Ist Recht wirklich eine Ware oder Dienstleistung wie jede andere auch?

Posted on Jul 29 2013 - 6:07am by AlexBenesch

Von Alexander Benesch

Wer hat sich nicht schon geärgert über die in Zeitlupe mahlenden Mühlen der staatlichen Justiz oder über die Polizei, die immer da zu sein scheint um ein kaputtes Rücklicht oder eine Geschwindigkeitsübertretung zu ahnden, aber nie wenn man wirklich ihre Hilfe braucht?

Die Idee klingt zunächst verlockend, einfach private Dienstleister diese Aufgaben übernehmen zu lassen, im nächsten Moment klingt dies aber schon wieder gruselig. Recht soll ja gerade etwas Festes, Höheres sein, ein realistisches Ideal, ein unumstößlicher Grundkonsens, den man unmissverständlich festhalten und verteidigen kann, selbst wenn, insbesondere wenn, der Staat selbst Rechtsbrecher geworden ist.

Recht ist dann doch keine einfache Ware wie Socken oder Flachbildfernseher und auch keine gewöhnliche Dienstleistung wie eine Massage oder das Anlegen eines Verbandes. Der Kunde kann heute Socken aus Merinowolle verlangen, in drei Monaten sind die dann schon wieder außer Mode und etwas anderes muss her. Der Kunde wählt subjektiv für sich selbst, was er gerade haben will und dem anderen Kunden ist diese Auswahl egal, er wählt für sich selbst etwas anderes, das ihm subjektiv attraktiver erscheint.

Beim Recht geht es aber nicht nur um die Rechte des einen getrennt vom anderen, sondern um unterschiedliche, direkt kollidierende Interessen. Während die Auswahl bestimmter Socken auf die Gesellschaft keinen Einfluss hat, wäre die subjektive Wahl des eigenen Lieblingsrechts eine Gefahr für alle modernen gesellschaftlichen Errungenschaften.

Es geht um Recht, nicht um ein möglichst beliebtes Modeprodukt oder eine auf die eigene Gier und die eigene irrationale Weltanschauung maßgeschneiderte Dienstleistung. Fanatische religiöse Gemeinschaften und Ideologen sind keine theoretischen vernünftigen Marktteilnehmer, sondern irrationale Sekten die sich nicht darum scheren, dass ihre Entscheidungen viele andere Menschen abschrecken werden.

Ein “kommunistischer” oder “fundamentalreligiöser” Toaster unterscheidet sich in seinen Grundfunktionen nicht groß von einem “liberalen atheistischen” Gerät. Beim Recht könnten die Unterschiede aber kaum größer sein. Recht bedeutet nicht heute so, morgen anders. Recht bedeutet nicht Scharia hier und kommunistische Gerichtsbarkeit fünf Kilometer weiter östlich. Recht bedeutet nicht all das, wovon sich die Shareholder eine höhere Rendite im nächsten Quartal versprechen.

Der Bürger hat zwar selbstverständlich auf dem freien Markt viel Auswahl an rechtsrelevanten Produkten und Dienstleistungen, aber er darf nicht den Richter und den Polizisten bezahlen. Der Bürger kann sich seinen Anwalt auf dem freien Markt suchen, in einem Minimalstaat mit wenigen einfachen Gesetzen und ohne staatliches Geldmonopol reicht es wohl auch locker für mehr als einen. Er kann sich auf dem freien Markt Überwachungskameras leisten, Panzertüren, Bewaffnung, Bodyguards und Wächter, Rechtsschutzversicherungen, Diebstahlversicherungen und viele weitere Versicherungen, Privatermittler und was der Markt sonst noch alles hergibt. In einem Rechtsstreit mag er all das, was er sich leisten kann, in die Waagschale werfen, um seine Chancen zu verbessern, aber letztendlich müssen Polizei und Justiz von ihm unabhängig sein.

Sie haben ihren klar umrissenen Handlungsspielraum und einen einheitlichen Rechtsrahmen. Unterliegt jemand vor Gericht, hat er begrenzte Möglichkeiten um weiterzukämpfen. Er kann nicht einfach zur nächsten Justizfirma seiner Wahl mit einer genehmeren Rechtsordnung laufen und es endlos weiterprobieren oder sich Anklagen entziehen.

Die besten Anführer sind diejenigen, die bereit sind Opfer für ihre Mitmenschen zu bringen. Posten in Justiz und Polizei sollen ja gerade nicht enorm attraktiv und lukrativ sein, die Gedanken sollen sich dabei nicht ständig darum drehen, ob man bei Konkurrenzfirmen mehr Geld machen kann oder ob die Firma für die man arbeitet vielleicht nächsten Monat insolvent ist.

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

65 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Freigeist 29/07/2013 at 10:40 - Reply

    Habt ihr gesehen wieviele Idioten es gibt die dem Papst zujubeln und seinen tyrannischen Forderungen, diesmal was die Legalisierung von Drogen verwirft, sofort folgen?

    Diese ganzen religiösen Gruppen beanspruchen die Deutungshoheit. Sozialismus ist genauso eine Religion. Man kann nicht mit Menschen Tür an Tür leben die so unterschiedliche Rechtsgrundlagen und Moral besitzen.

  2. ST 29/07/2013 at 12:58 - Reply

    Ach man, das ist echt sinnlos mit euch. Da läd ihr euch einen kompetenten Gesprächspartner in die Sendung und lässt ihn kaum zu Wort kommen. Dann wieder so ein unausgegorener Artikel.
    Wann fangt ihr endlich an die Wahrheit wirklich wissen zu wollen, statt nur in euren Befürchtungen zu rotieren?

    • Freigeist 29/07/2013 at 15:53 - Reply

      Dann ruf du doch mal in die Sendung an und konfrontiere mal mit deinen Bedenken anstatt diese weinerliche Gejammer unter Anonymen Kommentaren zu fahren.

  3. Axel Ziemann 29/07/2013 at 15:31 - Reply

    Ist das jetzt Ironie?

    Beamtenposten bei Polizei und das Richteramt sind hochbegehrt – weil man 1. ziemliche Sicherheit hat, solange man nicht den falschen Leuten auf die Füße tritt und nicht viel in der Öffentlichkeit macht 2. eine übergeordnete Machtposition hat, Polizisten und Richter fühlen sich erhaben; sie schwören eine Eid, sie können sich auf “etwas” berufen. Vor allem entscheiden sie, ob ein Jugendlicher der einmal Gras geraucht und dabei hat in den Jugendknast kommt und damit in eine Abwärtsspirale gerät oder weiter normal sein Leben weiterleben kann – der Staat steht an einer Gottesgleichen Stelle; die heutige Politikbuchjustiz ist doch nur ausführendes Organ – genauso wie im Nationalsozialismus die Richter sich darauf berufen haben, damals ja Recht gesprochen zu haben.

    • Freigeist 29/07/2013 at 15:52 - Reply

      Wir reden hier ja auch nicht von “Recht” wie es der Volksgerichtshof definiert hat. Genauso wenig reden wir von Beamtenposten mit fetten Pensionen.

      Schau nach Amerika, da hatte man ganz simple Regeln die Freiheit garantieren und Gesetzesvertreter wurden gewählt.

      • ST 29/07/2013 at 17:33 -

        Sieht man ja wo es hin geführt hat.

        Wenn ihr nicht mal euren Studiogast zu dem Thema richtig befragt und statt dessen irgendwas vom Mittelalter faselt, hab ihr so wenig Professionalität dass er mir schon peinlich ist euch darauf hinweisen zu müssen…

      • Freigeist 29/07/2013 at 18:02 -

        “Sieht man ja wo es hin geführt hat.”

        Okay ich werde langsam echt wütend. Die USA sind einer der ältesten Staaten der Erde mit einer der ältesten Verfassungen. Die ganzen anderen sind überzogen mit Tyrannei, Krieg und Revolutionen.
        Drei Generationen von George Washington bis Obama. Von Leuten die geschrieben haben das ewige Wachsamkeit der Preis der Freiheit ist bis zu “You didn’t build that”. Hingegen sitzen die Voluntaristen wie selbstgefällige fettärschige Mönche herum und meinen, wenn sich alles selbst abfuckt dann wird Freiheit einfach so passieren.

        Und es ist nicht Recentr gewesen die versuchen ihre Argumente zum Mittelalter mit World of Warcraft Nerd Porno zu untermalen, was für ein Level an Professionalität.

        Genauso wirst du Witzfigur wieder naserümpfend zu FreiwilligSinnfrei zurückgehen und in deiner Voluntaristen Echokammer schmoren bevor du auch nur einmal ein bisschen etwas irgendeiner Eigeninnitiative zeigst selbst wenn es nur so etwas lächerlich geringes ist wie in diese Sendung anzurufen. Ne, stattdessen jammert man dann wieso die Debatte nicht mit den Argumenten geführt wird die man sich selbst weigert einzubringen.

        Fass dir selbst ans Knie du Loser. Und jetzt muss ich wieder aufpassen was ich schreibe bevor ich wieder zensiert werde.
        Nur gut das Dummies und Faschisten hier posten können solange sie alles in netti Nettigkeit schreiben. Gefühle sind ja wichtiger als Fakten.

      • ST 29/07/2013 at 21:30 -

        Wieder typisch dass Leute denen der Inhalt egal ja SO wichtig, sich über ein Foto aufregen!
        Nach dem ganzen Dünnen was hier die letzten Wochen abgelaufen ist, werd ich noch darauf achten wann und mit wem hier die nächste Live-Sendung kommt???!!!
        Ich nehm mir hier die Zeit und schreib Kommentare und das ist mehr Aufwand als ihn ein Herr Benesch bei der Recherche über Voluntarismus auf sich genommen hat!

        Die heutigen Konstitution der USA als Vorbild für auch nur irgendetwas zu nehmen ist der größte Hohn von allem! Verstrahlen diese kranken noch ganze Landstriche für Jahrtausende und halten die halbe Welt als Geisel, aber die Anderen sollen noch schlimmer sein!?
        Das ich überhaupt so weit gekommen bin den Voluntarismus zu verstehen und alle meine Vorurteile zu hinterfragen, war mehr Leistung als ihn sich ein Großteil der Menschen die mir je begegnet sind vollbracht haben, dich eigenschlossen.

      • Freigeist 29/07/2013 at 21:49 -

        “Die heutigen Konstitution der USA als Vorbild für auch nur irgendetwas zu nehmen ist der größte Hohn von allem! Verstrahlen diese kranken noch ganze Landstriche für Jahrtausende und halten die halbe Welt als Geisel, aber die Anderen sollen noch schlimmer sein!?”

        Lass mich raten. Du warst vor einiger Zeit noch ein Linker den hauptsächlich Antiamerikanismus und NATO Bashing interessiert hat.
        Wenn du solche Einwände bringst dann muss ich nämlich hinterfragen wie überhaupt dein Informationsstand aussieht. Russland verseucht keine Landstriche? Die Sowjetunion hielt niemals die halbe Welt als Geisel? Immerhin lebten zu KK Zeiten ein drittel der Weltbevölkerung direkt in Russland und China.

        Was du da los lässt klingt für mich nach ehemaligen Ken Jebsen Höhrer. Und viele von den Voluntaristen waren vorgestern noch selbst Sozialisten.

  4. Guido 29/07/2013 at 16:12 - Reply

    Etwas dem ‘freien’ Markt zu überlassen bedeutet, die Kontrolle des ‘freien’ Marktes an geheime Netzwerke zu übergeben.

    • Freigeist 29/07/2013 at 18:03 - Reply

      Guido trägt Windeln und lutscht am Daumen.

      • rob_111 30/07/2013 at 20:55 -

        wieso pisst du eigentlich ständig Leute an die im Prinzip auf deiner Seite sind??

        Antwort : Du bist einfach psychisch gestört

    • Seromann 29/07/2013 at 22:39 - Reply

      Richtig Guido…… Was Manche hier voller Naivität und fast sektenartig vom freien Markt schreiben, hat mehr mit dem Glauben zu tun als mit dem Verstand.
      Unterschätzt die Macht des Geldes nicht !!!!
      Wie soll eigentlich sichergestellt werden, dass der freie Markt auch frei bleibt? Was passiert wenn sich Geheimgesellschaften bilden, und sie zur Machtsteigerung den freien Markt missbrauchen. Mir scheint, dass die Profiteure dann wieder die Gleichen sein werden…. nämlich der Adel, die Geldelite und Mitglieder dieser Geheimgesellschaften. Beschäftigt euch mehr mit der Soziologie. Es sind doch Jene, die über dem Gesetz stehen, es maßgeblich steuern, ja sich quasi von den Regeln “befreien” lassen.

      • Freigeist 29/07/2013 at 22:59 -

        Geld besitzt keine Macht genauso wenig wie “der Markt”.

      • Seromann 29/07/2013 at 23:47 -

        Natürlich besitzt Geld als Solches keine Macht, aber der, der viel davon besitzt….Es kann für sich und Andere schöpferisch, existenzsichernd uns sicherheitgebend genutzt werden, aber zu viel davon auch negativ-egoistisch (im Gegensatz zum positiven Egoismus) mißbraucht werden und für Andere, also für die Gesellschaft destruktive Auswirkungen haben. ….Käuflichkeit, Manipulation und Förderung der Korruption zum eigenen Vorteil wären nur einige Beispiele.
        Auch hier spielt die Persönlichkeit und das Sozialverhalten eine Rolle.

      • Freigeist 30/07/2013 at 13:55 -

        Auf einem freien Markt ist der Tausch von etwas gegen Geld ganz normaler Handel. Für Korruption braucht man einen Staat der Regeln erlässt die einen einschränken und es nötig macht zu bestechen um sich davon zu befreien.

        Du beisst dir eigentlich selbst in den Arsch wenn du den Libertären Naivität vorwirfst aber dann von Korruption sprichst.

      • rob_111 30/07/2013 at 20:56 -

        Mr Kotzbrocken hat gesprochen

      • Guido 30/07/2013 at 12:43 -

        ” Wie soll eigentlich sichergestellt werden, dass der freie Markt auch frei bleibt? ”

        Solche naheliegenden Fragen stellt sich der Libertäre nie. Dass es auch NICHTSTAATLICHE Mechanismen hinter den Kulissen geben könnte, die den freien Markt ausschalten, blendet der mit Tunnelblick behaftete Libertäre vollständig aus.

    • Seromann 29/07/2013 at 23:18 - Reply

      Nachtrag zu meinem Post.
      Am Abwehrverhalten auch zeigt sich der Mensch und läßt anhand seiner Bedürfnisse für den Wahrnehmungsgeschulten tief blicken. Wer Regeln für eine Gruppe kategorisch ablehnt, tendiert zu einer dissozialen Persönlichkeit. Wer stets die Freiheit scheut, läßt eine abhängige/dependente Persönlichkeit erahnen.
      Menschen tendieren nun einmal zu Persönlichkeitsmustern und in Gruppen, also Gesellschaften, kollidieren sie miteinander. (Autonomie versus Abhängigkeit)
      Darauf nur mit einem pernanenten, undifferenzierten Freiheitsbegriff zu antworten, ist nicht hilfreich, zeigt psychologische und gruppendynamische Unkenntnis auf und führt gesellschaftlich ins Chaos. Wer davon profitieren würde, schrieb ich bereits.
      Nicht falsch verstehen, Autonomie mit Verantwortungsbewußtsein für Andere ist sehr erstrebenswert, aber man sollte bedenken dass Regeln den abhängigen Persönlichkeiten Sicherheit, Verlässlichkeit und Halt geben können, was zugegebener Maßen jeder von uns mehr oder weniger braucht.

  5. Boss 29/07/2013 at 18:21 - Reply

    Wieso wird Wettbewerb im Rechtssystem als negativ dargestellt?

    Und wieso liest man auf dieser Seite inzwischen fast jeden Tag darüber? Es wird langsam sehr einseitig.

    Wir haben nicht nur de facto, sondern auch de jure im weltweiten politischen System Rechtsdienstleister, die zueinander in Konkurrenz stehen. Es besteht also schon ein Markt der Rechtssysteme. Noch!

    Diesen Markt abzuschaffen ist doch das Ziel der NWO. Es soll nur noch einen Rechtsdienstleister für alle Menschen geben – die Weltregierung.

    Seien wir froh, dass es kein Großdeutschland gibt, sondern mit Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg ein Minimum an Wettbewerb unter den Rechtsdienstleistern.

    Recht beruht immer auf Macht. Und absolute Macht korrumpiert absolut. Deswegen dürfen Parteien Steuern erheben und Schulden im Namen Dritter machen und das Individuum nicht. Weil die Parteien mehr Macht haben als das Individuum.

    Wer viel Macht hat, zahlt kaum bis gar keine Steuern, sondern erhält sogar noch Subventionen. So einfach ist das.

    Dort wo der Schwächere zum Stärkeren wird, wird Unrecht zu Recht und vice versa.

    • Freigeist 29/07/2013 at 19:13 - Reply

      Ouh Gott ey …. hört ihr eigentlich irgendwann mal zu oder seht ihr nur was ihr sehen wollt.

      Es geht hier nicht um die Rechtsunterschiede zwischen Ländern. Es geht nicht mal um die Rechtsunterschiede zwischen Bundesländern, Counties und Städten, es geht um das coexistieren unterschiedlicher Rechtsnormen Tür an Tür.

      Wenn ich in einem County indem Dope rauchen verboten ist Dope rauchen würde wäre die Sache klar. Wenn ich da erwischt werde krieg ich ärger, wenn ich zurück im Dope-Legal County bin liefert mich dieses nicht aus.
      Klare Sache, immer noch Wettbewerb der Rechtsnormen.

      Was ist jetzt ohne die Grenzen von Counties und Regierungsbezirken? Werde ich dann nach den Rechtsnormen des anderen verurteilt oder der andere nach meinen Rechtsnormen? Was ist wenn ich dem katholischen Gericht einfach erzähle “Ein brennender Busch und eine sprechende Schlange haben mir befohlen das Auto hier zu klauen”? Letztendlich ist es nur der Wettbewerb zwischen Logik und religiös motivierter Irrationalität. Wieviele Gesetze in Deutschland sind Religiös motiviert? Das ist bei der Privatrechtsgesellschaft der einzige Wettbewerb der übrig bleibt.

      • Boss 29/07/2013 at 21:28 -

        Wer legt denn die Grenzen fest? Und was wird mit denen gemacht, die sich vom Gebiet lossagen wollen? Die mit dem Rechtsgrundsätzen nicht einverstanden sind?

        Das passiert überall und ständig auf der Welt.

        Gewalt erzeugt Gegengewalt. Kein Wunder, dass immer mehr Menschen bei innerstaatlichen Konflikten ums Leben kommen.

      • Freigeist 29/07/2013 at 22:59 -

        Naja du kaufst halt Land und gründest eine neue Stadt bzw. County. In Texas haben das Leute gemacht und eine biertrinkende Ziege zum Bürgermeister gewählt. Das geht schon.

      • Boss 29/07/2013 at 23:47 -

        Wenn das staatliche Gewaltmonopol zum Frieden in einem Territorium führen würde (wie es von Hobbes und seinen Anhängern behauptet wird), gäbe es nicht 280 innerstaatliche Konflikte.

        Viele Staaten, die als solche bezeichnet werden, sind es per Definition gar nicht. Sie haben entweder kein Staatsvolk und/ oder auch kein zusammenhängendes Territorium, bzw. oft nicht mal eine funktionierende Regierung.

        Ist z. B. der Kosovo ein Staat? Oder eine Militärbesatzungszone, wie Deutschland zwischen 1945-1949? Manche sagen bis heute.

      • Freigeist 29/07/2013 at 23:51 -

        Was redest du da schonwieder? Verstehst du überhaupt was ich schreibe?

      • rob_111 30/07/2013 at 20:58 -

        Freigeist ist Gott!!!! huldigt ihm !!! folgt ihm !!

  6. Fudge 29/07/2013 at 21:21 - Reply

    http://img01.lachschon.de/images/80690_meine_gang.jpg

    Für alle Menschen die an Realitätsverlust leiden, viel Spaß!

    • Liane 29/07/2013 at 23:04 - Reply

      Aha. Warst du schonmal in der Türkei?
      Als Propagandabild taugt das sicherlich.

    • Liane 29/07/2013 at 23:05 - Reply

      Ich mein, ich könnte genauso gut irgendwo ein Bildchen rauskramen, wo dumme deutsche Trottel zu sehen sind, und sagen; Schaut euch mal die deutschen Prollos an.

      • Fudge 29/07/2013 at 23:15 -

        Menschen machen unterschiedliche Erfahrungen. Dieses Bild ist das, was sich in meiner Realität wiederspiegelt wenn man am Wochenende in einer der deutschen Großstädten unterwegs ist.

        Deutsche Prollos sind nervig, aber in der Regel friedfertiger.

        Jeder der glaubt er hätte sich durch Sicherheitsfirmen Schutz gepachtet, dem muss klar sein dass es diese Sorte von Mensch ist, die dort arbeitet. Jeder der glaubt dass solche Menschen für Schutz garantieren können, der hat noch nie einen Krieg zwischen kriminellen Sicherheitsdiensten verfolgt.

      • Liane 30/07/2013 at 00:27 -

        Und Menschen auf Mallorca machen wohl unterschiedliche Erfahrungen mit den Deutschen. Ich weiß zumindest, dass die Türken nicht so sind, wie das importierte Gesindel hier in Deutschland.

      • Liberty 30/07/2013 at 14:20 -

        Immerhin schlägern sich deutsche Proll-Touris nicht durch Mallorca, oder? Das importierte Gesindel ist in Deutschland aber für den Löwenanteil der Gewaltstraftaten hierzulande verantwortlich.

        Klar, ist natürlich auch gezüchtet durch Einwanderung in die Sozialsystem und dadurch das Heranziehen von Assis, das Leben in Assi-Vierteln usw.

  7. ST 29/07/2013 at 23:17 - Reply

    Falsch, ich höre Infokrieg/Recentr seit Jahren. Ich bin durch Janich Interviews auf Infokrieg zur österreichischen Schule gekommen. Irgendwann dann bei Molyneux gelandet. Was hier in der letzten Zeit über Molyneux und Voluntarismus sowie den freien Markt geschrieben wurde, spottet jeder Beschreibung. Ich meine es auch aus dem eigentlichen Infokrieg-Niveau heraus, wenn ich sage dass das der Bild-Zeitung entspricht.

    Nur als Beispiel: Molyneux war schon 2006 mit Cult-Vorwürfen beschäftigt und hat diese auch beantwortet. Es nicht mal fertig zu bekommen, so einen Podcast von 2006 der 45min geht, anzuhören und zu reflektieren, ist schon wirklich arm. Statt dessen wird hier so eine längst verweiste Basher-Seite verlinkt und einfach Dinge behauptet die NICHTS mit der Realität zu tun haben.

    Ich sag mal abschließend: Das Informationsniveau von Molyneux oder Corbett Report sollte für Benesch ein Vorbild sein, auch was die Vortragsweise angeht. Statt dessen sinkt hier das Niveau unaufhörlich. Man brauch sich nur mal “The Truth about Snowden” von Freedomain ansehen oder “The State Is Not Great” sowie “Crashes of Convenience: Michael Hastings” von Corbett Report. Das ist kurz und knackige Qualität und ohne ein überflüssiges animiertes Studio.
    Ich beginne jetzt schon mich auf akademischen Level mit Voluntarismus zu beschäftigen, mit Leuten wie Robert Nozick, David Friedman oder Peter Leeson, während hier noch die Vorurteile gewälzt werden. Es gibt auch unter solchen Leuten keine abschließende Wahrheit, weil hier über Ideen und Logik geredet wird, die sich erst mit der Realität messen müssen. Doch allein solche Geschichten wie die über den “Auto-Crash mit dem Sultan” sind fast schon lächerlich einfach zu beantworten. Zumal die Wahrscheinlichkeit für ein solches Ereignis astronomisch gering ist. Auch fehlt hier die psychologische Seite fast völlig. Nur über Narzissten zu reden reicht bei weitem nicht.

    Gut erst mal.

    • Freigeist 30/07/2013 at 00:03 - Reply

      Corbett Report schau ich auch hin und wieder, aber bei Molyneux dient jede Art der Information nur noch dazu Leute enger an die FDR Sekte zu binden. Du wirst fortlaufend konfrontiert mit Horror und bekommst gleichzeitig von Molyneux erzählt, dass du daran nichts ändern kannst.
      Janich hatte vollkommen Recht damit, dass es sich dabei nur um Traumatisierung handelt.

      Und natürlich hat die Kritik für dich nichts mehr mit der Realität zu tun, weil das was du Realität wahrnimmst sich schon längst davon verabschiedet hat.

      Aber Molyneux stirbt sowieso an Krebs, war dumm genug eine Chemotherapie zu machen und ist erledigt. Wie er über seine Diagnose spricht passt auch vollkommen in das Bild des Sektierers. Der Typ ist völlig lebensleer und fast schon nihilistisch.

      • Liane 30/07/2013 at 00:33 -

        Er hat Krebs? Ich hatte mich schon gewundert, wie “seltsam” er in seinen neuesten Videos aussieht. Dachte das läge nur an seiner gründlichen Kopfrasur.

  8. Boss 30/07/2013 at 08:27 - Reply

    @ Freigeist

    Langsam gehst Du mir wirklich auf die Eier

    Ein kleines Wunder, dass Benesch Dich in die Sendung lässt. Wird ihm langfristig sehr schwer schaden.

    Spenden werde ich für diese Seite sicher nicht mehr.

    • Guido 30/07/2013 at 12:32 - Reply

      ” Ein kleines Wunder, dass Benesch Dich in die Sendung lässt. ”

      Hallo Boss,
      in welcher Sendung ist/war denn Freigeist zu sehen? Ich würde zu gern wissen, wer er ist.

    • Freigeist 30/07/2013 at 14:23 - Reply

      “mimimi, spenden werde ich für diese Seite sicher nicht mehr. ich bin die pissige kleine Prinzessin”

      Ich glaub du hast sowieso nie was gespendet. Über dieses Spenden Ding ist man hier längst drüber hinaus. Und selbst wenn, dann behalt halt deine Kohle. Das läuft nicht so, dass du dann hörst was du hören willst sondern das du hörst was Sache ist. Wenn du Bestätigung suchst bezahl eine Geisha oder geh zur freiwilligSinnfreien Echokammer.

    • rob_111 30/07/2013 at 21:03 - Reply

      Ja der “Freigeist” ist einfach eine PR Katastrophe für Alex, will zwar was verkaufen aber pöbelt jeden an und denkt noch er wärs….

      Junge Du musst noch viel lernen

    • rob_111 31/07/2013 at 20:26 - Reply

      …seh ich so langsam genauso,das ständige gepöbel von diesem aufgeblasenen Egomanen turnt richtig ab.

      Habe schon paarmal im Recentr Shop eingekauft und zweifle ob ich es wieder tun werde, dieser Spinner macht hier einfach alles und jeden zur Sau und denkt noch er wär jedem überlegen.

      Das färbt auch auf Alex ab,das rafft der Milchbubi aber nicht.

      Sehr seltsam das Alex sich von dem die Kunden vergraulen lässt???

  9. ST 30/07/2013 at 10:41 - Reply

    Mein letzter Post erscheint hier irgendwie nicht.

    Ich machs kurz: Molyneux hat am Ende seiner letzten Radioshow folgendes gesagt (sinngemäß): “Wenn ihr euch zu sehr auf mich konzentriert macht ihr einen Fehler. Hero-Worshiping ist Energieverschwendung. Die Energie die ihr in einen Menschen steckt, fehlt euch beim umsetzen der viel wichtigeren Prinzipien, von denen ich rede. Die wissenschaftliche Methode aus Logik und Beweis, ist viel wichtiger als ich. Wenn ich es mir wünschen könnte, würde ich lieber vergessen sein, dafür sollten die Prinzipien hoch gehalten werden. Konzentriert euch auf euch selbst und eure Ziele.”

    Zu behaupten er würde eine Sekte betreiben, ist genauso als wenn du behauptest Herr Benesch würde Werbung für die “die Linke” machen. Seine Prinzipien sind dazu gedacht den Menschen sofort zu helfen, vor allem auf persönlicher Ebene. Jemand der versucht den Menschen zu helfen, und ihnen öfters empfehlt einen Psychologen aufzusuchen, ist genauso ein Sektierer wie jeder Arzt und Professor da draußen.

  10. Freigeist 30/07/2013 at 14:03 - Reply

    Wisst ihr was? Schreibt das ins Forum. Mir sind diese ganzen Kommentarsektions Debatten total egal.

    • Seromann 30/07/2013 at 14:41 - Reply

      Aus meinem Kommentar: “Am Abwehrverhalten auch zeigt sich der Mensch und läßt anhand seiner Bedürfnisse für den Wahrnehmungsgeschulten tief blicken. Wer Regeln für eine Gruppe kategorisch ablehnt, tendiert zu einer dissozialen Persönlichkeit.” quod erat demonstrandum !!!
      Kommunikation, die konstruktiv bleiben soll, bedient sich nicht der Beleidigungen Andere und Sprüchen wie “mir egal”.
      Ist das der Freiheitsgedanke, den Du meinst?

      • ST 30/07/2013 at 14:50 -

        Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

      • Fudge 30/07/2013 at 15:37 -

        Oder Frustration weil die Diskussionen ad absurdum geführt wurden.

        “Ab einer gewissen Anzahl von Beiträgen, die man mit einem Andersdenkenden austauscht, sinkt die Wahrscheinlichkeit gegen null, dass sich die Meinung des Gegenübers verändert.” – Zitat Boss

        Da ihr euch hier – zum Glück – nicht an die Gurgel gehen könnt, werden eben Beleidigungen ausgetauscht. Ich sehe darin garkein so großes Problem wie ihr. Ein größeres Problem hingehen ist, dass diese Debatten einfach nirgendwo hinführen.

      • ST 30/07/2013 at 15:47 -

        Das Einzige was ich vermitteln will, ist dass hier nicht ordentlich recherchiert wird.

      • Freigeist 30/07/2013 at 22:22 -

        Nein dir gehts einfach nur darum, dass du pissig bist weil du nicht hörst was du hören willst und wir uns nicht von der FDR Sekte haben einlullen lassen.

    • rob_111 30/07/2013 at 21:06 - Reply

      scheinbar ja nicht.. du findest ja genug Zeit hier fast jeden anzupöbeln .. Naja viel Glück, mit dieser Methode wirst du volle Kanne gegen die Wandf laufen

      • Freigeist 30/07/2013 at 22:21 -

        Alter ihr “Niceguys” sagt seit Jahren ich werde mit meiner Art voll gegen die Wand fahren, aber genau die funktioniert. Kein Schwein würde die ganzen Rightwing Talkradio Sendungen hören wenn die reden würden wie öffentlich rechtliches. Nur die Harten komm in Garten.

    • rob_111 31/07/2013 at 20:30 - Reply

      halt einfach mal die Fresse und hier läuft alles viel besser,friedlicher und vor allem kultivierter ab…

      • Freigeist 01/08/2013 at 01:01 -

        Ich habe keine Lust rücksicht zu nehmen auf zart beseidete möchtegern elitäre die sich ihr Klopapier parfümieren und gesittet Debattieren möchten wenn es um Überlebenssituationen geht. Alter wen interessiert schon Nettigkeit über Inhalt.

      • rob_111 01/08/2013 at 20:28 -

        Huh “wenn es um Überlebenssituationen geht” … XD

        kämpfst DU grad um dein Überleben? Alter Du hast einfach ne ziellose Profilneurose!

        Was machst Du wenn Du wirklich mal in eine gefährliche Situation kommst? warst Du überhaupt schonmal in so einer Situation? kannst Du dich selbst einschätzen was Du dann tun wirst?

        Du bist sicher einer von diesen Psychopathen die dann wild um sich ballern und als erstes die Nerven verlieren…

        Bzw. gar nix tun weil Du einfach nur ein Großmaul bist ;)

      • Fudge 02/08/2013 at 15:14 -

        Du hast scheinbar nicht verstanden worum es hier geht und damit stehst du stellvertretend für viel zu viele Leute hier. Es ist ein Überlebenskampf, was meinst du worum es in den Artikeln hier geht? Was meinst du warum es Prepping- Tipps und Produkte gibt?

        Freigeist hat völlig Recht, es geht hier nicht mehr um Nettigkeit, der Überlebenskampf hat schon mit unserer Geburt begonnen. Alles steuert auf Chaos und Krieg zu und Leute wie du wollen sich, bei all der Scheiße die hier passiert und an’s Licht kommt, noch kultiviert unterhalten. Bullshit!

  11. rob_111 30/07/2013 at 21:07 - Reply

    bezog sich auf “Freigeist”

    • rob_111 02/08/2013 at 16:47 - Reply

      @Fudge : Wie soll denn irgendwas konstruktives dabei rauskommen wenn man sich hier ständig gegenseitig dumm anmacht, klingt als hätte die Gegenseite gewonnen. Hier braucht man nicht mal Zwietracht säen,ist schon serienmäßig vorhanden.

      Zwietracht = Zersetzung

      Und JAA, die Situation ist mehr als ernst,aber muss ich denn jetzt schon jede kultiviertheit über Bord werfen und mich wie ein Idiot benehmen??? Was genau bringt das für Vorteile???

      Und wen überzeugt man von seinen Ansichten (auch wenn sie richtig sind) indem man beleidigt?? Hab ich noch nie erlebt… aber in eurer Rütlischulen-Mentalität mag das wohl gehen.

  12. ST 31/07/2013 at 13:44 - Reply

    Ohne Argumente pöbeln und nur nach Hörensagen Artikel verfassen, wird das Vertrauen der Leser stärken. Ist auch gar nicht so dass die Leser der Mainstream Medien weglaufen weil die nur Grütze schreiben.
    Ich hab auf jeden Fall endgültig aufgehört Recentr ernst zu nehmen, nach Jahren des Zuhörens. Im Vergleich zu eurer Konkurrenz liegt ihr weit hinter, nur Leute die kein Englisch können werden eure Propaganda noch anhören. Schade um die Inhalte die wirklich wichtig wären, aber wenn das hier mit groben Unfug vermengt wird, sie es düster für euch aus.

    • Freigeist 01/08/2013 at 01:05 - Reply

      Sag mir mal bitte woher es kommen soll auf Infowars Niveau Arbeit rauszuhauen. Leute wie du bringen nichts außer eine Erwartungshaltung und dann spielen sie sich auf wie kleine Prinzessinen wenn sie nicht zu hören kriegen was sie hören wollen. Dann hör halt deinen Guru der 50 kanadische Dollar von seinen Abonenten kassiert und trotzdem nur Webcamvideos zustande bringt.

      Du bist dir zu gut zu helfen und willst nur zuspruch zu deiner neuen Religion? D

  13. ST 01/08/2013 at 12:38 - Reply

    Wenn ich hier von nem Thema mehr Ahnung hab als ihr und hier nur Unfug lese, soll ich noch Geld spenden? Ist mir egal ob der nur Webcam-Videos macht, ich bin nicht oberflächlich so wie eure Mainstream Zuschauer die ihr eh nie erreichen werdet, weil den die Füße einschlafen werden beim zuschauen.Wenn ich nicht so sehr auf den INHALT schauen würde, hat ich keine der 2-Stunden-Sendungen ausgehalten. Mir auch einfach zu unterstellen ich hätte noch nichts gespendet, zeigt auch nur dass du vom eigentlichen Thema ablenken willst, um wieder nur auf deinen Vorurteilen rumreiten zu können, die von deinen eigenen Verfehlungen ablenken.

    • Freigeist 01/08/2013 at 12:56 - Reply

      “die von deinen eigenen Verfehlungen ablenken. buhuhuhuuu”
      Mit pissigen kleinen Prinzessinen wie dir ist eh nichts zu reissen.

      • ST 01/08/2013 at 15:39 -

        Emotional blockierten Reibeisen würde ich keine Verantwortung über andere Menschen zutrauen. Aber wahrscheinlich hättest du dich gerade deswegen im Mittelalter wohl gefühlt.

        Im großen und ganzen bin ich Benesch dankbar für seine Arbeit!!! Deswegen sehe ich das hier äußerst ungern, wenn er auf einmal seine Qualitätsansprüche über Bord wirft und blanke Lügen schreibt!

      • Freigeist 01/08/2013 at 16:20 -

        Aaah, da wickelt sich aber jemand konstant selbst aus.

        Verantwortung über andere Menschen ? War redest du da für einen Schwachsinn? Ist der nächste Vorwurf dann, ich wolle ein Zentralplanerbüro oder am besten gleich König auf Lebenszeit sein?

        Ich sags ja, völlig einen an der Waffel.

      • ST 01/08/2013 at 20:08 -

        Merkst du wirklich nicht wie absurd deine Antwort ist? Warum sollte ich von einem König reden? Warum zur Hölle wirst du gleich beleidigend? Wofür kämpfst du eigentlich, wenn du Menschen die es eigentlich gut meinen, so dämlich kommen musst um nicht nachdenken zu müssen?

    • Fudge 01/08/2013 at 13:03 - Reply

      Na wenn es so schlecht ist warum schaust du es dir an? Warum postest du hier eigentlich ständig? Stell dir doch einfach vor es gäbe keine Kommentarfunktion, dann würdest du hier nicht schreiben, keiner würde sich darüber aufregen und du würdest einfach nicht mehr auf diese Seite kommen.

  14. H0L0gr4mm 05/08/2013 at 12:31 - Reply

    Ach da hatte ich mal 4 Wochen kein Internet und nun lese ich hier wieder diesen Shitstorm. Ein Beleidigender Freigeist der einfach so alle anderen als Dumm abstempelt die nicht seiner Meinung sind, dann die typische Fraktionierung von Usern die vom Sozialismus schwärmen oder ihn verteufeln.

    Ich habe das vermisst.

  15. Johannes 03/09/2013 at 00:33 - Reply

    nene, auf keinen Fall mehr unterstützen;
    auf dem Niveau von Freisch***, der ja mit dieser ehemals besten Seite im Internetz zusammenhängt; geht gar nimmer :( :( :(

Leave A Response