Share

Recentr TV (07.01.13) Die Bunkeranlagen der Neuen Weltordnung

Live ab 19 Uhr

Laden sie diese Seite sporadisch neu in ihrem Browser.

  • schreiben sie uns eine Email an recentr@web.de oder schreiben sie via skype an infokrieg-hq

MP3:

Youtube-Aufzeichnung:

Recentr TV live in Standardauflösung kostenlos:

Die kostenlose Liveübertragung in Standardauflösung finden sie unter diesem Link; das Playerfenster öffnet sich sobald die Sendung beginnt. Auf dieser Seite finden sie auch direkt im Anschluss eine Liveübertragung.

Recentr TV in HD für Abonnenten:

Holen sie sich im Recentr-Shop ab 4€ im Monat ein HD-Abo und unterstützen sie damit unsere Medienarbeit

Den HD-Player finden sie auch permanent unter diesem Link

VIDEO PLAYER by web streaming

26 Comments on this Post

  1. Hab ich ne Meise, oder sendet recenter meist aus dem Papierkorb von infowars?

    • freedomforce

      Kauf deiner Meise immer genügend Vogelfutter und bedenke, dass gute Themen eben nicht auf Bäumen wachsen. :)

  2. “Führerbunker”, Museum DDR-Führerbunker.
    Was ist den mit den neuen, hierzulande?
    Subbahnhof Stuttgart einer?
    Immer eifrige Überschriften – und dann der Brei vom vorigen Jahrtausend – und verbal verkaufstrategie für den Shop anbei?

  3. Es ist doch auch nicht abwegig – also: einer Information, einer Betrachtung würdig – außer, man will Monstösitäten zeigen, und wird damit zum Unterhalter – dass der Mensch bei Bedrohung sich ein Loch graben will.
    Dass andere an ihrer Aktivität nach unten als die Katastrophenmacher überführt werden können, ist die Nachricht – nicht, wie ich es mir dort gemütlich machen soll, oder die Schäbigkeit eines Unterschlupfes, den “die Regierung für mich vorsieht”, im Vergleich zu dem ihrigen…

    (Genau: “Was meinen Sie, was die EU-Regierungen…!…” – Was meinen Sie, Herr Benesch – gern auch mal spekulativ political incorrect????)

  4. Und diese Unterwürfigkeitsbereitschaft schon im Ausmalen der Zukunft (“Mal sehen, wer uns schluckt….) von einem, der bis eben noch infokriegen wollte…

  5. Wichtiges Thema und toll gemachte Sendung auch dein neuer Shop gefällt mir sehr gut. Vielleicht sollte man eine Genossenschaft für einen Gemenschaftsbunker überdenken, als eine Art ” echte Lebensversicherung”.

  6. benjamin

    in den osakbergen ist das..?! ich glaub mein schwein pfeift!

    “wenn jemand fragt wir sind Welterfahrene Millionäre aus den Osak Bergen”

    wer kennt’s?

  7. Hey, falls jemand von euch noch Urlaub hat, heute Nacht um 3:00 Alex Jones auf CNN!
    Hoffentlich wird Alex erwähnen, dass die Zivilbevölkerung unbedingt die gleiche Bewaffnung besitzen muss, wie die Regierungstruppen. Es gibt so viele Volltrottel, die was verzählen von: “Wozu brauchen Leute automatische Waffen der neusten Generation?…” Völlig naiv ahnungslos in den Untergang…

    Ach ja, und war je ganz tolle Sendung, hat sicher Viele angesprochen, immer das gleiche Problem mit dem Aufwecken. Danke!

  8. Freigeist

    Also das läuft jetzt seid 23 Minuten und es ist köstlich!

  9. Keine Scharmützel mehr, wir sind jetzt offiziell im Krieg mit den Massenmedien, gute Entscheidung!

  10. Freigeist

    So, nachdem Jones in der Sendung war hat sich Morgan so einen schmierigen Anwalt geholt und die beiden lecken sich jetzt gegenseitig das Arschloch weil sie ganz geil werden wen der andere die selbe Scheisse raus lässt wie man selbst.
    Die selben Talkingpoints wie eh und je. Piers Morgan sollte abgeschoben werden, hat gut getan zu sehen wie er von Jones bedient wurde. Hahaha,

    • Ja, aber er scheint immer noch ziemlich nervös zu sein und redet Scheiße, obwohl Alex schon weg ist. Mit Ventura hat er sich besser geschlagen.
      Tarpley auf cspan2 war interessanter, aber Alex hat sich das sicher gut überlegt, er wäre sowieso als Idiot hingestellt worden, besser das Wort an sich reißen! Beeindruckend!

  11. hahahaha, japan hat 3 morde pro jahr?! dann haben sie die mieseste kripo der welt.

    • Freigeist

      Japan hat um die 50 Morde im Jahr. Messer, Gift, wer braucht schon eine aufsehen erregende Schusswaffe wenn es in jedem zweiten Restaurant Fugi und an jedem dritten Kiosk Ninja Wurfsterne gibt? Japan hatte immer eine niedrige Mordrate.

      In Japan ist aber so gut wie alles verboten, die Menschen sind seelenlose Roboter, die Selbstmordrate geht durchs Dach und wird nurnoch vom genauso beschissenem Südkorea getopt, Schusswaffenbesitz ist komplett verboten, der Staat verhängt Todesstrafen…
      Ein beschissener Albtraum ist Japan. Irgendwann wird es im kochenden Ozean ersaufen.

      Wenn diese zwei so geil auf vergleiche mit scheiss Gesellschaften sind, was Zwänge und Freiheitsverluste so tollen bewegen, sollen sie auswandern.

  12. Ein Land mit über 100 Millionen Einwohnern, dass von sich behaupten würde, es gäbe nur wenige hundert Morde pro Jahr, (verursacht durch Schusswaffen oder nicht), sollte seinen Ärzten und Polizisten besser gar nichts mehr glauben! Schon mal von nem Arzt erzählt bekommen, wie leichtfertig in Deutschland ein Totenschein ausgestellt wird? Wenn der Tote sowieso schon alt war, lässt sich nur ein Idiot beim Mord erwischen.
    Bin hier ansonsten deiner Meinung und froh, dass du dir auch die Zeit genommen hast für diese abgefahrene Debatte. Frohes, erfolgreiches 2013! Beleidige die Leute nicht so, die schreiben doch teils gut brauchbare Sachen und scheinen sehr ehrlich zu sein. Zum Wohl, auf die Wahrheit!

    • Freigeist

      Du kriegst halt echt keine verlässlichen Zahlen. Da gehts von 50-1300 auseinander.

  13. Danke für so gute Informationen.
    Ich wünschte mir, nur 10 % der Bevölkerung würden ihre grauen Zellen reanimieren und ihren Fernseher verschrotten.

  14. Es wage noch einmal einer zu behaupten, Exo- und Esophobie würden die journalistische Arbeit der Wahrheitsbewegung nicht beeinträchtigen. Wie kann man nur beim Thema der unterirdischen Infrastruktur der “Eliten” die beiden interessantesten Quellen dazu seinem Publikum vorenthalten?!

    (1) Richard Sauder (noch quicklebendig)

    http://www.keyholepublishing.com/Sauder%20Books.html

    (2) Phil Schneider (ermordet)

    mehrere Vorträge auf youtube

    Gehe ich Recht in der Annahme, dass bei der Recherche zu diesem Thema die beiden Herren wegen ihrer persönlichen Erfahrungen mit ESP und ETs durchgefallen sind? —

    Phil Schneider sagte in solch enttäuschenden Momenten immer:

    WE CAN DO BETTER.

    • Ist der Schneider nicht eher einer von denen, die uns auf die falseflagged UFOinvasion vorbereiten sollen?

      Für den Sauder-Tipp besten Dank!

      • Nichts zu danken.

        Phil Schneider ist wohl eher einer von denen, die vor einer REALEN Alieninvasion/Infiltration gewarnt haben, die er selbst und am eigenen Leibe zu spüren bekam.

        Diese Quelle kommt doch sehr viel überzeugender und authentischer daher als ein Serge Monaste, von dem ja der ganze Project Blue Beam Mythos maßgeblich hergeleitet ist.

        Wenn man also bei Project Blue Beam sich einer vergleichsweise dubiosen Quelle bedient, und einen mit offenem Visier und echtem Patriotismus kämpfenden Phil Schneider unter den Tisch fallen lässt, ist das für mich ein deutliches Zeichen einer selektiven Wahrnehmung, die im Journalismus nichts zu suchen hat. Das Publikum sollte also mit ALL diesen Quellen vertraut gemacht werden, um sich auf dem Schlachtfeld dieses Informationskrieges SELBST Orientierung verschaffen zu können.

        Andernfalls enstehen peer groups, die sich wie “Schafe ohne Hütehund” (David Icke) selbst innerhalb der Grenzen ihrer eigenen Ängste und Vorurteile halten.

      • Das ist wahr – alles muss als denkbar gelten in seriösem Journalismus, diskutierbar sein …

  15. Habe mir die Sendung heute nachträglich angesehen. Hätte zur Sendung auch was nützliches beitragen können. Narf.^^

    Die Stadt Hagen im Ruhrgebiet verfügt nämlich über 61% bzw. 67,3qm Wald und 32,1qm landwirtschaftliche Nutzfläche. Mit 61% Grünfläche ist Hagen damit die grünste Großstadt in Nordrhein-Westfalen.

    Habe daher bei Waldspaziergängen u.a. Möglichkeiten gesehen (und teilweise in einem Bunkerforum gelesen), dass u.a. von Hügel zu Hügel die Bunker bzw. U-Verlagerungen miteinander verbunden sein können. Werde mich damit aber noch mehr befassen.

    Nun. Daher kurz und knapp zum zweiten Weltkrieg und zivile Bunkersicherheit. In einem Bunker, wo mittlerweile heute ein türkisch-kurdischer Verein drin ist, hat sich während dem zweiten Weltkrieg das größte Bunkerunglück ereignet!

    Wurde auch mal in einer Doku erwähnt. Jedenfalls ist dieser Bunker in der Körnerstraße in Hagen am 15.3.1945 von einer britischen Sprengbombe getroffenen worden. Woraufhin es im Bunker solch’ einen Druck gab, dass von den über 400 Menschen, die sich da drin sicher glaubten, die Lungen, nunja, das nicht aushielten.

    Hier kann man etwas mehr dazu mit genaueren Daten lesen:

    » http://www.historisches-centrum.de/index.php?id=389

  16. Filme über Leben unter Erde: http://de.wikipedia.org/wiki/A_Boy_and_His_Dog

Comments are closed.