Der kommentierte Newsblitz (22.05.18)

Von Alexander Benesch Laden Sie diese Seite bzw. die neueste Ausgabe regelmäßig neu in Ihrem Browser! 22. Mai 2018 Schweden verteilt im große Stil eine Prepper-Broschüre, die auch den...

Von Alexander Benesch

Laden Sie diese Seite bzw. die neueste Ausgabe regelmäßig neu in Ihrem Browser!

22. Mai 2018

  • Schweden verteilt im große Stil eine Prepper-Broschüre, die auch den Kriegsfall beinhaltet. Hätte man doch vor 25 Jahren schon angefangen, sich abzusichern. Jetzt ist das alles zu spät im Falle einer Invasion durch Russland.
  • Der Mossad soll in einer spektakulären Aktion die Atomgeheimnisse des Iran entwendet haben. Vielleicht auch nur heiße Luft.
  • Trumps neuer Außenminister Pompeo (ex-CIA-Direktor) dreht nun ganz groß auf und will härteste Sanktionen gegen den Iran verhängen, die fast einer Kriegserklärung gleichkommen. Meine Vermutung: Den Supermächten ist es ein Dorn im Auge, dass der Iran über viele Männer im besten Alter verfügt. Da spielen die Supermächte wieder das üblich Spiel und zerreiben die Iraner.
  • Psychologen schalten sich ein in die Debatte über sog. Ankerzentren für Flüchtlinge, also Kasernen. Das sei zu belastend, heißt es und könnte langwierige Störungen fördern. Es sollte heutzutage selbstverständlich sein, dass man Asylsuchende gründlich prüft, auch auch mögliche Psychopathie und malignen Narzissmus. Nach dem Zweiten Weltkrieg gab es keine flächendeckende Behandlung von dem Erlebten und das zersetzte die Deutschen folglich von innen heraus. Jetzt hat man wieder massenhaft traumatisierte Leute und erwartet, dass durch “Teilhabe” und Steuergelder sich alles irgendwie einrenken wird.
  • Der russische Oligarch Roman Abramowitsch kriegt kein Visum mehr für Großbritannien, wo er immer mit seiner Ultra-Yacht herumtuckerte und wo ihm ein Fußballverein gehört. Er muss jetzt nachweisen, dass sein Reichtum aus legalen/legitimen Quellen stammt. Na dann… Der russische Sender RT kriegt auch immer mehr Gegenwind: Drei weitere Untersuchungen von der Aufsichtsbehörde Ofcom. Das drastischste Mittel wäre der Entzug der Sendelizenz.
  • Die Massenmedien huldigten der Hochzeit von Prinz Harry und der professionellen Showbusiness-Dame Meghan Markle. Harry hätte eine/n transsexuellen muslimischen Flüchtling mit seltener Krankheit heiraten müssen, um wirklich modern und politisch korrekt zu sein. Die Royals sind immer noch zu praktisch 100% weiß.
  • Seltsam: Alex Jones von Infowars will 15 neue Leute einstellen und künftig 24 Stunden Programm am Tag senden. Woher kommt das Geld? Von den überteuerten Gesundheitsprdukten? Jones verbrennt weiterhin Millionen Dollar für seine Anwälte, um auf Klagen wegen Verleumdung zu reagieren und um seine Ex-Frau zu drangsalieren beim Sorgerecht. Geht das noch mit rechten Dingen zu?

18. Mai 2018

  • Die AfD zieht gegen Merkel vor das Bundesverfassungsgericht wegen der Flüchtlingspolitik. Wir erinnern uns, Deutschland braucht keine Flüchtlinge aufnehmen die sich physisch in einem sicheren Drittstaat aufhalten wie Österreich. Merkel hatte aber die Befehle geändert, dass jeder reinkam, der Asyl gerufen hat. Das Bundesverfassungsgericht hat aber schon zu erkennen gegeben, dass die Gesetze extrem biegsam sind bzw. man das wie Kaugummi zieht und interpretiert. Merkel ist ja nicht doof. Die wird sich schon irgendwie abgesichert haben. Dann findet aber das Volk raus, dass die Gesetze nichts taugen. Mal sehen, ob die CDU heftigen Schmutz gegen die AfD gesammelt hat und notfalls aus dem Hut zieht als Revanche.
  • Da es beim BAMF einen Korruptionsskandal gab und Leute zu unrecht Flüchtlingsstatus bekamen, gibt es jetzt eine Revision von 18.000 Entscheidungen. Wie sollen die Betrüger aber ausgewiesen werden, wenn das generell fast ein Ding der Unmöglichkeit ist? Hat man die Fingerabdrücke von den Betrügern? Sonst tauchen die unter und melden sich erneut an. Insgesamt, wie sich jetzt nach einer FDP-Anfrage herausstellte, wurden bisher weniger als 1% der Asylentscheide überprüft. Das kann man nicht mal mehr eine Stichprobe nennen. Wenn jemand eine Geschichte erzählt, muss eigentlich immer nachgeforscht werden, teils mit erheblichem Aufwand, weil gerade Betrüger, Terroristen und Spione gewitzt und professionell vorgehen. Aber die Regierung hatte uns versichert, die ganzen liegengebliebenen Anträge werden schnell bearbeitet. Jetzt wissen wir, was damit gemeint war: Einfach abstempeln. Ungeprüft. Wir haben wahrscheinlich jetzt ein paar tausend Spione in Deutschland. Das kann der Verfassungsschutz gar nicht mehr überblicken.
  • Ein internes Video von Google ist nun geleakt und zeigt, wie die Datenkrake dein Leben bestimmen und die ganze Gesellschaft dirigieren wird.
  • Am Wochenende ist die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle. Alleine die Sicherheitsvorkehrungen kosten den Steuerzahler 30 Millionen Pfund. Für Normalsterbliche ist England ein sehr unsicheres Pflaster. Aber für die Royals ist das Beste gerade gut genug.
  • Wenn (bald) die nächste Wirtschaftskrise da ist, wollen die Zentralbanken dem Bargeld den Garaus machen und eine Art Blockchain-Währung einführen. Bald platzt die Studentenkreditblase. Und andere Blasen. Experten nennen es schon die “Everything Bubble”. Genauso wir vor 2008 jeder Volltrottel einen Hauskredit bekam, bekam jeder “Kunststudent”, Philosophiestudent usw. Kredite in Höhe von zehntausenden Dollars, ohne dass sie einen guten Job fanden mit dem man das Geld zurückzahlen kann.
  • Russland prollt mal wieder mit neuen Wunderwaffen, die den Endsieg bringen sollen: Überschallraketen und Mini-Uboot-Atombomben zum Angriff gegen feindliche Militärhäfen. So ein Zeugs haben die Amerikaner schon lange. Und in besser. Der aktuell gestiegene Ölpreis kann aber den Verfall der russischen Wirtschaft nicht aufhalten. Russland bräuchte einen Ölpreis über 100$ um rentabel zu verkaufen.
  • Was ist übrig von den vollmundigen Ankündigungen des Korea-Gipfels? Im Moment nichts. Trump droht wieder, dass Kim Jong Un sterben wird, und NK schachert bei der angeblich geplanten Abrüstung. Falls es richtug knallt, können die USA und SK so tun, als hätten sie es im Guten versucht.
  • Wissenschaftler wertet Satellitendaten aus und vergleicht das mit den offiziellen Angaben von Ländern über Wirtschaftswachstum. Ergebnis: Russland und China schummeln bei ihren Angaben. Das heißt, ihr Rating müsste eigentlich viel schlechter sein.

15. Mai 2018

  • Kritischer Bug bei den Email-Verschlüsselungsstandards PGP und S-Mime. Ich hab vor Jahren schon gewarnt, dass man sich nicht auf solche (kostenlosen) Lösungen verlassen darf. Behörden sitzen bei manchen Ermittlungen seit Jahren auf bestimmten Emails herum und können diese jetzt entschlüsseln. Leute steigen nun vermehrt um auf verschlüsselte Messenger wie Signal, die aber aus fragwürdigen Quellen (u.a. US-Regierung) finanziert werden.
  • In Italien könnten die Bewegung “5 Sterne” und die extreme Lega eine Regierung bilden und dann neue Schulden machen um die Wähler zu belohnen. Eigentlich ist das Land bereits übermäßig verschuldet und Brüssel müsste hier ganz klar nein sagen. Aber Italien droht einfach weil es keinen wirklichen Sanktionsmechanismus gibt und Brüssel auch nicht will, dass insolvente Staaten ihre Insolvenz erklären müssen. Dann wären ja das EU-Projekt und der Euro tot. Die Target 2-Defizite sind momentan bei über 400 Milliarden Euro.
  • Referendum in der Schweiz zur Abstimmung über Vollgeld, also Regulierungen laut denen Geld nicht einfach so bei den Banken durch Kreditvergabe geschaffen werden kann. Sodass auch eine größere Anzahl an Kunden ihr Geld von der Bank abheben kann ohne dass die Bank gleich zahlungsunfähig wird. Gewöhnlich liegen die Reserven bei nur 2%
  • Skripal hatte angeblich tschechische und estnische Geheimdienste beraten über die Taktiken der Russen. Das könnte ein Mordmotiv sein. Überlaufen und Auspacken ist die eine Sache. Aber dann noch aktiv sein ist wohl zuviel.
  • Fragt jemand die NSA unter Verweis auf das Informationsfreiheitsgesetz: Was wisst ihr über Bitcoin? Habt ihr das erfunden? Antwortet die NSA: Das ist geheim. Ob wir irgendwelche Unterlagen dazu besitzen, verraten wir nicht.
  • Compact postet einen Wutanfall von Schall und Rauch. Man ist stinksauer über Putin, den zahnlosen Papiertiger der einfach nicht der NATO genügend die Stirn bietet. Russland sei keine verlässliche Schutzmacht. Ich sage seit Jahren, dass Russland sich kaum große Sprünge leisten kann und dass man Russland sowieso nicht als Schutzmacht betrachten darf und dass die NATO sich umso mehr aufblasen kann, je mehr Russland spektakuläre Aktionen bringt. Sobald unter Putin irgendwas Spektakuläres passiert, sind die Herren Petritsch und Elsässer wohl wieder zufrieden. Es scheint immer mehr, als verstünden sie sehr wenig von den Supermächten und dem Zusammenspiel der Supermächte. Wozu deren Zeug lesen wenn die immer wieder aufs neue überrascht werden?
  • Infowars und Jerome Corsi meinen nun, dass man die Sache mit “Q Anon” bzw. “Agent Q” komplett vergessen soll. Ich hatte von Anfang an gemeint, dass jeder beliebige Kerl unter dem Namen auf einem Spaßforum wie 4Chan schreiben konnte, aber Infowars beharrte darauf, dass gut informierte Kreise dahinterstecken würden. Bestenfalls handelte es sich um eine PR-Nummer der Trump-Administration um das Klientel bei der Stange zu halten mit Fantasien über kommende Verhaftungen gegen Mitglieder des Deep State. Jetzt heißt es, man soll Q Anon komplett vergessen. Na dann.
  • General Michael Hayden (CIA, NSA) sprach kürzlich über die Berichterstattung der alternativen Medien über die Militärübung Jade Helmet vor wenigen Jahren in Texas. Infowars und andere hätten völlig übertrieben und Panik verbreitet, dass die Obama-Administration geübt hätte, konservative Bürger zu bekämpfen. Solche Fake-Meldungen á la Infowars hätten den Russen imponiert, die dann ihre Desinformationskampagne in den USA intensiviert hätten. Im Prinzip wird jetzt rückwirkend den alternativen Medien alles Mögliche aus den letzten Jahren als Fake News nach dem Strickmuster von Russenpropaganda angekreidet. Obwohl die Militarisierung in den USA wie auch in der EU wirklich gruselig ist und kein Hirngespinst darstellt. Übungen wie Rex 84 waren kein Witz. Weil Alex Jones von Infowars in den letzten paar Jahren seine Glaubwürdigkeit verspielt hat, wird quasi jedes Thema in den Schmutz gezogen, das er jemals behandelt hat. Falls General Hayden und seine Leute irgendwelche handfesten Beweise gegen Jones in der Hinterhand haben über russische Kontakte oder sowas, dann könnte das zum opportunen Zeitpunkt aus dem Hut gezogen werden. Der Schaden für alternative Medien wäre immens. Und was wenn das nächste 9/11 passiert? Dann herrscht Informationschaos. Als Trump gewählt wurde, warnte ich eindringlich vor seinem Heimatschutz-Personal, denn es handelte sich um Personen die an 9/11 beteiligt waren und die Notstandsregulierungen für FEMA überarbeiteten. Komischerweise kam dazu von Infowars nur Schweigen. Unter Obama brachte man noch den Dokufilm “Police State 4” raus, aber unter Trump nichts Vergleichbares. Wenn also das nächste 9/11 kommt, erklärt dann Infowars, dass die Democrats vom Deep State und George Soros dahinterstecken und dass Trump der Gute sei und keine andere Wahl hätte als das Kriegsrecht zu verhängen?

11. Mai 2018

  • Jetzt wissen wir, was unsere Politiker im Sinn haben, angesichts der Migrantenkriminalität: Die flächendeckende Einführung von Software wie Palantir bzw. LASER.
  • Totale Ausbeutung bei den WM-Stadien in Russland. Milliarden verprasst, fette Gelder abgezweigt. Und dann zahlt man den Arbeitern ein paar Krümel und die Baustellen verzögern sich total.
  • Nix gelernt: Die Immobilienblase wurde wieder mächtig aufgepumpt; 10 Jahre nach dem letzten Platzen. Billionen an Bailouts waren nötig. Und jetzt? Platzen bald noch die Auto-Blase, Kreditkarten, Student Loans usw.
  • Das FBI könnte einen Maulwurf in der Trump-Kampagne gehabt haben. Natürlich regen sich die Trump-Fans auf. Aber angesichts von den Russenkontakten und der Art und Weise, wie das Trump-Lager vorgegangen war, dann hatte das FBI allen Grund für die Infiltration. Das ist der Job des FBI. Als das Bureau noch im Wahlkampf gegen Clinton geschossen hatte, waren die Trump-Fans noch FBI-Fans.
  • Israel bombardiert den Iran. Der Iran bombt zurück. Jetzt erklärt Israel, eine rote Linie sei überschritten. Das ist die typische Logik von Israel und dem gesamten angloamerikanischen Empire. Ohne False Flag oder Ähnliches wird die westliche Bevölkerung keinen Krieg gegen den Iran mittragen. Das wissen auch alle Neocons, die seit Jahren ein neues “Event” herbeisehnen. Die europäischen Staatschefs wollen an dem Atomdeal mit dem Iran festhalten, während die Amerikaner nein sagen und den Europäern Konsequenzen androht, wenn dem Iran geholfen wird.
  • Trump feiert sich selbst dafür, dass er Nordkorea dazu bringen wird, die Nuklearwaffen aufzugeben. Es ist die Rede von einem ranghohen Überläufer aus Nordkorea, der praktisch alle Geheimnisse offenbart haben soll. Und der Berg, wo die Tests stattfanden, ist eingestürzt. Erkauft sich NK jetzt also nur Zeit? Oder haben die Chinesen einen temporären Deal mit den Amerikanern und Trump bekommt seinen temporären Sieg über NK? Selbst bei einer nuklearen Abrüstung verfügte der Norden immer noch über die Baupläne und das Know How.
  • Man geht jetzt von dem nächsten Ebola-Ausbruch aus in Afrika, schlimmer als der letzte mit 11.000 Toten. Diesmal könnten die Opferzahlen im sechsstelligen Bereich liegen und es kann einige Fälle in Europa geben.
  • Alex Jones’ Sendungen werden jetzt auch im normalen (Kabel-)TV ausgestrahlt via der elitären, einflussreichen Sinclair Broadcast Group. Wenn Jones noch so wäre wie vor 10 oder 15 Jahren, wäre dies ein Erfolg. Jetzt aber ist es dummes Polit-Entertainment um die Leute gegeneinander aufzuhetzen. Jones verdient bei Sinclair weder direkt für seinen Content, noch kriegt er einen Cent für die Werbeblöcke. Er kann nur während seinem Content seine überteuerten Gesundheits-Tinkturen anbieten. Also Jod-Lösung für den doppelten Preis usw.
  • Das neue Polizeigesetz in Bayern wird zum ganz großen Aufreger: Es gab eine Massen-Demo und natürlich jede Menge Wind im Netz. Die Behörden beschwichtigen mit Engelszungen. Wir werden dem demnächst ganz tief auf den Grund gehen.

08. Mai 2018

  • Ein Bundeswehrpilot packt in der BILD aus: “Die Hauptaufgabe der Piloten ist inzwischen nicht mehr das Fliegen, sondern die Selbstverwaltung.” Das heißt Berge an Papierkram und nur wenige Flugstunden. Einige Piloten wurden sogar nach Afghanistan verfrachtet in Containern, wo sie Drohnen fernsteuern. Drohnenpilot ist ein mieser Job, der wesentlich niedrigere Qualifikationen erfordert.
  • Für 5000 Euro kann man in Griechenland einen echten deutschen Pass kaufen. Wer sich auskennt mit Geheimdiensten, weiß was das für eine Katastrophe ist. Normalerweise ist das extrem aufwändig, einen echten Pass zu ergattern.
  • Die National Rifle Association macht ernsthaft den Kalten Krieger Oliver North zum neuen Präsidenten, trotz der Verwicklungen in den Iran-Contra-Skandal und ein paar anderen Sachen. North ist Mitglied im nebulösen CNP, ein Netzwerk mit dem das US-Establishment die rechtskonservative Sphäre aus dem Schatten heraus verwaltet.
  • Heute Abend soll das Weiße Haus eine Entscheidung ankündigen, was den Iran-Atomdeal anbetrifft. Wenn Trump und die Israelis sich durchsetzen, gibt’s massive Sanktionen, die Russen müssen dann wieder querfinanzieren, der Iran kriegt die Bombe und dann vielleicht auch Saudi-Arabien.
  • Wenn die US-Marine die Marineverbände aus dem Kalten Krieg neu aufbaut, dann gibt es bald ganz großes Tennis.
  • Das Compact-Magazin probiert es wieder mit Querfront für Moskau: Die 68er-Linken hätten Mist gebaut und die Lehre von Marx verzerrt und falsch umgesetzt. Man müsse Marx jetzt wieder lesen und auch die Neurechten sollen glauben, dass Kapitalismuskritik (also auch NATO-Kritik) und Revolution prinzipiell auf Marx beruhen. Diesen Unfug verzapft auch Sputniknews in ganz ähnlichen Sätzen. Die Russenmedien Sputnik interviewten dazu einen ehemaligen Funktionär der DDR. Kein Witz.

04. Mai 2018

  • 4000 Verwaltungsbeamte (woanders würde man sagen “Spione” und “Analysten”) ziehen jetzt um von Pullach nach Berlin in die neue BND-Zentrale. Die BILD war natürlich dabei (*lach*).
  • Nach dem Vorfall in Ellwangen, wo Asylbewerber durch Drohungen eine Abschiebung sabotierten, reagieren die Medien und die Politik wie üblich: Die Compact sieht mal wieder den Bürgerkrieg heraufziehen und macht eifrig Werbung für eine Ostbindung. Die CDU und CSU drohen mit meist hohlen Worten den Asylanten, während andere Politiker schweigen oder relativieren, in der Erwartung dass sich in zwei Tagen keiner mehr drum schert.
  • Paul Craig Roberts versucht es mal wieder mit der einfachsten Russenpropaganda: Europäer sollen aus der NATO raus, weil wir ansonsten alle sterben werden. Aha. Moskau ist für ihn wohl ein Friedensstifter.
  • Die großen Lokalwahlen in Britannien gingen für Corbyns Labour-Partei mies aus. Die UKIP ist praktisch zerstört und hat fast alles verloren. Die UKIP ist laut Farage usw. ein unkontrollierbarer Sauhaufen aus Chaoten geworden. Unrettbar.
  • Trump holt sich einen neuen Anwalt für Russiagate: Emmet Flood, von der Uni Yale, der im Umfeld der Bush-Administration arbeitete. Die Kanzlei, wo er Partner ist, vertrat schon Oliver North bei Iran Contra. Das riecht stark nach Skull&Bones.

02. Mai 2018

  • Der Arzt, der Trump im Wahlkampf beste, tollste Gesundheit attestierte, meint nun, der Blödsinn sei direkt von Trump diktiert und in 5 Minuten niedergeschrieben worden. Die Fake-Akten wurden ihm jetzt weggenommen. Man vermutet seit geraumer Zeit Demenz bei Trump. Alex Jones spekulierte, dass er vergiftet wird.
  • Da Flüchtlinge und Migranten vermehrt resistentes TBC einschleppen, könnten Terroristen oder fremde Staaten irgendwas total Gefährliches im Labor züchten und Migranten auf dem Weg nach Europa damit infizieren.
  • Also doch nix mit bedingungslosem Grundeinkommen in Finnland. Bei dem ersten Experiment war klar, dass selbst bei einer landesweiten Umsetzung viele Bedingungen existieren werden und dass die Höhe der Zahlungen zu gering sein werden, um es als “Grundeinkommen” zu bezeichnen. Mit rund 560 Euro kommt man in Finnland vielleicht ums Verhungern herum, wenn man in seinem Auto wohnt. Die Regierung will damit nur testen, wie man Arbeitslose in schlecht bezahlte Jobs reindrängen und quersubventionieren kann. Das hieße, der Niedriglohn plus Sozialgeld ist dann der Lebensunterhalt. Das Vorab-Experiment galt außerdem nur für Arbeitssuchende und Leute in Weiterbildung, also nicht für Langzeitarbeitslose und Arbeitsunwillige. Die einzige Änderung zu früher ist, dass bei einer schlechtbezahlten Stelle der Lohn nicht von dem Sozialgeld abgezogen wird: „Wir haben einfach einen Parameter im System geändert.“ Gleichzeitig wird man dann wohl härter vorgehen gegen Schwarzarbeit.
  • Der deutsche Staat kapituliert vor einem wütenden Mob: Rund 200 Afrikaner haben die Abschiebung eines Mannes aus dem Kongo bei der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen mit Gewalt verhindert. Die wenigen Polizisten mussten sich zurückziehen und der Mann ist untergetaucht. Jetzt wissen also auch alle anderen Leute, wieviel Mob nötig ist, um das Gesetz zu ignorieren. Bei Reichsbürgern und bei Fitzek sind doch auch schon eine dreistellige Anzahl Polizisten angerückt. Bei Migranten schaut’s dann aber eng aus?
  • Trump, die Neocons und die Israelis sind sich einig: Der Iran würde beim Atomdeal betrügen. Internationale Behörden schließen sich dieser Ansicht nicht an. Der Atomdeal könnte also abgeblasen werden, die Iraner basteln weiter an der Bombe und die Saudis holen sich als nächstes die Bombe. Und natürlich gäbe es heftige neue Sanktionen, die wieder den (Kosten-) Druck auf Irans Schutzmacht Russland vergrößert. Mit einem neuen Gesetz dürfen der israelische Ministerpräsident und der Verteidigungsminister im Alleingang einen Krieg erklären.
  • Aus der Rubrik “Warum man instabile Promis nicht konsultiere soll”: Nachdem Kanye West sich zu Trump bekannte und eine MAGA-Mütze trug, erklärte er nun in einem Interview, dass die Sklaverei eine “Choice” gewesen sein müsse, weil sie 400 Jahre lang andauerte. Viele Leute sind nachvollziehabr entsetzt. Kanye hätte einfach nur sagen müssen, er hätte in diesem und jenem Bereich konservative Ansichten, so wie einige Afroamerikaner, ohne sich dabei in den Trump-Fanclub einzureihen und neurechten Unfug zu reden.

17. April 2018

  • Und schon wieder neue Millionenklagen gegen Alex Jones: Dieses Mal sind es Eltern von Opfern der Sandy-Hook-Tragödie, die seit Jahren belästigt und bedroht werden von Verschwörungstheoretikern die glauben, dass bei Sandy Hook gar niemand gestorben sei, sondern nur Schauspieler am Werk waren. Obwohl längst alle Verschwörunsgtheorien zu Sandy Hook widerlegt sind, hackte Jones immer weiter auf der Sache herum mit einer krankhaften Rechthaberei. Beispiel: Die Eltern sagten in einem Interview, dass sie ihr totes Kind in Händen hielten. Die Amateure von Infowars lasen aber irgendwo, dass die Eltern die toten Kindern anhand von Fotos identifizierten. Anstatt diesen scheinbaren Widerspruch näher zu untersuchen, schrie Infowars, dass man eine heftige Ungereimtheit gefunden hätte. In Wirklichkeit bekamen die Eltern nach der ursprünglichen Identifizierung der Leichen via Fotos die Leichen zurück und durften sie halten, um Abschied zu nehmen. Außerdem ist die Vorstellung absurd, dass irgendwelche Profis eine solche Inszenierung versuchen würden und dabei hunderte Mitwisser (Schauspieler, Polizisten, Sanitäter, Krankenhauspersonal usw.) managen müssten. Alex Jones ist aber unbelehrbar und wurde laut der Berichterstattung über seinen Gerichtsprozess gegen seine Ex-Frau mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung diagnostiziert. Er wird sich also nie ändern. Vielleicht klagt als nächstes noch der Besitzer des “Pizzagate”-Restaurants, der von einem Verschwörungstheoretiker einen Besuch mit einem Sturmgewehr abgestattet bekommen hatte. Wenn man ein Millionenpublikum hat und den “deep state” herausfordern will, muss man halt ein gewisses Qualitätsniveau einhalten, sonst geht man unter. Jones gibt dem Establishment und vielen anderen Leuten jedes Sprungbrett für Attacken gegen ihn.
  • Wieder mal Razzia bei vermuteten Rechtsextremisten aus verschiedenen Bundesländern. Hört sich wieder mal an wie eine typische abgehobene geschlossene Chat-Gruppe, die ganz große Dinger reißen wollte. Wie üblich endet das mit einem Besuch der Polizei. Die goldenen drei Regeln der Computersicherheit: Keinen Computer benutzen. Wenn man einen hat, nicht anschalten. Wenn man ihn anschaltet, nicht mit dem Netz verbinden. Wahrscheinlich grasen Agenten der Behörden das Netz ab, posieren als gewaltbereite Extremisten und lassen andere sich um Kopf und Kragen labern.
  • Hessen nutzt jetzt die gruselige Software Palantir, um Terroristen und Verbrecher zu jagen bzw. deren nächsten Schritte vorherzusagen. Bei der Diskussion um Cambridge Analytica fragten sich viele, wie effektiv sowas ist. Es gibt natürlich unterschiedlich heftige Versionen von solchen Programmen und Algorithmen. Soldaten meinten im Auslandseinsatz, Palantir sei der totale Hammer.
  • Bei uns heulen Blogger, wenn sie mal zeitweilig auf Facebook oder Youtube gesperrt werden. In Russland fliegen Journalisten aus dem Fenster und klatschen auf den Asphalt. Aber die Russenpropagandisten weinen ja um ihre ideologischen Gegner keine Träne. Oder erklären, dass die CIA hinter solchen Mordfällen stecken müsse, mit der Absicht, Putin schlecht aussehen zu lassen.
  • Im neuen Psycho-Gesetz steht, dass man gegen seinen Willen in eine Einrichtung gesteckt werden kann wenn eine Gefährdung der „Rechtsgüter anderer, des Allgemeinwohls oder sich selbst“ vorliegt. Haben wir bald russische Zustände? Oder beschränkt sich das auf gerechtfertigte Fälle von Schizophrenie, starke Psychosen, suizidale Depressionen? Warum dürfen Psychopathen und Leute mit narzisstischer Persönlichkeitsstörung unerkannt bleiben und sogar staatliche Ämter bekleiden? Die COMPACT mault natürlich, ohne zu erwähnen, wie Kritiker der russischen Besatzung auf der Krim zwangspsychiatrisiert werden.
  • Die AfD beschwert sich über den Mangel an Fitness bei der Bundeswehr und will die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Schön und gut, aber warum setzt sich die AfD nicht weiträumig ein für eine drastische Ausweitung der deutschen Verteidigungsfähigkeit unabhängig von jeglichen Supermächten? Weil das den Russen missfallen würde?
  • Die Briten verbreiten nun Panik, dass Russland eine Cyber-Attacke durchführen könnte. Angeblich sollen massenhaft Router und verschiedenste Netzwerke in Großbritannien lahmgelegt werden. Ausfälle der Infrastruktur usw. Ob nun größere oder kleinere solcher Attacken kommen, ob diese Attacken von Russland oder Nordkorea oder von den britischen Geheimdiensten selbst ausgehen, es wird massive Konsequenzen haben. Cyberattacken und/oder Bioattacken in Form von üblen Supergrippen werden ein Informationschaos auslösen, weil wieder alle möglichen Behauptungen im Raum stehen werden über die Urheber der Attacke.
  • Trump begnadigt Scooter Libby, den Ultra-Neocon (Yale, Bush-Administration, Wolfowitz war sein Professor). Natürlich hat Trump keinen blassen Schimmer von Libby und der Plame-Affäre. Ich weiß noch, wie hoch und heilig versprochen wurde, dass Trump es den Neocons zeigen wird. Nach diesem haltlosen Geschwätz von “Q Anon” sollen doch Insider verhaftet werden. Jetzt werden schon inhaftierte Insider begnadigt.

06. April 2018

  • Die Skripals erholen sich erstaunlich schnell nach der Vergiftung durch unbekannte Täter. Haben die Briten geheime Mittel, um die Effekte von Nowitschok-Giften abzumildern? Nach dem gewaltigen diplomatischen Streit sind alle mächtig gespannt auf die Aussagen der beiden.
  • Der saudische Kronprinz prahlte, ein besonderes Geschenk von Jared Kushner erhalten zu haben: CIA-Dossiers über seine saudischen Konkurrenten. Kushner streitet das natürlich ab. Mit diesen Infos gab es dann massenhaft Verhaftungen, Berichten zufolge auch Folter und Saudi-Arabien gibt sich nun moderater und moderner. Da hat mal wieder eine Oldschool-Diktatur gelernt, wie man ein modernes Regime führt. Als nächstes gibt es dort vielleicht noch eine Theater-Demokratie.
  • Die Zeitung COMPACT beschwert sich darüber, dass linke und grüne Politiker Anfragen in den Parlamenten stellen, welche Informationen die Regierung hat über COMPACT und verbandelte Organisationen. Als der COMPACT-Chefredakteur Elsässer selbst noch als Kommunist auftrat früher, agitierte er nach Kräften gegen rechtskonservative Veröffentlichungen: In seinem Buch “Wenn das der Führer hätte erleben dürfen” (konkret-Verlag, 1995) erklärte Elsässer noch explizit, dass “SED und CIA recht hatten, Zeitungen und Verlage im Nachkriegsdeutschland einer strengen Zensur zu unterwerfen.” Denn der Piper-Verlag hatte es in den 1990er Jahren gewagt, ein Buch zu veröffentlichen, in dem die Morde an Volksdeutschen und Internierungen von Deutschen nach 1945 heftig kritisiert wurden. Elsässer hatte keine Tränen übrig für diese Deutschen, sondern forderte noch in den 1990er Jahren (!) eine strenge Medien-Zensur. Die internationale Staatenwelt hätte laut Elsässer “einen großen Fehler gemacht”, das deutsche Volk irgendwann aus der “Beaufsichtigung” zu entlassen und den Deutschen Demokratie zu gestatten.

05. April 2018

  • Bob investierte letztes Jahr 200.000$ in Kryptowährungen und machte damit 800.000$ Gewinne. Er trank jede Menge Champagner. 2018 sind seine Kryptocoins aber auf einen Wert von 300.000$ gesunken und das amerikanische Finanzamt will von ihm 300.000$ Steuern haben auf seine Gewinne aus dem letzten Jahr. Bob ist ziemlich am Ende. Es gibt viele Menschen wie Bob inzwischen, die gar nicht mehr wissen, wie sie jetzt das Finanzamt zahlen sollen. Und es gibt diejenigen, die sich Kryptocoins auf Kreditkarte gekauft haben. Und diejenigen, die in ihrer Steuererklärung ihre Coin-Gewinne verschweigen und darauf hoffen, dass das nicht auffliegt.
  • Arrogante Rapper glauben, sie wissen wie die Welt funktioniert und wie die Machtstrukturen aussehen. Dem angloamerikanischen Empire kann es recht sein, wenn Arroganz und Unwissenheit grassieren.
  • Get Youtube-rich or die trying: Neben der Schießerei einer verrückten Youtuberin gab es noch bei anderen Kanalbetreibern tödliche Stunts, Psychoterror gegen die eigenen Kinder für Klicks und Ähnliches. Leute machen ALLES für Klicks. Das sollte das Publikum immer wissen.
  • Rentner in Großbritannien wehrt sich gegen zwei Einbrecher mit einem Messer, einer der Einbrecher verblutet kurze Zeit später. Die Staatsanwaltschaft verhaftet den Rentner wegen Verdacht auf Mord/Totschlag. Das Recht in UK dahingehend ist eine Katastrophe, aber momentan ist die Gewalt so hoch, dass sich der Staat höchst unbeliebt machen würde mit einem harschen Urteil.
  • Nach der herben Enttäuschung für Trump-Wähler in Form des aufgeblähten Bundeshaushalts ohne Finanzierung für eine richtige Mauer zu Mexiko und ohne echte Aufstockung von ICE, gibt es jetzt ein lausiges Trostpflaster: Die Nationalgarde wird an die Grenze geschickt um dort herumzustehen. Interagieren mit illegalen Migranten darf sie aber nicht. Genau das hatten schon Obama und Bush zuvor gemacht während ihrer Amtszeit. FAIL.
  • John Bolton, der schnurrbartige extreme Neocon, will an der Verfassung vorbei um im alten Kolonialstil einen Krieg gegen Nordkorea zu beginnen. Das geht aber nicht ohne dramatisches Vorspiel. Also wie ein neues 9/11 in Form einer massiven Cyberattacke und/oder Supergrippe gegen den Westen. Ein Katalysator, wie der Think Tank “Project for a new American Century” erklärt hatte wenige Jahre vor 9/11. Eigentlich müssten Infowars und ähnliche Medien jeden Tag warnen vor so etwas und vor der eingeplanten Reaktion des US-Heimatschutzes inklusive Truppeneinsätze im Inland. Trumps Heimatschutz-Personal stammt noch aus der Bush-9/11-Ära, wie ich vor einer ganzen Weile warnte. Bush galt vor 9/11 auch als lahme Ente.
  • Das Weiße Haus und die CIA müssen nun Überstunden schuften, um Gina Haspel durchzudrücken als neue CIA-Direktorin. Man betreibt einen hohen Aufwand um zu “erklären”, was sie konkret in einem geheimen Foltergefängnis zu verantworten hatte.
  • Prinz Philip hat nun mit 96 Jahren eine Hüft-Operation überstanden, trotz seiner genetischen Probleme auf Grund von Inzest in seinen Adelsfamilien über Generationen hinweg. Wie schafft er das? Zu welcher Medizin hat er Zugang?

04. April 2018

  • Die Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School, wo Nikolas Cruz Schüler erschossen hatte, bekamen was sie wollten: Staatliche Kontrolle zum Schutz. Jetzt beklagen sich die Schüler, dass ihre Schule sich anfühlt wie ein Gefängnis: Durchsichtige Schulrucksäcke, ständige Kontrollen und Wachpersonal. Das ist halt die Folge, wenn man den Staat haben will, um zu schützen und um strengere Waffengesetze durchzudrücken.
  • Die US-Regierung verhängt immer mehr Schutzzölle gegen chinesische Güter. China erstickt zunehmend wegen den Schwächen der eigenen Wirtschaft. Die Wachstumszahlen der letzten Jahre waren ohnehin fake, die Demografie ist ein Desaster und der Druck wächst jeden Tag.
  • Die AfD verharrt jetzt wieder auf 13 Prozent. Wie will sie mit dem derzeitigen Kurs über 20 kommen? Oder über 30? Oder über 50? Ohne eine weitere Flüchtlingsschwemme aus muslimischen Ländern in den nächsten Jahren wird ein signifikantes Wachstum in den Umfragen unmöglich. Das Thema Islam beschäftigt die Deutschen laut Umfragen immer weniger. Das wichtigere Thema ist der Ost-West-Konflikt.
  • Die Russen rüsten gewaltig auf in Kaliningrad und der Ostsee. Gleichzeitig will die EU Verkehrswege vereinheitlichen für militärische Transporte. Und die Propagandisten beider Seiten verzerren bis sich die Balken biegen. Das wird noch richtig groß knallen.
  • Die WELT bringt wieder Militärgeschichte: Die materielle Überlegenheit der Briten war erdrückend in Nordafrika gegen Rommel. Aber warum war das so? Weil Hitler die deutsche Wirtschaft viel zu langsam und viel zu spät und viel zu wenig auf Kriegsproduktion umstellte.
  • Screen Time macht uns übergewichtig. Deshalb stehe ich meistens bei der Arbeit.
  • Russland baut der Türkei das erste Atomkraftwerk. Eine fragwürdige Angelegenheit. Ankara will eigene Atomwaffen, was die NATO konsequent abgelehnt hat. Selbst mit ein paar Nukes kann die Türkei aber nicht mithalten mit Russland (im Besitz von tausenden Nukes). Die Türken denken sich vielleicht, ihren Machtbereich ausdehnen zu können zu Lasten des angloamerikanischen Empires. Aber letztendlich braucht die Türkei Verbündete, die nicht zu groß sind (wie etwa Russland) oder komplett irre (Wie Nordkorea).
  • Was bedeutet das, wenn die britischen Chemiewaffenexperten schlussfolgern, dass man das Nervengift, das gegen Skripal eingesetzt wurde, nicht eindeutig russischer Produktion zuordnen kann? Gar nichts. Wenn jemand Skripal auf der Straße erschossen hätte, würden wir auch keine Erkenntnisse gewinnen, wenn wir die Geschosse und die Hülsen am Tatort untersuchen. Man kann sich von überall her Munition verschaffen, genauso wie verschiedenste Einrichtungen ein Nowitschok-Gift herstellen können. Der Fall ist nach wie vor offen und die Öffentlichkeit bekommt nur kleine Details erzählt. Eine neue Spur soll ein Russe sein, der im selben Flugzeug wie die Skripal-Tochter flog. Man untersucht die Passagierliste und das Flugzeug auf Giftspuren. Irgendwie seltsam. Warum sollten die Russen eine ähnlich dämliche Nummer bringen wie bei Litwinenko, wo russische Agenten überall radioaktive Spuren hinterließen? Ein russischer Agent hätte Skripal einfach abknallen oder einen Einbruch nachts inszenieren können für einen Mord. Stattdessen kam ein Gift zum Einsatz, das nur in Spezialeinrichtungen hergestellt werden kann. Und welcher Agent ist blöd genug, ein solches Gift zu hantieren?
  • Gutes Interview mit Alex Jones’ Ex-Frau auf einem großen YT-Channel (ca. 500.000 Subscriber). Sie meint, es seien 6 Millionen $ verblasen worden für den Sorgerechtsstreit. Alex konnte ihr jahrelang die Kinder vorenthalten und die Kinder mental bearbeiten. Sie spricht von organisierter Korruption in Travis County. Auch andere Opfer haben sich zusammengeschlossen. Wenn sich daraus was ergibt, wären das theoretisch mehrere felonies (schwere Verbrechen) und jahrelange Haft. Nochmal zum Mitschreiben: Falls Jones Millionen verblasen hat, um u.a. eine Richterin und Therapeuten zu bestechen, und um seine Kinder kontrollieren und hirnwaschen zu können, und wenn noch ein paar andere Sachen dazukommen, dann wandert er in den Knast für 10+ Jahre.

03. April 2018

  • Das Demographie-Monster, nachgefragt von der WELT: für das Jahr 2016 Wanderungsverlust von 135.000 Bürgern, 880.000 gestorbene Staatsbürgern, nur 600.000 Geburten von Müttern mit deutscher Staatsbürgerschaft. Macht netto 400.000 Staatsbürger, die in einem Jahr an Verlust zu verzeichnen sind. Der interviewte Experte verweist darauf, dass die Migranten uns halt auffüllen und das kein Problem sei. Die Leser der WELT sehen das anders.
  • In Deutschland und Großbritannien, wo das Recht für Schusswaffenbesitz extrem eingeschränkt ist, holen sich Kriminelle einfach Messer für ihre Verbrechen. Der Staat ist mal wieder hilflos. Ist ja kein Geld da für die Polizei und der Grenzschutz ist nicht möglich wegen den EU-Regeln und der politischen Klasse. Also schreien die Medien und die politische Klasse nach einem Messerverbot. Sollen jetzt die paar wenigen Polizisten, die noch herumlaufen, jeden Hinz und Kunz nach Messern absuchen? Sollen die überarbeiteten Gerichte künftig zehntausende Fälle im Jahr bearbeiten, bei denen anständige Bürger Messer mit sich führen weil sie Angst haben, Opfer eines Verbrechens zu werden? Nichts wie Unsinn. In vielen Ländern ist sogar Schusswaffenbesitz viel lockerer geregelt und es funktioniert. In Deutschland glauben die Leute, der Staat sei für alles zuständig. Aber nur der totale Staat kann für alles zuständig sein und der totale Staat ist dann der größte Räuber und Gewalttäter.
  • Kaum eine Woche vergeht ohne die nächste Million-Dollar-Klage gegen Alex Jones und Infowars. Was ist passiert? Sofort nach dem Parkland-Shooting posteten Leute auf dem berüchtigten Board 4Chan allen möglichen Unsinn. Unter anderem wurde ein altes Bild von einem Mann aus der extremen Linken hervorgekramt und die Fake-Meldung gebastelt, es handle sich wahrscheinlich um den Amokläufer. Infowars brachte einfach dieses Bild in grottigen Sensationsmeldungen. Seitdem erhält der Mann Morddrohungen und er gilt in Kreisen der Verschwörungstheoretiker als “zweiter Schütze” und Teil einer Verschwörung vom “Deep State” oder George Soros oder Hillary Clinton. Der wahre Amokläufer in Parkland war ein neurechter instabiler junger Mann, was Infowars und den anderen Vertretern der neuen Rechten nicht ins Konzept passte. In der heutigen Zeit ist dem Verschwörungspublikum fast schon egal, was Fakt ist und was nicht. Hauptsache eine Theorie wird gesponnen, die gefällt. Das macht aber Infowars und diverse andere Webseiten höchst angreifbar. Der Linke, der fälschlich als möglicher Shooter genannt wurde, kann sich vielleicht keinen teuren Anwalt leisten, sondern irgendwie unterstützt von linken Lobbygruppen, wie schon zuvor bei anderen Klagen gegen Infowars. Früher wurde Jones nicht bzw. nicht in dem Umfang von links verklagt, weil Infowars damals keine neurechte Publikation war.
  • Es sind mehrere Tage vergangen seit der Verhaftung von Rönsch, dem vorgeworfen wird, der Betreiber vom Migrantenschreck-Shop und den beim neurechten Publikum sehr erfolgreichen Seiten Anonymousnews sowie Anonymous.Kollektiv gewesen zu sein. Es herrscht absolute Totenstille in den alternativen Medien zu der Sache. Warum? Normalerweise kommen doch sofort Solidaritätsbekundungen und verbale Attacken gegen die Behörden wegen “Zensur”. Spätestens wenn der Prozess beginnt, werden sich die alternativen Medien dazu äußern. Laut den Massenmedien hätte eine hohe Figur beim COMPACT-Magazin über Rönsch bei den Behörden “ausführlich ausgepackt”. Wird Rönsch umgekehrt über COMPACT auspacken? Die Fahnder und die Staatsanwaltschaft interessieren sich nicht nur für die genannten Anschuldigungen über illegalen Waffenhandel und die Posts auf den Anonymous-Seiten, sondern auch ob Rönsch mit Personen von Interesse aus der russischen Sphäre zu tun hatte. Wobei die allermeisten Neurechten trotz jahrelanger öffentlich geäußerter Sympathien für Russland keine echten, tiefen Verbindungen vorweisen können.
Categories
Newsblitz
0%-Finanzierung

RELATED BY

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.