Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Während einer Frage-Antwort-Session deutete Gates an, dass ältere Patienten, die sich teuren Behandlungen des staatlichen Krankenversicherungssystems unterziehen, lieber dem Tod überlassen werden sollten, um das Geld anderswo ausgeben zu...
Bill-gates

Paul Joseph Watson (Prison Planet.com)

Bill Gates’ Befürwortug von Gremien im staatlichen Krankenversicherungssystem, die aus Kostengründen teure Behandlungen für ältere Menschen ablehnen, löste heftige Kostroversen bei konservativen Kommentatoren aus, wobei der Kern eigentlich übersehen wurde: Gates ist ein überzeugter Eugeniker und möchte die globale Bevölkerung durch Impfstoffe reduzieren, welche seine Stiftung finanziert. Die Kommentare von Gates über die Gremien für sozialverträgliches Frühableben stammen vom Aspen Ideas Festival in Aspen Colorado, aber sie fanden erst dann Beachtung, als das Video auf zahlreichen Websites von Konservativen erschien, inklusive bei Breitbart.tv und The Blaze.

Während einer Frage-Antwort-Session deutete Gates an, dass ältere Patienten, die sich teuren Behandlungen im staatlichen Krankenversicherungssystem unterziehen, lieber dem Tod überlassen werden sollten, um das Geld anderswo ausgeben zu können. Gates meinte, dass es eine “fehlende Bereitschaft” gebe um abzuwägen, ob “das Ausgeben von einer Million Dollar für die restlichen 3 Monate im Leben eines Patienten” besser sei als das Entlassen von 10 Lehrern.

“Aber das hieße ja Euthanasie-Gremium und diese Diskussion darf man ja nicht führen,”

fügte Gates hinzu. Die Befürwortung des Microsoft Besitzers, jemandes Großmutter dem Tod zu überlassen um das Geld woanders auszugeben, ist der Stein des Anstoßes für viele Amerikaner im Bezug auf “Obamacare”. Dieses neue Gesundheitssystem beinhaltet tatsächlich als einen seiner Hauptbestandteile ein Kosten-Nutzen-Gremium, dem es gestattet sein wird die Fürsorge für ältere Patienten abzulehnen, auch wenn die PR- Kampanien der Konzernmedien die Leute vom Gegenteil überzeugen wollen.

Obwohl Amerikaner der Laune dieser Gremien ausgetzt sein werden, “wird die Regierung weiterhin von Krankenhäusern die Behandlung von illegalen Einwanderern auf Kosten des Steuerzahlers fordern”, berichtete die New York Times. Jedoch ging die eigentliche Aussage von Gates’ Kommentaren bei all der Empörung über das Gesagte völlig unter. Gates ist ein bekennender Eugeniker, der sich verpflichtet sieht, die Weltbevölkerung in Namen des Kampfes gegen die globale Erwärmung zu reduzieren. Dies ist alarmierend angesichts der Tatsache, dass die Bill und Melinda Gates Foundation die Produktion und Verteilung von Impfstoffen für die Dritte Welt finanziert.

Während einer TED-Konferenz im Februar gab Gates an, dass Impfstoffe dazu benutzt würden, die Weltbevölkerung und CO2-Emissionen zu reduzieren. Anmerkend, dass die globale Bevölkerungszahl sich 9 Milliarden Menschen nähert, sagte Gates:

“Wenn wir einen guten Job machen, was Impfstoffe, Gesundheitsfürsorge und Unterstützung bei Schwangerschaft und Fortpflanzungseingriffe [i.e. Abtreibung, d.Ü.] angeht, könnten wir diese Zahl um vielleicht 10 oder 15% reduzieren.”

Was für ein Widerspruch, dass eine Verbesserung bei der gesundheitlichen Fürsorge und Impfstoffen (die angeblich Leben retten sollen) zu einer Verminderung der Weltbevölkerung führen würde, es sei denn Gates nahm Bezug auf jene Impfstoffe, die Menschen sterilisieren. Das wäre auch die gleiche Methode, die vom wissenschaftlichen Berater des Weißen Hauses John P. Holdren in seinem 1977 erschienen Buch Ecoscience befürwortet wurde. Er fordert darin eine diktatorische Weltregierung, welche drakonische Maßnahmen zur Bevölkerungsreduktion erzwingen soll durch alle Arten von tyrannischen Methoden, einschließlich Zwangssterilisation.

Wie Mike Adams von Natural News aufdeckte, geht es bei einem gegenwärtigen Projekt der Gates-Stiftung um die Finanzierung eines Sterilisierungsprogramms, welches eine intensive Bestrahlung der männlichen Hoden durch Ultraschall beinhaltet, um Männer für 6 Monate zeugungsunfähig zu machen.

“Jetzt hat die Stiftung ein neues, ‘durch Schweiß ausgelöstes Impfstoffübertragungsprogramm’ finanziert, basierend auf Nanopartikeln, welche die menschliche Haut durchdringen.”

schreibt Adams. Die Technik besteht darin

“…Nanopartikel zu entwickeln, die die menschliche Haut durch Haarfollikel durchdringen und sich beim Kontakt mit menschlichem Schweiß öffnen, um die Wirkung des Impfstoffes freizusetzen.”

Die Befürwortung von Eugenik-Räten durch den Microsoft Gründer ist eine schokierende Bekenntnis, aber es verblasst in seiner Bedeutung wenn man bedenkt, dass Gates – einer der reichsten Leute auf dem Planeten der sich regelmäßig mit anderen Milliardären trifft, um die Bevölkerungsreduktion zu besprechen – öffentlich seine Absichten dargelegt hat, die von ihm finanzierten Impfstoffe im Milliardenwert zur Reduzierung der Bevölkerungszahlen in der Dritten Welt zu gebrauchen. Dies kann nur erreicht werden, wenn die Impfstoffe dazu entwickelt würden, Menschen gewaltsam und ohne ihre Zustimmung zu sterilisieren oder erzwungene Abtreibungen zu veranlassen.

Categories
Gesundheit

Der in Bayern aufgewachsene Alexander Benesch startete nach seinem Abitur im Jahr 2006 eine eigene investigative Medienplattform. Zwei Jahre später machte er sich zusammen mit seiner Frau selbstständig und erweiterte die Tätigkeit um ein E-Commerce-Business für Outdoor und Survival.
17 Comments on this post.

Leave a Reply

*

*

  • Soma
    11 January 2013 at 01:02
  • Es gibt keine Lichtkörpersymptome oder Aufstiegssymptome | sommerzeitlose
    24 January 2012 at 20:52
  • Mafjosnik
    27 November 2010 at 18:45

    Die von Bill Gates gesponserten Impfprogramme möchtest Du Dir nicht in die Blutbahn spritzen lassen. Ist alles gut dokumentiert worden, wo die hinführten

    Leave a Reply
  • Nachrichten – Seite 2 – Elektro-Skateboard, E-Skateboard, E-Board – Forum: elektro-skateboard.de
    14 November 2010 at 18:38
  • Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben | informare
    19 September 2010 at 10:26
  • Benji
    19 September 2010 at 03:30

    Höherer wohlstand = geringeres befölkerungs wachstum

    wollt ich nur mal reinwerfen

    Leave a Reply
  • AcornSquash
    17 September 2010 at 22:56

    Die Argumentation geht davon aus, dass die Familien “Sicherheitshaltber” statt 1-2 Kinder mehr als 6 in die Welt setzen, da es sein kann, dass infolge einer Hungersnot oder ähnlichen die meisten der Kinder sterben. Real trifft dieses Schicksal dann aber vielleicht nur einen Bruchteil der Leute, also kann eine Schlussfolgerung sein, wenn man den Leuten das Überleben ihrer Kinder garantiert, dass sie dann halt nur 1-2 Kinder planen und den Rest fleissig verhüten oder abtreiben.

    Der Gedankenfehler ist woanders, die soziale Absicherung durch Kinder wird dadurch vollzogen dass die Kinder arbeiten, oder eben in bitterer Not eins geopfert wird (Verkauft/Prostituiert). Auch ist es bei großen Kinderzahlen wahrscheinlich, dass Kinder bei den Eltern bleiben und diese dann im Alter pflegen.

    Ein weiterer Aspekt, ist das Kinder als Gabe und Fruchtbarkeit als Geschenk betrachtet werden. Dass heisst die Leute setzen nicht ausversehen sondern mit Stolz viele Kinder in die Welt.

    In Afrika werden viele Strategien gefahren, man weiss Impfungen verdoppeln die Sterblichkeit- also impft man.
    Man weiss wenn man leichte Erkrankungen mit Fiebersenkern und ähnlichem behandelt vervielfacht sich die Sterblichkeit, also schreibt man das standardmäßig vor.

    Man redet den Leuten ein, dass sie viele viele ihrer Babies abtreiben sollen, dass sie immer verhüten sollen, am besten auch beim Partner- wer weiss wo der sich herumschläft- Und natürlich dass man sich dann halt auf 1-2 Kinder konzentriert, dessen versorgung man vorher durch eine Jahrelange ausbildung garantieren kann.

    man bekämpft Kinderarbeit und versucht sie halt so teuer wie möglich zu machen.

    Naja, die gleichen Dinge die wir auch hier haben, nur da wo Elend und Armut herscht wirkt sich das auch stärker aus.

    Leave a Reply
  • Max
    17 September 2010 at 11:37

    @nihil

    Die von Bill Gates gesponserten Impfprogramme möchtest Du Dir nicht in die Blutbahn spritzen lassen. Ist alles gut dokumentiert worden, wo die hinführten.

    Leave a Reply
    • nihil
      17 September 2010 at 17:20

      ist ja alles schön und gut, nur ganz so dümmlich äußern die sich halt nicht. und ich finde dann sollte man halt seine Gegenargumentation auch auf die gesamte Argumentation beziehen und nicht bloß drauf los schimpfen

      siehe zb hier:
      http://www.lifesitenews.com/ldn/2010/mar/10030810.html

      Zitat: “If you improve health in a society … surprisingly, population growth goes down,” Gates told CNN in 2008. “And that’s because a parent needs to have some children survive into adulthood to take care of them when they’re old.”

      Leave a Reply
  • Amkador
    17 September 2010 at 11:06

    Auch Bill Gates wird einmal alt und pflegebedürftig!!!

    Leave a Reply
  • Tweets that mention INFOKRIEG.TV – Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben — Topsy.com
    17 September 2010 at 08:16

    […] This post was mentioned on Twitter by Net-News-Express and CONTRACOMA, CONTRACOMA. CONTRACOMA said: Infokrieg.tv: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben: Während einer Frage-Antwort-Session deutete Gates… http://bit.ly/cT0lWk […]

    Leave a Reply
  • Philip
    17 September 2010 at 07:24

    Vladdi hat recht: Verringerte Sterblichkeit bedeutet unterm Strich logischerweise Bevölkerungswachstum.

    Nihil(ist) will wohl seinen Verstand nicht gebrauchen, weil er sich nicht das bösartige Menschenbild hinter der Eugenikpolitik vorstellen will.

    Eugenik war bis vor dem zweiten Weltkrieg ein vielbenutzter Begriff. Der ehem. UNESCO-Leiter Aldous Huxley schrieb schon: “Eugenik ist nicht mehr salonfähig. Wir nennen unsere Philosophie jetzt Umweltschutz.”

    http://www.solidaritaet.com/neuesol/2009/50/nancy.htm

    Leave a Reply
    • nihil
      17 September 2010 at 16:46

      oh mann, du kleiner mongo, ich seh das genauso und kenn auch das ganze material dazu. nur weil ich versuche, eine aussage zu analysieren und nicht einfach nachplappere bzw wie der aufgebrachte mob schreie “er hats zugegeben, sie wollen menschen töten! mit impfungen!”, sagst DU mir ich verwende meinen Verstand nicht.
      die argumentation die dahintersteht ist halt eine andere, weniger plumpe. das ändert aber nichts an der grundsätzlichen bedenklichen Einstellung dieser personen (gates, huxley, etc.).
      außerdem, was soll das, willst du mich hier in eine passende schublade stecken oder was soll das mit meinem pseudonym. nur soviel, ich bin kein nihilist, absolut nicht.

      Leave a Reply
  • News und aktuelle Meldungen
    17 September 2010 at 06:48

    […] Auszug: “Während einer Frage-Antwort-Session deutete Gates an, dass ältere Patienten, die sich teuren Behandlungen im staatlichen Krankenversicherungssystem unterziehen, lieber dem Tod überlassen werden sollten, um das Geld anderswo ausgeben zu können. Gates meinte, dass es eine “fehlende Bereitschaft” gebe um abzuwägen, ob “das Ausgeben von einer Million Dollar für die restlichen 3 Monate im Leben eines Patienten” besser sei als das Entlassen von 10 Lehrern…« Quelle: 16.09.2010, Beitrag lesen bei infokrieg.tv… […]

    Leave a Reply
  • nihil
    16 September 2010 at 14:53

    die reduktion der bevölkerung durch impfstoffe wird nach gates dadurch erreicht, daß die lebenserwartung im allgemeinen erhöht wird und die kindersterblichkeit verringert wird. dies hätte zur folge, daß weniger kinder gezeugt werden müssten, um die familien in armen ländern sozial abzusichern, was dort durch hohe geburtenraten erreicht wird. das wollte ich bloß mal anmerken, weil dieser gedankengang immer nur aus dem zusammenhang gerissen und unvollständig dargestellt wird.

    Leave a Reply
    • Vladdi
      16 September 2010 at 21:13

      Aber, wenn die Lebenserwartung steigt und die Kindersterblichkeit sinkt, ist zwar die Folge das weniger Kinder gezeugt werden müssen, aber inwiefern trägt das zur Reduzierung der Weltbevölkerung bei? Gestorbene Kinder sind doch kein Teil der Weltbevölkerung.
      Ich versteh den Zusammenhang irgendwie nicht.

      Leave a Reply
    • nihil
      17 September 2010 at 10:56

      Ja, jetzt wo du das so schreibst, hast schon recht, so 100% schlüssig ist die Argumentation nicht :-)
      Irgendwie so ähnlich wird da eben argumentiert. Was ich halt auch bloß meine ist, daß der Bill Gates nicht einfach so zugegeben hat, daß Impfstoffe Leute töten. Wenn es so wäre, wäre er nicht so dumm und würde das so plump rausposaunen, deswegen geh ich halt auch erstmal davon aus, daß das anders gemeint sein muss.
      Daß Gates und seine Kollegen Drecksäcke sind, daß bezweifel ich übrigens nicht, das neuere Video bei Aspen find ich da aber wesentlich bedenklicher…

      Leave a Reply
    Tweets

    RELATED BY