Ich liste hier die Fachliteratur auf, die ich gelesen habe und kommentiere diese Liste im Laufe der Zeit. Diese Werke sind öffentlich nachvollziehbar in meine Arbeit eingeflossen. Neu gelesene und noch nicht in die Liste übertragene Bücher kommen hier regelmäßig dazu. Unsere Leser können wiederum ihrerseits ihre gelesenen Bücher irgendwo anders posten und neue Bücher kommentieren. Dies dient erstens der Transparenz, damit Leute sich ein Bild davon machen können, welchen Aufwand wir betreiben, zweitens behält man so einen Überblick und entdeckt Lücken die noch zu füllen sind und andererseits führt der Buchclub zu allerhand interessanten Buchtipps für alle Beteiligten.

Die folgende Liste enthält noch nicht die ganzen gelesenen Bücher über Gesundheit und Zivilschutz, weil ich noch nicht dazu gekommen bin, diese in die Liste zu übertragen. Auch fehlen hier zahlreiche ausgeliehene Kindle-Bücher und Bücher im PDF-Format, die auf unseren verschiedenen Computern herumliegen. Desweiteren fehlen in der Liste Bücher, die ich während dem Studium gelesen hatte, sowie mehrere Kartons Bücher, die bei uns im Laufe der Zeit ausgelagert oder aussortiert wurden. Dass Bücher sich auf meiner Liste befinden, bedeutet natürlich nicht, dass ich den einzelnen Inhalten notwendigerweise zustimme.

Geheimdienste

  • “The Search for The Manchurian Candidate” von John Marks: Ein Standardwerk, das man in seinem Regal haben muss. Auf dem Inhalt und wenigen weiteren Werken besteht unser gesichertes Wissen über die Mind Control-Forschung, abseits von Mythen und unbewiesenen Sensationsberichten. Man kann leider Fritz Springmeiers Ergüssen über MK Monarch usw. nicht trauen. Natürlich konnte John Marks wiederum nur einen Bruchteil der Programme aufdecken.
  • The controllers von Martin Cannon
  • “The Encyclopedia of Mind Control”: Bedient sich bei früheren Werken zu dem Thema und verwendet leider auch unseriöse Quellen wie Springmeier und Cathy o’ Brien. Erschienen im Jahr 1998.
  • “Verrat von Luke Harding”: Viele interessante Fakten zu Russiagate. Kaum ein Trump-Trommler liest so etwas. Natürlich erwähnt Harding nicht die Möglichkeit, dass Trump für westliche Dienste arbeitet und die Russen hereingelegt hat
  • “Geheimpolitik und Geheimdienste als Faktoren der Zeirgeschichte Teil II/A Strategie und Technik der geheimen Kriegsführung” von Paul Chartess: Muss man haben. Der Autor war anscheinend ein Forscher zu Mind Control und kennt sich erstaunlich gut aus in der Geschichte. Er fokussiert auf die russische Dienste, weniger auf die britischen wenn es um die Infiltration von Nazideutschland geht. Außerdem beleuchtet er systematischer als jeder andere die Sabotage Hitlers überall.
  • Strategie und Technik der geheimen Kriegsführung von Paul Chartess Teil 1
  • “CIA – Die ganze Geschichte” von Tim Weiner: Sehr ausführlich und nützlich. Man erfährt, dass JFK und sein Bruder totale Fans schwarzer Operationen waren. Wie die CIA andauernd versagte ggü. dem Ostblock. Man erfährt aber nichts über Skull and Bones und das gesamte angloamerikanische Empire.
  • My Five Cambridge Friends von Yuri Modin
  • “Das Schwarzbuch des KGB – Moskaus Kampf gegen den Westen von Christopher Andrew und Wassili Mitrochin”: Muss man haben. Allerdings durften die Autoren nur einen Bruchteil der Sachen veröffentlichen. Die ganz harten Sachen bleiben geheim.
  • “Das Schwarzbuch des KGB 2 – Moskaus Geheimoperationen im Kalten Krieg” von Christopher Andrew und Wassili Mitrochin: Die Fortsetzung; betrifft andere Länder als Teil 1.
  • “Terrorismus-Lügen” von Regine Igel: Absolutes must have. Endlich mal eine Autorin, die Ost und West gleichermaßen kritisch beleuchtet. Man erfährt sogar, wie CIA und KGB Hand in Hand den Terrorismus beförderten und an den Spitzen kooperierten.
  • “Bedingt dienstbereit: Im Herzen des BND”: Standardwerk. Natürlich mit äußerster Vorsicht zu genießen.
  • “NSA” von James Bamford: Die NSA ließ Bamford tiefer einblicken. Natürlich ist das Buch viel zu soft geworden.
  • “The Main Enemy” von Milton Bearden und James Risen
  • “KGB – Die Geschichte seiner Auslandsoperationen von Lenin bis Gorbatschow” von Oleg Gordiewsky und Christopher Andrew: Lohnt sich. Auch wen Gordiewsky an einer sehr kurzen Leine gehalten wurde.
  • “Enttarnt” von Peter-Ferdinand Koch: Liest sich etwas verwirrend und durcheinander.
  • “MI6: Inside the Covert World of Her Majesty’s Secret Intelligence Service”
  • “NATO Geheimarmeen in Europa” von Daniele Ganser: Ein Standardwerk. Es gibt sonst nur wenige weitere Bücher zu dem Thema. Der Autor ist sehr soft ggü. dem Ostblock und der Leser erfährt nicht, dass Moskau bei uns auch ein solches Programm hatte.
  • “Der NSA-Komplex” von Marcel Rosenbach und Holger Stark: Naja, SPIEGEL-Buch halt.
  • “Deckname Artischocke – Die geheimen Menschenversuche der CIA” von Egmont Koch und Michael Wech: Das Buch das mich in meiner Schulzeit sehr stark beeinflusste. Niemand hatte zuvor den Fall Olson und das Drumherum so tief durchleuchtet. Es geht viel um Biowaffen und nur zum Teil und Mind Control.
  • “Bletchley Park: The Secret Archives” von Sinclair McKay: Die Angelegenheit um Bletchley und ULTRA ist etwas, das sehr lehrreich ist. Die Briten haben das nach Ewigkeiten von der Geheimhaltung befreit, um sich selber in der heutigen Zeit wieder zu bewerben.
  • “Feind im eigenen Land – Mein Doppelleben als CIA-Agent bei den Iranischen Revolutionsgarden”: Ein sehr interessanter Einblick in die Arbeit als tief eingebetteter Agent.
  • “Der Mossad” von Victor Ostrovsky: Unverzichtbares Standardwerk. Sonst gibt es nie Aussteiger aus den Geheimdiensten, die fast alles erzählen und nichts auf die Geheimhaltung geben und die vor allem einen Gesamtüberblick über ihren Dienst hatten. Der Mossad ist so klein, dass voll ausgebildete “Katsas” jede Abteilung kennenlernten.
  • “The other side of deception” von Victor Ostrovsky: Lohnt sich noch mehr als der erste Teil.
  • “Der Händler des Todes” von Farah/Braun
  • “The COINTELPRO Papers”
  • “The Endgame” von Brad Power
  • “Gülen and the Gülenist Movement”
  • Turkey and the Arab Spring
  • Der Krieg im Dunkeln von Udo Ulfkotte: Wenn Ulfkotte sich nicht hatte beliefern lassen mit Geheiminfos, brachte er nützliche Sammlungen öffentlich bekannter Infos.
  • Disinformation von Ion Pacepa: Hält sich im engen Rahmen. Trotzdem sehr nützliche Informationen.

Angloamerikanisches Empire

  • “The Rothschilds” von Virginia Cowles: Kein Verschwörungbuch, sondern ein Geschichtsbuch das das nötige Gerüst bietet, um den Clan besser einzuordnen. Die Verschwörungsbücher folgen in der Regel der alten britischen Desinfo, dass die Rothschilds einfach so ungestört das britische Empire übernahmen. Cowles schildert, wie der Clan mühevoll das Vertrauen des Empires erarbeitete. Die Vorstellung, dass der Clan etwas anderes war als Marionetten des Empires zur Tarnung der Geldströme der Krone, ist regelrecht absurd.
  • “Dark Money” von Jane May: Extrem wichtiges Buch, um zu verstehen, wie die Oligarchen des Empires sich eingekauft haben in die gesamte Politik. Besonders die libertäre und konservative Sphäre.
  • “Das angloamerikanische Empire” von Carroll Quigley: Die Enthüllung der Milner-Gruppe. Besonders heute ist es von äußerster Wichtigkeit, das angloamerikanische Empire zu verstehen, anstatt nur platte neurechte Propaganda zu verbreiten.
  • “Tragödie und Hoffnung” von Carroll Quigley: Viele haben nur davon gehört oder Zitate gelesen. Der KOPP-Verlag hat endlich eine komplette deutsche Ausgabe parat. Lohnt sich insbesondere, weil Quigley den Kalten Krieg entlarvt. Genauso kritisch müssten wir den heutigen Kalten Krieg betrachten, aber leider ist das restliche Politik-Programm bei KOPP neurechts.
  • “Inglorious Empire: What the British Did to India” von Shashi Tharoor: Wer das Britische Empire nicht versteht, geht heute hoffnungslos baden.
  • “War of the Windsors” von Lynn Picknett, Clive Prince und stephen Prior: Sehr interessante Faktensammlung. Leider zu lasch. Da müsste man viel viel tiefer reingehen.

Cyber-Aktivismus

  • “Inside Anonymous” von Parmy Olsen: Ich warnte früh vor den berüchtigsten Anonymous-Hackern und LulSec. Parmy Olsen hat ein meisterhaftes Buch abgeliefert.
  • “Desmontando Wikileaks” von Daniel Estulin: Gute Sammlung an kritischem Material über Wikileaks. Wer meine Arbeit kennt, weiß mehr als in dem Buch drin steht.
  • “Inside Wikileaks” von Daniel Domscheit-Berg: Hervorragendes Buch. Berg beschreibt den gnadenlosen Narzissmus von Assange, die derben Fehler und Schwächen der Organisation und die verpassten Chancen.
  • “Staatsfeind Wikileaks” von Marcel Rosenbach und Holger Stark: Ganz nett. Aber halt SPIEGEL-Buch. Man zensiert auch eine heikle interne Mail von Wikileaks wo die Nerds die “CIA abzocken” wollen mit gestohlenem Material.
  • “The New Digital Age” von Eric Schmidt: Der Google-Boss und ein Experte für Regimewandel erklären, wie sie die Welt der Zukunft kontrollieren wollen. Entweder man nutzt Technologie und wird erfasst, oder man vermeidet Technologie und wird irrelevant.

Putin/Russlandpolitik

  • “Biohazard” von Ken Alibek: Whistleblower über Russlands gruseliges Biowaffenprogramm
  • “Putins verdeckter Krieg – Wie Moskau den Westen destabilisiert” von Boris Reitschuster: Wie üblich super Arbeit von Reitschuster. Natürlich ist er wieder sehr soft ggü. den Westmächten. Und naiv, denn der Westen baute bewusst den Osten wieder und wieder auf.
  • “Putins Demokratur” von Boris Reitschuster: Lohnt sich.
  • “Winter is Coming” von Garry Kasparov: Sehr allgemein gehalten.
  • “Putin’s Wars” von Marcel van Herpen: Sehr wichtig, um die kleineren Kriege Russlands und die größere Strategie dahinter der letzten Jahre zu verstehen.
  • “Red Notice – Wie ich Putins Staatsfeind Nr. 1 wurde” von Bill Browder: Sehr leerreich, unterhaltsam und tragisch zugleich
  • “Der Mann ohne Gesicht”: Wladimir Putin von Masha Gessen: Will the real Putin please stand up? Ein die meiste Zeit über bedeutungsloser KGB-Aktenschieber mit einem leeren und seltsamen Privatleben, der die Deutschen hasst und ohne große Ahnung von irgendwas eine Supermacht leiten will.
  • “The Best enemies money can buy” von Antony Sutton: Ohne Sutton gelesen zu haben, versteht man die Welt nicht wirklich. Der wahre Aufbau Ost war gigantisch. Kein Schwein heute liest aber Sutton.
  • “WallStreet and the Bolshevik Revolution” von Antony Sutton: Einer der besten Spionagethriller aller Zeiten.
  • “Gazprom – Das unheimliche Imperium” von Jürgen Roth: Niemand kann behaupten, dass Handel mit dem Ostblock sicher und friedensfördernd sei.
  • “Putins russische Welt: Wie der Kreml Europa spaltet”
  • “Russland und die neue Vernetzung Eurasiens” von F. William Engdahl: Neurechtes/eurasisches Manifest von einem Ostblock-Fan.
  • “Weltoktober” von Torsten Mann: Der Klassiker über Moskaus Langzeitstrategie.
  • “Rote Lügen in grünem Gewand” von Torsten Mann: Linksgrünversifft und Ökowahn hat eben auch sehr viel mit dem Ostblock zu tun.
  • “Stalin in Power – The Revolution from Above” von Robert C. Tucker: Ohne Umschweife eines der wichtigsten Geschichtsbücher aller Zeiten. Ich hatte es zuerst im Studium gelesen.
  • “Red Jihad” von Cliff Kincaid und J.R. Nyquist: Kurz und knackig.
  • “Die Russenmafia” von Jürgen Roth: Wenn die Neurechten heute Roth lesen würden, dann verstünden sie dass russischer Einfluss eine größere Bedrohung ist als die bisherige Migration in Deutschland. Mir ist noch die aufgefallen, dass jemand von der AfD usw. sich einsetzt für eine deutlich bessere Spionageabwehr. Im Gegenteil, man liebäugelt mit Russen.
  • “Von Stalin zu Putin” von Wjatscheslaw Daschitschew: Propaganda reinsten Wassers.
  • “Eiszeit im Kreml” von Alexander Litwinenko: Es liest sich wie eine Kriminalakte. Muss jeder im Regal stehen haben.
  • “Tod eines Dissidenten” von Alex Goldfarb und Marina Litwinenko: Mehr über die Litwinenko-Saga.
  • “Back from the Dead – The Return of the Evil Empire” von Diversen Autoren
  • “Verschlussakte S” von Jürgen Roth: Das definitive Werk über Smolensk, abseits von gewissen polnischen Büchern und Studien. Aus der “alternativen” Medienszene gab es meist nur eisiges Schweigen dazu.
  • “Deception” von Edward Lucas
  • “Putin’s Russia” von Anna Politkowskaja: Episodenhaft, aber sehr lehrreich. Und mutig. Sie musste sterben, weil sie ein realistisches Bild vermittelt hat.

Klassische/stereotype Verschwörungsliteratur

  • “Die Insider” von Gary Allen: Totaler Klassiker, der das Links-Rechts-Schema durchbrach. Die Leute heute sollten das Buch unbedingt wieder lesen. Die Verschwörungstheoretiker-Szene heute ist schlechter als der Standard der 1970er Jahre.
  • “Schattenmeister” von Daniel Estulin: Estulin ist ein Ostblock-Fan. Also mit Vorsicht zu genießen.
  • “Heimliche Herrscher” von Jim Marrs: Der Autor deckt das Spektrum ab von solide bis total abgeschwirrt.
  • “Die 13 satanischen Blutlinien” von Robin de Ruiter und Fritz Springmeier: Man kann Springmeier getrost vergessen. Er hatte keine Ahnung, welche Familien die meiste Macht besitzen, sondern nur geraten. Er nannte keine bedeutenden adeligen Familien, sondern praktisch nur Oligarchen. Seine behaupteten Insider-Quellen haben entweder nie existiert oder es handelte sich um Hochstapler. Heute hat Springmeier absolut absurde Vorstellungen und keine Glaubwürdigkeit mehr. Trotzdem werden seine alten Bücher noch herumgereicht und zitiert.
  • “13 Bloodlines of the Illuminati” von Fritz Springmeier: Das erste Buch war noch ein 800-seitiges unlesbares Chaos. Dann brachte er mit Bloodlines ein kurzes, einfach geschriebenes Gimmick-Buch und hatte Erfolg. Warum angebliche Geheimquellen ausgerechnet ihn ausgesucht haben sollen, ist ein totales Logik-Loch. Springmeier hatte keine Ahnung.
  • “Wer regiert die Welt?” von Des Griffin: Typisches Sammelsorium mit vielen widerlegten Mythen und Legenden.
  • “Die Absteiger” von Des Griffin: Typisches Sammelsorium.
  • “Vatican Assassins” von Eric John Phelps: Der Autor nahm einfach uralte Propaganda-Bücher voller Fakes als Quellen und schlussfolgert, dass der Vatikan praktisch seit ewig die ganze Welt kontrolliert. Wer diese Sichtweise nicht teilt, gilt schnell als Mitverschwörer.
  • “Behold a Pale Horse” von Cooper: Der Autor war ein narzisstischer Hochstapler, der mit reihenweisen Fälschungen aus der Masse hervorstechen und abkassieren wollte. Das Buch ist eine wilde Sammlung und hat keine Qualität. Sein Tod machte ihn in der Szene zum Märtyrer.
  • “Pawns in the Game” von William Guy Carr: Vorsicht! Der Autor arbeitete für das britische Empire und nährte die typischen Mythen, die vom Empire ablenkten. Voller Fakes und widerlegten Ideen.
  • “Proofs of a conspiracy” von John Robison: Der erste moderne Verschwörungs-Bestseller ist völlig suspekt. Der Autor war ein königstreuer britischer Freimaurer, der nur Weißhaupts Orden und französische Logen beschuldigte, sich an der französischen Revolution beteiligt zu haben. Kein Wort über britische Geheimdienste. Er hatte auch kein Interesse, die Verbindungen von Weißhaupt, Knigge usw. zu dem britischen Adel zu verfolgen. Das Buch wirkt wie totale Desinformation und enthält nichts was damals geheim war.
  • “Das schwarze Reich” von E.R. Carmin: Ein Samelsorium an Schund und Altbekanntem.
  • “Geheimgesellschaften” von van Helsing: Sammelsorium an typischem Verschwörungsmaterial, plus esoterisches Glaubensbekenntnis. War damals ein Bestseller.
  • “…und die Wahrheit wird euch frei machen Teil 1” von David Icke: So sympathisch Icke auch vor der Kamera rüberkommen mag, er ist eine sehr schwierige Person voller Probleme. Er bietet in dem Buch und seinen anderen Werken Altbekanntes, esoterischen Mumpitz und seine Reptilientheorie. Er verstand es geschickt, öffentlich bekannte Informationen zu präsentieren, als hätte er Besonderes geleistet.
  • “Das grösste Geheimnis Teil II” von David Icke
  • “Days of Hunger – Days of Chaos” von Texe Marrs: Der Autor hat einen militärischen Hintergrund und ist ausgebildet in Robotik, aber er verwendet altbackene Verschwörungsmythen und schreibt sehr emotional-aufgequollen.
  • “Codex Magica” von Texe Marrs: Interessante Sammlung an okkulter Symbolik in der Öffentlichkeit.
  • “Illuminati Facts and Fiction” von Mark Dice: Langweilige und wenig tiefgreifende Auflistung gängiger Verschwörungsautoren; meist ohne kritische Hinterfragung. Das Verständnis von Dice ist sehr dünn und heute macht er nur noch simplen Agitprop gegen Linke
  • “Cosmic Trigger”: Eines der schlechtesten Bücher die ich jemals gelesen habe.
  • viele weitere Bücher die irgendwo auf dem Dachboden stehen oder im Müll landeten

Geheimgesellschaften

  • “Fleshing Out Skull & Bones” von Antony Sutton und diversen Autoren: Nachtrag zu Skull and Bones. Das Werk durchleuchtet das angloamerikanische Empire wie kaum ein zweites. Sehr bald darauf verstarb Sutton leider.
  • “An Introduction to Skull & Bones” von Antony Sutton: Eines der wichtigsten Geschichtsbücher aller Zeiten. Leider nach so vielen Jahren immer noch keine deutsche Ausgabe. Hätte KOPP nicht Interesse?
  • “33 Degrees Of Deception”: An Expose Of Freemasonry
  • “Secret Teachings of All Ages” von Manly P. Hall: Man erkennt, wie schräg und fanatisch die Inhalte der höheren Freimaurerei sind. Die genannten Einflüsse sind Dogma und passen überhaupt nicht zu Mainstream-Religionen.
  • “10.000 famous Freemasons”: Inzwischen gibt es deutlich mehr Daten über Mitgliedschaften.
  • “Skull and Bones” von Conrad Bauer
  • “Die wahre Geschichte der Bilderberger” von Daniel Estulin: Der Autor bedient sich fleißig bei älteren Autoren wie Coleman und LaRouche. Man erfährt nichts Neues, aber das Werk wurde zum Bestseller.
  • “Geheimbünde” von Schreiber/Schreiber
  • “Geheime Gesellschaften” von Charles Heckethorn
  • “Masonry: Beyond the Light” von Bill Schnoebelen: Der Autor ist ein zeimlicher Hochstapler, der vor Jahren mal recht populär war. Man findet eine Reihe seiner Videos im Netz.
  • “Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht” von Gerhard Wisnewski
  • “Schwarzbuch Freimaurerei” von Guido Grandt: Interessante Aufstellung, ohne Mythen und Sensationalismus.
  • “Israels Geheimvatikan Trilogie” von Wolfgang Eggert: Sollte man gelesen haben. Manche Quellen des ersten Bandes sind nicht mehr zeitgemäß (Baigent/Leigh usw)
  • “Die Leipzig Connection” Skull and Bones ruinierten Bildung.
  • “Kirche und Loge” von Manfred Adler

Drittes Reich

  • “Churchill’s Deception” von Louis Kilzer: Muss jeder haben. Echter seriöser Revisionismus. Natürlich konnte der Autor nicht alles veröffentlichen, was er wollte.
  • “Hitler’s Traitor” von Louis Kilzer: Bormann und seine Stenographen müssen Verräter gewesen sein. Die Russen bekamen alle aktuellen Infos aus dem OKW zeitnah plus die Infos über die Diskussionen der Generäle und Hitler.
  • “Wer Hitler mächtig machte” von Guido Preparata: Sollte jeder gelesen haben. Besonders heute ist das absolut essentiell.
  • “Der Reichstagsbrand” von Alexander Bahar: Hatte ich zuerst im Studium gelesen. Liest sich wie der Blueprint für 9/11, bis ins letzte Detail.
  • “Der Krieg der viele Väter hatte” von Gerd Schulze Rhonhof: Mit Vorsicht zu genießen. Das Gesamtbild ist viel so soft ggü. dem dritten Reich und höchst unvollständig. Solche Literatur führt den Leser schnell auf heikle Pfade.
  • “Rommel” von David Irving: Der Autor ist höchst suspekt, auch wenn er viele Fakten sammelte an die andere Historiker nicht rankamen. Irvings Forschungspartner entpuppte sich als der Schwager des MI6-Geheimdienstchefs.
  • “Der Untergang Dresdens” von David Irving: Wieviele Opfer es tatsächlich gab, werden wir wohl nie wissen. Die gewöhnlichen Autoren errechnen möglichst geringe Zahlen. Irving nutzte falsches Quellmaterial für seine hohen Zahlen. Es könnten durchaus sehr viele Opfer gewesen sein, aber man darf eben nicht falsche Quellen benutzen.
  • “Mein Kampf” – Kommentierte Auszüge: Lange Zeit gab es nur Auszüge mi vielen Kommentaren auf dem Buchmarkt. Inzwischen gibt es die komplette, extrem stark kommentierte Auflage frei zu kaufen.
  • “Mein Kampf” von Adolf Hitler: Die komplette Ausgabe kann man nur mit viel Hintergrundwissen einordnen.
  • “Nürnberg – Die letzte Schlacht” von David Irving: Wie gewohnt selektiv und höchst unvollständig.
  • “Unternehmen Patenteraub”: Interessante Infos, aber eher klassischer Revisionismus. Also Vorsicht.
  • “Erinnerungen von Albert Speer”
  • “Hitlers Religion von Michael Hesemann”
  • “Hitlers amerikanische Lehrer” von Hermann Ploppa: Wie zu erwarten, fand der Autor keinen Verlag, weil das Buchthema das angloamerikanische Imperium mitten ins Herz trifft.
  • zig weitere Bücher, die ich erst noch in die Liste aufnehmen muss
  • “Der schwarze Freitag der SA” von Max Gallo: Leider nichts Ausführliches über Hitlers Homosexualität und das Ausmaß der gegenseitigen Erpressung.
  • “Der SS-Staat” von Eugen Kogon: Eine Ansammlung von Horror-Berichten.

Politiker/Eliten

  • “Die Super-Klasse” von David Rothkopf: Natürlich erwähnt der Autor nicht, dass es oberhalb dieser Superklasse von 6000 Leuten noch die Adeligen gibt.
  • Erdogan – Die Biografie von Cigdem Akyol
  • Die amerikanische Verschwörung von Jesse Ventura
  • Die Wahrheit über Donald Trump von Michael D’Antonio
  • Diverse weitere Bücher über Donald Trump, die ich noch auflisten muss
  • The Trumps von Gwenda Blair
  • George H.W. Bush – The unauthorized Biography von Webster Tarpley
  • Tarpleys Obama-Buch
  • Being Nixon: A Man Divided
  • Reagan: The Life
  • The Trial of Henry Kissinger
  • Nuclear Weapons & Foreign Policy von Henry Kissinger
  • diverse weitere Bücher auf dem Dachboden

Bundesrepublik und EU

  • Das erste Leben der Angela M. von Ralf Georg Reuth und Günther Lachmann
  • Die Deutschlandakte von Hans Herbert von Arnim
  • Die Souveränität Deutschlands von Karl Albrecht Schachtschneider
  • Anklage unerwünscht von Jürgen Roth
  • Mafialand Deutschland von Jürgen Roth
  • Vorsicht Bürgerkrieg von Udo Ulfkotte
  • Die Selbstbediener von Hans Herbert von Arnim
  • Gekaufte Journalisten von Udo Ulfkotte
  • Aktenzeichen Politiker von Guido Grandt
  • Das Guttenberg-Dossier von Friederike Beck
  • Staatsbankrott, Enteignungen, Zwangshypotheken von Hartmut Bachmann
  • Das Spinnennetz der Macht von Jürgen Roth
  • Der tiefe Staat von Jürgen Roth
  • Der Deutschland-Clan von Jürgen Roth
  • Meinungsmacht von Uwe Krüger
  • Schwarzbuch Bundeswehr von Achim Wohlgethan
  • einige weitere Bücher von Arnim etc.
  • Die Nazi-Wurzel der Brüsseler EU von diversen Autoren
  • Der stille Putsch von Jürgen Roth

Migration

  • Die geheime Migrationsagenda von Friederike Beck
  • Ausländerpolitik in Deutschland von Stefan Luft
  • Die Nacht die Deutschland veränderte von Wiermer/Voogt
  • Abschied von Multikulti von Stefan Luft
  • Soko Asyl von Ulf Küch
  • Massenmigration als Waffe von Kelly Greenhill
  • Sie nannten mich Mehmet von Muhlis Ari
  • SOS Abendland von Udo Ulfkotte
  • Die Asylindustrie von Udo Ulfkotte
  • etc.

Liberalismus/Geld

  • Demokratie – Der Gott der keiner ist von Hans-Hermann Hoppe
  • Anarchie Staat Utopia von Robert Nozick
  • Krankes Geld – kranke Welt von Gregor Hcohreiter
  • Geldsozialismus von Roland Baader
  • Das Schein-Geld-System von Rothbard
  • Der Weg zur Knechtschaft von Hayek
  • Die Gold-Verschwörung von Ferdinand Lips
  • Das Euro-Abenteuer geht zu ende von diverse Autoren
  • Das Kapital am Pranger von Roland Baader
  • Die Kreatur von Jekyll Island von G. Edward Griffin
  • Ein Hund namens Money von Bodo Schäfer
  • Reichtum ohne Gier von Sahra Wagenknecht
  • Unshakeable von Tony Robbins
  • Rich Dad Poor Dad von Robert Kiyosaki
  • Inflation in Deutschland von Richard Gaettens
  • Geld, Gesellschaft, Zukunft von Roland Baader
  • Der Wohlfahrtsstaat von Gerd Habermann
  • Die Euro-Miodere von Michael von Prollius
  • Nicht mit unserem Geld von Frank Schäffler
  • Der größte Raubzug der Geschichte von Weik/Friedrich
  • Der Wettbewerb der Gauner von Hans-Hermann Hoppe
  • Gewinnen mit Gold und Silber von Jürgen Müller
  • Das Silberkomplott von Reinhard Deutsch
  • Economics von Henry Hazlitt
  • Das geheime Wissen der Goldanleger von Bruno Bandulet
  • Insiderwissen Gold von diverse
  • Holt unser Gold heim von Peter Boehringer
  • Kreide für den Wolf von Roland Baader
  • Das libertäre Manifest von Stefa Blankertz
  • Das Geld der Zukunft von Litaer
  • Geld, Gold und Gottspieler
  • Fauler Zauber von Roland Baader
  • Warum wir alle reich sein könnten von Carlos Gebauer
  • Befreit die Welt von der US-Notenbank
  • Der Dollar-Crash von Ellen Brown
  • Der einfache Weg zum Wohlstand von Gottfried Heller
  • Die Geheimnisse der Wirtschaftsindikatoren von Baumohl
  • Intelligent investiren von Benjamin Graham
  • Aktien für die Ewigkeit von Jeremy Siegel
  • Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs von Gerd Kommer

Rechtsnationalismus

  • Die okkulten Wurzeln des Nationalsozialismus von Nicholas Goodrick-Clarke
  • Im Schatten der Schwarzen Sonne von Nicholas Goodrick-Clarke
  • Heimatschutz von Stefan Aust und Dirk Laabs
  • Alexander Dugin und die rechtsextremen Netzwerke von Vladimir Ivanov
  • LePen Der Rebell von Franz Schönhuber
  • Front National – eine Gefahr für die französische Demokratie? von Jean-Yves Camus
  • Die neue NPD von Harald Bergsdorf
  • Marine LePen Tochter des Teufels von Tanja Kuchenbecker
  • eine weitere Kiste Bücher, die ausgelagert wurde
  • Kill the Huns von Helmut Roewer

Sozialismus/Linksextremismus

  • Wir Angepassten – Überleben in der DDR von Roland Jahn
  • Im Visier – Chronik einer Flucht von Willy Schreiber
  • Wer erschoss Benno Ohnesorg? Der Fall Kurras und die Stasi von Armin Fuhrer
  • Von Diktatur keine Spur? Armin Fuhrer
  • Gulag A History von Anne Applebaum
  • Marx und Engels intim
  • Der Preis der Wende von Joseph Pozsgai
  • Die Linke – der smarte Extremismus einer deutschen Partei von Eckhard Jesse und Jürgen P. Lang
  • Die DDR war immer dabei von Michael Ludwig Müller
  • Das RAF-Phantom von Wisnewski/Landgraeber/Sieker
  • Der zweite Tod meines Vaters von Michael Buback
  • Wenn das der Führer hätte erleben dürfen von Jürgen Elsässer
  • Vorwärts und vergessen von Jürgen Elsässer und Sarah Wagenknecht
  • Braunbuch DVU von Jürgen Elsässer
  • die 68er und ihre Gegner von diverse Autoren
  • Die Machtübernahme der 68er
  • Stupid White Men von Michael Moore
  • Adventures in a TV Nation von Michael Moore

Militärpublikationen

  • Krimkrieg
  • The new Tactics of Global War von Baruch/Nyquist
  • France – Counter Insurgency Lessons from the French-algerian War
  • Terrorism during the Algerien War
  • Vom Krieg  von Clausewitz
  • America Sniper von Chris Kyle
  • High Risk Civilian Contracting
  • Retreat Security and Small Arms Tactics
  • Feuerkampf und Taktik von  Henning Hoffmann
  • Der Kampf im bebauten Gelände
  • Diverse Field Manuals der US-Streitkräfte
  • Diverse Publikationen des US-Militärs über Counter Insurgency
  • Diverse Bücher über den ersten und zweiten Weltkrieg, die ich noch einzeln auflisten muss

Psychologie

  • Aus der Dunkelkammer des Bösen von Mark und Lydia Benecke
  • Die Psychopathen unter uns von Joe Navarro
  • Psychologie der Massen von Gustave Le Bon
  • Without conscience von Robert Hare
  • Dangerous Instincts von Mary O’Toole
  • 48 Laws of power von Robert Greene
  • Kulte und Sekten von Helmut Langel
  • Der Weg hinters Licht von Joachim Huessner
  • Von Psychopathen umgeben von Bärbel Mechler
  • Als Mörder geboren von Adrian Raine
  • Smile or die von Barbara Ehrenreich
  • Die Narzissmusfalle
  • Positives Denken?
  • Positives Denken macht krank?!
  • Malignant Self-Love von Sam Vaknin
  • Die Kunst des Klaren Denkens von Rolf Dobelli
  • Verführt. Maipuliert. Pervertiert. von Christa Meves
  • Geheimnis Gehirn von Christa Meves
  • Bewusstseins- und Gedankenkontrolle
  • Influence von Robert Cialdini
  • Kleine Jungs – große Not von Wolfgang Bergmann
  • Erziehen lernen von Christa Meves
  • Grundformen der Angst von Fritz Riemann
  • Versklavte Gehirne von Heiner Gehring
  • Moleküle der Gefühle von Candace Pert
  • Der Griff nach unseren Kindern von Ledermann/Skambraks
  • Disziplin ohne Angst von Wolfgang Bergmann

Organisierte Kriminalität

  • Ermitteln Verboten von Jürgen Roth
  • Wir sehen uns in der Hölle von Bad Boy Uli
  • Falscher Engel von Jay Dobins
  • Gangland Deutschland von Stefan Schubert
  • Rockerkrieg von diverse Autoren
  • Gangsterwirtschaft von Jürgen Roth
  • Grundlagen der Kriminalistik

Asien

  • Maos großer Hunger von Frank Dikötter
  • Im Land des Flüsterns von Barbara Demick
  • Why China will never rule the world
  • Die gelbe Gefahr von Leeb/Dorsey
  • Diverse Wirtschaftsbücher über China

Esoterik

  • Die Flucht vor der Vernunft  von James Webb
  • Das Zeitalter des Irrationalen
  • Isis Unveiled
  • Diverse Werke von bekannteren Okkultisten
  • Encyclopedia of Claims, Frauds and Hoaxes von James Randi
  • Werden und Wesen der Anthroposophie von J. W. Hauer
  • New Age – Geheime Gehirnwäsche von Reinhard König
  • diverse weitere Werke die in Kartons herumliegen

Religion

  • Was Jesus wirklich gesagt hat von Franz Alt
  • Kriminalgeschichte des Christentums von Deschner
  • Mohamed – Eine Abrechnung von Hamed Abdel-Samad
  • Der Koran von Hamed Abdel-Samad
  • Die vierte Moschee von Ian Johnson
  • Die Bibel
  • Der Koran
  • Das Buch Mormon
  • Der Talmud
  • Das Dschihad-System von Kleine-Hartlage
  • Osama Bin Laden Tod oder lebendig? von David Ray Griffin
  • Islam und Terrorismus von Mark Gabriel
  • Jesus und Mohammed von Mark Gabriel
  • Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam
  • Ich war ein Salafist von Dominic Schmitz
  • Motive islamischer Terroristen von Mark Gabriel
  • Die Erfindung des jüdischen Volkes von Shlomo Sand
  • diverse weitere Atheismus-Werke

Sonstiges

  • The Franklin Cover-Up von John DeCamp
  • Politische Ponerologie von Andrew Lobaczewski
  • Der Gotteswahn von Richard Dawkins
  • Lügen im Weltraum von Gerhard Wisnewski
  • Keine Angst vorm Kinderschänder von Martha Schalleck
  • Rotkäppchens Schweigen von Martha Schalleck
  • Scientology – Ich klage an! von Renate Hartwig
  • Der Fall Peggy von Jung/Lemmer
  • Kriegswaffe Planet Erde von Dr. Rosalie Bertell
  • Der unsichtbare Tod – Im Einsatz gegen Biowaffen von Tim Trevan
  • Brandherd Pakistan von Christoph Hörstel
  • Löcher im Himmel von Begich/Manning
  • etc.