Die Agenda für Bevölkerungsreduktion – kein philanthropisches Unterfangen (Teil II)

Posted on Jul 10 2011 - 1:01pm by AlexBenesch

Im 21. Jahrhundert hat die Eugenik-Bewegung abermals ihre Fassade erneuert und manifestiert sich nun durch die Agenda für eine globale Steuer auf Kohlenstoff und die Denkweise, dass zu viele Kinder in einer Familie oder ein vernünftiger Lebensstandard die Zerstörung des Planeten auf Grund von globaler Erwärmung bedeuten; der ideale Vorwand für weitere Regulierung und die Kontrolle über jeden Aspekt unseres Lebens. Jeder der sich die Zeit nimmt, um die Ursprünge der Bewegung für “Bevölkerungskontrolle” zu untersuchen, wird verstehen dass die Rockefeller- Turner-Gates-Agenda für eine drastische Bevölkerungsreduktion, die sich nun deutlich manifestiert durch tatsächliche Umweltkrisen wie Chemtrails, genetisch modifizierte Nahrungsmittel, kontaminierte Impfstoffe und explodierende Krankheiten wie Krebs, ihren Ursprung hat in dem altbekannten elitistischen Drang, Untertanen zu beseitigen wie Tiere.

Sterilisation und Eugenik in der Popkultur

Wir sehen inzwischen die Rückkehr der Eugenikbewegung u.a. durch die Werbung für Sterilisation als Mittel zur Verhütung. Eine populäre Frauenzeitschrift in Großbritannien veröffentlichte 2009 einen Artikel mit der Überschrift “Jung, single und sterilisiert“, in dem Frauen in unter 30 besprachen weshalb sie sich einer Operation unterzogen hatten die es verhindert, dass sie jemals Kinder haben werden. Der Artikel ist wenig mehr als PR für eine “Wohltätigkeitsorganisation für Frauen” namens Marie Stopes International, eine Organisation die Abtreibungen und Sterilisationen durchführt und von einer Nazi-Eugenikerin gegründet worden war die die zwangsweise Sterilisation von Nicht-Weißen und Leuten “von schlechtem Charakter” befürwortete. In dem Artikel wird Sterilisation als eine “exzellente Methode der Verhütung” gepriesen von einer Dr. Patricia Lohr vom britischen Beratungsdienst für Schwangerschaften. Im Artikel ist eine Werbebotschaft enthalten welche Frauen dazu ermuntert, “mehr Informationen über Sterilisation” zu suchen durch eine Kontaktaufnahme mit Marie Stopes International. Es heißt:

“Im vergangenen Jahr war ein Viertel der Frauen, die eine Beratung über Sterilisation gebucht hatten mit der Wohltätigkeitsorganisation für Frauen Marie Stopes, 30 Jahre oder jünger.”

Marie Stopes war eine Feministin die die erste Klinik für Geburtenkontrolle im Jahr 1921 eröffnet hatte. Darüberhinaus war sie eine Nazi-Sympathisantin und Eugenikerin, die die Sterilisation von Nicht-Weißen und den Armen befürwortete. Die Rassistin und Antisemitin setzte sich vehement ein für selektive Fortpflanzung um Rassenreinheit zu erreichen, eine Leidenschaft die sie Adolf Hitler in bewundernden Briefen und Gedichten unterbreitete. Stopes nahm auch am Nazi-Kongress für Bevölkerungswissenschaft in Berlin im Jahr 1935 teil und forderte die “Zwangssterilisation der Kranken, der Trinker oder einfach der Menschen mit schlechtem Charakter.” Stopes setzte ihre grässlichen Theorien in die Tat um indem sie ihre Abtreibungskliniken auf arme Gegenden konzentrierte um die Geburtenrate der Unterschichten zu senken. Sie hinterließ den Großteil ihres Besitzes der Eugenics Society, die ihre Leidenschaft für Rassenreinheit teilte und heute noch unter dem neuen Namen Galton Institute besteht. Zu der Organisation zählten Mitglieder wie Charles Galton Darwin (Enkel des Evolutionsbiologen), Julian Huxley und Margaret Sanger.

Die Webseite des Galton Institutes bewirbt die Unterstützung und die Finanzierung für eine Initiative zur “Bereitstellung von Einrichtungen für Familienplanung, besonders in Entwicklungsländern.” In anderen Worten: Dieselbe Organisation die einst die Sterilisation von Schwarzen befürwortete um Rassenreinheit zu erreichen, finanziert  nun Abtreibungen von schwarzen Babies in der dritten Welt. Die meisten würden zustimmen, dass eine Frau oder ein Mann dass Recht hat sich freiwillig sterilisieren zu lassen. Wenn jedoch ein Magazin, dessen Zielgruppe hauptsächlich aus jungen Frauen besteht, Frauen ab 20 dazu ermuntert, sich ihre Eileiter abbinden zu lassen um zu verhindern, dass Kinder ihr Leben “stören” und dann eine Organisation bewirbt, die von einer Nazi-Eugenikerin gegründet worden war, dann läuft etwas gewaltig schief. Die Merhheit der Leute in Großbritannien verkündet ihre Zustimmung für die Zwangssterilisation von “Unerwünschten” Subjekten in der Gesellschaft durch den Staat. Dies erinnert an Zeiten in denen dies eine Normalität war; bis in die 1970er Jahre in manchen Gegenden Amerikas und Europas. Es überrascht nicht, dass Experten vorhersagen dass im Jahr 2010 eine von vier Frauen im Westen ihr ganzes Leben keine Kinder haben wird.

Genozidale Bevölkerungsreduktion populär in Akademiker-Kreisen

Die öko-extremistische Haltung spiegelt sich wieder in anderen Wissenschaftlern und Anhängern der Bevölkerungstheorie von Thomas Robert Malthus; so wie zum Beispiel Dr. Eric R. Pianka, welcher im März 2006 eine Rede vor der Texas Academy of Science hielt, in der er das Bedürfnis vertrat, 90% der Bevölkerung mit dem Ebola-Virus auszurotten. Nein, dies ist leider kein Scherz. Bevor die Präsentation begann, wurde darauf hingewiesen dass sie nicht-öffentlich bleiben solle; die Kameras wurden ausgeschaltet und hunderte Studenten, Wissenschaftler und Professoren saßen im Publikum. Pianka verkündete, dass die Öffentlichkeit nicht bereit wäre, die folgenden Informationen zu hören und rief:

“Wir sind nicht besser als Bakterien!”

Vor einer Reihe von menschlichen Schädeln stehend, vertrat Pianka fröhlich das Ebola-Virus als seine bevorzugte Methode, 90% der Menschheit auszurotten. Er bevorzuge diese Methode vor AIDS, da sie in kürzerer Zeit zum Tode führt. Opfer des Ebola-Virus erleiden den am grausamsten vorstellbaren Tod, da das Virus tötet indem es die inneren Organe verflüssigt. Der Körper löst sich im wahrsten Sinne des Wortes auf und das Opfer krümmt sich vor Schmerzen, während es aus jeder Körperöffnung blutet.

Pianka erklärte auch, dass Chinas Ein-Kind-Politik und die Einsetzung der Polizei zur Kontrolle das perfekte Modell sei, dem der Rest der Welt folgen sollte. Solch kühle Kommentare und deren enthusiastische Begrüßung unterstreichen eine nachhaltige Agenda um erschreckenden Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle Gesetzeskraft zu verleihen. Später pries er die potentielle Vernichtungskraft des Vogelgrippevirus und forderte:

“Wir müssen jeden auf diesem Planeten sterilisieren.”

Am Ende der Rede brach das Publikum in wilden Applaus aus und Leute scharten sich um Pianka um ihm Fragen zu stellen. Pianka bekam später eine Auszeichnung der Texas Academy of Science. 2002 berichtete die Publikation The Melbourne Age über neu enthüllte Dokumente, die den Plan des mit dem Friedensnobel- preis ausgezeichneten Mikrobiologen Sir Macfarlane Burnet darlegen, um der Australischen Regierung bei der Entwicklung von biologischen Waffen zu helfen, die gegen Indonesien und andere “überbevölkerte” Länder Südostasiens eingesetzt werden können. Im Artikel heißt es:

“Sir Macfarlane empfahl in einem geheimen Bericht im Jahr 1947, dass biologische und chemische Waffen entwickelt werden sollten um auf Ackerflächen abzuzielen und um ansteckende Krankheiten zu verbreiten. Der Canberra-Historiker Philip Dorling enthüllte im Jahr 1998 in den Nationalarchiven Macfarlanes Schlüsselrolle als Berater für biologische Kriegsführung.”

“Speziell für die Situation Australiens würde die effektivste Gegenoffensive im Bezug auf angedrohte Invasionen durch überbevölkerte asiatische Länder direkt auf die Zerstörung von angebeuten Nahrungsmitteln in den Tropen durch biologische oder chemische Methoden abzielen sowie auf die Verbreitung von ansteckenden Krankheiten die in der Lage sind, sich unter tropischen, nicht aber unter australischen Bedingungen auszubreiten,”

sagte Macfarlane. Der im viktorianischen Zeitalter geborene Immunologe, der das Walter and Eliza Hall Institute of Medical Research angeführt hatte, gewann den Nobelpreis fü Medizin im Jahr 1960. Er starb 1985, aber seine Theorien über Immunität und “klonale Selektion” lieferten die Basis für die moderne Biotechnologie und genetische Manipulation.

Es sollte nicht überraschen dass ein weiterer Superstar der Akademiker-Welt, der Genetiker James Watson, gegenüber der Zeitung Sunday Times gesagt hatte, dass Menschen afrikanischer Herkunft prinzipiell weniger intelligent als Weiße wären. Watson war der Anführer des Human Genome Project bis 1992 und ist am berühmtesten für seine Entdeckung der DNA, eine Leistung die ihm 1962 den Nobelpreis einbrachte. Was die meisten Menschen nicht wissen, ist dass Watson jahrzehntelang eine substantielle Rolle gespielt hatte bei der Legitimierung der Eugenik-Bewegung. Watson ist ein vehementer Befürworter des genetischen Screenings, ein Test der feststellen soll ob ein Paar ein erhöhtes Risiko besitzt, DNA-Störungen an Kinder zu vererben. Da ein solches Screening die Gefahr birgt, dass irgendwann Abtreibungen aus völlig nichtigen oder fadenscheinigen Gründen vorgenommen werden, werfen viele Leute wie der britische Philosophieprofessor Philip Kitcher den Vertretern dieser Praktik vor, nur der Eugenik einen neuen Anstrich zu verpassen. Watsons Vorstellungen von genetischer Selektion erstrecken sich bis zu der Forderung, die “wirklich dummen” 10% der Bevölkerung zu “heilen”. Watson drängte darauf, dass Frauen völlig freie Hand bei Abtreibungen bekommen sollten, falls Tests aufzeigen dass sie wahrscheinlich homosexuell sind; dies obwohl der Großteil der Fakten darauf hindeutet, dass Homosexualität das Resultat von Umweltfaktoren ist statt von genetischem Code. Der Genetiker verstieg sich zu der Befürwortung für die Schaffung einer Art von Superrasse, bei der attraktive und physisch starke Menschen unter Laborbedingungen geschaffen werden.

“Leute sagen dass es schrecklich wäre wenn wir alle Mädchen hübsch machen. Ich denke es wäre großartig,”

sagte Watson. Dr. Erik Piankas Warnungen über die apokalyptischen Gefahren der Bevölkerungsexplosion, für die er keinerlei Beweise lieferte, sind absolute Pseudowissenschaft. Das Bevölkerungswachstum in Industrieländern geht zurück und nur in Dritte-Welt-Ländern steigt die Bevölkerungszahl dramatisch an. Bevölkerungstendenzen werden durch die Industrialisierung in der Waage gehalten und ungeachtet dieser Tatsache zeigen Bevölkerungsmodelle regelmäßig, dass die Weltbevölkerung im Jahre 2050 ihren Höchststand bei 9 Milliarden erreicht haben wird und anschließend langsam zurückgehen wird. Aus einem Report der Vereinten Nationen:

„Die Bevölkerung der meisten Industrienationen wird bis zum Jahr 2050 bei 1,2 Milliarden gewissermaßen unverändert bleiben.“

Die Bevölkerungspolitik der UN scheint im direkten Widerspruch zu IHREN EIGENEN FESTSTELLUNGEN zu stehen. Conservation International´s eigene Studie legte offen, dass 46% Erdoberfläche unberührte Wildnis ist. Hierbei sind die Landgebiete gemeint, die Seegebiete sind in dieser Studie nicht miteinbezogen. Es wird allgemein anerkannt, dass sich die gesamte Weltbevölkerung in dem U.S. Bundesstaat Texas niederlassen könnte und dabei noch eigenes Ackerland bewirtschaften könnte. In einem industrialisierten Land gibt es durchschnittlich 1,6 Kinder pro Haushalt. Dies bedeutet, dass die westliche Weltbevölkerung abnimmt. Dieser Trend wurde ebenfalls in asiatischen Regionen, wie Japan und Südkorea beobachtet. Die UN gab an, dass die Bevölkerung ihren Höchststand bei 9 Mrd. erreichen wird und anschließend zurückgeht.

Denken sie über die Tragweite von Piankas Aussagen nach. Er möchte neun von zehn Mitgliedern ihrer Familie töten und er will sie auf eine der grässlichsten Wege töten die man sich vorstellen kann. Wenn Pianka, oder der “Lizard Man” wie er gerne genannt wird, dermaßen vehement die Notwendigkeit eines Genozids vertritt, wird er dann nach vorne treten und sich als erster in den Tod stürzen? Wird er seine Kinder opfern für das “hehre Ziel”, den Planeten zu retten? Irgendwie zweifeln wir daran. Werden die Studenten und andere ranghohen Akademiker, die diese Ideen so enthusiastisch beklatscht haben, nach Hause gehen und sich selbst für die gute Sache umbringen?

Weitere Beispiele für Bevölkerungsreduktion und Eugenik

Von 1932 bis 1972 infizierte die Tuskegee Study Group (siehe Foto unten) absichtlich verarmte schwarze Gemeinden im US-Bundesstaat Alabama ohne deren Einverständnis mit Syphilis und verweigerte medizinische Behandlung während die Krankheit Familien in den Abgrund riss. 1951 verwendete die israelische Regierung Technolgie die von den USA geliefert worden war um 100.000 jüdische Kinder im Zuge eines riesigen Experiments zu verstrahlen. Eine ganze Generation von jungen Sephardis diente als Versuchskaninchen, 6000 davon starben unmittelbar nach den Experimenten und die anderen litten für den Rest ihres Lebens an Erkrankungen wie Krebs.

In Anbetracht von Prinz Philips Nazi-Verbindungen sind seine Ansichten hinsichtlich Überbevölkerung wenig überraschend aber nichtsdestotrotz schockierend.

“In dem Fall dass ich wiedergeboren werde, würde ich gerne als ein tödlicher Virus zurückkehren um etwas beizutragen für die Lösung [des Problems der] Überbevölkerung,”

sagte Philip der Deutschen Presseagentur im August 1988. Er wiederholte seinen Wunsch, ein Katalysator für Massengenozid zu sein, in dem Vorwort seines Buches “If I Were an Animal”, veröffentlicht im Jahr 1986:

“Ich frage mich nur wie es sein würde, als ein Tier wiedergeboren zu werden dessen Spezies soweit zahlenmäßig verringert worden ist dass es vom Aussterben bedroht ist. Was wären dessen Gefühle über die menschliche Spezies deren Bevölkerungsexplosion es ihm unmöglich machte, irgendwo zu existieren….Ich muss gestehen dass ich versucht bin, um eine Reinkarnation als ein besonders tödlicher Virus zu bitten.”

Eine der beunruhigendsten Verlautbarungen über die Absicht, einen Genozid durchzuführen, kam von Jacques Cousteau, der gemeinhin als sakrosankt präsentierten Ikone. In einem Interview mit dem UNESCO Courier im November 1991 sagte der berühmte Meereswissenschaftler:

“Der Schaden den Menschen am Planeten verursachen ist das Resultat von demographischen Faktoren – er entspricht dem Grad der Entwicklung. Ein Amerikaner belastet die Erde viel mehr als 20 Leute in Bangladesch. Der Schaden ist direkt verbunden mit dem Konsum. Unsere Gesellschaft wendet sich zu mehr und zu sinnlosem Konsum hin. Es ist ein Teufelskreis den ich mit Krebs vergleiche…”

“Es ist schrecklich dies zu sagen. Um die Weltbevölkerung zu stabilisieren müssen wir 350.000 Menschen pro Tag eliminieren. Es ist schrecklich das zu sagen aber es ist genauso schlimm, es nicht zu sagen.”

Es ist wichtig zu betonen, dass diese Abhandlung nur an der Oberfläche dessen kratzt, was die Elite und die anderen Insider von sich geben, planen und durchführen. Nicht einmal ein Buch wäre umfangreich genug für dieses Thema; es wäre eine ganze Enzyklopädie notwendig.

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

33 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Robert 05/08/2010 at 16:42 - Reply

    Warum darf es nicht sein, dass ältere vermögende Männer mit großen Teilen Ihres Reichtums die Bildung von Heranwachsenden finanzieren wollen?

    Das ist doch eine großartige Nachricht und großes Handeln.

    Der Reflex, solche Taten sofort zu diskreditieren, finde ich unangebracht und zuweilen symptomatisch an infokrieg.tv, welches sonst eine gute Informationsquelle darstellt.

    • chris 05/08/2010 at 21:09 - Reply

      bist du wirklich so naiv?

    • Guantana-MOHR 06/08/2010 at 18:53 - Reply

      Ich würde mal sagen… höre und lese dich mehr in die Thematik ein. ;)
      Um es mal ganz ehrlich zu sagen, das kommentar war jetzt nicht so das klügste ;).
      Nichts für ungut bitte. :)

  2. Dorian 05/08/2010 at 17:29 - Reply

    @robert

    Bill Gates’ Stiftung ist in der Vergangenheit mehrmals durch Eugenik-Projekte aufgefallen, ebenso Mr. Gates selber durch diverse eindeutige Vorträge, die er hielt, Interview die er gab usw. Dass Leute wie Gates, Buffett, Bloomberg usw., die auch eng mit dem Militärisch-Industriellen-Komplex verbunden sind und von Kriegen profitieren jetzt plötzlich die großen Samariter werden und nur noch Gutes tun wollen halte ich für eine gefährlich naive Sichtweise. Ich gehe nicht davon aus, dass diese Leute wirklich Gutes tun wollen. Ich denke, Alex Jones, Infokrieg und alle anderen Kritiker werden mal wieder recht behalten mit ihren Prognosen.

  3. Sodon 06/08/2010 at 06:25 - Reply

    Mich würde einmal interessieren, wie die Elite A ihre Pläne mit Elite B (der katholischen Kirche) vereinbaren will? Wenn man Menschen über Jahrhunderte mit eingeimpft hat, sie dürfen nicht abtreiben und auch keine Verhütungsmittel verwenden, dann kann man diese Information nicht innerhalb einer Generation wieder herausimpfen. Gegen Glauben und Traditionen hilft auch keine penetrante Werbung oder schönrederei. Die meisten Menschen auf unserem Planeten sind extrem konservativ.

    @ Robert:
    Gute Taten in allen Ehren. Aber du glaubst nicht wirklich daran, dass diese betuchten alten Männer auch nur die Spur eines echten Mitgefühls besitzen? Wenn ja, dann bist du ein hoffnungsloser Idealist. Wie schon Reinhard MEy in seinem Lied Füchseln sagt:

    “Und wenn da jemand aus dem Unterholz bricht, und dir die allein seelig machende Weisheit verspricht, Füchslein, GLAUB IHM NICHT!”

  4. ichnurich 06/08/2010 at 08:23 - Reply

    langfristig werden sie verlieren.
    aus einem ganz einfachen grund.

    letztendlich siegt immer die natur.
    wer gegen die natur bzw. die naturgesetze kämpft wird unweigerlich untergehen.

  5. Sevekh 06/08/2010 at 11:59 - Reply

    Das macht mich wütend, wenn ich das lese.

    Dagegen sieht der alte Adolf ja ganz schön blass aus!

  6. Guantana-MOHR 06/08/2010 at 18:56 - Reply

    Schöner Artikel, den inhalt kenn ich doch.. hehe ;).
    Sehr Brisant!!!!!
    Als ich gestern zum ersten mal im Radio (Arbeit) von dieser tollen Spendenaktion hörte, lief es mir kalt den Rücken runter!!! Denn ist ja jedem, der sich mit der thematik befasst hat klar was mit dem Geld passieren wird!!

    Peacen Miesen Reason 4.0
    Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

  7. Guantana-MOHR 07/08/2010 at 11:02 - Reply

    Übrigedns sollen nun auch deutsche Millardäre Spenden!!

    *ZITAT*
    Nach Milliardenzusage in den USA

    Auch deutsche Reiche sollen mehr spenden

    Politiker von SPD und Grünen haben Reiche in Deutschland aufgefordert, dem Beispiel vermögender US-Prominenter zu folgen. Spenden für sinnvolle Zwecke seien zu begrüßen, sagte SPD-Fraktionsvize Joachim Poß.
    [...]
    Auch die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth sieht in der Spendenbreitschaft von 40 amerikanischen Milliardären ein gutes Vorbild. “Wer spenden kann, soll das tun”, sagte sie der “Passauer Neuen Presse”. Der Staat müsse aber beim Spitzensteuersatz und der Besteuerung der Vermögen Rahmenbedingungen setzen, damit der soziale Rechtsstaat finanzierbar bleibe.
    [...]
    *ZITAT-ENDE*
    http://www.tagesschau.de/inland/millionaersspenden100.html

    Peacen Miesen Reason 4.0
    Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

    • Guantana-MOHR 07/08/2010 at 11:13 - Reply

      Wiederlich…..

      *ZITAT*
      [...]
      SPD und Grüne loben die Spendenbereitschaft von 40 US-Milliardären als “gutes Vorbild”. Und fordern auch deutsche Superreiche auf, Geld zu spenden. Der Leiter des Deutschen Stiftungszentrums, Schindler, bleibt skeptisch: “Die Grundeinstellung, zu spenden und zu stiften, ist in Amerika offensiver als bei uns”, sagt er n-tv.de.
      [...]
      *ZITAT-ENDE*
      http://www.n-tv.de/politik/Milliardaere-sollen-spenden-article1215981.html

      Ein sehr “gutes Vorbild” so viel Geld für Eugenik-Projekte bereitzustellen!!
      Ich könnt Kotzen bei dieser Selbstbeweiräucherung!!

      Peacen Miesen Reason 4.0
      Guantana-MOHR a.k.a Guerilla

  8. goldmull 07/08/2010 at 12:03 - Reply

    Mit Spenden kann man eine ganze Menge bewegen, die Frage ist nur, wofür werden Spenden dann benutzt. Wenn also Globalisten spenden, sollte man ganz genau hingucken, wofür sie es tun.

  9. Jericho 08/08/2010 at 12:38 - Reply

    Das Wörtchen “blöd” ist das einzige welches ich dieser Seite und einem großteil seiner Artikel anheften will. Dem Leser ist es selbst überlassen, nach genauem Studium dieser Seite und ihrer Artikel, zu entscheiden, ob es den/dem Beschriebenen, oder den Schreibenden gilt.

  10. Skeptiker 09/08/2010 at 07:54 - Reply

    1) daumen hoch für jericho

    2) @ ichnurich:
    ja genau die naturgesetze werden sich durchsetzen. bei überpopulation einer bestimmten spezies werden von der natur mechanismen aktiviert welche das gleichgewicht wieder herstellen.

  11. pedro 09/08/2010 at 19:03 - Reply

    Ich kann die ganze Aufregung nicht verstehen. Wenn es nach mir ginge, wäre die Menschheit schnellstmöglich dezimiert. Ich liebe diesen Planeten, ich liebe die Natur, aber von der Menschheit würden mir ein paar Millionen reichen.

    • c-grill 10/07/2011 at 13:36 - Reply

      idiot..hasst du dich selber auch?

    • icke 10/07/2011 at 15:27 - Reply

      @pedro

      Na dann geh mal mit gutem Beispiel voran! Oder “meintest du das jetzt nicht so”?

    • THX 1138 21/07/2011 at 03:34 - Reply

      ok du als erster ja

  12. Sariel 10/08/2010 at 11:46 - Reply

    Das Problem sind alleine die Eliten, denn Sie sorgen dafür das Menschen zum konsumenten werden und nicht mehr Ihren intellekt und Ihrem Instinkt nachgehen.
    Würde die Menschheit das machen, wären nicht nur Kriege schon lange Geschichte, sondern auch das Bewußtsein der gesamten Menschheit würde friedlicher werden und damit würde der Raubbau beendet sein auf unserem schönen Planeten.
    Aber die Zeit ist bald reif.
    Licht und Liebe

    • Skeptiker 10/08/2010 at 20:39 - Reply

      1) bei der breiten masse liegt das problem genau beim interlekt

      2) instinkte und triebe sind die ältesten programme des menschlichen gehirns und genau daraus resultieren die konflikte und kriege

    • c-grill 10/07/2011 at 13:41 - Reply

      der mensch ist nicht von natur aus gut oder schlecht.. es ist einfach. was für den eien gut ist, ist für den anderen schlecht.

      wir könnten alle (sogar noch mehr)
      in frieden und reichtum leben. der planet bietet genug für alle wir haben blos keine ahnung davon.

      wir müssen nicht weniger werden wir müssen nur entlich die richitgen ressourcen verwenden (nullpunkenergie, urzeitcode, a-biotisches öl u.s.w.)

      doch leider hängen wir in der globalistenpropagandaschlaufe und drehen uns im kreis.

      genau wie der vollspast pedro

      aaaaa ich liebe den planeten.

    • morti 11/07/2011 at 01:45 - Reply

      Wie können wir alle in Reichtum und Frieden leben, wenn wir keine Ahnung davon haben?

      Wenn die breite Masse blöd ist und die intellektuelle Elite hier bei den Infokriegern versammelt ist, warum macht dann niemand von denen die Nullpunktenergie und Co. nutzbar bzw. starten Projekte für dessen Realisierung?

  13. Infokrieger 10/07/2011 at 20:06 - Reply

    Wenn die “Genetiker” sagen, sie befürworten den Genozid an “unwertes Leben”, müssten diese Spatzenhirne sich dann nicht(und nur sich) selber diesem Planeten entledigen?
    Denkt mal drüber nach!

  14. Superduper 11/07/2011 at 00:22 - Reply

    Ach wisst ihr …
    Seit 1972 wird die Weltbevölkerung mit 5-6 Mrd. Menschen angegeben.
    Knapp 40 Jahre unverändert.

    Ich kenne Leute die sich damit beschäftigen – und 12.5-13 Mrd. schätzen.

    Ich bin übrigens für Zwangsabtreibungen von dummen Menschen.
    Dass dies hinter den Kulissen von Statten geht verärgert mich jedoch.

  15. Pit 13/04/2012 at 15:25 - Reply

    Eine Frage, die mir schon länger mal durch den Kopf geht:

    Wie paßt eigentlich die “Anti-Raucher/Zigaretten/Tabak-Aktion/Propaganda/Mainstream-Zeitgeist” und der “Kill-Em-All”-Eugenik-Wunsch zusammen?!?

    Nach der Logik, “dass DIE DA GANZ OBEN uns alle umbringen wollen” wäre/ist eine Anti-Tabak-Kampagne doch unkonstruktiv und gegenläufig.
    Zumal man in Zigaretten eventuell viel einfacher diverse gesundheitsschädigende Chemikalien mit unterbringen könnte (zusätzlich zu den 200-300 Zusatzstoffen, die in Fertigkippen eh drin sind), statt aufwändig Chemtrails, Trinkwasser, etc.pp.??!?

    Hat dazu jemand eine Antwort, Erklärung und irgendwelche Info’s?

    Besten Dank & Gruss,
    Pit

Leave A Response