Mysteriös: Keine üblichen Schutz-Barrieren am Berliner Weihnachtsmarkt

Wie kann das sein? Am Berliner Weihnachtsmarkt fehlten Sicherheitsvorkehrungen wie sie insbesondere seit dem LKW-Anschlag in Nizza selbstverständlich sind. In Städten wie München, Kassel oder Nürnberg werden die Plätze,...

Wie kann das sein? Am Berliner Weihnachtsmarkt fehlten Sicherheitsvorkehrungen wie sie insbesondere seit dem LKW-Anschlag in Nizza selbstverständlich sind. In Städten wie München, Kassel oder Nürnberg werden die Plätze, an denen sich viele Menschen aufhalten, gesichert mit Zäunen, Beton-Blöcken, anderen Barrieren und Fahrzeugen.

Am Berliner Breitscheidplatz aber gab es nichts Vergleichbares, wodurch der Täter leichtes Spiel hatte. Selbstverständlich lässt sich keine perfekte Sicherheit gewährleisten auf allen Weihnachtsmärkten Deutschlands, aber wir sprechen hier vom Berliner Markt, der natürlich in der Hauptstadt eine Symbolwirkung hat. Der Terrorist traf den deutschen Staat also mitten ins Herz.

Dem Nizza-Terroristen gelang es auf mysteriöse Weise, Polizisten davon zu überzeugen, dass er in seinem LKW Eiskrem liefere. Ohne hinreichende Überprüfung der Geschichte und ohne Prüfung des LKWs (der Waffen entielt) wurde er seines weiteren Weges geschickt.

Categories
SicherheitTerror
4 Comments on this post.
  • Daniel
    9 Januar 2017 at 11:01
    Leave a Reply

    Vieleicht war es ja Absicht?!

    Ich meine die Sache stinkt bis zum Himmerl wie 9/11!!!

  • ed
    20 Dezember 2016 at 19:49
    Leave a Reply

    Wir werden immer öfter solche Anschläge sehen. Unser System ist derartig unmenschlich und ungerecht, dass auch bald Deutsche durchdrehen werden. Es brodelt und kocht, es ist nur eine Frage der Zeit, dass alles explodiert wie ein Dampfkessel. Wir werden eine Spirale der Gewalt erleben, einen Krieg gegen die Bürger von epischem Ausmaß. Immer radikaler werden die Politiker gegen die Bürger vorgehen, aber das steigert nur Not und Leid der einfachen Menschen. Unsere Pathokratie gelangt zur Blüte. Es gibt nun kein Zurück mehr. Nur völlig Blinde können übersehen, wie wir in den Krieg rutschen, in den Krieg der psychopathischen Bänker gegen die normalen Menschen. Wir sind chancenlos. Es gibt keine Hoffnung auf eine Besserung. Ich sage voraus, dass es mehr Tote geben wird als in allen vorherigen Kriegen zusammengerechnet.

  • Konsumverweigerer postfaktischer Fake News der Lüügenpresse
    20 Dezember 2016 at 18:50
    Leave a Reply

    Bin ich jetzt hier dauerhaft gebannt? Test

    • Konsumverweigerer postfaktischer Fake News der Lüügenpresse
      20 Dezember 2016 at 19:00
      Leave a Reply

      Ah ok, war wohl wegen des Links, einfach bei Google Bilder „Gutmenschen Islamismus“ eingeben, der Cartoon mit der Karre da… wer mich stalkt bzw. gerne liest, hat ja noch die Verwurstung dieser Karikatur in erinnerung, die ich als abgelehnt83 in der Forengallerie gepostet hatte, allerdings statt Terrormusel oh pardon ein „traumatisiertes Flüchtlingskind welches nie Playstation spielen durfte“ * schnief * halt ein Affe und die überrollten Unbelehrbaren ersetzt durch Schlaf-Schafe, passend zum „Jahr des Affen“ 2016, welches das Jahr des Schafes (2015) abgelöst hat. Oder wie Dipl-Ingo Schnulz sagen würde: ich hab’s euch ja gesagt…
      Und wer von mir da jetzt Pietät erwartet, bekommt den üblichen Doppel-Mittelfinger; erstens ist mir Berlin genau so fremd und fern wie Nizza – oder vllt bei mir um die Ecke; wo war denn bittschön pietät ggü den Opfern der Kulturbereicherung abseits von Köln und jetzt Berlin? Und die Gutmenschen-Wahnsinnigen fangen ja jetzt schon wieder an mit irgendeinem Gruppengekuschel und was sich dieser geisteskranke Mainstream noch einfallen lässt, wie wär’s damit: EU fordert Waffengesetzverschärfung wegen des Terroranschlags! Die sind so psycho, das trau ich den Mongos glatt zu! allein die verlogenen Fressen dieser …
      Nee also, eigentlich wäre ja jetzt die Schonzeit für gewisse Leute vorbei, oder?

    Leave a Reply

    *

    *

    Neuauflage 2017

    RELATED BY

    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen