Recht Sicherheit

Mit INFOKRIEG TV durch die Krise

INFOKRIEG ackert sich durch zahllose Bücher damit sie sich diese Arbeit sparen können: Wir finden was taugt

Das neueste Buch das wir in den IK-Shop aufgenommen haben, ist der Survival Guide von Colin Towell

Colin Towell hat über 30 Jahre Erfahrung als Überlebenstrainer in der britischen Armee. Als Chief Survival Instructor bildete er Angehörige der Royal Airforce und der Eliteeinheit Royal Marines Commando in Überlebenstechniken für alle Klimazonen und Geländearten aus. Zudem unterrichtete er an der US Navy SERE School (Schule für Überleben, Entkommen, Widerstand und Flucht) und ist ein weltweit gefragter Experte auf seinem Gebiet.

Unser technikgeprägter Alltag weckt in immer mehr Menschen die Sehsucht nach Natur und Abenteuer. Egal ob eine Wandertour, ein Camping-Ausflug oder eine große Expedition bevorsteht – dieses Buch bereitet auf alle Herausforderungen und Risiken vor, die uns in freier Natur begegnen können. Survival-Profi Colin Towell erklärt, wie man eine Tour richtig plant, wie man sich unterwegs sicher zurechtfindet und was in lebensbedrohlichen Extremsituationen getan werden muss. Ob im Gebirge, im Dschungel, auf dem Meer oder bei Eis und Schnee: Alle wichtigen Überlebenstechniken werden in anschaulich bebilderten Schritt-für-Schritt-Anleitungen erläutert. Anhand von Erfahrungsberichten über reale Survival-Situationen werden lebensrettende Verhaltensweisen veranschaulicht und gezeigt, wie man seine Lage richtig einschätzt.

320 Seiten
über 750 farbige Abbildungen
gebunden

19,95 €

Unsere nächste eindringliche Empfehlung:

David Werner – Wo es keinen Arzt gibt

360 Seiten
11. Auflage

Ausstattung: 200 Abbildungen, Register, Glossar medizinischer Fachbegriffe, Medikamentenliste, Malariaresistenzliste, 64 Seiten Spezialkapitel für Fernreisende von Dr. Christian Jäck.

Deutsche Ausgabe des mittlerweile in über 100 Sprachen übersetzten Handbuches “Where There is No Doctor”, das zur Standardausrüstung eines jeden Entwicklungshelfers gehört. Das Buch gibt Anleitung zur Hilfe und Selbsthilfe in allen Situationen, die die Gesundheit und Hygiene betreffen und orientiert sich dabei an den realen Gegebenheiten unterentwickelter Länder. Es vermittelt nicht nur Grundlagen der medizinischen Diagnose, Behandlung und Verhinderung typischer Krankheiten unterwegs, sondern bietet darüber hinaus umfassendes Hintergrundwissen zu allen Aspekten der Gesundheit. Ausführliche Tips zur Vorbereitung auf Fernreisen. Mit Malaria- und Gelbfieberliste für jeden Staat der Welt, Medikamentenliste und Glossar medizinischer Fachbegriffe. 64 Seiten Spezialkapitel für Fernreisende von Dr. Christian Jäck.

  •  Genaue Erklärung über einen sparsamen und vorsichtigen Einsatz der richtigen Medikamente, Warnungen vor gängigen Falschbehandlungen
  • Kein pharmazeutisches Medikament zur Hand? Finden sie brauchbaren Ersatz in Natur und Haushalt
  • Seien sei in der Lage, wenn kein Arzt verfügbar ist, Leben zu retten!

17,50€

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Jagd auf die Jagd

AlexBenesch

10 Jahre verspätete Razzia bei den Salafisten

AlexBenesch

Russlands Coronadiktatur bestraft kritische Medien am laufenden Band

AlexBenesch

26 comments

Avatar
Buchtipp 13. Dezember 2010 at 0:48

Der Wochenend-Imker von Karl Weiß

damit könnt ihr auch in der schlimmsten Krise ein Einkommen generieren und wirtschaften ohne eigenes Land besitzen zu müssen

Alex vieleicht mal anlesen 😉

Reply
Avatar
Sleeper 11. Dezember 2010 at 16:32

Europäische Union dazu da, um Deutschland zu schaden!

Günter Verheugen (SPD) gestern bei Maybrit Illner!

http://www.youtube.com/watch?v=5IkpJautVGs

VERTEILT DEN LINK UND SCHICKT IHN EUREN FREUNDEN, DAMIT JEDER SIEHT WAS FÜR EIN PERVERSES SPIEL LÄUFT! DANKE!

Reply
Avatar
Vik Lixink 11. Dezember 2010 at 16:06

Die Buchtipps sind wirklich überleg(b)enswert
Da müssten wir auch mal vom PC weg 😉 und in der Wildnis das dann auch mal ausprobieren so 2 wochen im urlaub mal inden wald ziehen.infokrieger pfadfinder lager 🙂
Was haltet ihr von kolloidalem Silber zur Wasseraufbereitung, oder Schauberger Geräte ?

Reply
Avatar
Grimnir 11. Dezember 2010 at 19:48

Ich halte wesentlich mehr vom Katadyn-Filter.
Den hat man schon sehr lange erprobt und er hat tatsächlich praktisch alle schädlichen Keime aus dem Wasser entfernt. Kolloidales Silber mag gut sein – nur woher nimmt man das, wenn die Wirren ausgebrochen sind?
Der Katadyn-Filter mag teuer sein – aber er arbeitet mechanisch OHNE Chemie. Das ist des Rätsels Lösung. Und noch dazu praktikabel. Er nimmt auch in einem Fluchtgepäck kaum Platz ein, wird aber lebensrettend, wenn kein eindeutig unverkeimtes Wasser gefunden wird.
Vor vielen Jahren hatte ich das »Vergnügen« durch Rinderkot verseuchtes Wasser zu trinken (ohne es zu merken). Die Folge war ein gewaltiger Paratyphus, den ich nur knapp überlebte. Absichtlich habe ich den besagten Katadyn-Filter Jahre später mit ebenso verseuchtem Wasser selbst getestet.
Natürlich war das ein Versuch, der ins Auge hätte gehen können – aber ich bin eben so.
Und dieser Versuch hat mich vom Katadyn-Filter überzeugt.

Reply
Avatar
ladida 11. Dezember 2010 at 12:19

hier noch ne alternative zu den oben genannten büchern.

beide von rüdiger nehberg.
“überleben ums verrecken”
und
“medizin survival”

Reply
Avatar
Gabbagandalf 11. Dezember 2010 at 11:30

@Wayne
Jawohl! Bear Grylls…mein Held am Sonntag Abend =D (nein,meistens keine Zeit) auch wenn DMAX das perfekte Nieschenfernsehn ist, Ausgesetzt in der Wildnis und andere Survivalsendungen, die da laufen sind echt zu empfehlen! Das ist einfach mal nur geil 😉

Reply
Avatar
WerWasWo 11. Dezember 2010 at 2:53

Diese beiden Bücher sind wirklich essentiell für alle Survivalists. Danke, dass ihr sie hier einer breiteren Infokriegergemeinde vorstellt. 🙂

Reply
Avatar
Gala Placidia 10. Dezember 2010 at 23:26

@milly taröö

“Das hat uns schon einmal eine Kriegsniederlage eingebracht.”

ja ja, die gute alte ‘Dolchstoßlegende’,ich denke ein Blick in die Kriegstagebücher der OHL genügt um zu WISSEN, dass eine Niederlage selbst von den Generälen der RW. für unausweichlich gehalten wurde.

Reply
Avatar
Grimnir 10. Dezember 2010 at 21:26

Ich habe dank meiner militärischen Ausbildung vier Attentate überlebt, die auf mich als Journalist verübt wurden. Die Attentäter hatten was dagegen, daß die Wahrheit berichtet wird. Allerdings hielten sie mich für einen Friedensökofuzzy. Ein solcher hätte die Attentate nicht überlebt.
Als Facit meiner langjährigen Tätigkeit als Journalist kann ich nur bestätigen, daß die Bücher, die hier empfohlen werden gut sind. Es gibt natürlich noch eine Reihe weiterer erstklassiger Bücher (meist aber englischsprachig). Das beste Buch aber hilft nichts, wenn man es nur liest und nicht ständig übt. Ja: Übung ist erforderlich! Versucht ein mal ein »Trockentraining«: versucht nur mit zwei Hölzern und etwas Leine Feuer zu machen…
Ich kann Alex Benesch nur gratulieren zur Buchauswahl – vielleicht stelle ich selber ein mal einige Titel herein, damit es zu diesen Büchern einige Ergänzungen gibt.

Reply
Avatar
dude 10. Dezember 2010 at 20:44

hier geht es ja um survival
aber hat jemand nen guten buchtip für das thema eugenik nach 1945 ?

Reply
Avatar
Gulliver 10. Dezember 2010 at 20:37

Hallo,

ich war beim Bund und kann das Buch nur empfehlen

Reply
Avatar
sigurd 10. Dezember 2010 at 20:31

Sehr gute Werbung für eueren shop, sehr gute Bücher! Sieht sehr professionell und ansprechend aus.

An alle Diskutanten: Bitte den Ball flachhalten. Schwarz weiß denken nach dem Motto “alles was vom Militär kommt muss sch…sein” hilft nicht.

@wayne
danke für den inzteressanten Link. Habe gerade angefangen mir das anzuschauen.

Reply
Avatar
wayne 10. Dezember 2010 at 17:38

Ausgesetzt in der Wildnis

Survival-Experte Bear Grylls zeigt in neuen Folgen wie man am besten in der Wildnis überlebt!

Ex-Navy Seal

http://www.dmax.de/video/shows/ausgesetzt-in-der-wildnis/

wirklich interessant
und informationsreich

Reply
Avatar
Alan 10. Dezember 2010 at 17:36

Gut, der bildet auch Soldaten auch… und jetzt? Wenn man so anfängt dürfte man gar nichts mehr machen, weder Kleider kaufen, noch etwas fressen oder sonst was. Am besten man gibt sich dann gleich die Kugel. Oh wait, dann würde man ja böse Waffenfirmen unterstützen, geht also auch nicht 😀

Es geht hier nur darum, dass die Menschen wieder lernen Verantwortung zu übernehmen. Wie viel, ist jedem selber überlassen.

Ich habe mir z.B. 3 DVD-Sets von Magpul Dynamics besorgt. Ja, die bilden auch Soldaten, Polizeibeamte, Söldner, Spezialeinheiten aus aber eben auch private Personen. Das ist auch ihr gutes Recht und Ihre Inhalte sprechen für sich. Dieses Wissen ist auf der Welt vorhanden. Das wird sich nicht mehr ändern! Das, dass / Die Wissen / Technologie von der Elite missbraucht wird ist noch lange kein Grund alles zu verteufeln.

Alex mach weiter so!

Reply
Avatar
milly taröö 10. Dezember 2010 at 16:46

Ich kenne auch jemanden, der lässt sich von der Bundeswehr ausbilden, obwohl er sonst ein klassischer Pazifist, NWO-Zombie und ökokommunistischer Gutmensch ist. Er findet die Ausbildung beim Bund einfach klasse. Man sollte deswegen unserer Bundeswehr auch nicht in den Rücken fallen. Das hat uns schon einmal eine Kriegsniederlage eingebracht.

Reply
Avatar
Direktsaft 11. Dezember 2010 at 13:00

lol? was geht… der typ ist kein pazifist wenn er ne ausbildung bei der bw macht….
und was soll denn das mit der kriegsniederlage bedeuten????
nazi?

Reply
Avatar
The truth is out there 10. Dezember 2010 at 16:30

Verstehe nicht was die Leute an solchen Büchern auszusetzen haben. Auch wenn das Militär als Mordinstrument missbraucht wird sollte es doch jedem klar sein das nicht die Soldaten die Soziopathen sind. Das Wissen wie man in freier Wildbahn überlebt, sich selbst Nahrungsmittel sammelt, zubereitet bzw wo man suchen muss, wie man vermeindlich defekte Technik wieder in Stand setzt, sich und die Menschen die man liebt verteidigt, Trinkwasser wieder aufbereitet, usw wird früher oder später wieder mehr an Bedeutung gewinnen. Wahrscheinlich früher denn später wenn alles so weitergeht wie bisher. Egal ob jetzt 2012 Nibiru kommt oder sonstige Legenden aus New Age bzw Esoteriker Szene uns bedrohen sollten , der 3 Weltkrieg ausbricht, der Kapitalismus fallen wird oder woran man auch immer Glauben mag…allem Anschein nach erwarten uns große Umbrüche egal was auch immer auf uns zukommen mag, dass müssen wir alle früher oder später akzeptieren. Akzeptieren das sich unsere Welt ändern wird so wie alles mal untergeht und neu wieder zurück kommt. Also warum denn dann nicht einfach überleben und etwas neues aufbauen? Auch wenn viele Menschen wahrscheinlich sogar den Suizid vorziehen würden wenn sie über solche Dinge mal ernsthaft und länger als 3 Minuten nachdenken würden…eben weil ihre Welt einfach aufhört zu existieren und es für diese Menschen keine Sicherheiten mehr geben mag.
Survival Handbücher sind wie Essoterische Bücher….nicht alle können damit etwas anfangen. Ob es denn nun nützlich wäre oder nicht…ob es das nun gibt oder nicht. Viele Menschen dachten ja auch nicht das es die letzte Wirtschaftskrise geben könnte bis sie es dann auf einmal in den Nachrichten brachten und jeder darunter zu leiden hatte….oder den 11/9 mit allem was nach ihm kam… aber deswegen gibt es ja Netzwerke wie Infokrieg…eben weil bei weitem nicht alle so sind. Und weil die die noch schlummern wachgerüttelt werden wollen. Früher oder später… In diesem Sinne frohe weihnachten und ein schönes und energetisch erfolgreiches Jahr an die Infokrieg Familie und alle anderen Menschen. Peace^^

Reply
Avatar
darkside 10. Dezember 2010 at 15:43

@Direktsaft

Tut er doch gar nicht, er hilft nur gute Bücher zu finden.
Naja und wenn dir das Wissen das ein Soldat nicht angesammelt nicht beliebt, weil dir die Quelle nicht passt, dann brauchst du unbedingt das andere Buch! Da dass gesammelte Wissen der Ärzte auch auf bösem Wissen fusst (Stichwort: Atlas “Topografische Anatomie des Menschen” des Wiener Anatomen Eduard Pernkopf).
Nein, im ernst selbst wenn die Quelle nicht ganz koscher ist, so kann mann das Wissen doch für einen guten Zweck nutzen.

Gruß

Darkside

PS: Leonardo da Vinci hat auch Kriegsmaschinen entwickelt und den Herrschern beim töten geholfen. Trotzdem fusst viel gutes auf seinen Werken.

PPS: Rüdiger Nehberg hat auch son Buch rausgegeben und den Friedenstage Preis erhalten. Oh, mist der hat ja auch mit der Bundeswehr (Marine) zusammengearbeitet..
hmm, dann geh doch in den Wald und schreib selbst ein neutrales Buch 😉

Quellen: http://www.thieme.de/viamedici/zeitschrift/heft0502/3_topartikel.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Leonardo_da_Vinci

http://www.ruediger-nehberg.de

Reply
Avatar
Libertärer Geist 10. Dezember 2010 at 15:37

Ob nun die Kritiker wieder Infokrieg vorwerfen das hier nur kritisiert wird und keine alternativen Lösungsvorschläge präsentiert würden? Oder sind Tipps zu Survival Techniken und das Überleben in Zeiten wo die Zivilistionstechnik zusammenbricht immer noch nicht Praktisch genug für diese Leute?

Reply
Avatar
Der Kosmotoriker 10. Dezember 2010 at 22:27

Du sagst es. Übrigens: Die, die aus ihren Waffen Pflugscharen geschmiedet haben, werden für die pflügen müssen, die das nicht getan haben … (ist von Freeman, ASR). Übrigens: Ich hatte vor 20 Jahren eine Hippie-Phase; damals bezog ich regelmäßig Prügel …

Reply
Avatar
Fast 11. Dezember 2010 at 0:26

@Kosmotoriker
Der Spruch stammt mit Sicherheit nicht von Freemam.
Nichts gegen den Spruch, aber der stammt soweit ich weiß aus dem englischen, ich nehme mal stark an aus den USA. Von wem er ist weiß ich nicht, aber den kennen so viele Leute, so viele haben noch nicht auf ASR geschaut.

Reply
Avatar
Peter 10. Dezember 2010 at 15:18

@direktsaft
Bis auf die Tatsache dass das Militär Menschen tötet ist die Ausbildung dort gar nicht so schlecht: Man lernt Survival, man lernt das Führen von Menschen, man lernt Abhärtung, Umgang mit Technik uvm… Beim Militär müssen all diese Komponenten stimmen da es um Leben und Tod geht.

Frag einen Elitesoldaten wenn Du wissen willst wie man sich verteidgt und in der Wildnis überlebt.

Das Problem ist nicht das Militär an sich, sondern dass das Militär immer von der Politik mißbraucht wird.

Reply
Avatar
Caligula 10. Dezember 2010 at 16:40

“Das Problem ist nicht das Militär an sich, sondern dass das Militär immer von der Politik mißbraucht wird.”

Wie schon Clausewitz sagte: “Krieg ist die Fortführung der Politik mit anderen Mitteln.”

Staatliches Militär ebenso wie staatliche Polizei haben keinen anderen Zweck als Politik mit Gewalt d.h. Zwang durchzusetzen.

Es ist also kein Missbrauch des Militär sondern, die Erfüllung des einzigen(!) Zwecks den das Militär hat.

Reply
Avatar
Peter 10. Dezember 2010 at 21:15

“Es ist also kein Missbrauch des Militär sondern, die Erfüllung des einzigen(!) Zwecks den das Militär hat.”

Der Zweck des Militärs ist die Anwendung von Gewalt zur Vernichtung eines Gegners. Punkt.

Es ist die Anwendung von Gewalt (Force = Kraft) zum Selbstschutz.

Pervertiert wird es, wenn das Militär zu Angriffskriegen, Eroberungen und Repression der eigenen Bevölkerung mißbraucht wird. Das war bisher leider IMMER der Fall in der Geschichte.

Übrigens, das Foto oben mit den Landrovern erinnert mich an diese Sendung hier:
http://www.youtube.com/watch?v=i6JCH6EEIUE
Da lernt man übrigens einige gute Survival-Tricks.

Reply
Avatar
Peter 10. Dezember 2010 at 21:29

Noch eine gute Sendung:
http://www.youtube.com/watch?v=Vykq1oQ31Aw
SAS Survival Secrets.

Reply
Avatar
Direktsaft 10. Dezember 2010 at 14:46

ist infokrieg nicht gegen krieg?
also gegen menschen töten?

warum unterstüzt du dann jemanden der soldaten ausbildet alex?

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 1. November 2020 (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.