Wissenschaftler des MIT haben ein System entwickelt namens EQ-Radio, welches menschliche Emotionen und Personen identifizieren kann mit Hilfe von reflektierter WiFi-Strahlung.

Es werden Herzschlag und Atmung gemessen und interpretiert; diese Daten sind individuell wie ein Fingerabdruck. So lassen sich auch Ansammlungen von Menschen zuverlässig messen und Daten individuell zuordnen. Natürlich sind diese Messungen weit entfernt von Gedankenlesen und erinnern eher an altmodische Lügendetektoren, aber es existieren bereits intelligente Überwachungskameras, die “verdächtiges” Verhalten in der Körpersprache erkennen können. Auch ist die Infrarot-Wärmesignatur von Menschen einzigartig und kann aus der Distanz gemessen werden.

Verwenden Geheimdienste solche Technologien bereits länger? Ist dies der Grund, weshalb Staaten ihre Bevölkerungen mit kostenlosem WiFi überall beglücken wollen? Wie genau kann man einen Menschen analysieren, wenn man nicht nur ein Bewegungsprofil hat, sondern auch ein lückenloses Emotionsprofil?

Und im nächsten Schritt muss man sich fragen, wie leicht bzw. kompliziert es ist, Emotionen nicht nur zu messen, sondern mit Strahlung gezielt zu beeinflussen?

Gängige Verschwörungsliteratur ist voll von Behauptungen und angeblichen Geheimdokumenten. Allerdings gibt es zuhauf klare Aussagen von staatlichen Funktionären. So erklärte der russische Verteidigungsminister 2012:

“The development of weaponry based on new physics principles; direct-energy weapons, geophysical weapons, wave-energy weapons, genetic weapons, psychotronic weapons, etc., is part of the state arms procurement program for 2011-2020,” Voice of Russia

Auch der amerikanische Hardliner und Regierungsfunktionär Brzezinski erklärte frühzeitig:

“In the technotronic society the trend would seem to be towards the aggregation of the individual support of millions of uncoordinated citizens, easily within the reach of magnetic and attractive personalities exploiting the latest communications techniques to manipulate emotions and control reason.”
― Zbigniew Brzeziński, Between Two Ages: America’s Role in the Technetronic Era