Share

Die hysterische Persönlichkeit und die Angst vor der Realität

Von Alexander Benesch

Manche Menschen haben einen größeren Reiz nach Abenteuern und neuen Dingen als andere. Eine Gesellschaft, in der niemand geltende Begrenzungen in Frage stellt, wäre wie festbetoniert und unfähig zur Innovation. Der Erfinder des Benzinmotors galt in seiner Nachbarschaft als Irrer, der zuviel Lärm produzierte und doch tatsächlich dachte, die Dampfmaschine und das Pferd mit seinem Donnerwagen ersetzen zu können.

Nichtsdestotrotz kam auf jeden ehrlichen Innovator und auf jedes Genie eine gewisse Anzahl Hochstapler und auch Fantasten, die wirklich überzeugt waren, ein Perpetuum Mobile bauen zu können oder die “Germanische Neue Medizin” entdeckt zu haben oder mit “herabgestiegenen Meistern” zu kommunizieren.

Heute gibt es mit dem Internet ein universelles Medium, das Zugang bietet zu allen möglichen Dingen, die zumindest für den Einzelnen “neu” sind und geltende Begrenzungen in Frage stellen. Im Internet finden sich neben akkuraten Informationen über zukünftige Energietechnologien auch unzählige Hochstaplerseiten, die immer wieder gutgläubige Investoren aufs Kreuz legen für angebliche Wundermaschinen, die satte Renditen und Autarkie von finsteren, mächtigen Industrien versprechen.

Zweifellos ist das Internet das Netzwerk schlechthin, um abseits des Mainstreams zu publizieren und zu lesen, etablierte Meinungen in Frage zu stellen und sogar Denkmuster zu verändern und sich ein akkurateres Bild von der Realität zu verschaffen. Gleichzeitig ist das Web auch ein Instrument zur Realitätsflucht. Dank Anonymität kann man seinen Narzissmus ausleben und erfundene, fantastische Identitäten annehmen, oder doch zumindest eine falsche Darstellung eigener Leistungen verbreiten, andere Menschen belästigen oder deren Systeme hacken. Über den Sehnerv an den Bildschirm angedockt, fühlt man sich körperlos, transzendiert, in Kontrolle, so schnell wie die Lichtsignale in den Glasfaserkabeln.

Gaming kann die Erfolge und die Abenteuer liefern, die für einen in der realen Welt nicht erreichbar sind oder scheinen. Bei den stundenlangen Erkundungsfeldzügen im Netz stößt man unweigerlich früher oder später auf Webseiten, die Aufklärung von Verschwörungen oder “unterdrücktem Wissen” bieten. Diese höchst unterschiedlichen Seiten haben meist eines gemeinsam: Einen gewissen Anteil an Verschwörungsfakten, die das neue Publikum tatsächlich in einzelnen Bereichen näher an die Realität heranführen.

Wieso findet man aber in der Regel eine Mischung aus Fakten und okkult-religiösen irrationalen Inhalten, die übernatürliche Fähigkeiten, Abenteuer und ein Transzendieren von allen normalen Begrenzungen versprechen? Sicherlich haben die magischen Verheißungen für sich bereits eine hohe Anziehungskraft. Sobald jemand neues sich wegen den Versprechungen hat rekrutieren lassen für irrationale religiöse Gruppen, folgt die übliche Mischung aus Ritualen, Vereinnahmung der Zeit und des Denkens sowie zwischenmenschlichen Dynamiken von “Meister” und “Lehrling”. Ist der neue Rekrut genügend bearbeitet worden, so zeigen Studien, ist es ihm egal dass seine Gruppe und die Lehre die Versprechungen ihm jetzt nicht wahrmachen und dadurch nicht zweifelsfrei beweisen können, er hofft und wartet einfach gläubig weiter auf all die tollen Dinge die wohl erst nach seinem Tod kommen sollen. Der Kult trampelt auf der Realität herum, macht diese madig. Dies soll einzig und allein dazu dienen, den Mitgliedern logisches Denken auszutreiben. Wie Kulte funktionieren, wenn sie jemanden in ihre Fänge bekommen, ist gut untersucht.

Warum aber sind manche Menschen von vorneherein begeistert und sofort bereit, irrationale Ideen zu akzeptieren? Während ein gewöhnlicher Mensch höchst skeptisch wäre und zwanghafter Mensch die Wandlung und das Neue total scheut, kann es den hysterischen Personen gar nicht schnell genug gehen, sich in ein Abenteuer zu stürzen und ein Aufheben der Begrenzungen der Realität zu suchen.

Fritz Riemann schreibt in seinem Buch “Grundformen der Angst”:

Was geschieht nun, wenn man gültige Spielregeln des zwischenmenschlichen Zusammenlebens, wenn man Natur- und Lebensgesetzlichkeiten nicht anzunehmen bereit ist? Dann lebt man wie in einer Gummiwelt, die scheinbar beliebig nachgiebig und willkürlich dehnbar ist, deren Ordnungen man nicht letztlich nicht ernst zu nehmen braucht, weil ja auch sie sich immer wieder verändern.

In einer solchen Welt findet man immer ein Hintertürchen, um sich den etwaigen Konsequenzen seines Handelns zu entziehen. Das Gesetz der Kausalität, z.B. der Zusammenhang von Ursache und Wirkung, mag im Bereich der physikalischen Natur zutreffen – ich bin nicht bereit, ihn für mich anzuerkennen, und wer weiß, vielleicht gilt er gerade hier und heute nicht.

Man fürchtet am meisten die uns unvermeidlich begrenzenden Seiten des Lebens und der Welt, die wir als die Wirklichkeit , die “Realität” zu bezeichnen pflegen.

Mit dieser Realität geht man nun recht großzügig um: man stellt sie in Frage, man relativiert, bagatellisiert oder übersieht sie, man versucht sie zu sprengen, sich ihr zu entziehen oder was es sonst noch an Möglichkeiten gibt, ihr auszuweichen, sie nicht anzuerkennen.

Damit erlangt man eine Scheinfreiheit, die mit der Zeit immer gefährlicher zu werden pflegt, weil man so in einer unwirklichen, illusionären Welt lebt, in der es nur Phantasie, Möglichkeiten und Wünsche gibt, keine begrenzenden Realitäten.

Aber je mehr man sich von der Realität entfernt, um so mehr bezahlt man seine Scheinfreiheit damit, daß man sich in der “wirklichen Wirklichkeit” nicht auskennt, mit ihr nicht umgehen kann. Das führt dann dazu daß die Versuche, sich doch mit ihr einzulassen, zu wenig gekonnt sind, und daher enttäuschend verlaufen, woraufhin man sich in seine Wunschwelt zurückzieht.

Kennzeichnend für die populären Schriften entscheidender theosophischer Autoren oder aus dem verwandten Spektrum okkulter Lehren, ist die Aufweichung klarer Begriffe und Gesetzlichkeiten der Moral und Unmoral. Es heißt, diese Begriffe seien bloße Erfindung und völlig relativ. Nur das Maß der persönlichen Erleuchtung sei bedeutsam. Auch die Verantwortung, das Böse innerhalb der Grenzen der Realität mit realen Methoden zu bekämpfen, wird geleugnet. Das sogenannte Böse hätte im kosmischen Gleichgewicht zu stehen mit dem was wir als “Gut” bezeichnen, das Böse sei unumstößlicher Teil des Kosmos. Sogar ein Hitler und ein Stalin hätten ihren Platz im Kosmos, wird den Eingeweihten erzählt. Das bloße Nachdenken über Not und reale Übel würde laut kosmischen Gesetzen die Übel nähren und jene überhaupt erst materialisieren. Auch die Opfer von Naturkatastrophen seien selbst schuld wegen ihren negativen Schwingungen. Magische Rituale hingegen sollen die gewünschten Ergebnisse bringen. Der Wille und das Wünschen “mache” Realität.

Ähnlich ist es mit der Ethik und der Moral. Wo käme man hin, wenn man sie verbindlich nähme, und wer tut das schon wirklich? [...] Wer weiß schon, was gut und böse ist; letztlich ist ja doch alles relativ und abhängig vom Standpunkt, von dem aus man es betrachtet. [...] Glücklicherweise sind die Gedanken frei, und wenn man überzeugend genug versichert, dass daß alles so gewesen ist wie man will, daß es gewesen sein soll – wer kann das Gegenteil beweisen?

Auch die Logik ist eine so lästige Realität. Aber auch ihr kann man sich weitgehend entziehen – die eigene Logik ist eben eine andere, als die der anderen, darum aber nicht minder logisch. Wenn man schon Gedankensprünge macht, bei denen der andere nicht mitkommt und die er deshalb als unlogisch bezeichnet, so ist das sein Problem; ich selber verstehe sie und finde sie logisch. Und welche phantastischen Möglichkeiten bietet die Sprache, wenn man erst einmal dahintergekommen ist, was man alles mit ihr machen und wie man andere mit ihr matt setzen kann! So entwickelt man eine Pseudologik. [...] Wieder wird solchen Menschen die eigentliche Angst – hier vor der Notwendigkeit und Endgültigkeit – nicht bewußt.

18 Comments on this Post

  1. rob_111

    ja,habe auch schon genug Erfahrungen gesammelt mit solchen Leuten.Was die alles so glauben ist haarsträubend:

    “Es gibt nichts böses” , “Du bist Gott” , “alles ist Gott” , “du kannst Dir alles was du brauchst wünschen” etc…

    Und wenn man auf Missstände aufmerksam macht wird man als “negativ” gebrandmarkt.Man sei “Teil des Problems”

    habe mittlerweile die Schnauze voll von diesen Eso-Fuzzis mit ihrer Realitätsverweigerung …Ihr seit nix anderes als gehirngewaschene Vassallen der NWO und rafft es nicht…

    Reply
    • Jap, genau so kenne ich das auch! Wohnst du in Bayern oder so? Denke da ist es am Schlimmsten?!
      Frag doch einfach mal so einen Spacken, ob er sich z.B. eine teure Urlaubsreise wünschen kann!

      Reply
  2. Raimond

    Wenn man sich mal auf dem Coaching Markt umzieht, da wimmelt es nur so von esoterisch – wissenschaftlichen Hybriden, wie dem Neurolinguistisches Programmieren (NLP).
    Leider sind auch viele Heilpraktiker nicht immun gegen die Versprechungen und Verführungen, dieser scheinbar logisch zusammengekleisterten Konstrukte. Und wenn man etwas tiefer gräbt, erfährt man, dass Sie Absolventen irgendeiner theosophischen Akademie oder ähnliches waren.
    Es wird immer schwieriger etwas alternativ zu unternehmen, ohne auf die Krakenhaften Tentakel dieser Gehirn erweichenden Ideologien zu stoßen. Selbst in der eigenen Familie trifft man jetzt immer häufiger auf die schattigen Spiegelbilder der Wirklichkeit, mit der ernsthaft geforderten Mahnung, sich die Welt schön zu denken und alles negative auszublenden.
    Das fängt aber schon bei den Kindern an, wenn ich mir z.B. das Pippi Langstrumpf Lied anhöre ” 2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt und Drei macht Neune !! “.
    http://www.youtube.com/watch?v=MWUJvTyl-m4
    Deshalb habe ich meinen Kindern diesen Schwachsinn auch vorenthalten und wurde seinerzeit als miesepetriger Spaßverderber betitelt, wobei die Frage des Nutzen von massenhaften Müll – Informationen für ein Kind, das ja eigentlich lernen soll, sich in der gegenwärtigen Welt zurecht zu finden, nie befriedigend oder erst gar nicht beantwortet wurde.
    Den Erfolg oder Misserfolg eigener pädagogischer Maßnahmen, kann man später auch an den schulischen Leistungen messen oder daran, wie schwer sich ein Kind damit tut, vernünftige oder sinnvolle Informationen, wie das Alphabet oder das kleine Ein mal Eins in sich aufzunehmen und mental zu verarbeiten.

    Reply
    • abgelehnt83

      Ach du liebe Scheiße, jetzt ist schon Pipi Langstrumpf für die NWO verantwortlich xD

      Reply
      • Jetzt wo du es sagst…
        Das erklärt einiges!

      • Astrid Lindgren gehört bestimmt zu den Illuminati (XD)
        http://www.astrid-lindgren.de/

        minus mal minus ergibt plus, logisch gel?

        Generell ist es gut Logik zu hinterfragen und damit frühst möglich anzufangen.

  3. Hallochen miteinander!

    Stimmt, es gibt schon eine Menge Scharlatane da draussen. Das ist kein Wunder, denn nichts ist größer, als die Sehnsucht des Menschen nach Erlösung. Und noch größer ist die Angst vor dem Tod, keine Frage.

    Wieso ist das so?! Nun, wenn der physische Körper aufhört zu funktionieren, dann MÜSSEN wir uns die Dinge anschauen, vor denen wir die ganze Zeit weggelaufen sind! Tief in uns drin wissen wir das alle…
    Von daher, vollstes Verständnis, das ist menschlich.

    Aber ist das denn wirklich schon alles?! Wenn ich schon einmal gelebt habe, wovon ich überzeugt bin, ist die logische Schlussfolgerung daraus, daß ich wieder leben werde. Stellt sich also dann als nächstes die Frage nach dem SINN des ganzen Kreislaufs, oder nicht?!
    Wenn wir wirklich die Krone der Schöpfung sein sollen -und um das zu erkennen, muss ich kein “Eso-Futzi” sein- frage ich mich, wieso dann überhaupt so ein Chaos herrschen kann?!

    Könnte es vielleicht sein, daß “Jeshua Ben Joseph” recht hatte, wenn er sagte:”Und diese Dinge könnt auch ihr tun, und noch größere!”?!

    Meinte er damit vielleicht, daß wir einfach nur nicht a) unsere von manchen hier als “Eso-Quatsch” abgetanen übersinnlichen Fähigkeiten erkennen wollen. Und b) die daraus resultierende, gewaltige Verantwortung nicht übernehmen wollen?!
    Das wäre dann auch das einzig notwendige Merkmal, auf das man bei den Erlösung versprechenden Lehren achten muß, oder?!

    Sobald es bei einer Gruppierung von Menschen darum geht, die eigene Macht (Entscheidungsfähigkeit, freier Wille) an Personen, Dinge, Orte, Zeiten und Ereignisse abzugeben, dann ist es Zeit zu gehen!

    Wir nutzen laut Wissenschaft nur 5% unseres Gehirnpotentials, ebenso liegen 95% unserer Genetik brach, die Wissenschaftler nennen das abfällig “Junk-DNA”! Komischerweise sagen uns die Astro-Physiker aber auch, daß sie “da draussen” 95% MEHR messen können, als wir mit unseren menschlichen, offensichtlich begrenzten Sinnen erfassen können.
    Irgendwelche Parallelen der einzelnen genannten Tatsachen wären natürlich rein zufällig, nicht wahr?!

    Schon mal darüber nachgedacht -nur so als Besipiel- daß jedes SEAL-TEAM der “US-Marines” einen so genannten “REMOTE VIEWER” hat?! Das ist also einer, der speziell in dieser von vielen hier so belächelten Technik der übersinnlichen Wahrnehmung, für viel Geld ausgebildet wurde!!!

    Denkt ihr wirklich, diese Hightech-Streitkräfte würden über einen längeren Zeitraumfür etwas Geld ausgeben, was nicht funktioniert?! Ich denke eher nicht…
    Die Quanten-Physiker sagen übrigens genau dasselbe und sie gehen noch einen Schritt weiter:
    “Das, was wir heute denken, entfaltet sich morgen als unsere erlebte Realität!”. Uiuiuiui…. also, wenn das jetzt auch noch Eso-Unfug sein soll, dann weiß ich ja auch nicht mehr , was ich noch sagen soll.

    Und noch etwas: Selbstverständlich kann man sich eine teure Urlaubsreise manifestieren. Dazu muß man allerdings ein bißchen mehr über seinen eigentlichen Ursprung, die Funktionsweise des Gehirns und die Natur von “Realität” und wie sie entsteht, wissen.

    Die von allen hier so sehr an den Pranger gestellten “Machthaber”, also die Elite, das berühmte 1% der Menschheit, welche alle Macht an sich gerissen hat und den Rest der Menschheit als dumme Sklaven betrachtet: SIE wissen sehr wohl, wie das alles zusammenhängt! Sie wissen, wie “Realität” funktioniert und sie gebrauchen die Werkzeuge der Massenkontrolle wirklich meisterhaft!

    Dazu gehört übrigens auch uns glauben zu lassen, unsere übersinnlichen (göttlichen) Fähigkeiten wären absoluter Humbug und es sei ja einfach nur lächerlich zu behaupten, der Mensch würde über so etwas verfügen…

    Jaja, lacht nur weiter und seid GEGEN etwas! Wendet all Eure Kraft und Energie dafür auf, den Fokus auf den zu halten wogegen ihr seid! Nur weiter so…
    Die Machthaber werden es Euch danken, denn ihr unterstützt sie ja noch in ihrem bestreben, die Schlinge um den Hals der Menschen weiter zuzuziehen!
    Das glaubt ihr nicht?! Dann sagt ihr also, die Quanten-Physiker haben unrecht (s.o)?!

    Wenn man weiß, wie das Gehirn funktioniert und wie machtvoll Gedanken (Bilder im Kopf) sind, dann sollte man sich gut überlegen, auf was man seinen Fokus wirklich legt!
    Sinnvoll wäre es also demnach, die so harte und anfassbare “Realität” als etwas formbares zu betrachten. Etwas flexibles, was sich immer unseren Bildern (Erwartungen) im Kopf angleicht.

    Jaja, ich weiß…. “Haben wir doch alles schon probiert, klappt eh’ nicht!”. Wie wäre es denn mal zu überlegen: Angst zu haben ist leicht, nicht wahr?! Wieso ist das so? Weil wir das alle JAHRHUNDERTE lang eingeimpft bekamen, deshalb. Darin haben wir einfach genug Übung. DESHALB werden unsere schlimmsten Ängste so leicht “Wirklichkeit”…

    Sich aber trotz der vor den eigenen Augen sich abzeichnenden Katastrophe in der Lage zu sein, sich etwas anderes, besseres vorzustellen, DAS müßten wir alle tun!!! Alle Zweifel, alle Bedenken, alle “Wenns” und “Abers” im Kopf beiseite schieben und auf dem “Himmel auf Erden” in unserer Vorstellung beharren…
    Wirklichkeitsfremd würde man das nennen! Klar doch, aber WER würde denn so etwas sagen?! Doch nur diejenigen, welche nicht in der Lage sind, sich eine bessere Zukunft vorzustellen, oder?!

    Jeder, der auch nur ein bißchen Mum in den Knochen hat. sollte in der Lage sein, sich im stillen Kämmerlein hinzusetze und das zu tun, wozu wir alle in der Lage sind: Den Fokus auf die Dinge zu legen, welche wir in Zukunft wirklich erleben wollen! Nutzt die restlichen 95% des Gehirns, anstatt immer nur rumzujammern, daß ja alles so schlimm sei. Steckt keine Gedanken-Energie mehr in die Dinge, welche dabei sind uns umzubringen! Erkennt, wie mächtig wir wirklich sind!

    Ist Euch denn nicht klar, wieso es für die Mächtigen der Welt sooooo verdammt wichtig zu sein scheint, was wir DENKEN?! Die wissen, wie essentiell für die Erhaltung ihres Systems es ist, die Menschen von ihrer eigenen Begrenztheit zu überzeugen!

    Nur sie selbst hingegen wissen, wie leicht man “Realität” erzeugen kann, in dem man das menschliche Gehirnpotential der “Sklaven” dazu benutzt! Einfach in dem man ihnen sagt, was sie zu denken haben. Den Rest erledigen dann die Gesetze des Universums: “Das, was Du denkst, wir einfach Wirklichkeit!!!!”
    So wird also unser eigenes, göttliches Machtpotential gegen uns verwendet, Leute. Einfach in dem man uns sagt, was wir zu denken haben! Wozu und zu welchen Dingen wir angeblich NICHT fähig sein sollen…

    Wie lange noch wollen wir DAS so einfach hinnehmen, frage ich?!
    Das alles soll natürlich nicht heissen, daß wir uns vom Leben vollkommen abkoppeln sollen, auf keine Fall! Aber die Reihenfolge sollte wieder einfach stimmen:

    Zuerst die geistige, machtvolle Vorstellung in unseren Köpfen!
    Und dann erst das Erleben der Dinge im Aussen. Schöner und gewaltiger noch, als wir sie uns im stillen Kämmerlein in unserer Phantasie ausgemalt hatten.
    So können Dinge wie Rechtschaffenheit und Edelmut wieder Einzug halten im unseren erlebten Alltag, oder nicht?! Denn nur wenn man Stück für Stück erkennt, wie mächtig man als Mensch im Geiste wirklich ist, dann erst werden Begriffe wie Unsicherheit, Begrenztheit und die sich daraus ergebende Aggression, Neid und Krieg der Vergangenheit angehören können…

    Nur wer in der Lage ist, über den Tellerrand hinauszublicken, der wird auch erkennen können, daß für alle genug da ist und es nicht nötig ist, sich um die auf dem Teller sich befindenden Brotkrümel Verteilungskämpfe zu führen…

    Liebe Grüße,

    Andreas

    Reply
    • Und wer soll diese Romane lesen?

      Reply
    • @Candyman
      Der glaube an das “Leben” nach dem Tod…

      Der eine sagte:
      Denk an das Leben der andren nach dem Tod!
      Der andere erwiderte:
      Was gehen mich die anderen an, dann bin ich nicht mehr!

      Ob es irgendetwas nach dem Leben gibt weiß man nicht,
      man kann es glauben und sich damit beruhigen.

      Positive Haltung leben und versuchen sein Umfeld dementsprechend etwas mitzugeben. Persönlich halte ich mich lieber gut austariert.

      Zu den Informationen aus dem WWW, man kann aus allem etwas lernen. Im Internet wurde die Kreative Desinformation´s Idee auf ein neues Level gehoben.
      Was ist wahr und was Fiktion, Lügen in Wahrheiten und Lügen mit Wahrheiten.

      Als Persona non grata, versteht man auch andere Sichtweisen und verhalten. Und man sieht wie andere einen selbst verstehen.

      Als Kleinste Einheit im System, die (an)schafft um Geld zu bekommen, denkt man weder groß noch klein nach.
      Geld ist der Mittelpunkt des Handelns, der kleinen Arbeitsdrohne. Menschen die mit Begeisterung und tieferen Sinn arbeiten, sehen ihr schaffen ganz anders und denken anders.

      Der Erfindungsgeist und die Kreativität, wird gerne für die Schaffung von Lug und Trug genutzt, um an das begehrte Geld zu kommen.
      Ich kann mir das nicht einfach weg wünschen. Es bedarf viel Mut anders zu handeln und dabei kann man nur ein Beispiel abgeben. Das meiste zerschellt leider eh am System.

      Reply
      • PS.: Wahrheiten in Lügen und Lügen in Wahrheiten

    • Eingeschränktes Soziales

      Dann erklär uns doch mal die Quanten-Physik. Scheinst dich ja gut auszukennen

      Reply
      • Wenn er antwortet, weiß ich schon was er schreibt, bevor er es sich überlegt. Er ließt es und schreibt genau das gegen teil, um mir zu zeigen das ich es nicht wissen konnte.

        Damit wäre ja die Quanten Verschränkung fast schon erklärt.^^ ;)

    • Freigeist

      Langweiliger Esoterikroman den es sich nicht lohnt zu lesen. Müll.

      Reply
  4. rob_111

    hmm @Candyman ,vllt.hatte ich mich am Anfang etwas hart ausgedrückt.ich sage nicht das alles übersinnliche Blödsinn ist.Dafür hab ich zuviel erlebt.

    Aber ich lernte ne Menge ,nennen wir sie der Einfachheit halber “Esos” ,kennen und keiner von denen hat das was er sich auf Zettel schrieb und es visualisierte ereicht.Der Fehler wird dann nicht in der falschen Lehre gesucht sondern bei sich selbst. “ich wünsche nicht richtig” und so Zeug. Aber wenn man sie auf echte Probleme in der Welt aufmerksam macht nur abwinken weil sie sich nicht mit so “negativen Schwingungen belasten wollen”

    Jaa die Elite möchte uns kleinhalten auch geistig und spirituell. Deshalb gibt es gerade in diesen Bereichen auch so viele Falsche Lehren wie oben schonmal angesprochen.

    Nicht zu vergessen das gerade die Eliten ja die okkulte Weltanschauung fördern,Stichworte : Theosophische Gesellschaft und die UNO z.B.

    Aber ja,letztlich ist der Mensch zu höherem bestimmt als sich gegenseitig den Schädel einzuschlagen,davon bin ich überzeugt.

    Reply
    • Was das übernatürliche angeht, dem muss ich dir beipflichteten. Ich habe dafür für meine Erlebnisse mir selbst mehrere Thesen überlegt, aus denen ich wieder neue entwarf. Letztendlich ist man nicht schlauer wie am Anfang, man hat “nur” eine Verarbeitungsmethode entworfen.

      Die meisten Ansichten: New-age, Okkultismus etc. beinhalten ein absolutes Modell, was sie für sich beanspruchen. Dabei koppeln die zu erschließende Logik aus dem jew. Bereich, gerne Komplett an den Vorgang, der eignen Geistigen Verarbeitung an und hindern einen *Seine* Sicht der Dinge zu entwickeln, die nicht zwangsläufig auf die Bestandteile der Modelle zugreifen.

      Man kann gerne seine eigenes Geistiges chimäres Mischwesen aus den Bestandteilen erschaffen oder sich einer winzigen unbedeutenden Erkenntnis erfreuen die beinah alles inklusive unbedachten zulassen kann.

      Angst vor der Realität, besonders der Optisch Wahrgenommen, lässt uns gerne Statisch verharren und uns Geistig unbewusst lenken. Unsere Soziale Realität vergleiche ich auch gerne mit Atomenergie. Es gibt eine Menge Leistung her, während alle freudig strahlen. Z.B. nach dem Kauf des neuen Autos. Die Vorherrschenden Einstellungen, haben auch Ihre Halbwertszeit. Der Müll wächst und auf dem Giftigen Abfall Produkt, eine Gesunde Lebensgrundlage neu zu schaffen wird schwer und schwerer.

      Altenheime sind das Endlager der Menschlichen Brennelemente, sie werden als Soziales Luxusgut und unrentabel betrachtet. Der Preis der Billigen Menschlichen Arbeitsenergie wird teuer. Also wird im billigeren “Ausland” eingelagert.

      Ich sehe es als Flucht in die Globale Welt um sich den Verfall anzupassen. Das Programm welches wir für unsere Leben entwickeln, basiert im Grunde nur noch auf dem finanziellen Sektor. Es bestimmt das denken und handeln.

      Nimmt man Geld heraus treten Ideologische, meist gefährliche Vorstellungen an die Stelle. Ideologien kann man kaufen. Menschen kann man kaufen. Jeder und alles hat seinen Preis, Handlungen, Einstellungen. Das Leben hat den Preis, den Tod.

      Geld ist nicht das Problem. Wenn man Geld als einen Wert betrachtet mit den man nur rechnet, ist es harmlos für den Menschlichen Geist, da es keinen Bezug oder Einfluss hat. Nimmt es den Stellenwert des Menschen im Leben ein, erzeugt es Probleme, was nicht einfach Logisch bewiesen werden kann. Geld ist ja auch nur ein Mittel zum Zweck und der Zweck heiligt bekanntlich die Mittel.
      (Geld=Leben & Leben=Geld)

      Man kauft die Logik ab und nimmt sie als Naturgemäßes Gesetz unserer Zivilisation an. Vereinfachte Logik und vereinfachtes Denken, einfach funktionieren. Eine Quallen die ihren Platz im Leben gefunden hat, verdaut ihr Gehirn bis sie stirbt. Entwickelt sie sich weiter, wenn sie sich anders entscheidet und nicht gefressen wird?

      Nach ein paar versuchen sicher schon. Darum glaub ich auch fest, dass die Vernunft und der Verstand unserer Menschlichen Zivilisation, dem Problem gewachsen ist.

      P.S.:Wenn sich Hirn wieder durchsetzt… Good Morning Vietnam, der Putzjob an der Uni ist gäääähhhn.

      Reply
  5. abgelehnt83

    hallo Alex,

    habe diesen Artikel hier

    http://recentr.com/2012/12/psychiater-bruce-levine-uber-unsere-kinder-die-verruckten-schulen-und-seine-branche/

    nicht unter dem Reiter “Psyche” gefunden, er gehört aber schon rein, oder?

    Reply
  6. obelix239

    ist ja alles schön und gut, beten und wünschen tue ich auch und träumen auch.
    vieles habe ich in den letzten jahren tatsächlich auch bekommen, wenn es auch nicht immer genau meinen vorstellungen entsprach.
    leider auch vieles verloren und wiederum schöneres neues bekommen.
    rüdiger dahlke und thorwald detlevsen gelesen und nicht zu vergessen ron smothermon.

    wie auch immer, wer, was auch immer manifestieren will, wird arbeit, sprich zeit und kraft und einiges mehr investieren müssen.

    darüber hinaus tat es mir immer gut die bodenhaftung nicht zu verlieren.
    ich schätze 95 % des eso-blödsinns ist eben lediglich esoblödsinn und sonst nothing.

    entschuldigt bitte die konsequente kleinschreibung, geht mir schlicht leichter von der hand.

    liebe grüße an alle und herzlichen dank an dich, alex, nichts geht über lesen!!!

    Reply

Leave a Comment