News

News

Sonntag
Dezember, 4

Gängiger Aktivismus ist so blöd wie ein Regentanz

Featured in:

Kommentar

Es war bislang ein wahrlich schlechter Sommer für Trump-Anhänger, Putin-Gläubige und gewöhnliche Verschwörungs-Aktivisten, die vergeblich auf die große Revolution warten. Sich an Putin zu kletten, in der Erwartung, dass dadurch deutsch-patriotische Träume wahr werden, ist fast schon geisteskrank. Genauso gut könntest du einen Regentanz aufführen, balancierend auf einem hochgelegenen Balkon-Geländer. Mal abgesehen davon, das es bis 2014 eine Mainstream-Haltung war, sich den Russen anzunähern.

Trump war so fahrlässig, sich wegen Kisten an alten Geheimdokumenten das Risiko einzufangen, Anklagen zu kriegen die Jahrzehnte Haft mit sich bringen. Dann hat er noch mehrere weitere ernste Ermittlungen gegen sich. Von Anfang an war es ein lächerlicher Regentanz, sich an diesem Aktivismus zu beteiligen. Anstatt daraus zu lernen, wird jede massive selbstverschuldete Niederlage von Trump gedeutet als Bestätigung von dem Aktivismus. Immer wenn er in Schwierigkeiten kommt, sei das eine Verschwörung vom linken Deep State. Weil er eine so große Bedrohung darstelle für den Deep State, versteht sich. Es ist ein Perpetuum Mobile, eine sich selbst verstärkende Idioten-Spirale, bei der jedes Eigentor Trumps noch mehr Aktivismus auslöst der Trump wieder zum nächsten Eigentor animiert, was wieder mehr Aktivismus auslöst.

Alex Jones wurde verurteilt zu 50 Millionen $ Strafe, weil er zu blöd war, eine richtige Berichterstattung zu machen zu Sandy Hook. Er kann zusätzlich wegen mehrfachen schweren Meineids jahrelang im Knast landen, weil seine Anwälte so blöd waren, der Gegenseite die kompletten unzensierten Telefondaten von Jones zu übermitteln. Es gibt weitere selbstverschuldete Ermittlungen gegen ihn, was seine debilen Follower dazu animiert, ihm noch mehr Geld in den Rachen zu werfen, dass dann bei den Anwälten oder sonstwo landet. In seiner Sendung ließ er kurz vor dem Kapitolssturm einen Typen moderieren, der zum Sturm des Kapitols aufgerufen hat. Er heuerte Roger Stone an, der nur Ärger macht und jetzt schwitzt, weil Trump in seinen beschlagnahmten Akten die Begnadigung für Stone hatte. Die Democrats wollen Stone drankriegen, weil er einen Deal gehabt hätte, über kriminelle Aktivitäten zu schweigen im Tausch für eine Begnadigung. Er machte herum mit Assange und dem Trump-Wahlkampf-Team. Falls Assange ausgeliefert wird, kann auch Alex Jones wieder in Schwierigkeiten kommen, muss Daten rausrücken und unter Eid aussagen. Dieser Stone hatte damals schon zugunsten von George W. Bush rumgemogelt. Aber die selbsternannten Wahrheitsbewegungs-Aktivisten da draußen in ihrer eingebildeten Weisheit haben sich einreden lassen, Stone sei jetzt einer von den Guten. Jones bewirbt jetzt Ron DeSantis als „besser als Trump“. Die Guten hätten die Republicans übernommen. Wie blöd kann man sein? Das ist ein neuer Regentanz. Jones fabriziert immer neue Probleme und jedes Mal meint er, der Deep State sei hinter ihm her, weil er eine Bedrohung darstellt. Perpetuum Mobile.

Im deutschen Aktivismus hatten wir jetzt Querdenken-Gründer Ballweg verhaftet, Attila Hildmann geflohen, Schiffmann in Afrika mit Anklage in Deutschland. Xavier Naidoo distanzierte sich von der Szene und ist angewidert wegen der Russlandverehrung in der Szene. Zig andere Aktivisten ins Ausland geflohen. Zig hier angeklagt. Es ging ja meistens um Aktivismus gegen Corona-Maßnahmen. Auch dieser Aktivismus war ein Regentanz. Dieser Virus SARS-2 erfüllt Kriterien einer Biowaffe und ließ sich nicht wegreden, wegtanzen, wegtrommeln.

Gestern wurde bekannt, dass Oliver Janich auf den Philippinen verhaftet wurde. Sein Unterstützer-Lager versucht, das Narrativ zu verbreiten, er sei der verfolgte Held und der linke satanische Deep State hätte ihn geschnappt und wolle ihn nach Deutschland ausliefern, weil er eine solche Bedrohung sei für den Deep State. Janich ist der absolute Durchschnitt vom Mittelmaß in der Szene. die Basic Bitch der Truther. Falls sein Telegram-Kanal heute verschwinden würde, bekämen die Leute den gleichen Content auf unzähligen anderen Kanälen kostenlos hinterhergeworfen. Das Zeug, dass er aktuell über die Compact und AUF1 verbreiten wollte, über das Freimaurertum stand schon in den 1980er Jahren in jedem gewöhnlichen Verschwörungsbuch nachgeschmissen. Man kann den Staub und das schimmlige Papier förmlich riechen.

Seit den 1980er Jahren gab es keinen Fortschritt in der Szene. Ich habe mir die Mühe gemacht, eine Studie anzufertigen über die letzten 200 Jahre Verschwörungsmedien. Und den nachrichtendienstlichen Einfluss darauf. 100.000 Wörter lang. Kostenlos auf Recentr.com.

Diese Erkenntnisse zu nutzen bietet sehr viele konkrete Vorteile: Leute können vermeiden, sich an nutzlosen Regentänzen zu beteiligen, müssen sich nicht strafbar machen, sich nicht ihren Ruf ruinieren, man kann unabhängig von gewöhnlichen Ideologien mit anderen Leuten näher zusammenkommen, um gemeinsame Interessen zu vertreten, anstatt dass man in einer Sekte landet und nur noch mit Gleichgesinnten abhängt. Man kann die Supermächte besser verstehen, anstatt heute reinzufallen aus Russen und Republicans.

Das Corona-Zeugs das Janich gepostet hatte, war Material das oft auch von den US Republicans benutzt wurde, OAN, Newsmax. Also dem Mainstream. Die Republicans sind Mainstream. Ein Arm des Systems. Die Oberschicht. Nichts an diesem Corona-Regentanz war besonders, exklusiv, hilfreich oder alternativ oder eine Bedrohung für das System.

Nichts von Janichs Content war gefährlich. Nur dann, wenn Janich wieder und wieder gepostet hatte über Tribunale, Erschießungskommandos und Erhängen von Politikern, entsteht halt ein geringes Risiko, dass mal ein Lokalpolitiker erschossen wird der nicht besonders geschützt wurde. Da kann der deutsche Staat natürlich Anklage erheben, Haftbefehl ausstellen und die Auslieferung aus den Philippinen fordern. In dem Aktivisten-Lager wird so getan, als werden ihm nur drei kleine Postings vorgeworfen. In Wirklichkeit wurden über die Jahre hinweg wieder und wieder solche radikalen Statements beobachtet und als Beleg gespeichert. Entscheidend ist auch der Kontext, in den das eingebettet war. Den Behörden wurde alles mögliche vorgeworfen im Zusammenhang mit Corona und dann kommt die Forderung nach Tribunalen und an die Wand stellen zum Erschießen.

Janich will jetzt offenbar, dass seine Supporter die Suppe mit auslöffeln, die er sich und seinen Supportern eingebrockt hat. Er hat ein Eigentor geschossen und will dafür gefeiert und immer wieder auf dem Platz aufgestellt werden. Supporter sollen mal wieder einen Regentanz machen. Labern, dass es keine Belege gäbe und damit würde das Problem magisch verschwinden. Falls aber die Beweislage heftig ist, dann verliert nicht nur Janich vor Gericht, sondern er hat den Aktivisten einen krassen Flurschaden verursacht. Er macht immer so weiter. Er würde zum nächsten Regentanz aufrufen, wenn er im Knast sitzt. Perpetuum Mobile.
Genau wie Alex Jones. Jones war vor Gericht wegen seiner eigenen Fahrlässigkeit und er rückte die Richterin in die Nähe von Pädophilie und Okkultismus ohne etwas Handfestes vorweisen zu können. Alle seine Kritiker würden „so wirken wie Pädos“ und Satanisten.

Janich wollte damals die Trendwelle mitmachen um Alex Jones und Ron Paul. Sein Stück vom Kuchen abhaben. Dann ritt er die radikal-libertäre Trendwelle. Das war so eine Art Sekte, die dann wieder in Vergessenheit geriet. Diese Sekte konnte sich natürlich nicht mal darauf einigen, ob man jetzt einen Total-Boykott der politischen Beteiligung machen müsse. Oder ob Regentänze das einzige Mittel sein dürfen. Dann wechselte Janich flugs auf die neurechte Trendwelle und Trump und AfD. Dann Corona. Und er macht mit dem COMPACT-Magazin rum, das ja krass auf Russland-Linie ist.

Vor Monaten giftete jemand in unseren Youtube-Kommentaren herum und meinte, er sei da aus dem Janich-Umfeld. Wir seien so blöd weil wir kritisch über Kryptos berichtet hatten. Sie selbst seien so schlau, weil sie im Paradies leben. Ich habe dann geschrieben, es ist wirklich dumm, in diese philippinische Diktatur zu ziehen. Wartet darauf, bis die Polizei euch abholt wegen irgendwas. Das waren meine letzten Worte an en Kerl.

Multifuel Notstrom

spot_img

Legacy Premium Food

spot_img

Funktechnik

spot_img

Jacken

spot_img

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Related articles

Das tatsächliche Blackout-Risiko ist GEHEIM und der deutsche Staat...

Kommentar Massive Verwirrung wird gestiftet beim Thema Blackouts. Die winzige Behörde "Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe" (BBK) mit...

Katastrophales Interview von Kanye West bei Alex Jones

Kommentar Wäre Kanye West ein gewöhnlicher Unterstützer der Democratic Party, würde er von dem selbsternannten Verschwörungs-Experten Alex Jones...

Die kommentierten Nachrichten des Tages

Laden Sie diese Seite regelmäßig neu für UpdatesNeue Videos finden Sie in unserer Recentr Tube unter recentr.media 02....

Peinliche Massenmedien fordern US-Regierung auf, Julian Assange einen Freibrief...

Kommentar Die New York Times und vier europäische Nachrichtenorganisationen forderten die Regierung der Vereinigten Staaten am Montag auf,...

Die Nachbetrachtung zur Impf-Pflicht in Deutschland

Kommentar Von Anfang an war klar in der Pandemie, dass viele Dinge gar nicht eindeutig juristisch geklärt sind...

Konservative US-Generäle betrachten sowohl Russland als auch China als...

Bild: Chief National Guard Bureau/CC BY 2.0 Manche Republicans tönen seit Monaten, dass man die Ukraine im Stich...
Recentr Shop10% Rabatt auf Ausrüstung bis 4. Dezember 2022 im Recentr Shop (außer ATG)

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.