Könnte Krieg mit Nordkorea vom Wirtschaftskollaps ablenken?

Posted on Apr 4 2013 - 7:38am by AlexBenesch

Alexander Benesch

Nordkorea hat angekündigt, dass Pläne für Nuklearangriffe gegen die Vereinigten Staaten “authorisiert” worden seien.

“Der Moment der Explosion nähert sich schnell. Krieg könnte heute oder morgen ausbrechen.”

Man verfüge, so das Militär, über hochmerderne, leichtere und kleinere Nuklearwaffen. Im Dezember vergangenen Jahres wurde ein mysteriöser Satellit in die Erdumlaufbahn geschossen, manche US-Regierungsfunktionäre spekulieren über einer mögliche Waffe, die vom Orbit aus auf Ziele abgefeuert und in großer Höhe detoniert werden könnten, um den Raketenschild zu umgehen. Der dadurch entstehende elektromagnetische Puls würde weite Teile der amerikanischen Infrastruktur lahmlegen und insbesondere das Stromnetz zerstören. Die empfindlichen Trafostationen brauchen Jahre bis sie ersetzt sind.

Im Mai 2011 wurde vom US-Militär eine Studie veröffentlicht namens “In the Dark: Military Planning for a Catastrophic Critical Infrastructure Event” in der von extremen Auswirkungen eines solchen Szenarios gesprochen wird.

Es heißt, dass Rossevelts New Deal die USA nicht aus der großen Depression herausholte, sondern der zweite Weltkrieg. Wirtschaftsdepressionen sind entgegen der landläufigen Meinung hochgradig durchgeplante Ereignisse. In Kriegszeiten wird von den Bürgern erwartet, für den Verlauf des Notstands Opfer zu bringen und keine Ansprüche zu stellen. Mangel an Gütern und fallende Lebensstandards werden akzeptiert und dem Feind angelastet.

Ein dritter Weltkrieg wäre der ideale Vorwand für eine totalitäre Wirtschaft und eine Verfolgung politischer Opposition. Für die letzte große Depression war die Zentralbank verantwortlich. Bei der nächsten ist es genauso.

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

5 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Sepp 05/04/2013 at 17:39 - Reply

    die Theorie ist ja Nett und ausschließen kann man das nicht, das Nordkorea Angriffs-Raketen Technik im All hat.

    Offiziell ist:

    – das Nordkorea unbekannte Satellitentechnik im All hat.
    – das China und die U.S. die einzigen bekannten Staaten sind, die in der Lage sind, mit Boden gestützter Raketentechnik, Satelliten im All abzuschießen.

    Inoffiziell ist:

    – das die U.S.A Angriffs-Raketen Technik, im All haben, die in der Lage sind Satelliten im All abzuschießen.

    Die Logische Schlussfolgerung:

    – sobald der Jung Ill auch nur den kleinen Finger rührt, werden die U.S.A oder China oder beide zusammen dem seine Satteliten, binnen weniger Stunden, aus dem All schießen.

    • Valthiel 07/04/2013 at 20:24 - Reply

      “- sobald der Jung Ill auch nur den kleinen Finger rührt, werden die U.S.A oder China oder beide zusammen dem seine Satteliten, binnen weniger Stunden, aus dem All schießen.”

      Warum sollten sie wenn sie von dem Chaos profitieren; darum geht es doch. Der Angriff muss ja nichtmal wirkich von Nordkorea selber ausgehen, die meisten Kriege wurden bisher durch False Flag Operationen initiert und eine bessere Vorlage als Kims Theater jetzt bietet sich wohl nur selten.

  2. Agent Orange 07/04/2013 at 20:52 - Reply

    Das ist alles nur Ablenkung …. das Geldsystem ist vor dem Kollaps. Dollar, €uro …..

  3. Moenroe 09/04/2013 at 08:47 - Reply

    @Valthiel
    so abwegig ist das garnicht ;-)

    eins ist sicher noch dieses jahr werden da bin ich mir total sicher werden grosse veränderungen in unserer welt geschehen ;-)

  4. Breaker 10/04/2013 at 10:50 - Reply

    Hoffentlich knallts mal so richtig, das wir immer no am Geldsystem festhalten spricht schon mal nicht für eine Vernünftig werdende Gesellschaft….

Leave A Response