwischen.

Siehe Lusitania, Pearl Harbor, Kennedy, Tonkin, babies out of the incubators, wheapons of mass destruction, oder den jetzt in Libyen zum perfekten Zeitpunkt über Bengasi abgeschossenen Mirage-Rebellenkampfjet, der vor den US-Angriffen einer von Gaddafi war…

Reply
Avatar
Ich 24. März 2011 at 1:27

Ja liegt es auch, er hat trotzdem recht 🙂

Reply
Avatar
mentor 23. März 2011 at 23:21

hm…könnte das eventuell auch an der luft liegen die aus dem tetrapack entweichen muss…nur so ne idee

Reply
Avatar
wwutz 24. März 2011 at 7:41

Luft muss natürlich auch aus einem Gebäude entweichen. Das ist ja die offizielle Erklärung für die seitlichen Fontänen, die aus dem Gebäude austreten. Die inoffizielle Erklärung sind Sprengungen. Du kannst aber auch den Deckel des leeren Tetrapacks herausschneiden. Du brauchst immer noch eine gewisse Zeit.

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 24. März 2011 at 8:18

Problem dabei z.B.

Guck dir ma den ..äähh.. Süd-Turm(?) an, also den Turm, der als erstes gesprengt..äähh.. Kollabierte :).
Der Obere teil des gebäudes kipt zur Seite!
Nun ne Frage dazu:
Wie kann es sein, dass der Rest des Gebäudes (untere teil) dennoch komplett symetrisch (in einem Ring um´s gesammte Gebäude), in nahezu Freifallgeschwindigkeit zusammenbricht? Das obwohl die obere Beschädigte Struktur ja keine pysikalische Kraft mehr auf den unteren teil ausübt!

Zusätzlich sieht man, dass der obere teil sich selbst wärend des Falles zu Staub zerlegt, das obwohl das Ding ja offensichtlich nur durch Luft fällt!

Wie is das Möglich .. unter berücksichtigung der gültigen Naturgesetzte?
Nagut, an dem Tag hatten sie ja höchst offiziell keine Gültigkeit mehr.. vor und nach dem 11 Sep. 2001 hatten und haben sie natürlich weiterhin Gültigkeit.

🙂

Peacen Miesen Reason 5.0
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Reply
Avatar
böserEddy 24. März 2011 at 9:38

WTC1 und 2 hatten zwei tragende Stahlstrukturen: ein äußeres “Netz”, das in der Größenordnung eines in der Planung berücksichtigten Unfalls beschädigt wurde, und einen sehr starken inneren Kern. Selbst wenn die Etagen von oben nach unten nacheinander durchsacken (Pancake-Theorie) – die verstrebten, verschraubten und teilweise ringsum mit Stahlplatten verschweißten Stahlstrukturen hätten stehen bleiben müssen! Oder wenigsten miteinander verbunden. Wieso haben diese Strukturen versagt und sind in sich zerbröselt?

Bemerkenswert ist, daß der Abschlußbericht selbst die wildeste Theorie ist. Lediglich Behauptungen und Annahmen ohne Beweis oder vernünftiger Untersuchung. Und ohne Untersuchung kann keine Aufklärung erfolgen! Von WTC 7 mal ganz zu schweigen. Das ist dort gar nicht erwähnt! Hat das der Wind umgepustet, oder was? Brennt ein wenig und fällt dann nach 8 Stunden komplett (!) in sich zusammen wie ein Kartenhaus, sauber zerlegt.

Die Feuerwehr kann zwar mit der Axt eine ausgebrannte Mauer einreißen oder eine Tür öffnen – für eine kontrollierte Sprengung, die Wochen an Vorbereitung erfordert, ist sie definitiv weder gedacht noch ausgerüstet. Und niemand (!) kann ein brennendes Hochhaus in ein paar Stunden zur Sprengung vorbereiten. Wer war es also?

Reply
Avatar
wwutz 23. März 2011 at 23:03

An alle Zweifler an der “Verschwörungstheorie”. Nehmt euch ein Tetrapack und drückt es zusammen. Es dauert eine Weile, da man die tragenden Strukturen verformen muss. Das dauert Zeit. Bei 9-11 fiel das Gebäude in Freifallgeschwindigkeit, der maximal möglichen Geschwindigkeit. Daraus folgt, dass es keine tragenden Strukturen mehr gab und diese beseitigt (d. h. gesprengt) wurden.
Vom geschmolzenenen Metall brauche ich da garnicht mehr anfangen. Die Frage ist manchmal was man bereit ist zu denken, nicht wofür die Fakten sprechen.

Reply
Avatar
Sitting-Bull 23. März 2011 at 19:17

Pressemitteilung: Ressort Wissenschaft

Dänischer Chemie-Professor erläutert Funde im Staub des World Trade Centers.

TR, 23.03.2011 12:00GMT

Am Sonntag, den 10.04.2011, zwischen 15.00 und 18.00 Uhr wird der Chemiker Dr. Niels Harrit im Bürgerhaus Wilhelmsburg in Hamburg eine Präsentation zum wissenschaftlichen Nachweis von hochenergetischen Stoffen im Staub der World Trade Center-Katastrophe abhalten.

Dr. Harrit ist der Kopf eines 9-köpfigen internationalen Wissenschaftler-Teams, die Staubproben des zusammengestürzten World Trade Centers untersuchten und dabei zündfähige, exotherm reagierende rot/graue Chips fanden, welche von der Zusammensetzung bekannten Nanothermit-Sorten ähneln. Die Studie „Active Thermitic Material Discovered in Dust from 9/11 World Trade Center Catastrophe“ wurde im April 2009 im „Open Chemical Physics Journal“ vorgestellt.

Dr. Harrit hat über 40 Jahre als Chemiker gearbeitet und auch am Niels Bohr Institut in Kopenhagen als Professor gelehrt, bevor er Ende letzten Jahres in Ruhestand ging. Er hält seine Präsentation regelmäßig in Kopenhagen und hat diese auch schon in diversen anderen Ländern interessiertem Publikum vorgestellt, zuletzt im Februar/März auf einer Kanada-Tour und am 18.03.2011 mit seinen Premieren in Deutschland, in der Altkönigschule Kronberg sowie im Nordwestzentrum der Stadt Frankfurt am Main.
Dort hielt er eine verkürzte Variante seiner 2-Stündigen Präsentation neben dem Völkerrechtler Elias Davidsson und dem Buchautor und Blogger Dirk Gerhardt. Letzterer hat für den deutschsprachigen Raum die wissenschaftlichen Debatten der letzten Jahre zum 11.September 2001 in seinem Thriller „Nanospuren“ verarbeitet.

Für die komplette Präsentation seitens Dr. Harrit wird es eine Deutschlandpremiere sein. Der Vortrag wird in englischer Sprache abgehalten, Dr. Harrit spricht jedoch ein sehr klares, verständliches englisch, außerdem spricht er fast fließend deutsch und versteht daher auch auf deutsch gestellte Fragen. Seine Powerpoint-Präsentation ist zum besseren Verständnis in deutscher Sprache.

Kontaktaufnahme bez. Vorreservierung wird erbeten unter: [email protected]
Sonntag, 10.04.2011, 15.00 – 18.00 Uhr Bürgerhaus Wilhelmsburg, Mengestraße 20, 21107 Hamburg, Wilhelmsburg
(ausreichend kostenlose Parkplätze sind direkt am Bürgerhaus vorhanden)

Eintrittspreis: 5,- €
Flyer: http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/dr-harrit-kommt-nach-hamburg.html

Wer mag kann alle möglichen Medien damit anschreiben, Vielleicht findet sich wenigstens ein Journalist in Deutschland, der Rückgrat hat!

Reply
Avatar
Weltenwanderer 23. März 2011 at 13:24

Liebe Leserinnnen und Leser,

wir sind sehr stolz, Ihnen sagen zu können, dass seit heute, 23.3.2011, unser unabhängiges Strahlen-Messportal aktiv ist:

http://strahlenbelastung.wo-wann-wer.de/

Wer einen Geigerzähler sein Eigen nennt, kann hier seine Daten anonym einstellen. Das heisst, dass der Einsender der Daten natürlich nicht öffentlich genannt wird.

Wir würden uns sehr freuen, wenn möglichst viele Menschen teilnehmen würden.

Mein Entwickler Carsten Achilles freut sich, wenn Sie bei ihm einen Account für das Portal anfordern:

[email protected]
0541/9156730

Er erklärt Ihnen auch gerne das technische Prozedere.

Geben Sie das bitte auch an Bekannte weiter, die über einen Geigerzähler verfügen.

Herzliche Grüsse, Ihr

Gerhard Wisnewski

P.S.: Ich möchte nochmals allen von Ihnen danken, die dies mit ermöglicht haben, sei es nun durch einen Spende oder durch nützliche Informationen, Hinweise und Gedanken – und das waren schliesslich alle von Ihnen. Bitte unterstützen Sie meine Arbeit auch weiterhin.

Wenn Sie keine Informationen in dieser Sache erhalten möchten, bitte einfach mit “nein danke” antworten.


Gerhard Wisnewski
Journalist Schriftsteller TV-Autor Literaturagent
Postfach 140624
D-80456 München

Fon&Fax 03212-1176472

http://www.wisnewski.de
IP-Adresse 78.46.210.158

Wisnewski auf youtube:
http://www.youtube.com/user/WisnewskiGerhard

José-Lutzenberger-Preis 2008
http://info.kopp-verlag.de/news/wisnewski-erhielt-lutzenberger-preis-fuer-whistleblower.html

Reply
Avatar
Sleeper 23. März 2011 at 12:16

95%?

Haha, ich würde mal sagen gar nichts ist aufgeklärt. Alles nur Theorien und Vermutungen.

Reply
Avatar
vernunft 23. März 2011 at 12:31

Die offizielle Theorie ist erstunken und erlogen Das ist sehr wohl bewiesen.

Reply
Avatar
Sleeper 23. März 2011 at 12:39

Nein da ist überhaupt nichts bewiesen.

Reply
Avatar
der nöhrd 23. März 2011 at 13:24

Die aber im Vergleich zur offiziellen Theorie mit Fakten untermauert werden können!

Reply
Avatar
morti 23. März 2011 at 14:11

Man merkt, dass die meißten hier nie selbst wissenschaftlich gearbeitet haben bzw. überhaupt Ahnung von wissenschaftlicher Arbeit haben. Was hier immer alles als Fakten und bewiesen gilt.
Habt ihr euch nie gefragt warum der Anteil von Akademiker in der Trutherszene so signifikant gering ist?

Reply
Avatar
eddy2000 23. März 2011 at 14:28

@morti:
Nun, es gibt schon ein paar Leute mit technischem Wissen in der Szene. Die Erfahrung mit Stahl als duktilem, wäremeleitendem Werkstoff haben. Oder die aus ihrer Bundeswehrzeit Wissen im Umgang mit Waffen und Sprengstoffen haben, vielleicht sogar als Pionier mit TNT, PETN und Schneidladungen. Und Piloten und Flugzeugbauer, die sich sowohl mit Flugzeugen als auch mit der Luftfahrt auskennen. Und Feuerwehrleute, die schon mal im Innenangriff tätig waren.

Reply
Avatar
"Akademiker" 23. März 2011 at 14:57

Nun morti, falls dem so sein sollte, vielleicht liegt es ja daran, dass viele Akademiker vom System schon so verbildet wurden, dass sie nicht mehr in der Lage sind das Offensichtliche zu erkennen. Wissenschaftliches Arbeiten ja, aber das bedeutet doch in den meisten Fällen leider nur noch zu verbreiten was das Establishment gerne verbreitet haben möchte. Akademiker, die wie Harrit das Gegenteil davon tun, werden dann nämlich plötzlich nicht mehr ernst genommen.

Reply
Avatar
AlexM 23. März 2011 at 15:02

@morti

Gibt es da statistische Erhebungen? Und selbst wenn es so waere, Akademiker waren unter der Anhaengerschaft der Nazis ueberproportional vertreten.

Das wuerde also recht wenig aussagen. Und woran merken Sie denn, dass die meisten hier offenbar weniger Ahnung von wissenschaftlicher Arbeit haben als Sie?

Die Faktenlage ist eindeutig, wissenschaftlich aeusserst stark untermauert: Die Twin towers wurden gesprengt.

Reply
Avatar
netterEddy 23. März 2011 at 15:10

aber du monti bist Akademiker, ja? Weil du so toll wissenschaftlich arbeitest hast du sicher ne Quelle für deine haarstreubende warscheinlich komplett aus der Luft gegriffenen behauptung.

PS: eddy2000 ich kann deinen Beitrag noch nicht sehen aber wenn dein name ne anspielung auf mich sein soll und du hier scheiße laberst haben wir ein problem vorliegen.

Reply
Avatar
Natas 23. März 2011 at 15:14

@ alex

Fakten:
Als Tatsache (lat. factum, res facti; engl. fact, matter of fact) wird eine Situation bezeichnet, in der sich Dinge nachweislich befinden.

Wikipedia

Nachweislich

Reply
Avatar
AlexM 23. März 2011 at 15:33

@Natas

Eben!

Reply
Avatar
Sitting-Bull 23. März 2011 at 16:47

Siehe mein Beitrag vom letzten Freitag in Frankfurt. Was wir auf jeden Fall Beweisen können sind die Cover-Ups. Sowie den militärischen Sprengstoff Nanothermit im WTC-Staub.

http://www.911-archiv.net/blog/sittingbull/mein-vortrag-am-18032011-in-frankfurt.html

Bitte am besten INHALTLICH auf meinen Beitrag eingehen, keine blöden Schmähungen, die “Argumente” der Dummen…

Reply
Avatar
morti 24. März 2011 at 5:06

Verfolgt man die Kommentare über einen längeren Zeitraum lassen sich aufgrund der Dialektik und Orthografie schon soziodemographische Rückschlüsse ziehen.
Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass nach dem Sinus-Institut soziologisch ein Großteil im hedonistischen Milieu anzusiedeln sind.

Ich empfehle als Leselektüre die Magisterarbeit in Soziologie von Carsten Pietsch “Zur soziologischen Topographie von
“Verschwörungstheorien” und “Verschwörungstheoretikern” unter besonderer
Berücksichtigung der Anschläge vom 11. September”

http://www.carsten-pietsch.de/verschwoerungstheorien.pdf

Und die Studienergebnisse von Peter Bartoschek, der in dem Bereich zurzeit Promoviert und empirisch Daten erhebt. U.a. ist er zum Ergebnis gekommen, dass insbesonders folgende Faktoren einfluss haben:

Schulabschluss
Das Geburtsjahr
gläubig/religiös
Geschlecht (Männer 35 % / Frauen 40,3 %)

http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/05/gwupkonferenz-2010-warum-menschen-unfug-glauben-tag-2.php

Reply
Avatar
böserEddy 24. März 2011 at 7:24

@netterEddy: ist es so besser?

Reply
Avatar
netterEddy 24. März 2011 at 9:36

oh nein eddy ich kann deinen beitrag schon wieder nicht sehen aber ich weiß jetzt schon das meine ansage mächtig nach hinten losgegangen ist 🙂

Ich bin ein Wurm. sorry

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 24. März 2011 at 9:42

Ein Beweis denn man nicht wegdiskutieren kann, ist das 3 newtonsche Gesetz!!

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 24. März 2011 at 9:51

Mal ein Track zu dem Thema ;)..

“Operation 11 September”

http://www.youtube.com/watch?v=f5unKfbPUJ4

Reply
Avatar
netterEddy 24. März 2011 at 9:56

da ist er ja der beitrag. dachte du würdest mich lünchen 🙂
naja ich fand eddy2000 geiler

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 24. März 2011 at 10:06

@ monti:

Die Zahl der Akademiker in der “Trutherscene” ist gar nciht so gering, auch wenn nicht jeder gleich an die öffentlichkeit geht!
Also ich Persönlich kenne fast keinen Akademiker mehr (und ich kenn welche 🙂 ), der noch an die offizielle Theorie glaubt.

Schon mal dran gedacht warum die Akademiker, die Wissen das es da Ungereimtheiten gibt, sich nicht öffentlich zu Wort melden?
Mann will ja seinen Job und die Karriere behalten!!

Jeder von denen, der sich lauthals an die öffentlichkeit gewendet hat wurde deskriditiert ect. pp. .. mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg.
Informier dich doch mal lieber, was mit den Leuten passierte!

Ein Beispiel, dass es verdeutlichen könnte, wären auch Journalisten (Wie Hörstel, Janich, Wagner usw.).. meinst du sowas Passiert nur im journalistischen Breich?

Letzteres is der Hauptgrund weshalb die Akademiker sich nicht Laut melden!

Das es auch welche gibt, die sich damit Überhaupt nciht beschäftigen is auch klar.. wenn man die Interviews derer hört, die aufklärerisch Tätig sind, stellt man fest, dass meist keiner von ihnen sofort am 11 September mistrauisch wurden, sondern erst durch zufällige Begenungen, Ereignisse ect. anfingen sich damit zu beschäftigen und dann eben auf all die Kacke stießen.

Wenn du einen Pysiker oder so kennst, bring ihn mal die tatsachen und hör dir an was er erzählt.

zeig ihm Videos der Einstürtze und Stopp mit ihm zusammen mal die Zeit.. dann kann er dir ja mal Ausrechnen ob das so ohne weiteres, nur durch einen Kollabs (Pancake) möglich ist.

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 24. März 2011 at 11:11

@Inaklima
Eigentlich wollte ich ja gar nicht Drauf eingehen, da es zeigt das dir noch einiges an Hintergrund fehlt.. erst Fragen, dann meckern 😉

Erstens rede ich jetzt nich speziell von a&e9/11 (obwohl da tatsächlich einige sehr gute uned anerkannte Leute bei sind), auch tritt nicht jeder Akademiker sofort a&e9/11 bei..
Mal nebenbei es gibt auch Firefighters for 9/11 Truth.. und Pilots for 9/11 Truth.. nicht nur Architekten ect.pp. ;).
Der Klimawandel wird bestimmt auch durch CO2 verursacht.. gibt ja einen Wissenschaftlichen Konsens drüb er.. muhaha..

Nehm dir mal ein Stein.. oder besser zwei.. und den einen lässt du nur durch Watte auf den Boden fallen und den anderen durch die Luft.. Taschenrechner, Formel und man begreift was hier Falsch ist.

Zweitens.. wie wäre es wenn du mal Janich zuhörst und nicht auf so´ne blödsinnige Spiegel Propaganda reinfällst. Zumal Janich nur ein Beispiel war… es gibt da TAUSENDE weltweit denen es genau so erging. Wir wollen uns jetzt mal nicht auf Janich versteifen!

@Janich (falls du mitliest) Erläuter das doch nochmal für die Leute, die es einfach noch nciht verstanden haben!!

Es ist wirklich schwer sich vernünftig und Sachlich mit leuten zu Unterhalten, die einen so unterschiedlichen Wissenstand haben!

Peacen Miesen Reason 5.0
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Reply
Avatar
böserEddy 24. März 2011 at 11:21

@inaklima:
Leider leisten dubiose Gestalten, die auf der 9/11-Welle mitschwimmen wollen, der Sache einen Bärendienst. Deine Ausführungen sind der beste Beweis.

Manchmal werden sie offensichtlich auch gezielt eingeschleust und kommen mit absoluten Schwachsinnstheorien (No-plane, Nukes, Aliens, Fly over), um die Szene insgesamt zu diskreditieren oder zu zersetzen. COINTELPRO läßt grüßen.

Reply
Avatar
mentor 25. März 2011 at 8:37

Ok ich merk schon das ist ein explosives Thema.Ich muss zugeben mich mit der ,,Sprengstoffteorie,,noch nicht beschäftigt zu haben allerdings finde ich (ohne Hintergrundwissen die Sache etwas abwegig)
1.Wie bekomme ich Leute dazu (wenn nicht aus idiologischem fanatischen Eigenunteressen)mit einem vollbesetztem Flugzeug in die Towers zu fliegen!?

2.Warum überhaupt noch die Flugzeuge!?
Sprengen und den Islamisten in die Schuhe schieben hätte doch völlig ausgereicht.

3.Der Mensch ist nun mal wie er ist und jeder von uns hat schon die Erfahrung gesammelt das wenn du ein Geheimnis bewahren willst du es am besten gar niemanden erzählst.
Zur umsetzung eines so unglaublichen Verbrechens bedürfte es einiger Hilfskräfte
welche meist wiederum Familie/Vertraute hätten.Soetwas bleibt nicht im stillen Kämmerlein.

Ich lasse mich gern umstimmen mit guten Argumenten (bitte keine Tetrapacks)aber genauso wie man den offiziellen Medien nicht alles glauben darf muss man natürlich auch diverse alternativen Medien (oder Beiträgen die irgendwer anonym ins Netz stellt) immer hinterfragen!

@ morti-danke für die links die ziehe ich mir abends mal in aller Ruhe zu gemüte!Jetzt muss ich erst mal ins Hamsterrad!

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 25. März 2011 at 8:57

@mentor
Vorweg: Ich hab so vier Jahr gebraucht, bis ich erkannt hatte, dass es tatsächlich Sprengstoss war! ICh fand es ebenfalls Abwägig.. sit es aber gar nicht, bei genauer Betrachtung!

1.: Ich weiss ja nicht ob du weisst wie solche taten funkionieren. Es gibt da mehrere Möglichkeiten. Denkt man z.B. an die Anschläge von London, dann merkt man, dass die “Attentäter” manchesmal gar keine Ahnung haben, dass sie Sprengstoff transportieren und draufgehen werden! Speziell bei 9/11 ist es offensichtlich so gewesen, dass die Flugzeuge Ferngesteurt wurden! Das ist auch keine Fiktion, sondern schon seit Jahrzehnten gängige Technik.
Außerdem waren offensichtlich ja nicht überall “Terroristen” an Bord (Passagierlisten).

2.: Eine Sprengung des Gebäudes bedeutet, dass man monate o. Wochen an Vorbereitung und planung benötigt, sowie Zugang zu dem Gebäude. Das WTC war aber recht streng Bewacht (Sprengstoffhunde ect.pp. diese wurde wenige tage vorher abgezogen!).
Denn einfach eine bombe in das WTC schmuggel bringt nichts! Einstürtzen wird es nur wenn man an strategisch/statischen punkten Sprengt.

3.: Es ist ein wirklicher irrtum, wenn man glaubt dass solche Sachen ja gar nciht geheim bleiben würden. Nehmen wir das streng geheime Manhatten-Project (Bau der Atombombe), da waren viele tausen Leute dran beteiligt und nichts is nach Außen gedrungen. Need-to-know Prinzip. jeder weiss nur so viel, wie er für das erfolgreiche Abschließen der mission wissen muss.

Evtl. hier.. um einen Einblick zu bekommen. Viele Anhaltspunkte, mit denen man weiter Recherchieren kann.

http://srclikk.blog.de/2009/04/11/taten-falscher-flagge-geheimdienstoperationen-verschwiegene-gesellschaften-teil-5924736/

Peacen Miesen Reason 5.0
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 25. März 2011 at 9:02 Reply
Avatar
mentor 25. März 2011 at 19:58

@ Guantana-Mohr

schau ich mir an.danke

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz