Share

Szene von Film World War Z geändert um chinesische Zensurbehörden zufriedenzustellen

Kommunistische Partei beeinflusst was amerikanisches Publikum sieht

Paul Joseph Watson (Infowars.com)

Eine Szene in dem neuen Brad Pitt-Film “World War Z” musste vom Studio geändert werden um nicht die chinesischen Zensurbehörden zu verärgern, die über den Zugang zu einem der am stärksten wachsenden neuen Märkte entscheiden.

Dies ist das jüngste Beispiel wo amerikanische Filme geändert werden zugunsten der herrschenden kommunistischen Partei Chinas.

“In der beanstandeten Szene, debattieren Charaktere den geographischen Ursprung eines Ausbruchs der eine Zombieapokalypse ausgelöst hat und deuten auf China,”

erklärte ein Verantwortlicher von Paramount gegenüber TheWrap. Paramount ordnete an, ein anderes Land zu wählen und die Szene neu zu drehen um nicht die Verbreitung des Films in China aufs Spiel zu setzen.

“China hat die Restriktionen gelockert im Hinblick darauf, wieviele ausländische Filme im Land aufgeführt werden dürfen, aber das Filmgremium übt weiterhin einen großen Einfluss aus, was zu Drehbuchänderungen, Änderungen von Veröffentlichungsplänen, Casting und anderen Elemente von Hollywood-Produktionen führt,”

schreibt Lucas Shaw. Das Studio MGM verzögerte den Release des Film-Remakes Red Dawn um zwei Jahre nachdem die Chinesischen Bürokraten die chinesische Invasionsarmee in Amerika monierte. Durch Nachdrehs und Computer-Tricktechnik änderte man die Feinde in Nordkoreaner.

Alternative Schnittfassungen speziell für den chinesischen Markt wurden angefertigt für u.a. Iron Man 3, Cloud Atlas, Skyfall und Men in Black 3. Im vergangenen Jahr kaufte die chinesische Firma Wanda die zweitgrößte amerikanische Kinokette AMC.

3 Comments on this Post

  1. Freigeist

    Oh come on.

    “Nein Freigeist, das die Chinesen die USA überfallen wollen ist nur so eine kalte Krieger Phobie. Nein Freigeist, die Globalisten wollen China bekämpfen.”

    Aber wisst ihr auf wen wir eigentlich zeigen sollten? Auf die Schweine von AMC die da mitmachen um ihre scheiss Jobs zu retten. AMC ist Vichy! Wie kann man Amerikaner retuschieren um es den Chinesen recht zu machen?!
    Jaja das sind dann solche Freemans die dann die Backen spreizen für diese Schlangen.

  2. Ich frage mich eh was der Film noch mit der Buchvorlage zu tun haben wird.

    Im Buch kommt das Virus aus einem chinesischen Labor und verbreitet sich durch illegalen Organhandel. Später gibt es noch ein chinesisches U-boot das sich gegen die chinesische Regierung richtet und sich selbst rettet.

    Interessant wird auch, ob die ganzen fake Dokus angesprochen werden. Diese Menschen, die noch leben aber sich wie Zombies verhalten usw.

  3. Gauloises

    China ist nun mal ein großer Markt.
    Ich kann westliche Firmen verstehen, die davon profitieren wollen.

Comments are closed.