Besuch von First Lady Michelle Obama während Krankenhausaufenthalt

Kurt Nimmo (Infowars.com)

Der Saudi Abdul Rahman Ali al-Harbi, der nach dem Boston-Anschlag kurzzeitig von den Behörden als “person of interest” festgehalten und innerhalb von 24 Stunden auf einen “Zeugen” heruntergestuft wurde, hatte mehrfach seit 2009 das Weiße Haus besucht, wie The Rightscoop berichtet.

Zuvor wurde berichtet, dass al-Harbi im Krankenhaus mit Verletzungen durch die Sprengsätze einen Besuch abgestattet bekam von niemand Geringerem als der First Lady Michelle Obama.

Das Heimatschutzministerium getand ein, dass al-Harbi auf einer Terror-Überwachungsliste war, schränkte aber über Vorsitzende Napolitano gegenüber dem Justizausschuss des Senats ein, dass jener einfach zur falschen Zeit am falschen Ort gewesen wäre.

Warum besuchte dann die First Lady diesen Herrn und weshalb bekam er Zugang zum Weißen Haus, wo doch seine Familie ranghohe al-Kaida-Funktionäre beinhaltet?