Uncategorized

MP3 und Videoaufzeichnung der IKTV-Livesendung vom Dienstag: Fünf Jahre INFOKRIEG

In der Sendung feiern wir unser 5-jähriges Bestehen und möchten mit ihnen unsere Erfahrungen teilen sowie unseren Ausblick auf unsere zukünftige Arbeit.

Die MP3-Datei finden sie hier (Rapidshare) und hier (Filedropper) und hier (4Shared). 

 

Video streaming by Ustream

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

IKTV live am 29. November 2011

AlexBenesch

Podcast der Infokrieg-Live-Radiosendung vom 20.07.2010

AlexBenesch

„Der Fiskalpakt“: Possenstück von Regierung und €urokrakie

AlexBenesch

101 comments

Avatar
tolstoi 7. Juli 2011 at 3:37

ich finde verrückt ist relativ
wie alles andere auch 😉

Reply
Avatar
sledge 2. April 2011 at 22:44

…versteht ihr unter Info-Krieg etwa auch… allen Leuten mit minütlichen Word-Press Doppelmails die Postfächer vollzumüllen…? Bitte nehmt endlich meine adresse raus …

Reply
Avatar
helixx 10. März 2011 at 18:45

Glückwunsch zum Jubilaum!

Danke für die ganze Arbeit….

Reply
Avatar
Matt 9. März 2011 at 23:09

schön zu sehen das mal jemand aufzeigt welche probleme junge medienunternehmen haben.
wurde wirklich mal zeit das es mal jemand so auf zeigt!

Reply
Avatar
natas 10. März 2011 at 14:33

Buhu, die Welt ist gemein zu den kleinen. Es gibt hunderte kleine Medienunternehmen die das hinbekommen, frag die dochmal was sie anders machen…

Reply
Avatar
Nürnberger_Paladin 9. März 2011 at 23:03

Ich habe die Sendung zwar noch nicht ganz gesehen. Aber ich gratuliere auch nachträglich zu 5 Jahren Infokrieg.

Selbstbeweihräuchernd empfand ich es nicht. Es war eben eine kleine Infokriegbiographie.

Eine kleine persönliche Anregung, welche vielleicht auch nur ich so empfinde. Ich fände es angenehm, wenn du den Bildschirm mit den unruhigen Graphiken neben dir ausschalten würdest. Ich finde das etwas verwirrend und es lenkt die Aufmerksamkeit ab. Ich muss bei sowas immer an sublimale Botschaften etc. denken.

Reply
Avatar
Areopagraf 9. März 2011 at 22:03

Ja, Glückwunsch zu 5 Jahren, Alex.

Reply
Avatar
Kreuzweis 9. März 2011 at 19:46

Gratulation!
Mein Stil ist das neue Erscheinungsbild nicht ganz, ich bin nämlich ein Audio-Typ, d.h. ich höre mir die ‘Radioshow’ gerne nebenher an. Leider muß ich immer auf Filedropper warten, weil mein Browser Rapidshare nicht kann (warum ist Filedropper immer soviel später dran?).

Hatte bereits wieder eine Bestellung fertig und wg. vergessenem PW als Email geschickt – ist jedoch wohl im Nirvana gelandet …
(Warum gibt’s hier nicht “Unter falscher Flagge” zu kaufen?)

Reply
Avatar
Stephan Aldinger 9. März 2011 at 19:09

Also Herr Benesch,
ich finde ihre Ideale und Ziele ihrer Arbeit sehr lobenswert. Jedoch ein bisschen weniger Arroganz würde ihnen ganz gut tun. Es würde nicht nur ihnen und ihrer Sendung mehr nützen sondern auch der Sache an sich für die sie sich einsetzen, da man sie und ihre Botschaft die sie vertreten ernster nehmen würde. So wie sie im Moment sich und ihre Sendung präsentieren macht es auf mich eher den Eindruck, dass ein Selbstdarsteller seine Plattform braucht. Sie eröffneten die Sendung mit der Aussage: “In dieser Sendung soll es nicht um mich gehen, sondern etc….” ich habe bisher 45 min geschaut, und muss feststellen, dass es größtenteils um sie und nur um sie ging, und die anderen die nicht fähig sind etc… Sicher meinen sie das nicht so, aber diese Aussagen hinterlassen Spuren bei den Zuschauern und Hörern, und lassen die ganze Sache unglaubwürdig erscheinen, eben wegen zu viel Arroganz, ich weiß nicht ob das jemand ihnen schon mal gesagt hat. Nach so viel Selbstgefälligkeit vergeht mir dann leider die Lust weiter zu schauen. Denken sie über meine Worte nach, und viel Erfolg in der weiteren Arbeit und Glück ihnen ihrer Familie.
Mit herzlichen Grüßen
Ihr Stephan Aldinger

Reply
Avatar
Tony Ledo 9. März 2011 at 21:19

Bei mir entstand dieser Eindruck nicht, obwohl ich intensiv infokrieg.tv erst seit einigen wenigen Wochen verfolge.

Alex Benesch musste sich doch der Sache wegen selbst darstellen, und das hat er doch ganz sympathisch rübergebracht – – Bitte vergessen Sie nicht: Es war die Sendung zum fünfjährigen Bestehen, und es war angekündigt, es würde um die infokrieg.tv-Geschichte gehen und deren Macher bzw. Macher … vielleicht haben Sie das einfach übersehen?

Reply
Avatar
mentor 9. März 2011 at 22:45

seh ich ähnlich 3 artikel zur Selbstbeweihräucherung sind 2 zuviel

Reply
Avatar
Tony Ledo 9. März 2011 at 13:09

Eine schöne Sendung. Konnte sie allerdings – Spätschicht – erst jetzt hören.

Was mich besonders freute, war die Ankündigung, sich für Wolfgang Eggert zu interessieren und dessen Bücher schon mal bereit stehen zu haben. Dazu einige Anmerkungen: ‘Israels Geheimvatikan Band 1 – 3’ erfordert eine Menge Hingabe, handelt es sich doch insgesamt um über mit ausführlichen Fußnoten und Anhängen versehene 1000 Seiten.

Wenn du/Sie Alex das wirklich 1: 1 – unter anderem – lesen wollten/st, bevor eine Sendung mit Eggert zustande kommen sollte, dann würden wir sicherlich noch mindestens ein viertel Jahr darauf warten.

Erstaunlich sind die Substrate, die Eggert aus Quellen zum Zustandekommen des WK I bietet. Eine wahre und für Leser sehr ergiebige und im Urteil überzeugende Fleißarbeit Eggerts. Hingegen halte ich die Ausführungen zur Entstehung jenes ‘Geheimvatikans’ für etwas zu spekulativ. Ob Eggert die Kabbala bzw. kabbalistishce Schriften wirklich studiert hat? Das wäre vielleicht eine aktuell zu stellende Frage an ihn.
Viel Unbekanntes und das herkömmliche Gechichtsbild ergänzende und verändernde findet sich auch in den Untersuch8ungen zum WK II und dem III. Reich. Allerdings kolportiert Eggert manchmal rehct unkritisch Gerüchte und schieres Wähnen wie etwa zuvor schon in Carmins ‘Guru Hitler’ ausgewalzt. So war Alfred Rosenberg kein Jude und auch nicht jüdischer Abstammung, Eichmann mit Sicherheit kein zionistischer Agent und die Rolle des Okkultismus in der Thule Gesellschaft zu vernachlässigend minimal, etc..

Eine grobe Durchsicht der 3 Bände bringt schon sehr viel. Wozu ich auf alle Fälle rate, ist die fundamentale und für die Neuzeit Eggerts Thesen auf den Punkt bringende 1 : 1-Lektüre von ‘Erst Manhatten, dann Berlin’ von 2007. Das schafft man locker in 2/3 Tagen.

Nun, da mit Obama & co. ein etwas anderer Wind als zu Zeiten Bushs weht, wäre es hochinteressant zu erfahren, wie Eggert die Rolle des zum Armagedon treibenden Messianismus’ aktuell einschätzt.

Ich persönlich sehe wohl enge Veknüpfungspunkte zwischen etwa denen, die man WASP-Elite und Pilgrim Society nennt und jüdischen Messianistenorganisationen. Allerdings sehe ich auch Möglichkeiten für Differenzen in der Auslegung von Geschichte und dem ‘Geschichtemachen’, das zuletzt daraus folgt. Ferner denke ich, dass solche Differenzen nunmehr nach Abdankung der ‘Bushies’ viel mehr in den Vordergrund getreten sind.

Ich bin sehr sehr gespannt, wie das Wolfgang Eggert, der whrscheinlich mehr Zeit für die Sache und mehr des entsprechenden Hintergrundwissens hat als ich, deutet.

Bitte Alex unbedingt dranbleiben! Jetzt schon einmal Danke dafür!!

Reply
Avatar
Kay 9. März 2011 at 13:00

Trotz aller meiner Kritik an der Entwicklung im letzten Jahr :

Alles Gute auch weiterhin, Alex, dir und deinen 2 Babys…IK.TV und dem andern 😉

Reply
Avatar
Grishak 9. März 2011 at 11:59

Die man für geeignet hält. Jo das seh ich SPD in HH. Bei 50% beteiligung, klasse. Es sollte schon klar gemacht werden, was man wählt. Die jetzigen jedenfals sind alle schrott. Davon kann man garnichts wählen, auch nicht als geringeres Übel.

Reply
Avatar
KPAX 9. März 2011 at 8:34

freeman hat die Linke nicht perse empfohlen,also bitte sorgfältiger vorgehen und nichts aus dem Kontext reissen.

Es ging um die Heerscharen der Nichtwähler,da meinte freeman besser als das geringste Übel die wählen als niemanden.

Er weiss genau,daß die nie eine grosse Mehrheit erreichen,denke ich.
Es ging um Nichtwähler.

Natürlich sollte man seinen Wahlzettel nicht als Denkzettel verschwenden,sondern auf die setzen,die man für geeignet hält.

Reply
Avatar
Janko Weber 9. März 2011 at 4:13

Was ich damit sagen/schreiben wollte ist: Die Nutzung des Internet als Informations-Medium ist nicht pauschal ugefährlich. Es kann Benutzergruppen oder gar einzelnen Benutzern ein Alternativ-Angebot “vorgesetzt” werden. Das funktioniert bei vielen Internet-Seiten. Am effektivsten ist das natürlich bei Google und Wikipedia…

Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
Janko Weber 9. März 2011 at 3:57

@angepisster Buerger

>denn das I-net ist gut für Information…mehr aber auch nicht…..

Da bist Du auf dem Holzweg.
Das Internet ist ein Medium mit dem nahezu perfekte Manipulation und Sabotge möglich ist. Dies wird bereits intensiv genutzt!

Beispiel:
ICH suchte bei Bekannten im Suchdienst Google nach “Janko Weber” und fand, obgleich ich viel im Internet schreibe, nur sehr alte Beiträge von mir die sich vorrangig in neuerdings geschlossenen Foren befinden; oder aber in Beitrags- bzw. Kommentar-Listen in denen zum Teil unqualifizierter Blödsinn nachgeschoben und/oder sich über meine Person lustig gemacht wurde und die jetzt geschlossen sind (bei einigen Anbietern sind auch Beiträge von mir im Nachhinein verändert worden). Und dann probierte ich etwas anderes. ICH boote eine Live-Linux-CD und suchte mit einem anderen, aktuelleren Browser beim selben Suchdienst nach “Janko Weber”. Plötzlich bekam ich Suchergebnisse die absolut nichts mit von mir im Internet geschriebenen Texten zu tun hatten. An der Stelle mußte mir wiedermal klar werden dass nicht ich oder “irgendwelche Internet-Anwender” festlegen welche Beiträge bei der Benutzung von Suchdiensten im Internet gefunden werden…

Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
smoothswiss 9. März 2011 at 3:07 Reply
Avatar
smoothswiss 9. März 2011 at 3:01

nachschlag

Andreas Thiel und Les Papillons – Klimawandel
http://www.youtube.com/watch?v=oHGZrfnAtrU&feature=related

Reply
Avatar
smoothswiss 9. März 2011 at 2:46

5 Jahre,es ist schon toll,was alles losgetreten wurde bisher.
auch wenn wir noch zuwenige sind,und nochnicht allzu verknüpft agieren,wenn wir nur 5 weitere solcher jahre hinbekommen,werden wir schon regionale “freiheitshäfen” und internationale vereine,parteien,und interessensgemeinschaften erschaffen.
mir wäre es sehr wichtig wenn wir uns erst mal klein organisieren und ausprobieren würden,und uns gegenseitig tipps geben,vorallem aber besser erkennen und kennenlernen könnten,um nach reiflicher Überlegung alle zu vereinen in einem grösseren Konsens,wo unterschiedliche interessen respektiert,aber vorallem die von uns allen als am wichtigsten anerkannten Dinge die am schnellsten zu realisieren wären vorangetrieben würden,womit man den ängstlichen Schäfchen ein Erfolg unter die Nase reiben könnte.
eine 9/11 woche Warheitsterror wo alle die wirklich wollen auch als ganzes bemerkbar wären könnte schon ausreichen.
ausserdem schicken vereine oftmals leute zum vorstellen oder anwerben von mitgliedern,warum also nicht an einem tag in einer schule eine ausstellung organisieren.
jedenfalls neven mich leute,die immer nur fragen,was man denn tun kann und was etwas bingen könnte.
was immer du tun willst,tue es.
behandle auch die Schafe mit respekt,sei ein Vorbild,und lass andre wissen,was du weisst,aber dränge niemanden,oft wird dadurch ein Mensch in die Verneinung gezwungen.
gebrauche Humor und Spass,denn es macht verdammt viel spass,frei zu sein.
also gründe doch nen gameverein und erkläre nebenbei all die symbole,oder ein filmclub,buchclub,DIY club,oder thruthmusic disco.
Vorallem aber,bist du allein oder keine lust ein Verein zu machen,trete irgendwo ein,und finde freunde,vielleicht auch gleichgesinnte,aber in jedem fall bessere chancen jemanden aufzuklären als nur am Bahnhof zettel zu vertzeilen.zum Beispiel,miete ein Garten und sprich mit den Leuten auch über 9/11,geh was lernen(sprache,kampfkunst,töpfern,so verbesserst du dein können in deinem Interesse,hast Motivation um sinvolle aber anstrengende Verbesserungen an dir selbst vorzunehmen.
wenn du z.B. englisch lernst,werden sich deine Beispiele und Übungssätze entsprechend anhören (End the FED)ausserdem kannst du deine neuen Skills benutzen um nochmehr Leute zu erreichen.
Ani Difranco sang “Every tool is a weapon,if you hold it right”
also sagt nicht”was soll ich tun,wir sind so wenige”
sodern macht euch effektiver,es gab den spruch bei uns in der schweiz,”wenn der Feind in 10facher Stärke einmarschiert,was machen wir?
tja,dann schiesst jeder von uns 10 mal”
oder denkt an den Film der Patriot,behaltet eure Moral,und feuert noch ein 2. mal.
selbst die kleine Elite kocht mit wasser,sie sind nur sehr sehr effektiv.

Ich wünschte mir;
Hardwaremässig: 1 Chat bei dem alle Zuseher sich untereinander austauschen könnten,könnte auch für fragen an Gäste genutzt werden.

Softwaremässig:
Alex & Sonja würde mal ne Sendung oder einen Teil über das Trivium,also Grammatik,Logik und Rethorik machen.
Vorallem die Logischen Trug und Fehlschlüsse allen ins Hirn kneten,was dem Mainstream nochmehr zusetzen könnte als das erkennen von Zeichen und Symbolen.
Wer sie gut kennt wird überall welche finden und sie leicht durchschauen,und hat was in der Hand um Leute aufzuklären
http://www.logicalfallacies.info
http://de.wikipedia.org/wiki/Fehlschluss
http://de.wikipedia.org/wiki/Typen_von_Argumenten#Sophismen

wer nochnicht genug von mir gelesen hat hier noch nen tipp als seichte youtube Unterhaltung mit etwas Inhalt gespickt,aber doch humorvoll erträglich:
Andreas Thiel
http://www.youtube.com/watch?v=It5cNVhP97Q
http://www.youtube.com/watch?v=B2tiB_77tV8

Reply
Avatar
jürgen elsässer 8. März 2011 at 22:11

das mit der demo am 11.september finde ich eine super idee, gerne unter leitung von alex benesch!

Reply
Avatar
Revolvermann 8. März 2011 at 21:09

Wow, wieder drei Stunden durchgeredet. Der ganze Rückblick hat mir sehr gefallen, da ich Infokrieg nun auch schon regelmäßig seit 2007 besuche. Meine Unterstützung ist euch weiterhin gewiss. Das Studio finde ich von mal zu mal fescher.

Klatschend,
Revolvermann (vormals Landsknecht)

Reply
Avatar
Flecken 8. März 2011 at 20:59

ging ja schnell

Reply
Avatar
Flecken 8. März 2011 at 20:44

Hey, ich schätze sehr, was Infokrieg auf die Beine gestellt hat. Macht weiter so.

Reply
Avatar
Shai Segal 8. März 2011 at 20:34

Die einzige Partei in DE, die gegen den Krieg gegen Afghanistan sind, daher hat Freeman auf schallundrauch.info gesagt, dass man die Linke wählen sollte.

Und er hat recht damit.

Reply
Avatar
Andre 9. März 2011 at 4:04

Humbug ich weiss das jemand vom Stammtisch ein Kontakt mit eine Linken aufbauen wollte und Freeman hat gesagt. Das es genauso Schafe sind und keine Ahnung haben.

Reply
Avatar
Shai Segal 9. März 2011 at 19:47

Na und? er hatte trotzdem recht, jede andere Stimme ist verschwendet, da <5%

Reply
Avatar
m12 8. März 2011 at 19:55

Wo steht Infokrieg in 5 Jahren?
Was hältst DU vom Kopp-Verlag?

Reply
Avatar
Markus 8. März 2011 at 19:45

Hi Alex, Gratulation zur 5. Sendung. Weiter so. Eine Frage gibt es die Werke von Antony C. Sutton alle in deutscher Übersetzung? Wall Street und der Aufstieg Hitlers ist ein absolutes “Must have” und sei jedem ans Herz gelegt! Gruss

Reply
Avatar
Julian 8. März 2011 at 19:28

Ich versuche grade den IK.tv Stream am Iphone zu sehen aber es klappt nicht. Es wird nur “Unsupported format” angezeigt. Gibt es vl. eine andere Möglichkeit den Stream am iPhone zu sehen?

Reply
Avatar
Andre 9. März 2011 at 4:00

Das geht nicht weil dein IPhone kein Flash unterstützt. Es gibt aber auch ein App. von Alex Jones wenn du gut englisch ist das vielleicht eine Alternative. Tv geht aber nicht. Gruß

Reply
Avatar
Andre 9. März 2011 at 4:01

Kannst

Reply
Avatar
vonAquin 8. März 2011 at 19:06

Conrebbi gefällt mir auch. Er bleibt auch schön sachlich bei seinen Berichten.

Reply
Avatar
anonym 8. März 2011 at 18:01

ALLES GUTE(:

Reply
Avatar
Trüffelchen 8. März 2011 at 17:59

Kein Lurch antwortet mir hier?!

Reply
Avatar
Das Ich 8. März 2011 at 17:29

Conrebbi macht wirklich ziemlich gute Arbeit, scheint einen sehr analytischen Verstand zu haben.

Reply
Avatar
Toxi1965 8. März 2011 at 16:21

Ich hab hier ein sehr intressantes Video von conrebbi .

Unbedingt ansehen !!

http://www.youtube.com/watch?v=5gp38U1bQiA&feature=channel_video_title

Das wäre doch mal was für Alex …den würde ich mir mal ans Telefon holen für ein Interview 😉

Reply
Avatar
KPAX 8. März 2011 at 17:07

conrebbi ist mir kürzlich auch aufgefallen,der macht tlw. sehr gute Arbeit,werde mal das Tube abbonieren.

Wer ist das eigentlich ?

Reply
Avatar
Blume 8. März 2011 at 17:24

Hieß der nichtmal GrandmasterYeager??? Die Stimme kommt mir irgendwie bekannt vor.

Reply
Avatar
Grishak 8. März 2011 at 17:56

Toxi1965, dat Problem ist, das Er sich bezg. Infokrieger Distanziert. Dies hat er in den Kommentaren ( ich glaub bei dem Wal Mart, USA,-Beobachtungsposten ) also diese Mobilen teile, verlautet.

Reply
Avatar
Lydia 9. März 2011 at 7:58

Blume: Du meinst Grandmasteryeager aka Cluster Vision. Ein sehr sympathischer Mensch und ebenfalls nur zu empfehlen.

http://www.youtube.com/user/grandmasteryeager

Reply
Avatar
lol 8. März 2011 at 16:17

Auch von mir alles gute zum Geburtstag von Infokrieg.tv

Reply
Avatar
Landsknecht 8. März 2011 at 15:54

Ich gratuliere! Auf die nächsten fünf Jahre!

Ein Fass Bier aufbrechend,
Landsknecht

Reply
Avatar
Toxi1965 8. März 2011 at 14:12

Fünf Jahre IK !

Auch von mir alles gute zum Geburtstag von Infokrieg.tv 🙂

Ich glaub ich was von Anfang an ein treuer Leser und Zuhörer .

Bin von Alex und seiner Arbeit mehr als angetan .

Reply
Avatar
truhero 8. März 2011 at 14:01

Glückwunsch an Alex und IK. Zum Jubiläum wär aber ein offenes Forum schön.

Reply
Avatar
Trüffelchen 8. März 2011 at 13:47

Nebenbei, kennt jemand Red Dead Redemption? Kann nur sagen, Rockstar Games weiß über vieles Bescheid. Lest mal die Zeitungen!

Reply
Avatar
Thomas 10. März 2011 at 2:39

Ja, ich kenne Red Dead Redemption und habe es durchgespielt. Die Zeitungsartikel (im Game) hab ich nicht gelesen. Kannst Du näher darauf eingehen? Was stand da denn?

Reply
Avatar
Das Ich 8. März 2011 at 12:21

@ Sonja

Das sehe ich genau wie Du, daher ist es mir wichtig verschiedenste Sichtweisen und Meinungen zu sammeln. Um die message Glaubwürdig rüberzubringen benötigt es eine Einheit. Da die Glaubwürdigkeit jedoch sehr vom Themeninhalt und der Übermittlung abhängt, muss man sehr besonnen an so ein Vorhaben rangehen.

Reply
Avatar
Das Ich 8. März 2011 at 10:41

Jürgen Elsässer hat was ganz wichtiges gesagt:

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/03/07/der-zerfall-der-truther-bewegung/#more-3077

Es wird dringend Zeit sich zu vereinigen um Handlungsfähig zu sein. Wir alle freuen uns über die tolle Arbeit die hier von Alex Benesch geleistet wird, doch nun wird es Zeit aktiv zu werden. Es wäre sehr wünschenswert einen gemeinsamen Konsens zu finden.
Mir ist momentan noch nicht ganz klar wie man diese Aufgabe am besten bewältigen kann. Der für mich schlüssigste Gedanke wäre ein Engagement bei der Partei der Vernunft. Aber da das für mich der Beste und auch sinnvollste Weg ist, muss es nicht auf andere zutreffen.

Ich möchte hiermit jeden aufrufen sich Gedanken dazu zu machen,und sich mit mir in Kontakt zu setzen. Ich bin bereit sehr viel Zeit und Kraft in ein solches Projekt zu setzen.

[email protected]

Reply
Avatar
Sonja 8. März 2011 at 11:51

Bevor etwas zerfallen kann, muss ersteinmal eine wirkliche Einheit bestanden haben. Die gab es, meiner Meinung nach nie.
Profile bilden sich heraus, und das ist gut so.

Reply
Avatar
Trüffelchen 8. März 2011 at 13:45

Bist du Aex´s Freundin?

Reply
Avatar
Landsknecht 8. März 2011 at 18:04

Nein, das seine Frau.

Diese Auskunft erhielten Sie kostenlos von,

Landsknecht

Reply
Avatar
Name 23. März 2011 at 0:52

Wenn du mit Dieter Broers ein bisschen was anfangen kannst… und du ein bisschen mithelfen willst das Bewusstsein der Menschen zu verändern (und dich selbst auch) und du dir ganz sicher bist das wir nicht nur 1x leben, dann melde dich bitte bei mir. Dann tun sich ganz neue Welten auf, bis hin zur Freien Energie… ich freue mich
->Twitter 😉

Reply
Avatar
-= mbr @mbr =- 8. März 2011 at 3:10

Münchner Spionage-Software beim ägyptischen Geheimdienst

gefunden bei -gulli.com-

Ausschnitt aus den Dokumenten
Das Unternehmen Gamma International, das unter Anderem in München ansässig ist, hat dem ägyptischen Geheimdienst im Juni letzten Jahres offenbar Spionageprogramme präsentiert. Aus einem Bericht der Tagesschau geht hervor, dass man der dubiosen Behörde Software verkaufen wollte, mit der dem Anwender das Eindringen in fremde E-Mails erleichtert werden soll.

weiter lesen >
http://www.gulli.com/news/m-nchner-spionage-software-beim-gyptischen-geheimdienst-2011-03-06

Reply
Avatar
Alex 7. März 2011 at 22:16

Hi Alex
Beste Zeit für deine ik Sendung
gruss alex h.

Reply
Avatar
vonAquin 7. März 2011 at 19:07

Also ich würde Chips, ehrlich gesagt, nicht kaltstellen. ;-D

Bei der Sendungslänge nutze ich das auch öfter, um nebenher z.B. etwas zu essen. Bzgl. MP3s gucke ich erstmal, ob da wichtige Bilder dabei sind, wenn nicht, dann lade ich die als MP3 und höre das z.B. gerne beim Wäschemachen. Dabei hat mein Kopf ja nichts zu tun und ich kann mich auf den Sendungsinhalt konzentrieren. Aufgrund meiner Aufklärungsbemühungen mit der Bewegung in Trutherszenen/-bereichen habe ich auch manchmal das Gefühl von Konsum. Aber eins ergibt das andere, ergibt Zusammenhänge, von daher ist das kein “Easy living” und einfach nur Konsum. Mh. Was mich desweiteren beschäftigt ist die Sache mit dem zwangsweisen Hängen vor’m Monitor, der vermutlich wohl ähnliche Wirkungen hat wie ein Fernsehbildschirm. Fernsehen gucke ich nicht (den Mainstreammist erspare ich mir lieber, zudem habe ich online genug nach Infos zu schauen).
Also ich denke, das Informationssammeln und -anschauen kann man konsummäßig betreiben, andererseits aber auch in die erforderlichen Tiefen gehen und eben nicht einfach konsumieren. Dieses Thema habe ich allerdings auch schon länger auf dem Schirm.

Reply
Avatar
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla 7. März 2011 at 18:48

jaja.. dieser Helmut Schmidt.. ich lass das mal hier so unkommentiert stehen…

“Bisher hat die tatsächliche Entwicklung der Menschheit die These von Thomas Robert Malthus falsifiziert, in der er vor mehr als 200 Jahren vorhergesagt hat, daß bei anhaltendem Wachstum der Weltbevölkerung deren ausreichende Ernährung nicht mehr gewährleistet werden könnte. Tatsächlich hat die Weltbevölkerung im ganzen 19. Jahrhundert stetig zugenommen, im 20. Jahrhundert hat sie sich sogar um den Faktor 4 bis auf 6 Milliarden vermehrt. Gegen die Mitte des 21. Jahrhunderts werden wir 9 Milliarden erreichen. Zwar gibt es bisweilen Hungersnöte, insgesamt jedoch werden sehr viel mehr Menschen ernährt, als Malthus sich das als möglich vorgestellt hat.

Gleichwohl hat Malthus mindestens in einem Sinne Recht gehabt: Die Übervölkerung des Erdballs wirft gewaltige Probleme auf. Milliarden Menschen leben nicht mehr in Hütten nebeneinander, sondern sie leben in Etagen übereinander. Nicht nur in den Industriestaaten, sondern auch in den Schwellenländern und in den Entwicklungsländern findet eine Verstädterung der Gesellschaften statt. Die Verstädterung führt zu neuen Seuchen, zur Vermassung, zu größerer Verführbarkeit, seit einigen Jahrzehnten insbesondere auch mittels neuer elektronischer Medien. Und dort, wo Bevölkerungsexplosion zusammentrifft mit Unterversorgung, mit politischen, ökonomischen oder ökologischen Mißständen aller Art, dort kann sie Wanderungsströme auslösen. Und wenn Wanderungsströme die eigenen Staatsgrenzen überschreiten, lösen sie Konflikte aus.

Von allen Staaten der Welt hat bisher allein China eine wirksame Dämpfung zustande gebracht. Das chinesische Beispiel wirft vielfältige Probleme auf – einschließlich ethischer und philosophischer Fragestellungen. Vor allem aber wirft das höchst problematische Nicht-Handeln der übrigen Staaten Asiens, Afrikas und Lateinamerikas schwerwiegende Fragen pro futuro auf. Man kann sich nicht auf den Standpunkt stellen, hier handle es sich um fremde Erdteile, deshalb bräuchten wir Europäer oder wir Amerikaner uns darum nicht zu kümmern. Bisher haben die chinesischen wissenschaftlichen Beiträge zur Lösung nur begrenztes Gewicht. Es ist hohe Zeit, daß eine der mehreren Spitzenorganisationen der deutschen, besser der europäischen Wissenschaft die komplexe Thematik der Bevölkerungsexplosion erforscht – und sodann alternative Lösungsvorschläge auf den Tisch legt.”

Auszug aus der Rede von Helmut Schidt zum 100. Geburtstag der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft am 11. Januar 2011 in Berlin, gehalten vor der Max-Planck-Gesellschaft
http://www.mpg.de/print/990353

Danke an dieser Stelle an aristo, den von seinem Blog habe ich den link ..
http://aristo.excusado.net/comments.php?y=11&m=03&entry=entry110307-172721

Er Zitiert hier eine tatsächlich recht Positive Äußerung von Helmut Schmidt zum Thema Globale Erwärmung.
Ich Zitiere es hier einfach auch nochmal, da es mir, ebenso wie aristo nicht bekannt wäre, dass es schon einmal in dieser Deutlichkeit formuliert wurde,- von einem deutschen Politiker

“Zusätzlich zu all den vorgenannten, von Menschen verursachten Problemen, werden wir gleichzeitig beunruhigt von dem Phänomen der globalen Erwärmung und der ihr unterstellten Konsequenzen. Wir wissen, daß es natürlicherweise immer Eiszeiten und Warmzeiten gegeben hat; wir wissen jedoch nicht, wie groß gegenwärtig und künftig der von Menschen verursachte Beitrag zur heutigen globalen Erwärmung ist. Die von vielen Regierungen international betriebene sogenannte Klimapolitik steckt noch in ihren Anfängen. Die von einer internationalen Wissenschaftlergruppe (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC) bisher gelieferten Unterlagen stoßen auf Skepsis, zumal einige der beteiligten Forscher sich als Betrüger erwiesen haben. Jedenfalls sind die von einigen Regierungen öffentlich genannten Zielsetzungen bisher weniger wissenschaftlich als vielmehr lediglich politisch begründet.

Es scheint mir an der Zeit, daß eine unserer wissenschaftlichen Spitzenorganisationen die Arbeit des IPCC kritisch und realistisch unter die Lupe nimmt und sodann die sich ergebenden Schlußfolgerungen der öffentlichen Meinung unseres Landes in verständlicher Weise erklärt.

Um den menschlichen Beitrag zur globalen Erwärmung wirksam abzusenken, erscheint im Laufe des 21. Jahrhunderts jedenfalls eine Umstellung von Kohlenwasserstoffen auf andere Energiequellen geboten. Sie wird zudem langfristig notwendig, weil die vorhandenen Reserven an Erdöl, Erdgas, Kohle, Braunkohle etc. begrenzt sind. Für die nächsten Jahrzehnte kommen Kernenergie, Solarenergie und Windenergie in Betracht (Wasserkraft sicherlich nur in seltenen geographischen Ausnahmefällen).

Die europäischen Staaten haben sich bisher für verschiedene Energiepolitiken entschieden: England, Holland und Norwegen verlassen sich auf ihre eigenen Reserven an Kohlenwasserstoffen; Frankreich hat seine Elektrizitätsversorgung weitestgehend auf Kernenergie gestellt; Deutschland ist im Begriff, sowohl auf Kernenergie als auch auf seine eigene – sehr teure – Kohle zu verzichten und verläßt sich zunehmend auf importierte Kohlenwasserstoffe. Ähnlich verhalten sich die anderen europäischen Staaten; Solarenergie und Windenergie spielen bisher eine untergeordnete, wenn auch zunehmende, Rolle.

Eine gemeinsame Energiepolitik der Europäischen Union gibt es einstweilen nicht. Es ist aber ziemlich sicher, daß im Laufe der nächsten Jahrzehnte eine Antwort auf diese Frage gefunden werden muß. Insbesondere erfordert die zwangsläufige Umstellung von Kohlenwasserstoffen auf andere Energiequellen zunächst einen hohen Aufwand für Forschung und Entwicklung. Hier ist insbesondere die Grundlagenforschung gefragt, um regenerative Energien zukünftig als geeignete Alternative nutzbar zu machen.”

Peacen Miesen Reason 5.0
Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

Reply
Avatar
Blume 7. März 2011 at 19:30

Da hat er es doch treffend auf den Punkt gebracht…

Reply
Avatar
F.B. 8. März 2011 at 9:53

Für die große Masse der im Hamsterrad
hechelnden bildzeitungslesenden
Bürger von “DEUTSCH” reicht die
plumpe Variante des Klimaschwindels.
Diese Zielgruppe wird dank Schuldgeldsystem in hektischer Betriebsamkeit gehalten und in der wenigen verbleibenden Freizeit dank Verblödungsverstärker von Informationen wie dem Climategate-
Skandal abgehalten.

Deutlicher gehts eigentlich nicht.
Die Lügner bezichtigen sich vor internationaler Presse selbst der Lüge.
Doch die Masse schaut immer noch
in die Röhre..
Und selbst da könnte man schon ab und zu über die Wahrheit stolpern:

Umweltschutz als neue Weltreligion
http://www.youtube.com/watch?v=88ss-Dt2C8c

oder auch:
hitec: Öl – und doch kein Ende (Teil 1 von 3)
http://www.youtube.com/watch?v=lQKAcJu62Rs

Tja – und für die vglw. noch kleine Zielgruppe der politisch interessierten Menschen muss man von schwarz-weiß Propaganda
auf Grauton-Propaganda umschalten.

Sonst springt der Frosch aus dem Wasser…oder sollte ich sagen die Blume – kleiner Seitenhieb 🙂

In intellektuell anmutender
Grauton-Propaganda ist der ex-Staatsfragments-Kanzler Schmidt
Profi.

Hier ein klassisches Beispiel dafür,
wie er mit seinem Kumpel Kissinger
zusammensitzt, die Bilderberger
Konferenzen lobt und ansonsten nur viel erzählt, ohne etwas zu sagen.

EXPOSED: Bertelsmann & Bilderberg
http://www.youtube.com/watch?v=dI9Fpdtffrc

Bei den obigen Aussagen Schmidt’s zum Thema Klima und Energie
bleibt er seinen ELite-Weggefährten
und Ihren Lügen im Wesentlichen treu.
Nur eben etwas subtiler als Bild und
Co., aber dafür spielt er ja auch in einer anderen Gehaltsklasse.

Beispiel aus obigem Text:

“Es scheint mir an der Zeit, daß eine unserer wissenschaftlichen Spitzenorganisationen die Arbeit des IPCC kritisch und realistisch unter die Lupe nimmt und sodann die sich ergebenden Schlußfolgerungen der öffentlichen Meinung unseres Landes in verständlicher Weise erklärt.”

Das hört sich doch vernünftig an, oder?

Jedoch schon im nächsten Satz nimmt er dann in Form einer unbewiesenen
Tatsachenbehauptung das Ergebnis
dieses “IPCC kritisch unter die Lupe nehmen” vorweg:

“Um den menschlichen Beitrag zur globalen Erwärmung wirksam abzusenken, …”

Dies ist die zentrale These des IPCC!
So schnell schließt Herr Schmidt
Untersuchungen ab!

Da gibt der Henry bestimmt gerne
einen drauf aus 🙂

Viele Grüße, F.B.

Reply
Avatar
Trüffelchen 8. März 2011 at 13:43

Und Heinz Alfred ähh Henry Pissinger freut sich dabei wie Bolle Haha, rofl, lol.

Reply
Avatar
Trüffelchen 7. März 2011 at 16:35

Hier noch eine Empfehlung meinerseits: http://konsumpf.de/

Reply
Avatar
Trüffelchen 7. März 2011 at 16:05

Ja Alex arbeitet zu viel. Eine Sendung/Woche würde reichen.

Reply
Avatar
Grishak 7. März 2011 at 14:29

Liegt eher an den Spritt von Damals ^^ erkundige dich nach diesem.

Reply
Avatar
maniju 7. März 2011 at 12:36

angepisster bürger, ich verstehe dich. Ich fand das mit den Chips und Bier auch irgendwie unpassent.

Alex ich hab da mal ne Frage:
Was sagst du zu dem Argument, das es im 2.WK auch schon Chemtrails gegeben hat? Habe im Internet Bilder aus dem 2.WK und den 80ger Jahren gesehen und kann sie schwer entkräfften.

Alles gute Alex, Dir und Deiner Familie.
p.s. ich suche leute aus nürnberg, die sich mit mir, gegen die nwo,
zusammenschliessen möchten.
e-mail: [email protected]

Reply
Avatar
THX 1138 9. März 2011 at 15:26

Laut Wiki
Erster Einsatz war in der Nacht zum 25. Juli 1943 während der schweren Luftangriffe auf Hamburg (Operation Gomorrha), bei dem die Würzburg-Riese Radargeräte für die Feuerleitung der deutschen Flak durch den Abwurf mehrerer Tonnen Aluminiumstreifen praktisch ausfielen. Die britischen Angreifer verloren nur 3 % ihrer eingesetzten Flugzeuge, sonst waren es oft mehr als 10 %.[1] Nur wenige Monate später stand für die Radargeräte in Form des „Würzlaus-Verfahrens” ein sehr wirkungsvolles Gegenmittel zur Verfügung, und die Flak konnte wieder ihre Ziele exakt orten. Die Düppel hatten in kürzester Zeit ihre Wirkung fast gänzlich verloren.[2]

Reply
Avatar
THX 1138 9. März 2011 at 15:34

du musst wissen das sind meistens Verwirrtaktiken . Es findet statt !

Reply
Avatar
aghoritantrik 7. März 2011 at 11:30

Ich höre mir auch immer die mp3 “nebenher” an wenn ich was mache.

Verstehe es zwar wenn Leute sich das ruhig und entspannt anschauen wollen , aber es fällt auch so schon schwer jede Woche 6 Stunden dafür aufzubringen deshalb höre ich im moment auch nur jede 3 bis t5e Sendung an.(Beim Jubiläum bin ich selbstverständlich dabei)

Ich hab nicht wirklich Ahnung wie man das realisieren könnte , aber ich denke ein kompakteres Format wäre sicher für viele Leute wünschenswert

Was ich sehr gut finde ist das du vermehrt “Themensendungen” machst , vll kannst du das ein oder andere davon ja mal so wie du es in der Sendung präsentiert hast auch schriftlich ausarbeiten? Dann könnte man die information schneller aufnehmen.

Ich denke bei vielen Leuten kommt irgendwann einfach der Punkt wo Sie die Grundthemen verstanden haben und nichtmehr so oft in die Sendung schauen , weil 6h pro Woche halt wirklich ein großer Zeitaufwand sind , vorallem wenn man wirklich was tun möchte , arbeiten muss , sich fithalten will und Freundschaften pflegt… Darum -> kompakteres Format oder mehr schriftliches für diese Leute.

Reply
Avatar
netterEddy 6. März 2011 at 21:26

bin viel zu selten zuhause. bis 18.30 auf der Arbeit danach meist noch Sport. Am Stück lässt sich ne sendung deshalb sowieso nicht geniesen soweit es mir möglich ist schaue ich deshalb live was ich halt live hinbekomme. denn rest von der aufnahme.

Reply
Avatar
stammhörer 6. März 2011 at 20:41

Also ich bevorzuge immer die mp3, daher ist mir der Sendetag auch egal.

Freue mich auf die Interviewgäste. Dafür Daumen hoch!!!

Reply
Avatar
angepisster Buerger 6. März 2011 at 19:42

Hallo,
ich muss mir mal Luft machen und mich mitteilen….
1.Fällt es es eigentlich nur mir auf, das ViVa nur so mit Symbolen um sich ballert?? Guckt euch mal 20 min. diesen Scheiss an(und ich meine nicht die nervigen Videos´´).
2. Wenn ich das schon lese…”chips und bier stehen bereit..gespannt auf neue COOLE geschichten….”….
NUR Konsumieren bringt nichts…und es sind auch keine COOLEN Geschichten, das ist die verdammte REALITAET!!!! Es ist DEIN Leben, mein Leben…und unsere Zukunft, die ge***** wird…und selbst mit 1.0000000 Videos auf youtube (oder ähnlichem) werden wir NIE viel erreichen!!! Es kotzt mich so an, egal wenn ich deswegen anspreche, 98% der Leute realisieren ja nichtmal den Unterschied zwischen normalen Kondensstreifen und echten Wolken…..MOVE YOUR ASS!!!!
Ich komme aus HH..und wer wie ich denkt(und auch noch aus meiner Ecke kommt) der kann sich gerne per e-mail melden, denn das I-net ist gut für Information…mehr aber auch nicht…..
LASST UNS ALARM machen…
Manchmal reicht es nicht die Menschen anzutippen…manchmal braucht man halt nen “Vorschlaghammer”…

Reply
Avatar
angepisster Bürger, part 2 7. März 2011 at 10:45

ich nochmal^^….ich war so angepisst, das ich mich leider etwas falsch ausgedrückt habe…

ich schrieb:”

Es kotzt mich so an, egal wenn ich deswegen anspreche, 98% der Leute realisieren ja nichtmal den Unterschied zwischen normalen Kondensstreifen und echten Wolken…..

ich meinte=)) :

Es kotzt mich an, das 98% der Leute den Unterschied zwischen normalen Wolken und Chemtrails erkennen (wollen)…

Danke für die Aufmerksamkeit

Reply
Avatar
Trüffelchen 7. März 2011 at 16:13

Das ist volkommen korrekt. Wollte auch schon Bürgerinitiativen lostreten aber da meldet sich kein Lurch weil die alle mit Bier saufen und Chips fressen beschäftigt sind *g*

Reply
Avatar
natas 8. März 2011 at 16:21

Vielleicht meldet sich auch keiner weil’s keiner glaubt …

Reply
Avatar
nemo 6. März 2011 at 19:22

Servus Alex,

Wollt ma fragen was aus dem Wolfgang Eggert geworden ist. Hast du dich gegen ein Interview mit ihm entschieden? Was hältst du von seinem Stuff?

Herzliche Grüße!

Reply
Avatar
Tony Ledo 6. März 2011 at 21:59

Das würde mich auch sehr interessieren. Es hat sich seit Erscheinen von “Erst Manhatten, dann Berlin” ja einiges verändert. Bush ist nicht mehr im Amt. Die Neuen immer noch auf Bibel-Code-Kurs? Ich selbst bin mir da nicht mehr sichr. – – Was sagt Eggert dazu?

Reply
Avatar
Tony Ledo 6. März 2011 at 22:06

Noch etwas: Das mit dem Antisemitismus-Ding ist an Eggert schon immer abgeprallt und hat sowieso auf ihn angesetzt wegen fehlender Grundlage Aussicht auf Erfolg und daher auch keine diesebezügliche besonders bemerkenswerte Resonanz im Web. Das sollte also nie dazu verleiten, ihn nicht einmal einzuladen; vorausgesetzt Eggert will das überhaupt… für ihn besser als mit Nina Hagen sich zu unterhalten wäre es doch auf jeden Fall, oder?!

Reply
Avatar
Tony Ledo 6. März 2011 at 22:08

Berichtigung: … kaum Aussicht auf Erfolg. Shi…

Reply
Avatar
ein mensch 7. März 2011 at 15:11

oh, ich denke das wäre wirklich klasse…hatte den schon mal als interviewgast vorgeschlagen als nicolas noch dabei war…

Reply
Avatar
Sleeper 6. März 2011 at 19:12

Cool schon mal Chips und Bier kalt stellen. Freu mich schon auf die neusten coolen Geschichten. 🙂

Reply
Avatar
Trüffelchen 7. März 2011 at 16:07

Dir ist schon klar, das Alex das nicht zur Unterhaltung macht?!

Reply
Avatar
natas 8. März 2011 at 16:17

Warum denn dann?

Reply
Avatar
natas 8. März 2011 at 16:18

ahh, er lebt davon ..

Reply
Avatar
Trüffelchen 8. März 2011 at 16:58

Ähhhh Aufklärungsarbeit. Und leben kann er davon bestimmt nicht wirklich.

Reply
Avatar
KPAX 8. März 2011 at 17:03

Wünsche ihm sehr,daß er davon leben kann,gut leben kann.

Wenn man mal vergleicht was TV-Affen so an Penunse einsacken für nichts.

Reply
Avatar
MegaLord 8. März 2011 at 21:11

hört auf euch an der Sendung zu erfreuen das ist bitterer Ernst!

Reply
Avatar
Sleeper 9. März 2011 at 10:00

coole Story 😀

Reply
Avatar
KPAX 6. März 2011 at 18:33

Mir ist die Präsentation relativ egal,aber ich höre/sehe nicht beim Aufräumen,sondern entspannt und konzentriert.

Anders ginge mir zu viel verloren.

Reply
Avatar
Krieger 6. März 2011 at 18:16

egal, wann die Sendung kommt – Allen kann man es sowieso nicht recht machen – mach es so, wies für Dich am günstigsten passt – schließlich ist die Sendung für uns doch kostenfrei – weshalb jegliches Meckern sich ausschließt.

Reply
Avatar
dr.know 7. März 2011 at 4:23

Dito!

Reply
Avatar
Thomas 6. März 2011 at 17:58

Hi Alex ,
18 h 00 ist eine gute Zeit um bessere Interviewgäste zu bekommen.
Weil normale Leute haben da ja Feierabend.
Für mich persönich ist es egal, als Depp(Trucker) der Nation als Job.
Hauptsache ich bekomme die Mp3 oder kann mal live schauen.
Die Infokriegsendung haben jetzt schon 6,3 gb auf meine Laptop.
Mach weiter so , Du hast schon vielen Leuten die Augen geöffnet.
Policestate habe ich auch schon über 17x an meine Kollegen weitergeben.
Slts Thomas

Reply
Avatar
Blume 6. März 2011 at 17:47

Wollte mal was zu den eWall-Handytaschen fragen.

Laut Testberichten sollen die nur die Strahlung des D-Netzes abschirmen. Strahlung aus dem E- und UMTS-Netz sollen hingegen gebündelt und zum Körper geleitet werden. Welches Netz ist Base? Wenn es schon jemand hat, wie ist die Empfangsqualität?

http://www.testberichte.de/p/electronic-wall-tests/ewall-testbericht.html

http://www.computerbild.de/artikel/cb-Test-News-Electronic-Wall-eWall-2401397.html

Reply
Avatar
Mike 6. März 2011 at 21:13

@blume:

base ist meines wissens e-plus (bitte korrigiert mich einer falls ich falsch liege)

die ewall taschen -zumindest hab ich welche aus china ausprobiert- von china vision die schirmen alles ab vom handy..(empfang ist sofort innerhalb 5 sek weg.) made in germany sollte mind. genauso gut sein 😉

mit nem messgerät bin ich noch nicht drüber werd ich aber bei gelegenheit machen wenn ich wieder eins in der hand habe.

Reply
Avatar
Grishak 7. März 2011 at 7:31

“Sollen”
“Könnte”

Wenn Du nicht gerade in den USA lebst, ist die Netzquallität der jeweiligen Anbieter total egal. Ist alles genormt.

Reply
Avatar
aghoritantrik 7. März 2011 at 11:40

sorry aber ich hab das Konzept dieser Taschen gar nicht verstanden , ich kann das Handy ja auch einfach ausmachen wenn ich auf Empfang verzichten kann und hab dann auch keine Strahlung ?

Am sinnvollsten um sich vorm Strahlenoverkill zu schützen ist und bleibt immernoch eine simple Freisprecheinrichtung mit Kabel…

Reply
Avatar
Blume 7. März 2011 at 19:34

Dankö Mike,
E-Plus = E-Netz?

@Grishak

USA? Netzqualität? Hä?

Reply
Avatar
grimoire 8. März 2011 at 20:02

Der Tip zum Ausprobieren für Preisbewusste, die sich im shop lieber ein Buch kaufen:

Das Gerät einlagig mit Alufolie umwickeln = kein Empfang, keine Strahlung, keine Ortung, kein Problem. 😉

Reply
Avatar
THX 1138 6. März 2011 at 17:44

Also ich hör mir immer die Mp3 an beim einschlafen ,Zocken aufräumen .

alles Gute

Reply
Avatar
THX 1138 6. März 2011 at 17:48

ähm beim zocken oder aufräumen (-:
nicht beim Socken aufräumen

Reply
Avatar
Trüffelchen 7. März 2011 at 16:02

Who need to know it?WTF

Reply
Avatar
THX 1138 8. März 2011 at 23:36

@Trüffelchen

Im ersten Text wurde nach unseren Seh und Hörgewohnheiten gefragt

Reply
Avatar
DennisTheMenace 9. März 2011 at 19:12

Ich habs mir auch schon beim Training/Schattenboxen angehört ;D Kommt gut!

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz