Mysteriös: Keine üblichen Schutz-Barrieren am Berliner Weihnachtsmarkt

Wie kann das sein? Am Berliner Weihnachtsmarkt fehlten Sicherheitsvorkehrungen wie sie insbesondere seit dem LKW-Anschlag in Nizza selbstverständlich sind. In Städten wie München, Kassel oder Nürnberg werden die Plätze,...

Wie kann das sein? Am Berliner Weihnachtsmarkt fehlten Sicherheitsvorkehrungen wie sie insbesondere seit dem LKW-Anschlag in Nizza selbstverständlich sind. In Städten wie München, Kassel oder Nürnberg werden die Plätze, an denen sich viele Menschen aufhalten, gesichert mit Zäunen, Beton-Blöcken, anderen Barrieren und Fahrzeugen.

Am Berliner Breitscheidplatz aber gab es nichts Vergleichbares, wodurch der Täter leichtes Spiel hatte. Selbstverständlich lässt sich keine perfekte Sicherheit gewährleisten auf allen Weihnachtsmärkten Deutschlands, aber wir sprechen hier vom Berliner Markt, der natürlich in der Hauptstadt eine Symbolwirkung hat. Der Terrorist traf den deutschen Staat also mitten ins Herz.

Dem Nizza-Terroristen gelang es auf mysteriöse Weise, Polizisten davon zu überzeugen, dass er in seinem LKW Eiskrem liefere. Ohne hinreichende Überprüfung der Geschichte und ohne Prüfung des LKWs (der Waffen entielt) wurde er seines weiteren Weges geschickt.

Categories
SicherheitTerror
0%-Finanzierung

RELATED BY

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.