Kindergartenkind suspendiert wegen “Seifenblasen-Terrorismus”

Posted on Jan 22 2013 - 10:57am by AlexBenesch

Brandon Smith (Alt-Market)

“Ein fünfjähriges Mädchen ist diese Woche von ihrem Kindergarten suspendiert worden nachdem sie, wie die Schule es formulierte, eine terroristische Drohung machte.”

Ihre Waffe? Eine automatische Seifenblasen-Pistole von Hello Kitty. Sie besucht Mount Carmel Area Elementary School in Pennsylvania und hatte vorgeschlagen, dass sie und ein weiteres Kind sich mit Seifenblasen beschießen sollten.

http://abcnews.go.com/blogs/headlines/2013/01/kindergartner-suspended-over-bubble-gun-threat/

Erzieher und Lehrer nehmen an Pädagogikseminaren Teil mit “Aktionsplänen” und erhalten Memos über “verdächtiges Verhalten”. Früher gab es noch das DARE-Programm in dem den Kindern beigebracht wurde, dass Drogenbesitz mit Mord vergleichbar sei und man seine Eltern verraten solle.

Gegner des zivilen Waffenbesitzes von Reuters befürworten unter anderem dass staatliche Schulen Anti-Waffen-Propaganda auf Steuerzahlerkosten umsetzen müssten:

http://www.alt-market.com/articles/1231-gun-grabbers-call-for-re-education-programs-in-public-schools

Schulkinder im ganzen Land werden suspendiert für Spielzeugwaffen, oder für das Fingerzeigen auf andere wie mit einer Waffe.

http://www.kvue.com/news/Child-suspended-for-using-finger-as-imaginary-gun-187349051.html

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

3 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. Alain 22/01/2013 at 12:48 - Reply

    Peinlicher gehts wohl nicht. Mir wurde in der 3 Klasse auch mal meine Wasserpistole von einem Wachsolda…. ehhh Lehrer weg genommen.

  2. Soma 22/01/2013 at 14:57 - Reply

    In der 3-4 Klasse war ich Bruce Lee Fan und habe Chakus gebaut und für ein paar Mark weiter verkauft.
    Wurde mir dann auch verboten, aber suspendiert wurde ich nicht und verletzt wurde natürlich auch keiner.
    Später habe ich dann Steinschleudern gemacht… :-)
    Oh man, und ich dachte damals schon, die würden sich anstellen, aber jetzt, das ist einfach nur noch krank.

    Das sind Terroranschläge auf die geistige Gesundheit der Kinder. Genau wie Gender, genau wie Klima Panikmache, saurer Regen und bald gibt es keine Wälder mehr(Die Lunge der Erde) Also keine Luft mehr… Und die Ressourcen, das Öl…
    Mit diesem Schmutz haben die mir schon in der Grundschule Angst gemacht.

    Kinder brauchen echten Schutz…
    Schutz vor Schmutz, wie soll ein Mensch sich sonst entfalten können?

    Ich könnte so durchdrehen, wenn ich die YT-Videos sehe,
    wie Kinder in Handschellen abgeführt oder von TSA-Schweinen abgegrabscht werden.
    Das ist Terrorismus. Das ist Kindesmissbrauch.
    Ich darf garnicht darüber nachdenken….
    Da sagt keiner etwas, das scheint also akzeptabel zu sein.

    Ich kann nur hoffen, das die meisten Amerikaner sich jetzt mal langsam Gedanken machen.
    Es geht um deren Kinder.

    Und Schuldgefühle wegen einer Hello Kitty Bubblegun sind nicht pädagogisch Wertvoll!!!
    Solche Leute sollten auf die Schweine aufpassen und nicht auf Kinder!!!

  3. Martin 23/01/2013 at 08:24 - Reply

    Die armen Schweine! ;)

    Wie krank ist es bitte einen Polizisten mit scharfer Waffe in eine Schule zu schicken, welcher sich dann selbst ins Bein schießt!? Welcher Gefahr die Menschen im Raum ausgesetzt waren dürfte jedem bewusst sein, denn der Schuss hätte auch in jede andere Richtung gehen können oder ein Querschläger hätte jemanden verletzen können.
    Nur wird sich daran so schnell wohl nichts zum Guten wenden, denn die Massen sind medial weich gekocht. Sollte sich jemand doch entschieden dagegen wenden droht ihm in Deutschland die Zwangspsychatriesierung, welche ja nun gesetzlich geregelt ist. Eine andere Möglichkeit wäre der Entzug des Sorgerechts und dann muss man schon sehr mutig sein sich stark zu machen. An den Mutigen fehlt es unserer Gesellschaft aber leider, aber die Hoffnung stirbt zuletzt!

Leave A Response