Boot Fail! Totalausfall Bundeswehrstiefel-Nachbau

Posted on Jan 20 2013 - 3:43pm by AlexBenesch

Klicken sie auf die Fotos für eine Vergrößerung

Wir testen für den Recentr-Shop völlig agnostisch kreuz und quer Produkte, von günstigen Artikeln bis zu Premium-Modellen. Normalerweise bekommt unser Publikum nur das zu sehen, was wir auch ausdrücklich empfehlen, alles andere landet ganz einfach auf dem Plunder-, Tand und Tinnef-Stapel oder sogar der Wall of Shame.

Dabei kann man eigentlich schön viel lernen von Produkten, die einen nicht gerade beeindruckt haben! Beispiel: Ein Nachbau des klassischen Bundeswehr-Stiefels, im Neuzustand optisch kaum vom Original zu unterscheiden, sehen nach 3 Jahren leichter (!) Benutzung aus, als hätte sie Jack Bauer mit Elektrowerkzeugen gefoltert.

Das Profil ist fast vollständig verschwunden, riesige Löcher lassen Wasser eintreten und die Schnürsenkelschlaufen aus Metall lösen sich vom Leder. Wirklich bequem war er – wie das Original – nie und nur mit Einlagen zu verwenden ohne nach 100 Meter Blasen zu riskieren.

Nach Adam Riese: Wenn man für Stiefel 50% weniger ausgibt, diese aber nur ein Viertel so lange halten wie die teureren, war es ein Schuss in den Ofen.

Klicken sie auf die Fotos für eine Vergrößerung:

 

About the Author

Der in Bayern geborene und aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 die investigative Medienplattform INFOKRIEG.TV. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Medientätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.

4 Comments so far. Feel free to join this conversation.

  1. cyfer 20/01/2013 at 17:26 - Reply

    zum thema schuhe: sind 5.11 tactical shuhe nicht auch made in china? .. hab letztens hier bei uns in Berlin am zoo nen laden gesehen, der 5.11 tacticals hatte und da stand drauf made in P.R.C. oder Made in China

    is schon heftig, wie wertvoll schuhe sein können .. man siehts an den bildern :D

  2. Dr_Schnackels 20/01/2013 at 17:53 - Reply

    Servus,
    hatte mit dem Nachbau der Bergstiefel der BW auch meine Probleme. Bruch der “Innensohle” im linken Stiefel. War offenbar aus einem hundsmiserablen Kunststoffmaterial. Habe die 89 € zurückbekommen und mir dann die HAIX Bergstiefel für 189 € gekauft. Sind aber jeden Cent wert.

    Gute Stiefel gibt es von HAIX, Völkl oder Lowa. Alles was sich die Truppe beschaft, kann man als “Hochwertig” ansehen. Und ein gutes paar Stiefel kostet nunmal was. Meine alten Kampfstiefel haben 6 Jahre durchgehalten bevor ich sie entsorgt habe.

  3. Onkel Hotte 20/01/2013 at 17:59 - Reply

    Also dem kann ich jetzt nicht zustimmen .. Ich habe mein paar Stiefel die letzten 6 Jahre im aktivem Dienst getragen, sowohl in Bosnien als auch im Kosovo, und nach dem ausscheiden aus dem Dienst im letzen Jahr trag ich die Stiefel täglich ! bei der Arbeit bei der DB .. also im harten Ausseneinsatz .. und die Stiefel sehen bei weitem ! nicht so aus .. ich glaube da würde es einige finden die mir da zustimmen. Ich glaber vielmehr das du entweder auf eine Produktfälschung reingefallen bist, oder den Stiefeln mangelte es an Pflege ..

  4. p.jansen 20/01/2013 at 18:13 - Reply

    also – meine Landrover-boots sind nach 5 Jahren mittlerer Winterbeanspruchung immer noch sehr gut.

Leave A Response