Aktivist und Veteran Adam Kokesh veröffentlicht Video mit Schrotflinte in Washington D.C.

Posted on Jul 6 2013 - 4:32pm by AlexBenesch

Recentr

Der amerikanische Irakkriegsveteran, Aktivist und Anarchokapitalist Adam Kokesh veröffentlichte ein polarisierendes Video auf Youtube, in dem er anscheinend am Freedom Plaza in Washington D.C. am Unabhängigkeitstag eine Schrotflinte durchlädt und die “finale amerikanische Revolution” erklärt.


Ursprünglich hatte er zu einem großen bewaffneten Protestmarsch aufgerufen, der zwar in manchen US-Territorien legal wäre, nicht aber in D.C.

District of Columbia Metropolitan Police Department Chief Cathy Lanier erklärte, dass sie den Kriegsveteran Adam Kokesh und weitere Demonstranten am 4. Juli verhaften lassen werde, falls diese die Waffengesetze verletzen.
Gegenüber NewsChannel 8 verkündete sie:

“Den District of Columbia mit geladenen Schusswaffen zu betreten ist ein Gesetzesbruch und werden das auch so behandeln müssen.”

Andere prominente Aktivisten, die den Marsch für keine gute Idee hielten, wurden öffentlich von Kokesh mit Beleidigungen überzogen, wie Lew Rockwell oder James Yeager. Kokesh verbrannte sogar theatralisch einen Mitgliedsausweis der Organisation Oath Keepers. Die Hauptargumente gegen den Marsch waren einseseits die hohe Anfälligkeit eines solchen Events für Regierungsprovokateure, die verkleidet als Demonstranten die Situation mühelos eskalieren könnten, andererseits die schiere Unmöglichkeit, dass der oberste Gerichtshof die illegalen Handlungen der Demonstrationsteilnehmer später für verfassungskonform erklären und die Strafurteile niederer Gerichte aufheben würde. Es hatte ohnehin lange gedauert, bis die obersten Richter es gewagt hatten, einen Fall über den zweiten Verfassungszusatz zu verhandeln. DC vs. Heller führte zu einem Grundsatzurteil zugunsten der Auslegung im Hinblick auf ein individuelles Recht auf Schusswaffenbeseitz, im Gegensatz zu dem Recht der Bundesstaaten, Garden aufzustellen.

Nichtsdestotrotz ließen die Richter einen schwammigen Interpretationsspielraum für die Einschränkungen des privaten Waffenbesitzes. Das Handfeuerwaffenverbot in DC fiel zwar, nichtsdestotrotz ist das offene Führen von Gewehren weiterhin illegal. Es ist praktisch ausgeschlossen, dass ohne dramatische Vorfälle nationaler Tragweite der Supreme Court in absehbarer Zeit einen weiteren Fall über den zweiten Verfassungszusatz annehmen wird und sein eigenes, vorheriges Grundsatzurteil komplett oder in wichtigen Punkten aufhebt.

Am Ende hatte Kokesh den Marsch doch abgeblasen und veröffentlichte im Nachhinein ein Video auf Youtube, in dem er augenscheinlich am Freedom Plaza in Washington D.C. am Unabhängigkeitstag eine Schrotflinte durchlädt und die “finale amerikanische Revolution” erklärt. Im Titel des Videos wird erklärt, der “Marsch” sei “ein Erfolg gewesen”. In der Videobeschreibung heißt es:

“Kannst du die schweren Verbrechen zählen die in dem Video begangen werden?”

Die zuständige Polizeibehörde erklärte, man untersuche, ob das Video echt sei. Zu klären ist, ob es sich um Aufnahmen handelt die tatsächlich am Freedom Plaza mit einer echten Schrotflinte und echter Munition gedreht wurden, oder ob visuelle Tricktechnik zum Einsatz kam oder eine funktionsuntüchtige Deko-Waffe mit unechter Munition.

Eine einzige Verurteilung würde bis zu 5 Jahren Haft bedeuten. Kokesh hat bislang auf Anfragen der Medien hinsichtlich der Echtheit der Waffe nicht geantwortet.

In der Vergangenheit veröffentlichte er immer wieder Videos, die ihn beim Drogenkonsum von u.a. DMT und Marihuana zeigen, in denen er erklärt, seit langem keine Einkommensteuererklärung mehr auszufüllen.

Als strikter Anarchokapitalist lehnt er jede Form von Staatlichkeit, selbst die amerikanische Verfassung ab und bezeichnet Patriotismus als extrem dumm.

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

11 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. rob_111 06/07/2013 at 19:11 - Reply

    der wirkt wie ne fremdgesteuerte Nebelkerze.Gut möglich das er massiv unter Mindcontrol steht.Wäre nicht der 1.Ex Militär dem das angetan wurde.

    Wem nützt das was theatralisch mit der Pumpgun in Washington rumzustehen? Freiheitsliebenden Menschen sicher nicht.

    Und die Aufzählung der Greueltaten im 2.Video, mit dem Verweis das es in jedem Fall Patrioten waren ist natürlich Augenwischerei. “Patriotismus” war ja nicht der Auslöser für die jeweiligen Greueltaten.Genauso könnte man sagen: huh da waren jedesmal Soldaten beteiligt,das ist der Grund für die Greueltaten und Soldaten sind von Grund auf böse und schlecht.

    Der verbreitet abstruse Ideen und ist von der Regierung ferngesteuert,meine Meinung.

  2. abgelehnt83 07/07/2013 at 09:27 - Reply

    “Die zuständige Polizeibehörde erklärte, man untersuche, ob das Video echt sei.”

    Untersucht erst mal 9/11! oder wer mir mein Fahrrad geklaut hat ihr Versager! Verbieten verbieten verbieten, aber nix schaffen!

    “Den District of Columbia mit geladenen Schusswaffen zu betreten ist ein Gesetzesbruch und werden das auch so behandeln müssen”

    afghanische Hochzeitsgesellschaften wegzubomben ist zum Glück kein Gesetzesbruch; und jetzt alle “ich mach mir die Welt widdewidde wie sie miir gefällt…”

    Diese W…eichkekse haben den Geist nicht verstanden, nämlich dass -im politischen- die Verfassung über irgendwelchen Scheißgesetzen steht, die wie auch immer durch das Parlament gepeitscht wurden…

    Setzen, Sechs.

    Jetzt kann man argumentieren, dass es propagandistisch dumm ist sich Drogen von Mister X vor laufender Kamera und einem prüden Publikum reinzupfeifen und mit Knarre durch die Ostküste zu latschen. Aber: Sein verf… gutes Recht!

  3. vollbremsung 07/07/2013 at 10:21 - Reply

    Adam Kokesh sollte sich ein Vorbild an den Globalisten nehmen. Die arbeiten seit über 100 (!) Jahren daran, die beabsichtigten Veränderungen herbeizuführen. Tonnen an Büchern, unzählige Agenten, viele Rückschläge, große Fortschritte, unzählige Unterwanderungen, viele Varianten, extrem smarte Pläne, tiefste Interpretationen von Wissenschaft usw…. all das haben Globalisten bemüht, um das hin zu kommen wo sie jetzt sind.

    Adam Kokesh aber meint mit einer One-Man-Show, einer Kamikaze-Aktion vor dem Freedom Plaza und einer Wutrede schnell mal die Befreiungsrevolution umzusetzen.

    Edward Griffin hat mehr Spürsinn für die Realität, wenn er mit seiner Kampagne “Freedom Force” eine Unterwanderung der System mit freiheitlich denkenden Menschen promotet. Edward Griffin hat sich halt ein Vorbild genommen bei jenen, die erfolgreich Freiheit zerstören!

  4. KPAX 08/07/2013 at 12:01 - Reply

    Shit kann mir nicht helfen,aber ich finde den cool

    • rob_111 08/07/2013 at 15:14 - Reply

      das macht ja auch nix,klar hat das was cooles ne Pumpgun vor laufender Kamera durchzuladen ;)

      Aber nicht jeder der gegen die Regierung wettert ist auch ihr Feind.
      Und vor allem das 2.Video hier und andere Videos auf seiner Webseite http://www.adamvstheman.com geben mir sehr zu denken: Die Stimme, die Körpersprache, das theatralische ,er wirkt eher wie ein professioneller Moderator/Darsteller als ein Mensch mit einem ernsten Anliegen.Schaut euch mal nen paar seiner Videos an..
      Wo lernt man denn das? Schauspielausbildung?

      Ich sag nicht das ich recht habe,dafür weiss ich auch zuwenig über Ihn, aber mir kommen immer mehr Fragezeichen hoch bei dem Kollegen..

  5. KPAX 09/07/2013 at 04:31 - Reply

    lolll stimmt :
    Das zweite Vid einerseits setzt er da so ein pseudo seriös Face auf ,so mit zusammengekniffenen Augen links nachdenklich nach oben blicken und dann lässt er seine Trizeps aufblitzen indem er die Arme entsprechend postiert.
    gekonntes Posing.

  6. KPAX 09/07/2013 at 04:32 - Reply

    oder bizeps weiss grad nicht wie die seitl.Dinger heissen.

  7. BennyB 09/07/2013 at 17:18 - Reply

    Warum nicht noch drauf hinweisen das Adam Smokehash im Irak der civil affairs (psyop) einheit angehörte und eine Putinfinanzierte show auf dem russischen propagandachannel RT hatte. Außerdem hat er regelmäßig Molyneux in seiner Show als Gast. Der Typ muss Beneschs Verschwörungsdetektor voll ausschlagen lassen. Ich hab ihn schon seit seiner ersten show auf RT auf dem Radar und jetzt kommts: Er ist ein anständiger Kerl und schmeisst einen wesentlich unterhaltsameren Podcast als RecentR. Sorry meine lieben :]

    • alex 09/07/2013 at 17:18 - Reply

      Ich finde ihn boring, abgesehen von den Stunts

  8. rob_111 10/07/2013 at 19:12 - Reply

    unterhaltsam? mag sein, ist mir aber jetzt nicht soo wichtig.Finde den Inhalt entscheidender.Wenns dann auch noch unterhaltsam ist hab ich nix gegen ;)

    Habe mir jedenfalls angewöhnt auf Leute zu achten ob sie authentisch sind oder ob sie eben so ne Profi- Medien/Schauspielausbildung ala Hollywood genossen haben.Weil wenn man auf solche Leute abseits der Massenmedien trifft -meistens- was faul ist…
    Was er im Irak getan hat wusste ich auch noch nicht,danke für die Info

  9. rob_111 10/07/2013 at 19:16 - Reply

    @KPAX : Trizeps war es :)

Leave A Response