Share

Tamerlan Tsarnaev war auf Terror-Liste nach russischen Warnungen ans FBI

Alex Benesch

Der Verdächtige der Boston-Anschläge Tamerlan Tsarnaev war auf einer geheimen Liste der US-Regierung von potentiellen Terroristen, wurde aber nicht über seine Kommunikationen hinaus beobachtet, erklärten Quellen am Dienstag.

US-Senatoren erfuhren, dass Russland mehrere Warnungen an die US-Regierung übermittelt hatte. Der bei einer Schießerei unter umstrittenen Umständen getötete 26-Jährige landete in der sog. TIDE-Datenbank, die nach 9/11 geschaffen wurde. Nichtsdetotrotz war sein Name nicht in der Flugverbotsliste oder der Liste für genauere Untersuchungen an Flughäfen.

Währenddessen wurde in im Providence-Fluss eine Leiche gefunden bei der es sich mutmaßlich um den verschwundenen Studenten Sunil Tripathi handelt. Der 22-jährige Student der Brown University soll von der Presse und Internet-Usern als Verdächtiger benannt worden sein auf Grund von Erwähnungen im Polizeifunk. Die Behörden bestreiten, seinen Namens genannt zu haben.

Die ehemalige FBI-Agentin Sibel Edmonds spekuliert, dass die Tsarnaev-Brüder durch die Behörde rekrutiert geworden sein könnten:

Leave a Comment