Share

Der wahrscheinlichere Todestag von bin Laden: Der 14. Dezember 2001

Am 27. Dezember 2001 wurde das letzte Video ausgestrahlt, das mit Sicherheit den Terrorführer zeigt – produziert wurde es laut Experten irgendwann zwischen dem 16. November und 14. Dezember desselben Jahres. CNN-Korrespondent Dr. Sanjay Gupta kommentierte diese Aufnahmen des schwächlichen, grauen, mageren 44-Jährigen der seine gesamte Linke Seite nicht zu bewegen schien

Experten und Insider hielten es für äußerst wahrscheinlich, dass Osama bin Laden bereits in den Tagen vor dem 15. Dezember 2001 nach ernsten gesundheitlichen Problemen verstorben war. Sämtliche Video- und Audiobotschaften von ihm nach 2001 waren Zusammenschnitte älteren Materials und Doppelgänger. CIA-Veteran Robert Baer, auf dessen Lebensgeschichte der Hollywood-Film Syriana basiert, erklärte:

“Ich glaube es gibt da eine riesige Industrie von Auftragnehmern, Firmen und Experten, die auf einen lebenden bin Laden angewiesen sind, denn sie alle fressen aus ein und demselben Trog.”

Am 27. Dezember 2001 wurde das letzte Video ausgestrahlt, das mit Sicherheit den Terrorführer zeigt – produziert wurde es laut Experten irgendwann zwischen dem 16. November und 14. Dezember desselben Jahres. CNN-Korrespondent Dr. Sanjay Gupta kommentierte diese Aufnahmen des schwächlichen, grauen und mageren 44-Jährigen der seine gesamte Linke Seite kaum zu bewegen schien:

“Menschen mit akutem Nierenversagen haben ein erhöhtes Schlaganfallrisiko. Er könnte einen Schlaganfall erlitten haben und kann daher die linke Seite nicht mehr bewegen.”

Pakistans Präsident Musharraf ließ in einem Bericht verlauten, bin Laden hätte zwei Dialysemaschinen nach Afghanistan importieren lassen. Dr. Gupta kommentierte, wie kompliziert und gefährlich diese Behandlung auf der Flucht in staubigen Hölen und primitiven Hütten gewesen sein muss:

“[Die Maschinen] benötigen sauberes Wasser und erfordern eine sterile Umgebung – das Infektionsrisiko ist hierbei extrem hoch.”

Mindestens ein Nierenspezialist wäre nötig gewesen, der ständig Bin Ladens Blut untersucht und das passende Dialysat auswählen kann, sowie ein Techniker und Assistenten. CBS News berichtete unter Verweis auf Augenzeugen am 28. Januar 2002,  dass bin Laden sich am 10. September 2001 in einem Militärkrankenhaus in der pakistanischen Stadt Rawalpindi, in der Nähe von Islamabad aufgehalten hätte. Dort befindet sich auch das Hauptquartier der pakistanischen Streitkräfte.  Wäre er um ein Haar an 9/11 oder unmittelbar danach verstorben?  

Jedes Mal wenn sich US-Präsident George W. Bush in einer politischen Zwickmühle befand, tauchte Bin Laden oder eine der anderen Führungsfiguren von al-Kaida zum günstigsten Zeitpunkt auf und ließ ihn als den verlässlichen Führer im Krieg gegen den Terror erscheinen. Wenige Tage vor den Präsidentschaftswahlen 2004 erschien beispielsweise ein zweifelhaftes Videoband von bin Laden, in dem er sich implizit auf die Seite von Bushs Konkurrenten John Kerry stellte und den Amtsinhaber verbal attackierte. Das Resultat waren 6 zusätzliche Prozentpunkte und eine weitere Amtsperiode des Texaners. Beide Kandidaten schrieben das Ergebnis hinterher dem bin-Laden-Video zu. Der berühmte Nachrichtensprecher Walter Cronkite unterstellte sogar öffentlich, dass es sich bei der Sache um eine Inszenierung Karl Roves gehalten haben könnte.

“Ich dachte es würde helfen,”

sagte Bush gegenüber Bill Sammon, dem Korrespondenten des Washington Examiner.

“Ich dachte es würde Leute daran erinnern, dass wenn bin Laden nicht Bush als Präsidenten möchte, an Bush nicht so viel falsch sein kann.”

Vor jeder jährlichen Ansprache zur Lage der Nation erschien entweder bin Laden oder dessen rechte Hand al-Zawahiri und verurteilte Bush, worauf jener dann wiederum die Gelegenheit hatte die Terrorführer zu zitieren und zu betonen, warum das Volk ihren Oberbefehlshaber unterstützen müsse. Die Organisation die die Terrorvideos veröffentlich hat, IntelCenter, ist nichts weiter als eine Frontorganisation des Pentagons und der CIA, wie wir seit Jahren ausführlich berichten.

Zwei ehemalige CIA-Funktionäre gaben zu, ein Video fabriziert zu haben in dem Geheimdienstfunktionäre sich wie Osama bin Laden und seine Vertrauten kleideten, um den Terrorführer im mittleren Osten zu diffamieren. Die Details werden ausgeführt in einem Artikel der Washington Post des Investigativreporters und ehemaligen Funktionärs des Armeegeheimdienstes Jeff Stein. Laut Steins Quellen hätte die Abteilung der CIA für den Irak im Vorfeld der Invasion von 2003 in Erwägung gezogen, ein Video zu fälschen das Saddam Hussein bei sexuellen Handlungen mit einem männlichen Teenager zeigen soll. Der Irak sollte gemäß dieser Idee mit Kopien dieses Videos überschwemmt werden. Laut ehemaligen CIA- Funkionären wurde dieser Vorschlag nie umgesetzt, da nicht die erforderliche Einigung zustande kam zwischen der CIA-Abteilung für den Irak und dem Technischen Dienst der CIA. Die beiden Quellen enthüllen jedoch, dass der Geheimdienst mindestens ein gefälschtes bin Laden-Video produziert hat.

Die CIA erstellte tatsächlich ein Video, in dem ein bin Laden sowie seine vermeintlichen Vertrauten an einem Lagerfeuer zu sehen sind, wie sie Alkohol trinken und sich mit Jungen vergnügten. Der ehemalige Geheimdienstfunktionär erinnert sich mit einer gewissen Belustigung an die Sache und erklärt, dass sich ‘Leute vom Personal mit dunklerer Haut’ als Schauspieler betätigt hatten.

Stein erfuhr, dass das Projekt nach einem Stillstand vom Militär übernommen wurde:

Die CIA hatte laut den ehemaligen Geheimdienstfunktionären nicht wirklich genügend Geld und Expertise um die Projekte durchzuführen. ‘Das Militär hat sie übernommen,’ meinte einer der beiden. ‘Sie hatten Leute für psychologische Kriegsführung unten in Fort Bragg’ beidem Armeezentrum für spezielle Kriegsführung.

Diese jüngste Enthüllung in den Massenmedien ist die sprichwörtliche Spitze des Eisberges. Steckte eine Truppe CIA-Funktionäre “mit dunklerer Haut” hinter dem berüchtigten bin-Laden-Video vom Dezember 2001, das angeblich in einem Haus in Dschalabad gefunden wurde nachdem Anti-Taliban-Streitkräfte vorgerückt waren? Auf der Aufnahme sah man einen übergewichtigen Bin Laden mit dicker Nase der darüber lacht und Witze reißt, wie er 9/11 ausgeführt hätte.

Die Übersetzung war ebenfalls fehlerhaft um die Meinung des Publikums zu manipulieren. Der “bin Laden” im Video überhäufte zwei der Flugzeugentführer mit Lobpreisungen, nannte jedoch nicht deren korrekte Namen. Er benutze die falsche Hand zum Schreiben und trug Goldringe, was im muslimischen Glauben völlig tabu ist. Trotz der fehlenden Ähnlichkeit zum echten bin Laden erklärte die CIA das Band zum offiziellen “9/11-Geständnisvideo”. In einem weiteren Band, nur Wochen vor der Invasion des Iraks, solidarisierte sich ein vermeintlicher bin Laden mit Saddam Hussein.

Die Erläuterung der CIA-Quellen, dass das Projekt irgendwann nach 2003 vom Pentagon übernommen und drastisch verbessert worden ist, passt zusammen mit der verbesserten Qualität der bin-Laden-Videos in späteren Jahren; darunter das Video welches unmittelbar vor den US-Präsidentschaftswahlen 2004 veröffentlicht wurde und das Band von 2007, in dem bin Laden einen gefärbten Bart zu tragen scheint.

Es wäre lächerlich zu leugnen, dass die CIA bin Laden und die restlichen Mudschahedin ab 1979 ausgebildet hatte um gegen die Sowjets zu kämpfen. Der ehemalige FBI-Agent Ted Gunderson enthüllte dass bin Laden 1986 Sherman Oaks in Kalifornien unter seinem CIA-Codenamen besucht hatte im Zuge der Operation bei der die USA mit Hilfe von Frontorganisationen einen Stellvertreterkrieg mit den Sowjets kämpfen wollten. Laut mehreren Berichten, die zuerst aus einer undichten Stelle bei den französischen Geheimdiensten herrührten, traf sich bin Laden mit zwei CIA-Agenten im Juli 2001 beim American Hospital in Dubai, nur zwei Monate vor den Anschlägen des 11. September. Obwohl bin Laden bereits auf der FBI-Liste der meistgesuchten Verbrecher stand für seine angebliche Rolle bei den Anschlägen auf Botschaften in Tansania und Kenia, wurde er nicht verhaftet von den Agenten, die später mit dem Treffen prahlten.

Die ehemalige FBI-Übersetzerin Sibel Edmonds enthüllte, dass die USA “enge Beziehungen” zu bin Laden und den Taliban “bis hin zum elften September” unterhielten.

18 Comments on this Post

  1. im dezember 2001 gabs sogar von FOX NEWS eine meldung über seinen tod ;-)

    http://www.foxnews.com/story/0,2933,41576,00.html

    Reply
    • Es gab mehr als eine Meldung über seinen Tot (z.B. Washington Times, 23.12.2010: “…In 2008, former CIA case officer Robert Baer asserted, “Of course he’s dead…” (http://www.washingtontimes.com/news/2010/dec/23/osama-bin-laden-is-dead/)

      Heute kam ein Kollege zu mir und meinte “Bin Laden ist tot!” Ich meinte nur “schon wieder oder immer noch?” Nach dem ich ihm dann diverse Zeitungsmeldungen über Bin Laden’s “ersten” Tot gezeigt hatte, hat er etwas sparsam geschaut…

      Übrigens: Wer heute die Glotze anmacht und weiss was los ist, wird vermutlich direkt aufs Klo rennen… Was da wieder an Propaganda rund um die Uhr abgeht, einfach unglaublich.

      Reply
  2. @derIntendant: Nix für ungut aber wenn das alles lächerlich für dich is was user hier berechtigterweise über diese Farce posten und wir sowieso maximal für die Masse ein Zeitverteib sind….WARUM BIST DU DANN EIGENTLICH HIER DIE GANZE ZEIT ONLINE????? UND ANTWORTEST INNERHALB VON 3 MINUTEN AUF MEINEN POST??? ENTWEDER DU HAST ECHT NIX ANDERES ZU TUN ALS DICH MIT “VERSCHWÖRUNGSSPINNERN” ABZUGEBEN DIE DEN TEUFEL AN DIE WAND MALEN ODER ES IS DEIN JOB ALLES INS LÄCHERLICHE ZU ZIEHEN!!! In jedem Fall stellst dich selber hier bloß mit deiner Obrigkeitshörigkeit^^ xD. Ach ja….und solange es nicht du bist der mir was neues beibringt bin ich für alles offen^^ ^^ ^^ xD

    Reply
  3. @Alex: Gabs da nicht ne Doku von Alex jones in der sogar der angeblich wirkliche Name von “Osama” genannt wurde im zusammenhang mit 9/11 und das er angeblich vorher jahrelang ein CIA Agent/Spion war?
    Thomas irgendwas oder so? Bitte korrigiert mich wenn das ned stimmt. waren soooo viele Dokus in den letzten Jahren….komm da manchmal durcheinander.

    Reply
  4. Ich mag ja vlt nicht der netteste mensch sein aber…ok. Erzähl BITTE was du zu sagen hast und überzeuge mich mit Fakten das die offizielle Berichterstattung kein Fake ist. Warum sollte man so schnell wie man ihn nach über 10 jahren Phantomleben endlich gefunden hat ihn ohne nachzudenken exekutieren, die leiche im meer versenken UND dann noch so ein miserables Foto vom angeblichen Kopfschuß publizieren. Hast du schonmal einen Kopfschuß gesehen? Keine ahnung ob die geschmaklose Seite noch existent ist aber schau mal unter rotten.com . Da gibts genug material für derartige recherchen. Nie und nimmer wurde der Mann auf dem Foto mit einem Kopfschuß eines scharfschützen hingerichtet. Was für beweise gibts sonst noch für Osamas Tod? Ich Bitte um erkenntnis.

    Reply
    • Seit 2009 existiert dieses Fotot von Osama bin Laden.

      ——————————
      Nachdem der Tod des al-Quaida-Anführers Osama bin Laden bekannt wurde, dauerte es nicht lang bis erste vermeintliche Fotos des Leichnams auftauchten. Die Bilder kursierten nicht nur im Internet, der pakistanische TV-Sender Geo TV übernahm das Bild und verbreitete es im Fernsehen sowie im Internet. Bereits kurz danach mehrten sich die Berichte, dass es sich um eine Fälschung handle, was sich auch schnell bestätigte.

      Experten vom MSNBC Photoblog waren die Ersten, die an der Echtheit der Bilder zweifelten. So fanden sie heraus, dass die neuen Fotos auf einem älteren Bild basieren könnten, die den al-Quaida-Anführer noch lebend zeigen. Später gestand auch der pakistanische TV-Sender den Fehler ein, die Montage kursierte demnach bereits seit 2009 im Netz.
      ——————————–
      http://futurezone.at/digitallife/2944-foto-von-totem-osama-bin-laden-gefaelscht.php

      Einige Wochen zuvor (so um den 19.4) wurde dieses Foto offensichtlich erneut gezeigt (wie z.B. hier [IK] i-wo auch in einem Kommentar erwähnt.).

      Einige Tage später, am 26.4 droht die angebliche Nr.3 Al Qaidas Khalid Sheikh Mohammed damit, dass sie nukleare und chemische Vergeltungsschläge gegen Europa und die USA richten werden, falls Osama bin Laden getötet oder verhaftet werden würde.

      ——————————

      One of the terrorist group’s most senior figures warned that al-Qaeda had obtained and hidden a nuclear bomb in Europe that would be detonated if Osama bin Laden was killed or captured.

      Khalid Sheikh Mohammed, the al-Qaeda mastermind currently facing trial in America over the 9/11 atrocities, was involved in a range of plans including attacks on US nuclear plants and a “nuclear hellstorm” plot in America.
      ——————————-

      Zusammengefasst: Das Foto existiert schon lange und wurde einige wochen zuvor erneut publiziert, auch wenn nicht auf breiter Front. Kurz vor der “Erfolgsmeldung” gibt es eine “Drohung” von Al Quaida diesbezüglich.
      Dann wurde Osama in der Nacht vom 1.5 auf den 2.5 angeblich mit einem Kopfschuss getötet, Fototgrafiert und seine Leiche doch recht schnell im Meer versekt.

      Zitat von Galileo (gestern):
      “wurden umgehend Fotots von der Leiche gemacht. Doch warum wurde sie noch nicht veröffentlich?”

      Kein Wort über den Aufgeflogenen Fake. Ich weiss nicht von wem dieses Foto als erstes Veröffentlich wurde, aber man muss ganz klar festhalten, dass dieser Fake Aufrecht erhalten worden wäre, wenn er nicht sofort als solcher enttarnt worden wäre.

      Nu kommen die massiven Terrorwarnungen usw. US Botschaften werden in höchste Alarmbereitschaft versetzt, Reisewarnungen usw. usf.
      Dazu die äußerungen von Robert Shapiro (Nur ein Terroranschlag kann Obama retten)..

      hmmm….

      Verkacktes Spiel würd ich sagen.. ;)..

      Reply
    • Ergänzung: zu dem Sender Geo TV

      —————————–
      Formal multi-disciplinary training has been given to 500 members of GEO staff including all producers, reporters, writers, camerapersons and editors by Intelligent Media Consultant
      Its member team comprising of CNN, BBC producers, cameramen, editors and presenters were split in Dubai and Karachi for 5 months to complete the training
      Multi-disciplinary training provided familiarity with camera operation, reporting, editing and production functions to reduce long term costs and to develop individual multitasking ability within a teamwork environment
      All personnel who have undergone training have signed a 2 year bond with the company
      Continuous training cadres have been set up with regular workshops and quarterly refreshers in all disciplines
      —————————–
      http://geo.tv/geopages/corporate_profile.htm

      Das Foto wurde offensichtlich von “Al-Arabiya” verbreitet..

      http://photoblog.msnbc.msn.com/_news/2011/05/02/6568249-webs-bin-laden-death-photo-just-the-photo-is-fake

      und hier mal Bilder des gebäudes ect.pp.
      http://photoblog.msnbc.msn.com/_news/2011/05/02/6569239-osama-bin-ladens-hideout-revealed

      Kann man auch übrigends sehen was die Bildzeitung aus diem Haus gemacht haben. EIne 1 Hektar Festung mit 5,5 Meter hohe Mauern.
      (Punkt eins: diese höhe wird nur auf einem kleinen Stück erreicht; Punkt zwei: die höhen sind gar nicht so unnormal in der Gegend)

      Und das Lustige is mal wieder..
      (auch wenn 1 std. Fahrt nicht gerade “um die Ecke” ist)

      —————————–
      Osama bin Laden wohnte in Pakistan in der Nähe von Militär und Geheimdienst – das bringt die Regierung in Erklärungsnot

      (…)

      Der Al-Qaida-Gründer musste sich nicht etwa in einer unwirtlichen, finsteren Höhle verstecken. Nein, der meistgesuchte Mann der Welt wohnte offenbar unbehelligt in einem der besseren Wohnviertel Abbottabads direkt vor der Nase von Pakistans sonst allwissendem Militär und Geheimdienst.
      —————————-
      http://www.tagesspiegel.de/politik/im-zentrum/4125056.html

      Was hier erreicht werden soll ist ja hoffentlich klar ;)..

      Reply
  5. …alles schaut gespannt dahin, wo die bunten bilder sind,

    und auf der andern seite lacht,
    der der die bilder hat gemacht,

    treibt sein spiel in aller ruh,
    denn keiner sieht ihm dabei zu,

    Reply
  6. @ Aratron
    Man sollte solche Internet Seiten begrüssen, anstatt diese runter zu buttern!!!
    Wir alle werden von den Main Stream Medien verarscht, wenn Dir diese Seite nicht gefällt, schaue Dir doch Sat 1 an!!

    Du wirst sehen, dass bald Beweise geliefert werden!!
    Liebe Grüsse
    Sonja

    Reply
  7. Meint ihr sie haben die Leiche noch und biegen und verschandeln sie bis die Fotos stimmen(Fotoshooting)?

    Reply
  8. @ThornSonja: Fällt es dir so schwer zu lesen?
    Eigentlich sieht selbst ein Blinder raus das ich mich FÜR IK-TV und Alex ausgesprochen habe….um noch deutlicher für Leute wie dich zu werden: Ich glaube NICHT an die offizielle Berichterstattung und habe meinerseits dort oben den Intendanten angesprochen mir und uns anderen doch bitte plausible Gründe zu nennen warum die offizielle berichterstattung STIMMEN SOLLTE!!!!

    Lerne Deutsch oder besser zu lesen…alle anderen hatten kapiert worauf ich hinaus wollte. Und mehr als “die geforderten Beweise sind in arbeit” kam nicht vom Intendanten was ja alleine auch wieder für sich spricht. beweise gibts entweder oder nicht aber die beweise sind in ARBEIT??? Was denn…noch mehr Photoshop?^^ Und nur so nebenbei….ist dir aufgefallen liebe Sonja das du dir da oben in 2 Sätzen selbst wiedersprichst?^^ “Wenns dir nicht gefällt sieh dir sat1 an” und “die beweise werden noch geliefert” ???? Zuerst pro ik und dann pro Intendant???? du bist lächerlich….^^ Blödheit ist die einzige Sünde liebe Sonja :D

    Reply
    • was gehtn bei dir ab, schlecht geschlafen oder irgendwo übertrumpft worden? Gehst hier auf Sonja los, bezeichnest sie als blöd, obwohl vermutlich JEDEM ausser dir aufgefallen is was sie damit sagen wollte. fürs nächste mal: nächstes mal UNBEDINGT absichern sonst stehst nach deinen klugscheisserein immer so nackt und begossen da…

      Reply
  9. @one truther more: Ich glaube schon. Wirkliche Beweise kanns ja keine geben. Sonst würd ma nicht so komisch herumeiern seitens Washington^^

    Reply
  10. Der Intendant
    Weil wir Denken können!

    Reply
  1. By Osama bin Laden ist tot! - Seite 12 on 05/06/2011 at 19:14

    [...] [...]

  2. [...] [...]

  3. [...] erste Fake-Video der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Sonst hätte er sich wohl zu Wort gemeldet. Der wahrscheinlichere Todestag von bin Laden: Der 14. Dezember 2001 – INFOKRIEG.TV Top-Insider der US-Regierung: Bin Laden starb 2001, 9/11 war eine Operation unter falscher Flagge [...]

Leave a Comment