Politik

Die NSA hat sich durch die Kontrolle über Verschlüsselung selbst ermächtigt

Ein Kommentar von Alexander Benesch

Beim Thema Verschlüsselung fühlen sich manche Nerds schnell angegriffen, als hätte man ihre Mutter beleidigt. Immerhin ist es Teil ihres Selbstbildes, dass sie den “gewöhnlichen” Usern voraus sind und eine Superwaffe besäßen gegen die NSA-Spionage. Das Dumme ist: Ihre Superwaffen stammen direkt von US-Behörden. Die dokumentierte Historie der NSA-Manipulationen an Verschlüsselungstechnologien wird ignoriert, Logik auch und geheimdienstliches Standardverhalten erst recht. Es ist der größte Treppenwitz und der größte Beweis für die grassierende Dummheit, dass Menschen immer noch davon ausgehen, sie seien durch US-steuerzahlerfinanzierte Forschungen mit unknackbarer Verschlüsslung beschenkt worden.

Selbst Dschihadis und andere Terroristen auf der Welt benutzen diese Technologien und fallen deshalb regelmäßig auf ihr Gesicht. Neben der Bundeskanzlerin Merkel sollen nach aktuellen Vorwürfen auch 35 weitere Handys von Staatsoberhäuptern durch die NSA abgehört werden. Es ist immer noch unklar, welche Telefone von Angela Merkel betroffen sind. Ihr “abhörsicheres” Blackberry-Gerät verwendet die amerikanische AES-Verschlüsselung mit 128bit, die weltweit ohne Lizenzgebühren von jeder Firma und jeder Privatperson genutzt werden kann. Bei solchen Algorithmen sind geheimdienstliche Einmischungen quasi Standard.

GOST – der KGB-Algorithmus

Die Russen entwickelten bereits in den 1970er Jahren GOST, eine Verschlüsselung mit 256 Bit die sich zum Glück für die KGB-Spionage weltweit verbreitete und eine Alternative bot zum amerikanischen Standard DES. GOST galt lange Zeit als sehr sicher und wurde von den üblichen Experten weltweit untersucht wie Schneier, Biham, Biryukov, Dunkelman und Wagner. Wäre die Verschlüsselung ein simples Zahlenschloss, müsste man theoretisch 2 hoch 256 Kombinationen ausprobieren, was selbst heutige Superrechner nicht können. Diese sogenannte Brute Force-Methode ist die primitivste und zugleich dümmste. Viel effektiver ist die Suche nach mathematischen Schwachstellen. So ließe sich die effektive Schlüsselläng genug verkürzen um den Rest mit blanker Rechenpower zu erledigen.

Man nutzte GOST weltweit für OpenSSL und 2010 wollte man sogar eine ISO-Zertifizierung erreichen. Der KGB-Algorithmus wäre so in noch mehr Geräten und Programmen integriert worden. Bei der Veranstaltung “Crypto 2008” jedoch wurde die Hash-Funktion gebrochen. Weitere Forschungen ergaben plötzlich nach 20 Jahren, dass der Algorithmus erhebliche Schwächen besaß. Der Kryptograph Nicolas T. Courtois warnte die ISO vor vielen neuen Angriffsmethoden. [1] Der KGB musste den Algorithmus zwangsläufig so entworfen haben, um ihn mit einem geheimen Rezept innerhalb von Minuten brechen zu können. In der Sowjetunion durfte es keine Geheimnisse geben vor dem paranoiden Politbüro. Alle Außenstehenden konnten sich grün und blau suchen nach mathematischen Schwächen.

DES

Lange Zeit der Algorithmus für Bankautomaten, “sichere Telefone” und geheimes Material. DES basiert auf dem früheren Algorithmus „Lucifer“ und ist eine Entwicklung von IBM, die bereits in den 60er Jahren Codebrecher-Computer für die US-Regierung bauten, um russische Verschlüsselungen zu brechen. Auch heute noch verwendet man moderne IBM-Algorithmen wie MARS. Wer diese benutzt, ist selber schuld. Es ist absolut 100% garantiert unweigerlich zwangsläufig der Fall, dass die NSA mit IBM den Algorithmus so entworfen hat, dass die innersten Kreise den Masterschlüssel dafür besitzen. Die “unklare Rolle der NSA und die unklaren Veränderungen” bei der Entwicklung des Algorithmus heißen in klarer Sprache: You’ve been fucked.

Quantencomputer gegen AES

AES kommt bei Banken zum Einsatz, in Firmen, Geheimdiensten, in Wi-Fi-Verbindungen, einfach überall in unserem Leben. Es ist das “Geschenk” von NIST und der NSA. Wer damit seine Warez- und Pornosammlung verschlüsselt, hat wohl wenig zu befürchten. Wer seine Firmengeheimnisse oder seine politischen Strategien damit schützen will, hat Pech.

Es verhält sich wie mit dem russischen Algorithmus GOST: Wer ihn mit der dümmsten und einfachsten Methode brechen will, wird versagen, es sei denn man hat Quantencomputer. Wer ihn nicht mitentwickelt hat, muss mühsam nach den versteckten mathematischen Schwächen suchen. Wer die Hintertüren eingenaut hat, entschlüsselt Daten in Echtzeit oder innerhalb von Minuten. Die Wissenschaftler John Proos und Christof Zalka beschrieben bereits in ihrer Studie von 2004, wie man kryptografische Schlüssel mit 160 bit durch einen Quantencomputer mit 1000 qbits brechen könnte. [2] Für RSA 1024 braucht es 2000 qubit. Die Firma D-Wave Systems brachte 2012 einen spezialisierten, stark eingeschränkten Quantenrechner mit 512 qubit auf den Markt, den jeder kaufen kann. Noch nicht erhältlich für Normalsterbliche sind universelle, uneingeschränkte Quantencomputer und solche, die auf Codebrechen spezialisiert sind.

Da die NSA der zivilen Technologie weit voraus ist und streng überwacht, welche Produkte an Zivilisten verkauft werde, ist davon auszugehen dass der militärische Gebrauch von Quantencomputern seit einer ganzen Weile eine Realität ist. Für das heimische und europäische Terrain ist AES mit Hintertüren keine große Herausforderung. Die Quanten-Codebrecher sind eher dazu da um die russischen und chinesischen Algorithmen zu brechen.

Warum können dann nicht gewöhnliche Behörden wie das FBI oder die DEA die Technologie AES brechen? Ganz einfach: Die NSA hat sich dadurch selbst ermächtigt. Sie alleine kann alles lesen und entscheiden, welche Hinweise sie weiterleitet an die gewöhnlichen Ermittler. Die NSA weiß jederzeit, wenn eine Abteilung in einer Behörde etwas vor den Vorgesetzten verstecken will. Niemand hat Geheimnisse vor den innersten Kreisen der NSA. Erst recht nicht deutsche Politiker, deutsche Beamte oder deutsche Firmen.

[1] http://eprint.iacr.org/2011/626
http://eprint.iacr.org/2011/558
http://eprint.iacr.org/2011/211
http://eprint.iacr.org/2011/312

[2] http://arxiv.org/abs/quant-ph/0301141

Liked it? Take a second to support AlexBenesch on Patreon!

Related posts

Stellungnahme der Euro-Rebellin von Storch zur Welt am Sonntag

AlexBenesch

Prepping-Grundlagen Teil 2: Strom

AlexBenesch

Kita-Republik Deutschland?

AlexBenesch

57 comments

Avatar
Mysterion 27. Oktober 2013 at 19:26

Einige Kommentare sind echt niveaulos und weichen teilweise vom Thema ab. Warum sollte die NSA uns diese Möglichkeiten eröffnen? Nur weil gekaufte Wissenschaftler ihre Unterschrift unter einem von Ghost-writern verfassten Papier, welches sie nie glesen haben? Und nur weil dann diese gleichen Texte in Computerbild auftauchen und einem eine gewisse Seriösität verkaufen wollen, soll das auch so sein? Ich habe hier auch nirgends gelesen, dass Alex die absolute Wahrheit anbietet, dass können nicht mal eure “Experten”, mit deren Thesen ihr uns erfreut. Ich kenne mich nicht mit den Stuff aus, ich kann mir genauso gut vorstellen, dass der ganze Snowden-NSA-Skandal nur dazu dient, Menschen wie du und ich das schleichende Gefühl zu vermitteln, dass der Rechtsstaat nicht funktionieren würde. Vielleicht ist es aber auch nur eine viel weniger schockierende Wahrheit als eine völlig andere, von der man ablenken wollte. So what! Ich weiß, was ich im Internet veröffentlichen will und was nicht, darüber hinaus beschäftige ich mich lieber damit autark vom System zu werden, damit mir das System scheiß egal sein kann.
Danke für deine Sicht der Dinge, Alex

Reply
Avatar
Da Gandhi 27. Oktober 2013 at 14:34

Herrje.
ich hätte nicht gedacht dass unter einem solch faktischen Artikel derartig unsachliche und niveaulose Kommentare gepostet werden.
Diese Beleidigungen setzen dem Ganzen die Krone auf: Anstatt auf Argumente einzugehen wird beleidigt, emotionalisiert und personalisiert.
Schimpfen Sie sich wie sie wollen aber: Die “Du bist nicht erwachsen”-Keule führt zu nichts und anstatt auf Schwarz-Weiß Denken zu setzen, das zu solchen Aussagen führt wie ” Du bist ein Sozialist” , bitte an der eigenen Nase packen und überlegen was man demjemingen sagt.
Dieses Links-Rechts Getue spielt dem Babylon System in die Hände und die freuen sich noch darüber weil Sie alle mit diesen unnötigen und unsachlichen – ich muss es wiederholen- Diskussionen das Wesentliche aus den Augen verlieren: Den Menschen!
Also arbeiten wir zusammen und nicht gegeneinander und seien Sie alle höflich und respeltvoll!

So drückt man das aus. Ich hätte auch schreiben können ” ich finde ihre unsachlichen persönlichen Angriffe zum Kotzen” aber habe ich das getan? Nehmen Sie sich ein Beispiel.

– Ein Mensch.

Reply
Avatar
Toxi1965 27. Oktober 2013 at 12:12

@polpkorn

Zitat:
Ich weiß zwar nicht was raimond uns sagen will, vieleicht will er uns in eine andere Dimension führen, wo die tellerränder nicht rund sind.

Gehe mal zu der Oma , die erklärt es dir dann was Raimomnd meint .

Reply
Avatar
polpkorn 27. Oktober 2013 at 3:02

Ich weiß zwar nicht was raimond uns sagen will, vieleicht will er uns in eine andere Dimension führen, wo die tellerränder nicht rund sind.
_______________________________________________

Was ich schon sagen muss, das alex mit dem artikel die NSA propaganda stützt, empfinde ich auch so.

Die unterschwellige botschaft ist – das große umbekannte, gegen dem wir 0 chance haben.

Natürlich darf man einen geheimdienst nicht unterschätzen aber auch nicht überschätzen.

Was ist das Ziel des Staates,die überwachung der Bevölkerung.
Wieviel % der normalen bürger kann man denn einen richtigen hacker nennen?

Die normale bevölkerung kann man auch mit normalen knackbaren zeug überwachen, da braucht man keinen super computer.

Reply
Avatar
Volkan 27. Oktober 2013 at 2:45

@ Raimund

Nachdem ganzen ” Trash ” der von einigen Personen abgelassen wurde, ist dein Beitrag wie Balsam für die Seele.

Sehr gut geschrieben

Reply
Avatar
groll 26. Oktober 2013 at 14:08

Wird hier zensiert?

Reply
Avatar
Raimond 26. Oktober 2013 at 13:35

Erst einmal denke ich, müssen wir ” alle ” wieder anfangen oder lernen unseren eigenen Verstand und unsere eigenen Schlussfolgerungen genauso hoch und wichtig einzuschätzen, wie die, von sogenannten ” Experten ” mit allen möglichen akademischen Titeln, die leider heutzutage oft nur genutzt werden, um als Blendwerk den Verstand und die Auffassungsgabe der normalen Menschen zu vernebeln.
Ich bin immer wieder erstaunt und positiv überrascht was für ein breitgefächertes Wissen hier den geneigten Publikum vermittelt wird und jeder der schon einmal ein etwas kritischeres Geschichts – Politik – oder Wissenschaftsbuch in die Hand genommen hat, der weiß, das es zu keinem Zeitpunkt in der uns bekannten Geschichte, eine von der Politik und deren Machtinteressen unabhängige Wissenschaft / Forschung gab oder geben wird. Etwas kritischere Geister mögen sich nur mal an solch bizarren Blüten der wissenschaftlichen Elite, wie die “neue Eiszeit, das Waldsterben oder Peak- Oel” in den frühen siebzigern des letzten Jahrhunderts erinnern, was heute ja noch qualitativ überboten wird mit solch infantilen Lügen, wie dem vom Menschen verursachten Klimawandel durch einen vermehrten CO² Ausstoß oder die unendlich viel Elend und Leid in der Welt verursachende Impflüge.
Wir sehen überall Armeen von Experten mit akademischen Titeln, länger als der eigene Name, die uns vor die Nase gesetzt werden, um uns ständig den größten Unsinn als Wissenschaft zu verkaufen und der unausgesprochenen Aufforderung endlich zu akzeptieren, dass Sie die studierten und promovierten Experten auf diesen Gebiet sind und unsere kindischen Fragen nur zeigen, dass wir keine Ahnung von dieser Materie haben.
Das ist natürlich leider Gottes heute in den meisten Fällen nicht mehr der Fall, unter anderem auch, weil bestimmte NGO’s wie z.B. von Ro..& Ro.. in den letzten 100 Jahren systematisch alle wichtigen wissenschaftlichen Bereiche an den Eilte Unis unterwandert haben, um ihre Doktrinen und Machtvorstellungen durchzusetzen.
Es fand eine systematische Negativ – Auslese statt, jeder der selbstständig und kritisch denken konnte wurde aussortiert, um Platz zu schaffen, für jene, die wie Faust, ein Pakt mit den Teufel schließen, um ihre menschlichen Bedürfnisse befriedigen zu können, wie gesellschaftliches Ansehen oder materielle Sicherheit.
Ein hoch auf den gesunden Menschenverstand, der mir obwohl ich keine Ahnung von der Materie Kryptografie habe, sagt, das Herr Benesch mit seinen Vermutungen näher an der Wahrheit sein wird, als manch studierter Akademiker sich vorstellen kann, zumal gerade Mathematiker im Bereich der Physik uns heute vorrechnen wollen, wie viele Dimensionen es geben soll oder mit eingebildeten Parallelwelten, mystischer dunkler Materie oder Energie, magischen schwarzen Löchern, Zeitreisen usw. ihr akademisches Harry Potter Syndrom ausleben.
Wo meine heute gesunden Kinder stehen würden, wenn ich nicht auf mein inneres Gefühl ( oder vererbtes Wissen ? ) gehört hätte, sondern blind, wie ein Lemming der einschmeichelnden Schleimspur akademisch-medizinischer Halbgötter gefolgt wäre, will ich mir gar nicht erst ausmalen.
Leider sind die Teller heute größer als vor 30 Jahren und wie es den Anschein hat, haben viele schon lange keine Vorstellung mehr davon, wo sich der viel gesuchte Rand befinden könnte.

Reply
Avatar
Nico N. 26. Oktober 2013 at 15:12

Super Beitrag @Raimond!

Reply
Avatar
Toxi1965 26. Oktober 2013 at 23:09

@Raimond

Schliesse mich Nico N. an …ganz klasse auf den Punkt gebracht. Dafür könnte ich dich echt umarmen ,drücken,knutschen und lecken … 😉

Reply
Avatar
Volkan 26. Oktober 2013 at 13:10

@ Toxi1965

Genau Richtig !!!

Und Volker ist bestimmt auch der gleivhen Meinung 😉

Reply
Avatar
Toxi1965 26. Oktober 2013 at 22:53

@Volkan

schmunzel…sorry ..natürlich Volkan , war wohl irgend wie verpeilt 😉

Reply
Avatar
Raffael 26. Oktober 2013 at 13:08

Wie wäre es damit??,

http://enigmabox.net/

Das gute liegt so nah und ihr seht den Wald vor lauter Bäumen nicht.
Ich muss sagen dass ich davon keine Ahnung habe,aber meine Logik sagt mir, dass das nicht schlecht sein kann.

Reply
Avatar
Volkan 26. Oktober 2013 at 4:58

Ziemlich schräge Leute unterwegs.

Konstruktive Kritik sieht anders aus.

An der Art und Weise wie die Typen kommentieren, erkennt man dass Sie etwas ” loco ” sind.

Guter Artikel Alex

Reply
Avatar
Toxi1965 26. Oktober 2013 at 11:01

@Volker

Genau so sehe ich das auch, da werden gleich zynische Anspielung gemacht auf sein Shop usw.
Das Thema ist sehr komplex und man erkennt eine Schwäche . Dann kommen sie wie aus dem Nichts und kloppen drauf los .
Ich denke das Alex in schwarze getroffen hat .
Was ist denn die Botschaft von denen ?

Alles ist Inordnung macht blos soweiter und benutzen sie bitte unsere Software .

Reply
Avatar
beewhyz 25. Oktober 2013 at 22:22

Ihr Masterminds, ich wette, wenn ich meinen eigenes encrypt und decrypt verfahren schreibe und dass auf github öffentlich mache, dass von euch nicht einer auch nur eine verdammte Sicherheitslücke finden wird.

Und ihr wollt peilung von etwas haben, was von Weltfremden Mathe-genies oder Autisten entwickelt wurde deren Lebensaufgabe es ist mit Zahlen zu spielen wie ihr WoW.

Alleine schon, dass manche es nicht einmal >>> zumindest für möglich erachten <<<<<, dass die Entwickler des Verfahrens Backdoors eingebaut haben könnten, zeigt auf welchem abstraktionsniveau sich hier bewegt wird.

Reply
Avatar
Cyberpunk 25. Oktober 2013 at 22:16

@Wahrheitssucher
” Ich habe immer behauptet, Russland ist nützlich, um die USA einzugrenzen ”

Genau das, was die Kommunisten seit Jahrzehnten verantreiben um die sozialistische Neue Weltordnung zu errichten.

Boneheads wie du klatschen dazu Beifall.

Ganz große Hirn-Leistung!

^^

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 21:16

Es ist doch recht einfach. Die meisten Hacker, vor allem die sich selber so bezeichnen, machen nichts anderes als ein vorkompilliertes Programm zu benutzen und dann Enter zu drücken. Die tippen da und da die IP Adresse ein und dann führt das Programm selbstständig den “Code” aus und macht das, was ein richtiger Hacker einst stundenlang zusammenprogrammiert hat.

Hacken wird vollkommen überschätzt. Es wirkt wie Zauberei für Aussenstehende, wenn man sich näher damit beschäftigt ist es nichts weiter als Benutzen einzelner Tools. Stell dir vor, du willst eine verschlossene Tür öffnen. Dann probierst du eben verschiedene Dinge, bis die Tür auf ist. Du kannst sie eintreten, Schlossknacken oder Menschen beten aufzuschliessen. Welchen Weg du wählst ist egal, dein Ziel ist die Tür aufzumachen.

Also ist Hacken das Probieren von verschiedenen Methoden, um erfolgreich irgendwo einzudringen.

Beim ersten mal freust du dich vielleicht noch, später macht das auch keinen Spass mehr.

Die Fazination kommt im Mainstream eben daher, dass es etwas Verbotenes ist und dass man an Infos kommt, die nicht für einen selbst bestimmt war.
Willkommen im Zeitalter der Infos, Wissen ist halt Macht.

Die sind eben oft auch nur auf einem Gebiet gut. Deshalb arbeiten viele für den Staat, sprich gegen sich selbst oder laufen zu den Sowjets, weil sie die Dialektik nicht verstehen.

Du verstehst, wer nicht seinen Verstand gebraucht und das grosse Ganze im Auge behält ist eben auch als bester Hacker der Welt nur ein Useful Idiot.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 21:23

Wie kam es in die Welt?
Wie kam der Mensch in die Welt?

Durch Faulheit wird der Geist kreativ und bastelt an Lösungen, wobei einfache Prozesse durch ständige Wiederholungen den gewünschten Erfolg erzielen sollen.

Oder die E.T.s haben es uns beigebracht.

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 21:44

Beim richtigen “Hacken” von Systemen (ich finde das Wort irgendwie seltsam) geht es eigentlich nur um Informationen.

Beispiel: Ich möchte die Website von Alex hacken.
Ansatz:
1) Ich gucke mir an, wo er die Seite gehostet hat. Hab mir jetzt keine allzu große Mühe gegeben: Könnte Firehost.com sein.
2) Haben die Firehost-Server Lücken und Schwachstellen (Thema: Angriffsvektor)? Ich als nicht-Hacker denke, dass ich ohne spezielle Informationen über z.B. Schwachstellen in der genutzten Virtualisierung oder dem Apache hierbei nicht weiterkomme.
3) Guck ich mir halt die Software an, die Alex für die Content-Erstellung nutzt: WordPress
4) Geh ich mal auf http://recentr.com/wp-admin
5) Habe ich nun Informationen über Alex, könnte ich eventuell versuchen mit den geeigneten Tools (z.B. einem Botnet) den Login zu brechen. Da ich aber Alex nicht kenne und denke, dass er bei der Generierung des Passwortes nicht schludrig war, werde ich hier wohl nicht sehr weit kommen.
6) Habe ich nun Informationen über Exploits der WP-Software (z.B. Code-Injection in der Kommentarfunktion), könnte ich eventuell Schadcode auf der Recentr Kiste laufen lassen und z.B. Alex von seiner Seite aussperren und noch andere lustige Dinge tun.

Wie du siehst: Ohne Informationen (Exploits) kommt man nicht weit. Echte Hacker kennen Schwachpunkte des Systems und haben die Fachkenntnisse diese auch auszunutzen. Es ist zum Beispiel kein Geheimnis, dass die NSA Informationen zu nicht-veröffentlichen Exploits (bzgl. OS oder z.B. einem bestimmten Browser) bei Hackern (Firmen oder Untergrund) für ordentlich Geld einkauft.

Reply
Avatar
alex 25. Oktober 2013 at 21:57

Du fantasierst über einen Akt von Online-Kriminalität gegen mich. Du kommentierst hier nie mehr und ich melde das deinem Provider.

Reply
Avatar
Granter 26. Oktober 2013 at 10:08

Da kräht einer aber schnell nach dem System 😀 Seitenweise über Narzismus schreiben, aber nicht zugeben können, in einer Diskussion unterlegen zu sein. Oder geht es hier darum, dass gleich das ganze Weltbild in Gefahr gerät, wenn wirkliches Wissen auf Verschwörungsfantasie trifft? Sehr traurige Figur, die du hier machst Alex.

Reply
Avatar
Fudge 25. Oktober 2013 at 19:02

Beseitigt doch mal diese Snowdens. Das ist ja nur noch Spam und Desinfo was hier betrieben wird.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 19:04

willkommen im Infokrieg, Kommie!

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 18:58

The Benesch-Wars have started! 😉

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 19:15

Die Benesch-Armee:
Ausgestattet mit modernsten Dieselgeneratoren, Hightech Tütensuppen aus dem Shop, dem Bugout-Bike und diesem Minigrill (keine Ahnung mehr, wie der Name war).

Reply
Avatar
Toxi1965 25. Oktober 2013 at 18:17

Intressant ist auch das plötzlich einige Leute sich melden die sich sonst nie zu irgend was gemeldet haben .
Finde ich seltsam …. äußerst seltsam ….grübel

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 18:37

Ich bin stiller Leser und melde mich nur, wenn ich
a) Ahnung von dem Thema habe
b) überhaupt die Seite besuche

Ich habe keine Probleme zuzugeben, dass ich Alex in vielen Geschichtsthemen nicht das Wasser reichen kann. Auch habe ich wirklich null Ahnung von Prepping (leider kein Interesse).

Das Gefährliche ist doch hier: Du findest den Artikel “interessant”. Was bedeutet das für dich? Der Artikel ist leider zu ca. 75% Stuss (sorry, wenn ich das sagen muss) und die Kernaussage einfach falsch.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 18:42

Vielleicht hat es damit zu tun, dass dieses Feld für einige kein Neuland ist und die Artikel falsche Behauptungen aufstellen?

Schon mal was von den Krypto Wars gehört?

Niemand mit klarem Verstand vertraut dem Code zu 100%. Aber wir haben heute Krypto und bis vor wenigen Jahren nicht!
Das ist eine grosse Errungenschaft.

Als Beispiel: Frauen haben in DE heute die gleichen Rechte wie Männer. Das war nicht immer so. Trotzdem gibt es nicht unbedingt Gleichheit in allen Bereichen. Sollen Frauen jetzt auf alles Erreichte verzichten, nur weil sie vielleicht weniger bezahlt bekommen als gleichqualifizierte Männer? Das Entweder-Oder -Prinzip.

Man hat was man hat, und arbeitet an Verbesserungen.

Reply
Avatar
Toxi1965 25. Oktober 2013 at 18:15

Auf jeden fall ein sehr intressanter Artikel was Alex geschrieben hat .

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 17:33

alex,

arbeitest du für oder hast du für die NSA gearbeitet?

Wenn nein, woher weisst du dann, was sie machen, welche Daten sie an wen weitergeben und welche nicht?
Du weisst ja auch, welchen Quantencomputer sie benutzen und was sie als nächstes anstellen werden. Meine Güte, ich ziehe meinen Hut vor dir.

Ich weiss das alles nicht. Muss ich auch nicht, denn wenn ich es wüsste würde ich wahrscheinlich nicht mehr lange am Leben sein und somit gar nicht mehr online sein.

Ich bin aber noch am Leben (schreibe diesen Text gerade 😉 ) und surfe durchs Web.

Oh und noch eins. Die No Such Agency lebt hauptsächlich, wie der Mossad, vom Mythos , wo natürlich die Besten der Besten der Besten arbeiten!!! 1

Weisst du wie man einen NSA Mitarbeiter findet? Geh in ein Lokal in der Nähe einer NSA Station und schau dich um. Wenn an einem Tisch ein Gruppe oder einzelne sitzen, die kein Handy oder Smartphone haben, dann hast du sie erkannt!

Übrigens sind die in den Datenzentren meistens Mathematiker und/oder Informatiker, als nicht Geheimdienstler. Die laufen nicht rum wie James Blond und pusten dir das Hirn weg, dass erledigen die Spackos aus MK Ultra oder die niedlichen Vögel am Himmel aus Metall.

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 18:12

Auch dieser Artikel ist wieder absolut Fehlerhaft.
Vier Dinge die direkt auffallen:
1) Der Author hat die Paper zum “Brechen von GOST” nicht gelesen oder nicht verstanden. Die Reduktion der signifikanten Bits im Schlüssel bricht den Algo in der Praxis nicht – dauert immer noch wesentlich zu lange, um ihn zu brechen.
2) Es wird kein Verfahren geben, dass die Algos wirklich bricht. Es können höchstens einige signifikante Bits wegfallen (bei AES gibt es keinen Anhaltspunkt). Schlussfolgerung: Schlüsselgröße erhöhen und man hat die nächsten 20 Jahre Ruhe.
3) Allgemeine Quantencomputer gibt es nicht. Selbst wenn es einen geben würde, wäre das für z.B. AES kein Problem, da auch diese den (sagen wir es mal salopp) “Suchrauch” nur verringern können – und dies gerade mal um 50% der benutzten Bits. Die D-Wave Teile sind keine allgemeinen Quantencomputer und können eigentlich fast nix. Quantencomputer geben auch keine fixe Lösung raus – es handelt sich immer um eine Lösung mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit (logisch, wenn man das Prinzip kennt).
4) Die Geheimdienste der USA haben (inkl. schwarze und graue Töpfe) ca. 50 – 60 Milliarden Dollar im Jahr. Allein Apple machte im Jahr 2012 ca. 40 Milliarden Gewinn. Warum zum Teufel sollen dann die Geheimdienste diese schiere Überlegenheit besitzen? Woher sollen all die Experten kommen? Und warum sollen gerade diese zur NSA gehen, wenn sie wesentlich lukrativere Angebote aus der Industrie bekommen. Was uns die Sonden-Dokus gezeigt haben:
a) Die NSA hat eine extreme Datensammelwut und Probleme aus den Daten sinnvolle Informationen zu extrahieren (siehe Metadatenanalyse und co).
b) Die NSA hat eine großes Problem mit verschlüsselten Daten (siehe Lavabit)
c) Die NSA kocht auch nur mit Wasser
d) Die NSA konsultiert externe Unternehmen für komplizierte Aufgaben und hat anscheinend KEINE übermenschliche in-house Abteilungen für diese Geschichten.
e) Die NSA hat ein Riesenproblem mit der Sicherung ihrer eigenen Daten – also das selbe Problem, das die Industrie auch hat.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 18:25

Deshalb lebt die NSA auch einzig von BIG Money und Mythen.
Die werfen einfach Geld gegen den Krypto und wünschen sich dabei ” Werde Klartext”.

Naja, vielleicht sollten wir alle auf der Welt mal sammeln gehen und dann gemeinsam all unser Vermögen einsetzen, damit dieser verdammte verschlüsselte Text endlich sichtbar wird.

Demnächst auch in Ihrer Nähe. Wir mussten heute in der Stadt den Strom abstellen, denn wir brauchen alle zur Verfügung stehenden Kraftwerke, damit wir genug Strom haben, um diesen verdammten Krypto zu brechen.
Man wird das ein kalter Winter!

Reply
Avatar
Liane 25. Oktober 2013 at 18:25

“dass erledigen die Spackos aus MK Ultra”

Die Leute, die dieses Programm “erforscht” haben, oder die Opfer?

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 18:29

Die als Jason Bourne durch die Welt reisen

Reply
Avatar
Liane 25. Oktober 2013 at 18:37

Ja, ein CIA Auftragskiller ist viel besser geeignet, als das (gescheiterte) Mind-Control Programm mit der Manchurian Kandidat Fantasie.

Reply
Avatar
6e75 25. Oktober 2013 at 15:59

Wenn man auf jeden Artikel zum Thema Kryptographie, den Alex schreibt mit einer Diskreditierung beginnt, ist man entweder vermessen und leidet an Wahrnehmungsstörung oder will einfach nur wiedereinmal den Autor diffamieren.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 17:17

@6e75

Es soll Leute geben, die sich mit diesem Scheiss nicht erst seit Snowden auseinandersetzen.

Wenn du niemanden traust, der dir Sachen näher bringen will, von denen du anscheinend keine Ahnung hast, dann hör erst mal zu und mach deine eigenen Recherchen.

Alex hat keine Ahnung von Krypto. Natürlich glaubt jeder das die NSA alles weiss und alles regiert. Wirklich? Im Ernst? Wissen die alles?
Tja, wenn du natürlich deine Daten denen per Google, Gmail und Facebook frei nach Hause lieferst, wer ist dann schuld? Irgendwann kommen dann antworten von Typen wie Dir wie “Sorry, ich wusste ja nicht, dass die Bösen sich als die Guten ausgeben”

Sagen wir’s mal so. Das I-Net wurde von Nerds für Nerds gebaut. Den World Wide WEB Scheiss hast du deinen Meistern zu verdanken, mit denen du täglich Verträge eingehst, ohne diese zu verstehen oder je gelesen zu haben. Die selben Leute haben dich nun bei den Eiern.

An deiner Stelle würde ich mich ins nächste Loch verkriechen, falls die NSA nicht auch schon das Monopol darüber besitzt.

Am besten fragst du einfach mal deine Mutti, welchen Rat sie dir geben kann, sie kennt sich bestimmt sehr gut mit der Materie aus.

Viel Spass in Guantanamo.

Reply
Avatar
alex 25. Oktober 2013 at 18:02

Das Internet wurde von Militärs gebaut und dann an Super-Nerds abgegeben mit Bindungen zum militärisch-industriellen Komplex.

Man kann von Bekanntem auf Unbekanntes schließen, vielleicht ist dir schon mal untergekommen dass man mit dieser Anfängerlogik das Wissen vermehren kann. Es würde jedem bekannten militärischen Grundsatz und jeder bekannten Handlungsweise der NSA widersprechen, die Welt mit unknackbarer Krypto ohne Hintertür zu beschenken. So einfach ist das.

Reply
Avatar
yesa 25. Oktober 2013 at 18:54

alex,

ja wer innerhalb des Militärs hat denn das I-net aufgebaut, waren das keine Nerds in Tarnanzügen und Boots? Oder glaubst du die Schulabbrecher und Schläger hatten plötzlich einen IQ -Schub und konnten aufeinmal ihr Hirn benutzen, obwohl sie bisher alles mit der Faust erledigt haben?

Die NSA ist doch nicht Gott. Selbst wenn sie Krypto entwickeln, das tun sie ja auch, um sich selbst zu schützen, wer sagt denn, dass das nicht knackbar ist? Oh ich vergass dort arbeiten ja die Besten der Besten der Besten.
Vielleicht sind die Russen, Chinesen da schon längst weiter?

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 19:48

Herrje. Woher stammen deine Infos zu Gerald Estrin? Kommt da wieder der alte Antisemitismus durch?
Auch hier werden wieder Infos und Lügen ungeschickt zusammengesponnen, damit eine alberne Aussage gestützt wird. An den Haaren herbeigezogen – also wirklich.
Wenn man sich den Artikel durchliest, bekommt man das alte Benesch-Schema zu sehen:
1) Alberne These aufstellen (Überschrift)
2) Ewig lange Abhandlungen über Geschichte (hierbei werden Lügen und unnötige Fakten in einen nicht vorhandenen Kontext gebracht)
3) Am Ende gibt es eine Art Fazit (These wird wiederholt) gebracht und so getan, als würde die These von den ellenlangen Ausführungen gestützt. Hier fehlt schlicht und einfach eine Diskussion. Schon mal ein wissenschaftliches Paper gelesen? Es gibt einen Grund, warum eine Diskussion IMMER Voraussetzung ist. Hier werden nämlich aus den Resultaten (in deinem Falle die löchrigen und falschen Sachverhalte) die Schlüsse gezogen und mit den Meinungen und Ergebnissen anderer Menschen (z.B. Wissenschaftler) verglichen.

Reply
Avatar
alex 25. Oktober 2013 at 19:56

Geheimdienste geben nicht der Welt kostenlose unknackbare Verschlüsselung. Das Widerspricht dem Sinn eines Geheimdienstes der über alles informiert werden will. Daran ändert auch dein Gesülze nichts.

Vertraust du MARS von IBM? Oder der Variante von dem Cambridge- und dem Haifa-Typen? Dann wärst du schön blöd. Ein angeblicher Fachmann (wahrscheinlich ein Website-Coder) der nicht über den eigenen Teller schauen kann.

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 21:11

Wesite-Coder? Hab ich das mal behauptet? Denke nicht.
Zu meiner Person: Ich bin 30, lebe und arbeite im Saarland, habe Mathe studiert und in Bioinformatik promoviert.
Das kann natürlich jeder behaupten und ist von dir sicherlich nicht nachprüfbar, da ich sonstige Informationen zu meiner Person sicherlich nicht auf dieser Plattform offenbaren werde.

Zum Tellerrand: Über den kann ich sehr wohl schauen. Jedoch würde ich niemals Aussagen zu Themen tätigen, die ich nicht verstehe.

Reply
Avatar
owr 25. Oktober 2013 at 21:19

Mal eine persönliche Frage:
Wie sieht es denn mit deinen Qualifikationen aus?

Wir können übrigens gerne mal eine Skype-Runde machen (Bitte aber ohne Video – ich mag die Anonymität) und du kannst mich alles fragen, was du möchtest. Du darfst sogar die dümmsten Antworten von mir zusammenschneiden.

Präferierte Zeit-Slots: Abends ab 19:00 und nicht am WE

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 25. Oktober 2013 at 22:02

@alex
Zu der Zeit, als AES entwickelt wurde, ging die NSA noch davon aus, dass normale Bürger ihn nicht benutzen durften. Es mussten erst gewisse juristische Siege erzielt werden, um Verschlüsselung in der westl. Welt zu legalisieren (Crypto-Wars). Daraufhin durften die (damals schon bekannten) Algos von jedem verwendet werden. Ich kann nur nochmals sagen, dass die NSA-Leaks und weitere Aussagen von Snowden offenlegen, dass AES tatsächlich sicher ist, und PGP ebenfalls. Außerdem werden die Verfahren (da sie Open-Source sind) immer wieder von diversen Kryptografen, Mathematikern und Sicherheitsexperten analysiert, und gelten nach wie vor als sicher. Dass die NSA eine unauffindbare Super-Backdoor darin eingebaut hat, ist praktisch unmöglich, da die NSA nicht zwingend die besten Leute hat, und auch in der freien Hacker-Szene einige Autisten sind, welche eine theoretische Schwäche im AES auffinden würden. Deine Behauptungen sind daher irrational. Das Internet wurde nicht vom Militär entwickelt, sondern lediglich das Grundlegende Arphanet. Das Internet wurde daraufhin von Wissenschaftlern für Wissenschaftler entwickelt (in Cern), und die heutige Internettechnologie ist nichts allzu geheimes, zumindest für Informatiker. Auch die Überwachungsmethoden des Inets sind lange bekannt. Seit einiger Zeit betreibst du mit deinen Artikeln über Verschlüsselung ziemliche Propaganda im Sinne der US-Geheimdienste, weil du genau die Verfahren, welche laut NSA-Akten als zu schwierig gelten (sicheres PW vorrausgesetzt) als unsicher stigmatisierst, aber offensichtlich wenig Ahnung von der Materie hast.

“Geheimdienste geben nicht der Welt kostenlose unknackbare Verschlüsselung. Das Widerspricht dem Sinn eines Geheimdienstes der über alles informiert werden will. Daran ändert auch dein Gesülze nichts.”

Du tust fast so, als würden Geheimdienste sämtliche technische Entwicklungen beobachten oder selbstentwickeln, und ausfiltern was sie der öffentlichkeit zur Verfügung stellen. Das sind aber überwiegend private Unternehmen.

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 14:29

Ich will mal von den Nerds wissen was es überhaupt zu verschlüsseln gäbe an brisanten Dingen.

Im Ron Paul Forum US gibt es Seitenweise Material für selbstgemachte Munition, Waffen und Sprengsätze was dort drüben ziemlich entspannt ist, die gigantische Maße an diesem Material kann man nicht verfolgen. Die primitivsten Codes mit Stift und Papier stellen die vor größere Schwierigkeiten als irgendein True Crypt Ordner.

Ich sehe keinen Sinn darin, dass die Debatte die Nerds für sich entscheiden wollen, weil es überflüßig ist. Alles was da mit dran hängt ist anscheinend wirklich nur deren Selbstbild.

Ich sehe den Nutzen nicht.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 25. Oktober 2013 at 14:48

“die gigantische Maße an diesem Material kann man nicht verfolgen.”
Dafür hat die NSA intelligente Analyse-Systeme, die Inhalte scannen und Zusammenfassen. Die primitivsten Codes (One-Time-Pad = unknackbar) sind aber in der Praxis schwer umzusetzen. Vor allem, wenn sich dein Kommunikationspartner auf der anderen Seite der Welt befindet.

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 15:00

Und auf wessen Schreibtisch soll das am Ende landen? Ich hab selbst mal Ordnerweise gesehen was die Behörden so sammeln und vieles ist für die selbst nicht lesbar. Das interessiert doch keinen Arsch wer sich in den letzten Monaten PDFs übers Bomben bauen beschafft hat.

Das lächerliche an der Situation ist, dass sich irgendwelche Facebook Clowns am lautesten drüber aufregen was die NSA macht, die selbst von sich alles online stellen und dem richtigen Untergrund wird das egal sein weil die nicht die dümmsten Fehler machen.

Diese ganze online-Aktivismus Scheisse geht mir so auf den Sack.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 25. Oktober 2013 at 14:14

Langsam sind deine Artikel über Kryptografie nur noch lächerlich, Alex. Du hast definitiv keine Ahnung, und spielst der US-Propaganda in die Hände.

OT:
EU verbietet ab September 2014 alle Staubsauger, die mehr als 1600 Watt Leistung bringen.
http://www.pi-news.net/2013/10/eu-verbietet-starke-staubsauger/

Reply
Avatar
alex 25. Oktober 2013 at 14:20

Also glaubst du, du wurdest von IBM und der NSA reichlich beschenkt! Und das ohne Hintergedanken. Grüß mir die Zahnfee.

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 14:25

Du bist auch nur ein Sozialist und von daher gebe ich schonmal einen Dreck auf deine Meinung.

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 14:36

Hey da fällt mir was ein.

Hast du nicht in der Vergangenheit Kommentarlos dieses Snowden Zeug gepostet, vonwegen die NSA könne alles lesen?

Und jetzt sagt Alex die NSA kann alles lesen und er macht die Propaganda?

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 25. Oktober 2013 at 14:45

@Freigeist
“Hast du nicht in der Vergangenheit Kommentarlos dieses Snowden Zeug gepostet, vonwegen die NSA könne alles lesen?”
Nicht das ich wüsste, hast du einen Link, der diese Unterstellung bestätigt?

“Du bist auch nur ein Sozialist und von daher gebe ich schonmal einen Dreck auf deine Meinung.”
Aha. Werd erwachsen.

@alex
“Also glaubst du, du wurdest von IBM und der NSA reichlich beschenkt! Und das ohne Hintergedanken.”
Ganz genau, denn der AES wurde entwickelt, als normalsterbliche noch keine schnellen Computer hatten. Die USA wollte schon im “Crypto-War” verhindern, dass normale Verbaucher Algorythmen wie ihn nutzen konnten. Dein ständiges “Die Regierung ist allmächtig, und kann alles knacken” gerede ist einfach paranoid, zumal die Dokumente und die Q&A von Snowden bestätigen, dass ein AES, solange der Rechner nicht per Hardware-Trojaner kompromittiert ist, sicher ist. Was du hier betreibst, ist mit der Propaganda von Webster Tarpley vergleichbar: “Ja es gibt Regierungs-Leaks, aber die sind immer zu 100% kontrolliert, denn die Regierung ist in Wahrheit Gott, und man kann nichts gegen sie machen, kauft am besten noch ein paar Artikel zur Krisenvorsorge!”

Du übergehst einfach Beweise, wie die Finanzierungspläne zum Unterwandern von Technikkonzernen, um unknackbare Verschlüsselungen zu umgehen (www.nytimes.com/interactive/2013/09/05/us/documents-reveal-nsa-campaign-against-encryption.html?ref=us), und die Tatsache, dass der Lavabit-Dienst dicht gemacht wurde, weil der Betreiber von der NSA bedroht wurde, da diese die AES-Emails von ihm nicht knacken konnte. Deshalb hat Snowden die Dokumente auch über Lavabit verschickt – er weis warum.

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 14:55

Ihr Penner postet euren Rotz auch nur hier wo nichts mehr nachvollziehbar ist und alles so kurzlebig wie die Aufmerksamkeitsspanne der Facebook Clowns.

http://recentr.com/2013/08/partei-der-vernunft-pdv-sogenannte-beweise-gegen-assad-nichts-wert/

Aber ich soll erwachsen werden?
Ich lese absoluten Mist von dir wie die Zustimmung zur Schulfplicht, Russland Support in der Opferrolle und diese Denkprozesse auf dem Level von jemanden mit einem IQ von 70 Punkten.

Du suchst keine Wahrheit, du suchst was dir in den Kram passt. Und das soll dann möglichst ein Weltbild sein wo man sich nur wie die Bitch dem nächsten Pimp an den Hals werfen muss.

Reply
Avatar
Wahrheitssucher 25. Oktober 2013 at 15:11

Speziell in Deutschland ist die Schulpflicht… für gewisse Gruppen auch absolut notwendig. Kannst ja gerne mal in die Randbezirke von Berlin ziehen, und, ohne Schulpflicht, mit unseren Türlischen “Kulturbereicherern” zusammenleben… da von diesen die meisten dann aber gar keine Deutschkenntnisse und gar keine Bildung mehr haben, wird das etwas kompliziert.

Und, abseits vom ganzen Recentr-Russlandbashing mit begriffen wie “Putin-Fans”, wo habe ich bitte Russland supportet? Ich habe immer behauptet, Russland ist nützlich, um die USA einzugrenzen. Auch als Handelspartner ist Russland eher besser, da es nicht hoffnungslos verschuldet ist, und uns wichtige Rohstoffe liefert. Was mich durch das Interressse an Handelsbeziehungen zu einem “Supporter” macht, ist mir nicht ersichtlich. Aber deinen Beleidigungen nach hast du meine Aussagen ohnehin nicht richtig verstanden, sonst müsste sie nicht nochmal erklären.

“Du suchst keine Wahrheit, du suchst was dir in den Kram passt.”
Schrieb das eingeschnappte, zickige Schulmädchen, welches seine Gesprächspartner aufgrund weniger Aussagen z.B. im Bezug auf Schulpflicht als Sozialisten stigmatisiert und daraufhin keine sachlichen Argumente hervorbringen kann/will. Wie gesagt: Wer erwachsen. Menschen sind etwas vielschichtiger, und nicht so einfach gestrickt: Man ist für Schulpflicht, man ist Sozialist.
Schulpflicht für Kinder mit verantwortungsvollen Eltern, die ihren Kindern was beibringen können: Nein!
Schulpflicht für Einwanderer, die ihre Kinder vor den Fernseher mit türkischem Staatsfernsehen Setzen und lieber in die Hinterhofmoschee, als in die Schule schicken würden, damit diese unsere ohnehin schon demokratisch verkrüppelte Republik in einen Scharia-Staat umwandeln wollen: OH JA!

Reply
Avatar
Freigeist 25. Oktober 2013 at 15:53

Mit dir diskutier ich doch garnicht

Reply

Leave a Comment

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie einverstanden sind, benutzen Sie die Seite weiter und klicken auf „OK“. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung. OK Datenschutz

Recentr Shop10% Rabatt auf fast alles bis 26. Dezember plus Recentr-Bücher und RTV-Abos

Der Rabatt wird im Warenkorb automatisch abgezogen.