Bläst es Atommüll über Europa hinweg?

Ausschnitt aus Recentr NEWS vom 23. Februar 2017 – holen Sie sich Ihr Abo im Recentr Shop unter http://shop.recentr.com/r-tv-abo oder ohne Wartezeit mit PayPal unter den folgenden Links: Jahresabo: https://secure.rackdot.com/checkout/order/2095...

Ausschnitt aus Recentr NEWS vom 23. Februar 2017 – holen Sie sich Ihr Abo im Recentr Shop unter http://shop.recentr.com/r-tv-abo oder ohne Wartezeit mit PayPal unter den folgenden Links:

Jahresabo: https://secure.rackdot.com/checkout/order/2095

6 Monate:  https://secure.rackdot.com/checkout/order/2094

3 Monate:  https://secure.rackdot.com/checkout/order/2093

Monat:  https://secure.rackdot.com/checkout/order/2092

Europas Atomschrott im Meer:

Russlands Atomschrott droht Europa zu verseuchen:

Categories
Umwelt
6 Comments on this post.
  • Manfred Asur
    25 Februar 2017 at 23:22
    Leave a Reply

    Die Russen sind übergerüstet?
    Wie stellen Sie diese Überrüstung fest?

    Zählen Sie die Sprengköpfe? Wissen Sie wieviele Sprengköpfe durch das Raketenabwehrsystem durchkommen?
    Daher muß Rußland mehr Atomköpfe haben.
    Aber Raketenabwehrsystem sind ja rein defensiv. Rein defensiv aber nur wenn man nicht gleichzeitg Offensivwaffen besitzt.

  • Manfred Asur
    25 Februar 2017 at 23:19
    Leave a Reply

    Wir hatten mal 500000 Soldaten? 1994 wurde die Bundewehr zu einer Interventionsarmee umgebaut und die Reduktion im Zusammenhang mit der Vereinigung fortgesetzt.

    Stalin bot übrigens die Vereinigung der BRD/DDR und eine Mannstärke von dauerhaft 1,05 Millionen an unter der Bedingung der Neutralität.

  • Manfred Asur
    25 Februar 2017 at 23:16
    Leave a Reply

    Die Russen können sich alles krallen, aber nur wenig besetzen. Die Russen sind nur 144 Millionen und können ihre eigenen Grenzen praktisch nicht konventionell sichern. Finnland ist zu groß und was die Russen sich im Konfliktfall wirklich krallen werden, ist das Baltikum. Wegen des Ostseezugangs für militärische Belange. Das ist klar.

    Und die tatsächlich denkende polnische Journalistin Aleksandra Rybinska fragte im Internationalen Frühshoppen ganz zurecht, was eigentlich Lettland und Estland ist. Wozu es die gibt. Die Antwort haben SIE gegeben.

  • Manfred Asur
    25 Februar 2017 at 23:02
    Leave a Reply

    Machen wir doch mal eine Annahme:

    Ist da vielleicht eine stümperhaft gebaute friedensreligiöse Schmutzbombe explodiert?

    Dazu würden es nicht passen, daß die Wolke von Ost nach West zieht. Und deshalb könnte das eine Fake-Info sein.

  • Manfred Asur
    25 Februar 2017 at 22:58
    Leave a Reply

    1. Glauben Sie ernsthaft, daß Rußland einen Atomtest durchführen könnte, ohne daß die USA Angaben zur Stäke der Bombe machen könnte?

    2. …daß im Falle eines Atomwaffenversuchs nur Jod-131 auftauchen würde?

    3. …daß im Falle eine Atomunglücks nur Jod-131 auftreten würde?

    Sind Sie sicher, daß es überhaupt erhöhtes Jod-131 gibt?

  • ein mensch
    24 Februar 2017 at 18:50
    Leave a Reply

    der „fingerabdruck“…yepp, da soll noch einer sagen man weiß nich woher 😉 …ich mein, sogar hollywood präsentiert einem dieses verfahren…weiß getz nich ob es „projekt peacemaker“ oder „der anschlag“ war…

  • Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen