Sicherheit

Joe Bidens Team erwägt digitalen Gegenangriff gegen Russlands Infrastruktur

Das Team des künftigen US-Präsidenten Joe Biden hat begonnen, mögliche Reaktionen auf den angeblichen russischen Hack von wichtigen Regierungsbehörden und führenden amerikanischen Privatunternehmen zu erörtern, einschließlich eines möglichen Cyberangriffs auf die Infrastruktur Russlands.

Man muss davon ausgehen, dass amerikanische Cyber-Einheiten längst in die russischen Strukturen eingedrungen sind und dies zeigt, dass beide Seiten für die Eskalationen verantwortlich sind.

Wahrscheinlicher als ein unmittelbarer Gegenschlag gegen die russische Infrastruktur sind neue finanzielle Sanktionen und gezielte Stiche durch geheimdienstliche Operationen. Eine strengere Option könnte darin bestehen, Russland vom internationalen Banküberweisungs- und Finanznachrichtensystem SWIFT abzuschneiden. Dies wäre ein lähmender Schritt, der russische Unternehmen daran hindern würde, Zahlungen an und von ausländischen Kunden zu verarbeiten.

Die massive Datenverletzung des Solarwinds-Hacks ermöglichte es angeblich den Hackern des russischen SVR-Auslandsgeheimdienstes, monatelang die Netzwerke von Regierungsbehörden, privaten Unternehmen und Denkfabriken zu erkunden.

Moskau hat erklärt, überhaupt nicht involviert zu sein. Die Befürchtung ist, dass es in den nächsten Monaten und Jahren einen massiven Angriff gegen den Westen gibt; eine Art Cyber-Pandemie.

Man taufte den „schlimmsten Hack in der amerikanischen Geschichte SUNBURST und macht Russland dafür verantwortlich. Über neun Monate lang sollen die Hacker über eine kompromittierte Stelle in der Software Solarwinds Netzwerke infiltriert und Daten abgefischt haben, einschließlich des Pentagons, des FBIs, des Finanzministeriums, des Außenministeriums und der nuklearen Sicherheitsbehörden.

In den vergangenen Jahren wurde Russland für mehrere große Cyber-Attacken verantwortlich erklärt. Kommt es in Zukunft zu einem Angriff, der westliche Infrastruktur lahmlegt, würde dieser Konflikt sehr schnell eskalieren.

Das wahre Ausmaß der gestohlenen Informationen wird möglicherweise nie bekannt werden. „Dafür wird es einen Preis geben müssen“, schwor Dick Durbin, ein Demokrat aus Illinois, in einer Rede am Donnerstag.

„Dies ist nichts weniger als eine virtuelle Invasion der Russen.“

Der gewählte Präsident Joe Biden schwor ebenfalls eine harte Antwort und sagte in einer Erklärung:

„Unsere Gegner sollten wissen, dass ich als Präsident angesichts von Cyber-Angriffen auf unsere Nation nicht untätig zusehen werde.“

Wie üblich gibt es noch keine 100%ige Sicherheit, wer hinter dem Angriff steckt. Private Sicherheitsfirmen sagen jedoch, dass alle Zeichen auf den Kreml hinweisen. Auf die Frage, ob Russland hinter dem Angriff steckt, sagte ein US-Beamter:

„Wir glauben es. Wir haben das noch nicht öffentlich gesagt, weil es nicht zu 100 Prozent bestätigt ist.“ ‚

Quellen sagen, dass der Hauptverdächtige APT29 ist, die mit dem Kreml verbundene Gruppe, die auch als Cosy Bear bekannt ist.

CISA, das FBI und das Büro des Direktors des Nationalen Geheimdienstes bestätigten die Situation in einer am Mittwoch veröffentlichten gemeinsamen Erklärung, dass sie erst in den letzten Tagen auf den Vorfall aufmerksam geworden seien.

Hardcore-Legislatur als Antwort

Thomas Bossert, ein ehemaliger Berater von Trump Homeland Security, sagte in einem Meinungsartikel in der New York Times, dass die USA jetzt so tun sollten, als hätte die russische Regierung die Kontrolle über die Netzwerke erlangt, in die sie eingedrungen ist.

Der National Defense Authorization Act, das dem Verteidigungsministerium und anderen Behörden jedes Jahr die Befugnis erteilt, seine Arbeit auszuführen, ist in Parteistreitigkeiten verwickelt. Unter anderem würde das Gesetz das Department of Homeland Security ermächtigen, die Netzwerkjagd in föderalen Netzwerken durchzuführen. Die US-Militär- und Geheimdienstgemeinschaft muss verstärkt alarmiert werden. Alle Elemente der nationalen Macht müssen auf den Tisch gelegt werden. Während wir uns unser Recht auf einseitige Selbstverteidigung vorbehalten müssen, müssen sich Verbündete für die Sache zusammenschließen. Die Bedeutung von Koalitionen wird besonders wichtig sein, um Russland zu bestrafen und diese Krise ohne unkontrollierte Eskalation zu bewältigen.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Der neue „Red Scare“ und die neuen politischen Hexenjagden á la McCarthy gegen Rechte

AlexBenesch

Amateur-Terroristen in Hessen: Dümmer geht's immer

AlexBenesch

Wer organisierte die „Nafri“-Brigaden so professionell?

AlexBenesch

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf Vorräte bis 7. März 2021!

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.