Alex Benesch

Starkoch Jamie Oliver erklärte kürzlich, dass er die britische Unabhängigkeitspartei UKIP zwar noch nicht direkt unterstütze, die EU-kritischen Liberalkonservativen aber eine willkommene und interessante neue Kraft seien, die die festgefahrene Parteienlandschaft aufmische.

Eine viel beachtete Aktion war seine Kampagne Feed me better, im Fernsehen unter dem Titel Jamie’s School Dinners, zur Verbesserung der Qualität des Essens in Schulkantinen. Die begleitende Fernsehserie auf Channel 4 zeigte die von Fastfood und Sparzwang dominierte Situation in Großbritanniens Schulküchen und den Versuch Jamie Olivers, den Schulkindern nahrhafte, gesunde Menüs anzubieten. Oliver sammelte dafür 241.000 Unterschriften an verschiedenen Schulen Englands. Im Zuge der Kampagne versprach die Labour-Regierung, zusätzliche 280 Mio. Pfund zur Verfügung zu stellen, bislang ohne konkretes Ergebnis.

Gegenüber der Sunday Times erklärte Oliver:

“Ich denke die Leute wollen dass Gefängnisse endlich in Ordnung gebracht werden, ich denke sie wollen dass Krankenhäuser in Ordnung gebracht werden. Wir haben ein paar Dinge in der Rezession probiert und ich denke sie [UKIP] stellen in Frage ob wir den richtigen Weg gehen. Ich denke UKIP hat den Pfad für die nächsten 2 Jahre geändert.”

wikipedia-Zitat unter Creative Commons Attribution-ShareAlike License