Image default
Politik

Was hat mehr Anklang? Maaßens Werteunion, eine breite Volkspartei-AfD oder Höckes Rebellen-Plan?

Paul Velasco / Shutterstock.com

Kommentar

Der Focus zitiert aus einem “Geheimpapier” der AfD: Man will bis 2025 mindestens 20% bundesweit erreichen, der Bundesvorstand will den Radikalismus und vor allem die Russenfreundlichkeit und NATO-Ablehnung in der AfD bekämpfen. Das ist wohl auch einer der Hauptgründe Grund, warum das COMPACT-Magazin den Bundesvorstand nicht ausstehen kann und stattdessen dem rechten “Flügel” die Treue hält.

„Dumpfer Anti-Amerikanismus und überbordende, unkritische Russland- und Putin-Verehrung, wie sie auch in der AfD zu finden sind und von Einzelnen sogar öffentlich gelebt werden, schreckt diese Wählerschicht [Bürgerliche] ab“,

zitiert FOCUS aus dem Strategiepapier. Die Hoffnung ist quasi, an die CDU und die CDU-Werteunion anzudocken. Als 20%-Partei wäre es schwierig für die Bundes-CDU, eine gemäßigte AfD als Koalitionspartner abzulehnen. In Österreich klappte es eine Weile lang, eine Koalition aus zwei rechtskonservaiven Parteien aufrechtzuhalten.

Man sei sogar bereit, theoretisch auch mit einer modernisierten SPD zusammenzuarbeiten. Dies entspricht in etwa den Aussagen des letzten “Geheimpapiers”, das ebenfalls an die Presse geleakt war.

Höcke wiederum demonstriert im COMPACT-Interview eine ganz andere Strategie:

Die Entladung des aufgestauten Drucks wird irgendwann kommen, die geballten Fäuste werden dann in die Luft gerissen und das Volk, der große Lümmel, an den Festungstoren der Machthaber rütteln.

Koalitionen mit Altparteien könne es erst geben, wenn jene sich komplett verändern, was erst zu erwarten sei, wenn “das Altparteienkartell unter der steigenden Krisenlast zerbrochen ist.”

Was aber, wenn die Altparteien und die EU die Krisen immer weiter managen und unterhalb der Schwelle bleiben, an der das Volk durchdreht? Höcke hofft auf eine Koalition aus AfD, außerparlamentarischen Bürgerbewegungen und frustrierten Leuten aus dem Staats- und vor allem Sicherheitsapparat. Und wenn das nicht reicht? Vor allem wenn diese rechte Koalition so klischeehaft wirkt, dass die Linken und die Mitte dadurch ihrerseits mächtigen Auftrieb erhalten? Höcke weiß, dass Leute nach seinem Geschmack sich vielleicht künftig aufs Land zurückziehen müssen, in “gallische Dörfer”, hofft aber auf eine anschließende “Rückeroberung” Deutschlands.

Wie Asterix haben auch wir einen Zaubertrank. Das Rezept ist natürlich – wie schon bei Miraculix – streng geheim. Aber wenn man etwas genauer nachdenkt, kommt man vielleicht auf die Zutaten… 

Meint er damit vielleicht…..russische Hilfe? Jeder, der sich mit irgendwelchen russischen Funktionären oder Zwischenhändlern abspricht über gewalttätige Umstürze in Deutschland, macht sich einer Reihe von Schwerverbrechen schuldig und kann entweder von einem Gericht verurteilt, oder von einem westlichen Geheimdienst umgedreht werden. Auch andere, indirekte russische Hilfen sind heikel.

Sobald der Ost-West-Konflikt in einer heißere Phase übergeht, beginnt die offene Jagd auf Russland-Kollaborateure. Wie viel Geheimdienstkompetenz hat der Gymnasiallehrer Höcke? In seinen bisherigen Veröffentlichungen findet sich praktisch nichts dazu, abgesehen von Gemecker gegen den Verfassungsschutz.

Schäuble pfeift unterdessen AKK zurück:

„Die Frage, ob Herr Maaßen Mitglied der CDU sein darf oder nicht, gehört in den Bereich von Witzveranstaltungen – warum sollte Herr Maaßen nicht CDU-Mitglied sein?“

AKK hatte noch gemeint, sie sehe bei Maaßen keine Haltung, die ihn mit der CDU noch wirklich verbindet. Maaßen betonte, dass er der AfD das Wasser abgraben möchte:

„Die AfD ist unser politischer Gegner und ich setze mich dafür ein, daß die CDU in Sachsen die stärkste Kraft wird.“

Er beklagte die Spinner und Radikalen, stellte aber gleichzeitig klar, dass Koalitionen möglich sind, wenn die AfD das Problem künftig in den Griff bekäme. Auf absehbare Zeit möchte er die AfD überflüssig machen. Vielleicht mit einer eigenen Werteunion-Partei?

Eigentlich wollten schon längst Angeordnete eine neue Partei aufmachen. Die “Konservative Sammlung” suchte bereits 2016 nach frustrierten Abgeordneten und Parteimitgliedern für eine Art bundesweite Schwester der CSU:

 “Die Konservative Sammlung soll (unter anderem Namen) zu einer eigenständigen Partei werden, die sich als bundesweite Schwesterpartei der CSU versteht. Ihre politischen Grundsätze sollen denen der CSU entsprechen. Die neue Partei soll eine Schwester der CSU sein, aber kein Klon.”

Die Themen, die man besetzen will, sind die Brot- und Butter-Themen der AfD. Dann kam der “Freiheitlich-konservative Aufbruch” aus der dann die Werteunion wurde, zu der man Maaßen rechnet, der inzwischen eine Menge (kostenloser) Aufmerksamkeit bekam.

Im Manifest, das eher klingt wie die AfD oder die harmloseren Texte der Identitären, heißt es, dass man islamischen Extremismus und Scharia verbannen will, weil dies nicht mit dem Grundgesetz vereinbar ist und nicht zu Deutschland gehört. Die ungesteuerte Zuwanderung sei abzuwenden, die Grenzen müssten geschützt werden und die Masseneinwanderung sei durch Abschiebungen Illegaler “rückgängig” zu machen. Deutschland sei generell ungeeignet zur Aufnahme von Asylbewerbern und Flüchtlingen. “Der Islam” (!) sei nicht nur eine Religion, sondern “zugleich eine politische Ideologie mit Allmachtsanspruch”.

in einem Grußwort mahnt Maaßen sogar, dass man (Merkel?) von der Realität eingeholt wird beim Ignorieren von Problemen, so wie einst Honecker in der DDR. All das klingt, als hätte man die Meinungsforscher, Social Media Algorithmen und Psychometriker abgeklappert, um zu erfahren, was die Ziel-Wählergruppe hören will.

Maaßen meint, AKK passe nicht in die CDU und AKK meinte kürzlich, Maaßen passe nicht in die CDU und gehöre ausgeschlossen.

Die CSU und die CDU gehen zurück auf die CIA. Und die amerikanischen Eliten haben in den letzten Jahren meisterhaft eine konservative bzw. neurechte Bewegung inszeniert. Spendable Milliardäre könnten jederzeit auch in Deutschland die politische Sphäre neu ordnen, so wie früher in der Bundesrepublik spendable Herren mit krasser Vergangenheit Spenden an höchste Politiker bar in Schließfächern abgewickelt hatten.

Wann wird diese neue Partei möglicherweise ins Spiel gebracht? Nach den Wahlerfolgen der AfD im Osten und dem Beginn der nächsten Wirtschaftskrise und krassen Spannungen mit Russland ab 2020.

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Moskau feiert mal wieder den Sieg über Deutschland – und verschweigt seine Spione neben Hitler

AlexBenesch

Jürgen Trittin und Deutschlands “Tribute von Panem”

AlexBenesch

Karl Marx: V-Mann, Zersetzer und Verwirrer

AlexBenesch

3 comments

Avatar
SVEN GLAUBE 4. Oktober 2019 at 21:00

Super Gut und Am Besten dass AfD und CDU in Schonen Ort “Frankenstein ” eine zusammenarbeit in einer Koalition machen !!!!

DER HAMMER DES TAGES: CDU UND AFD ARBEITEN ZUSAMMEN !

Von Doktor Peter Helmes

https://conservo.wordpress.com/2019/10/04/der-hammer-des-tages-cdu-und-afd-arbeiten-zusammen/

DER HAMMER DES TAGES: CDU UND AFD ARBEITEN ZUSAMMEN !

Eine Provinzposse erschüttert die Politik – oder: Viel Lärm um nichts

Haben wir sonst keine Probleme, als uns über ein lokales „Ereignis“ aufzuregen?

In der kleinen pfälzischen Gemeinde mit (ausgerechnet) dem Namen Frankenstein – nomen est omen? –arbeiten im Gemeinderat zukünftig CDU und AfD zusammen. Die „Träger“ dieser schweren Entscheidung sind ein Ehepaar mit unterschiedlicher Parteizugehörigkeit, nämlich die Ehefrau bei der Afd und der Ehemann bei der CDU.

Hätte in einer Nachbargemeinde die SED-Linke mit der CDU koaliert, würde kein Hahn krähen. Aber in Kohl´s ehemaligem und heute rotem Stammland geht das nicht, geht das gar nicht, wie die Reaktionen zeigen:

„Das widerspricht allem, was uns wichtig ist und was wir beschlossen haben“, ereifert sich der CDU-Generalsekretär. Sogar ein Parteiausschlußverfahren soll die causa klären.

Der „blanke Horror“, „rote Linie wurde überschritten“, „Erschütterung“, „Entsetzen“ und gar „Schockwellen bis nach Berlin“. Der zuständige CDU-Kreisverband „schäumt“.

Es scheint, daß die Partei in ihren Grundfesten erschüttert ist. Die Medien begleiten diesen „Skandal“ natürlich mit entsprechenden Kommentaren, z. B.:

– Frankenstein in Rheinland-Pfalz geschockt über Bündnis aus CDU und AfD (Saarbrücker Zeitung)

– Zusammenarbeit im rheinland-pfälzischen Ort sorgt für Aufschrei bei den Christdemokraten (Rhein-Neckar-Zeitung)

Wißt Ihr was, Ihr „lieben“ Parteifreunde in der Pfalz? Wenn Ihr so weiter agiert – gegen eine inzwischen in allen Parlamenten sitzende Partei, die das Grundgesetz bejaht und in deren Reihen viele ehemalige CDU-Mitglieder sitzen – dann dürft Ihr Euch nicht wundern, wenn in den kommenden Wahlen Wunden geschlagen werden, von denen Ihr Euch kaum werdet erholen können.

https://conservo.wordpress.com/2019/10/04/der-hammer-des-tages-cdu-und-afd-arbeiten-zusammen/

Reply
Avatar
SVEN GLAUBE 25. August 2019 at 14:45

Andreas Kalbitz: AfD um Wählerstimmen betrogen – Täter muss hart bestraft werden

Berlin, 24. August 2019. Die Staatsanwaltschaft Potsdam hat Ermittlungen wegen Verdachts des Wahlbetrugs bei der Kommunalwahl am 26. Mai eingeleitet. Hintergrund sind Recherchen des Tagesspiegels, denen zufolge ein junger Wahlhelfer in einem Wahllokal im Landkreis Oder-Spree Stimmen für die AfD bei der Auszählung bewusst den Grünen zugeschlagen hat !

Dazu erklärt der Brandenburger Landesvorsitzende und Bundesvorstandsmitglied Andreas Kalbitz:

„Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Potsdam bestätigen, was wir schon immer geahnt haben: Die AfD ist bei den vergangenen Wahlen um Stimmen, die ihr zugestanden hätten, betrogen worden. Dieser Wahlbetrug zum Nachteil der AfD muss umfassend aufgeklärt werden. Der Täter ist hart zu bestrafen, damit allen deutlich wird: Wahlbetrug ist ein Angriff auf unsere Demokratie. Alle AfD-Mitglieder und AfD-Sympathisanten rufe ich auf: geht am 1. September in die Wahllokale und beobachtet die Auszählung der Stimmen. Wir müssen es den Tätern so schwer wie möglich machen, die AfD um ihren Wahlerfolg zu betrügen!“

https://www.afd.de/andreas-kalbitz-afd-um-waehlerstimmen-betrogen-taeter-muss-hart-bestraft-werden/

Reply
Avatar
Sven Glaube 23. August 2019 at 17:14

Einer der Gründer des “Freiheitlich-konservative Aufbruch der CDU/CSU – CDU-WERTEUNION” ist Doktor Peter Helmes !!!!

https://conservo.wordpress.com/eine-seite/

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz