Globalismus

Die durchgeknallten Bauwerke der Unterdrücker des russischen Volkes

Wikileaks Russland veröffentlichte Bilder von dem neuen Palast des Präsidenten Vladimir Putin, der mit Hilfe illegaler Geldschiebereien finanziert und umgerechnet rund einer Milliarde Dollar kosten soll. Die Seite ist wieder erreichbar und die Bilder finden nun eine größere Verbreitung:

Der russische Oligarch Roman Abramovitsch, ein enger Freund von Nat Rothschild, möchte Großbritanniens teurstes Haus besitzen am Lowndes Square in London für umgerechnet 230 Millionen US-Dollar:

Nachdem Bill Gates die Villa La Leopolda im französischen Nice verkauft hatte zog dort Abramovitsch ein für schlappe $ 500 Millionen:


 
Der Wahn hat (exakt wie auch im Westen) Tradition:

Magnitogorsk

Stalin ließ 1929 eine ganze Stadt aus Stahl bauen um Eisenerz zu fördern und zu Stahl weiterzuverarbeiten. Magnitogorsk wurde in fünf Jahren von den Sowjetarbeitern erbaut und sie kann 450.000 Menschen unterbringen. Die Stahlproduktion begann 1934 aber kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs war kein Erz mehr vorhanden und die Stadt kollabierte.

Der Baltikum-Kanal

Stalin wollte das baltische Meer mitsamt dem Leningrader Hafen verbinden mit dem Archangelsk-Hafen im weißen Meer. Die Sowjetarmee sollte dadurch flexibel einsetzbar werden. Nach Fertigstellung 1933 erwies sich der Kananl als dermaßen seicht und schmal dass nur winzige Boote durchpassen.

Neues Parlament

Glücklicherweise blieb es nur bei dem Modell und Konzept von Vladimir Tatlin im Jahr 1920 für ein Monument an die dritte Internationale und gleichzig neues Parlamentsgebäude. Die Konstruktion hätte mehr Stahl verschlungen als die Sowjetunion in einem einzigen Jahr produzieren konnte.

Volkspalast

Der Gipfel der Idiotie. Nie gebaut auf Grund des Zweiten Weltkriegs.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Das “Secret Team” hinter Trump, Gorsuch und Jones

AlexBenesch

Rockefeller-Geld, reiche Gurus, UFOs und das Disclosure Project

AlexBenesch

Die Festung der Bilderberg-Paranoiker

AlexBenesch

35 comments

Nie wieder ein totalitärer Sicherheitswahn auf deutschen Grund und Boden? - infoblitzkriegs Jimdo-Page! 18. August 2011 at 12:45

[…] Deutscher Rothschild-Vertreter Mangold  Vereinheitlichung der EU und Russland fordert.  Dass die durchgeknallten Bauwerke der Unterdrücker des russischen Volkes völlig übertrieben sind soll hier auch angefügt sein. Der Vertrag von Lissabon ist jedenfalls nämlich ein neues […]

Reply
Avatar
BonbonAusWurst 23. Januar 2011 at 23:07

Ich lese und beobachte seit 2 Jahren die Infokrieg Seite…seit Wikileaks aufgetaucht ist, merkt man doch schnell, wer den echten Infokrieg auch wirklich will. Viele Kommentare sind gegen den Macher dieser Website, weil er eine Meinung vertritt, welche sich GRUNDSÄTZLICH gegen den MAINSTREAM wendet! Ich habe mir etliche Dokumentationen angeschaut, was die neue Weltordnung angeht bzw. die Position der Medien. Die Medien lügen uns jeden Tag an! Ein großes Lob an den Alexander Benesch, der mit viel Herzblut diese Seite zu seinem Beruf gemacht hat nur um EUCH (das Volk)vor den aktuellen Gefahren zu informieren! Glauben müsst ihr gar nix, aber hinterfragen! Wenn ihr an Quellen zweifelt, dann sucht doch mal bei den “Qualitätsmedien” nach Quellen…Ach und zu Freeman von Alles Schall Und Rauch will ich auch noch was loswerden: Im gegensatz zu Infokrieg.tv zensiert Freeman Kommentare und er macht Kommentare nur über einen Google-Account möglich. Herr Benesch von Infokrieg lässt JEDEM seine Meinung frei äußern ohne einen Stasi-Google-Account, das rechne ich ihm sehr hoch an, denn das ist echte Demokratie!

Reply
Avatar
Gala Placidia 24. Januar 2011 at 11:37

Guten Tag, ich kann die Kritik an den Krtitikern nachvollziehen, ABER: was ich die letzten Jahre mitgekriegt habe ist, dass die auf Infokrieg geposteten Artikel tendenziös sind. Und das ist das eigentliche Problem. Phrasen wie ‘Kommunismus’ (immer in Verbindung mit einem negativen ‘Zukunftspostulat’) verfälschen das Bild genauso wie der Mainstream es tut. Dort sind ja auch alle, die an die Worte des Koran glauben ‘Islamisten’. Und ich meine damit nicht, dass der Kommunismus eine Glaubenssache sei! Ich kann Zweifel an einem Theorem welches älter als ein Jahrhundert ist nachvollziehen, nicht aber, eben jene Werke nie gelesen zu haben und sich dann ‘dem Bauchgefühl’ entsprechend anders zu positionieren.Fast jede größere Gesellschaftsanalyse, also auch Max Webers oder Durkheims ist ‘alt’. Das heisst aber nicht, dass wir nicht das beste aus ihnen entnehmen und für die Gegenwart verarbeiten könnten!?

Das infokrieg eine Alternative zum Mainstream darstellt ist schön und gut, aber diese Seite ist lange davon enfernt einen absolut neutralen Standpunkt einzunehmen (was bei der ‘geringen Größe’ und dementsprechend niedrigen Mitarbeiterzahl des Projektes auch garnicht geht!).
Deshalb, und diese Frage geht an sie Herr Benesch, welches Weltbild, in klaren Worten formuliert, schwebt ihnen denn vor? Denn das viele Leute hier einen Eindruck über ihre politischen Gesinnung haben, den sie selber vielleicht nicht teilen, sollte doch schon genügen um da mal ein eindeutiges Statement jenseits abgedroschener Phrasen abzugeben!?

Reply
Avatar
Dr.Lichtblitz 23. Januar 2011 at 1:02

Wie soll es denn bitte möglich sein für eine neugebaute Villa 1 Milliarde US Dollar auszugeben….? Z.b. die petronas Tower in malaysia haben 1,2 Milliarden Dollar gekostet…der Aufwand dürfte auch ohne Prunk wesentlich größer gewesen sein! So ein Schmarrn ey. Außerdem was interessiert es mich was irgendwelche superreichen mit ihrer Kohle machen. Bei Staatsmännern ist das natürlich was anderes.
Beweise wurden ja nicht mal in den ansätzen geliefert…

Reply
Avatar
Efan 22. Januar 2011 at 13:08

Ob Putin diesen Palast gebaut hat oder nicht halte ich 1. für ungeklärt (Infos von Wikileaks benutzen ist doch Schwachsinn, da weiß man nie was echt ist) und 2. für unwichtig.

Es kommt doch auf die Frage an, was Putin für das russische Volk getan hat und da ist er dem “Westen” nun mal um einiges voraus.

Den “russischen” Oligarch Roman Abramovitch hier mit zu erwähnen, ist ja richtiger Hohn, der hat sich gleich aus Russland verpisst als Putin seine Gaunerkollegen (Newslin, Chordokowsky, Beresowski, Gussinski, etc.) festgenommen hat.

Da ärgert sich die Rothschild-Gang bestimmt und wird versuchen sich mit Propaganda gegen Russland zu rächen. Ach Moment, George Soros, ein weiterer Rothschild-Gangster, hat ja Wikileaks aufgebaut und die veröffentlichen jetzt Bilder über einen angeblichen Palast von Putin.

http://autarkes-rattelsdorf.blogspot.com/2010/10/putin-und-die-wende-in-russland.html

Reply
Avatar
Haggi 22. Januar 2011 at 12:59

Das Putins Palast mithilfe “illegaler Geldschiebereien” finanziert ist könnte ich mir durchaus vorstetellen. Eine Quelle oder Beleg fehlt in dem Artikel allerdings völlig. Schade

Reply
Avatar
rubyblue 22. Januar 2011 at 12:53

@ Danny
Zitat: “meine persönliche Meinung: 1)Medwedew ist zwar der Präsident aber (fast) jeder weiss doch, das Medwedew die Marionette von Putin ist.”

Antwort: Was für eine Primitiv-Propaganda! Noch nie hat jemand substantiiert behauptet, daß “Medwedew die Marionette von Putin ist”! Worauf soll sich denn diese Behauptung stützen???
Kann ja sein, daß sich beide gut verstehen (obwohl es vor ein paar Jahren offenbar eine Auseinandersetzung gab). Und aus westeuropäischer Sicht erscheint Putin prägender, weil er das Verdienst hat, Rußland nach den korrupten Jelzin Jahren wieder auf die Füße gestellt zu haben.
Nur – sogar dann, wenn Putin dominanter erscheint, ist Medwedew doch nicht gleich eine “Marionette”! Auch im Gespann Konrad Adenauer-Ludwig Erhardt, war Adenauer die prägnanter Persönlichkeit. Aber niemand hat Erhardt daraufhin gleich als “Marionette” Adenauers beschimpft.
Ihre substanzlose Behauptung, Danny, erweist sich nur als die allfällige europafeindliche Hetze, die man allenthalben erlebt! Denn Ziel der Hetze ist es ja, ein WIRKLICH vereinigtes EUROPA, dessen Territorium von Wladiwostok (Pazifik) bis Thule (Grönland) reichen würde zu verhindern. Deswegen doch die Hetze gegen Putin und auch gegen Lukaschenko (da gab’s beunruhigender Weise ja eine dreijährige Hetzpause – gottseidank wird nun wieder gegen Lukaschenko gehetzt – ich mußte mir ja schon Sorgen machen!)!

Dabei bestreite ich ja gar nicht, Danny, daß es tatsächlich “Marionetten” gibt. Z. B. diese Merkel-Steinmeier-Ösdemir. Die bauen für völlig umsonst – auf Kosten der bundesdeutschen Staatskasse – mal eben ein Handvoll brandneuer U-Boote und Fregatten für Israel. SO SEHEN MARIONETTEN AUS!!
Und dazu möchte ich mal das (zu Recht) verächtliche Wort “Marionetten” von Ihnen, Danny, hören!!

Oder der Diktator Obama, der nichts als Wachs in Händen dieses ‘israelischen Goebbels’ Rahm Emanuel ist. Siehe (unter anderem!) http://www.youtube.com/watch?v=inn_-YAcVCQ SO(!) sehen Marionetten aus!

Reply
Avatar
santo_domingo 21. Januar 2011 at 22:28

Interessant ist vor allem die Tatsache, dass das geplante Sowjetische Parlament nie gebaut wurde. Wobei, wenn man sich die Architektur ansieht, erkennt man, dass es dem “Turm zu Babel” nachempfunden ist. Welches moderne Parlamentsgebäude ist denn heute noch dem “Turm zu Babel” nachempfunden? Jendes Symbols, das eine Haltung ausdrückt, die man evtl. “satanisch” nennen könnte…DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT IN BRÜSSEL!! (http://www.siatec.net/bloggersperlapace/upload/rte/Tower_of_Babel_EU_Parliament.jpg)

Reply
Avatar
sadasd 21. Januar 2011 at 21:26

Naja er hätte auch für die Hälfte des Geldes den Armen ne Heizung spendieren können und sich ein etwas weniger prunkvolles schloß bauen können.
Aber so sind sie die reichen…größenwahnsinnig finde ich das jetzt nicht.

Reply
Avatar
rubyblue 21. Januar 2011 at 18:42

Mein Gott, was für eine billige Hetze gegen Putin!
Zunächst einmal, Herr Benesch: Wenn Sie ausführen: “…. Bilder von dem neuen Palast des Präsidenten Vladimir Putin”, dann stimmt daran ÜBERHAUPT nichts!
1.) Das fängt damit an, daß Putin keineswegs “Präsident()” von Rußland ist. Der heißt Medwedew. Vielmehr ist Putin MINISTERPRÄSIDENT. Und beide Ämter sind nun mal völlig verschieden!

2.) Sei verstoßen gegen die journalistischen Regeln und die der Fairnis, da Sie unterschlagen, daß Putin BESTRITTEN hat, Bauherr des Palastes oder Käufer oder ähnliches zu sein: “Putin lässt dementieren, ein Sprecher von ihm sagte, er habe mit dem Bau nichts zu tun”. Auf http://www.linkezeitung.de/cms/index.php?option=com_content&task=view&id=10175&Itemid=314 wir das wenigstens noch erwähnt.
Oder auf Telepolis: “Putin lässt dementieren, ein Sprecher von ihm sagte, er habe mit dem Bau nichts zu tun” – http://www.heise.de/tp/r4/artikel/34/34052/1.html

3.) Anders als in der US-Diktatur, in der die geknechteten Bürger ja kein Recht und keine Möglichkeit haben, ihren Präsidenten-Ministerpräsidenten – der US-Präsident ist ja beides zugleich – zu wählen (dies dürfen nur geheimnisvolle “Wahlmänner” der dortigen Herrscherkaste), ist Putin von seiner Bürgerschaft gewählt worden. Auch als Putin Präsident war, war er GEWÄHLT. Und wer sich wählen lassen will, wird doch schon aus logischen Gründen kein derartig kitschiges und potthäßliches Retrolook-Schloß bauen.

Reply
Avatar
BekarioO 21. Januar 2011 at 20:22

Also Benesch hat die Bilder ja eigentlich nicht selbst veröffentlicht, dass war ja Wikileaks, steht ja auch so da. Also wenn eher hetze von Wiki…

Reply
Avatar
Danny 22. Januar 2011 at 10:53

@Rubyblue

meine persönliche Meinung:

1)Medwedew ist zwar der Präsident aber (fast) jeder weiss doch, das Medwedev die Marionette von Putin ist.

2+3)Bestreiten kann man vieles… aber wenn jemand gewählt werden will und das Volk davon etwas mitbekommen sollte (Palastbau),wird so eine Meldung aus “logischen” Gründen dementiert.

Reply
Avatar
Gala Placidia 22. Januar 2011 at 12:45

@BekarioO

Das finde ich jetzt aber merkwürdig! Da wird seit Monaten gegen Wikileaks Stimmung gemacht, weil angeblich korumpiert durch ‘MK Ultra’ Leute und noch Vieles mehr! Und jetzt beruft man sich also auf eben diese Quelle, welcher man hier auf Infokrieg ja auch vorwarf u.a. Informationen populistisch und polemisierend zu präsentieren um Stimmung Für oder Gegen etwas zu machen…?

Reply
Avatar
narf 21. Januar 2011 at 17:11

Lacher des Tages!

Gerade im Radio gehört:

Laut einer neuen Wikileaks Depesche soll Iran der größte Heroinschmuggler auf der Welt sein!

hahahaha….

und kein Wort über die Drogenfirma namens “CIA”…

Reply
Avatar
Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus) 27. Januar 2011 at 9:52

oh mann mir gehts genauso wenn ich wieder höre (an der Grenze haben sie n Typ mit 2 kilo Koks erwischt) wow 2 KILO was ist denn dasssssssss?^^

Reply
Avatar
Toxi1965 21. Januar 2011 at 13:20

@Tobias

Schon klar…wenn ich richtig Kohle habe dann lauf ich gleich rum und baue Paläste und mach mir gedanken wie ich meine Mitmenschen unterdrücken kann .

Geht doch nix über ein einfaches Weltbild 😉

Reply
Avatar
Tobias 22. Januar 2011 at 12:06

Ein einfaches Weltbild ist doch was ganz pragmatisches. Man hat die Guten und man hat die Bösen – ganz einfach. Die Okkulten sind die meist Bösen weil sie Dinge machen, die die Anderen erst sehr viel später herausbekommen!

PS: WordPress hat eine okkulte Reply Funktion.

Reply
Avatar
Toxi1965 21. Januar 2011 at 13:16

@Tobias

Axoo….wenn Okkultismus aufgedeckt wird ist es automatisch nicht mehr okkult ?

Lach…..

Sorry…das konnte ich mir jetzt nicht verkneifen 😀

Reply
Avatar
Tobias 21. Januar 2011 at 12:33

Ist ja schön und gut, ich finde das auch ein wenig, naja überdimensioniert, aber “durchgeknallt”? Euch möchte ich sehen, wenn ihr Kohle habt, bis zum Abwinken… Aber stimmt ja, ihr spendet es ja sicher alles den Armen und Schwachen.

Reply
Avatar
patrik 21. Januar 2011 at 11:02

was das mit infokrieg zu tun hat?
schon mal in geschichtsbücher geschaut? da steht nicht viel über russland! unter anderem weil es den menschen als denkanstoß dienen könnte endlich einen blick für die dekandenz unserer “führer” zu bekommen.
aufzuzeigen was diese menschen sich erlauben während überall auf der erde die menschen verhungern. und für jeden mit ahnung erschließt sich sofort der grund für solche bauten.
der bau und die regierung riesig, gar übermächtig und das volk kann sich aufgrund der situationen in manchen staaten nicht mal essen kaufen und fühlt sich unglaublich unbedeutend.
es geht um aufklärung(denke ich) deswegen hat benesch das auf infokrieg publik gemacht.
aber was weiss der ungebildete hartzIV-pöbel schon;)

Reply
Avatar
Gala Placidia 21. Januar 2011 at 12:21

Dieser “ungebildete hartzIV-pöbel” hat Soziologie und Geschichte studiert und bezieht seinen Lebensuntehalt ganz sicher nicht über Hartz4! Aber es ist schön zu lesen wie eine förmliche Kritik immer wieder mit der Behauptung endet, der Comment Schreiber sei einer niedrigeren Bildungsschicht zugehörig und dementsprechend nicht dazu in der Lage Zusammenhänge zu erkennen^^

Ich denke ich habe in meinem Kommentar deutlich gemacht, dass von einem moralischen Standpunkt aus gesehen, Putins Verhalten mit Sicherheit zu verurteilen ist…aber ich bin mir der Unterdrückung seitens staatlicher Marionetten auch bewusst ohne mir die Bilder seiner Villa anschauen zu müssen.

Und welchen Zusammenhang soll die Tatsache haben, dass nicht viel über Russland in den Geschichtsbüchern geschrieben stehe mit ihrem ‘Denkanstoß’ Argument?

Ich schlage ohnehin vor verschiedene Nachrichtenkategorien bei Infokrieg einzuführen. Die Aneinanderreihung der Meldungen ohne strikte inhaltliche Trennung impliziert Verbindungen wo eigentlich keine zu finden sind…Sollte es diese doch geben bitte ich darum diese explizit zu benennen! Und NEIN,Putins ‘Palast’ wird im geopolitischen Konstrukt sicher eine untergeordnete Rolle spielen.

Ihre Behauptung, Patrik, in den Geschichtsbüchern gäbe es nicht viel über Rußland ist hanebüchend! Ich denke in einem westlich orientierten Geschichtbuch für die Oberstufe wird auch sehr wenig über Indonesien oder Marokko stehen. Daß heisst aber nicht, dass diese Länder keine Geschichte hätten die nicht ebenso viele Bände füllen würde wie die unsere. Selbst im Internet findet sich sehr viel über russische Geschichte, wären Sie, Patrik, des Kyrillischen mächtig könnten sie sich auf eine spannende Reise durch das russische Netz begeben und auch Infos von dort beziehen! Leider scheint dies nicht der Fall zu sein!

Reply
Avatar
Mathias 21. Januar 2011 at 15:56

nicht ganz sicher aber ich hab das so verstanden das patrik sich selbst meinte und auf die schippe genommen hat mit “ungebildeter hartz4 pöbel”.

Reply
Avatar
Gala Placidia 21. Januar 2011 at 17:22

sollte das also ein Anflug von Ironie gewesen sein, so möchte ich für meine emotionalisierte antwort in Teilen entschuldigen!

Mfg

Reply
Avatar
patrik 25. Januar 2011 at 2:44

danke matthias:)

Reply
Avatar
dummschwätzer 21. Januar 2011 at 8:58

Ich meine auch, dass eine Milliarde viel zu hoch geschätzt ist! Sicher, ein stattlicher Prunkbau, aber 1’000 Millionen?!?!
Dafür hätte er ja Versaille bekommen! 😉

Reply
Avatar
Gala Placidia 21. Januar 2011 at 3:01

So So, ein Kanal für militärische Zwecke der sich als Fehlplanung herausstellte; Eine Stadt aus ‘Stahl’ welche unvorhersehbaren Rohstoffengpässen zum Opfer fiel…und zwei nie verwirklichte Projekte. Wahrlich beisbielhaft für den sowjetischen ‘Größenwahn’!

Ach und die Putin Villa…wenigstens macht der Mann keinen Hehl daraus das er dieses Schlösschen für sich baut! Bei uns sind diese Bauten ja immer angeblicher Ausdruck des ‘Souverän’ (was dann wohl wir sein sollen^^). Heißt nicht das ich es gut heiße, dass anderswo in Rußland die Menschen unter der Armutsgrenze leben und Putin das Geld zum Fenster rausschmeist!
Aber was hat denn seine Vorliebe für Himmelbetten und zweitklassige Parkanlagen mit dem Infokrieg zu tun?

Reply
Avatar
Peter 21. Januar 2011 at 1:09

Okkulte Bauwerke finden sich überall – Paris und Washington sind beste Beispiele

Reply
Avatar
Tobias 21. Januar 2011 at 12:26

Was ist “okkult” daran? Jeder Mensch kann sie sehen! Schlag lieber nochmal “Okkultismus” nach… Aber nicht auf Wikipedia, das ist verseucht!

Reply
Avatar
denkmallogisch 20. Januar 2011 at 22:00

also ich weiß ja nicht wie der Palast 1 mlrd dollar gekosten haben soll ^^
der kann nicht teurer als 100 milionen gewesen sein,
vielleicht hat er ja unter dem palast eine eigene Stadt gebaut, die er mit eigenem Harem besiedelt. oder das Grundstück ist so Groß wie Brandenburg^^
Jedenfalls wird man ihm keine Bescheidenheit mehr zugestehen können

Reply
Avatar
Freigeist 20. Januar 2011 at 22:11

Putins goldene Waschbecken dürften schon was gekostet haben.
Google das mal. Dieser Kerl steht darauf wie auf kleine Jungs.

Reply
Avatar
Alexander Tetzlaf 20. Januar 2011 at 21:20

Aber Viktor, stört Euch denn gar nicht, dass so viele in Armut leben, und sich die Landesfürsten solche Paläste bauen?

Ach Wolfgang, mach Dir nichts draus, das werden alles wieder Pionierlager.

(…)

Reply
Avatar
Nastrovje 20. Januar 2011 at 19:12

Andrej Lobacewsky würde sagen, dass es normal ist, dass Psychopathen solche Monumente mögen.

Den kleinen Psychopathen reicht der Picasso an der Wand im Vorstandsbüro. Nicht wegen der Kunst, sondern wegen dem Namen.

Reply
Avatar
ein mensch 20. Januar 2011 at 18:54

aahh…interessant das modell des neuen parlament…exakt eine analogie des turmbau zu babel…ebenso wie heute der eu-palast eine analogie dazu ist 😉

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz