Uncategorized

Programmhinweis: IKTV heute ab 19.00 Uhr

Dr. Bruce Levine, seit 25 Jahren praktizierender klinischer Psychologe, spannt den Bogen von der “erlernten Hilflosigkeit” in unserer Gesellschaft über die Dominanz von Authoritäten bis hin zu den charakterlichen Eigenschaften die für eine demokratische Revolution notwendig sind.

Teil 1:

Teil 2:

“Ich arbeite mit erwachsenen Klienten, mit ganzen Familien und Teenagern. Zu einem Drittel im Schnitt mit Teenagern. Ich arbeite mit Leuten aus der Bevölkerung die gegen Authoritäten eingestellt sind. Meine Branche würde bei diesen Leuten eine Widerstands- und Trotzsstörung oder Folgen von Suchtmitteln diagnostizieren. In meiner Erfahrung sind viele Leute die hier bei mir landen gegen Authoritäten, haben aber für gewöhnlich keinerlei politisches Bewusstsein. Oft rebellieren sie auf eine Weise die selbstzerstörerisch ist. Manchmal rebellieren sie in einer positiven, konstruktiven Form, bekommen aber keine Zusprache, keine Unterstützung.  Im großen und ganzen sind es Leute die sich von ihrer Umgebung völlig entfremdet fühlen, sei es ihre Schule, ihr Arbeitsplatz oder die Gesellschaft insgesamt.”

“Jeder Psychologe sollte die Experimente kennen über erlernte Hilflosigkeit. Viele davon wurden mit Hunden durchgeführt. Bei einem der bekanntesten hatte man drei Gruppen von Hunden. Eine war die Kontrollgruppe und bekam keine Elektroschocks, die anderen beiden erhielten die gleiche Anzahl an Elektroschocks. Eine hatte die Möglichkeit die Elektroschocks zu stoppen, die andere hatte überhaupt keine Kontrolle und lernte Hilflosigkeit. Egal was sie taten, sie konnten die Schocks nicht stoppen und wurden passiv, depressiv.  Man gab den Hunden dann die Möglichkeit, über eine Barriere zu springen und damit den Elektroschocks zu entfliehen. Diejenigen die Hilflosigkeit erlernt hatten, die gelernt hatten dass keine ihrer Handlungen einen Unterschied machen, flüchteten nicht. Sie versuchten erst gar nicht über die Barriere zu springen. Die anderen Hunde die gelernt hatten, dass man durch das Betätigen eines Hebels die Elektroschocks stoppen kann, schafften es über die Barriere zu springen und zu flüchten.  Denken wir darüber nach was Menschen bei politischen Wahlen tun. Sie können für einen Republikaner stimmen und bekommen dafür unnötige Kriege und mächtigere Konzerne. Sie können auch für einen Demokraten wählen und bekommen dafür unnötige Kriege und mächtigere Konzerne. Oder sie wählen eine dritte Partei, Libertäre oder Grüne; diese Parteien haben jedoch keine Chance weil das System deren Erfolg verhindert. Die Medien zu Beispiel stellen sicher dass die kleinen Parteien keine Chance haben. Wenn die Leute also für einen dritten Kandidaten stimmen, bekommen sie trotzdem einen Republikaner oder Demokraten und somit mächtigere Konzerne  und unnötige Kriege. Oder die Leute treffen eine andere Entscheidung und wählen erst gar nicht. Viele Leute in Amerika wählen nicht, 40 bis 50 Prozent bei Präsidentschaftswahlen, noch schlimmer bei anderen Wahlen. Was bekommen sie dafür dass sie nicht wählen gehen? Mächtigere Konzerne und unnötige Kriege. Das ist erlernte Hilflosigkeit. Egal was du tust, solange du alles von dem Wahlprozess abhängig machst, bist du hilflos, solange wirst du leiden. Das ist einer der Wege auf dem Menschen hoffnungslos und hilflos werden. Das Wählen macht keinen Unterscheid, was auch immer sie tun bringt mehr Leiden.”

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Profi-Vertuscher am Werk

AlexBenesch

IKTV am 24. August 2011

AlexBenesch

Die Geschichte von Obama: Unter CIA-Freunden (Teil 5)

AlexBenesch

59 comments

Avatar
Janko Weber 29. Januar 2011 at 23:45

@Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus)

>Was jetzt Folteropfer oder Terrorsimusexperte?

Beides! Mittels jahrelanger Folter wurde und wird eine aktive Einmischung meiner Person in die Politik der Bundesrepublik Deutschland unterbunden. Somit habe ich auf unschöne Art und Weise lernen müssen wie Terrorismus funktioniert.

Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
Janko Weber 28. Januar 2011 at 20:29

@goldmull

>…warum agieren Sie dann derart aggressiv, daß man ihnen auch nur den letzten Rest an Zuhörwilligkeit absprechen kann/muß. Sie agieren wie ein Troll, deshalb hört man Ihnen vielleicht auch ungern zu? Warum überhöhen Sie sich in schon sehr unangenehmr Weise selbst?

Was soll dieser Schwachsinn? Meinten Sie jemand anderen?

Janko Weber (Folteropfer)

Reply
Avatar
gutertip 24. Januar 2011 at 23:04

“Autorität” schreibt man ohne “h”

Reply
Avatar
Erdenbewohner 8. Januar 2011 at 13:13

Danke, ich habe ein Exemplar für 27€ schon bestellt.

Reply
Avatar
Erdenbewohner 3. Januar 2011 at 2:42

Das Video von und über Gerd Postel fand ich erst mal sehr lustig. Leider wird sein Buch “Dokorspiele” nicht mehr aufgelegt (warum wohl?!). Gibt es noch gebraucht, für ne Menge Kohle. Scheiß Kommerz Zensur was darf an die Öffentlichkeit und was nicht? Ich Wette die beiden Verlage sind bestochen worden oder ähnliches. Das Buch würde sich bestimmt immer noch verkaufen.

Reply
Avatar
Gedankenverbrecher84 5. Januar 2011 at 22:19

Der billigste Preis bei Amazon ist zur Zeit über 79 Euro – OMG!

Falls Interesse besteht und Alex das hier verkaufen möchte, kann ich eventuell meine Kontakte zur Szene (und auch zu Postel selbst) spielen lassen. Vielleicht lassen sich noch ein paar Restexemplare auftreiben, die man dann für weniger horrende Summen hier anbieten kann.

Ich habe das Buch gelesen. Ist sehr unterhaltsam.

Für Leute, die mal in die Materie einsteigen wollen, hier noch ein paar Buchtipps zum Thema. Diese Bücher sind zwar weniger lustig, aber dennoch sehr spannend und aufschlußreich:

Eva Schwenk: Fehldiagnose Rechtsstaat

Peter Lehmann: Der Chemische Knebel

Thomas Szasz: Psychiatrie die verschleierte Macht

Peter Breggin: Giftige Psychiatrie

Reply
Avatar
Gedankenverbrecher84 28. Dezember 2010 at 22:40

Zum Thema Psychiatrie empfehle ich auch immer Gert Postel:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/u/19/NnV-O51YFE4

Wer mal ein bischen in die Ideologie der Psychiatrie reinschnuppern möchte, dem empfehle ich mal die Ideen von Benjamin Rush – dem Gründer der APA und Vater der modernen Psychiatrie:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/u/44/4BHX5r4CqyE

Welche Menschenrachtsverletzungen die Psychiatrie heute tag täglich in Deutschland (und anderswo) begeht, zeigt folgender Beitrag aus der ARD-Sendereihe “Ratgeber Recht”:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/u/58/j-lcg0PYsPo

Warum psychiatrische Zwangsbehandlung Folter ist, erfahrt ihr in folgendem Clip:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/u/45/28P8V6LhtbU

Auch absolut sehenswert in diesem Zusammenhang ist der Dokumentarfilm “Mengeles Erben”, der vor einiger Zeit auf Arte gesendet wurde:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/c/B5FAC633C2F5D7AC/0/dfN3QQnDLjI

Wenn ihr mal mit ansehen wollt, wie es in der Psychiatrie (hier eine französische) zugeht, schaut Euch den Dokumentarfilm “Alltag in der Psychiatrie” an:

http://www.youtube.com/gedankenverbrecher84#p/c/A6551E0202F61B1F

Reply
Avatar
goldmull 29. Dezember 2010 at 14:03

super Beiträge, selbst entlarvend für die weiße Zunft…

Reply
Avatar
Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus) 28. Dezember 2010 at 16:08

weiss jemand wo man die mp3 dieser Sendung finden kann?

mfg

bka

Reply
Dr. Bruce Levine: Erlernten Hilflosigkeit - yoice.net 28. Dezember 2010 at 1:29

[…] Quelle und Dank an: infokrieg.tv Sorgen Sie für die Verbreitung dieses Artikels und speichern Sie diesen unter folgenden […]

Reply
Avatar
yana 27. Dezember 2010 at 20:10

super

Reply
Avatar
Marky 26. Dezember 2010 at 16:15

Ich stimme einigen Kommentatoren zu und bedanke mich insbesondere bei “Exveritas” für die Links, das war sehr aufschlussreich, bzw. bestätigend.

Für mich stellt sich die Sache folgendermaßen dar:

Wir werden von Kindesbeinen an darauf konditioniert in dem Hamsterrad zu laufen und die entsprechenden Programme mitzumachen, idealerweise, ohne sich darüber Gedanken zu machen oder gar nachzufragen.

Wir sollen funktionieren, sonst gar nix und funktionieren bedeutet: Arbeiten bis zum umfallen, konsumieren, Steuern zahlen, verinnerlichen was in der Flimmerkiste gezeigt wird, konsumieren, glauben was in der Zeitung steht, Steuern zahlen, Regierung durch Kreuzchen machen legitimieren, Angst haben vor gesellschaftlichem Abstieg, konsumieren, nochmals Steuern zahlen und Fresse halten!

Und weshalb müssen wir in Deutschland überhaupt so viel schuften? Für was zahlen wir so extrem hohe Steuern und Abgaben?
Braucht unser Staat wirklich so viel Geld um das ganze am laufen zu halten?
Oder müssen wir Sklaven so viel erwirtschaften um nach wie vor darüber hinaus horrende Summen an Reparationen und Gefälligkeiten an andere Nationen und Interessensgruppen leisten zu können?

Tragen wir wirklich die alleinige Schuld an den beiden Weltkriegen?
Ist dies wirklich gerechtfertigt?
Warum sollen die nachfolgenden Generationen noch immer für etwas zahlen, was sie selbst nicht verschuldet haben?

Ist es gesund, wenn wir immer wieder aufs neue an die Greuel der beiden Weltkriege erinnert werden und permanent einen kollektiven Schuldkomplex eingetrichtert bekommen?

Jedenfalls haben wir definitiv eine einseitige Geschichtsschreibung und falls irgendjemand etwas davon öffentlich anzweifelt wird sofort mit der Nazikeule draufgehauen.

Auf das ganze werden wir insbesondere in der Schule programmiert mit der damit verbundenen Angst, sich all die schönen Dinge, die ständig im Fernsehen gezeigt werden nicht leisten zu können, weil man nicht genug verdient, weil man nicht den richtigen Job hat, weil man in der Schule nicht fleißig genug war und dass man auf dem Partnerschaftsmarkt schlechte Karten haben könnte, wenn das Aussehen und der Geldbeutel nicht adäquat ist usw. undsofort…
Und nicht vergessen:
WIR sind schuld !!

In Wirklichkeit geht es dabei nicht darum “Für das Leben zu lernen”, sondern für das Berufsleben selektiert zu werden, vordergründig eingeteilt nach Begabung, in Wirklichkeit nach Schubladen/ gesellschaftliche Klassen über Notengebung von 1 bis 6, was sich in der Regel dann auch nachhaltig über eine entsprechende berufliche Laufbahn und gesellschaftliche Stellung abzeichnen wird.

Diejenigen, die in der Schule auf ein solches Programm keinen Bock haben und ihre Mitarbeit verweigern, werden zurechtgestutzt.
Diejenigen, die es genauer wissen möchten und zuviele unangenehme Fragen stellen, werden ebenfalls zurechtgestutzt.
Gefragt ist der Durchschnitt und erwünscht ist die Anpassung.

Wer sich anpasst, kommt weiter, wer sich nicht anpasst bleibt auf der Strecke. So einfach ist die Formel, die aber in keinem Lehrplan verschriftlicht ist.

Wenn ein Kind angesichts dieses Seektions- und Anpassungsprogramms nervös wird, weil dadurch bei ihm zuviel Streß erzeugt wird, wird es kurzerhand mit Ritalin ruhig gestellt.

Wenn ein Jugendlicher vor diesem Hintergrund keine Zukunftsperspektive für sich sieht und in einem Amoklauf seine angestauten Aggressionen gegen die Institution Schule, die als Selektionsmaschine fungiert richtet, werden Computerspiele dafür verantwortlich gemacht.

Wenn jemand diesem ganzen Anspruch nicht gewachsen ist und nicht imstande ist, genug zu verdienen und zu konsumieren wird er gesellschaftlich ausgegrenzt.

Und wenn jemand unter diesen extrem lebensfeindlichen Bedinungen psychisch krank wird, ist man eben abgekackt und gesellschaftlich noch mehr ausgegrenzt.

In diesem Falle wird man dann in die Therapie geschickt, in welcher einem klar gemacht wird, dass man ein Problem mit seiner Einstellung zur Realität hat.
Die Realität selbst wird dabei – wohlgemerkt – in keiner Weise angezweifelt, sie ist nicht feindlich, nur der Patient “empfindet” diese als zu feindlich und MUSS, will er einen therapeutischen Erfolg erzielen, seine EINSTELLUNG hierzu ändern…

Den deutlichsten Ansatz hierzu vertreten dabei die Verhaltenstherapeuten, indem sie, auf den Punkt gebracht, sinngemäß soviel sagen, wie: “Manche Leute denken, sie hätten es besonders schwer. Sie müssen nur ihre Einstellung ändern und alles wird gut!”

Kurzum:
Wer unter dieser Last einknickt, wird zum Therapeuten geschickt, um wieder auf Linie gebracht zu werden, denn er soll so schnell wie möglich wieder seine Tätigkeit im Hamsterrad weiterführen können, was das Ziel dabei ist.

Und falls es jemand tatsächlich wagen sollte die wahren Gründe, zu benennen, dann wird er gesellschaftlich als Verschwörungsspinner diskeditiert und aus psychologischer Sicht, als neurotisch oder psychotisch klassifiziert.

Ich sage mittlerweile:

Wer unter all diesen Umständen noch “normal” ist und nicht krank wird, ist entweder verrückt oder komplett abgestumpft oder anders ausgedrückt:

Man muss in diesem System einer gewissen Pathologie und/oder Abstumpfung entsprechen um die Programme überhaupt dauerhaft abspulen zu können.

Interessanterweise ist Deutschland, nach meinem Kenntnisstand das einzige Land, indem Psychotherapien von der Krankenkasse übernommen werden.
Weshalb dies ausgerechnet hierzulande so ist, darüber kann man sich ruhig mal ein paar tiefergreifende Gedanken machen.

Reply
Avatar
Libertärer Geist 26. Dezember 2010 at 10:16

@ Herrn Janko Weber

Sie sind Folteropfer? Was genau ist Ihnen zugestoßen und wo? Wären Sie dazu bereit in einem Interview dazu genauer Stellung zu nehmen? Auf dem neuen Blog der “Gesellschaft für Bewusstsein” können Sie sich gerne via Kontaktfunktion dort melden. Ich kenne diese Leute und sie würden sich bestimmt über so in Interview freuen. Zumal sie selbst dann dazu beitragen Licht ins Dunkle zu bringen.

Reply
Avatar
Janko Weber 29. Dezember 2010 at 23:14

Ich hätte gerne eine umfangreiche Antwort gegeben; leider jedoch stürzt mein Browser, wie von einem Fluch belegt, immer wieder ab!

MfG Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
Libertärer Geist 26. Dezember 2010 at 10:13

Wirklich interessant was dort über Bildungswesen, Schulen, Eltern u. die heutige Psychologie bei Kindern und Jugendlichen gesagt wird. Das sollten sich junge Eltern einmal reinziehen bevor ihre Kinder in die staatlichen Bildungseinrichtungen kommen.
Kürzlich sagt eine Nachbarin beim Kaffee ganz geheimnisvoll im Internet gäbe es so eine Seite, Infokrieg heißt die 🙂 Und das uns die Medien eh alle belügen würden u. die Mächtigen der Erde skrupellose Verbrecher seien usw…. Ich musst nur schmunzelnd anmerken das ich diese Seite auch schon seit längerem kenne 🙂 Mann sieht, von Tag zu Tag werden es mehr Menschen die diesen Informationsmist der uns tagtäglich vorgesetzt wird nicht mehr glauben!

Reply
Avatar
Janko Weber 25. Dezember 2010 at 23:13

@goldmull

>Warum überhöhen Sie sich in schon sehr unangenehmer Weise selbst?

Das tue ich nicht! Ebenso trete ich in keinster Weise aggressiv auf. Ich denke Sie wissen zu wenig über mich und die Lebensumstände meiner Person in den vergangenen Jahren.

MfG Janko Weber (Folteropfer)

Reply
Avatar
Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus) 26. Dezember 2010 at 13:48

Was jetzt Folteropfer oder Terrorsimusexperte? (:

Reply
Avatar
Danny 24. Dezember 2010 at 19:46

@Der Dude

Gibt es das Hörbuch auch auf deutsch? Mein Englisch ist nicht das Beste 🙁

Reply
Avatar
Reinhardt 25. Dezember 2010 at 14:45

Ja, das gibt es, allerdings nicht kostenlos.

Reply
Avatar
exveritas 24. Dezember 2010 at 19:07

Klar – Schule dient der Verblödung – war mir schon in der Grundschule klar. Nur die Systemidioten schaffen es nach “oben”.

Der inoffizielle Lehrplan – Was die Schule in Wirklichkeit lehrt

http://christlicheraussteiger.wordpress.com/category/aus-der-schule-geplaudert/page/2/

John Taylor Gatto, “Underground History of American Education”

http://www.johntaylorgatto.com/
Das Bild ist das beste 😉

Aus dem Grund: Niemals die armen Kinder in KiTas, Kindergärten (was für ein übles Wort: Kinder als Objekt der Aufzucht in einem Garten), oder Staatsschulen schicken. Da könnt ihr großen Infokrieger mal zeigen, obs bei euch dann auch mal praktisch wird, wenn der Staat dann Ärger macht – bis hin zur Kinderentführung.

Reply
Avatar
emarkus 24. Dezember 2010 at 10:42

Kinderlied: Respect and Obey Authority

Tu was sie sagen, denn sie wissen was gut für dich ist. Propaganda pur:

http://www.youtube.com/watch?v=WH13DY9HT1c

Reply
Avatar
Carlitos Amsel vom Holunderstrauch 24. Dezember 2010 at 10:05

Die Verbrechen der Pharmazeutischen Industrie, mit ihren Psychogiften, und das verbrecherische Treiben der Psychiatrie sind doch längst bekannt. Wer noch nie davon gehört hat ist entweder zu gutgläubig oder er schlief die letzten dreißig Jahre. Man deutet mit fetten Fingern auf harmlose Leute die sich auf der Straße gegenseitig Krümel harmloser getrockneter Pflanzenbestandteile zustecken und schimpft sie “Drogenhändler”, nicht zuletzt um damit von den wahren “Drogenhändlern” abzulenken, die ihre verheerenden und obendrein noch dysphorischen Gifte mit der Genehmigung jeder Aufsichtsbehörde unter die Kinder bringen. Und Psychiater? Psychiatrie ist kein Zweig der Medizin. Es ist ein politischer Unterdrückungs- und Selektionsmechanismus mit der Aufgabe, anhand eines pseudowissenschaftlichen Instrumentariums zu entscheiden, welche Menschen am geselschaftlichen Treiben teilnehmen dürfen und welche nicht und welche hinter vorgehaltener Hand gleich entsorgt werden müssen, wobei man zugleich alle wirtschaflich ausbeutet.

Reply
Avatar
Patient 24. Dezember 2010 at 6:08

Das Wesen eines jeden Stammes oder einer jeden Gesellschaft wird durch die Art des ökonomischen Zusammenlebens bestimmt. Seitdem das von Männern dominierte Erbrecht und später das Geld eingeführt wurde, widersprechen sich die Lebensrealität und die Erfüllung der natürlichen Bedürfnisse der Menschen immer mehr. Das Resultat ist in sich gebrochenes Leben oder anders ausgedrückt Krankheit.

Wie auch jede andere Industrie unterliegt das Gesundheitswesen den Gesetzen des durch das abstrakte Genom und Grundarchetypen Geld vermittelten Marktes. Einmal ist eines der Produktionsziele Verschleiß, um noch mehr verkaufen zu können, zum anderen gibt es Produkte, wie z.B. Waffen, die zur Zerstörung und gegen den Menschen eingesetzt werden. Auch Letzteres dient der Profitmaximierung, denn wo zerstört wird, wird Neues benötigt.
Das Produktionsmittel und Produkt (Ware) Mensch soll von Psychiatern und anderen Ärzten entweder als „gesund“ = arbeitsfähig eingestuft bzw. „geheilt“ werden. Gesund sein, heißt, ein willenloses Objekt zu sein, dass von der Produktionsmaschinerie reibungslos ausgebeutet werden kann. Auch die staatliche Erziehung, Schulen, Universitäten und Psychiatrien sind auf dieses Ziel ausgerichtet. Unter anderen in den Fällen von an „ADHS“ erkrankten Kindern und Jugendlichen oder von Personen mit anderen „Defekten“ wie Psychosen oder Schizophrenie gibt es häufig Probleme bei der Wiedereingliederung, sie kommen mit den Anforderungen der Leistungsgesellschaft nicht zurecht und wehren sich mehr oder weniger bewußt dagegen. Dann verwerten Mediziner diese Patienten profitabel z.B. mittels des Verkaufs von Psychopharmaka, und die schädlichen Hauptwirkungen (sogenannte Nebenwirkungen) sorgen für den Verschleiß – bis zum frühzeitigen Ableben – dieser nutzlosen Produktionsmittel (der Patienten); es handelt sich um Differentialeuthanasie. Früher, wo es überhaupt keine ethischen Schranken gab, hieß das Euthanasie.

Es gilt, die kollektive Bedeutung von Krankheit zu analysieren, das Moment des Protestes in Krankheit zu erkennen und daraus aktiv zu werden. Vereinzelt denken wir, wir seien für die ganzen Missgeschicke, das Scheitern, die vertanen Chancen allein selbst verantwortlich. Es ist erst ein Schock, dann aber einfacher, wenn wir begreifen, dass wir alle und schon von Kindheit an in diesem „Hamsterrad“- System leben. Wir sind alle Patienten.

Quellen: Sozialistisches Patientenkollektiv: 1.„Aus der Krankheit eine Waffe machen“ „. SPK „Dokumentation 3“.

Man mag von Marxismus viel halten oder nichts, auf jeden Fall war das SPK ein lebendiges Beispiel dafür, was passiert, wenn Patienten sich organisieren, das Machtgefälle Arzt-Patient auflösen und sich die Mittel und Räume aneignen (Universitätspsychiatrie Heidelberg), die ihnen zustehen, und die sie mit ihren Steuergeldern bezahlt haben. Dieses Experiment ist gelungen und hat zu erstaunlichen Ergebnissen geführt. Jedoch nahm mit dem Erfolg dieses Projektes die staatliche Repression immer mehr zu. Letztendlich führte die Repression, gipfelnd in absurden Vorwürfen Richtung terroristischer Vereinigung, zur Auflösung des SPK und zu einigen langjährigen Haftstrafen. Alles, was die Patienten getan hatten, war, kollektiv und unabhängig zusammenzuarbeiten und neue Konzepte bezüglich Krankheit zu entwickeln.

Nachfolger des SPK bzw. die Fortsetzung davon gibt es seit Mitte der 70er als Patientenfront: http://www.spkpfh.de/

Reply
Avatar
Tarkin 23. Dezember 2010 at 23:51

Super Beitrag, genau das ist was ich beobachte.

Reply
Avatar
Der Dude 23. Dezember 2010 at 23:28

Das Gespreach von Dr. Bruce Levine finde ich sehr verstaendlich und wichtig zu verstehen für die Zeit und dem “dumping down of the world”.

Daher habe ich übrigens noch was anderes passendes aus dem Netz zum hinzufügen..

Aldous Huxleys “Brave New World” als kostenloses MP3-Hörbuch — gelesen vom Autor

“Take soma, then: Aldous Huxleys dystopischer Roman “Schöne neue Welt” stellte 1932 — 16 Jahre vor Orwells “1984? — die Fragen nach den negativen Folgen der Moderne, nach Technologie, Glück und Individualität. 1956 produzierte CBS ein Radio-Hörspiel mit dem Autor als Erzähler, das zum kostenlosen Download als MP3 auf einer Liebhaberseite im Netz steht.”

http://www.loadblog.de/hoerbuecher/aldous-huxleys-brave-new-world-als-kostenloses-mp3-horbuch-gelesen-vom-autor/

Vielleicht gibts ja für den zweiten Link eine Vertonung wie bei dem Untergang der Republik? Aber was weiß ich? Würde ich mir jedenfalls wünschen. Wie denkt also Infokrieg.tv darüber? Für mich ist der Film nun ein Meilenstein, wie die anderen auch. Auf jeden Fall würde das zum weiterdenken vom untergang-film her passen, weil der einige Themen anspricht, die schonmal zur Geltung kamen.

Press For Truth – United We Fall (Full)

“Support the film makers – United We Fall on DVD includes over two hours of special features such as deleted scenes, Director/Producer commentary, behind the music and more. (…) A film by Bryan Law and Dan Dicks “United We Fall” is a documentary about the North American Union that is being developed right now between Canada, the United States, and Mexico. For years this topic has been debated in the news and in political circles as being a possible future for North America. In recent years, the mood has shifted and a rift is developing between those who want a Deeply Integrated North American Community, and those who wish to retain their national sovereignty. This film takes a look at both sides by interviewing both insiders and activists who have been at the heart of this heated debate. The film also looks to the broader agenda of building a world government and its implications. Featured Interviews: Robert Pastor (Council on Foreign Relations), Allan Gotlieb (Trilateral Commission, Bilderberg) Herbert Grubel (Creator of the “Amero”) Luke Rudkowski (We Are Change) Dan Dicks (Press For Truth) Vijay Sarma (Political Activist, Independent Journalist) Dr. Andrew Moulden (Canadian Action Party) Richard Syrett (Talk Radio Host)”

-> http://www.youtube.com/watch?v=hHzkDUzZgUA ..Spread everywhere Brush-Fires of the Mind!

PS: Ich faende es auch nice, wenn es über den IK-Shop SOL-Shirts und Multimedia zu kaufen gaebe. Nur als Idee oder anregung dazu. Hab mir die SOL CD bei Satan, ehm Saturn gekauft und wollt nur anmerken, dass im Album-büchlein drinsteht, dass das Album kopiert und weitergereicht werden darf, wie auch so einige Filme. Hier nochmal die Website:

http://www.sons-of-liberty.net

Das Label der CD “Century Media”, ist wohl heute eines der wenigen Unabhaengigen, dass man finden kann;

http://www.centurymedia.com/thelabel.aspx

Reply
Avatar
derCaine 23. Dezember 2010 at 22:14

und hier für emarkus und dich alex:

WIR, DAS VOLK!

http://www.youtube.com/watch?v=NRE8Ve3Oit0

Reply
Avatar
noe 25. Dezember 2010 at 20:05

bei allem nötinen respekt dein name solte mehr so wie “wochenendrevolutze”
heissen

Reply
Avatar
derCaine 23. Dezember 2010 at 22:01

@emarkus:

nunja, kinder haben ab einem gewissen Alter die “nervige” Angewohnheit nachzufragen, was sie wissen wollen. Ich hab 3 “Zwerge”, und ich glaube jetzt zu wissen, auf was du hinauswolltest. Insofern bin ich ein Freund des “deschoolings”!

So aber jetzt ins Bett, denn morgen kommt doch der Weinachtsmann! 😉

Reply
Avatar
emarkus 23. Dezember 2010 at 21:35

@derCaine:

Ich hätte vielleicht mehr als nur ein Link posten sollen. Das Wort Deschooling beschreibt die Idee, keine verpflichtende Schule zu haben, sondern stattdessen die Kinder freiwillig lernen zu lassen.

Wär mal besser als das in dem Video angeführte “langweilige Sachen lesen lassen”, bis den Kindern der Spaß am Lernen vergeht…

Reply
Avatar
derCaine 23. Dezember 2010 at 21:29

Q emarkus:

deschooling?

Reply
Avatar
emarkus 23. Dezember 2010 at 20:59 Reply
Avatar
derCaine 23. Dezember 2010 at 20:56

sag mal gibts das Interview auch “english pur”? Würde es gern bei rtr.org (restore the republic) posten!

Reply
Avatar
SpocC 23. Dezember 2010 at 20:36

wichtiges Thema *thumb up*
Danke Alex.

Reply
Avatar
derCaine 23. Dezember 2010 at 20:36

…Respekt, Alex!

Ein wichtiges Interview. Ich hoffe Du hast nix dagegen wenn ich diese wichtige Arbeit auf meinen Blog verlinke…

Ich wünsche Deiner Familie und Dir ein besinnliches Weihnachtsfest! 😉

derCaine

Reply
Avatar
SpocC 23. Dezember 2010 at 19:32

Ich habe festgestellt, dass Abends der Upload abbricht oder ähnliches. Ist wohl ne Art Rush Hour bei Youtube. Genauso ist es bei den Videohostern, wo man Filme anschauen kann, welche man z.B. über kino.to findet.

Reply
Avatar
Landgraf Zahl 23. Dezember 2010 at 18:58

Janko Weber scheint im Internet schon zu trauriger Berühmtheit gelangt zu sein:

http://www.netzwelt.de/forum/spam-forum/38719-janko-weber-janko-weber-thread.html

Reply
Avatar
goldmull 23. Dezember 2010 at 20:03

Lustig machen kann man sich darüber nur, wenn man nicht fähig ist, sich in die Lage eines anderen zu versetzen. Ja, “traurige Berühmtheit”, ich neide sie ihm nicht…

Der Forenspaß, ist auch so eine Art von gelebter Psychophatie…

Reply
Avatar
Janko Weber 25. Dezember 2010 at 23:54

Ja, ja; viele Jahre ist`s her. Und welche Beiträge von mir sind weiß man natürlich(?). Mittlerweile bekomme ich im übrigen keine feste IP mehr zugewiesen.
2006 war neben 2005 das Jahr des aggressivsten Psychoterror an meiner Person. Ende Februar 2006 gab es auch den letzten “echten” Anschlag auf mein Leben. Das Anstacheln von rechtsradikalen Jugendlichen mittels falscher Behauptungen über mich hätte allerdings auch in diesem Jahr zum Ableben meiner Person führen können…

Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
Der Dude 23. Dezember 2010 at 14:53

Ich Rechechiere aus Interesse daran zurzeit über die Wewelsburg, weil die echt nicht weit weg von hier ist. z.B. 1 Stunde mit dem Auto waere das. Irgendwann werd ich da mal mit nem camcorder zur jugendherberge hin und gucken was es da gibt, sind ja auch die externsteine in der naehe. Zu diesem Themenkomplex gibt es auf der folgenden Seite vieles zusammengefasst: http://okkulte-nazis.blogspot.com/2010/01/die-wewelsburg-okkultes-zentrum-der.html

“Das größte Geheimnis ist die Wahrheit! Warnung: Diese Seite ist für alle die in der BRD-Hölle schmoren möglicherweise nicht geeignet! Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Abgeordneten oder Richter! Ersatzweise unterwerfen Sie sich der FSK, der Freiwilligen Selbstkontrolle, der orwellschen Gedankenpolizei. Halten Sie sich beim Lesen die Hand vor die Augen!”

Wir bitten um Beachtung, dass die Jugendherberge vom 20.12.10 bis zum 31.12.10 geschlossen ist.

http://www.djh-wl.de/jh/wewelsburg/

Reply
Avatar
emarkus 23. Dezember 2010 at 14:43

http://www.ard.de/index.html

Gleich auf der Startseite: […] preisgekrönte Spiel “A New Beginning”, das sich mit dem Thema Klimawandel beschäftigt […]

ARD ist jetzt also schon dafür zuständig Computerspiele zu bewerben…

Schade, dass das Infokrieg Forum down ist…

Reply
Avatar
pi0xer 23. Dezember 2010 at 11:40

Ich klatsch den Beitrag mal einfach hier rein, weil ich ihn für sehr gelungen halte:

MDR INFO | Interview | 22.12.2010 (Auszüge)
Professor Werner Kirstein (Institut für Geografie/Universität Leipzig):

Klimawandel ist ganz natürlich

“Angesichts der Wetterunbilden der letzten Wochen kocht auch die Debatte darüber wieder hoch, ob der Klimawandel schuld daran ist. Professor Werner Kirstein vom Institut für Geografie der Universität Leipzig meint hingegen: Klimawandel ist was ganz Natürliches und vom Menschen ohnehin nicht beeinflussbar…

…Sie sagen also: Klimawandel gibt es nicht.

Doch, Klimawandel gibt es. Aber dieser Klimawandel ist ganz natürlich. Es hat in den letzten 600.000 Jahren gravierende Klimawandel gegeben, oder Klimaänderungen, wie es früher hieß. Also wir hatten Eiszeiten, Warmzeiten, Eiszeiten, Warmzeiten. Das ging mehrmals hintereinander weg. Da waren lokal Unterschiede bis zu 15 Grad, an den Alpen beispielsweise oder in Norddeutschland. Das sind natürliche Klimaänderungen. Wovon jetzt aber alle Welt sprechen will, das sind offenbar vom Menschen verursachte Änderungen, die auf das Kohlendioxid (CO2) zurückgehen sollen. Ich sage: Zwischen CO2 und Temperatur gibt es keinen Kausalzusammenhang.

Also ist es nicht schlimm, dass sich der Weltklimagipfel in Mexiko nicht auf ein Abkommen zur CO2-Begrenzung einigen konnte?

Wofür eigentlich? Wenn das CO2 mit der Temperatur nichts oder im besten Fall extrem wenig zu tun hat, warum soll ich dann CO2 reduzieren? Ich halte das Ganze für eine politisch vorgeschobene Maßnahme, um die Wirtschaft in bestimmte Richtungen zu bewegen. Ganz egal, ob das mit dem Klima was zu tun hat oder nicht. CO2 ist der Aufhänger, die Schraube, wo man den Leute glauben macht, daran müsse man drehen, dann bringe das was – natürlich mit dem Emissionshandel, was ja Milliarden in die Staatskassen spült…”

Quelle: http://www.mdr.de/mdr-info/8025633.html

Reply
Avatar
Janko Weber 23. Dezember 2010 at 12:58

Das wissen wir aufgeklärten Internet-Nutzer schon seit Jahren.
Aber darf man jetzt doch schon, wo die Strom-Konzerne die Investitionen in erneuerbare Energien getätigt und die Kosten auf die Endverbraucher umgelegt haben, öffentlich erwähnen? Oder darf nur ich das nicht?

Janko Weber (Terrorismus-Experte)

Reply
Avatar
Van 23. Dezember 2010 at 9:51

Heimlich, still und leise…Bundeswehr im Inneren!
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,736282,00.html

Gerade in den nächsten FEIERTAGEN können einige Meldungen untergehen und Entscheidungen fallen, die keine Beachtung finden!!!

Reply
Avatar
Cato 23. Dezember 2010 at 8:07

Diese Feststellungen und
dazu noch Naomi Kleins
Die Schock Strategie und
wir begreiffen daß wir
abgerichtete Sklaven sind.
Befreiung? Die kommt noch,
Frankreich, Griechenland,
Italien,… lassen grüßen.

Reply
Avatar
Bundeskrimianalamt (Abt. für Infokriegerismus) 23. Dezember 2010 at 15:13

ja, ein gutes Buch!

Reply
Avatar
Thor 23. Dezember 2010 at 2:00

Keine Info, welche Art von Psychologe der ist, es gibt in der Psyschologie sehr unterschiedliche Richtungen die sich teilweise sogar ausschließen. Der Begriff “Erlernt” in Verbindung mit den genannten Experimenten lässt es als wahrscheinlich erscheinen, dass er der Verhaltenspychologie und nicht der Psychoanalyse ( wie der große Mehrheit der “Therapeuten”´) entspringt. Sicher kann man Hilflosigkeit Leuten auch beibringen. Trotzdem ist der Mensch von Natur aus kein Gott und kann grundsätlich in Situationen kommen wo er Hilfe von anderen Menschen braucht. Auch wenn Sie erlert ist sollte ein Therapeut helfen da raus zu kommen durch verlernen selbiger. Der Zynismus tiefenpsychologischerf Schulen, dass nur der Patient sich selber helfen soll ist nicht abngebracht. Wo hier Autoritäten angesprochen werden. Ein wichtiger Teil der 68er Zersetung der “Frankfurfter Schule” ist übrigens die Ideologie des Antiautoritarismus. Früher (auch schon in der Steinzeit) gab es Leute mit Lebenserfahrung die einen sehr weiter helfen konnten. Der Antiautoritarismus gehöhrt fateler Weise (so widersprüchlich das zuerst klingt) nämlich genau zu dem Programm der erlernten Hilflosigkeit. Wenn ich keinen Autoritäten traue (so viel funbdiertes Wissen die auch haben mögen) verbaue ich mir die Möglichkeit in bestimmten Situationen mit denen nich nicht gelernt habe klar zu kommen auf guten Rat zu hören um damit klar zu kommen.
Die wirklichen Machteliten kommen heute deshalb nicht mehr mit dem Gesicht des Autoritärismus, sonders des Antiautaritärismus was sehr perfide ist da es dann nicht erkannt wird.

Gruß, Thor

Reply
Avatar
Gedankenverbrecher84 29. Dezember 2010 at 18:09

Bruce Levine ist der Antipsychiatrieszene zuzurechnen.
Weitere Protagonisten dieser Szene sind u.a. Thomas Szasz, Peter Breggin, John Breeding, Peter Lehmann, René Talbot usw. um nur einige Namen zu nennen.

Reply
Avatar
Freigeist 23. Dezember 2010 at 1:35

Geh doch woanders spielen.

Reply
Avatar
Gib8 22. Dezember 2010 at 22:50

Die Einladung klingt sehr gut.
Bei gespannt wohin die Reise geht, um der erlernten Hilflosigkeit zu entgehen. Oder besser noch gleich zu verhindern!
Welche Schritte solllten unternommen werden um die politische Beteiligung im System attraktiver zu machen?

Reply
Avatar
goldmull 22. Dezember 2010 at 21:33

Recht interessanter Beitrag meine ich. Die Frage ist, haben wir eine andere Wahlmöglichkeit? – Ich denke ja, mindestens eine haben wir. Die Selbstermächtigung jener, welche sonst auf hilflos gepolt.

1. Schritt die saubere Information
2. Schritt die Bewußtwerdung, daß es Auswege gibt
3. Schritt die Selbstermächtigung

Genau das, was im Text mit den Hunden geschieht…

Wer will, macht gerne mit. Mit Bannertausch, mit aktiver Mitarbeit, mit Multiplikatorfunktion, man muß nur über seinen Schatten springen…

Das größte Netzwerk ist das Volk. Es wäre nicht ausgeliefert und hilflos, wenn es informierter wäre.

Wir laden alle herzlich ein

Klaus Lohfing-Blanke
“Netzwerk Volksentscheid”
http://netzwerkvolksentscheid.de

Reply
Avatar
goldmull 23. Dezember 2010 at 16:07

@Janko Weber,

ich würde mir nicht anmaßen Sie als krank zu bezeichnen. Was mich nur wundert ist, daß Sie selbst jenen vor die Karre fahren, welche ihnen gewogen sind zuzuhören. Spätestens seit MK-Ultra und der künstlichen Herbeiführung multipler Persönlichkeitsstörung, sollte jedem einigermaßen informiertem Menschen doch klar geworden sein, daß es Psychoterror gibt, dieser auch gegen Disidenten angewandt werden kann, in der DDR z.B. bei Fuchs auch angewendet worden ist.

Wenn ich in’s Netz schaue, so sehe ich, daß offenbar mehrere unter Ihrem Namen zu posten scheinen.

Angenommen dem sei so, warum agieren Sie dann derart aggressiv, daß man ihnen auch nur den letzten Rest an Zuhörwilligkeit absprechen kann/muß. Sie agieren wie ein Troll, deshalb hört man Ihnen vielleicht auch ungern zu? Warum überhöhen Sie sich in schon sehr unangenehmr Weise selbst?

@all
Zum Thema des Versuchs mit den Hunden fällt mir auf, daß kaum jemand sich in die Situation jener geschundenen Kreaturen versetzen kann/will. Was empfinden jene, welche solche Versuche an hilflosen Kreaturen durchführen? – haben wir eigentlich das Recht, daß man uns Schutz befohlenen derart Leid antun kann? Warum setzt man nicht auf Leute, welche auf freiwilliger Basis an solchen Versuchen teilnehmen wollen? – Z.B. Psychologiestudenten…?

Ich erkenne wenig Empathie, welche man jenen Geschöpfen entgegenbringen kann/will. Sie werden immerhin für immer gebrochen und werden nie wieder ein Zutrauen zum Menschen finden können, egal wie wertvoll uns die Erkenntnis daraus erscheinen mag…

Das Experiment empfinde ich als abstoßend und grausam, egal an wem es durchgeführt werden mag. Ich denke, wer es an Tieren durchführen kann, scheut sich auch nicht davor, daß man es am Menschen durchführen wird…

Ich denke hier kann njeder an sich selbst überprüfen in wie weit die künstliche Psychopatisierung der Gesellschaft an ihm selbst schon Erfolg gehabt haben mag…

Das nur als kleine Anmerkung meiner Andacht dazu. Tiere sind keine Sache, wie man sie in unseren Gesetzen einstuft, sie sind mindestens genauso Mitgeschöpfe gleichen Ranges, wie wir selbst. Wir sollten uns nicht an ihnen vergehen, genauso wie es unmenscvhlich ist, sich an seinesgleichen zu vergehen.

LG in die Runde und ein friedliches Weihnachtsfest und ein interessantes und hoffentlich friedliches Jahr 2011. Frieden werden wir nur haben, wenn wir seiner und unserer Freiheiten bewußt sein können, es gilt sie nicht nur herbei zu wünschen, oder herbei zu fordern, sondern in erster Linie immer wieder zu verteidigen und das, kann jeder zuerst bei sich selbst…

Reply
Avatar
Duke Nukem 23. Dezember 2010 at 20:55

@Janko Weber

Das ist eines der übelsten Themen in der Verschwörungsszene, deswegen wird eigentlich auch nur hinter vorgehaltener Hand darüber geflüstert.

Aber Sie haben schon recht, die BRD ist ein totalitäres System, in dem Menschen mit elektromagnetischen Waffen gefoltert werden.

Das Brummen kann allerdings auch noch andere Ursachen haben. Bei mir trat das eine Weile auch sporadisch auf und ich glaube, das kam von nahegelegenen Handymasten.

Das Thema ist mir aber irgendwie zu schaurig, weil mir das “zu nahe” ist, verstehen Sie?
Ich stehe eigentlich mehr so auf “911-Verschwörungen”. Da ist ja für jeden Geschmack was dabei. “Das Megaritual” und “The Arrivals” fand ich cool.
Ein echter Geheimtipp sind noch die “Reichsflugscheiben”, “Neuschwabenland” und ganz allgemein “Geheimtechnologien der Nazis”. Das ist zur Zeit so ein bisschen mein Lieblingsthema.

Reply
Avatar
Commanche target 22. Dezember 2010 at 20:37

Jo, Mr. Wayne
Dann befass dich mal mit dieser Thematik genauer.

Reply
Avatar
Alan 22. Dezember 2010 at 19:56

Zu deinem letzten Blog:
Erstens ist das nicht ein Artikel von infokrieg.tv, sondern von der PDV und zweitens wurde die Sache mit Palin schon in, was weiss ich wie vielen Sendungen, durchgekaut. Das die Teaparty schon lange infiltriert wurde ist bekannt. WAC wurde schon von einer Teaparty Veranstaltung geschmissen, weil sie darauf aufmerksam gemacht haben. Das Video dazu sollte noch zu finden sein.

Zu dieser, noch nicht vorhandenen Sendung sag ich noch nichts. Das Du aber schon wieder rumkeifst zeigt, was für ein Ziel du mit deinem Blog erreichen willst …

Reply
Avatar
denkmallogisch 22. Dezember 2010 at 19:19

Ein sehr wichtiges Thema wie ich denke. Denn um Widerstand gegen die NWO zu leisten reicht es nicht über sie bescheid zu wissen, selbst wenn man darüber im detail erfährt, ist es dennoch vielen nicht möglich sich dagegen zu wehren. Sprüche die oft im Mainstream oder auch anderswo auftauchen wie “Es liegt alles in deiner Macht“ oder “du bist wichtig!“ kommen bei den systematisch geschulten Hilfslosen Bürgern einem Schlag ins Gesicht gleich und verursachen dementsprechend nur Schamgefühl über die eigene Schwäche und Wut auf den appelierer. Es gibt aber auch ma nach auch eine natürlche Chance auf Heilung gegen diese “Vampirismus“ Sollte das System im gleichen Tempo kollabieren wie jetzt, wird es in ersichtlicher Zeit keine ander Wahl geben als sich zusammenzureißen um zu überleben, oder wenn man schon hoffnungslos ist, halt auf das eigene Ende zu warten und zu hoffen (Jaa, ich meine die Zeugen J.) Ich kenne auch solche Leute, sie warten und sehnen sich nach dem Ende ^^. Aber diese Ganzen Hypotesen von dem Leben nach dem Tod und Gottes Reich etc. spielen nur den NWO-Menschenfeinden in die Tasche.
Da hat sich jemand eine feine Art ausgedacht um die möglichen Ruhestörer auszuspielen ohne dass sie es merken.
Erst werden sie durch Praxis in die Hilflose Ecke gedrängt und dann wenden sich die selben einer Tür zu, die für sie ausgedacht wurde, nur damit hier das natürliche Prinzip jedes lebewesens nicht funktioniert. Das Prinzip, wenn man ein Verletztes Tier in die Ecke drängt, wird es viel gefährlicher und ist dann bereit zurück zu schlagen selbst wenn es keine chance hat zu gewinnen.
Einfach nur abscheulich was der Menschheit angetan wird.

Reply
Avatar
DerKalterKaffee 22. Dezember 2010 at 17:30

Ich muss fast ein wenig schmunzeln ,da es das prinziep unserer ”Wahlfreiheit” ziehmlich genau auf den Kopf trifft . unötige Kriege und Mächtige konzerne . Denke ,da die erlernte Hilfslosigkeit durch ein gesellschaftliche Mediale Gleichstellung aller Themen ,für die erlernte Hilfslosigkeit verantwortlich ist , wird auch das durch resultierende (Bombardemuo)flut an Einflüssen Hauptthemaptisch beinflussen. Ich bin gespannt was folgt Mfg DerKalteKaffee

Reply
Avatar
netterEddy aka durstensenz 22. Dezember 2010 at 17:09

cool da freue ich mich drauf. zumal ich zufällig auchnoch zeit habe. bäm

Reply
Avatar
Bastii 22. Dezember 2010 at 15:44

Wird “erlernte Hilfslosigkeit” dann auch das Thema der Sendung sein? Das ist aus dem Text nicht ganz ersichtlich.

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz